Keinen Bock mehr auf Mercedes

Diskutiere Keinen Bock mehr auf Mercedes im Automobiles Allerlei Forum im Bereich Rund ums Auto; Ich schreibe einfach mal die Gedanken auf, die so seit einigen Wochen in meinem Kopf herumschwirren... Ich war immer großer Mercedes-Fan....

  1. #1 V6-Tony, 24.04.2005
    V6-Tony

    V6-Tony

    Dabei seit:
    03.04.2004
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    E 350 (211), CLK 200K (209)
    Verbrauch:
    Ich schreibe einfach mal die Gedanken auf, die so seit einigen Wochen in meinem Kopf herumschwirren...

    Ich war immer großer Mercedes-Fan. Wahrscheinlich ist die Familie schuld, die schon seit "immer" ;) Mercedes fährt.
    Ausserdem fand ich immer das Image gut, eben "deutsche Wertarbeit". Nur leider ist genau das in der letzten Zeit nur noch eine Lachnummer.

    Wenn ich mal scharf um eine Kurve fahre oder einen Kickdown mache, habe ich immer Angst das irgendwas an der Karre kaputt geht. :sauer: Ich fahre zugegebenermaßen häufig recht rasant. Letztens habe ich eine Kurve am Limit genommen, in der Kurve war noch eine Bodenwelle, und plötzlich war kein Gang mehr drin!! Gas gegeben, der Wagen war im Leerlauf.

    Das selbe vor einigen Monaten. Überholmanöver, Kickdown, ich scher auf die Gegenfahrbahn aus, kein Gang mehr drin!! :sauer:

    In beiden Fällen hat es dann etwas gedauert (ca. 5 Sekunden) dann hat die Automatik wieder einen eingelegt.

    Überhaupt beim Kickdown knallt die Automatik die Gänge manchmal böse hart rein.
    Und dann die Schaltpausen. Der 15 Jahre alte BMW eines Bekannten schaltet deutlich (!) schneller.

    Also im Grunde genommen nervt mich die Automatik ohne Ende, ansonsten ist der CLK schon toll.

    Jetzt überlege ich gerade was mir noch an dem Wagen mißfällt. Ach ja: der 320er Motor zwischen 5500 und 6000 Umdrehungen hört sich kreischend ungesund an, ich höre da immer ein "Nein, bitte nicht!!" raus ;)

    Das war es eigentlich, was ich an dem Auto zu meckern habe. Abgesehen davon finde ich ihn super schick, die Qualitätsanmutung innen wie außen ist auch absolut ok. Die ganze Sonderausstattung ist sehr angenehm und (bis jetzt) unproblematich.

    Aber grundsätzlich habe ich nicht das Gefühl (wie beim 124er), dass der Wagen locker 200.000 oder 300.000 KM läuft.
    Und das Image von Mercedes ist in meinen Augen völlig dahin. Warum, kann man ja hier zu Genüge nachlesen. Insbesondere Elektronikdefekte ohne Ende, das muss ich nicht haben. Ich bin nicht bereit so viel Geld für ein Auto auszugeben und es dann ständig in der Werkstatt vorbei zu bringen.

    Hinzu kommt, dass ich schonmal einige Jahre einen Mazda gefahren bin und der Wagen war WIRKLICH unproblematisch. Schlüssel umdrehen und er lief. Anmerken muss ich hierbei jetzt, das mich sowohl mein 124er wie auch der CLK noch nie im Stich gelassen haben, es ist eben nur dieses Gefühl, wie weiter oben beschrieben... "was geht wohl als nächstes kaputt?". Vielleicht liegt das aber auch an zu viel Lektüre von diesem Forum ;)

    Tja, das wollte ich nur mal loswerden :prost
     
  2. #2 spookie, 24.04.2005
    spookie

    spookie Guest

    Nun wenn Du nach dem CLK auf eine andere Marke wechselst ist das Deine Entscheidung. Jeder muss das fahren was er will und wozu er wirklich Laune hat. Abwanderungen bei jeder Marke sind normal und manchmal braucht der Mensch auch einfach mal was neues.
     
  3. #3 V6-Tony, 24.04.2005
    V6-Tony

    V6-Tony

    Dabei seit:
    03.04.2004
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    E 350 (211), CLK 200K (209)
    Verbrauch:
    Ja, da hast du wohl recht. Könnte mir auch gut vorstellen, dass ich mal einige Jahre ein anderes Fabrikat fahre und dann wieder zu Mercedes wechsel.

    Aber noch was anderes, was mir gerade einfällt, zum "Image": Wenn ich einen W211 sehe, denke ich nicht "wow, was für ein toller Wagen" sondern ich denke "oh, der Arme, hat soviel Geld für das Auto bezahlt und nur Ärger damit"... ;)
    Ich war letzte Woche auf einer Hochzeit. Das Brautauto war ein schwarzer W211 - mit Blumenschmuck auf der Motorhaube, sah wirklich super aus! Nach der Trauung sind wir dann hupenderweise durch die Stadt gefahren und dann ist an dem W211er die HUPE kaputt gegangen!!! Wurde immer leiser, bis sie schließlich keinen Ton mehr von sich gab. Da fällt mir ehrlich nichts mehr zu ein, ich finds nichtmal mehr lustig.
     
  4. #4 spookie, 24.04.2005
    spookie

    spookie Guest

    Das ist dann mal richtig peinlich, sieht man mal an wievielen Punkten die Qualitätsprobleme sitzen, das kann man im Nachhinein gar nicht mehr ausmerzen selbst mit mehreren Rückrufen, kann man nur hoffen dass die neueren Modelle endlich zum alten Image zurückkehren, grosser Knackpunkt die neue S-Klasse und der neue C in 2007.

    hotw hat Mercedes gefahren, glaub ich 2 und dann kam sein aktueller 5er BMW mit dem er zufrieden ist, aber so im Grunde will er schon wieder mal einen Stern fahren, also ist noch Hoffnung =) =)
    Ein Wechsel zum Aufwachen tut gut, sehe es selbst: im August wird mein Firmen A4 2 Jahre alt, hatte auch schon bisschen Probleme mit der Elektronik, andere Marken sind auch nicht viel besser, die überfüllte Elektronik macht allen das Leben schwer.
     
  5. #5 V6-Tony, 24.04.2005
    V6-Tony

    V6-Tony

    Dabei seit:
    03.04.2004
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    E 350 (211), CLK 200K (209)
    Verbrauch:
    Und da fällt mir noch was ein, das passte wieder so ...
    Da war vor einigen Wochen ein ganzseitiger Artikel in der Tageszeitung "Die Welt" von einer Journalistin die auf ein Mercedes/AMG Event eingeladen war. Die sind dann mit AMGs irgendwo in Finnland (?) über zugefrorene Seen gebrettert. Jean Alesi war glaube ich auch dabei ... und als er dann mit einem AMG über das Eis driftet schaltet der Wagen in den Notlauf... Der AMG Techniker dann sein Notebook drangehängt und kurze Zeit spät lief der Wagen wieder.
    Aber das wieder so typisch...

    Oder KIMI heute mittag!!! :sauer:

    Ich hör jetzt auf :wink: :prost

    Eine angenehme Woche wünsche ich Euch!
     
  6. Haetni

    Haetni

    Dabei seit:
    17.08.2004
    Beiträge:
    596
    Zustimmungen:
    3
    Auto:
    Mercedes-Benz C180 Esprit
    Verbrauch:
    Made in Germany.

    Dises Label wurde ursprünglich von den Engländern eingeführt um von schlechter Qualität zu warnen!

    Das ist kein Witz sondern tatsache die man in den Geschichtsbüchern (oder sonst wo) nachschlagen kann.

    Mit der Zeit wurde daraus aber ein Qualitätszeichen, weil sich die Deutschen mehr mühe gegeben haben. Jetzt scheint es allerdings wieder an bedeutung als Qualitätsstandart zu verlieren!

    Schade.

    Also: Nix mehr Made in Germany shoppen. That's it. Sorry folks.
     
  7. eggett

    eggett

    Dabei seit:
    11.11.2003
    Beiträge:
    7.592
    Zustimmungen:
    3
    Vielleicht ist es aber auch so, dass man einen Mercedes nicht unbedingt mit einem Tiefflieger verwechseln sollte.

    Bei dauernden Kickdown und Drehzahlorgien bis an den Begrenzer würde ich mir auch Sorgen machen, wie lange die Mechanik so halten wird...

    :rolleyes:
     
  8. #8 RaveStar, 25.04.2005
    RaveStar

    RaveStar

    Dabei seit:
    14.04.2004
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    w215
    ich hab auch immer Angst um meine Automatik.....

    Bei knapp über 100 000 Km hatte ich "vielleicht" wegen nem Kickdown nen Getriebe schaden!
    Nix Garantie oder so, selber bezahlt! Auto war eine Woche weg.
    Neues Getriebe, lief wieder wie vorher.

    Wieder 7 Tage später an der Ampel den "1" Kickdown gemacht mit dem neuen Getriebe... was ist passiert? Ich kam noch 50 Meter weit, Getriebeschaden! Zum Glück dann ja diesmal nen Garantiefall.
    Aber nun war das Auto wegen der Garantieabwicklung 14 Tage weg...
    Beim zweiten mal haben Sie es auf einen Materialfehler geschoben....

    In 4 Wochen durfte ich also 1 Woche meinen Benz fahren den Rest 1.2er Lupo.....

    Da fass ich mir echt an den Kopf, hab jetzt jedesmal angst wenn ich nen Kickdown mache wann das Getriebe wieder seinen geist aufgibt... weil Lupo fahren macht nich soviel spaß ;-)

    Sonst muss ich aber sagen ist meiner Technisch 1A Optisch bis auf etwas Rost auch.

    Aber bis jetzt nicht zu vergleichen mit meinem ersten w123 (Benziner) der lief und lief und auch bei 300 000 km war noch kein Ende in sicht....


    Trotzdem würd ich wieder Mercedes fahren, andere Marken haben auch ihre Macken
     
  9. #9 spookie, 25.04.2005
    spookie

    spookie Guest

    Getriebe schonen? Wozu, läuft perfekt und hat 195tsd auf der Uhr :D
     
  10. #10 avantgarde, 25.04.2005
    avantgarde

    avantgarde

    Dabei seit:
    07.09.2002
    Beiträge:
    5.604
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    matik
    Es ist ein trugschluss zu glauben, andere Hersteller hätten nicht diese Probleme.

    Der W211 ist ein solides Auto, welches mitlerweile auch nicht mehr fehleranfällig sein dürfte. Ausnahmen gibt es auch hier.

    In der Familie meiner Freundin fahren Sie nur Audi, die höre ich ständig jammern, wie viel doch da und hier defekt ist. Die beneiden mich, dass ich einen unafälligen Daimler fahre.

    Und nun mal im Ernst: Jedes Auto hat mal macken - das der Gang rausspringt ist sicher ungewöhnlich, aber den Wagen würd eich dann auch bei meinem DC Händler so lange auf den hof stellen, bis das wieder geht.

    Der Opel meines Studienkollegen sprang unter 0 Grad nie an - und der Renault Espace eines Bekannten springt bei 20 versuchen 1x nicht an - Renault kennt das Problem, leider nicht die Lösung. Bei Volvo gehen die Motoren im Drehzahlbereich zwischen 3.000 und 4.000 U/min beim herunterschalten einfach aus - Elektronik weg, Servo weg alles aus. Der Audi TT bricht beim Bremsen aus (ok ist schon älter), beim X5 fallen die Pedalen einfach ab, aber BMW spricht von einem nicht sicherheitsrelevanten Problem (!), usw. usw.

    Egal für welchen Hersteller Du dich entscheidet, die Probleme kannste immer haben:

    Ich resümiere mal meine Defekte am E430 4matic:

    - vor ca. 3 Monaten: Command spricht nicht mehr auf eingaben an. Beim nächsten Start war wieder alles in Butter:

    das war es schon (Klopf auf Holz). Ich habe jetzt ca. 75.000 km auf der Uhr und der Wagen ist Baujahr 2001.

    Ava
     
  11. #11 runningblacky, 25.04.2005
    runningblacky

    runningblacky

    Dabei seit:
    06.07.2004
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Also wenn ich deinen Beitrag richtig verstehe, kritisiertst du dass der Motor bei 6000 upm angestrengt klingt und dir beim Kurvenfahren am Limit ( ob das im öffentlichen Straßenverkehr vertretbar ist? Ich bin jedenfalls froh, dir nicht auf der Gegenfahrbahn begegnet zu sein.) der Gang herausgesprungen ist und dich die Automatik sowieso nervt.

    Vielleicht solltest du ein Fabrikat wählen, dass seine Leistung bei höheren Drehzahlen erreicht ( BMW M5, Honda S2000) und in jedem Fall eine Handschaltung hat.

    Das sind deine persönlichen Vorlieben - da kann aber Mercedes nicht dafür.

    Ich habe übrigens auch mal einen Mazda 626 gefahren. Ein absolut zuverlässiges und problemloses Auto. Aber es hat nicht einen Tag spass gemacht damit zu fahren. Emotionslos ohne Ende!
     
  12. E290TD

    E290TD

    Dabei seit:
    10.02.2004
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    0
    @ Ravestar
    Ist dein Wagen von Brabus umgebaut worden mit Kompressor ??
    Vllt. liegt es daran das ständig dein Getriebe aufgefressen wird...

    Ich würde da mal bei Brabus anfragen was die dazu meinen

    mfg- OLe
     
  13. #13 RaveStar, 25.04.2005
    RaveStar

    RaveStar

    Dabei seit:
    14.04.2004
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    w215
    Das mit dem Getriebe hat man mir bei DC so erklärt:
    Bei einem Kickdown kann es bei der Leistung meines Wagens dazu kommen das die "bänder" im getriebe verschleißen (keine ahnung was das sein soll) da frage ich mich doch wasn mit E55 usw. ? Haben die ein anderes Getriebe verbaut?

    Brabus hat bei mir nur seine Finger außerhalb des Motorraums im spiel :-)

    Ich hab noch die "4 Gang" Automatic, sollte diese nicht robuster sein als die 5 gang?

    Was natürlich auch sein kann das der vorbesitzer des Wagens (68 Jahre jung) den wagen wie ein bekloppter gefahren ist und deswegen das Getriebe schon einen weg hatte glaube ich aber weniger.
     
  14. #14 V6-Tony, 25.04.2005
    V6-Tony

    V6-Tony

    Dabei seit:
    03.04.2004
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    E 350 (211), CLK 200K (209)
    Verbrauch:
    @runningblacky und eggett

    Klar, ihr habt schon recht, ein Mercedes ist nunmal kein Sportwagen. Da ändern auch 200+ PS nichts dran.
    Aber trotzdem bin ich der Meinung das auch ein Mercedes sportliche Fahrweise abkönnen muss!
    Heisst das im Umkehrschluss dass ein Mercedes kaputt geht wenn man ständig Kickdown macht und die Gänge ausdreht? Toll. ;)

    Und mit den Qualitätsproblemen anderer Hersteller habt Ihr natürlich auch recht. Es ist nunmal die Elektronik hauptsächlich schuld. Insofern hinkt natürlich auch der Vergleich mit einem - wie in meinem Fall - Mazda aus dem Baujahr 1989. Wo keine Elektronik drin ist, kann auch nichts kaputt gehen.

    Aber irgendwie bin ich trotzdem nicht bereit, Elektronikdefekte zu akzeptieren. Wenn die Technik nicht ausgereift ist, hat sie im Wagen nichts verloren!! Das ist jedenfalls meine Meinung!
    Und dann könnte ich mich fürchterlich aufregen, wie die Werkstatt mit solchen Problemen ungeht (oder umgehen muss). Fehlerspeicher auslesen, blind irgendwelche Teile tauschen :sauer: Das kanns doch nicht sein!
    Ein Teil meines Jobs sind programmiertätigkeiten. In der Regel sind die natürlich nicht so komplex wie die Elektronik eines Autos. Aber bevor eins meiner Programme "raus geht", wird das Ding auf Herz und Nieren getestet. Und die Fehlerhäufigkeit ist hinterher sehr gering. Warum geht das bei den Automobilherstellern nicht? Was sitzen denn da für Leute an den Computern? :motz: Ich kann es jedenfalls nicht! nachvollziehen.
     
  15. #15 spookie, 25.04.2005
    spookie

    spookie Guest

    @Tony
    Da dürfte einfach das Problem die Zeit sein. Es wird getestet, jedoch haben die Leutz auch viel zu wenig Zeit um die ausgiebig zu testen, die Modellzyklen sind viel zu klein. Als der W203 vorgestellt wurde, war intern schon die Form des W204 in Diskussion und die Modellpflege schon halb abgeschlossen. Ist ja bei allen Herstellern dasselbe, die Modelle folgen zu knapp aufeinander (ich mein damit nicht den G, der ist ja von diesen Dingen erhaben). Es wird auch Geschwindigkeit gedrückt und es müssen viele neue Modelle sein und das in kürzester Zeit und dann sitzen da vielleicht noch welche, denen ihr Job kein Spass macht oder sich nicht mit vollem Elan dransetzen.

    Mein Dad witzelt immer: wenn man die nahen Parkplätze den MB Fahrern geben würde und alle Fremden weiter weg, dann würd man erstmal sehen welche Leute sich mit der Marke identifizieren und wieviele eigentlich nicht. Mein Dad war früher bei Citroen in der Lehre, dann zu Audi und fuhr Audi, dann zu Mercedes und da sind wir immernoch.

    Hoffe Ihr versteht was ich sagen will.
     
  16. #16 avantgarde, 25.04.2005
    avantgarde

    avantgarde

    Dabei seit:
    07.09.2002
    Beiträge:
    5.604
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    matik
    also ohne das ich viel technische Ahnung mitbringe, so ist es denke ich sehr offensichtlich, dass das gangrausspringen an dem Tuning bei Brabus festzumachen ist.

    Und daraus lernen wir: Tuning bringt nicht den gewünschten Erfolg, denn der Mehraufwand durch Reparaturen und co. würde eine Entscheidung zu einem gleich größeren modell deutlich ausfallen lassen.

    Der 430er hätte gebraucht sicher kaum deutlich mehr gekostet, Tony überlegt ja auch soweit ich mich erinnere schon in diese Richtung, und die Bremsanlage als auch das Getriebe würden dem mehr an Druck locker Stand halten.

    Mein getriebe wird auch oft beansprucht, aber da springt nichts raus - das wäre beim Überholen auch "tödlich" - im wahrsten Sinne des Wortes.

    Ava
     
  17. #17 spookie, 25.04.2005
    spookie

    spookie Guest

    Ein ex-Kumpel hatte damals einen 280CE der war nicht langsam, dann weil der auseinanderfiel kam ein 124er T-Modell her mit Brabus Komplettumbau und schon in der ersten Zeit kamen defekte auf was ärgerlich war, sehr ärgerlich. Kurz drauf verunfallte der Wagen auch noch, dann hat er sich einen E420 geholt und ist seitdem mit allem voll zufrieden und von dem Fieber Tuning geheilt =)
     
  18. #18 ulli1969, 25.04.2005
    ulli1969

    ulli1969

    Dabei seit:
    04.06.2004
    Beiträge:
    3.451
    Zustimmungen:
    4
    Auto:
    Jagdpanther
    Ich denke Mal, dass es kein Auto gibt, dass es über Jahre abkann, permanent getreten zu werden. Ich hatte auch einige S-Klassen (natürlich mit Automatik) aber den Kickdown habe ich kaum nutzen müssen.
    Zum Heizen ists wohl das falsche Auto und der Unterschied zwischen "sportlich fahren" und "heizen, wie ein Irrer" ist ein sehr schmaler Grat....
     
  19. eggett

    eggett

    Dabei seit:
    11.11.2003
    Beiträge:
    7.592
    Zustimmungen:
    3
    Bremsbänder sorgen dafür (wie der Name schon sagt), dass der Gangwechsel weicher vonstatten geht.

    Die Drehzahlunterschiede werden wie bei einer manuellen Kupplung angepasst.

    Man kann sich vorstellen, dass heftiges schalten mit KIckdown eine sehr starke Belastung ist, weil dort hart runtergeschaltet wird.

    Ständig beim Schalter die Kupplung schnacken zu lassen ist auch nicht gerade ratsam... :rolleyes:

    Bei Audi ist die Geschichte mit der stufenlosen Automatik übrigens auch so eine Sache. Das Getriebe fliegt einem fast schon serienmäßig nach geringer Laufzeit um die Ohren (zumindest anfängliche Versionen).
     
  20. #20 RaveStar, 25.04.2005
    RaveStar

    RaveStar

    Dabei seit:
    14.04.2004
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    w215
    bei mir ist zum glück nie der gang rausgesprungen nur der 1.gang ist immer durchgerrutscht es fans im 1. also keine Kraftübertragung mehr statt und das jeweils nach nem KickDown... nunja Qualität hin oder Her sowas darf bei knapp 100 000 km finde ich nicht passieren, alle Insepkt. Getriebeölwechsel usw. wurden gemacht, aber schwamm drüber nun läuft er wieder und läuft und läuft ;-)

    Zum eigentlichen Thema würde ich sagen das man sportlichkeit doch sehr weit differenzieren kann, der eine nennt es Normal der andere sportlich und für den nächsten ist es schon raserei..!


    Ich persönlich möchte möchte komfotables dahingleiten mit dem hauch von Sportlichkeit, also das man weiß das Leistung da ist wenn man Sie brauch :-)

    Und danach sollte man sein Auto kaufen..!
    Porsche um mit 80 über die BAB oder SUV zum Brötchenholen, jeder muss es selber wissen..!
     
Thema:

Keinen Bock mehr auf Mercedes

Die Seite wird geladen...

Keinen Bock mehr auf Mercedes - Ähnliche Themen

  1. R171 SLK springt bei Hitze nicht mehr an

    SLK springt bei Hitze nicht mehr an: Hallo, vielleicht kann mir hier jemand helfen. Mein SLK 200 EZ 2005 springt bei Hitze nicht mehr an. Immer wenn das Auto im Sommer so ca. 2 - 3...
  2. VIN Decoder für Mercedes-Benz

    VIN Decoder für Mercedes-Benz: VIN Decoder für Mercedes-Benz, weil immer wieder danach gefragt wird und man da auch das Erzeuger- und Liefer Datum bekommt. VIN Decoder for...
  3. W220 S500 Mopf startet nicht mehr /Rauch

    S500 Mopf startet nicht mehr /Rauch: Guten Tag Community scön bei euch zu sein. Ich habe ein Problem mit meinem S500 4Matic Mopf. Heute morgen bin ich zur Tankstelle gefahren war...
  4. Daimler will weltweit mehr als 10.000 Stellen streichen

    Daimler will weltweit mehr als 10.000 Stellen streichen: Daimler will weltweit mehr als 10.000 Stellen streichen. Vor einer Stunde im Focus. Daimler will weltweit mehr als 10.000 Stellen streichen Mit...
  5. Suche Mercedes O309D Bus - Fahrzeugidentifikationsnummerliste

    Mercedes O309D Bus - Fahrzeugidentifikationsnummerliste: Hallo, Ich suche eine Liste mit Fahrzeugidentifikationsnummern für den Mercedes O309D Bus. Ich schreibe einen Artikel über die Geschichte des...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden