A-Klasse Kettenspanner beim A160

Diskutiere Kettenspanner beim A160 im A- und B-Klasse Forum im Bereich Mercedes-Fahrzeuge; Hallo Gemeinde, habe eine nette Ergänzung zu den diversen Beiträgen mit Geräuschen oder Klackern aus dem Motorraum. Im Anschluss folgt auch noch...

  1. #1 bonde-mueller, 23.09.2007
    bonde-mueller

    bonde-mueller

    Dabei seit:
    29.04.2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Gemeinde,
    habe eine nette Ergänzung zu den diversen Beiträgen mit Geräuschen oder Klackern aus dem Motorraum. Im Anschluss folgt auch noch eine Frage.
    Mein Fahrzeug: A160 Benziner mit Automatik-Getriebe Bj. 91 74.000 km
    Seit einiger Zeit machten sich Geräusche im rechten Motorbereich bemerkbar. Es begann mit einem kurzen Rasseln oder Klappern während der Startphase. Dieses Geräusch verschwand nach ca. 10 sec. und es blieb ein Geräusch das sich drehzahlabhängig zeigte und wie ein verschliessener Keilriemen klang. Nach intensivem Suchen und Lesen im Forum, war ich mit sicher, dass es der Keilriemen, die Spannrolle sowie die zwei Laufrollen sein müssten. Ich also alle Teile beim Freundlichen gekauft, Spezialwerkzeug geliehen (verlängerter 15ner Schlüssel) und die drei Rollen und den Riemen gewechselt. (über Grube, kein Motor absenken oder andere Tricks, nur etwas Nerven behalten und nicht aufgeben 2,5 Std.) Man war ich froh ---- nur das Geräusch beim Anlassen
    und danach war immer noch. Ich war ratlos und das Geräusch nach der Startphase wandelte sich langsam aber stetig zu einem harten Klacken. Ich schätze je Kurbelwellenumdrehung einmal Klacken - im kalten Zustand sehr laut -- im warmen Zustand leiser aber deutlich. Dann habe ich den Kettenspanner in Verdacht gehabt und geglaubt, der kleine Kolben könnte fest sitzen und das Klacken kommt durch das Schlagen der Gleitschiene auf den Spanner. Also Kettenspanner ausbauen - was ich dann nach dem Ausbauen in Händen halten konnte war das Kettenspannergehäuse ohne Feder und Kolben. Der im Spannergehäuse sitzende seitliche Sicherungsstift war nach aussen gewandert und hat den Kolben freigegeben. Kolben und Feder liegen nun irgendwo (vermutlich und bestenfalls) im Kurbelgehäuse. Na gut - dachte ich; dann lässt du jetzt mal Oel ab, nimmst die Oelwanne ab und fischt die Teile wieder raus. Dann neuen Kettenspanner wieder rein und noch einmal Glück gehabt --- denkste!! Keine Oelwanne - das untere Motorgehäuse lässt sich nur komplett abnehmen. Das überseigt meine Möglichkeiten deutlich. Jetzt die Frage an die Fachwelt: Ist es warscheinlich, das der Kolben und die Feder irgendwo im Kurbelgehäuse (Oelsumpf) liegen und dort verbleiben können ohne Schaden anzurichten ???
    Im Voraus danke für euer Mitleid und eure Meinungen.
    Viele Grüße
    Thomas
     
  2. #2 neo_fy1, 23.09.2007
    neo_fy1

    neo_fy1 Guest

    Ich würds auf keinen Fall riskieren.

    Die Teile können schon irgendwo reingeraten.
     
  3. #3 bonde-mueller, 23.09.2007
    bonde-mueller

    bonde-mueller

    Dabei seit:
    29.04.2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    wie groß (in Kilo Euro) wäre den der Aufwand ?
    Gruß
    Thomas
     
  4. #4 bonde-mueller, 12.10.2007
    bonde-mueller

    bonde-mueller

    Dabei seit:
    29.04.2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Hier also das Resultat. Der nette Herr bei Merzedes hauchte etwas von ungefähr 2000 Euro für Motorausbauen, Motor trennen etc. - Vielen Dank für das Gespräch :-(

    Nach dem ein guter Freund gesagt hat, daß er ein Werkstattwerkzeug zum bearbeiten der Steuerkette ausleihen kann haben wir uns zur Selbsthilfe entschieden - neuen Steuerkettenspanner, Steuerkette und oberes Kettenrad gekauft. Aufwand bummelig 130 Euro. Mit dem guten Freund und etwas Geduld die Steuerkette, das Steuerketterad und den Spanner gewechselt. Die "alte" Steuerkette hatte sich um volle 1,5 cm gelängt !!!
    Selbst der neue Kettenspanner hatte beim Ansetzen (vor dem Wechsel der Steuerkette) keinen Kontakt zur Gleitschiene. Zur Erinnerung --- 74.000 km und kein Rallyeinsatz oder der Gleichen :-)
    Mit einem feinen, ausziehbaren Magnetstab konnten wir den gesamten Raum um die Steuerkette und auch tief Richtung Oelsumpf nach den alten Teilen des Ketenspanners absuchen. Ohne Erfolg. Sie mussten sich also bereits im Oelsumpf befinden.
    Alles zusammengebaut - seither ca. 1500 km gefahren - kein Geräusch -
    seidenweicher Lauf.
     
  5. #5 Andyyy_87, 12.10.2007
    Andyyy_87

    Andyyy_87

    Dabei seit:
    02.12.2006
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    1
    Ich hoffe für dich das die Teile des alten Kettenspanners da bleiben wo sie jetzt sind und nicht in Kontakt mit drehenden Teilen kommen! :rolleyes:


    Mfg Andy
     
  6. #6 bonde-mueller, 12.10.2007
    bonde-mueller

    bonde-mueller

    Dabei seit:
    29.04.2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Das hoffe ich allerdings auch - ich denke, wenn sie im Oelsumpf liegen, werden sie sich nicht nennenswert verlagern und wir könnten gemeinsam alt werden.

    Gruß
    bm
     
Thema: Kettenspanner beim A160
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. a klasse kettenspanner zerlegen

Die Seite wird geladen...

Kettenspanner beim A160 - Ähnliche Themen

  1. Start-Stopp: Beim erneuten Starten gehen Radio und Navi kurz aus

    Start-Stopp: Beim erneuten Starten gehen Radio und Navi kurz aus: Wenn an der Ampel die Start Stopp Automatik wieder den Motor startet, geht für kurze Zeit Radio, Navi aus. Woran kann das liegen?
  2. Verkokung jetzt auch beim Benzin Direkt Einspritzer

    Verkokung jetzt auch beim Benzin Direkt Einspritzer: Verkokung jetzt auch beim Benzin Direkt Einspritzer, egal was man kauft ? Oder doch bald ein E Mobil. Verkokung beim Benziner-Direkteinspritzer?...
  3. 89'er 814 Kupplungshüpfen beim Anfahren

    89'er 814 Kupplungshüpfen beim Anfahren: Hallo, bei meinem 814er stört es mich sehr das ich nicht mit schleifender Kupplung rangieren kann ohne das der LKW rumhüpft. Kann man etwas...
  4. W211 Benziner beim Kaltstart schlechtes Anspringen

    W211 Benziner beim Kaltstart schlechtes Anspringen: Guten Tag ich habe seit Oktober 2019 einen Problem unzwar wenn der Motor kalt ist und ich es morgens starte (kaltstart) habe ich folgendes...
  5. Backup batterie Störung beim GLC

    Backup batterie Störung beim GLC: Hallo! Über dieses Thema wurde in anderen Foren schon intensiv diskutiert und geholfen (vielen Dank!) Sitzt beim GLC der wahrscheinlich auch...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden