Kompressor

Diskutiere Kompressor im Technische Erklärungen Forum im Bereich Technik und Zubehör; Hallo Benzianer, schon immer wollte ich wissen, wie ein Kompressor funktioniert. Steht er über den gesamten Drehzahlbereich zur Verfügung? Wie...

  1. #1 Hanomag, 01.08.2006
    Hanomag

    Hanomag

    Dabei seit:
    23.07.2006
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Benzianer,

    schon immer wollte ich wissen, wie ein Kompressor funktioniert. Steht er über den gesamten Drehzahlbereich zur Verfügung? Wie ist der Unterschied zu einem Turbolader?

    Wo sitzt das Ding in meinem Auto?

    Gruß Hanomag
     
  2. Olli84

    Olli84

    Dabei seit:
    06.07.2003
    Beiträge:
    3.605
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    Toyota Landcruiser FZJ 80
    Verbrauch:
    Hi,

    wenn man die Suchfunktion nutzt und im richtigen Forum schaut, findet man dazu einige Threads.

    Turbo oder Kompressor ?

    Und :verschieb

    MfG,
    Olli

    P.S.: Für solche Fragen ist Wikipedia eigentlich eine optimale Quelle.
     
  3. #3 Hanomag, 01.08.2006
    Hanomag

    Hanomag

    Dabei seit:
    23.07.2006
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Prima Olli,
    vielen Dank.

    Günni aus MG
     
  4. Rio_S

    Rio_S

    Dabei seit:
    13.02.2012
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    27
    Auto:
    x
    Ich suche auch was zu genau dem Thema - Suche half mir bisher nicht (vermutlich falsche Begriffe) bis auf diesen Thread - und hier Funktioniert der Link nicht ^^
    Mir gehts um Erfahrungen/Vergleiche zw. den von Mercedes verbauten Kompressoren und Turboladern.

    [edit]Hab was gefunden ... ;)
    Turbo oder Kompressor ? - Motor Bereich - Mercedes-Forum.com
    [/edit]
     
  5. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    22.272
    Zustimmungen:
    3.637
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Und welcher Art?
    SInd einfach 2 total andere Konzepte. Der ATL passt besser zur DIrekteinspritzung. Der Kompressor eher zur Kanaleinspritzung.
    Der Kompressor wird mechanisch angetrieben und stellt dadurch verzögerungsfrei den Überdruck zur VErfügung.
    Der ATL wird vom Entalpiestrom im Abgas angetrieben, und braucht daher eine GEdenksekunde, da diese Energie im leerlauf eben nicht ausreicht um vernünftig Ladedruck aufzubauen.
    Nachteil am KOmpressor ist, dass man Energie vernichtet. Sprich Energie die man an der KW zur VErfügung hätte wird zum Antrieb des Laders verbraten, Beim ATL würde diese Antriebsenergie weitestgehend ungenutzt in die Umwelt entlassen, weshalb heute kaum mehr Kompressoren zum Einsatz kommen.
    Je nach Art des KOmpressors kann man Ladedrücke von bis zu 1,5 Bar realisieren, darüber wirds 1-Stufig schwierig. Beim ATl ist im Prinzip kaum eine Grenze gesetzt, im Zweifelsfall eben mehrstufig in Reihe. Ladedrücke von rel>1,4Bar machen beim Otto nur selten sinn, da hier einfach die Klopfneigung extrem ansteigt und man WIrkungsgrad verliert.
    Beim DIesel hat man das Problem nicht, insofern fahren die oft noch höhere Drücke. Hier ist eher die BRennraumtemperatur und dadurch die NOx Emission das Problem.
     
  6. Rio_S

    Rio_S

    Dabei seit:
    13.02.2012
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    27
    Auto:
    x
    Insbesondere bei Zuverlässigkeit habe ich schlechte Erfahrung mit Turboladern gemacht - der Jetzige DB Kompressor ist da deutlich Pflegeleichter. Außerdem sind die Kompressoren ANGEBLICH nicht so anfällig was die Behandlung (Warm fahren, "aus" - fahren nach Belastung) angeht. Das sind aber Großteils Aussagen die ich irgendwo als Einzelfall kenne. Es wäre interessant zu wissen ob sich das auch bei vielen hier so bestätigt hat.
    Augenscheinlich empfinde ich den Kompressor (zumindest beim Benziner) als deutlich bessere Wahl. Das beschränkt sich bei mir im Moment aber auf die Erfahrungen mit einem Turbo (Mittelschwere Katastrophe) aus dem Hause Audi, und ein Kompressor (Pflegeleicht, Angenehm gleichmäßige Kraftentfaltung) in meinem jetzigen C Coupé.
     
  7. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    22.272
    Zustimmungen:
    3.637
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    is doch logisch: der ATl sieht bei vollast 800° Abgas. wenns dumm läuft noch mehr.
    Der Kompressor sieht nur die Temperatur die entsteht durch die Fuftverdichtung.
    Bei 0,4Bar ladedruck ist die thermische Belastung also recht unproblematisch. Wenn das mal 100° werden,dann isses shcon ne Menge.
    Schon von dieser Seite her ist der Kompressor solider, wobei die ATl eigentlich auch recht gut geworden sind heute.
     
  8. Rio_S

    Rio_S

    Dabei seit:
    13.02.2012
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    27
    Auto:
    x
    Mein jetziger Benz hat für mich eine bleibende Prägung hinterlassen, ich kann mir schwer vorstellen noch mal was anderes zu fahren. Aber ATL's sind halt in der Haltbarkeit schon Problematischer. Ich hätte schon gern ein Fahrzeug, das auch mit ATL locker die 250tkm knackt ohne das eine Überarbeitung/Tausch nötig wäre (weil son ATL tauschen ist ja nicht grad ein Schnäppchen). Die Fabrikate aus Wolfsburg und angrenzende Markenpräparate halten, nach dem was ich bisher gehört habe, selten länger als 150.000km. Wie sieht das mit den Fabrikaten von DB so aus?
    Das was man hier liest sind ja eher die Problemfälle - die, deren ATL Motoren super laufen posten sowas ja eher selten. :)
     
  9. iha

    iha

    Dabei seit:
    23.08.2011
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    22
    Auto:
    MB
    ATL Motoren lassen sich in dem Bereich, in dem man keine Leistung fordert, halt wesentlich sparsamer fahren, als Kompressorgeladene.
     
  10. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    22.272
    Zustimmungen:
    3.637
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Stimmt so nicht ganz, WENN das KOmpressorsystem mittels Umluftsystem dann auch quasi Wirkungs- und damit bis auf das Bissl Reibleistung auch Wiederstandslos geschaltet wird.
     
  11. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.875
    Zustimmungen:
    2.249
    Auto:
    E300de
    Verbrauch:
    Meiner steht momentan bei knapp 230tkm ... keine Probleme diesbezüglich.

    gruss
     
  12. iha

    iha

    Dabei seit:
    23.08.2011
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    22
    Auto:
    MB
    Ja, dann wirds deutlich besser, aber ein Schlückchen mehr läuft immer durch. Schon allein, weil die Kompressormotoren mehr oder weniger ausgestorben sind momentan, bei Daimler. Dadurch halt auch noch nicht topmodern.
    Evtl. ließe sich das ja mit DFI usw. angleichen.
     
  13. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    22.272
    Zustimmungen:
    3.637
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    DI passt konzeptbedingt wesentlich besser zum Turbo als zum Kompressor.
    Topmodern im Grunde schon, VW hats beispielsweise aktuell in Serie.
    Theoretisch ist der mech. Lader immer schlechter, im Alltag, wenn man den "GEsamtmotor" sieht mit allen Spielereien wie AGN, Anfettung uvm... dann steht der KOmpressor aber so schlecht gar nicht da, wenn er gut gemacht ist. Besser als ein gut gemachter Sauger mit Resonanzaufladung wird er aber nie.
     
  14. iha

    iha

    Dabei seit:
    23.08.2011
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    22
    Auto:
    MB
    Genau. Wer einen sparsamen Motor will kommt halt am Sauger nicht vorbei...

    Wer viel Leistung will, gepaart mit Sparsamkeit, nimmt nen Turbo. Den kann man nämlich auch mal sparsam fahren, wenn man ihn nicht fordert.
    Und wem der Verbrauch relativ egal ist, und einfach nur enormen Druck direkt und immer haben will, kommt am Kompressor nicht vorbei :D
     
  15. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.875
    Zustimmungen:
    2.249
    Auto:
    E300de
    Verbrauch:
    Sparsam ist ein Sauger nicht!
    Dann nehme ich lieber den volumenmäßig eine Nummer kleineren Turbo mit ähnlicher max. Leistung. Denn Teillast ist nunmal der häufigste Fall.

    Ein Sauger ist vor allem einfach und damit tendenziell am robustesten. Was nicht da ist, kann nicht kaputt gehen ;).

    gruss
     
  16. Raggna

    Raggna

    Dabei seit:
    07.01.2004
    Beiträge:
    629
    Zustimmungen:
    46
    Auto:
    190E 3,6, C55, 500SL
    Kennzeichen:
    Hi,
    so einfach ist das auch nicht gesagt.
    Ein Turbo hat Konzeptbedingt auch ein Minus bei der Verdichtung.
    Je nach Liefergrad, muß die Verdichtung ganz schön abgesenkt werden!
    - außerdem kommt noch der höhere Abgasgegendruck im unteren Bereich hinzu.
    Drum haben die ersten Turbos gesoffen wie die Löcher.
    Ein guter Sauger, mit ansprechen Hubraum und Zylinderzahl, ist durch nix zu ersetzen.
    - außer durch noch mehr Hubraum. =)
    Gruß
    Th.
     
  17. iha

    iha

    Dabei seit:
    23.08.2011
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    22
    Auto:
    MB
    Nix anderes hab ich ja gesagt?

    Aber wenn man die neuen AMG Biturbos betrachtet.... Na man kann damit gemütlich und relativ sparsam zur Arbeit fahren, oder man kann richtig Leistung abrufen (was dann natürlich auch ordentlich an der Tankuhr bemerkbar wird!).
     
  18. Raggna

    Raggna

    Dabei seit:
    07.01.2004
    Beiträge:
    629
    Zustimmungen:
    46
    Auto:
    190E 3,6, C55, 500SL
    Kennzeichen:
    Hi,
    ja die Neuen M278 und 157 sind schon eine Ansage.
    Ich hätte es nicht für möglich gehalten, solche Motoren unter 7liter fahren zu können!
    Schichtlader.... schaun mer mal was so noch kommt.
    - 4Liter V8 mit Zentralturbo/unterschiedlich angeblasen und den Köpfen der aktuellen 4Zyl....
    Da sehe ich das Problem im Regelungswahnsinn dahinter.
    Gruß
    Th.
     
  19. Rio_S

    Rio_S

    Dabei seit:
    13.02.2012
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    27
    Auto:
    x
    Ich denke dann werd ich wenn es so weit ist mal Turbo Motoren von DB Probefahren. Wenn die Kompressoren jetzt nicht mehr verfügbar sind ... Mein Derzeitiger Kompressor ist imho schon ein sehr genialer Motor mit schönem Klang und sehr gleichmäßiger Kraftentfaltung. Heute wieder 174km Wechselspiel zwischen Autobahn und Stadtverkehr gefahren - nur auf der Autobahn hintern Lkw geklemmt (Rush hour), sonst gewohnt sportliche Fahrweise incl. mehrmaligem Überholen - 8 Liter/100km. Für knappe 200PS mit einem über 10 Jahre alten Auto bin ich damit sehr zufrieden.

    Danke für die Infos :tup
     
  20. #20 westberliner, 03.04.2012
    westberliner

    westberliner

    Dabei seit:
    09.12.2010
    Beiträge:
    3.281
    Zustimmungen:
    353
    Auto:
    -
    Also ich bin ja selbst den 200er Kompressor gefahren und als verlgeich habe ich meinen 270er cdi.. fast gleiche PS zahl, der 200er ist mir auf der Bahn gut hinterhergekommen, Bergauf habe natürlich ich gepunktet :D

    Aber irgendwie fehlt da einfach was..ich weiss net.

    C240 hatte es ja ganz nett ausgedrückt - der Kompressor braucht da ein Sekündchen zum überlegen...(ich setze den Satz fort:) bis der entscheidet wie er dir ins kreuz tritt - also je nachdem wie man das Pedal runterknallt :D

    Ist halt einfach irgendwie anders.

    Das war der Vergleich der zwei Schüsseln...ein 6 oder 8 Zylinder mit paar Pferdchen mehr macht da sicher fun!

    Ich will den Diesel mit Turboaufladung auf jeden fall nicht missen :-)
     
Thema: Kompressor
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kompressorenanfällig

Die Seite wird geladen...

Kompressor - Ähnliche Themen

  1. Mein w204 C180 Kompressor Automatik Ruckelt beim anlassen

    Mein w204 C180 Kompressor Automatik Ruckelt beim anlassen: Hallo, mein Mercedes w204 C180 Kompressor (Automatik) mit 185.000 dreht nach längerem stehen sehr hoch nach dem anlassen und sobald ich den (Gang)...
  2. kompressor einbau möglich?

    kompressor einbau möglich?: hey ich habe einen c230 als 6 Zylinder, 2,496 cm3 Hubraum, mit 204 PS (T Model 2005 BJ). Hasst mich bitte für die Frage nicht, aber ist es...
  3. C 200 Kompressor Automatikgetriebe defekt?

    C 200 Kompressor Automatikgetriebe defekt?: Guten Tag zusammen, habe mir einen MB C200 Kompressor gekauft und habe folgendes Problem. Ich habe seit kurzem ein Problem mit meinem...
  4. w211 E200 Kompressor 2003 Motorverkleidung

    w211 E200 Kompressor 2003 Motorverkleidung: Brauche Hilfe: Wie löst man die Motorverkleidung beim w211 E200 Konpressor 03/2003?
  5. W212 Airmatic Kompressor Sicherung

    W212 Airmatic Kompressor Sicherung: Hallo Und zwar habe ich einen W212 und wollte wissen wo die Sicherung liegt vom Kompressor. Weißt das vllt jmd ? mfg
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden