?l von 5w-40 auf 0W-40 ohne Probleme?

Diskutiere ?l von 5w-40 auf 0W-40 ohne Probleme? im Motor Bereich Forum im Bereich Technik und Zubehör; Hallo zusammen, bisher hat mein Wagen laut Scheckheft immer 5W-40 eingefüllt bekommen, bei meiner nächsten Inspektion wollte ich aber Mobil1 0W-40...

  1. Isi

    Isi

    Dabei seit:
    12.01.2003
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    bisher hat mein Wagen laut Scheckheft immer 5W-40 eingefüllt bekommen, bei meiner nächsten Inspektion wollte ich aber Mobil1 0W-40 einfüllen lassen.
    Geht das so einfach oder zickt der Motor dann rum?
     
  2. Onno

    Onno

    Dabei seit:
    24.10.2005
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
  3. Conan

    Conan

    Dabei seit:
    08.05.2003
    Beiträge:
    4.742
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    vorhanden
    Da man nicht nur im W210 Öl einfüllt, verschieb ich das Thema mal... ;)
     
  4. #4 CrazyKay, 09.11.2005
    CrazyKay

    CrazyKay

    Dabei seit:
    22.09.2003
    Beiträge:
    2.006
    Zustimmungen:
    1
  5. Onno

    Onno

    Dabei seit:
    24.10.2005
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    .....BMW füllt dieses Öl auch in seine Motoren

    Wenn eine lange Lebensdauer des Motors die 1. Priorität darstellt,
    sind 0W-Öle nachteilig. Den Autoherstellern ist es doch piepegal, wenn der Motor keine 200tkm macht. Das garantiert zumindest Werkstattumsatz bei der Reparatur frühzeitig verschlissener Motoren, alternativ weiteren Gebraucht- oder Neufahrzeugumsatz. Dazu verdienen doch die Werkstätten beim 0W-Öl viel besser.

    Daß sie insgesamt eher verschleißfördernder als 5W oder 10W Öle sind, steht jedenfalls fest. Nicht umsonst heißen 0W-Öle in Fachkreisen 'Pantherpisse'.
     
  6. #6 CrazyKay, 09.11.2005
    CrazyKay

    CrazyKay

    Dabei seit:
    22.09.2003
    Beiträge:
    2.006
    Zustimmungen:
    1
    Und nochmals, das 0W steht nur für die Eigenschaften des Öls bei kalten Temperaturen. Es sagt aber nichts über das Öl bei höheren Außen- bzw. Öltemperaturen aus. Die zweite Zahl ist maßgeblich für die Eigentschaften des Öls bei höherer Temperatur.

    Mal ein simples Experiment. Man nimmt einen Pinsel, taucht ihn in Wasser und bestreicht damit einen Eimer und schleudert diesen im Kreis. Alleine die Schwerkraft ohne Rotation reicht aus das der Wasserfilm reißt und vom Eimer fließt. Bei Olivenöl sieht das schon wieder ein bißchen anders aus. Hier muss man den Eimer schon ein bißchen schleudern damit der gleichmäßige Olivenölfilm reißt und tröpfchenweise von der Oberfläche des Eimers fließt. Bei 40er Öl also, egal ob 0W40, 5W40 usw ist diese "Reißeigenschaft"auch bei hohen Temperaturen stabil, heißt der Film reißt eben nicht.

    Wer in Skandinavien seinem Motor Öl mit der Viskosität von Vaseline antut sollte sich also nochmal überlegen nicht doch lieber 0W40 zu nehmen.

    Ciao
    Chris :wink:
     
  7. Isi

    Isi

    Dabei seit:
    12.01.2003
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    0
    Mein Bruder hat den gleichen Motor und immer 0W-40 bekommen.
    Ich - bilde es mir vielleicht nur ein - , aber sein Motor läuft einen Tick ruhiger.
    Kann das an der 0 liegen?

    PS: Welches 5w-40 wäre denn zu empfehlen ?
     
  8. QuixX

    QuixX

    Dabei seit:
    24.08.2004
    Beiträge:
    3.859
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    Matchbox
    Natürlich läuft er ruhiger, gleichmässiger, leiser.

    Synthetisches Öl wird "zusammengebaut". Raffiniertes Öl wird aufbereitet.
    Die Moleküle, die nicht erwünscht sind, werden nicht "gebaut". Lassen die sich in einer Raffinerie entfernen? Sicher, ...teilweise :) .

    Ich empfehle Mobil1 0W40 (EBay, ca 7,50/L).

    5W hab ich nicht gesehen (Mobil1)
     
  9. #9 Akr-Tuning, 09.11.2005
    Akr-Tuning

    Akr-Tuning

    Dabei seit:
    14.11.2004
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Also ich sag dazu nur.. genug autos gehabt die mit 0W40 nur noch geklappert haben.. Nicht alles was Gut ist ist gut für alles;)

    Du kannst aber ohne bedenlen 0W40 auf nen E320 Fahren.
     
  10. Big R

    Big R

    Dabei seit:
    23.01.2004
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mercedes E320 Coupé Bj.1993
    Verbrauch:
    Wichtiger als die Viskosität ist IMHO die Qualität des Öls. Und da zählt Mobil 1 (die eins ist wichtig) AFAIK zu den Besten.

    Je weiter gespreizt der Viskositätsbereich ist, desto hochwertiger muss das Öl sein, um diesen auf Dauer zu garantieren. Das schafft man bei billigen Hydrocrack-Ölen nur mit massen an VI-Verbesserern. Die gehen dann schnell kaputt, sodass man nach kurzer Zeit ein bei hohen Temps viel zu dünnes Öl im Motor hat, irgendwann nach 10.000 km fährt man dann sozusagen mit 10W20 rum...
    Zusätzlich ein Problem sind die heutzutage üblichen langen Ölwechselintervalle.

    Lieber ein gutes 10W als ein schlechtes 0W.
    Und lieber die Ölwechselintervalle halbieren, wenn man dem Motor wirklich was gutes tun will.
    Aber ein gutes 0W schadet dem Motor sicher nicht und ist dem guten 10W eben nochmal überlegen. Stellt sich nur die Frage, ob's das Öl überhaupt braucht...
     
  11. Vienna

    Vienna

    Dabei seit:
    10.01.2004
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    C220 CDI
    Interessant, bislang kannte ich nur die Bezeichnung Wasseröl, Pantherpisse ist mir neu.
    Doch jetzt mal ernsthaft.
    Wenn Du bisher ein 5W-40 gefahren hast, so war das zumindest ein HC-Öl, wenn nicht sogar ein vollsynthetisches Motoröl.
    Wenn es ein HC-Öl war, so hatte es ja bereits eine synthetische Komponente.
    Der Umstieg auf ein OW-40 Öl (wobei ich Dir das Mobil 1 empfehle -) sollte daher keinerlei Problem bereiten.
    Nur wenn Du bislang mineralische Motoröle verwendet hättest, wäre der Einsatz eines Innenreinigers empfehlenswert.

    Manche wollen oder können es nicht begreifen: 0W-40 heißt nicht, daß dieses Öl bei Betriebstemperatur dünnflüssiger ist, sondern daß es auch bei -20° noch problemlos der Ölpumpe zuläuft, wo ein 10W-40 bereits eine sehr zähe Konsistenz aufweist.
    Das heißt, die Erstversorgung der Schmierstellen erfolgt wesentlich schneller.
     
  12. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.977
    Zustimmungen:
    3.527
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Hallo, was diskutiert Ihr eigentlich hier über die Qualität des Öls?

    Das Thema Panterpisse da kann ich nur müde drüber lächeln und über die verkürzte Lebensdauer des Motors auch.
    Mercedes hat eine Zuordnung der Ölqualitäten. 229.1/229.3/229.5 gut, besser, am besten...ganz einfach.
    Der Vorteil des OW Öls ist eben der, dass es auch bei niedrigen Temperaturen schneller an den Schmierstellen ist und auch der Schmierfilm aufgrund der niedrigeren Zähigkeit belastbarer ist als bei einem 10W oder gar 15W Öl.
    Für die Lebendsdauer des Motors dürfte wohl eher die Viskositätszahl bei Betriebstemp. eine Rolle spielen.
    In den 211er wird sehr häufig ein 5W30 eingefüllt, also sollte doch ein 40er Öl ausreichen.

    Im übrigen, wer das Öl in Fachkreisen als Pantherpisse bezeichnet hats wohl wirklich noch nie in den Händen gehabt. Ich war überrascht, wie zäh das Mobil 1 bei knapp über 0° neulich beim nachfüllen doch war...
    Macht Euch net so viel Gedanken, Alle nach SAE qualifizierten Öle ausser dem PD Dreck von VW sind bedenkenlos mischbar und wenns die höchste von Mercedes festgestellte Qualitätsstufe erfüllt dann kann man wohl net viel falsch machen.
    Nicht umsonst füllen AMG, Porsche und Co auch das Mobil 1 ein.

    Übrigens, ichhab neulich AMG Werbung gelesen, da wurde nicht mehr für das 0W40 sonder eher für ein glaube 5W50 Mobil 1 geworben... nur so als Hinweis...
     
Thema: ?l von 5w-40 auf 0W-40 ohne Probleme?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. 0w40 bedeutung

    ,
  2. 0w40 statt 5w40

    ,
  3. 0w40 oder 5w40

    ,
  4. 0w40 für ml 270 ,
  5. 0w-40 getankt statt 5w-40,
  6. 0w 40 oder 5w40,
  7. s 400 cdi probleme nach ölwechsel 5w40,
  8. Umölen w211 5w40 0w40,
  9. 0W-40 vs 5W-40 vs 5W-50,
  10. 0w40 5w40 mischbar,
  11. warum 5w40 statt 0w40,
  12. amg 0w40,
  13. 5w 40 0w40,
  14. 5w40 oder 0w40,
  15. dünnes öl?0w40?,
  16. w210 cdi 5w40,
  17. 0w40 probleme,
  18. 0 w 40 auf 5w 40 mercedes ml 270
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden