Leasing C Klasse

Diskutiere Leasing C Klasse im Automobiles Allerlei Forum im Bereich Rund ums Auto; Hallo zusammen :) ich bin hier total neu und wollte mich über Leasing der C Klasse informieren. Momentan fahre ich einen gebrauchten Golf 5,...

  1. #1 Baitigol, 18.11.2013
    Baitigol

    Baitigol

    Dabei seit:
    18.11.2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Golf V 1.9 TDI
    Hallo zusammen :)
    ich bin hier total neu und wollte mich über Leasing der C Klasse informieren. Momentan fahre ich einen gebrauchten Golf 5, wollte mir aber einen Mercedes C Klasse leasen.
    Ich würde mir gerne ein Jahreswagen C 200 CDI BE für 3 Jahre leasen. Würde dann im Jahr durchschnittlich 15.000km fahren, maximal 20.000km. Eine übernahme der C Klasse nach den 3 Jahren kommt für mich aufkeinefall in Frage.
    Ich hab mich natürlich auf der Hauptseite von Mercedes informiert und für mich kommt nur das normale Leasing in Frage, also kein Business-plus Leasing oder so. Und Finanzierung erst recht nicht ^^
    Nun ist meine Frage, was muss ich bei Leasing alles berücksichtigen?

    - Aufjedenfall erstmal, wie viele Service bzw Hauptuntersuchung ich im Jahr machen muss. Und ob ich das aufjendefall bei Mercedes hauptwerkstatt machen muss oder auch bei
    anderen Werkstatt. Genauso auch bei kleineren Schäden, weil ich gehe davon aus dass die reperaturen oder Service bei Mercedes slebst natürlich viel teuerer ist als bei
    anderen Werkstättn. Vorallem bei Schaäden, wie beule an oder Kratzer an der Tür, hagelsteine auf der Haube: in solchen Fällen, wie wird es abgerechnet nach den 3 Jahren?

    - Dann vorallem Vollkasko, lohnt es sich bei Mercedes Vollkasko zu machen oder bei meinem eigene Versicherung? Bzw kann ich das überhaupt bei meinem machen?

    - Man hat ja bei drei Jahre Leasing die ersten beide Jahre Garantie, wenn man sich ein Auto least, was ein Jaht alt ist, aber was ist alles bei diesem Garantie dabei?

    Ich danke euch für eure Hilfe schonmal im Voraus und hoffe natürlich dass ihr mir helfen könnt :)
     
  2. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.843
    Zustimmungen:
    2.243
    Auto:
    E300de
    Verbrauch:
    Darf man fragen warum?
    Ich würde behaupten, einen ca. 3-jährigen Leasingrückläufer zu 100% zu finanzieren, kommt nach 3 Jahren rund halb so teuer. Ist durchaus richtig Geld.

    Service einmal pro Jahr steht an (bei mehr als 25.000km/Jahr öfters). Und das natürlich bei Mercedes bitte ;).
    Du darfst es zahlen. Also lieber vorher machen lassen. Bei fachgerechter Ausführung wird es keine Probleme geben. Sieht man es weiterhin, hast du ein Problem.
    Im ersten Jahr ist es ja noch die Werksgarantie. Anschließend sollte die junge Sterne Garantie greifen. Auch diese ist sehr gut. Was dabei ist ... ich schreib hier nicht die Versicherungsbedingungen ab ;).

    gruss
     
  3. #3 Baitigol, 19.11.2013
    Baitigol

    Baitigol

    Dabei seit:
    18.11.2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Golf V 1.9 TDI
    1. Sagen wir ein 30.000€ Auto will ich mir finanzieren. Dafür müsste ich eine ANzahlung von 8000€ machen. Dann eine monatliche Rate und eine Nachzahlung. Ich kann maximal eine Anzahlung von 2.000€ machen. Mir geht es darum, dass ich für 3 Jahre nicht viel bezahlen will für ein Auto, da ich nciht für das Auto leben will sondern eine Sache ist, was ich nebenbei haben will. D.H einfach monatliche Rate, drei Jahre Lang und das wars, ohne darüber nachdenken zu müssen oder evtl die Gefahr zu haben dass ich das Auto kaufen muss.

    2.Jep, da hast du Recht. Service, Inspektion usw alles einmal im Jahr bei meiner Km leistung und das natürlich bei Mercedes damit die Garantie stehen bleibt. Nach einem jahr, hab ich noch ein Jahr Jungstern Grantie, und die ist auch ganz gut. Und Kratzer, Beulen oder sonstiges muss natürlich wegsein, wenn ich die nach 3 Jahre abgebe, damit ich keine Nachzahlung hab. Aber soweit ich gehört habe, ist Mercedes sehr tolerant was das angeht.

    Muss ich sonst noch iwas beachten bei leasing, was ich noch nicht berücksichtigt habe?? Dass mit der km leistung weiß ich auch, falls ich mehr fahre, muss ich pro km nachzahlen, und bei weniger, bekomme ich Geld zurück.
     
  4. derMic

    derMic

    Dabei seit:
    15.01.2013
    Beiträge:
    987
    Zustimmungen:
    184
    Auto:
    W176, Smart 451
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    v e c
    ni
    m s * * *
    Jupp hat das meiste erklärt, zur Versicherung folgendes:

    Der wagen wird auf deinen namen angemeldet, das heisst du kannst den versichern wo du willst. Lass dir n Angebot von MB geben, dann gehste zu deinem Hausversicherer, hälst gegen und nimmst den für dich besseren Preis. Du bist da nicht an MB gebunden, lediglich das du eine VK hast wird vorgeschrieben- wollte aber bei mir nie jemand ne Bescheinigung für haben- weder beim smart, noch bei der A Klasse. Sollte man aber wohl machen.


    Nochmal was zur Finanzierung: Man kann auch mit 0 Anzahlung finanzieren, also auch mit 2000€ und einer entsprechenden Restrate. Die Restrate sollte sich aber eben decken mit dem Fahrzeugwert nach 3 Jahren, sonst zahlste drauf. Das Problem hat man beim leasing nicht.

    Und ja du bist verpflichtet sämtliche Reparaturen etc beim MB Händler zu machen.
     
  5. #5 666evil666, 19.11.2013
    666evil666

    666evil666

    Dabei seit:
    07.11.2013
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    42
    Auto:
    S212 (E250 CDI 4matic)
    Kennzeichen:
    Ganz ehrlich, kauf Dir lieber ein gebrauchtes Auto und finanzier das über ein Jahr - und danch gehört es Dir.
    Das Leasing bringt Dich nicht wirklich weiter.
    Ich
    weiss ja nicht, aber ich les aus Deinem Schrieb heraus, dass Du nicht
    viel Geld für das Auto investieren willst - weil Du es nicht hast oder
    einfach nicht ausgeben willst?
    Falls Du es nur so knapp leasen
    kannst, lass es bleiben, die Vollkasko sowie die Werkstattbesuch und
    eventuell Reifen fressen Dich dann auf.
    Kauf Dir lieber einen guten
    Gebrauchten und finanzier den über kurze Zeit, damit er am Ende Dir
    gehört (brauchst keine Vollkasko und kannst die Reparatur überall machen
    lassen).
     
    *fR34k*, HomerS, Nero Augustus Germanicus und einer weiteren Person gefällt das.
  6. #6 Baitigol, 19.11.2013
    Baitigol

    Baitigol

    Dabei seit:
    18.11.2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Golf V 1.9 TDI
    Genau deswegen möchte ich ja leasen, damit ich mir keine Gedanken machen muss wie der Fahrzeugwert nach 3 Jahren ist, und ausserdem bin ich dann auf der sicheren Seite dass ich defenetive keine Nachzahlung hab. Und ich bin mir auch sicher, dass ich das Auto auch aufkeinenfall übernehmen möchte.

    Ich hab nicht wenig Geld sondern ich will nur nicht viel bezahlen oder
    so. Verdiene 1900€ Netto. Allesdrum und dran hab ich maximal Ausgaben
    von 1000€. (Miete, Strom, Inet, Essen, trinken, ausgehen, feiern usw...)

    Ich bin den Verkäufern immer spektisch gegenüber und will erstml alles
    wissen bevor ich etwas unterschreibe für 3 Jahre. Daher dieser Beitrag.
    Vollkakso, werkstattbesuch und Reifen hast du recht, wird ne menge sein, aber Pro Jahr gerechnet, also sind ja beiträge die ich einmal im Jahr zahlen muss, daher werde ich es schon schaffen. Und Knapp bei Kasse wenn ich lease werd ich auch nicht sein, also monatlich gesehen, da ich auch meine Eltern zum Not zur Hilfe fragen kann.
    Daher wäre es sehr schön einen Mercedes C klasse zu fahren, aber es ist kein Muss so ein Auto zu fahren. Daher wollte ich mich hier erkundigen was man alles so berücksichtigen muss beim leasen und mir dann Gedanken machen ob ich es finanzieren kann oder nicht.

    Gebrauchtwagen lohnt sich für mich nicht, da ich einen Golf 5 fahre was c.a 5000-6000€ Wert ist. Dann bleibe ich lieber bei mein eigenen Auto. Also wenn etwas in frage kommt, dann ein super Jahreswagen von Mercedes oder BMW ^^
    Falls ihr jetzt sagt, Verkauf das Auto und damit das neue Auto leasen, geht nicht, den Golf bekommt meine Schwester bzw Famlie als geschenk falls ich mir ein neues Auto leasen sollte.
     
  7. derMic

    derMic

    Dabei seit:
    15.01.2013
    Beiträge:
    987
    Zustimmungen:
    184
    Auto:
    W176, Smart 451
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    v e c
    ni
    m s * * *
    Okay, ich bin raus...
     
    HomerS gefällt das.
  8. Tewego

    Tewego Moderator

    Dabei seit:
    20.12.2005
    Beiträge:
    21.336
    Zustimmungen:
    3.291
    Auto:
    208.465 CLK 320 Cabrio
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    k l e
    nw
    * * * * *
    Da gehst du aber sehr Blauäugig an die Sache ran. 8o

    Auf der Sicheren Seite bist du mit Sicherheit nicht, denn der Leasinggeber verlangt von dir nach 3 Jahren ein Fahrzeug zurück, was seinen Vorstellungen von Erhaltung entspricht. Und du währst mit Sicherheit nicht der 1. Leasingnehmer, der am Tag der Abrechnung/Fahrzeugrückgabe einen Schrecken bekommt. :rolleyes:
     
  9. dust

    dust

    Dabei seit:
    03.01.2008
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    13
    Auto:
    .
    Ich würde ihn machen lassen ,mal schauen ob seine Rechnung nach 3 Jahren funktioniert. :wink:

    Wenn er den Leasingvertrag genauso gründlich durchliest wie die Empfehlung in den letzen Beiträgen wird schon alles gut gehen. :s21:
     
  10. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.843
    Zustimmungen:
    2.243
    Auto:
    E300de
    Verbrauch:
    Klar, in dem Sinne ist der Fahrzeugwert für dich gleich null, weil nach drei Jahren es einfach jemand anders gehört ... ist definitiv planbar.
    Aber ist das gut?

    Meinst du dein Jahreswagen fährt wirklich anders als ein Leasingrückläufer der 3 Jahre alt ist?

    Finanziere so einen Leasingrückläufer über 3 Jahre und du wirst die gleiche Rate haben, wie im Leasing.
    Anschließend hast du nur noch ein "Problem", ein Auto.
    Aber glaub mir, du gehst dann auf AutoScout24 Europas Automarkt für Gebrauchtwagen und Neuwagen machst eine total miese Beschreibung, keine Fotos und schreibst 5.000€ hin ... es wird keine 5 Sekunden dauern und der erste Teppich- und Kamelhändler ruft dich an. Er ist in spätestens 20 Minuten da und wenn du die 5 nächsten Anrufe in den nächsten 5 Minuten genau so beantwortest stehen nach einer halben Stunde min. 3 Leute vor deiner Tür und am Ende hast du im Vergleich 4000€ bar in der Hand ... zugegeben ... diese halbe Stunde ich kein Vergnügen. Aber, du kannst auch einen Marktpreis verlangen. Das macht ein paar mehr Stunden Aufwand, bingt am Ende dann aber vielleicht 2000€ mehr (bei 10h Aufwand, was schon viel ist, sind das 100€ Stundenlohn ... ich denke die hast du sonst nicht ;)).

    Fazit: Leasing für Privatkäufer ist das Letzte und macht null Sinn!

    Aber mach es wie du willst!

    gruss
     
    derMic gefällt das.
  11. #11 Baitigol, 20.11.2013
    Baitigol

    Baitigol

    Dabei seit:
    18.11.2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Golf V 1.9 TDI
    Hmm joa da habt ihr eig auch Recht. Die kosten sind echt viel und man ist nie auf der sicheren Seite. Da bleibe ich lieber bei mein Golf 5 und lease oder finanzier dann ein Auto wenn ich mein Trainee in 18 Monaten beendet habe und mehr verdiene.
    Also Danke erstmal an euch für die Beiträgen. War halt eine Überlegung wert ob es in frage kommt ein Auto zu leasen oder nicht. Und weiß jetzt defenetive mehr als vorgestern ^^
     
  12. derMic

    derMic

    Dabei seit:
    15.01.2013
    Beiträge:
    987
    Zustimmungen:
    184
    Auto:
    W176, Smart 451
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    v e c
    ni
    m s * * *
    du bist noch trainee?
    Also hast auch noch keinen festen arbeitsplatz?
     
  13. #13 Baitigol, 20.11.2013
    Baitigol

    Baitigol

    Dabei seit:
    18.11.2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Golf V 1.9 TDI
    Nein, aber bin in ein Unternehmen was grade am wachsen ist und man nachdem Trainee zu 99% übernehmen wird. Da mach ich mir keine sorgen, da man es eig kennt dass man Trainees ausbildet und dann natürlich an das Unternehmen bindet. Ich hab Bacheloer in Maschinenbau und Master in Logistik, und wenn ich mich nicht dumm anstelle in den 18 werde ich schon weiter an diesem Unternehmen arbeiten oder meinst du dass man bei MB garnicht 3 jahre finanzieren oder leasen kann wenn man 18 Monate befristet hat?
     
  14. #14 c230guy, 20.11.2013
    c230guy

    c230guy

    Dabei seit:
    18.09.2010
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    8
    Auto:
    Mercedes-Benz W204
    Die G.A.P. Versicherung nicht vergessen!
     
    dyclc gefällt das.
  15. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.843
    Zustimmungen:
    2.243
    Auto:
    E300de
    Verbrauch:
    Das ist eine gute Idee.
    Solch ein Leasing ist fast die teuerste Art Auto zu fahren. Ich kann mir schon vorstellen, dass es als junger Mensch schon noch ein paar andere Dinge gibt, als nur für das Auto zu arbeiten.
    Spar doch einfach etwas Geld und schau in 18 Monaten, dass du einen schönen Gebrauchten finanziert bekommst.
    Könnte ein Problem werden.

    gruss
     
  16. #16 Baitigol, 21.11.2013
    Baitigol

    Baitigol

    Dabei seit:
    18.11.2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Golf V 1.9 TDI
    Jaa so wie ich aus euren Beiträgen gelesen habe, ist es echt sehr teuer, die monatlichen Rate, dann VK, Service, Wartungen usw, Reifen, und dann noch wenn was passiert.
    Lohnt sich also aufkeinenfall solange ich in mein Trainee hab. Werde jetzt 18 Monate arbeiten und sparen, und dann komm ich nochmal auf euch zurück :) Danke Jungs =)
     
    derMic gefällt das.
  17. derMic

    derMic

    Dabei seit:
    15.01.2013
    Beiträge:
    987
    Zustimmungen:
    184
    Auto:
    W176, Smart 451
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    v e c
    ni
    m s * * *

    vernünftige Entscheidung ;)
     
Thema:

Leasing C Klasse

Die Seite wird geladen...

Leasing C Klasse - Ähnliche Themen

  1. Suche E-Mail Adresse Mitarbeiter Leasing Stuttgart

    Suche E-Mail Adresse Mitarbeiter Leasing Stuttgart: Hallo Zusammen, ich suche die E-Mail Adresse Mercedes Mitarbeiter Leasing Stuttgart. Gruss Hadschi
  2. Mitarbeiter-Leasing <GÜNSTIG?>

    Mitarbeiter-Leasing <GÜNSTIG?>: Hallo Liebe Benz-Liebhaber! Ich benötige ein neues Auto und kann über Mercedes ein Mitarbeiter-Leasing Angebot annehmen. (Bin Familienangehöriger...
  3. Lässt sich beim Leasing sparen?

    Lässt sich beim Leasing sparen?: Ich denke gerade nach, mir einen Wagen für die Firma zu leasen. Bisher habe ich damit keine Erfahrung. Wo fange ich an mit der Suche nach einem...
  4. A Klasse Leasing?

    A Klasse Leasing?: Hallo zusammen, würde gerne wissen wie die aktuellen Leasing Angebot aussehen für die neue A Klasse. Ich habe vor mir eine zu Leasen, habe aber...
  5. Leasing-Sonderkonditionen M-Klasse

    Leasing-Sonderkonditionen M-Klasse: Hallo zusammen, weiss jemand von Euch, ob es derzeit bei Mercedes irgendwelche Leasing-Sonderkonditionen für gibt. BMW fährt zur Zeit Kampfpreise...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden