LED in Scheinwerfern und Rückleuchten - Heute Top, morgen Flop?

Diskutiere LED in Scheinwerfern und Rückleuchten - Heute Top, morgen Flop? im Automobiles Allerlei Forum im Bereich Rund ums Auto; Mehr oder weniger zufällig bin ich auf einen recht interessanten Artikel gestoßen:...

  1. #1 Daniel 7, 22.11.2012
    Daniel 7

    Daniel 7 Moderator

    Dabei seit:
    16.07.2003
    Beiträge:
    12.433
    Zustimmungen:
    2.560
    Auto:
    Renault Talisman Grandtour TCe225 Initiale Paris
    Mehr oder weniger zufällig bin ich auf einen recht interessanten Artikel gestoßen:
    article.do?id=motor%252Farticle108617980%252FLED-Scheinwerfer-die-elegante-Kostenfalle

    Dort wird über die in Zukunft auftretende Problematik von LED-Leuchtmitteln in Scheinwerfern und Rückleuchten von Fahrzeugen berichtet. Gemäß einer im Juli 2012 in Kraft getretener "Änderungsverordnung straßenverkehrsrechtlicher Vorschriften muss der Ausfall mehrerer LED-Lichtquellen als erheblicher Mangel beanstandet werden."

    Das wäre nicht weiter schlimm, gäbe es nicht einen Haken an der Sache: LED müssen nach den international geltenden ECE-Vorgaben für Kfz-Technik als Module verbaut werden. Das bedeutet, dass die Dioden in einem Bauteil wie der dritten Bremsleuchte "manipulationssicher" verbaut sein müssen (ECE-Regelung R98 ).

    Bei kleineren Leuchten wie etwa 3. Bremsleuchten ist das Problem nicht so groß, da diese Teile im Austausch mit Preisen im Schnitt unter 100 Euro vergleichsweise günstig getauscht werden können. Anders sieht es bei Tagfahrleuchten aus, erst recht wenn diese im Hauptscheinwerfer eingebaut sind. Dort ist oftmals nur der Tausch des gesamten Scheinwerfers möglich - bei Xenonscheinwerfern sind 1.000 Euro dann schnell überschritten.

    Dem gegenüber steht die theoretische Aussage, dass LED ein Autoleben lang halten sollen. Praktisch sieht man im Straßenverkehr jedoch schon zahlreiche Fahrzeuge mit ausgefallenen LED in Rückleuchten oder Tagfahrlichtern. Besonders häufig ist mir persönlich da der Audi A6 Avant, Typ C6, aufgefallen mit defekten LED-Rückleuchten. Diesen Typ gibt es erst seit 2005, die Fahrzeuge sind also maximal 7 Jahre alt und weisen schon defekte LED auf.

    Hier darf man also gespannt sein, was da in Zukunft an Wartungskosten auf einen zukommt.
     
  2. #2 w123fan, 22.11.2012
    w123fan

    w123fan

    Dabei seit:
    12.10.2005
    Beiträge:
    4.389
    Zustimmungen:
    1.011
    Ich sage einfach mal so: Garantiert wird das nicht billig.
     
  3. Tewego

    Tewego Moderator

    Dabei seit:
    20.12.2005
    Beiträge:
    20.979
    Zustimmungen:
    3.191
    Auto:
    208.465 CLK 320 Cabrio
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    k l e
    nw
    * * * * *
    Garantiert Höhere als zur Zeit. :D

    Beim S210 vormopf kostete der Austausch der 3. Bremsleuchte noch ca. 2,50€ das war Günstig. :prost

    Wie war das noch mal, Fortschritt kostet Geld. ;)
     
  4. Flou

    Flou

    Dabei seit:
    11.01.2012
    Beiträge:
    1.152
    Zustimmungen:
    209
    Auto:
    Mercedes C320 CDI
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    * *
    rp
    f w * * *
    Habe ich mir auch vor ein paar jahren gedacht... Ob man da so einfach rankommt, wenn mal eine LED hinüber geht.
    Aber dass da bescheuerte ECE Vorgaen im Hintergrund laufen, wusste ich nciht. Eigentlich machen nur diese Regelungen die Sache so schlimm. Einezelne LEDs bekomtm man ja unter einem Euro. Wenn die Hersteller dann noch Scheinwerfe rund heckleuchten entwerfen, die ein einfaches Austauschend er einzelnen LEDs garantieren, wäre das Problem vom Tisch.
    Mir fallen besonders die LED Heckleuchten vom letzten passat und vom Golf Plus auf mit Defekten.

    Aber meiner Meinung nach sind diese "Bauklötzchen-LED" Lichter nur eine hoffentlich bald endende Modeerscheinung. Die Richtung geht hin zu homogen beleuchteten Flächen, für deren Beleuchtung dann nur eine einzelne LED benötigt wird, d.h. die potentiellen fehlerquellen werdne vermindert. Finde ich auch optisch schöner. Audi ist da ziemlich weit vorne mit den ganz neuen Rücklichtern.
     
  5. #5 westberliner, 22.11.2012
    westberliner

    westberliner

    Dabei seit:
    09.12.2010
    Beiträge:
    3.281
    Zustimmungen:
    353
    Auto:
    -
    Bei sowas fällt mir der 5er Golf ein und Passat - bei dem net der ganze Kreis blinkt sondern 20% flackert :D

    Ich denke, das hier einzelne LEDs austauschbar sind - wenn jemand bisschen Ahnung von der Materie hat. Ist ja im Prinzip nicht schwer...aber macht ja keine Werkstatt.
     
  6. #6 Daniel 7, 22.11.2012
    Daniel 7

    Daniel 7 Moderator

    Dabei seit:
    16.07.2003
    Beiträge:
    12.433
    Zustimmungen:
    2.560
    Auto:
    Renault Talisman Grandtour TCe225 Initiale Paris
    Ich finde es auch ärgerlich, dass das so künstlich kompliziert und vor allem teuer gemacht wird durch Vorschriften. Es finden sich auch nirgendwo genaue Gründe dafür.
    Es ist unsinnig einen ganzen Scheinwerfer zu tauschen nur aufgrund von ein paar defekten LED.
    Die Instandsetzung solcher Teile könnte ein lukratives Geschäft werden in Zukunft, denn je mehr LED in Umlauf sind, desto mehr Defekte werden in ein paar Jahren auftreten.
     
  7. #7 Vau-Sechs, 22.11.2012
    Vau-Sechs

    Vau-Sechs

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    2.593
    Zustimmungen:
    1.153
    Auto:
    Schwarz und Silber, groß und etwas kleiner
    Kennzeichen:
    b a d
    bw
    a 5 5
    Ja und dafür braucht dieser Betrieb dann wieder eine bestimmte Zertifizierung etc. Haupstsache Steine in den Weg gelegt.
    Mit irgendwas wird die EU schon kommen.
     
  8. DylanS

    DylanS

    Dabei seit:
    16.01.2006
    Beiträge:
    3.865
    Zustimmungen:
    343
    Auto:
    Skoda Superb Kombi
    Verbrauch:
    Mich würde interessieren wie kulant die Hersteller sind, vielen Kunden wird es nicht schmecken wegen einer LED 1000€ plus Arbeit auszugeben.
     
  9. Tewego

    Tewego Moderator

    Dabei seit:
    20.12.2005
    Beiträge:
    20.979
    Zustimmungen:
    3.191
    Auto:
    208.465 CLK 320 Cabrio
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    k l e
    nw
    * * * * *
    Das ist auf jedem Fall Richtig, aber es ist wohl so, das einzelne ausgetauschte LED eine andere Leuchtstärke haben, als die alten noch vorhandenen.

    Das wird der Grund für die Vorschrift das der gesamte LED Träger getauscht werden muss. :D
     
  10. #10 teddy7500, 22.11.2012
    teddy7500

    teddy7500 Moderator

    Dabei seit:
    07.11.2004
    Beiträge:
    13.454
    Zustimmungen:
    586
    Auto:
    BMW X3 Xdrive 20d
    Kennzeichen:
    b o
    nw
    * * * * *
    Dann wissen wir ja nun auch, was in den nächsten Jahren ganz weit nach vorne rutschen wird in der Diebstahlstatistik.;)
     
  11. #11 Daniel 7, 22.11.2012
    Daniel 7

    Daniel 7 Moderator

    Dabei seit:
    16.07.2003
    Beiträge:
    12.433
    Zustimmungen:
    2.560
    Auto:
    Renault Talisman Grandtour TCe225 Initiale Paris
    Da hast du Recht Theo, das könnte (oder ist) sicher einer der Gründe.
    Wie Flou bereits angesprochen hat, geht der Trend stellenweise weg von vielen sichtbaren LED hin zu Lichtleitern oder gleichmäßig beleuchteten Flächen, die an den Enden beleuchtet werden. Da wäre ein Austausch dann wiederum sinnvoll und machbar, da pro Lichtleiter in der Regel nur 1-2 LED eingesetzt werden

    Wie dem auch sei, da kommt sicher noch die ein oder andere Überraschung ;)

    @ DylanS
    Innerhalb der Garantiezeit sicher noch kulant, aber nach 6,7,8? Jahren sieht es sicher schlecht aus.
     
  12. #12 stud_rer_nat, 22.11.2012
    stud_rer_nat

    stud_rer_nat

    Dabei seit:
    08.04.2006
    Beiträge:
    4.671
    Zustimmungen:
    1.336
    Auto:
    2015er Citroen C5 Tourer HDI 200 Exclusive & 2018er Jeep Grand Cherokee 3,0 CRD Summit & 2016er Dodge Challenger R/T 5,7l Hemi :) & 1997er Mercedes-Benz C180 Classic & 1986er Chevrolet C10 Silverado Fleetside Longbed 5,0 V8 :)
    Die ganzen heutigen und zukünftigen "Elektronikbomber" werden im Altert extrem teuer im Unterhalt werden. Seitdem sogar seit einiger Zeit die Bordelektronik beim TÜV geprüft wird und einwandfrei funktionieren muß... Gute Nacht. Da lob ich mir die zwar einfach gestrickten Amischlitten, bei denen selbst Xenonlicht Mangelware ist. Dafür kosten die Autos auch nur einen Bruchteil. Und TÜV gibts bei den Amis auch nicht...
    Ganz zu schweigen von der penetranten und oft billig wirkenden "LED-Christbaumbeleuchtung". Ganz schlimm sind bestimmte Audis. Hatte vor Kurzem einen A6, vielleicht 2-3 Jahre alt vor mir. Extrem! Beim Bremsen hätte man denken können, der hat 10 Nebelschlußleuchten angeworfen. Das war ein "Spaß" im Stop and Go-Verkehr. Welche Behörde sowas zuläßt... :rolleyes:
     
  13. #13 westberliner, 22.11.2012
    westberliner

    westberliner

    Dabei seit:
    09.12.2010
    Beiträge:
    3.281
    Zustimmungen:
    353
    Auto:
    -
    Die Grelligkeit bei Audi-Fahrzeugen finde ich auch extremst...

    Aber wie ist das Schlusslicht beim 204 mopf gelöst? Der hat doch auch solche 2 Pornobalken...sind das Glühbirnen?

    Die andere Sache ist die - je mehr Elektronik man hat, desto günstiger soll sie werden oder? Kann man hier nicht mit leicht sinkenden Preisen in Zukunft rechnen?

    Oder gibt es irgendwann Steuergeräte auch von anderen Lieferanten und nicht nur zwingend vom OEM?
     
  14. DylanS

    DylanS

    Dabei seit:
    16.01.2006
    Beiträge:
    3.865
    Zustimmungen:
    343
    Auto:
    Skoda Superb Kombi
    Verbrauch:
    Billiger wird in Zukunft sicher nichts, außer vielleicht das menschliche Leben.
     
    derdietmar gefällt das.
  15. Flou

    Flou

    Dabei seit:
    11.01.2012
    Beiträge:
    1.152
    Zustimmungen:
    209
    Auto:
    Mercedes C320 CDI
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    * *
    rp
    f w * * *
    Ich glaube, das sind die angesprochenen homogenen Lichtleiter. Das sind angeraute Plexiglasbauteile, die von einer einzelnen Lichtquelle beleuchtet werden. Das gibts bei Mercedes auch strukturiert: Schaut euch mal die aktuelle R- und ML-Klasse hinten an. Das quasi einritzte Schläuche, an deren kanten sich dann das rote Licht bricht.

    @ studernat: Naja, gewisse ZUlassungsvorschriften gibts bei den Amis auch, nur sind die in den meisten Fällen gelockert im Vergleich zur EU. Aber bei Lichttechnik sind die Vorschriften oft auch strenger als hier, weshalb es immer USA-Ausführungen für die Lichttechnik geben muss. Prominentes Beispiel ist z.b. der frühere Maserati 3200 GT mit den legendären Bumerang Heckleuchten. Die sind aus irgendwelchen gründne in den USA nicht zugelassne worden, ergo durfte das ganze Fahrzeug dort nicht verkauft werden!!

    Maserati 3200 GT – Wikipedia
     
  16. #16 stud_rer_nat, 23.11.2012
    stud_rer_nat

    stud_rer_nat

    Dabei seit:
    08.04.2006
    Beiträge:
    4.671
    Zustimmungen:
    1.336
    Auto:
    2015er Citroen C5 Tourer HDI 200 Exclusive & 2018er Jeep Grand Cherokee 3,0 CRD Summit & 2016er Dodge Challenger R/T 5,7l Hemi :) & 1997er Mercedes-Benz C180 Classic & 1986er Chevrolet C10 Silverado Fleetside Longbed 5,0 V8 :)
    @Flou: Mag sein, ich meine auch nicht die Vorschriften für Neuwagen. TÜV an sich gibt es dort aber nicht. Solange ein Wagen die Abgasnorm erfüllt ist alles schick. Ich hab schon Autos auf dem Highway gesehen - wirtschaftlicher Totalschaden. Nicht, daß das unbedingt erstrebenswert ist, aber einen TÜV, der Dir die Plakette wegen eines defekten LED verweigert gibt es dort nicht. :tup
     
  17. Joerg1

    Joerg1

    Dabei seit:
    03.12.2005
    Beiträge:
    7.422
    Zustimmungen:
    927
    Auto:
    W212 CDI Mopf
    Kennzeichen:
    So ist es, aber den größten Vorteil der Preisreduzierung hat der Einkauf und eben nicht der Endkunde.
    Die ersten Gewinne werden im Einkauf gemacht, danach kommen die Gewinne im Verkauf.
    Was ist, wenn die Kosten der Komponente den Zeitwert des Fahrzeugs überschreiten? Ich denke da z.B. auch an extrem teure Steuergeräte etc.
     
  18. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.501
    Zustimmungen:
    2.134
    Auto:
    E300de
    Verbrauch:
    Genau diese beiden Modelle fallen mir auch spontan ein (denke die haben an sich die gleichen Rückleuchten)

    Ich denke aber nicht, dass das ein Problem der LED´s an sich ist.
    Da wird irgendeine Leiterbahn oder so etwas einen Bruch haben, die entsprechendes Segment verseorgt. Denn die Zahl an LED´s geht niemals gleichzeitig flöten (und sonst nirgens). Dazu gehen defekte LED´s nicht mit einem Flackern kaputt.
    An sich halten die Dinger wirklich ein Leben lang, nur die dahinter geschaltete Elektronik oft nicht und das macht es teuer.

    Zu den Amis:
    Ich habe da schon so viele verkehrsunsichere Fahrzeuge dort gesehen und das ist sicher nicht gut. Die HU hat einen Sinn. Aktuell ist die Entwicklung aber sicher zu extrem. Eine defekte Birne verhindert die Plakette ... das ist klar übertrieben (selbst der Golf Plus mit 20% defekter Rückleuchte ist 100% verkehrssicher!). Genau dafür hat man mehrere. Was früher ein nur ein geringfügiger Mangel war, war auch gut so. Schwerwiegende Mängel sollen bitte gerne weiter angekreidet werden, aber nicht Peanuts wie eine defekte Leuchte oder Teilleuchte.

    gruss
     
  19. #19 Zarrooo, 28.11.2012
    Zarrooo

    Zarrooo

    Dabei seit:
    12.03.2003
    Beiträge:
    4.750
    Zustimmungen:
    736
    Auto:
    Nissan Qashqai + Corvette C4 + Cadillac Eldorado + Audi 80 B4 ;)
    Darf ich mal etwas ketzerisch sein? :D Das Interesse des Autoherstellers am eigenen Produkt endet in der Regel mit Ende des Leasing-Vertrags, spätestens aber mit Ablauf von Garantie bzw. Gewährleistung des wiedervermarketen Leasing-Rückläufers. Also nach etwas über vier bis fünf Jahren. Solange halten die LEDs doch in der Regel. Du siehst, es ist alles eine Frage, wie man "ein Autoleben lang" definiert. :P

    Das ist wie mit der Lebensdauerfüllung beim ATF: Das bleibt ganz einfach so lange drin, bis die Lebensdauer des Automatikgetriebes erreicht ist - also bis das Getriebe auf Grund des unterlassenen ATF-Wechsels verreckt. :girl_devil:

    Ach, war das bis zum 124er und 201er herrlich. Da konnte man die Streuscheiben ausbauen, in den Geschirrspüler stellen, die Reflektoren vorsichtig mit einem Tuch reinigen. Anschließen alles wieder zusammenbauen, 'ne neue Dichtung dabei und die Dinger waren fast wie neu. Heute soll man drei- bis vierstellige Summen an der Ersatzteiltheke lassen, weil ein elektronisches Bauteil im Wert von ein paar Cent kaputt ist. Das ist doch pervers.

    cu ulf
     
    w123fan, TeddyDU, Albrecht5080 und einer weiteren Person gefällt das.
  20. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.501
    Zustimmungen:
    2.134
    Auto:
    E300de
    Verbrauch:
    Naja, das ist etwas zu kurzsichtig gedacht und die Autohersteller mögen sicher hier und da auch etwas kurzsichtig denken, aber ich meine nicht so kurzsichtig. Denn geht ein sechs, sieben oder achtjähriges Auto laufend kaputt, schadet das dem Image enorm.
    Naja, was hat Mercedes seinerzeit als Lebensdauer definiert bzw. tut das heute noch?
    Das kann man im Lastenheft nachlesen. 15 Jahre bzw. 250.000km sollen die Bauteile schaffen. Und das schaffen die Automaten in der Tat im Normalfall ohne ATF-Wechsel auch. Bei mehr, wird es dann aber eng ;).

    gruss
     
Thema: LED in Scheinwerfern und Rückleuchten - Heute Top, morgen Flop?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. die leds vom scheinwerfer flackern ganz leicht warum? ist das schlimm wenn man zum tuev muss?

Die Seite wird geladen...

LED in Scheinwerfern und Rückleuchten - Heute Top, morgen Flop? - Ähnliche Themen

  1. W246 Einstiegleuchte Teilenummer oder adäquater Ersatz mit LED

    W246 Einstiegleuchte Teilenummer oder adäquater Ersatz mit LED: Hi, ich bin neu hier im Forum, also nehmt also bitte Rücksicht. Ich kennen die hier herrschenden Gepflogenheiten nicht. Ich habe mir einen...
  2. Kabelbaum Scheinwerfer

    Kabelbaum Scheinwerfer: Ich habe meine Scheinwerfer ausgebaut um auf der Fahrerseite den Klimatrockner zu tauschen und auf der Beifahrerseite die Waschdüse zu tauschen....
  3. Fahrersitz Naht aufgegangen, Scheinwerfer undicht

    Fahrersitz Naht aufgegangen, Scheinwerfer undicht: Schönen guten Tag, bzw. Abend zusammen. Da ich mir vor ca. 2 Monaten mit viel Freude einen MB W212 T BJ 2015 mit 72.500 KM gekauft habe, jetzt...
  4. Scheinwerfer Intelligentes Light System von innen beschlagen

    Scheinwerfer Intelligentes Light System von innen beschlagen: Hi ho, sorry für diesen Thread, aber in der Suche bin ich bislang nicht fündig geworden. Mein Auto ist Baujahr 08/2017 und hat dieses Licht. Nun,...
  5. Xenon-Scheinwerfer funktionier (meistens) nicht

    Xenon-Scheinwerfer funktionier (meistens) nicht: Hallo, der ML 270 CDI (W163) einer Freundin macht Probleme mit den Xenon-Scheinwerfern. Zuerst funktionierten beide Scheinwerfer nicht. Daraufhin...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden