Leistung statt Verbrauch

Diskutiere Leistung statt Verbrauch im Diskussion Forum im Bereich Allgemeines; Was mir seit Jahren immer wieder auffällt, wenn ein neues Modell rauskommt: Dauernd werden die Motoren stärker, aber der Verbrauch wird nicht...

  1. eggett

    eggett

    Dabei seit:
    11.11.2003
    Beiträge:
    7.592
    Zustimmungen:
    3
    Was mir seit Jahren immer wieder auffällt, wenn ein neues Modell rauskommt:

    Dauernd werden die Motoren stärker, aber der Verbrauch wird nicht gesenkt.

    Wenn mich meine dürftigen Kenntnisse nicht trügen, dann ist es doch so, dass im engen Rahmen man entweder mehr Leistung oder weniger Verbrauch erzeugen kann...

    Warum nicht mal endlich Schluß machen mit immer mehr Dampf, aber dafür mal ein paar Literchen weniger Verbrauch?

    Meinen Diesel im Volvo gibt es bald mit 185 PS. Was soll das?

    Warum aus dem 1,8 Liter in der C-Klasse fast 200 PS rausquetschen? Stattdessen 7 Liter Verbrauch wären meiner Meinung nach besser.

    Da werden Reibverluste verringert, Hochdruckpumpen entwickelt. Warum? Um noch mal 20 PS mehr rauszuquetschen...

    Und wo sind wir in 10 Jahren? Bei 300 PS aus 1,8 Litern?
     
  2. hotw

    hotw

    Dabei seit:
    26.08.2002
    Beiträge:
    16.273
    Zustimmungen:
    2.036
    Auto:
    1x Benz, 2x VW
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x 9 1 1 H
    Ist doch logisch! Die Deustchen haben ein neues Hobby! Jammern bis der Arzt kommt aber Kohle zum Fressen!

    Würden die Autos nicht gekauft würde sie keiner Bauen!
     
  3. #3 elTorito, 06.12.2004
    elTorito

    elTorito

    Dabei seit:
    16.08.2002
    Beiträge:
    11.279
    Zustimmungen:
    1.167
    Auto:
    W638/2 V220 cdi OM 611.980 - W245 B180 cdi
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    * *
    nw
    p k 6 9 6
    * *
    nw
    p k 9 9 9
    Mal den Fuss vom Gas nehmen .... :D
    Wenn ich es drauf ankommen lasse schaff ich mit meiner Kiste 4,5 Liter /100 KM.

    Wer Sprit sparen möchte kauft sich nen Lupo 3L ... der faehrt aber auch keine 200. :rolleyes:

    Man(n) kann einfach nicht alles haben, entweder sprit sparen oder schnell fahren, beides vertraegt sich nicht.

    Manchmal weiß ich nicht ob ich meine persönliche km/h grenze toppen möchte (die bei 249km/h bergab liegt) oder aber ob ich meinen spritverbrauch toppen möchte der irgendwo bei 4 Liter auf 100 Km liegt. Da gibt es nur entweder oder, entweder langsam und spritsparend oder schnell und sprit vergeuden.

    Natürlich gibt es auch eine Mitte :) Mit ca 5,5 Liter Verbrauch und 140 km/h im durchschnitt. Das langt doch.

    C200 CDI Rulez :wink: :prost

    Wie hotw sagt die Autos werden gebaut weil die Nachfrage ist, würde es nicht solche MOtoren geben würden manche Jahre lang mit Ihre alten gurken rumfahren weil es nichts besseres gäbe, manche brauchen halt den größten und staerksten ....
     
  4. #4 CRY_FoR, 06.12.2004
    CRY_FoR

    CRY_FoR

    Dabei seit:
    28.11.2002
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    2
    Ganz genau. Samstag früh habe ich den Weg Herford - Köln in 1 Stunde 30 Minuten geschafft, mit 5-6 längeren Baustellen mit 80 km/h drin.
    Also die meiste Zeit zwischen 200 km/h und 210 km/h gefahren.

    Verbrauch war dann 12,5 Liter für nen Diesel mit 150 PS ;-)

    Der Rückweg von Essen war voller, ich konnte erst ab Oelde wieder "aufdrehen" und bis Herford fast 210 km/h durchfahren und schon hatte ich einen Verbrauch von 9,2 Liter.


    Wenn man den Tempomat einstellt (auf 130 oder sowas) sind Verbräuche unter 7 Liter auch drin. Aber beides geht IMHO schwer, Heizen UND spritsparen!
     
  5. eggett

    eggett

    Dabei seit:
    11.11.2003
    Beiträge:
    7.592
    Zustimmungen:
    3
    Klar kann man sparen. Nur mit entsprechenden Motoren könnte man noch mehr sparen...

    Ein Lupo 3L muss es ja nicht unbedingt sein, der noch nicht mal Türverkleidungen hat.

    Aber wofür 200 PS?

    Ich hätte lieber 6 Liter Verbrauch
     
  6. #6 CRY_FoR, 06.12.2004
    CRY_FoR

    CRY_FoR

    Dabei seit:
    28.11.2002
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    2
    Wieso nicht 200 PS? Einen 320 CDI oder einen 530dA hätte ich auch gerne, einfach kultivierter und wesentlich durchzugsstärker.
    Gerade auf der Autobahn ist das immer von Vorteil, wenn ich nicht 5 Minuten brauche um wieder auf die ursprüngliche Geschwindigkeit zu kommen. Und wenn ich ganz ehrlich bin: Wenn ich nicht durch Dieselfahrzeuge richtig viel Geld sparen würde, würde ich auch Benziner fahren. Und da dann auch am liebsten 320er oder jetzt 350er. Wenn der Preis nunmal nicht wäre.

    Und wer sich heute über 200 PS leisten kann, wird auch einen Verbrauch von + 2-3 Liter wegstecken können. Oftmals sind die ja sogar noch sparsamer als kleinere, weil man sie nicht so treten muss...

    Wenn Du Dir aber die Frage stellst, wieso 200 PS, dann nehme ich an, Dir geht es nicht so um Leistung? Dann kauf' Dir doch ein Auto mit 130 PS, das Du mit 6 Litern gut fahren kannst. Wie gesagt: Entweder ordentlich Leistung oder weniger Verbrauch. Beides geht schwer ;)
     
  7. #7 Cartman, 06.12.2004
    Cartman

    Cartman

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    1.765
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    W123-280E BJ 1980 Passat 2.0 TDI BJ 2006 und Polo 1.9TDI 96KW BJ 2006
    nicht ganz bei 180 ist in der ebene schluss und bergab war ich mal bei 210 *G*
     
  8. #8 avantgarde, 06.12.2004
    avantgarde

    avantgarde

    Dabei seit:
    07.09.2002
    Beiträge:
    5.604
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    matik
    Klare Frage - klare Antwort (oder auch: Keine Fragen, keine Lügen!).

    Der Kunde bestimmt, in welche Richtung es geht. Und wennich das für mich benatworten darf, dann geht es in die richtige Richtung.

    Die Europäer haben zum Thema Verbrauch zu Leistung einen derart großen Vorteil gegenüber Amerika, dass die Ingenieure sich wahrscheinlich 5 Jahre zurücklehnen könnten, ohne Angst haben zu müssen, dass ein Ami mit gleicher Leistung die gleichen Verbrauchswerte erreicht.

    Was macht es für Sinn, wenn alle Welt 6 Liter verbraucht und die Umwelt in Maßen schont, wenn die Amis weiter ihre Hubraummonster bauen, ohne auch nur annähernd über Verbrauch nachzudenken??

    Außerdem nimmt der Verbrauch der Wagen ja auch stetig ab. Zwar nicht in dem Maße, in dem die Leistung zunimmt, aber doch noch im guten Verhältnis.

    Außerdem nimmt der Verbrauch ja proportional zum mehr an leistung ab. Der 1,2 Liter Polo meiner Freundin wiegt die Hälfte von meinem Wagen, hat weniger als 1/4 der Leistung meines Wagens und verbraucht trotzdem nur gut 1/2 mal so viel wie meiner.

    Vom Kosten / Nutzen Profil macht in der Theorie also mein Wagen mehr Sinn als der 1,2 Liter Lupo.

    Gruß

    Ava
     
  9. #9 Hubernatz, 06.12.2004
    Hubernatz

    Hubernatz

    Dabei seit:
    23.10.2002
    Beiträge:
    7.993
    Zustimmungen:
    104
    Auto:
    BMW 540iA - T3 turboD
    Verbrauch:
    Der Verbrauch geht doch runter... Wenn ich bedenke, daß meine Autos jeher so zwischen 10 und 12 Litern gebraucht haben, aber sich die Leistung bei mir seither verdreiffacht hat....
     
  10. #10 Autofreak, 06.12.2004
    Autofreak

    Autofreak Guest

    Naja,
    ich habe bei meinem E 430 T 4Matic einen Durchschnitt von 13,5 ltr/100km, das sind umgerechnet auf den Hubraum 3,14ltr pro Liter Hubraum. Ich finde den 8 Zylinder sehr sparsam. Fahre ich auf der Autobahn mit Tempomat 140 geht die Anzeige auf 11 ltr. Fahre ich mit meinem Kangoo Diesel 140 km braucht der auch nicht viel weniger.

    Mathias
     
  11. #11 Daimler-Freak, 06.12.2004
    Daimler-Freak

    Daimler-Freak

    Dabei seit:
    13.08.2003
    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    0
    Mein E 320 schluck auf langen fahrten 8,x das nenn ich sparsam 8)

    sicher....man kann ihn auch treten.... :D

    mal ehrlich...ich will spaß am fahren und nicht mit einer gurke rumfahren die nicht mal einem getunten 50er roller hinterherkommt...

    für mich geht das in die genau richtige richtung, denn ob das auto 7 oder 9 liter auf 100 km schluckt sind nicht wirklich ausschlaggebend am ende sind das halt ein paar euro die ich dann halt woanders spare...

    achja der 1,8l 180er Kompressor meiner eltern schluckt auf die letzten 2500 km 8,9 liter laut Bordcomputer...
     
  12. CAB

    CAB

    Dabei seit:
    30.10.2003
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    0
    ...ich habe mal 8,9 mit meinem C320 4Matic gebraucht, aber ich war ein rollendes Hindernis.........ansonsten ist mein Verbrauch zwischen 11 und 15l......... :rolleyes:......meist so bei 12,x....liegt aber an der Fahrweise und am Allrad..;)
     
  13. Conan

    Conan

    Dabei seit:
    08.05.2003
    Beiträge:
    4.742
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    vorhanden
    So ähnlich sieht es bei mir auch aus.

    Mein erstes Auto, ein W201 mit 2,3l Motor, hat noch etwas mehr gebraucht als mein jetziger mit ca. 200PS. Auch der V8 von meinem Vater ist für die gebotene Leistung sehr sparsam.

    Ich bin gespannt, was der E350 im W211er für einen (Langzeit)verbrauch haben wird...angegeben ist der glaube ich im Drittelmix mit 9,9l. Mein nächster? 8)

    Ich bin also eher der Typ, der sich noch den Kat ausbauen würde um mehr Leistung zu erhalten, wenn es nicht illegal wäre... 8o =) :D
     
  14. Phil87

    Phil87

    Dabei seit:
    21.10.2004
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    In unserem 250D wär mir ein wenig Leistung auch lieber. Der Horror ist immer die Urlaubsfahrt, wenn man vollbeladen auf der AB zum Hinderniss für Wohnmobile wird :wand. Zumindest wenn es bergauf geht.
    Mit 200PS und vielleicht mehr lässt es sich viel entspannter fahren. Mit unserem ist man sozusagen im Dauerstress, wenn man in den Urlaub fährt.
    Im Endeffekt wird es sich auf den Fahrer auswirken, der dadurch auf vielleicht eine ruhgere Fahrweise bekommt, wie wenn man an jedem Berg den Motor bis zur Grenze hochjagen muss, was sich natürlich nicht sehr positiv auf den Verbrauch auswirkt.

    mfg Phil
     
  15. #15 BauernBenz, 06.12.2004
    BauernBenz

    BauernBenz Guest

    Jetzt muss ich aber wirklich mal motzen!
    Ein grosses, komfortables und sicheres Auto ist ja durchaus eine schöne Sache.
    Wir sollten uns aber auch darüber einig sein, dass auch die theoretisch zur Verfügung stehende Leistung einen Mehrverbrauch bedeutet, auch wenn sie nicht abgerufen wird.
    Zudem geht es auch nicht um die paar Euros, die eine solche Kiste mehr schluckt, sondern vielleicht ja auch um den Umweltaspekt?????
    Ich habe davor auch ein Auto gefahren, das 15 Liter und mehr verbraucht hat, was ich damals für 300PS für angebracht hielt.
    Dann kam aber die Idee auf, dass ich dem, was da gerade im Bauch der Freundin gross wird nicht in meinem mief aufwachsen soll. Also bin ich eben einen zu der Zeit guten kompromiss eingegangen und verheize 8 Liter Diesel und fahre immer noch relativ gut.
    ALso denkt vielleicht mal auch an übermorgen.......
    Und jetzt bitte nicht nochmal den Vergleich mit den Amis! Und wenn jeder ein paarhuntert Liter weniger im Jahr verbrennt, ist schon mal ein erster Schritt getan!
    Danke.....

    @conan
    Es tut mir schrecklich leid, aber wenn Du das mit dem Kat ausbauen, was ich natürlich verurteile, lässt, weil Du Angst vor der Polizei, die es sowieso nicht merkt, hast, und nicht weil Du kapiert hast, wozu die Dinger gut sind (natürlich weisst du das theoretisch) dann ist dir echt nicht zu helfen.....
     
  16. #16 Hubernatz, 06.12.2004
    Hubernatz

    Hubernatz

    Dabei seit:
    23.10.2002
    Beiträge:
    7.993
    Zustimmungen:
    104
    Auto:
    BMW 540iA - T3 turboD
    Verbrauch:
    @Bauernbenz: Mit dem gleichen Argument kam mir erste ein Kollege. Von wegen Bonzenauto und Dreckschleuder. Daß ich mit weitaus mehr Leistung und Hubraum zwar zwei Liter mehr brauche als er, dafür aber im Gegensatz zu seinem Golf II Euro3 habe, hat er nicht gerafft.

    BTW: 14.000 Menschen sterben jährlich in Deutschland an den Folgen von Diesel-Feinstaub... ;)
     
  17. #17 AchimII, 06.12.2004
    AchimII

    AchimII

    Dabei seit:
    01.08.2004
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    0
    OK, dann tanze ich jetzt mal etwas aus der Reihe.

    Ich habe den Eindruck, diese von einigen 'Fach'zeitschriften angestachelte PS-Olympiade ist ein Teil des Problems. Der neue (noch gar nicht verfügbare) Motor von XY hat jetzt 250 PS aus 1,5 l, da muß ABC jetzt aber mächtig nachlegen, weil deren aktueller Motor hat ja nur 230 PS blablabla.

    Ehrlich gesagt, mir wäre lieber, so ein Motor würde einige Zeit unverändert gebaut und würde ganz einfach halten. Wobei ich bisher gar keine Probleme mit der Haltbarkeit habe, aber wir haben ja auch keine PS-Monster.

    Als ich mein SC gerade hatte, hat mir ein Kollege ununterbrochen ein Ohr abgekaut, was man da mit Chiptuning noch alles rausholen könnte, kost' nicht viel und merkt auch keiner etc. Nun, mein Auto fährt, sein 2,5 Jahre alter BMW ist ein rollender Problemfall, mal abgesehen, daß das Ding so tiefgelegt ist, daß er sich permanent irgendwas abreißt. Mir reicht mein Auto, so wie es ist, und ich wäre mit 50 PS mehr keine Sekunde früher auf Arbeit.

    Ähnlich sieht's mit dem ganzen Elektronik-Kram aus. Klasse, unsere Autos haben Elektronik, die (neben vielen positiven Eigenschaften) Fehler anzeigen, weil nach 2,5 Jahren ein Stecker vom ESP durchgerostet (Zitat MB: Korrosion) ist.

    Was den Spritverbrauch anbelangt, sind die MB-Motoren schon ziemlich weit. Wenn man mal überlegt, das man mit einem 220 CDI auf Schleichfahrt unter 5 Liter kommen und dabei notfalls auch mal 4 Personen bequem befödern kann, ist das nicht schlecht. Andererseits sind die Benziner zum Teil ziemliche Spritfresser. Ob man sich das leisten will oder kann, ist eine Sache, ob es nicht besser (sparsamer) ginge, ist eine ganz andere Frage.

    Aber solange nicht der Verbrauch, sondern Audis oder BMWs neue PS-Zahl die Vorgabe für die Entwicklung ist, sehe ich da schwarz. Letztlich entscheiden wir als Käufer, was wir wollen.

    Und zwischen Öko-Lupo und AMG-getuntem SL gibt es ja noch ein paar Zwischenstufen...
     
  18. idk

    idk alias TranceMellow

    Dabei seit:
    08.01.2004
    Beiträge:
    1.167
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Renault Clio 1.2
    Denk ich auch.
    Wenn das mal einer machen würde wärs ja nicht so schlimm... aber wenn's einer machen dürfte, würds jeder machen... und dann geht der Teufelskreis los... Ich meine diesen wirklich geringen Anteil zum Umweltschutz kann man doch beitragen...
     
  19. #19 BauernBenz, 06.12.2004
    BauernBenz

    BauernBenz Guest

    Das mit dem Diesel ist eindeutig richtig, deshalb habe ich auch schon mit dem Gedanken an was neues gespielt.....
    Was Du jetzt kurz weggelassen hast, ist die Bilanz bei der Produktion eines neuen Fahrzeuges. Da sollte die Müllmenge auch noch in einem Verhältnis zu den Emissionen verrechnet werden......soll heissen, dass ein Wagen mit hoher Laufleisung zwar bei den akuten Emissionen nich das allertollste ist, aber in Relation zu Energie und Müll in der Produktion besser abschneidet.

    Ich weiss auch, dass ich mit solchen Ansagen in einem Forum für Autofreaks keinen Blumen ernten werde, aber schon ein einsichtiges Stirnrunzeln und mal 180 statt 250 fahren sind schon ein Fortschritt.

    Ich bin kein Ökofreak, nicht dass sowas aufkommt, aber ich versuche eben, einigermassen Vernünftig damit umzugehen. Zum Beispiel spare ich mir wo es geht Fahrten in der Stadt, und siehe da, cih bin sogar meist schneller, da die Parkplatzsuche wegfällt.
    Beruflich kann ich es mir nicht leisten, ohne Auto aufzukreuzen. Schade
     
  20. #20 elTorito, 06.12.2004
    elTorito

    elTorito

    Dabei seit:
    16.08.2002
    Beiträge:
    11.279
    Zustimmungen:
    1.167
    Auto:
    W638/2 V220 cdi OM 611.980 - W245 B180 cdi
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    * *
    nw
    p k 6 9 6
    * *
    nw
    p k 9 9 9
    Im Jahr:
    Tote von Tabak: 111.000
    Tote an Alkohol: 42.000
    Tote an Kokain, Heroin: 1800
    Tote an Verkehrsunfaellen: 8000
    Tote von Hundebissen: 1,45 :rolleyes:
    Tote durch Passiv Rauchen: 4400 :rolleyes:
    Tote durch Aids: 800


    Ich glaub das alles nicht so ganz. Dann müsste ja das halbe Ruhrgebiet an den Folgen sterben, dazu noch die die unter Tage den Kohlenstaub eingatmet haben müsste es ja noch schneller erwischen .... Die Ganzen DIesel Heizungen, die Trekker, alles schon seit Jahrzente in Betrieb. da finde ich nicht das 14000 eine große anzahl ist. Steht denn auch bei deiner Statistik dabei ob das Gesunde Menschen waren? oder evtl. mit schon vor krankheiten oder imunschwaeche? Raucher? wenn man diese leute von den 14.000 abzieht bleiben auch nicht mehr viel übrig und die erwischt es ja wohl eher.

    Wie lange habe ich dann noch zu leben? In meiner familie fahren alle Diesel und ich fahre jeden Tag in die Großstadt und arbeite neben ein E-Werk, Müllverbrennungsanlage, Tüv, Automeile .... Eigentlich müsste ich schon Tod sein oder wie ?
     
Thema: Leistung statt Verbrauch
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. verbrauch gestiegen trotz schnelles beschleunigen

Die Seite wird geladen...

Leistung statt Verbrauch - Ähnliche Themen

  1. Verbrauch zu hoch

    Verbrauch zu hoch: Hallo, mein S203, Facelift, 2005, CDI220, verbraucht so ungefähr 1-2 Liter mehr als sonst in der Stadt. Autobahn eigentlich gleich. Ich weiß...
  2. W211 E320 CDI OM648 Ruckeln/keine leistung

    W211 E320 CDI OM648 Ruckeln/keine leistung: Hallo, habe seit 1 Woche Leistungsverlust und ruckeln im stand und beim Gasgeben. Beim beschleunigen kommt blauer Qualm aus dem Auspuff raus.....
  3. Zündkreis unterbrochen; Keine Leistung; Drosselklappe "röhrt"

    Zündkreis unterbrochen; Keine Leistung; Drosselklappe "röhrt": Hallo, vielleicht kennt jemand die Ursache?! Hab mir n Wolf gesucht und komme nicht weiter... Typ/Motor: W203, M271, 192PS, Automatik, C230...
  4. C219 M113 Keine Leistung

    M113 Keine Leistung: Moin Moin, habe ein kleines Problem mit meinem CLS 500 M113 Motor ca. 208tsd km gelaufen ( keine Gasanlage). Bis 5000 U/Min habe ich volle...
  5. W221 keine Leistung, Notlauf Fehlermeldung

    W221 keine Leistung, Notlauf Fehlermeldung: Hallo, ich habe in der Suche leider nichts zu meinem Problem gefunden. Mein w221 geht neuerdings öfter in den Notlauf aber es erscheint keine...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden