Lenkradschloss 600 €uro

Diskutiere Lenkradschloss 600 €uro im Diskussion Forum im Bereich Allgemeines; Vor 2 Monaten wurde bei mir ein Steuergerät gewechselt welches u.a. für die Sitzheizung, Innenbeleuchtung, Scheinwerfer und naoch paar andere...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Gustavo, 06.06.2014
    Gustavo

    Gustavo

    Dabei seit:
    25.04.2013
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    Mercedes Benz C200 S204
    Vor 2 Monaten wurde bei mir ein Steuergerät gewechselt welches u.a. für die Sitzheizung, Innenbeleuchtung, Scheinwerfer und naoch paar andere kleine Elektrische Dinge verantwortlich ist, Kosten 1200 €uro. Das Auto ist BJ 2008. Ich habe den Wagen genau 1 Jahr. Jetzt steht diese NOEBELKAROSSE wieder in der Werkstatt und das Lenkradschloss (nicht Zündschloss) ist defekt. Wieder 600€. Ist wahrscheinlich aus der Raumfahrt. Aber das ersatzteil kann nicht so richtig bestellt werden da die Internetseite nicht verfügbar ist. Es ist ein Sicherheitsrelevantes Bauteil was den Diebstahl des Wagens angeght. Es erfordert eine gesonderte legitimierung des Fahrzeugshalters. Dafür könnte MB doch auch 1000 Euro verlangen. Wäre doch ein super zuBrot.
    Was ich jetzt von Mercedes Benz halte möchte ich hier nicht rein schreiben.
     
    conny-r gefällt das.
  2. ToWa

    ToWa alias General

    Dabei seit:
    24.10.2010
    Beiträge:
    6.360
    Zustimmungen:
    1.411
    Auto:
    Jetzt oder bald? - Hauptsache angeschnallt!
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    * *
    nw
    * * * * * *
    Nur zu und niemand ist gezwungen ein Fahrzeug zu fahren, oder gibt es irgendwelche Zwänge die dich bei dem Wagen, der Werkstatt oder deinem Wut halten?
    Ich könnte jetzt sinnvolles zu Garantie, Kulanz und Co. beitragen oder Tipps geben, aber ich könnte genauso eine Wand beraten. :wand
     
  3. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.203
    Zustimmungen:
    2.035
    Auto:
    C220CDI
    Verbrauch:
    Nein, seit rund zwanzig Jahren im Praxiseinsatz und bringt Ausfälle in ganz normalem niedrigem Rahmen.
    Klar ist das ärgerlich, wenn man betroffen ist, aber deshalb aus der Haut fahren? ... nein, eher nicht.

    gruss
     
    sativa gefällt das.
  4. #4 Gustavo, 07.06.2014
    Gustavo

    Gustavo

    Dabei seit:
    25.04.2013
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    Mercedes Benz C200 S204
    Kaum sagt mal nur mal seine Meinung oder auch seinen Frust gibt es immer einen der meint das es ja nicht kaufen oder konsumieren muss. Kommen immer richtig gut solche Sprüche wenn man selber im trockenen sitzt.
    Dem sei hinzugefügt das da wo ich wohne es nur einen einzigen MB-Händler incl. Werkstatt gibt. Der Nächste ist 50 KM entfernt.
    Und das wird knallhart im Preis ausgenutzt. Ich kann nichtmal genau sagen was eine Einheit da kostet weil auf der Rechnung nur ein Endbetrag ganz unten auftaucht. Aber das gehört sicher zu MB seinem Konzept dazu.
    Ob ich da jetzt mit Kulanz, Garantie oder das, was auch immer noch im Wörtchen "Co" verborgen sein soll, anfange wird es der Werkstatt ein leichtes sein zu sagen das sie da nix machen können. Warum auch, ich könnte mit dem Wagen nichtmal woanders hinfahren, da er ja nicht an geht.
    Preis - Leistung ist sowas von Schrott und wer sich das jetzt schön redet soll es tun. Es ist meine Meinung.
     
  5. #5 stud_rer_nat, 07.06.2014
    stud_rer_nat

    stud_rer_nat

    Dabei seit:
    08.04.2006
    Beiträge:
    4.556
    Zustimmungen:
    1.304
    Auto:
    2015er Citroen C5 Tourer HDI 200 Exclusive & 2018er Jeep Grand Cherokee 3,0 CRD Summit & 2016er Dodge Challenger R/T 5,7l Hemi :-) & 1997er Mercedes-Benz C180 Classic
    Ja, das ist hier im Forum leider so. Kritik ist nicht erwünscht. Immer schön rosarote Brille und Lobhudeln. Für Manche scheint Geld keine Rolle zu spielen, wenn für eigentliche Lapalien Unsummen bezahlt werden müssen - ist ja ein Benz.
    Ich kann Gustavo verstehen. Da denkt man schon man gibt eine ganze Stange mehr aus um einen "super zuverlässigen Benz" zu fahren, und dann sowas.

    @Towa: Deinen Kommenatar finde ich absolut daneben. Komm mal runter von Deinem hohen Ross... 8)
     
    Gustavo gefällt das.
  6. #6 playaboy, 07.06.2014
    playaboy

    playaboy

    Dabei seit:
    14.11.2007
    Beiträge:
    768
    Zustimmungen:
    116
    Auto:
    CLS 320 / C43 AMG
    Ja das mit dem Lenkradschloss ist ne doofe Geschichte vor allem Teuer.

    Es gibt Firmen die die Schlösser reparieren können, hast du mal darüber nachgedacht?
     
  7. #7 Gustavo, 07.06.2014
    Gustavo

    Gustavo

    Dabei seit:
    25.04.2013
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    Mercedes Benz C200 S204
    Ich bin so auf (das) ein Auto angewiesen das ich garnicht die Zeit habe zum überlegen. Und ich wohne wirklich in der Provinz weit im Norden an der Küste. Hier gibt es nur Tourismus. Der entschluß ist gestern gefallen dieses vollkommen überbewertete Auto, wenn auch mit vielen Miesen, zu verkaufen. Wer weiß was als nächstes kommt.
    Mercedes bekommt von mir nur noch diese eine Rechnung bezahlt und dann war es das.


    @stud-rer-nat ,
    genau aus diesem Grund habe ich zu einem Mercedes gegriffen. Ich wollte zuverlässigkeit. Bekommen habe ich nur Ärger. Ich bin ich schon über 2000 Euro los und das inherhhalb einen Jahres. Es mag ja Leute geben für die das Pinuts sind, aber für mich ist das verdammt viel Geld.
     
  8. Tewego

    Tewego Moderator

    Dabei seit:
    20.12.2005
    Beiträge:
    20.813
    Zustimmungen:
    3.147
    Auto:
    211.292 E280 4matic 208.465 CLK 320 Cabrio
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    k l e
    nw
    * * * * *
    k l e
    nw
    a w * * *
    k l e
    nw
    t w * * *
    Ja, und Du kommst immer aus deinem Loch, um uns das vor Augen zu führen. :tup
     
    Wurzel1966, Wagnaro, Andy MB und einer weiteren Person gefällt das.
  9. #9 Balilla38, 07.06.2014
    Balilla38

    Balilla38

    Dabei seit:
    21.07.2008
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    12
    Auto:
    MB 300E, Golf1, VW Käfer 1302, NSUFIAT Balilla BJ 1938, MB W211/E280
    Hallo

    Ich komme aus dem KFZ Breich und Wundere mich auch immer, wie Verbaut und Anfällig die heutigen Fahrzeuge geworden sind, das sich dieses auf den Geldbeutel Niederschlägt ist nicht Verwunderlich.
    z.B. Tausche mal den Anlasser oder Diesel-Lima bei einer A-Klasse, der Kunde meinte er hätte ein kleines billiges Auto. :wand

    Ich komme des öffteren zu einem Freund Freie Werkstatt der nur DB macht, wenn ich da sehe was für Preise Anfallen bei Ersatzteilen, "WOW", und was die Kunden denken.

    Ich mache vielleicht den Fehler an die gute alte Zeit zu denken, als ich mir Schrauben mein Geld Verdiehnen musste, und alles noch Einfacher war. :prost
    z.B. so viele Federbrüche wie in den letzten Jahren habe ich noch nie erlebt, :wand

    Meine Erkenntnis ist vielleicht Einseitig Richtung DB. andere Hersteller haben bestimmt auch Anfällige Bauteile, und hohe Preise, der Modulbeiweise sei Dank.
    Kleinteile (Klammern /Klipse usw. sind Unbekannt geworden)

    Ob die ganze Elektronik von Nöten ist. :wink:

    Fahre selbst auch DB, :driver

    Freundliche Auto Grüsse
    Erhard
     
  10. sativa

    sativa

    Dabei seit:
    15.11.2009
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    25
    Auto:
    S205 C250d 4MATIC
    Ich würde das nicht nur einseitig auf DB schieben.
    Wir haben in der Familie auch einige Audis (A4, A6 und "sogar" nen A8)
    Die Preise für Reparaturen und Ersatzteile liegen auf dem gleichen Level.
    Und die Anfälligkeit für Störungen ist gleich, wenn nicht sogar etwas höher.
     
  11. WF17

    WF17 alias C55 AMG

    Dabei seit:
    22.01.2009
    Beiträge:
    2.674
    Zustimmungen:
    1.020
    Auto:
    GLK 350 4Matic, R107 300SL
    Kennzeichen:
    * *
    nw
    w f 1 7
    d n
    nw
    w f 1 1
    Schreib doch mal welches Fahrzeug du von wem gekauft hast, z.B. Laufleistung, Ausstattung, Fahrzeughalter, Scheckheft, Junge Sterne etc.
    Wenn ICH mir einen Benz kaufe, dann ganz sicher kein runtergerocktes Vertreterfahrzeug aus 5. Hand, mit 180 TKm auf dem Buckel und schon zweimal nicht beim Fähnchenhändler im Niemandsland.
    Beim Markenunabhängigen Gebrauchtwagenkauf kaufe ich, wie der Name vermuten lässt, einen gebrauchten Wagen der Folgekosten verursachen kann/wird. Bin ich nicht in der Lage solche Kosten in einem erträglichen Rahmen zu halten, z.B. durch eigene handwerkliche Fähigkeiten etc. dann setze ich mich eben an den PC und verbreite meine Defizite in Foren und erwarte dass man dort Beifall klatscht. Ganz großes Kino :tup
     
    Wurzel1966, Tewego und player1 gefällt das.
  12. #12 stud_rer_nat, 07.06.2014
    stud_rer_nat

    stud_rer_nat

    Dabei seit:
    08.04.2006
    Beiträge:
    4.556
    Zustimmungen:
    1.304
    Auto:
    2015er Citroen C5 Tourer HDI 200 Exclusive & 2018er Jeep Grand Cherokee 3,0 CRD Summit & 2016er Dodge Challenger R/T 5,7l Hemi :-) & 1997er Mercedes-Benz C180 Classic
    Richtig. Bei solchen großkotzigen Antworten wie die von ToWa kann ich nicht "still halten". Ist ja schon auffällig, daß hier Jeder sobald er etwas Kritik übt, von gewissen Leuten im Forum "runtergeputzt" und ins Lächerliche gezogen wird. Solchen Leuten wünsche ich mal einen richtigen Griff ins Klo mit Ihrem Benz. Ob Sie dann immer noch solche Sprüche klopfen? Aber wahrscheinlich sind das Leute die sowieso nur Leasen oder geleast bekommen, Defekte nicht aus der eigenen Tasche zahlen müssen und nach 2-3 Jahren, wenn die Garantie vorbei ist einen Neuen auf dem Hof stehen haben. Es gibt aber sehr viele "kleine Gebrauchtwagenkäufer", die einfach ein zuverlässiges Auto suchen und sich die horrenden Neuwagenpreise nicht leisten können oder wollen.

    So langsam glaube ich die Automobilhersteller machen die Autofahrer zu Ihren Sklaven. Die Hersteller sparen durch den ganzen Elektronikmist und weniger aufwändige Mechanik viel Geld und der Kunde badet das Ganze aus. Er ist gezwungen teuer reparieren zu lassen, weil ohne die Dutzend Computer im Auto nichts mehr geht. Solche Konstruktionen wie die A-Klasse (W168,169) hätte man den Konstrukteuren wohl früher um die Ohren gehauen... Andere, ausländische Hersteller, bieten Ihre Kisten wenigstens zum halben Preis an. Da kann man Reparaturen dann noch eher verschmerzen.

    Was ich nicht verstehe: Auf der einen Seite wird, wie Gustavo schreibt, ein riesen Brimborium um die Sicherheit gemacht, allein um ein Lenkradschloss freizuschalten. Ich erinnere mich auch noch an den Aufriss beim Nachkauf eines "Schlüssels", Anlernen und die vergleichsweise horrenden Kosten bei einem S210. Auf der anderen Seite bekommt man es anscheinend nicht hin, oder will es nicht, daß Tachos manipuliersicher sind. Ist aber ein anderes Thema.
     
  13. WF17

    WF17 alias C55 AMG

    Dabei seit:
    22.01.2009
    Beiträge:
    2.674
    Zustimmungen:
    1.020
    Auto:
    GLK 350 4Matic, R107 300SL
    Kennzeichen:
    * *
    nw
    w f 1 7
    d n
    nw
    w f 1 1
    Stichel doch nicht wieder diese Sinnfreie Diskussion an, wir kennen deine Meinung zur Genüge und akzeptieren dass es "Andersdenkende" gibt.
     
    Tewego gefällt das.
  14. dimm25

    dimm25

    Dabei seit:
    17.08.2006
    Beiträge:
    1.968
    Zustimmungen:
    258
    Auto:
    C208 430 (ex), W211 500 (MOPF) und A207 500 (MOPF)
    Also ich kann zwar den Ärger verstehen, aber was hat es mit Mercedes zu tun? Bei dem Steuergerät handelte es sich um ein Elektronikproblem. Das kann bei jedem Hersteller passieren. Im Grunde ist W204 ein zuverlässiges Auto. Ich glaube das Problem liegt eher an der Art wo und wie Du das Auto gekauft hast. Das musste "flott gehen" wie Du geschrieben hast. Darum hast Du ein Wagen mit >120.000 km und ohne Junge Sterne Garantie bei einem nicht-Mercedes Händler gekauft. Dann passieren solche Dinge halt. Einem muss klar sein, dass bei Neuwagenpreisen um 50000€ entsprechende Reparaturkosten anfallen können. Nichts für ungut, aber das ist meine Meinung dazu.

    P.S.
    Wieso bist nicht beim BMW geblieben?
     
  15. ToWa

    ToWa alias General

    Dabei seit:
    24.10.2010
    Beiträge:
    6.360
    Zustimmungen:
    1.411
    Auto:
    Jetzt oder bald? - Hauptsache angeschnallt!
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    * *
    nw
    * * * * * *
    Oh tut mir leid, wusste nicht dass ich meine Meinung nicht kundtun darf. :rolleyes:
    Vielleicht solltest du dir meinen Thread mal anschauen, da ist auch wahrlich nicht alles Gold was da regelmäßig gewaschen und poliert wird
    und ich hatte mir von einem solchen Fahrzeug auch anderes erwartet. Über die Beweggründe warum ich ihn immer noch fahre brauche
    ich nicht schreiben, ist meine Entscheidung.

    So daneben finde ich meinen Kommentar im Übrigen überhaupt nicht, im Startpost steht mal wieder nichts drin, außer "es ist alles Dreck"
    und dies mal wieder verallgemeinert auf die gesamte Marke Mercedes-Benz.
    So einen Post könnte ich für meinen auch verfassen, da stände dann auch nicht alles drin und würde auch nicht widerspiegeln dass es auch vollkommen
    unproblematische Fahrzeuge der gleichen Marke im Fuhrpark gibt und gab. :]

    Aber um das mal zu begründen, aus den Fakten die genannt sind:
    Ergo:
    - 6 Jahre alt
    - 1 Jahr nach Kauf

    Da spielen Dinge wie Gewährleistung eine Rolle sofern beim Händler gekauft.
    Dafür kann man sich seitens Mercedes eine Garantieverlängerung nach Wartung anschaffen, diese Kosten wären kalkulierbarer gewesen.
    Damit stellt sich mir die Frage nach der Kulanzregelung seitens Mercedes, sofern man eine willige Werkstatt hat, oder dies mal hinterfragt.

    Es gibt durchaus einige Ansatzpunkte, ansonsten kann man ein solches Schicksal mit jedem Fahrzeug erleiden, es ist hier nichts weiter bekannt!
    Und dass da willkürlich an Preisen gedreht wird halte ich auch für ein Gerücht, bzw. ließe sich ganz easy nachvollziehen indem man sich die
    Rechnung aufschlüsseln lässt und eine telefonische Anfrage bei einer anderen MB-Werkstatt macht.
    Alternativ gibt es für einen Großteil der Komponenten auch das MBGTC, sofern man nicht nach dem Motto "nur neu ist treu" lebt.

    Aber ich bin mir der Sache sehr wohl bewusst, dass ich nun hier 10min für das Schreiben des Posts gesessen habe und es den Threadstarter
    weder interessieren wird, noch konstruktive Rückfragen oder Infos geben wird :tdw

    @dimm25
    Im Grunde interessiert die Menschen aber nicht, da alle, die keine Probleme haben ja auf hohen Rössern sitzen...
    Aber woher nimmst du die Info, dass der Wagen bereits über 120.000km drauf hat und wo er her ist?
    Kann ist hier im ersten Post nicht erkennen und auch in den Folgenden nicht? Vielleicht bin ich aber auch nur auf nem zu hohen Ross um dies zu sehen.
     
  16. dimm25

    dimm25

    Dabei seit:
    17.08.2006
    Beiträge:
    1.968
    Zustimmungen:
    258
    Auto:
    C208 430 (ex), W211 500 (MOPF) und A207 500 (MOPF)
    Wenn Du auf sein Profil klickst und die anderen Beiträge anschaust, insbesondere die Kaufberatung, dann kann man auf diesen Rückschluss kommen :-)
     
  17. ToWa

    ToWa alias General

    Dabei seit:
    24.10.2010
    Beiträge:
    6.360
    Zustimmungen:
    1.411
    Auto:
    Jetzt oder bald? - Hauptsache angeschnallt!
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    * *
    nw
    * * * * * *
    Ah noch mehr Arbeit und Zeitinvest =)
     
  18. #18 Gustavo, 07.06.2014
    Gustavo

    Gustavo

    Dabei seit:
    25.04.2013
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    Mercedes Benz C200 S204
    Zum einen muß ich mal sagen das es mir vollkommen egal ist was für ein Namen das Gefährt trägt was ich besitze. Ob das ein BMW ein Daimler oder ein Nissan ist.
    Ich habe das Auto NICHT bei einem MercedesHändler gekauft. Ich habe mir die History des Wagens auslesen lassen und diese war ok. 1 Vorbesitzer und 120 000km auf der Uhr.
    Die Probefahrt war in Ordnung und ich habe mir das Auto von unten wie von drinn gründlich angeschaut. Bin auch gelernter Schlosser aber eben 15 Jahre in einem anderen Job.

    Was einige für einen aufriss machen blos weil ich einen Mercedes kritiesiere ist echt krass. Ich brauch garncht hin und her überlegen. Das ne Karre mir 2000 Euro innerhalb einen Jahres kostet ist Schrott. Und ob das nun nen Daimler oder sonstwas ist ist mir schnuzrz. Und wenn der Papst da in Sitz gepupst hat. Interessiert mich nicht.
    Auch sollte man als Kunde nicht rätseln müßen was wie teuer ist. Warum verschleiert Mercedes auf der Rechnung die genaue Auflistung von den einzelnen Posten?

    So, und wenn in meinem Startpost eben drinn steht das alles Dreck ist, dann aus dem einfachen Grund das eben nun mal so ist !!! Was bitte soll ich dieser Situation bitte noch gutes abgewinnen?
    Ich habe diesen Thread bewußt aufgemacht damit andere auch lesen die vielleicht mit dem Gedanken spielen sich eine angebliche Luxuskarosse zu kaufen.

    Ach, und wo wir schon mal dabei sind. Ich fuhr vorher ein 3er BMW Cabrio. Mit diesem Auto hatte ich mit Verdeck offen bei 120 km/h WENIGER Rollgeräusche als mit der C-Klasse. Krass wie laut es in diesem Wagen ist. Ahhh mag ja der ein oder andere Sagen, lag sicher am Reifen. Ahhh sag ich, Reifen gewechselt und jetzt ist dieses Auto noch lauter. Aber das ist garnicht so unangenehm, denn wenn der Wagen kalt ist dann pfeift der Kompressor so laut das man denken könnte da ist ein Teekessel vorn verbaut wo ständig das Wasser kocht. Nun könnte wieder jemand sagen....ahhhhh.... warum hat er das nicht auf der Probefahrt beanstandet. Ganz einfach, weil der Verkäufer die Kiste warm gefahren hat.

    Von mir aus können die Liebhaber ihrer Wägelchen hier ihre Wägelchen auch weiter lieben. Es stört mich nicht. Vielleicht wäre mal ein wenig mehr Toleranz ein gutes Heilmittel. Ich wollte keinen hier persönlich angreifen, aber einige führen sich auf als hätte ich es getan.
    Fühlen sich angegriffen weil ich IHRE Marke kritisiere. Oh jee. Ändert aber nix an der Tatsache die nun mal vorliegt und die mich ankotzt weil ich für 2000 Euro verdammt lange knuffen muss.
    Aber wenn hier Leute sind die das wenig finden denen dann kann ich gerne meien Bankdaten durchgeben.
     
  19. WF17

    WF17 alias C55 AMG

    Dabei seit:
    22.01.2009
    Beiträge:
    2.674
    Zustimmungen:
    1.020
    Auto:
    GLK 350 4Matic, R107 300SL
    Kennzeichen:
    * *
    nw
    w f 1 7
    d n
    nw
    w f 1 1
    Wenn du dir den Geistigen Dünnpfiff, den du hier zum Besten gibst, mal durchliest bevor du ihn abschickst, dann würden dir die Widersprüche in deinen Posts vielleicht auch auffallen.
    Du ärgerst dich jetzt über dein eigenes Unvermögen und dem Fehlkauf doch wir sind alle Mercedesverliebt :tup . Die 2000,00 Euro wären beim MB Händler für ein vernünftiges Fahrzeug sicher gut investiert gewesen.
     
  20. HomerS

    HomerS

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    1.089
    Zustimmungen:
    71
    Auto:
    W211
    Nö, ist es nicht. Gibt ja genug, die zufrieden mit ihrem Wagen sind. Düfte sogar die absolute Mehrheit sein.

    Vielleicht solltest du es mal mit Toleranz probieren.
    Du hast EINEN Mercedes und EINE Mercedeswerkstatt, die für dich stellvertretend für die ganze Marke und alle Fahrzeuge stehen sollen.
    Weil du keine Alternativen in der näheren Umgebung hast, müssen alle anderen genauso schlecht wie deine Werkstatt sein.

    Und zu den 2000€ Kosten:
    Der größte Teil davon war doch die Reparatur die eigentlich eine Garantieleistung/Gewährleistung gewesen wäre.
    Aber für den Fehler von einem unbekannten Fähnchenhändler soll jetzt auch MB verantwortlich sein? :rolleyes:
     
Thema:

Lenkradschloss 600 €uro

Die Seite wird geladen...

Lenkradschloss 600 €uro - Ähnliche Themen

  1. Gesucht: Zündeinheit für CL 600

    Gesucht: Zündeinheit für CL 600: Der 12 Zylinder von meinem Kumpel läuft nicht mehr rund, Fehlerauslesung ergab defekte Zündeinheit. Das Teil kostet allerdings 3.700,- neu. Die...
  2. Lenkradschloss

    Lenkradschloss: Hi zusammen, kurze frage: hat der w205 ein Lenkradschloss / Sperre? MJ2015 Keyless Go Danke vorab
  3. Kompletträder 8.0x17+Sportreifen 225/45617 NEU !!! NEUPREIS :1100.- VK 600 EURO

    Kompletträder 8.0x17+Sportreifen 225/45617 NEU !!! NEUPREIS :1100.- VK 600 EURO: Biete hier einen Satz Kompletträder AUSTRALIA 8.0x17 + Sportreifen 225/45-17 Wurden NIE gefahren !!! NEUPREIS : 1100.- EUROS !!! VK NUR 600 EURO...
  4. W220 S 600

    S 600: Hallo zusammen wenn der glanz am Stern etwas nachlässt und der gute Daimler langsam die eine oder andere kleinigkeit hat . Nun unser Problem oder...
  5. SL 600 R230 - vmax

    SL 600 R230 - vmax: Hallo, plane bei meinen SL600 R230 (BJ 2008/ 517PS) die V-Max auf 300 verschieben zu lassen. Ist es notwendig den Tacho umzurüsten (Serie...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden