Lkw verunfallen immer wieder in Stauenden, ist das einfach hinzunehmen .. ??

Diskutiere Lkw verunfallen immer wieder in Stauenden, ist das einfach hinzunehmen .. ?? im Diskussion Forum im Bereich Allgemeines; Gehört sowas einfach immer, immer wieder (mehr oder weniger schulterzuckend) hinzunehmen : Unfall am Gotthard-Tunnel: Familie aus Deutschland...

  1. #1 maulkorb, 27.07.2016
    maulkorb

    maulkorb

    Dabei seit:
    26.03.2016
    Beiträge:
    1.925
    Zustimmungen:
    290
    Auto:
    mitsubishi lancer evo 9 sport
    Albrecht5080 und Hesse 12 gefällt das.
  2. #2 Sir Drift-a-lot, 27.07.2016
    Sir Drift-a-lot

    Sir Drift-a-lot

    Dabei seit:
    29.03.2015
    Beiträge:
    750
    Zustimmungen:
    518
    Auto:
    BMW 328i E36, aktuell im Neuaufbau. Audi A3 1.8 und Mercedes C200 (BMW Ersatz)
    Genau dafür werden die Abstands und Notbremsassistenten entwickelt, nicht damit dein Benz in der Stadt keinem Smart drauf rollt. Sitz mal täglich 8 Stunden bei 80 nur rum und warte konzentriert drauf das was passiert....
    Sicher übertreiben manche, aber mach jetzt bitte die Brummifahrer nicht schlecht. Ich wollte das nicht machen, alleine von der Arbeit her und dann noch die Verantwortung dazu in Kombination mit heftig Zeitdruck. Ne danke.
    Aber ohne LKW läuft gar nix, jeder einzelne Kaufladen wird leer sein, von wegen Import/Export Weltmeister. ;)
     
  3. #3 Joerg1, 27.07.2016
    Zuletzt bearbeitet: 28.07.2016
    Joerg1

    Joerg1

    Dabei seit:
    03.12.2005
    Beiträge:
    7.385
    Zustimmungen:
    910
    Auto:
    W212 CDI Mopf
    Kennzeichen:
    "Früher war es neben zu hohem Tempo vor allem Übermüdung, die als Unfallursache in Frage kam - sofern man das nach den Crashs überhaupt feststellen konnte, bei denen nicht selten die LKW-Fahrer selbst zu den Toten zählen. Dieser Faktor dürfte auch heute noch eine Rolle spielen, würde aber nicht unbedingt erklären, warum sich die Crashs oft tagsüber abspielen.
    Ein LKW-Fahrer äußerte nach dem tödlichen Unfall auf der A7 einen anderen Verdacht: "Sie schalten den Tempomaten ein und tippen dann SMS, schreiben Nachrichten bei WhatsApp, posten bei Facebook, skypen mit dem Handy und haben auf dem Beifahrersitz Laptops, die sie während der Fahrt benutzen", beschrieb der Mann gegenüber der HNA, was in den Führerhäusern los sei. "50 bis 60 Prozent seiner Kollegen, schätzt der Mann, der seit 25 Jahren für eine Kasseler Spedition unterwegs ist, würden sich während der Fahrt mit ihren Smartphones beschäftigen", so die HNA. Erschwerend komme hinzu, dass viele Fahrer bei Subunternehmen aus dem Ausland beschäftigt seien: "Viele stammten aus Osteuropa und seien oft Vier Wochen am Stück unterwegs. Die Leute haben Sehnsucht nach ihrer Familie. Daher werde oft zum Smartphone gegriffen", zitiert die Zeitung den Brummi-Piloten.
    Ähnliches berichtete ein Polizeidirektor der Autobahnpolizei Hannover dem Portal "Eurotransport": "In den zertrümmerten Fahrerhäusern finden meine Beamten immer wieder verschüttetes Essen oder Kaffee sowie laufende Laptops, auf denen die Fahrer Filme angeschaut oder über Facebook kommuniziert haben", so der Beamte. Das Problem Smartphone am Steuer gibt es also nicht nur bei PKW..."
     
    Albrecht5080 gefällt das.
  4. #4 maulkorb, 27.07.2016
    maulkorb

    maulkorb

    Dabei seit:
    26.03.2016
    Beiträge:
    1.925
    Zustimmungen:
    290
    Auto:
    mitsubishi lancer evo 9 sport
    Du trifftst willentlich oder nicht den Nagel auf den Kopf : Zentralisierung/Globalisierung jeder Art von Fertigung oder Dezentralisierung ... für die Zentralisierung braucht es den massenhaften Güterverkehr ... subventioniert durch den Steuerzahler : gleich Straßen dafür !! Dezentralisierung gleich weniger Verkehr, gleich weniger LKWs ... gleich weniger Unfallträchtigkeit.
     
    Albrecht5080 gefällt das.
  5. ToWa

    ToWa alias General

    Dabei seit:
    24.10.2010
    Beiträge:
    6.360
    Zustimmungen:
    1.411
    Auto:
    Jetzt oder bald? - Hauptsache angeschnallt!
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    * *
    nw
    * * * * * *
    Gestern gelesen und zur Kenntnis genommen. :( Es ist definitiv jedes Mal aufs neue ein Trauerspiel und vor allem unschön für die Familie, die da definitiv keine Chance hatte.
    Dennoch gibt es täglich eine Menge von Unfällen, egal ob durch Mensch oder Maschine verursacht.
    Dass die Autopiloten nicht fehlerfrei sind wissen wir ja mittlerweile auch. ;)

    Nach jedem Amokläufer, Attentäter geht die Debatte ja auch wieder los, Killerspiele...
     
  6. jff2k

    jff2k Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2002
    Beiträge:
    4.921
    Zustimmungen:
    683
    Auto:
    '17 Touran 5T, '03 Yaris P1, '08 GSR 600 --- Historie: W201 2,6 - S202 C200K - S204 C180 M274
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    l Ö
    bw
    * * * *
    Bringt die Güter wieder vermehrt auf die Schienen!
    @Joerg1
    Kann ich nur bestätigen, wenn man an den LKWs auf der BAB vorbei fährt, sieht man oft genug Zeitungen oder Handys... Gerade bei den Berufskraftfahren sollte man das mit aller Härte bestrafen >> Fahrverbot von mindestens 1 Monat pro Vergehen. Dann noch viel mehr Kontrollen oder die Maut-Kameras zur Auswertung der Fehlverhalten nutzen, womit man sicherlich deutlich bessere Aussichten auf Erfolg hätte.
     
    Albrecht5080 gefällt das.
  7. #7 Stern_im_Wind, 28.07.2016
    Stern_im_Wind

    Stern_im_Wind Sieger F1 Tippspiel 2011

    Dabei seit:
    22.07.2007
    Beiträge:
    11.048
    Zustimmungen:
    3.354
    Auto:
    E 22 cdi
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    * *
    nw
    * * * * *
    und schon bekommt man morgens beim Bäcker, wenn er denn mind. 2 Filialen hat, kein Brot, keine Brötchen, oder Kaffee to Go mehr, weil der Zug den Bäcker nicht anfährt.
    Nur mal so als Beispiel... mit der Banane, dem Müsli, denn Kippen oder Zeitungen am Kiosk ist es doch nicht anders.
    OHNE LKW geht es nicht. Ist einfach so.

    Was ihr auch nicht vergessen solltet ist, dass es auch PKW Fahrer geben soll, die noch schnell vorm Abbiegen unbedingt einen LKW überholen müssen, und kurz vor der Ausfahrt/Abbiegespur den LKW überholen wollen.

    Macht euch mal en Witz draus, und fahrt mal ne Woche oder so auf nem LKW mit.
    Danach werden mit Sicherheit einige anders reden...
    Ich kann allen da einen Platz aufm Beifahrersitz anbieten. 80 LKW´s sind vorhanden...
     
    Jens Meyer und V6Sierra gefällt das.
  8. jff2k

    jff2k Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2002
    Beiträge:
    4.921
    Zustimmungen:
    683
    Auto:
    '17 Touran 5T, '03 Yaris P1, '08 GSR 600 --- Historie: W201 2,6 - S202 C200K - S204 C180 M274
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    l Ö
    bw
    * * * *
    Vermehrt schrieb ich ;) Gerade die größeren Distanzen können sehr wohl auf die Schienen verlagert werden. Von großen Bahnhöfen in die Provinzen und Stadtteile sind LKWs unverzichtbar. Aber man braucht sie eben nicht für die Langstrecken.

    Natürlich haben Autofahrer auch häufiger nicht mehr alle Tassen im Schrank, man würde aber trotzdem die Aufmerksamkeit deutlich erhöhen und das Unfallrisiko mindern, wenn man härtere Strafen für Ablenkungen am Steuer einführt (und dann auch kontrolliert).
     
    Albrecht5080 gefällt das.
  9. #9 Stern_im_Wind, 28.07.2016
    Stern_im_Wind

    Stern_im_Wind Sieger F1 Tippspiel 2011

    Dabei seit:
    22.07.2007
    Beiträge:
    11.048
    Zustimmungen:
    3.354
    Auto:
    E 22 cdi
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    * *
    nw
    * * * * *
    doch, Benny. Auch dafür braucht man die.
    Was glaubste denn, wie dein Paket per DHL, UPS oder sonstwem über Nacht zur dir nach Hause kommt?
    Richtig, mit dem LKW. Da ist die bahn einfach zu langsam und unflexibel.
    Wir fahren nachts Begenerverkehr. D.h. unser LKW fährt Brücken z.B. Richtung Süden, und der aus dem Süden bringt Brücken für die Mitte oder den Norden. Es wird sich in der Mitte getroffen, Brücken getauscht, und am nächsten Tag ist die Ware schon zugestellt.

    Und ja, auch ich schimpfe teilweise auf LKW-Fahrer, sogar unsere eigenen.
    Und noch mal ja, dass am Steuer eines LKW Sachen gemacht, getan werden, die verboten sind, weiß ich auch.
    Aber Handy oder Laptop am Steuer eines PKW sind nicht unüblich. Genauso wie das "Lippen nachziehen", Lidschatten auffrischen... Was das angeht, nehmen sich PKW- und/oder LKW-Fahrer nicht viel.

    Das Problem ist einfach, dass das traurige Endergebnis eines wegen Ablenkung verursachten Unfalls, aufgrund des Gewichts einen LKW weitaus schlimmer ausfällt. Und eine tote Familie durch eine Lidschatten auffrischende Holde im Porsche des Mannes, ist nicht so in der Presse ausschlachtbar...
     
  10. jff2k

    jff2k Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2002
    Beiträge:
    4.921
    Zustimmungen:
    683
    Auto:
    '17 Touran 5T, '03 Yaris P1, '08 GSR 600 --- Historie: W201 2,6 - S202 C200K - S204 C180 M274
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    l Ö
    bw
    * * * *
    Gar keine Frage, die Bahn in der bei uns noch vorhandene Ausbaustufe ist unflexibel. Liegt aber an der Politik, die meines Erachtens die falschen Prioritäten gesetzt hat. Der Schienenverkehr ist lange nicht ausgelastet und das Schienennetz wird in rasantem Tempo zurückgebaut. Es sollte kein Problem sein ein Verbundnetz im Schienenverkehr in hoher Taktfrequenz zu bedienen.

    Aber Du hast natürlich recht, dann ergänzen wir Zeitungen, Smartphones/Handys und Laptops noch um Make-Up ;)
    Generell wird sich an den traurigen Unfällen wohl erst etwas ändern, wenn vollständig autonom gefahren wird.
     
  11. #11 Sir Drift-a-lot, 28.07.2016
    Sir Drift-a-lot

    Sir Drift-a-lot

    Dabei seit:
    29.03.2015
    Beiträge:
    750
    Zustimmungen:
    518
    Auto:
    BMW 328i E36, aktuell im Neuaufbau. Audi A3 1.8 und Mercedes C200 (BMW Ersatz)
    Um auf einiges an Verkehr auf die Schienen zu verlagern reicht es aber leider nicht das Zeug einfach in "unsere vorhandenen" Züge zu stopfen. Da wird wohl vorher einiges an Investitionen und Schienenausbau incl Be/Entladestationen auf uns zu kommen.
    Wenn das ginge, fänden wir das natürlich alle gut. Alleine schon, weil die rechte Spur auf der AB dann endlich wieder mal für PKW zu gebrauchen ist.


    Zum Thema Ablenkung im LKW: Ja das stimmt leider wirklich. Es ist aber auch verführerisch. Da wäre mal wieder der LKW Bauer gefragt. Während der Fahrt einfach einen Störsender aktiviert und dann sollte das meiste erledigt sein. Zumindest für Internet wäre das sinnvoll.
     
  12. #12 Stern_im_Wind, 28.07.2016
    Stern_im_Wind

    Stern_im_Wind Sieger F1 Tippspiel 2011

    Dabei seit:
    22.07.2007
    Beiträge:
    11.048
    Zustimmungen:
    3.354
    Auto:
    E 22 cdi
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    * *
    nw
    * * * * *
    ist auch nicht so ganz einfach.
    Heutzutage läuft (fast) alles über Scanner mit SIM-Karte und GPS, denn die Fracht/Ware muss immer geortet werden. So können wir, also die Kunden, auch immer schon verfolgen wo unser Paket/die Ware bleibt.
    Zum Zweiten werden LKW´s von der Dispo geortet, um evtl. noch zusätzliche "Abholer" machen zu können.
    Diese werden dann dem Fahrer auf den Scanner geschickt.

    Auch ist es möglich, die Daten der Digitalen Fahrerkarte "Online" zum Arbeitgeber zu schicken. So entfällt das Auslesen der Karte im Büro. Wird i.d.R. im Fernverkehr so gemacht, wo die LKW´s teilweise über mehrere Wochen am Stück unterwegs sind.
     
  13. #13 Ghostrider, 28.07.2016
    Ghostrider

    Ghostrider

    Dabei seit:
    15.11.2002
    Beiträge:
    7.465
    Zustimmungen:
    308
    Auto:
    Kia Niro Hybrid / SL350 R231.457
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    o l
    ni
    x x 4 0 0
    Geht es jetzt hier noch um die ewige Diskussion "Güter auf die Schiene" oder "Fernfahrer - ein harter Job" ?
    Es geht ganz "einfach" darum das in letzter Zeit vermehrt auf Stauenden aufgefahren wird und es somit zu Familienauslöschungen kommt.

    Mit einem Fahrzeug im Bereich 30-40 Tonnen Fahrgewicht mit einem Menschen am Steuer, offenbar abgelenkt und nicht mehr Herr der Lage.
    Eine Nachrüstung der Kollisionswarnung soll IMHO etwa 5.000 € pro LKW kosten, demnächst wird sie bei neu zugelassenen LKW Pflicht.

    Wäre ich der Gesetzgeber, ich würde sofort handeln.
    Mein Vorschlag wäre ein temporäres aussetzen der Maut bzw. Verwendung der Einnahmen daraus zur sofortigen Nachrüstungpflicht für LKW.
     
    Albrecht5080 gefällt das.
  14. #14 Sir Drift-a-lot, 28.07.2016
    Sir Drift-a-lot

    Sir Drift-a-lot

    Dabei seit:
    29.03.2015
    Beiträge:
    750
    Zustimmungen:
    518
    Auto:
    BMW 328i E36, aktuell im Neuaufbau. Audi A3 1.8 und Mercedes C200 (BMW Ersatz)
    Wenn man so argumentiert, dann muss man das auch bei Autos sofort umsetzen und Motorräder verbieten. Der Individualverkehr birgt eben Risiken. Statt komplett mit der Technik durchzudrehen sollte man den Fahrern lieber die Ablenkungstechnik abnehmen. Von mir aus können die ja nen Kinosaal hinter dem Fahrersitz haben, aber nicht bei der Fahrt. Durch die Automatisierung des Fahrens wird das aufs Handy glotzen nicht weniger. Warum sollte man auch auf die Straße gucken, wenn man eh nur zum Be und Entladen an Bord ist?
     
  15. #15 Ghostrider, 28.07.2016
    Ghostrider

    Ghostrider

    Dabei seit:
    15.11.2002
    Beiträge:
    7.465
    Zustimmungen:
    308
    Auto:
    Kia Niro Hybrid / SL350 R231.457
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    o l
    ni
    x x 4 0 0
    Verursachen PKW solche Kollateralschäden ?
    Da hat man nicht nur rechnerisch eine weit bessere Überlebenschance.

    Zumal beim PKW der Punkt "aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen" immer häufiger zu vernehmen ist.
    Aha. Warum ?
    Wenn die Jungs sich zerhäckseln gibt es noch weniger Kollateralschaden, zumal die meisten Biker von unachtsamen Autofahrern umgemäht werden.
     
  16. #16 Stern_im_Wind, 28.07.2016
    Stern_im_Wind

    Stern_im_Wind Sieger F1 Tippspiel 2011

    Dabei seit:
    22.07.2007
    Beiträge:
    11.048
    Zustimmungen:
    3.354
    Auto:
    E 22 cdi
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    * *
    nw
    * * * * *
    aha...

    Und die LKW´s, die sich nicht umrüsten lassen?
    Gehören die dann aus dem Verkehr gezogen?
    Oder die LKW´s die hier nur "Transit" fahren, oder die aus benachbarten Ländern?
    Müssen die dann "draussen bleiben"?
     
  17. #17 Ghostrider, 28.07.2016
    Ghostrider

    Ghostrider

    Dabei seit:
    15.11.2002
    Beiträge:
    7.465
    Zustimmungen:
    308
    Auto:
    Kia Niro Hybrid / SL350 R231.457
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    o l
    ni
    x x 4 0 0
    Wird es geben.
    Anderer Einsatzzweck, z.B. nur noch innerstädtisch oder eben nicht auf Autobahnen einsetzen ?
    Vielleicht könnte man dann einen Anreiz für den Fuhrparkwechsel vorantreiben.
    Geldmittelbeschaffung oder Bezuschussung s.o..
    Warum nicht ?
    Ich gehe in der heutigen, technisierten Zeit davon aus das sich ein Kollisionswarner, z.B. tragbar und anmietbar mit Sicherheit herstellen und vertreiben liesse.

    Falls die "Könige der Strasse" dafür noch eine 24 Volt Buchse frei haben.
    So neben Fernseher, Kaffeemaschine, Tablett-PC und dem obligatorischen beleuchteten "Hammer/Harald/Uwe/Keule" Schild in der Windschutzscheibe.
     
    Albrecht5080 gefällt das.
  18. ToWa

    ToWa alias General

    Dabei seit:
    24.10.2010
    Beiträge:
    6.360
    Zustimmungen:
    1.411
    Auto:
    Jetzt oder bald? - Hauptsache angeschnallt!
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    * *
    nw
    * * * * * *
    Wird nichts helfen...
    Weniger Ablenktechnik bedeutet auf der einen Seite zwar mehr Aufmerksamkeit für die Straße,
    aber sicherlich auch wieder schnellere Ermüdung durch monotones dahinrollen.
    Mich würde mal interessieren wie es sich auswirkt, wenn man technisch ein Zeitfenster realisieren
    würde, in dem LKWs mit 100 km/h fahren dürften.
    (überholen ist für die Jungs und Mädels ja eh nur noch auf 2 spurigen Bahnen erlaubt - oder nachts)
    Damit wäre das monotone dahin und ich würde vermuten die Aufmerksamkeit bleibt erhalten.

    P.S.: Zum Thema Schiene, bzw. LWK weg.
    Wir haben nebenan die AWO bis vor 2 Jahren fuhren dort nachmittags 3 Busse und 5 Sprinter weg.
    Mittlerweile haben die umgesattelt und Ford Transit (die rote Flotte genannt) angeschafft.
    Davon fahren nun so 25 - 35 St. je nach Tag?!
    Die fahren alle zur gleichen Zeit ab, das staut sich täglich und die verstopfen den Berufsverkehr zusätzlich.
    Also Schiene macht sicher Sinn, aber auch die AWO wird irgendwas gerechnet haben?
    Heißt der Faktor Geld spielt da auch eine große Rolle und eben wie Stern_im_Wind schon sagt, die
    Flexibilität ist beim LKW durchaus größer.

    Genau, weil es soooo ein großer Unterschied ist wenn der LKW auf Landstraßen mit 60 (die fahren auch dort 80, obwohl die das nicht dürfen) einem Auto draufrauscht.
     
  19. #19 Stern_im_Wind, 28.07.2016
    Stern_im_Wind

    Stern_im_Wind Sieger F1 Tippspiel 2011

    Dabei seit:
    22.07.2007
    Beiträge:
    11.048
    Zustimmungen:
    3.354
    Auto:
    E 22 cdi
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    * *
    nw
    * * * * *
    son Teil wäre für mich nicht wirklich ne Lösung.
    Was bringt dieser Warner, wenn er nicht aktiv ins System eingreift?
    Richtig, nichts.

    Ist für mich wie mit nem Gurtwarner. Gegen das piepen kann man was tun. Sei es den Beifahrergurt einstecken, deaktivieren (lassen), oder ein Teil von ATU für 5€ einstecken. Schon war es das für den Gurtwarner.

    naja, so ein kleiner 40 Tonner kostet schon ein paar Euros.
    Und nicht jeder (kleine ) Unternehmer kann sich immer die neuste Technik leisten.

    Ich denke, einen 100% sicheren Straßenerkehr wird es auf dieser Welt niemals geben.
    Egal ob mit Mensch hinterm Steuer, oder auch autonom.
     
  20. #20 maulkorb, 28.07.2016
    maulkorb

    maulkorb

    Dabei seit:
    26.03.2016
    Beiträge:
    1.925
    Zustimmungen:
    290
    Auto:
    mitsubishi lancer evo 9 sport
    Um 100%ige Sicherheit geht es auch nicht. Aber DAS ES SOOOOO ... einfach nicht weitergehen kann, ist wohl unstrittig, oder etwa nicht .. ??
    .
    [​IMG]
    .
    Aus ... LKW fährt auf Stauende auf: Familie stirbt bei schwerem Unfall auf der A1 ... und ... A1 in Hamburg: Lkw kracht in Stauende - vier Tote - SPIEGEL ONLINE

    Gebt mal in die google-URL-Zeile die Worte "lkw unfall stauende" ein ... dem, was da täglich berichtet wird, kann man sich doch nicht verschließen und einfach immer weiter so machen, oder .. ??

    Jedesmal wenn ich auf ein Stauende zufahre, sofort Warnblinker anmachend, gucke ich abwechselnd hektisch innen Rückspiegel und nach vorne guckend um ne Gasse zu suchen, in die ich flüchten könnte falls der Tod mit 40-Tonnen von hinten angerauscht kommt.
     
Thema: Lkw verunfallen immer wieder in Stauenden, ist das einfach hinzunehmen .. ??
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. immer wieder die lkw fahrer stauende

    ,
  2. lkw maulkorb

    ,
  3. immer wieder lkw auf stauende &forum

Die Seite wird geladen...

Lkw verunfallen immer wieder in Stauenden, ist das einfach hinzunehmen .. ?? - Ähnliche Themen

  1. Suche LKW 1217 Kipper

    LKW 1217 Kipper: Hallo Zusammen, Kann mir vielleicht jemand sagen wo ich eine pneumatisch-/hydraulische Bremseinheit herbekomme? Hab mal 2 Bilder im Anhang...
  2. Infrarotschlüssel synchronisieren - es geht immer nur einer...

    Infrarotschlüssel synchronisieren - es geht immer nur einer...: Hallo, ich habe einen C180 aus 05/96 gekauft. Dabei war der normale Klappschlüssel mit Infrarotfernbedienung und ein Reserveschlüssel in...
  3. Viscolüfter läuft immer mit

    Viscolüfter läuft immer mit: Hallo Forum, sollte ich hier falsch sein, dann verschieben. Ein Sohn besitzt seit ca. 3 Jahren einen „Wolf“ von der BW. Es ist mehr-oder weniger...
  4. immer wieder die Wischwasserpumpe !

    immer wieder die Wischwasserpumpe !: Hallo zusammen, ich hoffe jemand kann mir bei folgendes Problem weiterhelfen bzw. hat eine Hilfestellung parat. W204 BJ: 10/2008 C180 Kompressor...
  5. SLK 230 Kompressor Motor geht während der Fahrt einfach aus

    SLK 230 Kompressor Motor geht während der Fahrt einfach aus: Hallo, ich habe folgendes Problem! Bei meinem SLK 230 bj.2000 geht ab und zu während der Fahrt der Motor aus. Er springt dann meist gleich wieder...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden