Lohnt es sich ein Auto zum aufbereiten zu kaufen?

Diskutiere Lohnt es sich ein Auto zum aufbereiten zu kaufen? im Automobiles Allerlei Forum im Bereich Rund ums Auto; Hallo, ich habe nun wieder mal in dieses Forum gefunden, weil ich ein spezielles Anliegen habe. Zur Zeit bin ich ja noch dabei meinen...

  1. #1 C-KLASSE, 02.11.2012
    C-KLASSE

    C-KLASSE

    Dabei seit:
    27.09.2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Andere Marke
    Hallo,

    ich habe nun wieder mal in dieses Forum gefunden, weil ich ein spezielles Anliegen habe.
    Zur Zeit bin ich ja noch dabei meinen Führerschein zu machen (17er mit Begleitung) und die Prüfungen sind schon in Sicht.

    Seit Juni haben wir auch schon ein Auto für mich bei uns stehen. Einen (bitte nicht hauen) Renault 19. Dieser soll mich für die erste Zeit begleiten. Er ist gut gepflegt, fährt sich gut und es wird auch keine Probleme geben, damit durch den TÜV zu kommen. Diesen haben wir mit viel Zubehör (Dachreling, 2. Satz Felgen mit Winterreifen, Werkzeugkasten, etc.) günstig bekommen. :driver

    Jedoch fehlt mir an dem Auto die Sicherheit. Leider sind bei der Ausstattung keine Airbags dabei, was heutzutage ein muss ist.
    Im letzten Jahr hatte ich ein 3-Wöchiges Schülerpraktikum in einer freien KFZ-Werkstatt, wo ich auch viel gelernt habe.

    Deshalb habe ich mir überlegt, für wenig Geld einen Mercedes zu kaufen und diesen dann technisch sowie optisch aufzubereiten.
    Meine Frage ist nur, ob es sich lohnt, soetwas in Angriff zu nehmen. Die Zeit habe ich neben der Schule auf jedenfall. Platz für ein 3. Auto ist auch.
    Aber wo bekomme ich mein "Wunschfahrzeug" her? Gibt es vielleicht hier im Forum jemanden, die einen abzugeben haben.

    Ich habe so an einen E 200 oder E 200 Coupe/Cabrio (W124) ab Bj. 1993, auch ein W123 der 3. Serie würde für mich in Frage kommen.
    Wie schaut es bei der C-Klasse T-Modell (W202) aus? Gibt es dort schon günstige"Rostlauben"?

    Warum umbedingt Mercedes? Schöne Modelle, meine Großeltern haben immer Mercedes gefahren, mein Vater fährt einen und mein Onkel arbeitet als Verkäufer für MB. :]

    Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

    Gruss
    David
     
  2. #2 sancho01, 02.11.2012
    sancho01

    sancho01

    Dabei seit:
    15.01.2012
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    17
    Auto:
    W211 + W203
    Ganz ehrlich. Fahr erst mal den Renault 19. Du bist Schüler und hast bestimmt noch andere Hobbys. Je mehr Autos du hat, um so mehr monatl. Belastungen kommen auf dich zu... Haftpflicht, Steuer, Rep. usw. Dir fehlt sie Sicherheit, suchst aber eine "Rostlaube"... das ist für mich ein Widerspruch.
    Also bitte nicht falsch verstehen. Mach erst mal den Schein und fahr eine Weile um ein Gefühl für PKW und Straßenverkehr zu bekommen :driver
     
  3. #3 w123fan, 02.11.2012
    w123fan

    w123fan

    Dabei seit:
    12.10.2005
    Beiträge:
    4.389
    Zustimmungen:
    1.011
    Das glaube ich kaum.Airbags und ABS gab es da kaum, weil zu teuer damals,außerdem sind das Teile die ebenfalls zügig auf die 30 Jahre zugehen. Die Instandsetzungskosten wirst du wohl kaum bereit sein zu übernehmen.Gute Exemplare sind in Sammlerhand,der Rest ist Schweigen.Also: Such dir einen 124er aus der letzten Serie.Aber keine " Rostlaube" :rolleyes: .
     
  4. #4 Nero Augustus Germanicus, 02.11.2012
    Nero Augustus Germanicus

    Nero Augustus Germanicus

    Dabei seit:
    04.07.2012
    Beiträge:
    2.008
    Zustimmungen:
    641
    Auto:
    S204 200 CGI (Mopf und neu :-) )
    Du hast bereits ein Auto Zuhause stehen und solltest damit die ersten KM abreißen. Später kann man sich immernoch einen rostenden Mercedes ans Bein binden, in dessen Wartung man dann mehr Zeit als ins fahren investiert. ;)
     
    Charlie, conny-r und dyclc gefällt das.
  5. #5 derdietmar, 02.11.2012
    derdietmar

    derdietmar Moderator

    Dabei seit:
    14.10.2008
    Beiträge:
    3.519
    Zustimmungen:
    1.719
    Auto:
    C63S
    Verbrauch:
    Hallo,

    ich finde die Idee nicht schlecht. Ein W202 ist eine ideale Basis, vergleichsweise modern und sicher und dabei noch immer schrauberfreundlich. Zur Baureihe 202 gibt es viele Tipps, viele Kenner und genügend Ersatzteile.

    Viele Grüße :wink:
     
    hotw gefällt das.
  6. #6 westberliner, 02.11.2012
    westberliner

    westberliner

    Dabei seit:
    09.12.2010
    Beiträge:
    3.281
    Zustimmungen:
    353
    Auto:
    -
    Den Renault weggeben - da hast du nicht doppelte Steuer und Versicherung - ein Punkt zum Sparen.
    Sich einen W202 holen und damit glücklich sein! Für Anfänger finde ich super Mobil.
     
  7. #7 player1, 02.11.2012
    player1

    player1

    Dabei seit:
    10.07.2005
    Beiträge:
    1.891
    Zustimmungen:
    1.711
    Auto:
    C240 T Elegance
    Kennzeichen:
    e u
    nw
    h 3 7 0 0
    e u
    nw
    h 3 7 0 1
    e u
    nw
    h 3 7 0 2
    Jap, und ne 202 Rostlaube zu finden sollte auch keine Schwierigkeit sein :D

    Die ersten 202er gibts schon für deutlich unter 1.000 Euro. Die brauchen dann natürlich etwas Zuwendung.
     
    hotw gefällt das.
  8. #8 westberliner, 02.11.2012
    westberliner

    westberliner

    Dabei seit:
    09.12.2010
    Beiträge:
    3.281
    Zustimmungen:
    353
    Auto:
    -
    Was ist denn das Budget? Vielleicht doch eher zu einem Mopf greifen?
     
  9. -CROW-

    -CROW-

    Dabei seit:
    25.11.2010
    Beiträge:
    2.556
    Zustimmungen:
    851
    Auto:
    S203 C200K / CBR1000RR
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    * *
    by
    c r o w
    Nach dem Budget wollte ich auch grad fragen :)
    flexfit verkauft seinen W202, da hast zwar so gut wie keine Arbeit damit
    aber wenn das Budget groß genug ist würde ich auf jeden Fall zu seinem
    greifen :)

    Gruß Alex
     
    flexfit gefällt das.
  10. #10 Tom114010, 02.11.2012
    Tom114010

    Tom114010 Guest

    Einen Mercedes zum "aufbereiten" zu kaufen lohnt; aber wie Du es ausdrückst, hört es sich nach einem Restaurationsobjekt an, das lohnt nicht.

    Mein Kauftipp wäre schon eher ein 201, die es noch in aktzeptabler Menge und gutem Zustand gibt. Rost war ab dem 202 schon ein Thema (bitte nicht hauen ;) ) .
    124er sind so eine Sache, es kommt darauf an. Diese werden in "gut" schon teurer, die Baureihe 123 in Serie3 ist schon zu speziell, als dass sich da was für kleines Geld fände, was einen Aufbau Wert wäre.

    Wir benötigen etwas genauer Angaben: Budget ! Fahrstrecke pro Jahr... etc. Dann gibts hier genaue Tips ;)

    Ach ja: sicher nützen solche Sicherheitsfeatuers wie Airbags etc., es liegt nur meist am Fahrer, ob er sie wirklich braucht... :driver und sollten eigentlich nicht Kaufentscheidend sein....
     
  11. #11 C-KLASSE, 02.11.2012
    C-KLASSE

    C-KLASSE

    Dabei seit:
    27.09.2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Andere Marke
    Guten Morgen,

    @ sancho01: Ich frage mich nur, wie soll man Erfahrungen sammeln, wenn man schiss hat, mit einem unsicheren Auto im Straßenverkehr teilzunehmen. Schließlich hört man nahezu jeden Tag, dass jüngere Fahrer unverschuldet in einen tödlichen Autounfall verwickelt sind, nur weil sie ein kleines, altes Auto mit 0 Sicherheitsstandart gefahren haben.
    Mit "Rostlaube" meinte ich ein Auto, welches noch fertiggemacht werden muss. Jedoch sollte es sicherer sein, als der jetztige.
    Zudem muss er ja noch nicht Angemeldet sein sowie in der Versicherrung registriert sein.

    Natürlich, für die erste Zeit reicht es. Aber bei der Aufbauzeit des anderen geht auch dann noch viel Zeit ins Land.


    @ w123fan: Danke für den Tipp. Wenn es schwer ist, an so ein Auto ran zu kommen, werde ich das wohl abharken. Auch wenn man doch noch viele davon rumfahren sieht.

    @ derdietmar: Nicht böse gemeint gegen die anderen, aber wenigstens gibt es noch paar befürworter für mein "Projekt" ;) . Den W202 als T-Modell finde ich einfach klasse, obwohl wie ich gehört habe, die Stufenhecklimo immer am besten damals lief. @westberliner: Die Versicherung ist bei uns nicht so teuer. Auch für mich später als Fahranfänger. Da wir nämlich auch Rabatte bekommen, da wir den 2. und 3. Wagen und noch andere Dinge dort versichert haben.
    Und in der Steuer ist der R19 auch ziemlich hoch.

    @ Tom114010: Dann werde ich wohl den 123 mir von der Liste nehmen. Der 201er sieht zwar gut aus, gefällt mir persönlich aber nicht so gut wie die anderen. Also bleiben mir nur noch der W202 (T-Modell) und der W124.

    Die Frage des Budgets. Gute Frage. Es kommt drauf an. Also wie player01 schon sagt, so um die 1000€. Halt mit viel Zuwendung.
     
  12. #12 Nero Augustus Germanicus, 02.11.2012
    Nero Augustus Germanicus

    Nero Augustus Germanicus

    Dabei seit:
    04.07.2012
    Beiträge:
    2.008
    Zustimmungen:
    641
    Auto:
    S204 200 CGI (Mopf und neu :-) )
    Zu dem Anschaffunfsbudget, wieviel Geld hast du noch für die Ersatzteile? Und wieviele Hunderter im Monat kannst du zukünftig aufbringen? Davon hängt natürlich maßgeblich ab, wie wartungsfrei das Fahrzeug sein darf. Bei 1000€ Anschaffungspreis und weniger als mind. 500€ für Erstreparaturen + 100€ / Monat im Mittel für weitere Reparaturen, würde ich mir diesen finanziellen Ballast noch nicht so früh ans Bein binden.
     
    sancho01 gefällt das.
  13. #13 sancho01, 02.11.2012
    sancho01

    sancho01

    Dabei seit:
    15.01.2012
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    17
    Auto:
    W211 + W203
    man sollte in keinem Auto "schiß" haben am Straßenverkehr teilzunehmen.... die ganzen elektr. Helferlein vermitteln eine Trügerische Sicherheit (vor allem im Winter). Beim Renault "spürst" du noch alles was auf der Straße passiert... :driver
    Also man hört mehr "Betrunken von der Disco um den Baum gewickelt - alle bis auf Fahrer tot usw." seltener unverschuldet, da kleines Auto.... Ich denke eher Jung, ich hab nen Benz, was soll passierten - gib Gas.... (meine Meinung)

    Ich will dir keineswegs den Spaß am Basteln verderben. Wenn es dann eh eine Weile dauert, dann mach ruhig. Schade wär es dann nur wenn das Budget nicht reicht und dein Plan nie beendet wird...
     
    -CROW- gefällt das.
  14. dimm25

    dimm25

    Dabei seit:
    17.08.2006
    Beiträge:
    1.968
    Zustimmungen:
    258
    Auto:
    C208 430 (ex), W211 500 (MOPF) und A207 500 (MOPF)
    Also ich fine seine Idee gar nicht schlecht: z.B. als wir den w211 geholt haben, hatten wir noch den 202er gehabt. Den haben wir sehr günstig verkauft, weil er eine neue hintere Tür brauchte (einer meine in der 30er Zone mit 60 km/h fahren zu müssen und hatte die offene Tür erwischt). Wir waren froh das es meiner Frau und Tochter nichts passiert war. Der Fahrer ist "natürlich" abgehauen. Ich wunderte mich, dass die Tür überhaupt noch zuging. Auf die Reparatur hatte ich keine Lust, da der Wagen keine Klimaanlage hatte und "nur" 180 er war.
    Der hatte 110000 km, war EZ 1996.
    Wenn er sich z.B. so einen kaufen wird, wäre schon besser als 19 Renault. Nichts gegen Renault, als 18 jähriger hätte ich mich auch über den sehr gefreut.
     
  15. #15 C-KLASSE, 02.11.2012
    C-KLASSE

    C-KLASSE

    Dabei seit:
    27.09.2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Andere Marke
    @ Nero Augustus Germanicus: Es kommt drauf an. Also an reparaturen sollten es jetzt keine größeren Dinge sein wie neue Windschutzscheibe, 2 komplett neue Türen, neuer Motor oder so. An passende Teile komme ich sehr günstig ran und Einbau und so mache ich ja dann in Eigenleistung. Also daran wird es nicht scheitern.

    @ sancho01: Das mit den elektrischen Helfern ist mir schon klar, dass sie die Sicherheit vermitteln sollen. Nur Airbags, könne wirklich Leben retten, genauso wie Gurte. Man hört es zu oft, dass mit diesen Sicherheitsfeatures das Leben des Verünglückten vielleicht hätte gerettet werden könne, wenn sie verbaut wären.
    Aber das ist eigendlich auch ein anderes Thema.
     
  16. -CROW-

    -CROW-

    Dabei seit:
    25.11.2010
    Beiträge:
    2.556
    Zustimmungen:
    851
    Auto:
    S203 C200K / CBR1000RR
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    * *
    by
    c r o w
    Du darfst aber die Ersatzteil Preise nicht unterschätzen. Auch bei nem 202er bekommst
    die nicht geschenk, auch da kommst mit 100€ nicht weit. Überlegs dir gut, rechne nichts
    schön und schau dir die Ersatteile an wenn du einen für dich passenden Wagen gefunden
    hast. Dann kannst dir ja ungefähr ausrechnen was die Teile kosten und obs machbar ist für
    dich!

    Gruß
     
    Charlie gefällt das.
  17. #17 stud_rer_nat, 03.11.2012
    stud_rer_nat

    stud_rer_nat

    Dabei seit:
    08.04.2006
    Beiträge:
    4.663
    Zustimmungen:
    1.333
    Auto:
    2015er Citroen C5 Tourer HDI 200 Exclusive & 2018er Jeep Grand Cherokee 3,0 CRD Summit & 2016er Dodge Challenger R/T 5,7l Hemi :) & 1997er Mercedes-Benz C180 Classic & 1986er Chevrolet C10 Silverado Fleetside Longbed 5,0 V8 :)
    Tut mir leid, aber Autos in der 1.000€-Klasse sind Schrott. Erst recht, wenn Du einen Mercedes suchst. Da kannst Du sicher ein Vielfaches an Reparaturkosten hinzurechnen. Sowas taugt vielleicht noch als Winterauto bis zum nächst fälligen TÜV.
    Ich würde mir sowas nicht antun.
    Auch finde ich es etwas widersprüchlich: Nicht in einem "unsicheren" Renault ohne Airbags fahren wollen, aber dann einen mindestens mittlerweile genauso unsicheren W123 in Betracht ziehen... 8)
    Fahr den Renault erstmal, sammle Erfahrungen damit und spar noch ein bißchen. So 3-4.000€, dafür bekommst Du dann auch einen halbwegs vernünftigen alten Benz.
     
  18. #18 Zarrooo, 03.11.2012
    Zarrooo

    Zarrooo

    Dabei seit:
    12.03.2003
    Beiträge:
    4.750
    Zustimmungen:
    736
    Auto:
    Nissan Qashqai + Corvette C4 + Cadillac Eldorado + Audi 80 B4 ;)
    Lohnt es sich in so einen Kübel noch Arbeit reinzustecken?

    [​IMG]

    Nö, sowas kann man als Winterhure kaufen, fahren bis der TÜV alle ist oder irgendwas kaputt geht und dann ab nach Afrika mit der Kiste.

    Für 1.000€ einen W202 mit brauchbarer Substanz zu finden, wird eine sportliche Aufgabe werden. Wenn Du das entgegen allen vernüftigen Ratschlägen willst, dann solltest Du Dich auf jeden Fall mit einem Auto arrangieren können, um das selbst Aufkäufer für Afrika einen Bogen machen, z.B. ein Vor-Mopf C180 Esprit ohne Klima in Imperialrot mit Innenausstattung in Feuerrot (oder sowas in der Art).

    cu ulf
     
  19. #19 flexfit, 03.11.2012
    flexfit

    flexfit

    Dabei seit:
    01.09.2010
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    43
    Auto:
    keins
    Ich hab das durch was du gerade vor hast zu machen.
    Wenn Ich die Möglichkeiten habe würde Ich es immer wieder machen, ABER!

    Die w202 für 1000€ ausm Netz würde Ich nie kaufen, wenn etwas ausm Dunskreis von nem älteren Herren für wenig Geld bekommen kannst dann ja, ansonsten sage Ich mir immer: Die Autos sind nicht umsonst so günstig.

    Wie auch immer, Ich habe mir einen w202 C180 mit 130tkm Bj 98, 1. Hand und Scheckheft gekauft.
    Der Wagen hatte keinen Tüv, defekte Wasserpumpe und Federbruch.
    Alles das wurde gemacht und dann hat er auch Tüv bekommen, nur nach und nach kamen immer mehr Sachen die gemacht werden mussten:
    -Stoßdämpfer (300€)
    -Luftmassenmesser (150€)
    -Lamdasonde (60€)

    uvm.


    Was Ich eigentlich sagen wollte ist, wenn man die Zeit den Platz und das Geld dafür hat, macht es spaß und evtl. auch Sinn aber wenn du sowas machst und dann gucken musst ob du heute ins Kino kannst oder so, weil die Kiste dir die letzte Mark raubt dann macht es irgendwann keinen Spaß.

    Ich hoffe du weißt was Ich meine :]
     
  20. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.487
    Zustimmungen:
    2.129
    Auto:
    E300de
    Verbrauch:
    Vorweg:
    Am meisten Mercedes für wenig Geld bekommst du ganz klar beim W/S202. W123/W124 sind schon wieder auf dem aufsteigenden Ast was das Geld angeht und die günstigen sind in der Tat nur noch Schrott.

    In der 1000€-Klasse wird es in der Tat schwer, investiert man aber 1.500€ dann kann man durchaus mit ein bischen suchen einen passablen W202 bekommen.
    Mit passabel meine ich nicht top, sondern einen C180, vielleicht noch C200, aber keine top-Motorisierung, einen aus ´93, ´94 oder vielleicht noch ´95 (aber keinen Mopf), kleine Mängel sind auch wahrscheinlich inkl., wie auch ein bischen Rost und die Ausstattung wird auch nicht grade Vollausstattung sein. Weiter darf man nicht grade erwarten, dass das Fahrzeug nur 100tkm auf der Uhr hat, sondern es werden eher 200tkm sein. Aber es sollte nichts großes dran sein.
    An sowas kann man sich ausleben, muss aber natürlich auch wissen, dass selbst wenn man alles selbst macht, es trotzdem noch Geld kostet und man mit mehr als 150€/Jahr an Reparaturkosten rechnen sollte.
    Wäre es die einzige Stelle, ja. Aber so wie das aussieht ist es nie und nimmer die einzige Stelle ;).
    Und ist es erst einmal so weit, dann hilft auch keine Rostbehandlung mehr. Da würden dann nur noch Neuteile helfen. Aber das wird ein Fass ohne Boden.

    gruss
     
Thema:

Lohnt es sich ein Auto zum aufbereiten zu kaufen?

Die Seite wird geladen...

Lohnt es sich ein Auto zum aufbereiten zu kaufen? - Ähnliche Themen

  1. Kauf CL500 C216 Baujahr 2008

    Kauf CL500 C216 Baujahr 2008: Hallo zusammen, ich möchte/werde mir diese Woche einen CL500 C216 Baujahr 2008, erste Hand, Scheckheft mit 130.000km wohl kaufen. Ich habe zu...
  2. Datenkrake Auto, Spione rund ums Lenkrad: Welche Daten sammeln unsere Autos?

    Datenkrake Auto, Spione rund ums Lenkrad: Welche Daten sammeln unsere Autos?: Datenkrake Auto, Spione rund ums Lenkrad: Welche Daten sammeln unsere Autos? Bei mir haben sie die längste Zeit gesammelt, ich habe zwar nichts zu...
  3. Auto-Licht ohne Funktion

    Auto-Licht ohne Funktion: Hallo, bin neu hier, habe aber eine dringende Frage bzgl. vorgenannten Themas. Ich sags gleich: Bin technisch absolut nicht begabt, deswegen...
  4. ML Neuling braucht Rat beim Kauf eines w 164

    ML Neuling braucht Rat beim Kauf eines w 164: Hallo Gemeinde, ich habe mich ein bisschen in einen W 164, 350er Benziner mit Prinz Gas-. Anlage verliebt. Der Gute ist Bj,2005, hat 150.000 km...
  5. Was Kostet Autogasumrüstung & und lohnt sowas?

    Was Kostet Autogasumrüstung & und lohnt sowas?: Hallo hätte eventuell bock mit eine LPG anlage ins auto zu bauen da die 14-15l super halt schon sehr ins geld gehen. vielleicht würde es sich ja...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden