Lokführer streiken 30 Stunden lang

Diskutiere Lokführer streiken 30 Stunden lang im Diskussion Forum im Bereich Allgemeines; Bahn-Fahrgäste müssen sich auf Streiks einstellen: Die Lokführergewerkschaft hat ihre Mitglieder aufgerufen, von Donnerstagmorgen 2 Uhr bis...

  1. jboo7

    jboo7 Administrator

    Dabei seit:
    30.07.2002
    Beiträge:
    16.085
    Zustimmungen:
    2.049
    Auto:
    212.225 - E 350 CDI T BE + 207.401- E 220d BlueTec Cabrio
    Kennzeichen:
    m o
    nw
    * * * *
    Quelle: http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,512852,00.html

    Ich bin nur mittelbar davon betroffen, da die Autobahnen Donnerstag morgen wieder überquellen werden. Aber ich kenne genügend, die durch ausfallende Züge mangels Auto doch in starke Probleme geraten. Was denkt Ihr über den Streik? Sind die Forderungen der Gewerkschaft berechtigt oder überzogen?
     
  2. Zion

    Zion

    Dabei seit:
    03.11.2003
    Beiträge:
    5.306
    Zustimmungen:
    4
    Auto:
    W203 CDI, W202 C180T
    Meiner Meinung nach überzogen.
    Wer ist nicht zufrieden wenn ihm 10% Lohnerhöhung angeboten werden?
     
  3. Tewego

    Tewego Moderator

    Dabei seit:
    20.12.2005
    Beiträge:
    20.813
    Zustimmungen:
    3.147
    Auto:
    211.292 E280 4matic 208.465 CLK 320 Cabrio
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    k l e
    nw
    * * * * *
    k l e
    nw
    a w * * *
    k l e
    nw
    t w * * *
    Hallo,

    Kurz und Knapp.: Ich finde die Forderungen der Lokführer Überzogen. :tdw

    Ein Verkehrschaos im Ruhrgebiet und im Raum Düsseldorf ist damit wohl vorprogrammiert.

    In Düsseldorf fängt am Mittwoch die Kunststoff Messe an, und dieses ist eine der wichtigsten Messen für Kunststoffe und Kautschuk Weltweit. Es kommen sehr viele Ausländische Gäste, die in dieser Zeit auf Busse & Bahnen angewiesen sind.

    Ein Toller Tag zum Streiken. :sauer: :sauer: :sauer:
     
  4. #4 JaWa-Fahrer1983, 22.10.2007
    JaWa-Fahrer1983

    JaWa-Fahrer1983

    Dabei seit:
    16.09.2006
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    E 220 CDI Avantgarde
    Moin Moin!

    Man sollt für immer und ewig auf die Deutsche Bahn verzichten! Lokführer sind selber Schuld wenn sie dann fristlos entlassen werden! Denn was die an Gehaltserhöhung fordern ist mit normalem Menschenverstand nicht zu vereinbaren!! Ich bin froh das ich ein Auto hab und nicht mit der Bahn fahren muss! Alleine was so ein Sch**** Ticket teileweise kostet kann man auch die gleiche Strecke mit nem AMG günstiger fahren!! =)

    JaWa-Fahrer1983 :)
     
  5. QuixX

    QuixX

    Dabei seit:
    24.08.2004
    Beiträge:
    3.859
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    Matchbox
    Mehdorn, wenn er Lokführergehalt bezöge.
    Alle Piloten, die nur 1000-1200 nach Hause bringen.

    Aber, selber schuld, ich wollte nie Lokomotivführer werden.

    Soll ich sie verteidigen oder verurteilen?
    Ich weis es nicht :( .
    Je weniger andere verdienen, desto wertvoller mein Geld?

    Jeder Lokführer kennt mindestens einen Kollegen, der einen Tag hatte, an
    dem er besser nie losgefahren wäre.
    Jeder Psycho-Therapeut hat mindestens einen davon in Behandlung
    Richtige Selbstmörder fragen nie nach morgen.

    Jeden Tag immer nur Schwellen fressen.

    Hier ein Betroffener:
    offene Brief an Mehdorn
     
  6. hotw

    hotw

    Dabei seit:
    26.08.2002
    Beiträge:
    16.273
    Zustimmungen:
    2.036
    Auto:
    1x Benz, 2x VW
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x 9 1 1 H
    Ich sehe das von einer anderen Seite!

    Aus Gründen der Geldgeilheit des Volkes und der Existenzangst der Politiker wurde die Bahn zumindest zum Teil privatisiert.

    Tja nun sind die Lokführer keine Beamten mehr, die nicht streiken dürfen sondern Angestellte.

    Man vergebe mir diese Stammtischparole:

    Diese Angestellten hauen jetzt der Bahn verdienterweise ordentlich eins in die Fresse! Ich habe letztens eine Reportage im 3. Programm über die Bahn und ihre Machenschaften gesehen... Einzigster Weg: reinschlagen mit Eisenbahnschienen....

    Aber die Telekom bzw Post ist wohl ein ähnlicher Sauhaufen.

    Aber so ist's wenn man alles billiger will! Geiz ist eben geil! Und wenn unser Strommarkt auch endlich vollständig liberalisiert ist....

    Juche! Das wird ne geile Zeit! Poppen bis der Arzt kommt, dank der nachweislich deutlich höheren Netzausfallquote, siehe Amerika und die nachweislich höhere Geburtenrate neun Monate nach nem Stromausfall!

    Also ihr Lokführer: Zeigt den Politikern ihre Fehlentscheidungen und dem Volk die Folgen der Sparwut! Immer drauf auf die Muddi...

    Eine äußerst bedenkliche Entwicklung, lustig und salopp formuliert...
     
  7. #7 Voodoo2150, 22.10.2007
    Voodoo2150

    Voodoo2150

    Dabei seit:
    14.02.2004
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    175
    Auto:
    C400
    Verbrauch:
    Also man kann doch inzwischen auch mit günstigeren Sparpreisen recht günstig Zug fahren. Und wenn man alle Kosten an einem Auto rechnet, ist Zugfahren warscheinlich immer billiger.

    Ich kann die Lokführer ja eigentlich auch verstehen. In anderen Ländern ist es ja teilweise ganz normal, dass die öffentlichen Verkehrsmittel oft lange bestreikt werden.

    In Deutschland finden das jetzt schon wieder alle überzogen.
     
  8. #8 teddy7500, 22.10.2007
    teddy7500

    teddy7500 Moderator

    Dabei seit:
    07.11.2004
    Beiträge:
    13.447
    Zustimmungen:
    585
    Auto:
    BMW X3 Xdrive 20d
    Kennzeichen:
    b o
    nw
    * * * * *
    Die Jungs haben aber in den letzten 10 Jahren auch jede Menge Kohle verloren.
    Reallohnverlust nenn man das. Z.B sind die Wochenstunden erhöht worden, Weihnachtsgeld gekürzt (wie lustig ich kriege gar keins), Urlaubstage verringert usw.

    Also da würde ich auch streiken für eine Verbesserung. Und 10% hört sich im ersten Moment viel an, aber wenn man vorher 20% verloren hat, ist das auch nicht mehr so doll.

    Und die Verantwortung eines Lokführers, oder einen Selbstmörder auf der Scheibe, möchte ich nicht haben.
    Dafür sollen sie auch anständig bezahlt werden. :wink:
     
  9. jboo7

    jboo7 Administrator

    Dabei seit:
    30.07.2002
    Beiträge:
    16.085
    Zustimmungen:
    2.049
    Auto:
    212.225 - E 350 CDI T BE + 207.401- E 220d BlueTec Cabrio
    Kennzeichen:
    m o
    nw
    * * * *
    Klar sollen sie anständig bezahlt werden.

    Was mich aber daran insgesamt so ärgert, ist einfach Folgendes: Genau wie bei dem Telekom-Streik ist der Leidtragende doch nur der Kunde! Der sitzt dumm am Bahnhof rum und kommt nicht zur Arbeit oder zur Uni oder zur Schule oder... Es gibt heutzutage eigentlich fast nur noch Berufe, die streiken müssten. Von der Arzthelferin über die Rechtsanwaltsfachangestellte bis eben zu Ärzten, Lokführern und Piloten. Aber es wird alles auf dem Rücken der Falschen ausgetragen!

    Bei der Telekom hat mich auch nur geärgert, dass ein Streikvorsitzender meinte: Man wolle nur die Geschäftskunden treffen! Wenn man einen 100% Markt vorher alleine bedient hat und nun zig Anbieter den markt stürmen und die Politik die Telekom nicht von der Regulierungsbehörde frei gibt, wo ist dann der SChuldige zu suchen? Man setzt am falschen Ende an!
     
  10. #10 Karthago, 22.10.2007
    Karthago

    Karthago

    Dabei seit:
    30.06.2004
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    0
    Ich finde den Streik der Lokfahrer durchaus berechtigt - man nehme mal deren Verantwortung für die zahlreichen Fahrgäste die sie permanent durch Deutschland karren - aber Solidarität ist leider überall am untergehen - Klar trifft es die Bahnkunden - aber ein Streik der niemanden trifft ist ja keiner - Ich fände es angebrachter sich über die Verkungelung eines Teiles "unserer" Infrastruktur aufzuregen - alles was der Steuerzahler mal finanziert hat wird verschleudert - Mist
     
  11. #11 Colisa Lalia, 22.10.2007
    Colisa Lalia

    Colisa Lalia

    Dabei seit:
    23.11.2005
    Beiträge:
    395
    Zustimmungen:
    3
    Auto:
    C 180
    Hallo Hotw,

    treffender kann man es kaum ausdrücken.

    Wie man in den Wald reinruft, so kommt es raus.

    Und für alle die, die meinen sie verdienen zu wenig: Zu wenig verdient, wer ohne weiteres zu besseren Konditionen wechseln kann.

    Wenn der reine Markt regiert gibt es eben auch absurde Konstellationen - wie beim Staatsbetrieb.

    Wer soll die Lohnspirale nach unten aufhalten, wenn ein Überangebot an Arbeitskräften entsteht? Mindestlohn?

    nachdenklicher Gruß

    Colisa Lalia
     
  12. #12 The Undertaker, 23.10.2007
    The Undertaker

    The Undertaker

    Dabei seit:
    18.09.2007
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Grufttransporter
    Was für ein Argument. :rolleyes: Ich streike dann, wenn ich die höchste Wirkung erziele. Und das ist während der Hauptverkehrszeit und nicht um Mitternacht. :rolleyes:
     
  13. #13 Witziflitzi, 23.10.2007
    Witziflitzi

    Witziflitzi Guest

    Meiner Ansicht nach kann man auch einen anderen Weg wählen. und zwar einfach die Ticketschalter blockieren und alle gratis fahren lassen. Natürlich sind da viele "kunden" mit Dauerkarten unterwegs aber das wäre doch mal eine bessere Lösung um den Geldbeutel der oberen bei der Bahn zu drücken.

    Ebenso ist es unverschähmt einem Dauerkartenbesitzer mehrere Male die Verbindung zu streichen. Da müssen Entschädigungen gezahlt werden.

    Liebes Grüßle
     
  14. #14 hijacker123, 23.10.2007
    hijacker123

    hijacker123

    Dabei seit:
    24.07.2003
    Beiträge:
    2.436
    Zustimmungen:
    540
    Kann mich hier der allegemeinen Meinung nur anschliessen. Auch ich finde die Lokführer streiken völlig zurecht. Solche Löhne sind einfach für diese verantwortungenvollen Jobs nicht angemessen. Dazu kommen erschwerte Arbeitungsbedingungen durch die Schichtarbeit, und kaum planbare Freizeit durch einen sehr kurzfristigen Dienstplan.

    Ich bin mal gespannt ob die Bahn irgendwann kalte Füsse bekommt.
    Beim großen Lufthansa-Streik (wars 2001?) als mehrmals tagelang alle Lufthansa-Mühlen am Boden standen, kostete der Streik nach 4 Tagen schon mehr, als wenn man den Piloten über 10 Jahre ihre geforderten Gehälter ausbezahlt hätte.
    Sowas geht bei der Bahn leider nicht, da die Jungs nicht alle in einer Gewerkschaft stecken.
    Ich hoffe für die Jungs, dass ihre Druckmittel groß genug sind um die Forderungen durchzusetzen. :tup
     
  15. #15 Bravehart, 23.10.2007
    Bravehart

    Bravehart

    Dabei seit:
    31.08.2006
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    14
    Auto:
    Audi A4 Avant 3.0 TDI S-Line (8K/B8)
    Kennzeichen:
    b o r
    nw
    * * * * *
    Ich finde es schon in Ordnung, wenn man bedenkt was Piloten an Gehältern bekommen. Und der Lokführer unterscheidet sich, bis auf den Höhenunterschied, kaum von dem eines Lokführers. Beide haben eine hohe Anzahl an Personen an Board und ebenso die gleiche Verantwortung. Auch die Arbeit vergleichbar, der Eine haut den Autopilot rein, der Andere fährt auf Schienen. Somit ist imho schon gerechtfertigt das Lokführer sich mit ihren 1500-1800 € net zufrieden geben wollen, somal damit eine Familie zu ernähren schon ne Aufgabe ist.

    cu Brave
     
  16. #16 Samson01, 23.10.2007
    Samson01

    Samson01

    Dabei seit:
    11.09.2004
    Beiträge:
    6.666
    Zustimmungen:
    23
    Auto:
    W203 200 CDI - Sonderedition oR-foP
    Ah ja,
    und wenn es Probleme gibt, bleiben beide einfach stehen.
     
  17. QuixX

    QuixX

    Dabei seit:
    24.08.2004
    Beiträge:
    3.859
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    Matchbox
    Genau das kann der Lokführer nicht, denn von 100km/h bleibt erst nach 800m
    nichts mehr übrig.

    Piloten haben auch andauernd Ärger mit Selbstmörden im Rollfeld.

    Aber wie schon erwähnt, bleibt dem Lokführer ja noch:
    -Abitur machen
    -bei der Lufthansa bewerben, die nehmen einen von hundert.

    Dieser ist ein dann guter Physiker mit hervoragenden Reflexen und geringer
    Neigung, abends einen zu heben.

    Ich wollt's nicht, mein Kommilitone schon, sie haben ihn nicht genommen.
     
  18. Zion

    Zion

    Dabei seit:
    03.11.2003
    Beiträge:
    5.306
    Zustimmungen:
    4
    Auto:
    W203 CDI, W202 C180T
    Piloten müssen sich auch keine Gedanken machen demnächst durch einen Computer ersetzt zu werden.
    Automatikzüge machen Lokführer überflüssig
     
  19. QuixX

    QuixX

    Dabei seit:
    24.08.2004
    Beiträge:
    3.859
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    Matchbox
    Da unterschätzt Du die Enrwicklung, automatische Starts und Landungen
    kriegt man bestimmt auch hin, den Autopilot kennt man ja schon aus Airplain :)
     
  20. Zion

    Zion

    Dabei seit:
    03.11.2003
    Beiträge:
    5.306
    Zustimmungen:
    4
    Auto:
    W203 CDI, W202 C180T
    Das ist mir schon klar.
    Es wird aber in naher Zukunft keine unbemannten Passagierflüge geben.
    Unbemannte Zugstrecken sind allerdings schon Realität.
     
Thema:

Lokführer streiken 30 Stunden lang

Die Seite wird geladen...

Lokführer streiken 30 Stunden lang - Ähnliche Themen

  1. Länge Bremsleitung hinten s202 t modell

    Länge Bremsleitung hinten s202 t modell: Hallo Kann mir jemand sagen wie lang die Bremsleitung hinten bei einem s202 t-modell bj. 11/98 ist? Lg
  2. ML 63 AMG / M157 / Orgelt zu lange beim Starten

    ML 63 AMG / M157 / Orgelt zu lange beim Starten: Hallo, Fahre ein Mercedes ML 63 AMG 5.5 Bi-Turbo (W166) Bj: 2012, KM: 135.000 km Egal wann ich starte ob er warm ist oder kalt er orgelt...
  3. Cls 63 orgelt ab und zu lange beim Starten

    Cls 63 orgelt ab und zu lange beim Starten: Hallo liebes Mercedes Forum, mein Auto ein CLS 63 orgelt lange beim Starten es ist meistens beim ersten Starten wenn das Auto wärmer ist und...
  4. Wirklich so lange Wartezeit?

    Wirklich so lange Wartezeit?: Kann das wirklich wahr sein? Ich habe Anfang Mai letzten Jahres ein GLE Coupe 400 bestellt. Lieferung sollte Oktober oder etwas später sein. Aus...
  5. Wie lange dauert es bis auf Betriebstemperatur

    Wie lange dauert es bis auf Betriebstemperatur: Ich beobachte schon eine längere Zeit, nicht erst jetzt bei Minusgraden, dass es meiner Meinung nach zu lange dauert, bis mein S204 220 CDI auf...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden