M?ngel bei C 200K

Diskutiere M?ngel bei C 200K im W203 / S203 Forum im Bereich C-Klasse; Hallo, :motz: :motz: :motz: :motz: :motz: :motz: ich schreibe das erste Mal hier aber viele Berichte habe ich schon mit großem Interesse...

  1. #1 DraganK, 19.06.2003
    DraganK

    DraganK

    Dabei seit:
    07.06.2003
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, :motz: :motz: :motz: :motz: :motz: :motz:

    ich schreibe das erste Mal hier aber viele Berichte habe ich schon mit großem Interesse gelesen.
    Deshalb möchte ich euch auch an meiner Geschichte und den Erfahrungen teilnehmen lassen.
    Und eure Meinungen und Hilfsangebote würden mich sehr freuen.

    Ich fahre einen C 200 K Bj. 02.04.2001, gekauft habe ich das Auto als einen Geschäftswagen im Januar 2002 mit ca. 2000 km in einer DC Niederlassung.

    Mängel und Probleme bis jetzt: :sauer: :sauer: :sauer: :sauer:

    1. Wasser im rechten Nebelscheinwerfer
    2. Radschrauben haben sich verfärbt
    3. Quietschende Bremsen
    4. Kofferraumdeckel ging nicht auf
    5. Quietschender Fahrersitz
    6. Die Aufforderung sofort die Werkstatt aufzusuchen (Bordcomputer)
    7. Fernbedienung hat nicht funktioniert
    8. Türdichtungen vorne defekt
    9. Beide Hupen defekt
    10. Beim anfahren und Gangwechsel Geräusche und rupfende Kupplung bzw. Motor
    11. Seit paar Tagen habe ich ein klappern in der Lüftung bzw. Klimaanlage

    Viele Sachen wurden auf Kulanz gemacht bis auf die Fernbedienung, in der Werkstat haben die mir beide Schlüssel umgetauscht und dann das Steuergerät (wurde auf Kulanz gemacht) dann wollten die auch das Zündschloss auswechseln bis ein Meister auf die Idee kam es könnte an dem Empfänger/Antenne liegen und so war es auch, die Antenne die sich unter dem Dach befindet hatte sich aus der Verankerung gelöst und lag auf dem Dachhimmel.
    Es wurde Repariert aber jetzt bekam ich eine Rechnung von ca. € 199,- (keine Kulanz mehr) :wand :sauer: :wand :sauer:

    Bei dem Problem unter Punkt 10. sagt meine Werkstatt das wehre normal bei dem Bj.
    Punkt 11. würde mich ca. € 300,- kosten (auch keine Kulanz)
    :motz: :motz: :motz: :motz: :motz: :motz: :motz: :motz:
    Des Weiteren habe ich ein Problem mit der Dichtung an der hinteren Tür rechts gehabt und unter der Dichtung schon Rostflecken. Die Vermutung von der Werkstatt war das es sich um einen Werkfehler handelt weil die Spaltmaßen auf der rechten Seite nicht gestimmt haben.
    Das wurde jetzt vor kurzem bei der NL auch gemacht und alles wieder eingestellt (beide Türen und der Kotflügel) und durch einen Zufall fragte mich der Meister wer den Unfallschaden an meinem Auto repariert hat (ist aber laut NL beim kauf Unfallfrei gewesen) er wusste aber nicht das ich das Auto bei dieser NL auch gekauft habe.

    Auf jeden fall meinte er das der Wagen entweder einen Unfall gehabt haben muss, weil es wurde auch ein Verbindungsblech oberhalb vom Scheinwerfer schon ausgetauscht oder jemand hat aus einem anderem Grund an den Türen und dem Kotflügel geschraubt und etwas eingestellt bzw. verstellt. :wand

    Ich habe jetzt den Verkäufer angeschrieben und um eine Klärung dieser Sache gebeten und er soll sich mit mir in Verbindung setzen dass wir eine Lösung finden. Das war aber vor paar Tagen und bis jetzt habe ich noch keine Antwort erhalten.
    Und jetzt habe ich auch das Problem noch mit der Lüftung/Klimaanlage und der Fahrersitz quietscht weiterhin.

    Für das erste Mal hier im Forum reicht es jetzt.


    Gruß

    Dragan
    :wink:
     
  2. #2 paquito, 19.06.2003
    paquito

    paquito

    Dabei seit:
    20.10.2002
    Beiträge:
    708
    Zustimmungen:
    1
    Wenn der Wagen tatsächlich ein Unfallwagen war und du ihn von der NL als unfallfrei gekauft hast, sollten sich alle anderen Probleme von selbst erübrigen ... das wäre nämlich Betrug.

    2000 km erscheinen mir übrigens sehr wenig für acht Monate als Dienstwagen einer NL ...
     
  3. #3 230Kompressor F, 19.06.2003
    230Kompressor F

    230Kompressor F Guest

    Hi

    :wink: Herzlich Willkommen :wink:

    Bei meinem Sportcoupe gab es auch folgende Mängel:

    1. Kofferaum schließt schlecht
    2. Falsches Gaspedal (mit Kickdown) habe Schaltgetriebe
    3 Quietschende Bremsen

    Wurde alles auf Kulanz behoben. Nur der Kofferraum schließt immer noch schlecht ist glaube ein allgemeines Problem des Sportcoupes habe schon einiges darüber gelesen.
     
  4. Graule

    Graule

    Dabei seit:
    12.05.2002
    Beiträge:
    2.379
    Zustimmungen:
    0
    Hi

    Willkommen im Forum.

    Da muss ich paquito recht geben wenn sich herausstellt das der Wagen einen Unfall hatte und sie dir den Wagen als Unfallfrei verkauft haben ist dies Betrug das heist du kannst ihnen den Wagen wieder hin stellen und dein Geld zurück verlangen was bei den problemen die dein Wagen hat wohl auch am besten für dich wäre.

    Das mit dem Fahrersitz ist aber ein bekanntes problem bei DC und sollte normalerweise auf Kulanz gemacht werden.

    Grus Graule
     
  5. #5 DraganK, 20.06.2003
    DraganK

    DraganK

    Dabei seit:
    07.06.2003
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, :sauer: :sauer: :sauer: :sauer: :sauer:

    ich danke euch für die Antworten, ich weiß noch nicht ob es wirklich ein Unfall gewesen ist aber wie schon erwähnt wurde das Verbindungsblech erneuert und die Motorhaube eingestellt.
    Die Motorhaube wurde eingestellt nur weil der Kotflügel nicht ok war, aber was war mit den Türen?????
    In der Vertragswerkstatt sagten sie mir dass die Schrauben an den Türen im Originalzustand gewesen sind aber die bei der NL meinten dass auch an den Schrauben jemand schon gedreht hat.
    Aber klar, mit den ganzen Mängel und mit der Geschichte an der rechten Seite sowie mit der Türdichtung (war schon beim kauf defekt, wollte aber nicht gleich reklamieren, ich dachte die kann ich bei Gelegenheit auswechseln lassen, würde nicht viel kosten :wand :wand ) und das alles mit 2000 km bin ich mir jetzt sicher das mit dem Wagen etwas nicht stimmt.
    Bei ca. 4000 km hatte er mir auch gezeigt dass ich zur erstem Kundendienst muss was auch nicht normal ist, aber die in der Vertragswerkstatt meinten, es kann sein das der Wagen längere Zeit nicht gefahren wurde und das er nach einem Jahr unabhängig von km zur Wartung muss.
    Als Geschäftswagen wurde mein Auto aber nicht bei der NL benutzt sondern laut Verkäufer an ein anderes Unternehmen zur Nutzung bereitgestellt bzw. vermietet, das hat er mir schon beim kauf gesagt. :sauer: :sauer: :sauer:

    Weiß vielleicht jemand welche Rechte ich jetzt habe und wie soll ich jetzt am besten vorgehen und wie oder wo kann ich überprüfen lassen ob die km stimmen.

    Wegen den anderen Mängel und der Rechnung von € 199,- habe ich schon an DC auf der Internetseite angeschrieben und auch die Spaltmaßen an der rechten Seite angegeben (als Werkfehler) die haben auch schon die Vertragswerkstatt angeschrieben und vermutlich auch die NL. :D :D :D :D
    Ich würde jetzt am liebsten mein Auto umtauschen wenn ich das Recht dazu habe, muss aber zuerst alles beweisen, oder?

    Nur zur Info, die NL ist in Pfullingen bei Reutlingen und die Vertragswerkstatt ist in Filderstadt


    Gruß

    Dragan
    :wink:
     
  6. Krümi

    Krümi

    Dabei seit:
    13.06.2003
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Also ich an deiner Stelle würde mir ein Anwalt nehmen, und zwar einen der sich in solchen sachen auskennt, wahrscheinlich wird der vorschlagen ein Gutachten erstell zu lassen und wenn bei diesem tatsächlich herraus kommt das der Wagen einen Unfallschaden hat, würde ich den Verkäufer der NL damit konfrontieren oder gleich klagen!
     
  7. #7 DraganK, 20.06.2003
    DraganK

    DraganK

    Dabei seit:
    07.06.2003
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Krümi,

    ich habe mir schon ein Termin bei einem Anwalt von ADAC am 26.06.03 geben lassen, ich hoffe dass er sich mit der Materie gut auskennt da er von ADAC empfohlen wird und hat sogar einen Dr. Titel.
    Der Verkäufer von der NL wurde von mit per Fax schon am 16.06.03 informiert aber bis jetzt hat er sich bei mir nicht gemeldet. Ich wollte die ganze Sache ohne Anwalt oder ein Gutachten regeln, so währe es am besten für alle.


    Gruß

    Dragan
    :wink:
     
  8. Krümi

    Krümi

    Dabei seit:
    13.06.2003
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    schon klar, aber vielleicht ist es besser wenn die NL verklagt wird, da vielleicht auch noch andere solcher "Krummen Dinger" gedreht wurden, und soo endlich dafür die Quittung erhält!Schließlich, wissen wir ja alle zu was das führen kann, wenn jm so betrügt!
     
  9. c220

    c220 Guest

    Hallo zusammen,
    kann sein, daß der Wagen schon ein Unfall hatte, bevor er zugelassen wurde. Was denkt ihr denn, was mit den Wagen passiert, die noch im Werk einen Unfall haben. Die werden doch nicht alle verschrottet oder als Werkswagen benutzt.
     
  10. #10 Sagrosept, 24.06.2003
    Sagrosept

    Sagrosept

    Dabei seit:
    23.06.2002
    Beiträge:
    1.171
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    E280CDI
    Soweit ich mal gehört habe, kommen die ins MB-ATC (Altteile-Center).
     
  11. #11 DraganK, 25.06.2003
    DraganK

    DraganK

    Dabei seit:
    07.06.2003
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich war am letzten Montag bei dem Verkäufer wegen der Sache mit dem angeblichen Unfall.
    Er hat alle Unterlagen von meinem Auto nochmals überprüft und hat mir versichert das der Wagen überhaupt keinen Unfall oder ähnliches gehabt hat, das wird er mir auch noch mal schriftlich bestätigen.

    In der NL haben die mir jetzt die ganze rechte Seite bzw. die Türen und den Kotflügel eingestellt und jetzt ist es 100% ok, weiterhin haben die mir auch die ganzen Dichtungen an der rechten Seite so wie auch den auf der linken Tür vorne erneuert, alles kostenlos für mich (ich weiß nicht ob es die NL oder DC bezahlt hat)

    Ich weiß jetzt selber nicht ob ich einen Gutachter beauftragen soll oder nicht, weil wenn es sich herausstellt das der Wagen wirklich keinen Unfall gehabt hat dann muss ich den Gutachter selber zahlen obwohl ich Rechtschutz habe.

    Gruß,

    Dragan
    :wink:
     
  12. Krümi

    Krümi

    Dabei seit:
    13.06.2003
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    ich würde es machen, auch wenn man die Kosten in Kaufnehmen muss, da es doch wichtig ist herraus zu finden ob es nun ein Unfallwagen ist oder nicht, wer weiß vielleicht schlummern da noch böse Überraschungen, die bis jetzt noch nicht zu Tage getreten sind !

    Gruß Krümi
     
Thema:

M?ngel bei C 200K

Die Seite wird geladen...

M?ngel bei C 200K - Ähnliche Themen

  1. CLK Typische M?ngel beim CLK?

    Typische M?ngel beim CLK?: Hallo zusammen Ich bin neu im Forum und hab ein paar Fragen: Wir wollen uns in den nächsten Wochen einen CLK Cabrio anschaffen. Natürlich soll...
  2. Kleinere M?ngel an der C-Klasse

    Kleinere M?ngel an der C-Klasse: Da es mein erster Mercedes ist, habe ich da noch nicht so viel Erfahrungen mit. Ich erläutere hier nun mal die Mängel und hoffe auf Hilfe ^^ 1....
  3. Typische M?ngel bei der CKlasse?

    Typische M?ngel bei der CKlasse?: Hallo! Ich fahre einen C200 Baujahr 11/94.Ich habe das auto vor 4 Jahren gebraucht gekauft und hatte bis jetzt einen defekten Heizungsregler ein...
  4. A-Klasse Extreme M?ngel und nicht Kulant

    Extreme M?ngel und nicht Kulant: Hallo, habe nun auch die Typische A-Klassen Krankheit. Längslenker an der Hinterachse sind beide ausgeschlagen und auf einer Seite wackelt das...