Mal wieder eine Kaufberatung

Diskutiere Mal wieder eine Kaufberatung im W204 / S204 / C204 Forum im Bereich C-Klasse; Hallo Forum :wink:, mein Name ist Marco, ich bin 30 Jahre jung und werde in ein paar Wochen Papa. Ich bin durch die Familie vorbelastet was MB...

  1. metee

    metee

    Dabei seit:
    08.08.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Forum :wink:,

    mein Name ist Marco, ich bin 30 Jahre jung und werde in ein paar Wochen Papa.
    Ich bin durch die Familie vorbelastet was MB angeht, meine Eltern fahren schon seit
    einigen Jahrzehnten nur C-Klassen und haben sich auch gerade erst ein S205 T-Modell
    geschnappt.
    Ich selbst habe schon einige Marken durch, bin die letzten Jahre allerdings eher im BMW Bereich
    unterwegs gewesen.
    Derzeit leiste ich mir für den Sommer ein Spaßfahrzeug (2015er Chevy Camaro) und im Alltag muss
    es definitiv ein Kombi (Touring, T-Modell, Avant...) sein. Wir haben zwei Hunde die gerne mal
    von A nach B transportiert werden wollen, sei es zum wandern oder aber mal zum Tierarzt.
    Außerdem fahren wir ein- bis zweimal im Jahr 2.000 KM einfache Strecke in den Urlaub nach Spanien,
    da wird der Platz auch benötigt.
    Mein jetziger Daily ist ein rüstiger E39 Touring mit dem doch recht schwachbrüstigen 2.0 Reihensechszylinder.
    Da ich, wie erwähnt, bald Vater werde soll was solides, vor allem allerdings problemloses her...sofern man das bei einem Gebrauchtwagen überhaupt erwähnen darf :).
    Natürlich habe ich mich im BWM Bereich umgesehen, die Modelle die in Frage kommen (E61 oder E91 Facelift) sind mir persönlich zu anfällig, die 5er sind was die Elektronik angeht eher problematisch, die 3er sind da robuster, die Modelle nach dem Facelift glänzen jedoch mit verschiedensten, sehr teuren, Motorenproblemen (Injektoren, HD Pumpen, NOX Sensoren etc. etc.). Der E39 ist mir, gerade mit Baby, zu anfällig, wenngleich ich alle Problemchen selbst reparieren kann und dies auch mache. Ich möchte ungern bei 35 Grad in Spanien mit einem 20 Jahre alten BMW liegenbleiben.

    Zu meinem Fahrprofil: Viel Kurzstrecke (4km einfacher Arbeitsweg, und nein....ich möchte nicht laufen oder mit dem Fahrrad fahren, den Luxus gönne ich mir :driver ), allerdings viele Wochenendtrips der auch die Fahrten in den Urlaub...so komme ich im Jahr gut und gerne auf die 20.000 Kilometer.

    Nun sind Modelle mit Diesel wirklich lächerlich günstig geworden, Diesel-"Krise" sei Dank, jedoch habe ich noch starke bedenken was die Kurzstreckentauglichkeit angeht. Dort sind Diesel ja oft problembehaftet.
    Ich wünsche mir einen S204, MOPF, Motorentechnisch bin ich völlig offen....es sollten lediglich mehr als 150 PS unter der Haube stecken. Mein Budget liegt bei 15.000 €, wenn es sein muss würde ich noch auf 20.000 aufstocken. Mir ist vor allem wichtig nicht ständig unnötig viel Geld in Werkstätten lassen zu müssen.

    Ich wäre über ein paar Tipps und Vorschläge sehr sehr dankbar, ich bin derzeit wirklich hin und her gerissen, gerade weil MB ja vor allem im Thema Steuerkette wohl auch ordentlich Probleme hat, jedenfalls gewinnt man den Eindruck wenn man sich hier so einliest.

    Freundliche Grüße, Marco
     
  2. #2 Metamorphose, 08.08.2018
    Metamorphose

    Metamorphose

    Dabei seit:
    21.10.2013
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    102
    Auto:
    W204 C180 K Limousine Elegance, Motor M 271.952 Twinpulse, Autom. 5G Verbrauch: 9,4 Liter
    Hallo Marco,
    wenn es ein Diesel werden soll, dann würde ich den 220 oder den 250er nehmen.
    Ein Kollege hat den 220 (170 PS) und das reicht eigentlich schon aus, hat schon 400nm.
    Bei Benziner den 200er, 250er oder mehr. Die 6Zylinder kosten bei Inspektionen/Reparaturen eben entsprechend mehr.
    Ansich ist der W204 robust. der M271 Motor ist bekannt für Steuerketten Probleme, aber es trifft bei weitem nicht jedes Fahrzeug.
    Rostprobleme kenne ich beim W204 keine. Bei den T-Modellen machen die Fensterleisten (Lack) häufiger Probleme.
    Nimm einen mit Automatik.
    Dann eher hoch keinen MB kaufen, auch in einer FreienWerkstatt ist es teurer als mit anderen Marken, die Teile kosten eben auch mehr (ich verwende orig. Teile).
    Ich bin übrigens aus den gleichen Gründen wie Du von BMW zu MB gewechselt und hab es bis jetzt auch nicht bereut.
    Viele Grüße
     
    metee gefällt das.
  3. Tewego

    Tewego Moderator

    Dabei seit:
    20.12.2005
    Beiträge:
    20.245
    Zustimmungen:
    3.026
    Auto:
    211.292 E280 4matic 208.465 CLK 320 Cabrio
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    k l e
    nw
    * * * * *
    k l e
    nw
    a w * * *
    k l e
    nw
    t w * * *
    Betroffen von diesem Problem sind Fahrzeuge bis Mitte 2008, danach wurden andere Kettenräder verbaut. Bei einem frühen 204 mit diesem Motor müsste dann an Hand der VIN nachgeschaut werden, ob das Fahrzeug betroffen ist.
     
  4. #4 Metamorphose, 08.08.2018
    Metamorphose

    Metamorphose

    Dabei seit:
    21.10.2013
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    102
    Auto:
    W204 C180 K Limousine Elegance, Motor M 271.952 Twinpulse, Autom. 5G Verbrauch: 9,4 Liter
  5. #5 Ghostrider, 08.08.2018
    Ghostrider

    Ghostrider

    Dabei seit:
    15.11.2002
    Beiträge:
    7.399
    Zustimmungen:
    279
    Auto:
    Kia Niro Hybrid / SL350 R231.457
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    o l
    ni
    x x 4 0 0
    Da es ja hier durch den TE bereits erwähnt wurde : Es geht um ein MoPf Modell.
    Steuerkettenproblematik sehe ich also nicht.
     
  6. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    7.656
    Zustimmungen:
    1.867
    Auto:
    C220CDI
    Verbrauch:
    Einige male 4km fahren ist auch für den Diesel bzw. den DPF kein Thema. Zum Problem kann es werden, wenn es keine längeren Strecken mal zwischendurch gibt und wochenlang du nur zur Arbeit und zurück fährst. Wobei 20tkm/Jahr ja gar nicht so wenig ist, die müssen ja irgend wo her kommen.
    Ansonsten sollte das Budget locker ausreichen.
    Steuerkettenprobleme halte ich für Ausnahmen. So richtig viel Probleme hat der 204 einfach nicht. Ich fahre jetzt bald 6 Jahre/130tkm mit dem S204 (250 CDI und 220 CDI) durch die Gegend und war nicht einmal wegen eines Fahrzeugdefekts in der Werkstatt.
     
  7. NAG_1

    NAG_1

    Dabei seit:
    29.04.2017
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    184
    Auto:
    140.057 S600L / 124.131 E300D
    Verbrauch:
    das was du meinst betrifft den M272 bzw den M273. da gab es Probleme mit dem Kettenrad der Ausgleichswelle. beim M271 längt sich jedoch die kette selbst, die folge davon sind ua verschlissene Kettenräder an den NW. das betrifft früher oder später eig jeden M271 dank der Simplexkette.. gibt jedoch auch einige die fahren 200tsd und mehr mit 1 kette. regelmäßige ölwechsel und gutes öl verlängern die Lebensdauer der kette.

    ich würde den om642 nehmen wenns ein Mopf werden soll. meiner Meinung nach die beste wahl ausreichend power und zudem standfest.

    Lg Julian
     
  8. Tewego

    Tewego Moderator

    Dabei seit:
    20.12.2005
    Beiträge:
    20.245
    Zustimmungen:
    3.026
    Auto:
    211.292 E280 4matic 208.465 CLK 320 Cabrio
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    k l e
    nw
    * * * * *
    k l e
    nw
    a w * * *
    k l e
    nw
    t w * * *
    :wand die Hitze. Der 271 hat das Problem mit der Längung der Kette, oder. :rolleyes:
     
  9. metee

    metee

    Dabei seit:
    08.08.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke dabei würde ich übers Ziel hinausschießen....erstens gibt es im Budget kaum Fahrzeuge mit Xenon, bis 100.000 KM und zweitens wird der Sechszylinder ja noch langsamer warm als ein Vierzylinder....meint ihr nicht das dort das Aggregat eher den Geist aufgibt als der kleinere Vierzylinder?

    Betreffen die Steuerkettenprobleme auch die Vierzylinder Diesel? Steuerkettenlängung ist nicht so wirklich prickelnd...ich hatte das mal bei einem E91 Facelift, 320i. Der Spaß hat mich 2.000 € beim Vertragshändler gekostet, obwohl "nur" die Kette samt Gleitschienen getauscht werden musste.
     
  10. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    20.649
    Zustimmungen:
    3.158
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Das warm werden ist weniger das Thema...eher ob genug strecken ab 15km dabei sind um die Regeneration durchzubekommen.
    Kurzstrecke ist auch beim m271 de problematisch da ölverdünnung.
     
  11. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    7.656
    Zustimmungen:
    1.867
    Auto:
    C220CDI
    Verbrauch:
    Bei 4km wird weder der eine noch der andere warm, aber verrecken tut deshalb wohl auch keiner von beiden.

    Der einzig wirklich entscheidende Punkt wurde genannt: Sind genügend längere Strecken oft genug vorhanden?
     
  12. metee

    metee

    Dabei seit:
    08.08.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin auch ein Freund von Originalteilen...oder wirklich guter Ersatz (Meyle HD, Lemförder, Sensoren etc. immer Original)
    Aus der Erfahrung heraus kann ich nur sagen das MB Teile günstiger als BMW Teile sind. Ich musste ja schon einiges am E39 Tauschen oder instand setzen….bei Interesse kann ich gerne mal eine Liste reinsetzen :)
     
  13. metee

    metee

    Dabei seit:
    08.08.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Das muss wohl so sein...ich bin in den letzten beiden Jahren auch sehr verwundert über den Kilometerzähler gewesen (nein, dieser ist bei meinem E39 nicht defekt und läuft schneller als er sollte :). Irgendwie müssen ja die 20.000 KM zusammenkommen...
     
  14. metee

    metee

    Dabei seit:
    08.08.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Mir ist es wirklich an sich schnuppe ob Diesel oder Benziner, robust muss der Kandidat sein ;)
    Ich habe eigentlich vor das Fahrzeug lange zu fahren. Ist denn der Diesel (220 CDI) "problemärmer" als der entsprechende 4 Zylinder Benziner?

    Ob es sinn macht jetzt noch einen Euro5 Diesel zu kaufen...kann mir sowieso keiner verraten. Viele sind ja der Meinung das jetzt der richtige Zeitpunkt ist (aufgrund der niedrigen Preise), andere sind der Meinung das die Verbote ausgeweitet werden und man nur noch mit Euro6 D-Temp sicher ist....wer weiß, wer weiß
     
  15. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    7.656
    Zustimmungen:
    1.867
    Auto:
    C220CDI
    Verbrauch:
    So schwierig ist diese Frage nun auch nicht zu beantworten. Allerdings ist sie nur individuell zu beantworten.
    Die Bereiche, die von Verboten betroffen sind, sind ja durchaus bekannt. Muss man da ab und an rein, würde ich vom Euro 5 Diesel Abstand nehmen, muss man nicht, dann ist der Zeitpunkt für einen Kauf eigentlich sehr gut.

    Ansonsten halte ich beide Varianten (Diesel und Benziner) aus dem Blickwinkel der Haltbarkeit für empfehlenswert.
     
  16. NAG_1

    NAG_1

    Dabei seit:
    29.04.2017
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    184
    Auto:
    140.057 S600L / 124.131 E300D
    Verbrauch:
    kann man nicht sagen.. auch beim om651 gibts probleme mit dem Kettentrieb, sind jedoch tendenziell etwas seltener. Deswegen sind die Motoren aber nicht schlecht. klar ist das dann ärgerlich wenn irgendwann die kette und evtl noch weitere Teile vom Kettentrieb erneuert werden müssen aber dafür hast du dann damit erstmal ruhe.

    so würde ich das auch sehen
     
  17. metee

    metee

    Dabei seit:
    08.08.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Aktuelle Bereiche sind natürlich bekannt, ob diese ausgeweitet werden oder mehr dazu kommen allerdings nicht.

    Ich selbst komme vermutlich nicht in Berührung mit solchen Zonen, jedenfalls nicht aus aktuellen Gesichtspunkten.
    Ein Diesel hat natürlich auch bei den Urlaubsfahrten seinen Charme :)
     
  18. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    7.656
    Zustimmungen:
    1.867
    Auto:
    C220CDI
    Verbrauch:
    Jein.
    Hinter der ganzen Problematik steht ja ein Sachgrund dahinter und das sind Stickoxidwerte über den Grenzwerten. Dort wo die Grenzwerte aktuell gerissen werden, das sind die gefährdeten Bereiche. Diese werden sicher nicht weiter ausgedehnt, denn generell sind die Stickoxidwerte kontinuierlich am fallen. Jahr für Jahr rutschen daher Bereiche aus dieser Liste heraus.
    In so fern Nein. Allerdings besteht natürlich immer ein Restrisiko, dass sich irgendwer was vollkommen Neues ausdenkt und was verbieten will/wird. Allerdings trifft das auf fast alles zu und nicht nur den Diesel.
     
  19. metee

    metee

    Dabei seit:
    08.08.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Da ist was wahres dran.

    Ich habe mir gestern ein paar Videos von "autotestservice" auf Youtube angesehen. Dort geht es zwar um die Motorisierungen im W212, die sollten jedoch quasi bis auf ein paar Ausnahmen dieselben sein, oder?

    Nach der Aussage dieses Youtubers kann man ja jegliche Vierzylinder vergessen.
     
  20. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    20.649
    Zustimmungen:
    3.158
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Ich würde da jetzt nicht soooo viel drauf geben...
    Ich frage mich wie die ganzen Sprinter mit dem om651 jemals fahren können bei solchen Aussagen ;)
     
Thema:

Mal wieder eine Kaufberatung

Die Seite wird geladen...

Mal wieder eine Kaufberatung - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung Mercedes C-Klasse

    Kaufberatung Mercedes C-Klasse: Guten Tag, ich bin neu hier und ich hoffe ich habe es nicht in eine völlig falsche Kategorie gepostet. Ich bin auf der Suche nach einem neuen...
  2. Probleme mit LWS bräuchte mal Hilfe

    Probleme mit LWS bräuchte mal Hilfe: Moin, Vorgeschichte : W203 gekauft plötzlich Fehler aufgetreten ESP und SRS ausgelesen LWS wäre im Eimer. Habe dann einen gebrauchten...
  3. Feststellbremse mal wieder.....

    Feststellbremse mal wieder.....: Liebe Alle, es geht eigentlich nicht wirklich um einen W/S 204, sondern um einen GLK. Nu ist das ja bekanntermaßen die gleiche "Familie",...
  4. Benötige Kaufberatung 817 mit Pritsche als Bootstransporter

    Benötige Kaufberatung 817 mit Pritsche als Bootstransporter: Hallo, benötige etwas Hilfe. Meine Idee ist es, ein ca. 9,50 m, 3400 kg Boot auf dem Mercedes zu transportieren. Gesehen habe ich das bereits. Es...
  5. Vorbereitung o. Kaufberatung CLS 500/55 o. 63 AMG

    Vorbereitung o. Kaufberatung CLS 500/55 o. 63 AMG: Hallo zusammen, nun wie schon gesehen, vorbereite ich mich langsam auf ein neues Auto, und natürlich, fehlt die Entscheidung leicht wenn es um...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden