MB - Classic, Abzocker in Nadelstreifen

Diskutiere MB - Classic, Abzocker in Nadelstreifen im Händler & Werkstätten Forum im Bereich Rund ums Auto; Hallo Sternfahrer und Altbenz'ler. Das Oldtimer-Fahrer nach Ansicht vieler neidischer Mitmenschen eine zahlungskräftige Klientel sein sollen,...

  1. #1 ZwoachtzigSL, 07.10.2005
    ZwoachtzigSL

    ZwoachtzigSL

    Dabei seit:
    07.10.2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sternfahrer und Altbenz'ler.


    Das Oldtimer-Fahrer nach Ansicht vieler neidischer Mitmenschen eine
    zahlungskräftige Klientel sein sollen, denen man das Fell mehr wie einmal
    im Leben über die Ohren ziehen kann, ist bekannt. Als Pagoden-Fahrer
    wunderts mich deshalb nicht, wenn MB-Classic für eine 35cm lange
    Chromabschlussleiste an der Türbox schlappe 195,00 Euro (netto) von
    mir verlangt, die ich beim einschlägigen Hersteller als Meterware für sage
    und schreibe 3,50 Euro pro lfdm. kaufen kann oder wenn ich für eine
    W113 - Hinterachsbremstrommel 1.150,00 Euro (netto) pro Stück
    berappen soll.

    Nun bekommt bei Mercedes-Benz aber jeder Altbenz bereits 20 Jahre
    nach Produktionseinstellung den Ritterschlag von Oben, ab sofort ein
    Oldtimer sein zu müssen. Derart geadelt wurde gerade die 190er-Klasse.
    Für den Oldtimer-Besitzer wider Willen heisst das in der Regel: ab sofort
    bekommt er seine Ersatzteile über ein clever zwischengeschaltetes
    Profit-Center MB-Classic. Die neue MB-Strategie funktioniert dank über
    300.000 in Deutschland inzwischen Oldtimer-Staus erlangten Altbenzen:
    MB-Classic hat binnen 5 Jahren seinen Umsatz mehr als vervierfacht.

    Ganz dicke kommt’s für denjenigen Oldtimer-Besitzer, der im Glauben an
    die alleinig bei MB-Clasic vorhandene Kompetenz seinen Altbenz
    reparieren zu können, direkt in die Heiligen Hallen nach Fellbach steuert
    und dort Hand anlegen lässt. Ein Werkstatttest des verantwortlichen
    Redakteurs des SL Club Pagoden e.V. im Jahr 2004 zeigte auf:

    Für eine simple Hinterachsüberholung, die selbst bei einem Edelrestaurierer
    der ansonsten nicht als Altruist bekannt ist, runde 840,00 Euro an
    reinen Arbeitskosten (16,00 Arbeitsstunden; excl. Material) gekostet
    hätte, wurden einem gutgläubigen Pagoden-Fahrer bei MB-Classic
    3.649,00 Euro abgeknöpft. Anm.: Der verantwortliche Redakteur
    wurde danach auf Direktive von MB-Classic hin, wg. clubschädigenden
    Verhaltens aus dem Pagoden-Club rausgeschmissen.

    Ich wollte mal hören, ob hier im Forum Mitglieder drin sind, die zum
    Thema MB-Oldtimer und Classic-Center Erfahrungen mit dort
    durchgeführten Reparaturen und –Kosten haben. Ihr könnt mir ggflls.
    auch direkt eine E-Mail schreiben: buero.kupfer(ät)t-online.de

    Besonders würde mich freuen, wenn hier bei Euch im Forum auch mal
    der eine oder andere Pagoden-Verrückte drin wäre und sich mal bei mir
    melden würde.

    Kompliment an dieses Forum: Hier kann und wird auch mal Klartext
    gesprochen. Gefällt mir sehr gut.


    Detlef :driver
     
Thema:

MB - Classic, Abzocker in Nadelstreifen

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden