MB-Leverkusen

Diskutiere MB-Leverkusen im Händler & Werkstätten Forum im Bereich Rund ums Auto; Ich habe mir im Herbst 2005 bei dem unten angegebenen Händler einen eine C-Klasse Limosine W203 Eleg. Mod.11/2000 gebraucht gekauft....

  1. #1 stephan26129, 29.05.2007
    stephan26129

    stephan26129

    Dabei seit:
    29.05.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe mir im Herbst 2005 bei dem unten angegebenen Händler einen eine C-Klasse Limosine W203 Eleg. Mod.11/2000 gebraucht gekauft. Entscheidungsgrund hierfür war einfach tolle Ausstattung uns Xenon. Nur 50.000Km gelaufen. Ich habe hierfür ca. 24.000EURO (vierundzwanzig-tausend) Euro bezahlt.


    Ich war dann bei der MB-Niederlassung- Leverkusen, Overfeldweg 67 -71

    Das Kofferraumschloss hat nicht mehr geschlossen. Ich habe einen Schnürsenkel genommen, durch das Schloss gezogen, durch die Schlosslasche gezogen und mit den Kofferraumdeckel so zugezogen und gesichert. Bin dann vorsichtig drei Kilometer zur Niederlassung in Leverkusen gefahren. Ich traf gegen 8:00 dort ein. Ich erklärte das Problem, man wolle sich schnell darum kümmern. Ich saß in der Lobby und wartete. Ich konnte mit ansehen das „Prof. Dr. Dr. Max Mustermann“ ankommt, und prompt ein MB-Mitarbeiter mit ihm mitgeht und ihn bedient. Das geschah etwa 7-8 mal, älterer Herr kommt mit seinem MB angefahren und schon ist ein Mitarbeiter hilfsbereits dabei. Mir ist schon klar das ich mit meinen 26 Jahren nicht so „ernst“ genommen werde wie ein „Herr“ gehobenen Alters, dass muß einem wohl klar sein wenn man 24.000EUR für eine Auto bei Mercedes-Benz ausgibt. Man kauft halt Arroganz der Verkäufer mit ein.
    Nun ich wartete geschlagene zweieinhalb Stunden, bis endlich ein Mitarbeiter auf mich zukam. Er sah sich das Schloss an, probierte den Schlüssel (Öffnen - Schließen) und kam zu dem Ergebnis das das Schloss wohl defekt sei. Super! Tolle Leistung. Er kam nach etwa 30 Minuten mit einem Passend Schloss und Stecker zurück. Einbau dauert bis morgen, kostet ca. 890,00EUR. Happig – abber muß ja gemacht werden.
    Ich erklärte ich habe keine Zeit und müsste bis zu meiner Arbeitsstelle (1,3 Kilometer entfernt) weiter. Ich sollte das Schloss sofort kaufen und bezahlen, damit es zwischenzeitlich nicht verkauft wird. Ich folgte dem Hinweis und bezahlte die Ersatzteile. Als ich zum Fahrzeug zurückkam hat der Mitarbeiter den Kofferraumdeckel wieder geschlossen (mit einem Stück abgeschnittenem Stromkabel). Ich fuhr zu meiner Arbeitsstelle 1,3 Kilometer auf sehr gut asphaltierter Strasse. Als ich bei der Arbeit ankam und vorwärts eingeparkt hatte, stellt ich fest das das Stromkabel Dellen in die hintere Stoßstange gedrückt hatte. In der Zierleiste und in die Stoßstange. Ich rief sofort bei MB-Leverkusen an. Ich solle sofort vorbeikommen. Ich fuhr auch sofort zurück. Wieder einmal musste ich 45 Minuten warten, dann kam der junge Mitarbeiter mit zwei weiter (Vorgesetzten) zurück). Zu dritt sahen sie sich den Schaden an. Dann kam die Aussage: „Sie können uns gar nicht beweisen das wir das mit dem Kabel gewesen sind! Habe sie vorher Fotos gemacht?! Nein?! Sie können uns gar nicht Beweisen!! Tschüss!“.
    Als ich dann darauf bestand den Geschäftführer zu sprechen, war dieser verhindert oder nicht im Haus. Mir wurde eine Visitenkarte in die Hand gedrückt: „Hier können sie ja versuchen sich zu beschweren“ und wurde wie ein „kleiner Junge“ rausgeschickt.


    PS: Die Reparatur hat letztendlich bei einer freien Werkstatt 10 Minuten gedauert und 28,00 Euro gekostet.
     
  2. #2 Gumballrace, 29.05.2007
    Gumballrace

    Gumballrace

    Dabei seit:
    10.01.2003
    Beiträge:
    1.244
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    ...seit Mai 2008 nicht mehr im Forum aktiv.
    Sehr merkwürdige Geschichte... :rolleyes:

    Kannst Du mal bitte ein Foto von dem "Schaden" einstellen, der durch das Kabel entstanden sein soll ?
     
  3. #3 Marcc230k, 29.05.2007
    Marcc230k

    Marcc230k

    Dabei seit:
    22.07.2002
    Beiträge:
    1.058
    Zustimmungen:
    34
    Auto:
    SL 500 R230 , A 200 W169
    Klar nö , nen Stromkabel drückt dellen in ne Kustsoffstoßtange gell. Ich kann mir auch gerade so Bildlich den gesamten ablauf vorstellen wie das ganze vorher abgelaufen ist . Wie man in de Wald schreit so kommt es bekanntlich auch zurück ! :(
    Ciao
    Marc
     
  4. #4 w123fan, 29.05.2007
    w123fan

    w123fan

    Dabei seit:
    12.10.2005
    Beiträge:
    4.389
    Zustimmungen:
    1.011
    Versteh nur Bahnhof. :rolleyes:
     
  5. jboo7

    jboo7 Administrator

    Dabei seit:
    30.07.2002
    Beiträge:
    16.097
    Zustimmungen:
    2.061
    Auto:
    212.225 - E 350 CDI T BE + 207.401- E 220d BlueTec Cabrio
    Kennzeichen:
    m o
    nw
    * * * *
    Wie soll es denn zu dem Schaden gekommen sein, wenn das Kabel im inneren durch das Schloss geführt wurde? Das ist mir nicht so ganz klar und nicht vorstellbar!

    Und was war es dann also letztendlich?
     
Thema: MB-Leverkusen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mb niederlassung leverkusen

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden