Mein E 200 CDI T-Modell (Erfahrungsbericht)

Diskutiere Mein E 200 CDI T-Modell (Erfahrungsbericht) im W212 / S212 Forum im Bereich E-Klasse; Hallo liebe Gemeinde. Für alle, die vielleicht noch mit dem Gedanken spielen, sich beim Stern ein Fahrzeug zu kaufen, hier ein kleiner...

  1. #1 basti_b, 04.01.2014
    basti_b

    basti_b

    Dabei seit:
    25.03.2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    8
    Auto:
    E200 CDI
    Hallo liebe Gemeinde.

    Für alle, die vielleicht noch mit dem Gedanken spielen, sich beim Stern ein Fahrzeug zu kaufen, hier ein kleiner Erfahrungsbericht. (Sollte das Thema hier falsch sein, bitte ich einen Mod, dementsprechend zu verschieben)

    Der E 200 CDI T-Modell (=Kombi - für die Nichtwissenden) Avantgarde Schaltgetriebe ist jetzt seit ca. einen dreiviertel Jahr mein treuer Begleiter.

    Man fängt erfahrungsgemäß mit den negativen Sachen an, um dann die positiven überwiegen zu lassen. Um es vorweg zu nehmen, die positiven Sachen überwiegen, auch wenn ich dahingehend nicht so ausschweifen werde.

    Bei ca. 10000 gefahrenen Kilometern bemerkte ich leider, dass sich das Benz über Nacht an der Hinterachse immer bis auf Minimum absenkte (die T-Modelle haben an der Hinterachse eine pneumatische [luftdruckregulierte] Niveuregulierung). Erst habe ich mir nichts dabei gedacht. Eine Befragung eines sehr kompetenten Users dieses Forums (danke dafür) hatte aber etwas anderes ergeben. Ab zum Freundlichen. Beide "Luftdruckstoßdämpfer" an der Hinterachse wurden auf Garantie gewechselt, da diese oder deren Anschlüsse undicht waren. Das ist Mercedes bekannt und wohl in gewisser Weise bei bestimmten Fahrzeugen ein Serienproblem laut Werkstattmeister.

    Bei ca. 11000 KM konnte ich feststellen, dass beim Beschleunigen im Volllastbereich bei kalten Außentemperaturen die Kupplung leicht rutschte. Mein Freundlicher nahm sich auch dieser Sache an. Resultat: es gibt für mein Modell eine geänderte Reibscheibe. Kupllungsdruckplatte UND Zweimassenschwungrad wurden in diesem Zug ebenfalls auf Garantie mit gewechselt.

    Für beide Aktionen bekam ich einen kostenfreien Leihwagen und alles wurde schnellstmöglich, aber mit größter Sorgfalt erldeigt. Großes Lob und Dank in diesem Fall an meinen freundliches Mercedes Autohaus.

    Jetzt hat die Lady mittlerweile den ersten Kundendienst (insgesamt der Zweite) unter meiner Herrschaft gesehen. Dort wurde neben dem Service B noch eine außerplanmäßige kostenfreie Kundendienstmaßnahme durchgeführt. Am Zylinderkopf soll bekannterweise ein Kühlmittelanschluß undicht sein, welcher im Rahmen des Kundendienstes abgeändert/ausgetauscht wird. Zudem wurde auch die Wasserpumpe gewechselt. Weiterhin hatte meine Lady an den Querlenkern der Hinterachste die Kunststoffabdeckungen verloren. Auch diese wurden kostenfrei ersetzt.

    Letztes negatives, aber wohl kaum interessantes Thema, da wohl kaum viele mit Handschaltung rumfahren... Der Becherhalter in der Mittelkonsole ist wirklich nett gemeint. Wenn man jedoch ein Schaltgetriebe hat, ist dieser kaum nutzbar, denn sobald irgendein Getränk in dem dafür vorgesehenen Platz steht, ist das Schalten kaum ohne unzumutbare Verschränkungen möglich. Der Nächste bekommt wohl doch die Automatik :D

    Kurz zum Lack: ich habe das Gefühl noch nie eine dünnere Lackschicht als bei Mercedes gesehen zu haben (dies bestätigt auch meine berufsbedingte Autovielfalt subjektiv). Für mich ein bisschen zu dünn, dafür dass die E-Klasse eigentlich ein Kilometerfresser ist. Aber da ich ein Autopfleger bin, ist auch diese Art von Lack bei mir in guten Händen :P

    Ansonsten bin ich echt zufrieden mit dem Auto.

    Auch wenn es in dieser Klasse die kleinste Motorisierung ist...für micht reicht er alle Male. Ich find ihn durchzugsstark und vollkommen ausreichend. Zudem recht sparsam. Ich habe laut Bordcomputer kaum bis garkeine 6 vor dem Komma stehen. Dabei halten sich die Strecken Autobahn/Land/Stadt die Wage. Wobei er Autobahnen berufsbedingt nie weniger als 2 Stunden am Stück sieht.
    Ich mag übrigens den kernigen Dieselklang im Innenraum, wenn der Motor doch mal gefordert wird. Irgendwie hat das was... Ich fahre berufsbedingt viele andere Automarken und bis jetzt hat mir keiner sowas geboten.

    Das Schaltgetriebe ist okay. Allerdings hab ich auch schon bessere gefahren (im gleichen Atemzug auch weitaus schlechtere). Wie gesagt, der nächste Benz würde wohl eine Automatik bekommen...

    Sehr schön auch die Verarbeitung und das Platzangebot. Da weiß man wirklich, worin man das Geld investiert hat. Ich weiß nicht wirklich, ob man es vergleichen kann, aber die Kollegen 3C (Passat) von der VAG oder der Mondeo und weitere Klassenkameraden können da lange nicht mithalten. Cockpit und Fond sind einfach genial.

    Und wo wir uns schon Richtung Fahrzeugheck bewegen. Er ist unumstritten ein Lademeister. Ich habe noch in kein Fahrzeug so viel rein bekommen, wie in die E-Klasse T-Modell. Ich habe zwar auch schon enttäuscht in den Kofferraum der E-Klasse-Limousine geschaut, aber das T-Modell ist echt der Hammer.

    Ein weiterer beeindruckender Punkt ist die Lichtautomatik ILS (intelligent Light System). Diese steuert das Licht mit den Lenkbewegungen und hat ein automatisches Auf-/Abblendlicht. Das Licht ist immer genau da, wo man es braucht. Die Abblendautomatik funktioniert beeindruckend genau. Es macht wirklich Spaß, mit dem Wagen nachts in der Dunkelheit zu fahren, auch wegen der tollen Ambientebeleuchtung im Innenraum.

    Ansonsten tut die Elektronik bis jetzt fehlerfrei was sie soll. Man kann alles abrufen/einstellen, wonach das Herz begehrt und wenn man weiß wie, bzw. mit dem richtigen Equipment auch noch mehr. Das Navi ist recht emotionslos, tut aber was es soll, besonders in Sachen TMC und Stauumfahrung. Der Sound der Anlage dagegen ist sehr schön. Bässe und Höhen werden gut wiedergegeben.
    Die Sitzheizung braucht für meinen Geschmack etwas lange, dafür wird der Wagen an sich für einen Diesel im Innenraum äußerst schnell warm.

    Optisch war der VorMopf W212 mit seinem umstrittenen kantigen Vieraugengesicht zwar Gewöhnungssache für viele, ich mag ihn allerdings. Auch gefallen mir die sportlichen Trapezauspuffblenden in Chromoptik. =)

    In diesem Sinne kann alles andere, was ich hier nicht negativ angemerkt habe, als äußerst positiv an dem Wägelchen gewertet werden. Über die kleinen Delikatessen des Wagens werde ich jetzt nichts berichten. Das würde ausufern.

    Alles weitere wird natürlich in diesem Thread von mir fortgeführt. Ich hoffe, dass es so positiv weitergeht wie bisher.

    Allen eine gute Fahrt !!
     
    Starmaster, zappa, marecki und einer weiteren Person gefällt das.
  2. #2 Charlie, 04.01.2014
    Charlie

    Charlie

    Dabei seit:
    14.11.2010
    Beiträge:
    1.487
    Zustimmungen:
    739
    Auto:
    W213 - E220d
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    s t d
    ni
    * * * * *
    Moin Moin,
    sehr schöner Erfahrungsbericht.

    Der 200er ist im T-Modell natürlich meines Erachtens gut gefordert mit dem Motor aber dennoch kann man mit dem locker gemütlich mal 160-180 km/h pendeln.
    Leider war ich nie mit der Verarbeitung im Innenraum zu 100% zufrieden, was dann folge war das ich zum 211er gegriffen hab.

    Viel Freude weiterhin damit!

    Sternen Grüße,
    Charlie
     
  3. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.204
    Zustimmungen:
    2.035
    Auto:
    C220CDI
    Verbrauch:
    Vielleicht noch 2 Punkte, die du etwas besser beschreiben könntest (wo ich nicht klar durchgeblickt habe):
    Du hast das Fahrzeug wohl gebraucht gekauft, mit welchem Kilometerstand und welche Kilometerstände sind das, die du da anführst (so weit wie du mit dem Auto gefahren bist oder ist das der Tachostand)?

    Punkt 2:
    Ich hoffe es ist die 5 ... aber klar rauskommen tut das bei weitem nicht.
    Ich sage selbst aus Erfahrung: Auf einen als Fahrer wirkt das deutlich beeindruckender, als für ein Mitglied des Straßenverkehrs, welches entegen kommt (umso schlechter selbst beleuchtet, desto mehr und eher wird man ignoriert).

    gruss
     
  4. #4 basti_b, 05.01.2014
    basti_b

    basti_b

    Dabei seit:
    25.03.2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    8
    Auto:
    E200 CDI
    Fahrzeug wurde gebraucht gekauft mit annähernd 8000 km. Mittlerweile hat er jetzt gute 28000 km weg.

    Die angeführten Kilometerstände waren die, welche auf dem Tacho standen, als das beschriebene Ereignis eingetreten ist.

    Vor dem Komma steht natürlich meistens die 5. Alles andere wäre inakzeptabel. Dass dies nicht der Wahrheit entspricht, ist mir bewusst. Dennoch ist es fast immer annähernd das, was ich auch an der Zapfsäule zurückrechnen kann. Für seine 1,8 Tonnen ist das schon recht nett wie ich finde.

    Klar wird das ILS nie den Fahrer ersetzen. Ich selbst schalte Ab-/Aufblendlicht auch lieber selber. Aber wenn man es mal benutzt, kann man sich meiner Meinung nach auch größtenteils souverän drauf verlassen...
     
  5. Joerg1

    Joerg1

    Dabei seit:
    03.12.2005
    Beiträge:
    7.397
    Zustimmungen:
    914
    Auto:
    W212 CDI Mopf
    Kennzeichen:
    Zu hohe Abweichungen, zwischen der KI Angabe und dem errechneten Verbrauch, lassen sich mit der Star Diagnose bei MB korrigieren.
    Edit: Wie hoch ist bei dir die Abweichung zwischen KI Wert und errechneter Verbrauch?
     
  6. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.511
    Zustimmungen:
    3.365
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Allzu weit daneben liegt die Anzeige bei größeren Distanzen aber eigentlch nicht.
    5,x ist nicht unrealistisch beim 200erter.
    Mir persönlich ist er zwar etwas zu zäh, gerade bei Vollast, aber die 350Nm reichen im Alltag eigentlich aus.
     
  7. #7 basti_b, 05.01.2014
    basti_b

    basti_b

    Dabei seit:
    25.03.2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    8
    Auto:
    E200 CDI
    Ich weiß... :D :P

    Mir ist so, als wären es 360 NM !?! ;-)
     
  8. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.204
    Zustimmungen:
    2.035
    Auto:
    C220CDI
    Verbrauch:
    Ist bei allen 4-Zylinder CDI´s absolut machbar. Ist nur eine Frage der Höchstgeschwindigkeit bzw. Durchschnittsgeschwindigkeit.

    Wenn es einem zu zäh bei Teillast ist, dann passt was beim Anwender nicht (entspricht: Zähigkeit hervorgerufen aufgrund nicht ausreichender Bedienung des Gaspedals).
    Von daher ist der Hinweis nicht allzu zielfördernd ;).

    P.S.: 360nM ist richtig.

    gruss
     
  9. #9 Nero Augustus Germanicus, 05.01.2014
    Nero Augustus Germanicus

    Nero Augustus Germanicus

    Dabei seit:
    04.07.2012
    Beiträge:
    2.002
    Zustimmungen:
    641
    Auto:
    S204 200 CGI (Mopf und neu :-) )
    Das ist wohl wahr und bereitete mir anfangs auch Sorgen. Auf der andere Seite sehe ich es mittlerweile so, dass der entgegenkommende Verkehr selbst Schuld ist. I.d.R. handelt es sich bei den betroffenen Fahrzeugen dann wirklich um die letzten Kisten oder ATU-Autos, deren Beleuchtung wirklich mangelhaft ist. Klar wird das Licht dann manuell runtergeschaltet, aber ein schlechtes Gewissen habe ich deswegen weniger.
    Genau so bei Fahrzeugen mit dermaßen dunkel lasierten Rückleuchten, dass die Kamera sie einfach nicht erkennt. Da bleibt bei mir das Fernlicht auch gern mal an, bis ich auf wenige Meter dahinter bin und die Kamera doch noch reagiert - hat sicher auch Lerneffekt. :popcorn
     
  10. #10 Zwieback, 05.01.2014
    Zwieback

    Zwieback

    Dabei seit:
    09.09.2012
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    9
    Auto:
    E200k S211er Mopf
    Hi, schöner Bericht, aber noch mal auf den ersten Fehler bezogen. Mein S211 senkt sich auch im Stand ab, ich hab das bisher immer als "normal" angesehen. Durch deinen Bericht hin mache ich mir nun natürlich Gedanken und werde in absehbarer Zeit mal in der Werkstatt vorbei schneien. Auch wenn dein Schaden über die Garantie abgewickelt wurde, weißt du ungefähr was das gekostet hätte, damit ich ein kleinen Anhaltspunkt habe.
     
  11. #11 basti_b, 05.01.2014
    basti_b

    basti_b

    Dabei seit:
    25.03.2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    8
    Auto:
    E200 CDI
    Genaue Preise kann ich dir leider nicht sagen. Wie gesagt, war ne Garantiearbeit und da wird nicht über Geld gesprochen.

    Wenn man allerdings im Zubehörmarkt nach den Luftfederelementen für den 211er sucht, kommt man je nach dem auf 500 - 700 € nur für die Teile (bedenke : Zubehörmarkt-Preise, keine Originalteil-Preise !!)

    Der Arbeitsaufwand ist meiner Meinung nach nicht der allergrößte, da sich die Elemente gut als ganzes herausnehmen lassen. Ob evtl. noch ne Achsvermessung vorgeschrieben ist, weiß ich nicht, ich würde sie allerdings vorschlagen. Also ich denke du kannst gut über 1000,- € für Originalteile und Mercedes-Arbeitswerte einplanen, wenn nichts vom Stern bezahlt/übernommen wird.
     
  12. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.204
    Zustimmungen:
    2.035
    Auto:
    C220CDI
    Verbrauch:
    Bei Verkehrsteilnehmern, die aufgrund von Wartungsmängeln oder fraglichem Tuning geblendet werden, hält sich mein Mitleid auch in argen Grenzen, jedoch gibt es ja auch noch andere Verkehrsteilnehmer, die von Hause aus, mit nicht so starken Beleuchtungsanlagen daherherkommen. Von älteren Mopeds, über Fahrradfahrer, bis hin zu Fußgängern (ja auch die gehören nicht komplett mit Fernlicht angestrahlt) ... da hört der Spaß auf.

    gruss
     
    ChrizzMB, Nero Augustus Germanicus und zappa gefällt das.
  13. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.511
    Zustimmungen:
    3.365
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Dann fahr mal den Motor mit Automatik, dann verstehst Du was ich meine;)
    Solange man sich im Bereich des Maxmoments bewegt, ist der Wagen subjektiv recht ordentlich motorisiert.
    Tritt man jedoch durch, passiert bei hohen Drehzahlen gefühlt sehr wenig. Da fährt der einstufige 220CDi deutlich spritziger, der 2-stufige sowieso.

    Was die 360Nm betrifft:
    Wenn Dus schon so genau nimmst: Mit oder ohne Overtorque?
    :D
     
  14. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.204
    Zustimmungen:
    2.035
    Auto:
    C220CDI
    Verbrauch:
    Klar, obenrum hat der 220 CDI mehr zu bieten (also unter Volllast).
    Mir ging es einfach um "Teillast" und zäh ... das passt nicht ganz zusammen ;).

    gruss
     
  15. #15 basti_b, 05.01.2014
    basti_b

    basti_b

    Dabei seit:
    25.03.2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    8
    Auto:
    E200 CDI
    Mist...jetzt hast du mich! :D Erklärung auf Lager !?
     
  16. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.511
    Zustimmungen:
    3.365
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Klar;)
    Overtorque ist eine kurzzeitige Erhöhung des Drehmoments um die Fahrleistungen zu verbessern, beispielsweise den 0...100 Sprint oder die Elastizitätswerte beim Überholen. Wird gerne bei aufgeladenen Motoren gemacht. Zum Schutz des Motors und der Peripherie aber zeitlich begrenzt.
    Wieviel Overtorque und ob das der 200erter Eu5-Motor, wie Du ihn hast , hat, müsst ich nachlesen, weiß ich nicht auswendig. Das hat nicht jeder Motor.
     
  17. #17 basti_b, 05.01.2014
    basti_b

    basti_b

    Dabei seit:
    25.03.2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    8
    Auto:
    E200 CDI
    Ah ja, jetzt... Hab ich bis jetzt nur von Opel gehört. Von Mercedes noch nicht (zumindest nicht offiziell).
    Ich denke mal der 200er hat das nicht... Wäre aber durchaus interessant zu wissen.
     
  18. #18 ChrizzMB, 08.01.2014
    ChrizzMB

    ChrizzMB

    Dabei seit:
    20.12.2012
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    4
    Auto:
    E 200 CDI
    Hab quasi genau den gleichen nur mit Automatik. Kann mich nur anschliessen. Auch Gebraucht mit ca. 40k, jetzt ca60k drauf)

    Mit Abstand komfortabelstes Auto bis jetzt. Der "kleine" Diesel ist mehr als ausreichend (ach ja, hab den mit 140ps, gab glaub auch einen e200 mit 160ps). Vor allem kann man inklusive Mountainbike drin pennen :D

    (das mit den Luftfedern hab ich beim ersten Kundendienst auch gefragt. Die haben dann mal kontrolliert und gemeint alles okay bei meinem. Hab jetzt drei Jahre Garantieverlängerung falls doch.. ;o>)
     
  19. #19 Bernie64, 29.12.2014
    Bernie64

    Bernie64

    Dabei seit:
    29.12.2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mercedes-Benz E200 CDI S
    Guten Tag


    Seit 2 1/2 Jahren fahre ich einen W212 E200 CDI S. Der Tacho zeigt 129'000 km (93'000 km davon selber gefahren - MB-Werkstattwagen - VORMOPF Jg. 2010 - 36'900 km). Die Ausstattung ist spitze (Avantgarde - APS 50 - Sound - Tempomat - Bremsen - Xenon-Licht -Automatik - Ambientebeleuchtung - elektr. Heckklappe - Bluetooth - Navi - Teilleder - Komfort - Platz - Räder 16"/225 usw.). Der Verbrauch, lt. Bordbuch, liegt bei rund 6,7 l/100 km. Ich bin Schweizer und bewege den Wagen hauptsächlich in der Schweiz (ca. 80% Autobahn). Bei 90'000 km war die Wasserpumpe dahin (MB-Kulanz). Ansonsten hatte der Taxi-Benz, wie ich ihn liebevoll benenne, nichts. Er läuft und läuft, und das wars. Die Ausstattung ist vollständig und edel, das Ladevolumen spitze, die Innengeräusche und der Verbrauch tief, der Spassfaktor trotz 100 kW bzw. 136 PS - Drehmoment sei Dank - sehr hoch. Meine bisherigen Fahrzeuge waren Citroen BX 19 TZI, MB W124 E220, MB W210 E240, BMW E36 328i, MB W140 500 SEL, Audi A4 1,9 TDi B6. Fazit: Der E200 CDI S oder Taxi-Benz ist der Wagen, der mir am meisten Fahrspass bereit, weil er einen starken Antritt und guten Durchzug bietet. Klar stimmt es, dass dem Wagen bei Bergfahrten irgendwann die Puste ausgeht, und es stimmt, dass der Wagen ab ca. 180 km/h schwächelt, doch Tatsache ist, dass fast jeder Wagen irgendwann einmal schwächelt, doch für den Alltag Gebrauch reichen die 100 kW allemal aus, auch beladen. Und wenn ich die Gänge sequentiell schalte, zeigt sich der E200 CDI von einer anderen Seite.


    Wenn ich so durch die Lande tingle und mich hintersinne, was ich mir sonst noch vom Taxi-Benz wünschte, so gehen mir Dinge durch den Kopf wie on-board Internet, read-out emails, grösseres Display und Fussbetätigung für die Heckklappenöffnung, doch punkto Motorisierung bin ich voll auf zufrieden.



    Bei aller Bescheidenheit dürfen wir eines nicht vergessen: vor nicht allzu langer Zeit galten eine Höchstgeschwindigkeit von 200 km/h und eine Beschleunigung von weniger als 11 s von 0...100 km/h als wahre Rennwagenwerte, heute lamentieren wir darüber trotz wesentlich höherer Verkehrsdichte. Für mich ist der E200 CDI S eine ideale Synthese aus Wirtschaftlichkeit, Komfort, Platz und Fahrleistungen.



     
  20. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.204
    Zustimmungen:
    2.035
    Auto:
    C220CDI
    Verbrauch:
    Bevor ich den Rest auseinander nehme, waqs bedeutet das "S" hinter der eigentlichen Bezeichnung? :prost

    gruss
     
Thema: Mein E 200 CDI T-Modell (Erfahrungsbericht)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. w212 200 cdi erfahrung

    ,
  2. mercedes w212 200 cdi probleme

    ,
  3. mercedes w212 schwachstellen

    ,
  4. w212 facelift probleme,
  5. e 200 cdi avantgarde forum,
  6. Mein Erlebnisbericht loc:DE,
  7. w 212 200 diesel schwachstellen,
  8. 200cdi w212,
  9. w212 200 cdi,
  10. s212 Abweichung bordcomputer,
  11. e 200 cdi w212,
  12. e 200 cdi,
  13. e 200 cdi w212 probleme,
  14. tuning mercedes s212 200cdi,
  15. erfahrung 200cdi,
  16. kupplungsset mb. 212 200cdi 100kw,
  17. mercedes e200 d t probleme,
  18. w212 schwachstellen,
  19. w212 200 cdi probleme,
  20. mb e-200 cdi kombi baujahr 2012 motor probleme ,
  21. w212 Avantgarde Erfahrung,
  22. mercedes w212 facelift probleme,
  23. e200 cdi Erfahrung,
  24. mercedes E200 136 ps erfahrung,
  25. 200 cdi kombi test
Die Seite wird geladen...

Mein E 200 CDI T-Modell (Erfahrungsbericht) - Ähnliche Themen

  1. Länge Bremsleitung hinten s202 t modell

    Länge Bremsleitung hinten s202 t modell: Hallo Kann mir jemand sagen wie lang die Bremsleitung hinten bei einem s202 t-modell bj. 11/98 ist? Lg
  2. Fehlermeldung Abgasrückführung C 200 Bluetec

    Fehlermeldung Abgasrückführung C 200 Bluetec: Hallo, Mein Benz ist bislang 110.000 km ohne Probleme gelaufen. Im Rahmen einer Rückrufaktionen- bei mir war es die Lenksäule - hat die Mercedes...
  3. Rasseln aus Lüftung C220 CDI MOPF

    Rasseln aus Lüftung C220 CDI MOPF: Hallo zusammen, erstmal zu meinem Fahrzeug: W204 C220 CDI MOPF BJ 2013. Ich habe ein seltsames Rasseln aus der Lüftung vorne. Hier ein...
  4. Mercedes Benz c200 cdi 2010

    Mercedes Benz c200 cdi 2010: Hy kann mir jemand etwas über diese Auto sagen. Ob die Ps Anzahl ausreicht zum fahren. Umd so ob es pribleme macht Mfg Fabian
  5. 209 Kauf eines CLK Cabrio 200 Kompressor A209

    Kauf eines CLK Cabrio 200 Kompressor A209: Hallo, ich bin neu hier, weil ich überlege mir einen CLK 200 Kompressor Cabrio A209 als Spaß... Sommerauto zuzulegen. Budget liegt so bei 7000,-€...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden