Meine Meinung zur Ökolüge CO2

Diskutiere Meine Meinung zur Ökolüge CO2 im Diskussion Forum im Bereich Allgemeines; So , jetzt muß ich mir mal meine Meinung zur derzeit politisch hochgespielten Ökolüge CO2 loswerden. Diese ganze "Diskussion", geht mir so...

  1. #1 stud_rer_nat, 12.02.2007
    stud_rer_nat

    stud_rer_nat

    Dabei seit:
    08.04.2006
    Beiträge:
    4.536
    Zustimmungen:
    1.286
    Auto:
    2015er Citroen C5 Tourer HDI 200 Exclusive & 2018er Jeep Grand Cherokee 3,0 CRD Summit & 2016er Dodge Challenger R/T 5,7l Hemi :-) & 1997er Mercedes-Benz C180 Classic
    So , jetzt muß ich mir mal meine Meinung zur derzeit politisch hochgespielten Ökolüge CO2 loswerden.

    Diese ganze "Diskussion", geht mir so langsam auf den Zeiger und strotzt nur so von Halbwahrheiten und Lügen. :sauer:

    Ich habe Geographie studiert, u.a. auch Klimatologie. Hierbei hat man einen ganz guten Einblick in die doch sehr spannende Geschichte Klima bekommen. Was ich diese ganzen "Forscher" einmal fragen möchte: Das ganze CO2 was durch die Verbrennung z.B. von Kraftstoffen, Holz oder Kohle entsteht, war schon immer auf der Erde. Die Kohleflöze und Erdölvorkommen, sind nichts anderes als vor vielen Millionen Jahren umgefallene bzw. "ertrunkene" Wälder, die durch spezielle Umstände zufällig unter Luft- und damit Sauerstoffabschluß gekommen sind und durch Druck, Temperatur und Zeit zu Kohle und Erdöl/gas umgewandelt wurden. Wir fahren also sozusagen mit Kohlenstoff aus millionenjahrealtem Holz. Wären diese Wälder nicht ertrunken, wäre dieser Kohlenstoff und damit das CO2 im ganz normalen CO2-Haushalt verblieben. Eine Klimakatastrophe gab es damals auch nicht, da zu dieser Zeit eine gewaltig umfangreiche Flora und Fauna lebte.

    Zudem kann man beim Klima nicht in Jahrzehnten und Jahrhunderten rechnen, sondern in Jahrmillionen. Klimaschwankungen gab es schon immer, auch in diesem Ausmaß. Nur daß diese nicht von den Wetteraufzeichnungen, die in einem für das Klima lächerlich kleinen Zeitraum von 100 Jahren existieren, erscheinen, hat überhaupt nichts zu bedeuten!

    In einem Beitrag vor kurzem, habe ich seit langem wieder einmal eine richtige Feststellung gehört: Der Autoverkehr hat nur einen marginalen Einfluß auf den Klimawandel - Hauptauslöser ist die Abrodung der (Ur-)wälder. Das kann ich voll und ganz unterschreiben.

    Wenn ich nun höre, wie Künast und ihre anderen Alt-68er-Kumpanen dazu aufrufen, doch spritsparende japanische Hybridfahrzeug zu kaufen, keine Deutschen mehr, dann dreht sich mir der Magen um. Aber das kommt dabei raus, wenn sich das Volk verdummen läßt und linken Pöbel an Ihre Spitze wählt. Nun scheint die größte Säule der deutschen Wirtschaft zum Abschuß freigegeben zu werden - die Automobilindustrie. Erstens zeugt das ganze von Inkompetenz, denn wo liegt der Vorteil bei einem nur 10- statt 15-Liter fressenden Toyota/Lexus-Hybrid gegenüber einem 10-Liter schluckenden Mercedes-Diesel in der gleichen Fahrzeugklasse? Andererseits zeugt es davon, daß diese ganze Führungsriege nicht für Ihr Volk regiert sondern dagegen. Deutschland hat für diese Steinewerfer noch nie etwas bedeutet, sondern war verabscheuungswürdig.

    Hier nochmal zusammengefaßt:

    Kraftstoff = jahrmillionen altes umgeandeltes Holz - kein Kunstprodukt

    Auswirkungen des Kraftverkehrs auf den Klimawandel = marginal

    Auswirkungen des Abholzens des (Ur-)waldes = groß, aber darüber spricht man nicht, da man damit den Leuten kein Geld aus der Tasche ziehen kann

    Was ich noch vergessen hatte.: Der Flugverkehr hingegen hat demgegenüber auch große Auswirkungen auf das Klima, da Abgase und Wasser in große Höhen gelangen und dort Jahrhunderte bleiben die Ein-/Ausstrahlung der Sonne auf die Erde beeinflußen und somit das Klima.

    Das ganze ist also wieder eine große Lüge, mit der den Menschen im großen Stil das Geld aus der Tasche gezogen werden die soll! :sauer:

    Meine Meinung!
     
  2. #2 El Ninjo, 12.02.2007
    El Ninjo

    El Ninjo

    Dabei seit:
    04.02.2006
    Beiträge:
    5.559
    Zustimmungen:
    258
    Auto:
    W204 Avantgarde C 200 Kompressor
    Schöner Text den du da geschrieben hast und ich möchte mich auch deiner Meinung anschließen wobei ich eigentlich gedacht hätte das den meisten die reine Abzocke des Staates doch langsam aufgefallen sein müsste. Man beachte nur die Benzinpreise oder die Kfz Steuer die immer wieder aufgrund Ach so wichtiger Abgasnormen angehoben wird damit die älteren Fahrzeuge aus dem deutschen Straßenverkehr immer mehr verschwinden damit sich wieder ein polnischer Staatsbürger darüber freuen kann wie günstig er doch an ein gutes Fahrzeug aus Deutschland gekommen ist und es ihn und sein Land einen Sch...dreck interessiert was für eine Abgasnorm das Fahrzeug erfüllt Hauptsache er kann nun am besten dreimal pro Woche quer durch Deutschland fahren um jemanden zu besuchen oder den Sperrmüll zu kontrollieren aber da ist es natürlich nicht von Interesse das dieses Fahrzeug ja doch wieder auf unseren Straßen unterwegs ist weil man ja nun den Fahrer nicht mehr abziehen kann es sei den er steht an der falschen stelle etwas zu stark auf dem Gas.
     
  3. hotw

    hotw

    Dabei seit:
    26.08.2002
    Beiträge:
    16.273
    Zustimmungen:
    2.036
    Auto:
    1x Benz, 2x VW
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x 9 1 1 H
    Jap, richtig, allerdings wird das CO2 nicht in dieser kurzen Zeit frei...

    Tja da sollte mal was getan werden zu diesem Schutz aber der Regenwald hat keine Lobby....

    Dito! Obwohl ich sie wähle!

    Willst rechts wählen? Die Grünen haben das zukunftssicherste Programm! Frieden und Umweltschutz.

    Je weiter man auf die andere Seite geht propagiert man Krieg (Stoiber und Merkel) und Atomkraft (CDU in BaWü die Windkraft ablehnen und Atomstrom fördern wollen) Ganz zu schweigen vom Rentenloch durch die Wiedervereinigung und Eingliederung der Spätaussiedler. Das geht zu 100% auf die Kappe derer. Krininalität gibt's natürlich keine weil alles Deutsche.... Danke für die blutigen Nasen über die Jahre!

    Ach die wissen eh net was sie tun. Vor lauter dummen Kunden, Shareholders Value Wachstum und Jammern tun da ein paar Schüße aus der Umweltfraktion auch net weh...

    Das Volk hat sie gewählt aufgrund des erschrekend niedrigen Bildungsstandards. Der wiederum der SPD zu verdanken ist, da Bildung Ländersache war....
     
  4. #4 Benzfreak, 12.02.2007
    Benzfreak

    Benzfreak

    Dabei seit:
    11.03.2003
    Beiträge:
    1.272
    Zustimmungen:
    4
    Auto:
    C 220 CDI
    Ohne Worte... Einfach nur krass. :tup

    Ich kann deine Thesen nur unterstreichen.
     
  5. Manu89

    Manu89

    Dabei seit:
    28.08.2005
    Beiträge:
    2.784
    Zustimmungen:
    217
    Auto:
    C220 CDI
    Verbrauch:
    @ stud_rer_nat & El Ninjo

    Ihr trifft den Nagel sprichwörtlich auf den Kopf!

    Diese Panikmache geht mir auch auf den Senkel. Bevor man den Leuten etwas vorschreibt was sie machen und kaufen sollen, sollten sie sich erstmal selbst an der eigenen Nase packen und mal in den Motorraum des Dienstwagen kucken, was da so vor sich hin blubbert. Auf die Idee einen Smart CDi zu fahren kommt da keiner, der hat ja nur 2 Türen und zu wenig Zuladung für die großen Gehirne der Politiker, da muss dann schon der 745d her. :rolleyes:
     
  6. #6 Cartman, 12.02.2007
    Cartman

    Cartman

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    1.765
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    W123-280E BJ 1980 Passat 2.0 TDI BJ 2006 und Polo 1.9TDI 96KW BJ 2006
    ...und ich meinen kopf schütteln...
     
  7. QuixX

    QuixX

    Dabei seit:
    24.08.2004
    Beiträge:
    3.859
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    Matchbox

    Is recht, fang Du aber die ganzen Holländer und Südschweden rechtzeitig ab, leite sie um in Deine Heimat und erkläre ihnen, das mit dem Königreich der Niederlande war eh nur geborgt.
     
  8. #8 El Ninjo, 12.02.2007
    El Ninjo

    El Ninjo

    Dabei seit:
    04.02.2006
    Beiträge:
    5.559
    Zustimmungen:
    258
    Auto:
    W204 Avantgarde C 200 Kompressor
    Ach ja der Atomausstieg ist auch ein sehr schönes Thema. In Deutschland die Atomkraftwerke nach und nach abschalten während auf der anderen Seite des Flusses immer mehr gebaut werden mit denen man auch schon versucht Gespräche zu führen dann eventuell Strom zuzukaufen aber was soll`s Frankreich ist ja weit weg und deren Atomkraftwerke bestimmt um einiges sichere als unsere.

    Frieden wird es wohl auf dieser Welt nie geben da können die Grünen machen was sie wollen und der Umweltschutz ist meiner Meinung nach leider auch zu großen Teilen eine Brotlose Kunst da sich andere Länder ja nicht in ausreichendem Maße daran beteiligen.
     
  9. eggett

    eggett

    Dabei seit:
    11.11.2003
    Beiträge:
    7.592
    Zustimmungen:
    3
    Leute, schafft Eure Riesenkutschen ab und fahrt halt kleinere Wagen, dann braucht sich keiner zu ärgern.

    Dann ist man zwar nicht mehr der Hecht im Karpfenteich, aber fährt billig ...

    ;)
     
  10. #10 ilikebenz, 12.02.2007
    ilikebenz

    ilikebenz

    Dabei seit:
    02.01.2007
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    1
    Find ich sehr gut, dass das hier mal zur Ansprache kommt!

    Ich schließe mich weitestgehend dem Thread-Ersteller an. Einen Klimawandel erlebt man nicht in so kurzer Zeit. Das ist ein stetiger Prozess... schließlich hatte man vor 2000 Jahren das heutige Klima Nord-Deutschlands in Rom. Dort gab es sogar Schnee.
    Außerdem sollte mir nochmal jmd beweisen, dass der Klimawandel (der ja nur an uns liegen soll...) durch den CO2-Ausstoßen gefördert wird!! Das glaube ich schlichtweg nicht. Die Regierungen suchen höchstens eine Methode, die Saudis von ihrem Monopol zu befreien.
    Dennoch unterstütze ich gerne Projekte wie das Fahren mit Wasserstoff, sofern es den Fahrspaß nicht allzu sehr mindert.
    Wenn das CO2 also schuld sein sollte, so sollte man zunächst die Abschlatung der AKWs stoppen und die Kohlekraftwerke einstanzen. Desweiteren sollte man die LKWs von den Straßen nehmen (was auch viele andere Vorteile mit sich trüge).
    Apropos Umweltschutz und die Grünen..: Verschandeln diese nicht unsere Umwelt? Zum Beispiel mit Windkrafträdern, die sich laut Schätzungen eh nicht wirklich lohnen (vom ökonomischen Aspekt) und den Lebensraum der Tiere zerstören (um mal die Argumente der Grünen umzukehren!!). Zugvögel erhalten dadurch Orientierungslosigkeit. Außerdem sind die Dinger hässlich und rosten schneller als jeder 210er...


    Warum dürfen Amerikaner eigentlich ihre dicken Karren soooo billig fahren (selbst der Kraftstoff war bis vor kurzem seeehr billig..) und die "kleine" EU startet irgendwelche Kampagnen, die eh nur von den dummen Deutschen umgesetzt werden (hier ein Dankeschön an unsere liebe Frau Merkel, dass sie die Fahrzeugs-Industrie noch vor dem vollkommenen Kollaps gerettet hat).

    Ich plädiere dafür, dass die KFZ-Steuer abgeschafft wird, Öko-Steuer etc. alles raus, sodass das Fahren wieder schmackhaft gemacht wird. So können wir durch freie Marktwirtschaft die Fahzeug-Industrie fördern, die uns infolgedessen (staatl. Auflagen müssen wohl erklärt werden) Wasserstoff-Motoren präsentieren.

    Auch nochmal im Klartext:

    große Autos: JA
    keine KFZ-, Öko-Steuer etc -> Subventionierung der Industrie -> Bau effizienterer Motoren oder anderer Kraftstoffarten
    Inbetriebhaltung der AKWs
    Ausschalten der Kohlekraftwerke
     
  11. #11 stud_rer_nat, 12.02.2007
    stud_rer_nat

    stud_rer_nat

    Dabei seit:
    08.04.2006
    Beiträge:
    4.536
    Zustimmungen:
    1.286
    Auto:
    2015er Citroen C5 Tourer HDI 200 Exclusive & 2018er Jeep Grand Cherokee 3,0 CRD Summit & 2016er Dodge Challenger R/T 5,7l Hemi :-) & 1997er Mercedes-Benz C180 Classic
    Stimmt El Ninjo, daß mit dem Atomausstieg ist auch so ein Witz. Die dämlichen Deutschen, bzw. von Dämlichen regierten Deutschen schalten Ihre sicheren Kernkraftwerke ab, Frankreich nur wenige Hundert Kilometer entfernt baut immer mehr davon. Ganz zu schweigen von denen in Osteuropa... Unser Strom wird teurer und durch die vielgepreisene "Liberalisierung" der Märkte fließt dieser ach so böse Atomstrom in unsere Netze...

    Es kommt mir manchmal echt vor als wird Deutschland von Schildbürgern regiert. Mich wunderts, daß die Grünen im Bundestag nicht die Glühbirnen rausschrauben und das Licht in Säcken hereintragen wollen, wegen dem Klimaschutz... =)

    Ich bin auch absolut für den Umweltschutz! Wo es geht spare ich Strom, ich laufe zum Bäcker, achte darauf das kein Müll in die Landschaft geschmissen wird, u.u.u. Aber diese angeblichen "Grünen" nehmen das Thema Umwelt nur noch als Vorwand um Ihre linken Ideologien durchzudrücken. Vor 30 Jahren in der Kommune wild umhergevögelt, Drogen konsumiert und anschließend Polizisten mit Steinen beworfen.

    Schön finde ich dann auch immer solche Aufforderungen, die Deutschen sollten doch als Vorbild in Europa fungieren... Ansonsten sind wir die Prügelknaben für alles, aber wenns ums Bezahlen geht, sind wir immer gut genug. In Deutschland war das Thema Umweltschutz schon ein Thema, da hat man anderswo in Europa und auf der Welt das Wort noch gar nicht gekannt, bzw. kennt es heute noch nicht, wenn ich mir den Umgang mit der Umwelt in vielen Urlaubsländern so anschaue. Nicht umsonst hat Deutschland das erste Natur- und Tierschutzgesetz der Welt gehabt...

    Und zum Thema Frieden: Wie sehr die Grünen und Roten den Frieden wollen, sieht man an den Einsätzen der Bundeswehr in aller Welt. Alles nur humanitär... =) Tornados nach Afghanistan um Talibanstellungen auszukundschaften und von den Amis vernichten zu lassen. Sie machen sich auch nur zum Handlanger eines amerikanischen Weltherrschaftsstrebens! Ihr einstigen Ideale (wenn sie die überhaupt jemals hatten) wurden alle über Bord geworfen. Werden Partisanen und Resistance heute etwa als Terroristen bezeichnet? Es kommt immer auf die Sicht des Betrachters an...
     
  12. #12 avantgarde, 12.02.2007
    avantgarde

    avantgarde

    Dabei seit:
    07.09.2002
    Beiträge:
    5.604
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    matik
    oh hotw,

    diese schwarz-weiss malerei ist ja echt erbärmlich. die grünen stehen für frieden und die schwarzen für krieg und sind rechts.

    Soviel naivität in Sachen Politik biegt einem die Fußnägel nach innen.

    @ stud rer

    sehr guter Text, endlich mal eine Meinung, die nicht medial geprägt ist sondern aus Bildung entstanden ist. :tup

    ava
     
  13. #13 stud_rer_nat, 12.02.2007
    stud_rer_nat

    stud_rer_nat

    Dabei seit:
    08.04.2006
    Beiträge:
    4.536
    Zustimmungen:
    1.286
    Auto:
    2015er Citroen C5 Tourer HDI 200 Exclusive & 2018er Jeep Grand Cherokee 3,0 CRD Summit & 2016er Dodge Challenger R/T 5,7l Hemi :-) & 1997er Mercedes-Benz C180 Classic
    Danke für die Blumen, ava! :)
     
  14. hotw

    hotw

    Dabei seit:
    26.08.2002
    Beiträge:
    16.273
    Zustimmungen:
    2.036
    Auto:
    1x Benz, 2x VW
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x 9 1 1 H
    Die Ansage der Grünen war bisher klar. Aber auch sie sind nur Politiker die Leben wollen und Rudern zurück.

    Auch die Ansagen der Schwarzen waren sehr eindeutig. Aber auch die rudern zurück.

    Wo ist da die Naivität?

    Ich sag immer Politiker ist ein scheiß Job für wenig Geld. Alle die hier so arg meckern sollten den Job mal übernehmen. Vielleicht verstehen sie dann manche Entscheidung...
     
  15. #15 stud_rer_nat, 13.02.2007
    stud_rer_nat

    stud_rer_nat

    Dabei seit:
    08.04.2006
    Beiträge:
    4.536
    Zustimmungen:
    1.286
    Auto:
    2015er Citroen C5 Tourer HDI 200 Exclusive & 2018er Jeep Grand Cherokee 3,0 CRD Summit & 2016er Dodge Challenger R/T 5,7l Hemi :-) & 1997er Mercedes-Benz C180 Classic
    Würde den Job eines Politikers gerne übernehmen. Leider kommt man als kleiner Normalbürger gar nicht in diese Sphären. Dazu muß man aalglatt sein und zu 100% der vorgegebenen Parteilinie folgen. Abweichler werden gnadenlos ausgesondert. Im schlimmsten Fall lernt man halt Fallschirmfliegen ohne Fallschirm... :rolleyes:

    Das einzige, was bei den Grünen sicher ist, ist nicht die Zukunft, sondern das Deutschland gegen die Wand gefahren wird...
     
  16. -Sam-

    -Sam- alias CCCKlasse

    Dabei seit:
    22.05.2003
    Beiträge:
    2.483
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    w211
    Natürlich stimme ich Dir zu, dass ein Tempolimit oder sonstige Anwandlungen effektiv sehr wenig bringen bzw. absolut nicht Problem lösen. Z.B wird das Flugbenzin nur selten angesprochen, obwohl der Ausstoß beim kurzen Trip nach Barcelona für 19,-€ 3x stärkere Auswirkungen hat als der Straßenverkehr...nur einer der Punkte.

    Allerdings sehe ich genau Deine Feststellung mit dem kleinen Zeitraum von 100 Jahren bedenklich. Genau deshalb sind die Veränderungen dramatisch und in diesem Ausmaß noch nicht dagewesen.
    Der Verkehr ist aber nur einen kleiner Teil, es geht ja um die komplette Lebenseinstellung und nicht nur um Deutschland, sondern v.a. um die kommenden Ind. Länder, die die unsrige komplette Entwicklungnoch vor sich haben. Und die Folgen kann im Moment noch keiner wirklich beurteilen.
     
  17. hotw

    hotw

    Dabei seit:
    26.08.2002
    Beiträge:
    16.273
    Zustimmungen:
    2.036
    Auto:
    1x Benz, 2x VW
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x 9 1 1 H
    Dann mach doch!

    Offenbar hast Du Dich noch nie richtig politisch engagiert.... Und ü+ber so Aussagen wie der kleine Bürger muß mich immer aufregen. Das ist so nach dem Motto: So da setz ich mich hin ich kleiner Junge und heul ein bischen weil ich net bekomm was ich will. Das Gleiche wie die Aussage des deutschen Michels.

    Jeder Job bringt Nachteile. Und da Dir diese Nachteile nicht gefallen willst Du scheinbar doch nicht....

    Wenn man mal eben in die Wirtschaft schaut, da gibt's Menschen die sind noch skrupelloser. Die lassen sich sogar mit dem Fäton zum Gericht fahren... ;)

    Der Einzige der hier was an die Wand fährt ist der Bürger, der 1. nicht weiß wie unser Wirtschaftssystem funktioniert (es braucht Wachstum, viele wollen sich aber ausruhen) 2. falsch wählt und sich 3. nicht engagiert.
     
  18. #18 stud_rer_nat, 13.02.2007
    stud_rer_nat

    stud_rer_nat

    Dabei seit:
    08.04.2006
    Beiträge:
    4.536
    Zustimmungen:
    1.286
    Auto:
    2015er Citroen C5 Tourer HDI 200 Exclusive & 2018er Jeep Grand Cherokee 3,0 CRD Summit & 2016er Dodge Challenger R/T 5,7l Hemi :-) & 1997er Mercedes-Benz C180 Classic
    Naja, hotw, die Diskussion bringt wieder mal nichts und geht am eigentlichen Thema vorbei... der CO2-Lüge.

    Nicht der Bürger ist an sich blöd, sondern er wurde und wird von der politisch gesteuerten Medienmacht gehirngewaschen und verblödet. Wenn ich die Nachrichten heute anschaue, dann fühle ich mich mittlerweile immer an die Aktuelle Kamera des DDR-Fernsehens zurück erinnert. Reines Propagandafernsehen. Von wegen Presse- und Meinungsfreiheit. Die gibts hier mittlerweile ebenso wenig wie in der DDR. Nur mit umgekehrten Vorzeichen. Nicht umsonst sitzen in den Medienräten Leute mit Parteibuch im gleichen Verhältnis wie im Bundestag.

    Falsch wählt heute noch ein Großteil der Bevölkerung, da muß ich Dir recht geben.
     
  19. #19 avantgarde, 13.02.2007
    avantgarde

    avantgarde

    Dabei seit:
    07.09.2002
    Beiträge:
    5.604
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    matik
    @ hotw

    also ich gebe Dir recht das der Job des Politikers kein Guter ist, der auch noch miserabel bezahlt wird. Durch Nebenverdienste und Sitzungsgelder kenne ich aber kaum einen Politiker, der im Laufe seines Arbeitslebens die Million € Grenze nicht geknackt hätte.

    Zu den Grünen,

    da kann man Dir nur Parteiblindheit vorwerfen, denn die Grünen haben Ihr Waterloo zum Juguslawienkrieg erlebt, als die Führungsebene unter dem Druck der Bevölkerung und der Genossen der Roten dem "Kampfeinsatz" in Juguslawien zustimmte. Damals ging es um die Bombardierung einzelner Bereiche durch die Nato, in der Deutschland ebenfalls vertreten ist. Dem amerikanischen EIngreifen wurde ebenfalls zugestimmt.

    Zudem wurden während Rot Grüner Regierung Panzer in die Türkei und U-Boote nach Taiwan verkauft.

    Es ist daher schlichtweg falsch zu sagen, die Grünen seien die Partei des Friedens und der Abrüstung.

    Deutschland ist der 4. größte Waffenexporteur der Welt, da kann sich auch ein Grüner Minister oder eine grüne Regierung nicht gegen stellen. Da ist das Wort Frieden nicht das Wort der Stunde.

    Ava
     
  20. hotw

    hotw

    Dabei seit:
    26.08.2002
    Beiträge:
    16.273
    Zustimmungen:
    2.036
    Auto:
    1x Benz, 2x VW
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x 9 1 1 H
    Dann fang doch so ein Thread garnicht erst an. Sondern merks Dir oder schreibs Dir auf und wenn wir uns mal zum Bier treffen, was sich gerne einrichten lässt, diskutieren wir drüber :]

    Naja...

    Verwechselst Du da politisch gesteuert und wirtschaft gesteuert? Also ich denke da eher so an die privaten Sender....

    Das ist eine heftige Unterstellung! Wenn Du damit recht hast würde ich damit vor's Bundesverfassungsgericht ziehen. Und da hast Du mit sicherheit Unterstützung!

    PS wenn man keine Pressefreiheit mehr hätte könnte man endlich die ganzen privaten Sender verbieten ;)
     
Thema: Meine Meinung zur Ökolüge CO2
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. neuer touran erdgas 2018

Die Seite wird geladen...

Meine Meinung zur Ökolüge CO2 - Ähnliche Themen

  1. Tipps und Meinungen zum E200 /Umstieg von 320i

    Tipps und Meinungen zum E200 /Umstieg von 320i: Hallo Community, mein Name ist Daniel und ich bin neu im Forum. Obwohl ich beim Stern gearbeitet habe, hatte ich bisher noch keinen eigenen...
  2. Meinung zur Laufleisting und Langlebigkeit des M112

    Meinung zur Laufleisting und Langlebigkeit des M112: Hi ich bin neu und möchte mich zu diversen Themen rund um den w203 320 erkundigen. Ich habe vor einem Monat ca einen 320er mit m112 Motor von...
  3. Meinung zu S204, OM651, 7G Aut ...

    Meinung zu S204, OM651, 7G Aut ...: Hallo zusammen, ich habe mir gestern einen S204 angeschaut. Der Wagen hat folgende Daten: BJ2013 200 CDI Motor (OM651) MB lückenlos Checkheft...
  4. Kuriositäten - Eure Meinungen/Ideen sind gefragt

    Kuriositäten - Eure Meinungen/Ideen sind gefragt: Hallo zusammen ;o) Ich erzähle nun mal die Geschichte über die elektronischen Seltsamheiten unseres S203 und bin gespannt auf Eure...
  5. Diverse Innenraum Teile tauschen (persönliche Meinung gefragt)

    Diverse Innenraum Teile tauschen (persönliche Meinung gefragt): Hallo Bin stolzer Besitzer eines W203 320 CDI ,dieser Beitrag enthält ein paar Fragen und die Bitte um eure persönliche Meinung zu meinem...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden