Meine Werkstatterfahrung Autohaus Kannegiesser in Norden

Diskutiere Meine Werkstatterfahrung Autohaus Kannegiesser in Norden im Händler & Werkstätten Forum im Bereich Rund ums Auto; Moinsen liebe Benz-Gemeinde, meine Werkstatt kann ich jetzt wirklich nicht mehr empfehlen, auch wenn jemand eventuell darüber nachgedacht hat im...

  1. Simfra

    Simfra

    Dabei seit:
    28.11.2005
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    2007er E220 CDI T-Modell Avantgarde
    Verbrauch:
    Moinsen liebe Benz-Gemeinde,
    meine Werkstatt kann ich jetzt wirklich nicht mehr empfehlen, auch wenn jemand eventuell darüber nachgedacht hat im Urlaub vielleicht dort eine Inspektion machen zu lassen, während er nach Norderney schippert. Laßt die Finger davon.....
    Es handelt sich um das Autohaus Kannegiesser in 26506 Norden, viele hatten mich gewarnt, aber ich konnte ja nicht hören.
    Hier mal kurz eine Historie meiner Werkstattbesuche der letzten 1,5 Jahre:
    - Gekauft im November 2007 als Jahreswagen aus dem Pool, Baujahr 01/2007, 43000Km gelaufen

    - Am Tage der Abholung noch das laute Abrollgeräusch des Fahrzeugs bemängelt, darauf wurde uns erzählt, das dieses bei Winterreifen normal wäre.

    - Nach bereits 5 oder 6 Wochen waren die Vorderräder einseitig abgefahren, daraufhin haben wir andere Winterreifen auf der Vorderachse montieren lassen und sind mit den Altreifen im Hause Kannegiesser erschienen. Daraufhin wurde die Spur neu eingestellt, das laute Abrollgeräusch war dann weg, genauso wie die Präzision der Lenkung und das direkte Lenkverhalten.

    - Beanstandung der Heckklappendämpfer, wurden auf Kulanz ausgetauscht. Die neuen Dämpfer waren besser, aber noch immer nicht perfekt.

    - schwankende Drehzahlen, große Verzögerung nach mehrfachem Beschleunigungsversuch, kraftloses hochdrehen des Motors, Fehlersuche und Update der Software. Kleine Verbesserung, aber noch immer nicht gänzlich beseitigt. Außerdem sehr hoher Spritverbrauch, über 11 Liter im Stadtverkehr ist keine Seltenheit. Auf der Autobahn normaler Verbrauch. Mehrfach seltsames Schaltverhalten des Fahrzeugs…

    - Eine Lackierung an der Tür, beim Kauf bereits schon vorhanden, ist stark nachgedunkelt und der Klarlack löste sich. Nach mehrmaligen Lackieren im halbwegs akzeptablen Zustand. Selbst mit Poliermaschine nacharbeiteten lassen, jetzt kaum noch zu erkennen.

    - Sitzpolster des Fahrersitz aufgebrochen (Artico), Sitzbezug wurde auf Kulanz ausgetauscht.

    - Plastikteile der Mittelarmlehne sowie der Sitzschienenabdeckung und anderer Komponenten zerbröseln, das war bei noch keiner E-Klasse bei gleicher Belastung/Verwendung so und E-Klassen hatte ich bisher 4 Stück als T-Modell (S124, 2xS210 und S211). Minderwertige Materialien??? Darauf gab es nur ein Schulterzucken des Werkstattmeisters und einen betroffenen Blick

    - Versicherungsschaden wegen Vandalismus, Lackierung des vorderen Dachbereichs wegen Kratzspuren.

    - Rostblase an der Heckklappe !!! Lackierung der Heckklappe auf Kulanz

    - Die Lackierung der Heckklappe und des Dachbereichs reklamiert, beides wurde zum zweiten mal lackiert

    - mehrfacher Werkstattbesuch wegen schlechter Straßenlage und ausbrechen der Hinterachse. Immer wieder wurde als Verursacher dieser schlechten Straßenlage und des Ausbrechens die Bereifung genannt. Einmal wurden sogar die Stoßdämpfer hinten diagnostiziert und ein Kulanzantrag gestellt. Dieser wurde sogar mit 50% der Materialkosten anerkannt. Einen Wechsel habe ich abgelehnt, da Stoßdämpfer beim ADAC-Stoßdämpfertest vorn 74% und hinten 69% erreicht haben.

    - Das Fahrzeug hat jetzt nach 1.5 Jahren noch keine 30 Tkm bei uns zurückgelegt und hat jetzt eine Gesamtfahrleistung von 71000 Km !!!

    - Nachdem ich angekündigt habe das Fahrzeug wieder zurück zu geben, da weder eine Vermessung noch eine Probefahrt mit anderen Reifen erfolg zeigte, hat sich dann der Seniorchef eingeschaltet. Er bestätigte uns, dass das Fahrzeug technisch im 1A-Zustand wäre und nur die Reifen für das schlechte Fahrverhalten verantwortlich wären. Er ist nur sehr zögerlich auf Details eingegangen und stellte die Arbeit der Werkstatt über alles. Daraufhin haben wir ihm vorgeschlagen, das Fahrzeug woanders untersuchen zu lassen, dieses willigte er ein. Mein Nachbar hatte mir dieses bereits angeboten, da er bei dem Mercedes-Autohaus Schönauen in Wuppertal als Prokurist und Kfz-Meister seit vielen Jahren arbeitet und sich hervorragend bei diesen Fahrzeugen auskennt. Dieses Autohaus hat vor nicht langer Zeit einen zweiten Platz bei einer großen Autozeitschrift im Vergleichstest zwischen mehreren Autohäusern belegt. Vor Fahrtantritt nach Wuppertal habe ich das Fahrzeug in Aurich bei der Firma Reifen Günther bereits vorab vermessen lassen, wobei eine grobe Abweichung der Vorderachsdaten festgestellt wurde. Laut Aussage des Werkstattteams konnte der Wagen mit diesen Werten nicht ordentlich auf der Strasse liegen und die Reifen wurden als einer der besseren Premiumreifen eingestuft. Danach bin ich mit dem Wagen nach Wuppertal gefahren und habe ihn von meinem Nachbarn nach Feierabend untersuchen lassen. Das Fahrverhalten hat sich bereits durch das Einstellen der Spur wesentlich verbessert, doch das bocken und ausbrechen auf der Hinterachse war noch immer vorhanden. Bei der Untersuchung hatte dieser Kfz-Meister ausgeschlagene vordere Hinterachslager und Verschleiß an den hinteren Lagern festgestellt. Als ich gestern den Herrn Kannegiesser Senior mit den Fakten konfrontiert habe, wurde er sehr ungehalten. Man könnte eine Vorderachse ja so und so einstellen und vom ungenauen Fahrverhalten wäre ja keine Rede gewesen, das mit den Lagern würde er sowieso nur über einen Sachverständigen anerkennen. Ich habe ja schließlich auch keinen Neuwagen gekauft und müsse auch dementsprechend Abstriche machen. Außerdem kann so ein Lagerschaden ja auch ganz plötzlich in sehr kurzer Zeit auftreten und wenn mein Nachbar davon so viel Ahnung hat, warum ich den Wagen nicht bei ihm reparieren lassen habe.
    Das ist noch richtiger Service mit Stern, von nichts eine Ahnung aber die große Klappe. Auf jeden Fall hab ich mich jetzt erst mal in Maastricht über diese Werkstatt beschwert, mal sehen was dabei raus kommt. Ich kann es einfach nicht fassen....
    Ein sehr verärgerter und enttäuschter Frank
     
  2. #2 branther, 08.08.2009
    branther

    branther

    Dabei seit:
    13.05.2007
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    21
    Auto:
    W203 CL
    Hallo Frank,

    Hast Du denn keine Probefahrt vorher gemacht mit diesem Wagen?. Du hattest ja bereits verschiedenee E-klassen und kennst bestimmt auch das Abrollgeräusch eines Winterreifens, der meiner Meinung nach heutzutage kaum als solcher auffällt.

    Für den Rost, die Dämpfer etc. kann ja die Werkstatt nix für, Das kann schonmal vorkommen aber das Fahrverhalten hätten sie selbst bemerken müssen und instandsetzen müssen ohne es auf irgendwelche Reifen etc. zu schieben.

    Ich wünsche Dir viel Erfolg mit Maastricht aber die haben mir mal geantwortet mit "Aussage gegen Aussage" und sie können nix machen.... Daraufhin habe ich mich direkt an die Geschäftsleitung in Stuttgart wenden müssen.

    Die Arroganz mancher Meister kann ich auch nicht verstehen, sie sitzen auf einem ziemlich hohen Ross und wollen Dir alles mögliche auf die Backe malen.

    Ich wünsche Dir viel Erfolg bei deiner Anfrage.

    grüße

    branther
     
  3. #3 k.s.galactica, 09.08.2009
    k.s.galactica

    k.s.galactica

    Dabei seit:
    21.05.2009
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    C180 Kompressor W203 BJ 2003 Honda CR-V RE5 BJ 2011
    Fand meine MB Werkstatt auch als zu arrogant da wußte manchmal die rechte Hand nicht, was die linke macht. Hatte dann die Nase voll und bin dann wieder zu meiner freien Werkstatt zur Inspektion gefahren, seit dem gibt es keine Probleme mehr. Und es ist viel preiswerter. :s2:
     
  4. #4 El Ninjo, 09.08.2009
    El Ninjo

    El Ninjo

    Dabei seit:
    04.02.2006
    Beiträge:
    5.559
    Zustimmungen:
    258
    Auto:
    W204 Avantgarde C 200 Kompressor
    Aber nicht solange das Fahrzeug wie in seinem Fall noch Garantie hat.
     
  5. Simfra

    Simfra

    Dabei seit:
    28.11.2005
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    2007er E220 CDI T-Modell Avantgarde
    Verbrauch:
    Selbstverständlich gab es eine Probefahrt und na klar wußte ich im Vergleich, das die Reifen zu laut sind. Diesen Reifentyp, der vorne verbaut war, hatte ich bis dahin noch nicht gefahren. Vorne waren Pirelli drauf, ich hatte sogar mal über Forum eine Frage bezüglich dieses Winterreifen und dessen Abrolllautstärke gestellt. Trotz meiner Erfahrungen mit bestimmt schon über 50 Fahrzeugen verschiedener Hersteller und mit garantierten über 1 Mio Kilometer auf deutschen und internationalen Strassen ( aus früheren beruflichen Gründen ) , wollte man mir nicht so richtig glauben schenken. Angeblich wurde der Wagen ja vorher durch den Meister bewegt und der konnte keine Auffälligkeiten entdecken. Für Rost kann die Werkstatt wirklich nichts, aber für die Beseitigung und für die Lackierung stehen die in Verantwortung. Die Dämpfer sind ja völlig i.O. und neue Dämpfer bringen auf den Prüfstand 75/76 % , also hätte die Werkstatt weiter suchen müssen. Meiner Meinung nach war das alles nur Hinhaltetaktik, bis das Fahrzeug aus der Gewährleistung ist !!!
    -
    Viele Grüße, Frank
     
  6. Simfra

    Simfra

    Dabei seit:
    28.11.2005
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    2007er E220 CDI T-Modell Avantgarde
    Verbrauch:
    Hallo Gemeinde,
    ich habe heute einen Anruf bezüglich meiner Mail nach Maastricht bekommen. Machen könnte man in Maastricht nichts, da das Autohaus ein freier Händler ist. Ich wurde vom Mitarbeiter im Namen der Mercedes-Benz um Entschuldigung gebeten, mit der bitte mich um eine andere Werkstatt zu bemühen. Er hätte mit Herr Kannegiesser gesprochen und der meinte, das wir auf keinen gemeinsamen Nenner kommen würden (was immer das auch heissen soll). Das da nicht mehr raus kommt, das war ja irgendwie auch zu erwarten. Ich werde mir jetzt wohl noch einen rechtlichen Beistand suchen und mit dem ein weiteres Vorgehen besprechen. Ich hätte ein ungutes Gefühl, wenn dieses Autohaus so einfach mit dieser Schlamperei davon kommt.
    -
    Viele Grüße, Frank
     
Thema: Meine Werkstatterfahrung Autohaus Kannegiesser in Norden
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kannegiesser erfahrung

    ,
  2. autohaus kannegiesser

    ,
  3. Erfahrung mit Kannegiesser

Die Seite wird geladen...

Meine Werkstatterfahrung Autohaus Kannegiesser in Norden - Ähnliche Themen

  1. 2019'er Veranstaltungen im Norden

    2019'er Veranstaltungen im Norden: :wink: hier schon mal eine kleine Übersicht der kommenden Treffen für 2019 (ohne jegliche Gewähr) ,ihr könnt mir gerne noch welche mitteilen...
  2. MOIN MOIN aus dem Norden

    MOIN MOIN aus dem Norden: //ein Hallo in die Runde ! vor 7 Tage lief mir ein G zu - ein W463 300 GE Bj 1990 - Autom.-Getriebe 722.3.. // M103 !! 6 Zyl. 3,0 l...
  3. 2018'er Veranstaltungen im Norden

    2018'er Veranstaltungen im Norden: :s66: hier schon mal eine kleine Übersicht der kommenden Treffen für 2018 (ohne jegliche Gewähr) ,ihr könnt mir gerne noch welche mitteilen...
  4. 2017'er Veranstaltungen im Norden

    2017'er Veranstaltungen im Norden: :s66: hier schon mal eine kleine Übersicht der kommenden Treffen für 2017 (ohne jegliche Gewähr) ,ihr könnt mir gerne noch welche mitteilen...
  5. Hallo aus Bremen Nord

    Hallo aus Bremen Nord: Hallo liebe Community, ich bin zwar "schon" seit Freitag aktiv hier, aber wollte mich nun nochmal kurz vorstellen. Ich heiße Mike, bin 24 Jahre...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden