Mercedes Injektoren! Wiedergutmachung

Diskutiere Mercedes Injektoren! Wiedergutmachung im W212 / S212 Forum im Bereich E-Klasse; [img] mark m Themenstarter Hallo, ich habe jetzt nach zwei Monaten endlich meine E Klasse 220CDI zurückbekommen. Das Fahrzeug lease ich...

  1. #1 kostar79, 19.02.2010
    kostar79

    kostar79

    Dabei seit:
    25.03.2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    W212
    [​IMG] mark m

    Themenstarter Hallo,

    ich habe jetzt nach zwei Monaten endlich meine E Klasse 220CDI zurückbekommen.
    Das Fahrzeug lease ich für ca. 600€ monatlich


    Es kam weder eine Entschuldigung noch ein Wiedergutmachungsangebot von der Werkstatt.

    Nach meinem 20 minütigem Gespräch mit meinem Verkäufer hat er mir deutlich gemacht, dass keinerlei Ansprüche meinerseits gestellt werden dürfen. Weil ich ja ein Ersatzwagen hatte.

    Jedoch bin ich da etwas anderer Meinung. Ich hatte 2 Monate lang ein W220 T Modell mit einem 6 Zylinder Benziner. Dieses Auto war von der Austattung wesentlich schlechter als mein Auto. Die einzigsten Vorteile ergeben sich aus dem 6 Zylinder Benzin (wpdurch ich in 3000 km enorm hohe Benzinkosten hatte) und T-Modell. Mein W212 war abgesehen von den subjektiven Vorteilen, wie von mir zusammengestellten Extras und Farben. Bessere Sicherheitsextras, besseres Fahrverhalten , weniger Benzinverbrauch, Leder, 18" Felgen, Media Interface usw.


    Die Begründung war , dass der Bruttolistenpreis in etwa gleich sein soll, obwohl älteres Modell und ca. 5000km mehr auf der Uhr??????

    Ich finde das mir hier aufjedenfall was zusteht.
    Hat jemand Erfahrung wie ich dagegen vorgehen sollte?
    Hat jemand schon Zusagen oder Wiedergutmachungen von Mercedes bekommen?
     
  2. #2 teddy7500, 19.02.2010
    teddy7500

    teddy7500 Moderator

    Dabei seit:
    07.11.2004
    Beiträge:
    13.448
    Zustimmungen:
    585
    Auto:
    BMW X3 Xdrive 20d
    Kennzeichen:
    b o
    nw
    * * * * *
    Sie haben dich mobil gehalten, und somit ihr Garantieversprechen gehalten.
    Ein rechtlicher Anspurch auf irgendeine weiterführende Entschädigung leitet sich daraus meiner Meinung nach nicht ab.

    Moralisch ist das natürlich eine andere Sachen, da sollte man wenigtens für die höheren Benzinkosten eine Wiedergutmacheung bekommen.

    Vielleicht solltest Du dich an Mercedes direkt wenden, ohne die Werksatt. ;)

    BTW: Was ist den ein W220 T-Modell?? :D
     
  3. #3 kostar79, 19.02.2010
    kostar79

    kostar79

    Dabei seit:
    25.03.2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    W212
    sorry habe mich verschrieben oder war mit den gedanken woanders! natürlich ein w211 T Modell
     
  4. #4 Dome220CDI, 19.02.2010
    Dome220CDI

    Dome220CDI

    Dabei seit:
    05.03.2009
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    C220 CDI - Sportcoupé - W203
    Hatte nicht jemand einmal geschrieben, man sollte sich in "schlechten Service Fällen" an die Leute in Holland wenden (die Service Line) oder sowas... dort dann eine Beschwerde abgeben.

    Anscheinend gibt es eine intern geführte Liste... dort werden dann Minuspunkte eingetragen... was genau das dann dir bringt weiß ich leider nicht.

    Außerdem habe ich einmal was von einem 200,00 Euro Service Gutschein gelesen...

    Auf jeden Fall kannst du es ja mal mit einer Beschwerde probieren... vielleicht springt ja etwas dabei raus :)
    In derartig schlechten Zeiten sollte das Beschwerdemanagement eine hohe Aufmerksamkeit genießen.... nur meine Meinung... ;)


    Als kleiner Trost:

    Mein Nachbar hat sich auch einen W212 220 CDI geleast... das Ding war jetzt schon 3 oder vll sogar auch schon 4 mal in der Werkstatt -.-
    Als Mietwagen gabs die aktuelle C Klasse... das Ende vom Lied ist... die E-Klasse wird wieder komplett abgegeben und was anderes kommt her :)
     
  5. #5 Dayton_S, 19.02.2010
    Dayton_S

    Dayton_S

    Dabei seit:
    16.08.2007
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    4
    Auto:
    BMW 530d
    Ich finde auch, dass hier dringend eine Wiedergutmachung zu leisten ist. :]

    Ich würde wie folgt vorgehen: Besorge Dir für beide Fahrzeuge eine Liste mit dem Preis/genauen Austattungsumfang und notiere exakt Baujahr und Laufleistung. Lege diese detaillierten Unterlagen einem Gutachter vor, der dann anhand Deines Nutzungsprofils genau ermittelt, wieviel Dich welcher Wagen in der Nutzung kostet. Zusätzlich solltest Du mit ihm ein Wertigkeitsprofil erstellen, d.h. genau darlegen, welche Extras Dir besonders wichtig sind. Im besten Fall verfügt der Ersatzwagen nicht über diese Extras und Du kannst so nochmal richtig zusätzlich fordern, was Dir zusteht. Ich könnte mir vorstellen, dass sich besonders viel herausholen lässt, wenn die Farbe der Sitzpolster des Ersatzwagens "beige" war. Dann ist bestimmt noch mehr für Dich drin. Ob 17 oder 18 Zoll Felgen - glaube nicht, dass Du damit was rausholen kannst. Bei 19 Zoll wohl wieder eher, aber die hast Du ja dummerweise an Deinem Wagen nicht.

    Was auch noch gewinnbringend sein könnte, also quasi "wiedergutmachungsmaximierend": Hat Dein Hund sich im Wagen wohlgefühlt ? Wenn nicht, dann könnte alles in allem ein Malle-Kurztripp drin sein. Wenn Du alles beisammen hast, ab zur Werkstatt, richtig schön fordern, Gutachten vorlegen und Du bekommst bestimmt, was Dir zusteht ! Viel Glück ! :wink:
     
  6. Tewego

    Tewego Moderator

    Dabei seit:
    20.12.2005
    Beiträge:
    20.813
    Zustimmungen:
    3.147
    Auto:
    211.292 E280 4matic 208.465 CLK 320 Cabrio
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    k l e
    nw
    * * * * *
    k l e
    nw
    a w * * *
    k l e
    nw
    t w * * *
    @ Dayton_S

    Deine Rechnung und Thesen in allen Ehren, aber der Themenstarter hat ein Leasing Fahrzeug, und das wurde in diesen 2 Monate nicht bewegt. Ergo hat das Fahrzeug in dieser Zeit keinen Verschleiß gehabt. Die nicht gefahrenen Kilometer werden, wenn er z.b. einen Vertrag über eine Nutzung von xxxxxx Kilometern abgeschlossen hat am ende der Leasingzeit vergütet. Diese Vergütung muss dann in der Rechnung auch berücksichtigt werden.

    Das das ganze nicht Glücklich gelaufen ist, steht fest, aber ob da viel herauszuholen ist, und ob das ganze den Aufwand mit " Gutachtern " sich lohnt, ist zu bezweifeln.

    Ich würde das ganze ruhig, Sachlich und ohne irgendwelche Forderungen bei Mercedes vortragen, und einfach mal abwarten, was passiert.
     
  7. #7 ChevChelios, 19.02.2010
    ChevChelios

    ChevChelios

    Dabei seit:
    11.02.2010
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    W208 CLK 320
    Erstmal hast du wenn Ansprüche auf Wiedergutmachung seitens der Daimler AG und nicht deiner Werkstatt. Dadurch, dass du als Ersatzwagen die gleiche Fahrzeugklasse erhalten hast, sieht es auch in Sachen Schadensersatz recht MAU aus. Man kann ja nicht erwarten, dass man 20 versch. S212 im Fuhrpark hat um einen Kunden genau das Fahrzeug zu geben, auf welches er verzichten müsste. Wenn du jetzt die ganze Zeit mit einem A150 hättest fahren müssen, dann hättest du da was geltend machen können.
     
  8. w212er

    w212er

    Dabei seit:
    16.10.2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    w212 220CDI
    @kostar79

    wie gesagt wurde, es sieht nicht so gut aus. MB stellt die Bruttolistenpreise der Ersatzwagen deinem gegenüber und rechnet dann. Ich hatte für meinen w212 2x C-Klasse und 1x A-Klasse erhalten. Da wird es ein paar Euros zurückgeben, da die Leasingkosten des212 höher sind. Aber bei Gestellung eines im Bruttopreis identischen Wagens ist auf dieser Schiene nichts drin. Frag doch mal nach einem Ausgleich der Benzinkosten vorsichtig an, vielleicht geht da was. Und vergiss nicht, die gesparten kilometer auf deinem Wagen auch zu berücksichtigen, für die du evtl. Geld zurückbekommst oder nicht so viel nachzahlen musst. Aber das Gegenargument wäre, dass MB den Leasingwagen auch wieder teuerer verkaufen kann, da er nicht so viel km draufhat.

    @Dayton S
    mit einem solchen Angriffsplan wirst du nur erreichen, dass die Schranken bei MB ganz schnell runtergehen und alle mauern. Wäre nicht so diplomatisch.
     
  9. Phil_W

    Phil_W Guest

    Hat keiner die Ironie von Dayton_S kapiert...?
     
  10. #10 ChevChelios, 20.02.2010
    ChevChelios

    ChevChelios

    Dabei seit:
    11.02.2010
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    W208 CLK 320
    Stimmt, weil Leasingrückläufer momentan so gut zu vermarkten sind... :D
     
  11. #11 Samson01, 20.02.2010
    Samson01

    Samson01

    Dabei seit:
    11.09.2004
    Beiträge:
    6.666
    Zustimmungen:
    23
    Auto:
    W203 200 CDI - Sonderedition oR-foP
    Du verlangst aber hier sehr viel. :(
    Es könnte ja ein Bereich "Kuschel- und Streichelecke mit hier weine ich mich aus" eingerichtet und der Thread dorthin verschoben werden.
     
  12. #12 Vau-Sechs, 20.02.2010
    Vau-Sechs

    Vau-Sechs

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    2.593
    Zustimmungen:
    1.153
    Auto:
    Schwarz und Silber, groß und etwas kleiner
    Kennzeichen:
    b a d
    bw
    a 5 5
    Versteh ehrlich gesagt das Problem nicht, MB hat dir einen Wagen mit dem selben BLP zur Verfügung gestellt. Vorsichtshalber eben einen Benziner, da die einfach laufen wie ein Uhrwerk und keinerlei Probleme haben. Also würde ich das mit dem Benziner unter "Sicherheitshalber" einstufen!

    Wenn ich einen CDI der momentan eh anfällig ist wegen Injektoren zurück bekomme weil er nicht läuft, dann geb ich doch nicht leihweise den selben Wagen her der auch die Probleme bekommen kann. Logisch oder?
     
  13. #13 kostar79, 20.02.2010
    kostar79

    kostar79

    Dabei seit:
    25.03.2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    W212
    bruttolistenpreis ist für mich als kunden nicht relevant. denn extras die ich nicht brauche will ich auch nicht bezahlen!!!

    das heisst ein V6 und T modell , sowie andere Extras die ich in meinem Auto nicht habe,spielen für mich keine Rolle und stellen auch in meinen Augen keinen Mehrwert (für mich) da.

    Fakt ist doch ich hatte ca 150 € Mehrkosten für Benzin und konnte mein Fahrzeug 2 Monate lang nicht nutzen und bin ein altes Modell gefahren.

    Meiner Meinug nach dürfen die mir nur ein W211 220 CDI als Grundlage mit Berücksichtigung der gleichen Extras , wie ich habe berechnen und meinem W212 gegenüberstellen.

    meine Nachteile sind eben gewesen:
    - Benzinkosten
    - billige Felgen
    - kein Sportpaket
    - kein Leder
    - kein Media Interface, dadurch musste ich mir CD's besorgen
    - altes Modell
    - schlechtere Ergonomie und Bedienung
    - schlechteren Fahrkomfort , weil w211
    - schlechtere Sicherheitsstandars, weil w211
    - subjektives Empfinden weil das eben nicht mein FAhrzeug ist
    - verlorene Zeit für 3 mal Abschleppen und die Verarsche mit den "neuen" alten Injektoren

    ich meine bei 2-3 Tagen kann man darüber hinwegsehen, aber bei 2 Monaten verstehe ich nicht warum ich meine volle Leasingrate für ein Auto zahlen soll, was ich nicht benutzen könnte?????
     
  14. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.516
    Zustimmungen:
    3.365
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Ich kann Deinen Ärger gut verstehen... An der Thematik gibts auch nichts schönzureden. Wenn ein Fahrzeug für 2 Monate steht ists schon blamabel.
    Allerdings finde ich Deine Sichtweise doch etwas an den Haaren herbeigezogen ehrlich gesagt.

    Argumente wie Felgen, Ergnomie, Sicherheit und Fahrkomfort als Minderwert anzusehen ist doch etwas zweifelhaft.
    Du hast ein Anrecht auf Mobilhaltung, hierbei ist auch eine KLasse darunter zu akzeptieren.


    Ob hier eine Verarsche vorlag, oder einfach Injektoren verbaut wurden, die vermeintlich funktionieren, aber eben doch im realen Feld nicht, kann ich nicht beurteilen.. Fakt ist, dass die INjektoren mehrfach überarbeitet wurden.

    Wenn Du in einem V6 keinen Mehrwert siehst, dann kannst Du wohl kaum das Thema Komfort bei einem 211er bemängeln...

    Ich würde, wie schon gesagt, einfach mal mit dem Serviceleiter Deiner Ndl. sprechen, inwieweit sie denn bereit sind Dir in Anbetracht Deines Aufwandes entgegenzukommen...Vieleicht haben diese auch die Möglichkeit hier in Verbindung mit dem Werk eine kleine WIedergutmachung anzubieten...
    Letztendlich ists ja kein Fehler der Werkstatt.
     
  15. #15 teddy7500, 20.02.2010
    teddy7500

    teddy7500 Moderator

    Dabei seit:
    07.11.2004
    Beiträge:
    13.448
    Zustimmungen:
    585
    Auto:
    BMW X3 Xdrive 20d
    Kennzeichen:
    b o
    nw
    * * * * *
    Ich meine ich bin ja schon extrem pingelig in jeder hinsicht, aber meinst Du nicht das du ein wenig übertreibst?

    Das es für Dich alles sehr ungangenehm und mit Laufereien verbunden war, ist gar keine Frage.
    Das ist extrem ärgerlich, aber deshalb jetzt so einen Rechnung aufzumachen, finde ich total überzogen.

    Nimm es so wie Theo es geschrieben hat als Entschädigung schonmal entgegen, das dein Auto in der Zeit keine Km gelaufen hat, und das bei Leasingabluaf zu Minderkilometern führt, die Dir bares Geld bringen.
     
  16. #16 Daniel 7, 20.02.2010
    Daniel 7

    Daniel 7 Moderator

    Dabei seit:
    16.07.2003
    Beiträge:
    12.421
    Zustimmungen:
    2.549
    Auto:
    S202 C180, Renault Grand Espace 2.0 dCi
    Wenn dich das alles so dermaßen stört - dann such doch mal einen Hersteller, bei dem du alle deine genannten Kritikpunkte besser gelöst bekommst. Viel Erfolg bei der endlosen Suche!
     
  17. #17 kostar79, 20.02.2010
    kostar79

    kostar79

    Dabei seit:
    25.03.2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    W212
    das mit der werkstatt ist ja klar. abgesehen davon, dass bei den ersten beiden reparaturen mir gesagt wurde , das das problem behoben ist.

    die wahrheit war aber, dass injektoren vom alten stand verbaut worden sind, weil die neuen noch nicht in ausreichender Menge verfügbar waren um die als Ersatzteile auszuliefern. Die neuen wurde nur ausschließlich für neue Fahrzeuge verwendet. das hat mir im nachhinein der ndl leiter selber zugegeben.

    werkstatt und niederlassung bzw DaimlerAg unterscheide ich in meinem fall nicht, weil es in einer Mercedes NDL repariert worden ist. Wenn man danach geht müsste ich die Qualitätssicherungabteilung von Mercedes als schuldig sehen, weil die Fahrzeuge bzw. die Motoren nicht genug getestet haben. Oder die Einkäufer die sich höchstwahrscheinlich aus Kostengründen für den Lieferanten entschieden haben, wobei die Kostenreduzierung vom Vorstand runterkommt. Wie auch immer ändert es nichts daran, dass ein Fahrkomfort eines W211 schlechter ist als eines W212, ob V6 oder nicht.

    dass mein auto weniger kilometer hat sehe ich nicht als vorteil, von mir aus können die die 3000km auf mein auto raufrechnen oder mir bei Minderlaufleistung nichts auszahlen.

    Mich kann keiner zwingen für Extras zu bezahlen, die ich nicht benötige und das wird ja in diesem Fall von mir verlangt, wenn man den V6 das T Modell oder sonstige Extras hier in die Rechnung miteinbezieht. Ich habe nicht gesagt die sollen mir diese Extras im Ersatzwagen zur Verfügung stellen.

    Geht es jetzt um den Zeitraum? die 2 Monate? Ist das vielleicht zu kurz in euren Augen?
    Denn wenn es 12 Monate gedauert hätte oder die komplette Leasingrate, dann hätte ich ja ein komplett anderes Fahrzeug gefahren als ich bestellt habe! Und wie kann man dann irgendwelche nicht von mir bestellten Extras mit in die Gegenüberstellung miteinberechnen?

    P.S.Ausserdem Ich hätte mir nie im Leben ein W211 egal in welcher Ausstattung bestellt, wie gesagt den bin ich nur aus Not gefahren, weil die nichts anderes hatten. Ich meine manche tun ja so, als ob die mir irgendein Gefallen getan haben. Von wegen sei froh, dass du überhaupt was hattest. :wand

    Mir ist egal was andere Hersteller machen oder ob die auch die selben Probleme haben. Ich bin Kunde von Mercedes und erwarte für mein Geld Premiumqulität und Premiumservice und keine Milchmädchenrechnungen mit vermeintlich gleichwertigen Ersatzautos. Und wenn ich das nicht bekomme dann werde ich mich eben nach dem Leasing woanders umschauen z.B bei LEXUS
     
  18. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.208
    Zustimmungen:
    2.036
    Auto:
    C220CDI
    Verbrauch:
    Naja, hier muss man wohl die Kirche im Dorf lassen.

    Kein Händler kann alle möglichen Kundenfahrzeuge als Ersatzwagen vorrätig halten und das verlangt auch normalerweise keiner.

    Ich denke der Threadstarter versucht hier seinem Unmut darüber zu äußern, dass sein neues Auto zwei Monate gebraucht hat um wieder fahrbereit zu sein. Weniger aber, dass er solch ein Ersatzfahrzeug bekommen hat.

    gruss
     
  19. #19 Samson01, 20.02.2010
    Samson01

    Samson01

    Dabei seit:
    11.09.2004
    Beiträge:
    6.666
    Zustimmungen:
    23
    Auto:
    W203 200 CDI - Sonderedition oR-foP
    Ich bin ja schon einige Tage im Forum und habe derweil einigen Nonsens gelesen - das meiste konnte in die Rubrik Humor abgelegt werden.
    Aber das übertrifft alles bisher Dagewesene und wird wohl auch nicht mehr zu toppen sein.
    -----------------------------
    - billige Felgen: da bleiben doch die Menschen am Straßenrand stehen und schütteln mißbilligend die Köpfe
    - kein Sportpaket: das wird für einen Übergang auch dringendst benötigt
    - kein Media Interface, dadurch musste ich mir CD's besorgen: selber singen?
    - altes Modell: was sollen die Nachbarn denken?
    - schlechtere Sicherheitsstandars, weil w211: damit gerät man ja auch ständig in brenzlige Situationen

    ich habe vollstes Mitgefühl - nur finde ich das im Moment nicht, wo isses?
     
  20. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.208
    Zustimmungen:
    2.036
    Auto:
    C220CDI
    Verbrauch:
    @ kostar79

    Meinst du das wirklich ernst?
    Wie soll das in der Praxis denn realisiert werden, dass du genau deine Felgen auf dem Ersatzwagen bekommst, die du auch sonst fährst?
    Da ist doch nun wirklich Aufwand und Nutzen in keinem Verhältnis!

    Und nebenbei: Auch Lexus hält nicht alle möglichen Kombinationen an Ersatzfahrzeugen vor. Auch dort wirst du nicht besser behandelt werden. Da bekommst du, wenn du Glück hast ein Fahrzeug der selben Klasse und gut ist.

    gruss
     
Thema: Mercedes Injektoren! Wiedergutmachung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mercedes w211 220 cdi kaltstart schütteln

    ,
  2. injektoren s212

    ,
  3. mercedes w211.220 cdi kaltstart schütteln

Die Seite wird geladen...

Mercedes Injektoren! Wiedergutmachung - Ähnliche Themen

  1. Mercedes Benz c200 cdi 2010

    Mercedes Benz c200 cdi 2010: Hy kann mir jemand etwas über diese Auto sagen. Ob die Ps Anzahl ausreicht zum fahren. Umd so ob es pribleme macht Mfg Fabian
  2. Mercedes SL R230 Batterie Unterspannung

    Mercedes SL R230 Batterie Unterspannung: sehr geehrte SL gemeinde SL 350 Bj 2006 272 PS als ich das Fahrzeug aufschließen wollte Funkfern was nach 10 sek. auf ging blinkten nur die...
  3. Mercedes W210 E430 Motor ruckelt hilfe

    Mercedes W210 E430 Motor ruckelt hilfe: Guten Abend alle zusammen ich bin neu hier und hoffe das mir jemand mit meinem Benz weiterhelfen kann. Autodaten: w210 e430 bj 2002 Prins...
  4. Mercedes w210 220D läuft nicht richtig nach Abdichtung der Pumpe

    Mercedes w210 220D läuft nicht richtig nach Abdichtung der Pumpe: Einen schönen guten Tag zusammen, ich weis das Thema wurde hier schon öfters diskutiert, trotzdem hätte ich da noch eine Frage und hoffe das mir...
  5. Biete Mercedes-Benz W204 C220CDI BE Avantgarde, ILS, 7GT, COMAND

    Mercedes-Benz W204 C220CDI BE Avantgarde, ILS, 7GT, COMAND: Hallo zusammen, ich biete hier unsere Mercedes C-Klasse W204 C220 CDI BE aus 05/2013 in Avantgarde Ausstattung zum Kauf an. Grund des Verkaufs...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden