ML von US auf D umbauen ??

Diskutiere ML von US auf D umbauen ?? im G-, M-,R-, GLK-, GLC-, GLE-, GL/GLS- und X-Klasse Forum im Bereich Mercedes-Fahrzeuge; Hallo, bei uns steht demnächst ein Fahrzeugwechsel an. Wir liebäugeln mit einem ML 350 Benziner, der auf LPG umgerüstet werden soll. Nun findet...

  1. #1 Thorsten636, 15.12.2011
    Thorsten636

    Thorsten636

    Dabei seit:
    16.11.2005
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    11
    Auto:
    Mercedes E500 S211T
    Hallo,
    bei uns steht demnächst ein Fahrzeugwechsel an. Wir liebäugeln mit einem ML 350 Benziner, der auf LPG umgerüstet werden soll.
    Nun findet man im Netz des öfteren ML´s die wohl aus den USA kommen. Dementsprechend ist natürlich bei der Klimaanlage die Temperaturangabe in Fahrenheit. Kann man das leicht umbauen??
    Viel schlimmer finde ich jedoch den Tacho: nur bis 160 Km/H. Was ist das für ein Mist? Kann man den umbauen? Falls ja, wie teuer ist das?

    Schöne Grüße
     
  2. #2 Stern_im_Wind, 15.12.2011
    Stern_im_Wind

    Stern_im_Wind Sieger F1 Tippspiel 2011

    Dabei seit:
    22.07.2007
    Beiträge:
    11.048
    Zustimmungen:
    3.354
    Auto:
    E 22 cdi
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    * *
    nw
    * * * * *
    nicht zu vergessen sind die Scheinwerfer und die Rückleuchten ;)
     
  3. G-Star

    G-Star

    Dabei seit:
    09.05.2011
    Beiträge:
    881
    Zustimmungen:
    388
    Auto:
    CL 500 Brabus Design
    Viele US-Schlitten haben auch kein weisses Rückfahrlicht.
     
  4. #4 Bytemaster, 15.12.2011
    Bytemaster

    Bytemaster

    Dabei seit:
    21.03.2010
    Beiträge:
    2.556
    Zustimmungen:
    553
    Auto:
    204.223 (C350CDI T)
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    u l
    bw
    m c 3 5 0
    Der Tacho wird nicht bis 160km/h gehen, sondern bis 160 Meilen/h oder täusch ich mich?

    Und das Radio wird auch nicht in D funktionieren, da die USA andere Frequenzbereiche haben!
     
  5. #5 Thorsten636, 15.12.2011
    Thorsten636

    Thorsten636

    Dabei seit:
    16.11.2005
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    11
    Auto:
    Mercedes E500 S211T
    Die meisten Autos die ich gesehen habe hatten schon eine Zulassung in D, von den Lampen her sollte das kein Problem sein denke ich.

    Der Tacho war aber bis 160 angegeben, und es war eindeutig Km/H zu erkennen. Oder bezieht sich die Angabe dann nur auf die digitale Anzeige ??
     
  6. #6 clk-2222, 15.12.2011
    clk-2222

    clk-2222

    Dabei seit:
    02.01.2008
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    43
    Auto:
    Leihwagen
    Hi,
    es gibt doch genügend ML mit fertigem Gasumbau auf dem deutschen Markt. War da nix dabei bisher?

    Gruss
     
  7. #7 DarkReaper, 15.12.2011
    DarkReaper

    DarkReaper

    Dabei seit:
    04.08.2009
    Beiträge:
    399
    Zustimmungen:
    55
    Auto:
    C219
    Kennzeichen:
    m i
    nw
    s j * * *
    ähm stehen nicht die Meilen oberhalb und die KM/H etwas kleiner unterhalb des Zeigers?
     
  8. #8 stud_rer_nat, 15.12.2011
    stud_rer_nat

    stud_rer_nat

    Dabei seit:
    08.04.2006
    Beiträge:
    4.556
    Zustimmungen:
    1.304
    Auto:
    2015er Citroen C5 Tourer HDI 200 Exclusive & 2018er Jeep Grand Cherokee 3,0 CRD Summit & 2016er Dodge Challenger R/T 5,7l Hemi :-) & 1997er Mercedes-Benz C180 Classic
    Scheint wohl so ähnlich auszusehen. Das läßt sich bestimmt nicht softwareseitig umstellen...

    [​IMG]

    Vielleicht ist er für den US-Markt sogar elektronisch abgeregelt? Gibts bei anderen Mercedes-Baureihen auch.
     
  9. #9 Marcc230k, 15.12.2011
    Marcc230k

    Marcc230k

    Dabei seit:
    22.07.2002
    Beiträge:
    1.058
    Zustimmungen:
    34
    Auto:
    SL 500 R230 , A 200 W169
    Also ich hatte keine Probleme beim GL damals. Scheinwerfer hat den TÜV nicht intressiert weil Xenon drinnen sind, die sind identisch mit dem deutschen. Rücklichter das gleiche. Und für den TÜV reichte das kleine Display welches auch KMh anzeigt im Konbi. Mir reichte das auch, alternativ hätte ich bei einem Händler das Kombiinstrument und das Klimabedienteil tausche lassen könne. Hätte 1500,- € gekostet. Hab ich mir gespart. Unnötig, habe das Auto eh nicht lang gefahren. Das Datenblatt hab ich direkt von meinem MB Händler bestellt. Hat 150,-€ gekostet. Dann zum TÜV hat nochmal um die 100,-€ gekostet und dann nur noch Zulassen und fertig. Das Radio ging normal, aber das Navy vom Comand ging nicht. Da habich mir ein deutsches einbauen lassen und fertig, kann man ja auch gebraucht kaufen.

    grüße
     
  10. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.511
    Zustimmungen:
    3.365
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Lass den Käse.. die US-Specs Fahrzeuge unterscheiden sich in noch wesentlich mehr Details.
    Der Tacho geht bis 160 ist mph.. ich saß bis vor 5min noch in einem solchen Fahrzeug;)
    Digital kann man sich die Geschindigkeit aber auch im km/h anzeigen lassen.
    Von dem Gasgelumpe halte ich in einer schweren Tonne wie dem ML gar nichts... Dann kauf Dir doch einen Diesel. Der 350CDI geht eh besser als der 350 Benziner;)
    Sprechen wir hier vom W164 oder vom aktuellen 166er? Dann hat sich das Thema Gas ohnehin erledigt, da ist der Otto ein Direkteinspritzer.
     
  11. #11 stud_rer_nat, 15.12.2011
    stud_rer_nat

    stud_rer_nat

    Dabei seit:
    08.04.2006
    Beiträge:
    4.556
    Zustimmungen:
    1.304
    Auto:
    2015er Citroen C5 Tourer HDI 200 Exclusive & 2018er Jeep Grand Cherokee 3,0 CRD Summit & 2016er Dodge Challenger R/T 5,7l Hemi :-) & 1997er Mercedes-Benz C180 Classic
    Soso C240T, jetzt hältst Du also bei so "schweren Tonnen" nichts vom "Gasgelumpe"... Das ist ein ganz neuer Aspekt. Komisch das gerade bei solchen "schweren Tonnen" umgerüstet wird. Der Großteil der in Deutschland rollenden Dodge Ram, Chevy Silverado, Ford F150, etc. sind auf Gas umgerüstet. Da dürfte das bei einem "Mini-SUV" wie dem ML gewichtsmäßig auch keine Probleme geben... 8)
    Ich würde aber auch gleich zum 500er greifen. 2-3 Liter mehr Gas machen das Kraut auch nicht mehr Fett (~ 2€ / 100km).
     
  12. #12 Thorsten636, 15.12.2011
    Thorsten636

    Thorsten636

    Dabei seit:
    16.11.2005
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    11
    Auto:
    Mercedes E500 S211T
    Wenn dann eh der 164er.
    Der 500er Schluck mir im ML zu viel, irgendwann muß auch mal schluß sein. Ich denke nicht das der Real unter 17 Liter geht.... Und da ich nicht genut Kohle für den 5,5 Liter habe würde mir der 350er im ML reichen.
    Wenn 500er, dann in der E-Klasse als 5,5 Liter, der steht auch noch zur Auswahl.
     
  13. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.511
    Zustimmungen:
    3.365
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    ...Was jeder der sich mit Motoren bissl auskennt auch nachvollziehen kann. Das Thema Lastkollektiv scheint Dir auch noch nicht wirklich geläufig zu sein?

    Und einen M272 /276 (bei dems ja eh nicht geht, da DI-Schichtmotor) mit einem Amigraugushaufen mit einer Verdichtung aus den 70ern zu vergleichen ist fast schon wieder lachhaft.
     
  14. #14 stud_rer_nat, 15.12.2011
    stud_rer_nat

    stud_rer_nat

    Dabei seit:
    08.04.2006
    Beiträge:
    4.556
    Zustimmungen:
    1.304
    Auto:
    2015er Citroen C5 Tourer HDI 200 Exclusive & 2018er Jeep Grand Cherokee 3,0 CRD Summit & 2016er Dodge Challenger R/T 5,7l Hemi :-) & 1997er Mercedes-Benz C180 Classic
    Vialle-Anlagen werden fahrzeug-/motorspezifisch auf verschiedene Lastkollektive hin getestet und optimal angepaßt.
    Stimmt, das ganze moderne DI-Zeugs ist nicht LPG-tauglich, bzw. gibt es noch keine serienreifen Anlagen. Ob man sich das allerdings auch unbedingt antun muß? Die EU denkt z.B. schon über eine Rußfilter-Nachrüstpflicht für DI-Benziner nach. Deren Feinstaubbelastung ist nämlich deutlich höher als bei modernen Dieseln... Da ist mir ein ehrlicher und extrem haltbarer Ami-Graugußhaufen lieber... 8) Die Russen haben mit Ihren einfachen T34-Eisenschweinen auch den Krieg gewonnen, gegen deutsche Hightech-Panzer (teuer und anfällig)... :D
     
  15. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.511
    Zustimmungen:
    3.365
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Hast das Vialle Werbeprospekt gelesen? Blätter mal durch die Autobild.. Da steht auch drin, das Chipstuning den Verbrauch senkt und die Emissionen ebenfalls...und passieren kann natürlich auch nix :D

    Ob ein Ami Graugussgelumpe haltbarer ist als ein M272/273 oder der alte M112/113 würde ich in Frage stellen.Vorrausgesetzt man bastelt nicht dran rum. Im Gegenteil: Der Grundmotor ist zwar solide, der Rest aber billiger Müll der turnusmäßig getauscht wird. Zündkabel etc.. größtenteils billiger Ramsch bei den Amies...dafür kostet ein Zündkabelsatz auch nur 50 USD... wenn überhaupt.

    Was die Emissionen betrifft, das weiß man schon seit Jahren, das Otto-DI Partikelprobleme haben, wenn man sich bissl auskennt.. die geltenden Grenzwerte schaffen die Kisten, insofern wärs eine nachträgliche Verschärfung der Grenzwerte... Das GErücht gibts schon seit Jahren, mir wäre nicht bekannt, das sich da wirklich etwas tut.
    BTT:
    Wenn, dann würde ich iV mit Gas den dicken 5,5er nehmen. Der braucht im Alltag nicht so viel mehr und tut sich wesentlich leichter mit dem schweren ML.
    Was den Verbrauch betrifft, der ist natürlich stark Fahrprofilsabhängig. 17l sind aber doch eher die Ausnahme. Schau bei spritmonitor rein.Detailansicht: Mercedes-Benz - M-Klasse - ML500 [W164] - Spritmonitor.de
    Wie gesagt, Ich rate zum Diesel. Hat deutlich mehr Bumms als der Benziner und im Verbrauch auch eine andere Liga;) Passt zu so ner schweren Kiste einfach besser als ein Otto der ständig Drehzahlen braucht damits vorwärts geht.
    Zudem hast keinen Stress mit dem Gasumbau und der Fehlersuche (eingeschränkte Diagnose), wenns dann mal Probleme gibt.
     
  16. #16 Mercedes-Jenz, 15.12.2011
    Mercedes-Jenz

    Mercedes-Jenz

    Dabei seit:
    01.12.2007
    Beiträge:
    3.196
    Zustimmungen:
    860
    Auto:
    230E | Unimog U54 Typ 403 | 190D 2.0 | Suzuki NGV 2.0
    Kennzeichen:
    k a
    bw
    v * * * H
    Naja, das aber die origiginalen Gas-Motoren von Daimler andere Zyl-Köpfe und Ventile etc haben ist bekannt?

    Ich selber bin noch nie ein Fan von Gasanlagen gewesen und werde es auch nie sein....wenn nicht Benzin, dann Diesel!
     
  17. #17 Demolition Man, 16.12.2011
    Demolition Man

    Demolition Man

    Dabei seit:
    19.05.2010
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    68
    Auto:
    2009 S204 C180 Kompressor
    Ja, nur halten die Motoren zumTeil nicht aus. Beispiel ? Chevy 5,3L V8 Vortec Nach ca. 40.000 bis 60.000 Km sind die Ventile in den Kopf gefressen, AUSSER man hat von Anfang an gleich auf wolframgehärte Sitzringe umgebaut. Okay, die Mehrkosten will ja keiner ausgeben, Dann wird eben später gejammert, wenn kaputt, aber dann haben wir durch Gas ja schon sooooviiiiiiiiieeeell gespart.......

    Der 6,0 bzw. 6,2 L Benziner hat dagegen keine Probs, weil andere Köpfe.


    Ja, Gasumbau und gespart ? ICH halte da auch nüscht von. Wenn ich V8 fahren will, dann tanke ich auch V8 ! Wenn nicht, dann kauf ich mir eben einen Kleinwagen.


    Cu,
    Sven
     
  18. #18 stud_rer_nat, 16.12.2011
    stud_rer_nat

    stud_rer_nat

    Dabei seit:
    08.04.2006
    Beiträge:
    4.556
    Zustimmungen:
    1.304
    Auto:
    2015er Citroen C5 Tourer HDI 200 Exclusive & 2018er Jeep Grand Cherokee 3,0 CRD Summit & 2016er Dodge Challenger R/T 5,7l Hemi :-) & 1997er Mercedes-Benz C180 Classic
    Hast Du mal die Mercedes-Prospekte durchgeblättert? Da steht auch was von 30 Jahre Garantie gegen Durchrostung, Das Beste oder Nichts, etc.p.p. Aber egal, Du läßt bei dem Thema sowieso keine Argumente gelten. Müßig, müßig diese Diskussionen. Vialle stellt maßgeschneiderte fahrzeug- bzw. motorspezifische Gasanlagen her. Die bieten daher nur für bestimmte, gasgeeignete und getestete Fahrzeuge an. Klar kann man immer sagen, is nich original, außerhalb der Spezifikation, u.u.u. Es wird keiner gezwungen umzurüsten. Und: Dein Wagen ist ja auch nicht mehr original - also ich wäre da skeptisch...
    Und doch: hab ich erst vor ein paar Tagen gehört, daß da wieder ein paar EU-Bürokraten an verschärften Grenzwerten für Benziner-DI arbeiten, momentan Deutschland aber noch bis glaube ich 2013 blockieren konnte. Die an den Energiegehalt gekoppelte Kraftstoffsteuer, die Diesel deutlich teurer machen würde, ist auch nicht abschließend vom Tisch...

    @Jenz: Und? Von den 400.000 Gasfahrzeugen in Deutschland haben sicher keine 5% umgerüstete Zylinderköpfe und Ventile und die laufen auch. Die Auswahl eines geeigneten Motors und eines fähigen Umrüsters sind das A und O. Wer absolute Sicherheit haben möchte, sollte das Umrüsten besser sein lassen. Dann sollte er aber am besten auch ein Auto kaufen, zu Hause anliefern lassen, in die Garage rollen und stehen lassen. Dann ist ein Motorschaden ausgeschlossen. Bin viele Jahre lang Diesel gefahren, bis mir die immer kompliziertere, anfälligere Dieseltechnik, Hirnriss-Plaketten und ständig steigende Dieselpreise den Spaß verdorben haben. Dieselfahnen und Nähmaschinen-Traktorklang waren auch nie mein Ding. Mit einem Gasauto ist man mittlerweile m.E. nach besser bedient. Die Gaspreise sind so ziemlich stabil, das was der Diesel- und Benzinpreis täglich schwankt ist der Gaspreis in den letzten 2 Jahren gestiegen. Das ganze Leben ist ein Risiko, daß man aber mit etwas Überlegung und Vorbereitung minimieren kann. No risk, no fun.

    @ DemoMan: Nochmal zum Mitschreiben: Die Auswahl eines geeigneten Motors ist Grundvoraussetzung. Da sollte man sich vorher einfach mal informieren.
    Warum sollte man einen Kleinwagen fahren, wenn man ähnlich günstig V8 auf Gas fahren kann??? Es muß ja nicht jeder sein Geld zum Fenster rausschmeißen.

    Aber Autogas ist mittlerweile sowas wie eine Glaubensfrage. Die einen sind absolut überzeugt davon (weil sie problemlos und zum halben Spritpreis damit fahren), die anderen "halten (aus dem Bauch raus) nüscht" davon. Jedem das Seine. :prost
     
  19. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.511
    Zustimmungen:
    3.365
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Wenn Du endlich mal Argumente liefern würdest gerne.. aber da Du fachlich nicht allzu gut bewandert bist und nicht viel mehr zu bieten hast als bissl Forumswissen aus dem Gasforum und ein paar Werbeprospekte, brauchen wir da auch nicht weiter zu diskutieren.
    Du hast sicherlich in Deinem Beruf ein ganz brauchbares Fachwissen .. ich eben in meinem;)

    Wieviele Fahrzeuge hattest Du denn schon in Händen? Wieviele Ventilschäden? Wie oft hattest Du denn schon so eine Kiste am Rechner und hast Dir angeschaut wie die Lambdaregelung reagiert im Vergleich zur Serie? Weisst Du wie die Adaptionsfunktionen funktionieren in verschiedenen Motorsteuergeräten?
    Ich will hier aber keine erneute Grundsatzdiskussion vom Zaun brechen. Muß jeder selbst wissen, wie Du richtig sagst...Das Thema wird immer polarisieren. Mit den Direkteinspritzern ist der Markt ja ohnehin quasi tot, insofern erledigt sich das Thema Gasnachrüstung eh absehbar von selbst.

    Was mein Fahrzeug angeht, da muß ich Dir leider widersprechen:
    Auch wenns umgebaut ist, laufen da alle Bauteile innerhalb der Serien-Spezifikation. Was nicht ausreichend war, wurde im Rahmen des Umbaus auch getauscht;)
     
  20. #20 Stern_im_Wind, 16.12.2011
    Stern_im_Wind

    Stern_im_Wind Sieger F1 Tippspiel 2011

    Dabei seit:
    22.07.2007
    Beiträge:
    11.048
    Zustimmungen:
    3.354
    Auto:
    E 22 cdi
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    * *
    nw
    * * * * *
    :tup
     
Thema: ML von US auf D umbauen ??
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wo kann ich die w164 us navi auf deutsch umstellen

    ,
  2. glk rückleuchten umbau

    ,
  3. glk 350 us import

    ,
  4. ml us modell unterschied,
  5. ml w166 us import,
  6. ML163 usa scheinwerfer umbauen,
  7. mercedes gl tacho von meilen auf kmh,
  8. umbau ml aus usa,
  9. us rückleuchten umbauen,
  10. Mercedes M-klasse umbau von US auf deutsche Ausführung,
  11. zundschloss ml w164 2011,
  12. ML w164 emissionen,
  13. ml diesel umrüsten,
  14. mercedes kleiner Zusatztacho von mph auf kmh,
  15. meilentacho umrüstpflicht,
  16. Mercedes ml 350 usa import leuchtweitenregulierung ,
  17. mercedes w 164 mit meilentacho tüv problem,
  18. glk Import usa,
  19. mercedes ml 350 w163 us import umrüsten ,
  20. Glk aus usa navi,
  21. r230 tacho umbau,
  22. mercedes ml tacho usa,
  23. Mercedes GLK aus USA Fuer tuev abnahme umruesten ,
  24. r230 xenon usa tüv,
  25. ML aus uSA vs Deutsche
Die Seite wird geladen...

ML von US auf D umbauen ?? - Ähnliche Themen

  1. W211 AHK umbauen Kombi-Limousine

    W211 AHK umbauen Kombi-Limousine: Hallo sehr geehrtes Mercedes Forum. Ich möchte mir eventuell eine W211 Vormopf Limousine zulegen, jedoch hat der Besitzer die schwenkbare...
  2. Radio umbau

    Radio umbau: Hallo zusammen vieleicht ist das hier ja schonmal beantwortet worden aber ich bitte um Hilfe Ich habe einen w164 280cdi von 2/2006 mit einen Radio...
  3. Ausbau Zigarettenanzünder am S 124 E 250 D

    Ausbau Zigarettenanzünder am S 124 E 250 D: Hallo Wer kann mir sagen wie Ich beim Ausbau des Zigarettenanzünders beim S 124 E 250 D ( Mopf 2)vorgehen muss ,ohne das da etwas kaputtgeht...
  4. ML 63 AMG / M157 / Orgelt zu lange beim Starten

    ML 63 AMG / M157 / Orgelt zu lange beim Starten: Hallo, Fahre ein Mercedes ML 63 AMG 5.5 Bi-Turbo (W166) Bj: 2012, KM: 135.000 km Egal wann ich starte ob er warm ist oder kalt er orgelt...
  5. 2005 S211 E 240 6-Gang zum E 320 umbauen

    2005 S211 E 240 6-Gang zum E 320 umbauen: Moin Leute. Mein Name ist Mike, ich bin seitens Hobby-KFZ eher in der US-Car Szene unterwegs aber wir bewegen als Daily zwei W211. Und der E240...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden