Moderne Zeiten

Diskutiere Moderne Zeiten im Automobiles Allerlei Forum im Bereich Rund ums Auto; Samstag am Straßenrand. " Ich fahr Dich hin " , so meine Worte. Also Sender rein, umgedreht im dafür vorgesehenen Bereich, was tut sich, nix....

  1. #1 w123fan, 19.12.2005
    w123fan

    w123fan

    Dabei seit:
    12.10.2005
    Beiträge:
    4.389
    Zustimmungen:
    1.011
    Samstag am Straßenrand.

    " Ich fahr Dich hin " , so meine Worte. Also Sender rein, umgedreht im dafür vorgesehenen Bereich, was tut sich, nix. Sauber. Batterie platt. Kann ja nicht so schwer sein.Ist ja nicht die erste Batterie, die ich wechsel.Dachte ich.
    Wo steckt sie denn nun? Unter dem Gepäckraumboden, sauber. Also..... Abdeckung Nummer eins raus, Kofferaum vorher entrümpelt ( jetzt verbraucht er garantiert drei Liter weniger...), dann:Abdeckung Nummer zwei raus, nach lösen der Kunststoffstopfen, gaaaanz vorsichtig. Jetzt kommt man dran? Nix da. Erst muß noch das Notrad raus, Riemen lösen und dann ist da noch die Schraube, die das ganze gegen verrutschen sichert. Bis die draußen war, hat es bald eine halbe Stunde gedauert. Ich wünsche demjenigen, der die so schön fest drangeknallt hat die Vogelgrippe( tschuldigung ). Das ganze, mit besorgen einer neuen Batterie, hat bald drei Stunden gedauert, denn zurück die ganze Schoße nochmals rückswärts. Welches Auto ? W 211. Ach ja, und wenn alles fertig ist da noch das ESP wieder zu aktivieren und die Fensterheber zu justieren und die Uhr......

    Szenwechsel

    Batterie im W 123 platt. Fluchen, Haube auf, Batterie raus, ( 5 Min. ) , neue kaufen, neue rein, Uhr stellen. Aufwand: Im Höchstfall 60 Min.

    Moderne Zeiten
    Gruß
    w123 fan
     
  2. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.844
    Zustimmungen:
    2.243
    Auto:
    E300de
    Verbrauch:
    Also beim W211 dauert es laut deiner eigenen Aussage ca. eine halbe Stunde bis diese ausgebaut ist. Nun nochmal eine halbe Stunde zu einbauen (das schon mit ausmüllen des Kofferaums).
    Bleiben noch 2 Stunden um die Batterie zu kaufen.
    Beim W123 dauert bei selber Rechnung aber das Kaufen der Batterie nur 50 Minuten. 8)

    Irgendwas stimmt da nicht! :rolleyes:

    gruss
     
  3. #3 avantgarde, 19.12.2005
    avantgarde

    avantgarde

    Dabei seit:
    07.09.2002
    Beiträge:
    5.604
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    matik
    ...nochmal Szenenwechsel,

    Du auf verschneiter Straße bergab mit Schweiss auf der Stirn - das Heck droht ständig auszubrechen.

    Hinter Dir fährt ein Mann in einem W211 die gleiche Strecke und denkt sich, "was bummelt der denn so", setzt kurzerhand zum überholen an, das ESF regelt ihn in die Spur, die Traktion ist eine wahre Freude.

    Während er also zu Hause unterm Weihnachtsbaum die Geschneke verteilt sitzt Du mit Deinem handy bewaffnet im Graben und rufst den örtlichen Betonfachmann an, weil dieser bitte fürs nächste Jahr 70 Kilo für Deinen Kofferraum rfeservieren soll.

    :wink:

    Ava+

    P.S: Mir ist bewußt was Du sagen willst, und Du hast recht, aber es gibt für alles 2 Seiten.
     
  4. #4 w123fan, 19.12.2005
    w123fan

    w123fan

    Dabei seit:
    12.10.2005
    Beiträge:
    4.389
    Zustimmungen:
    1.011
    Ja, ja. Habe leider ( für die Statistiker) folgende Angaben vergessen: Besorgen des Ersatzwagens, da ich nicht Mister Muskel bin ( Partnerin, Fzg. stand in anderem Stadtteil ) , Wartezeit beim Händler ( " da muß ich mal gucken " ), Rückfahrt. Ich hoffe, das genügt jetzt. ( Ups ) Im übrigen stelle ich mir das gerade im Urlaub mit vollem Gepäckraum vor.....



    w123fan
     
  5. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.844
    Zustimmungen:
    2.243
    Auto:
    E300de
    Verbrauch:
    Dafür mögen Batterien im Allgemeinen einen schönen trockenen Platz im Kofferaum lieber, als unter der zugigen Motorhaube und quitieren das in der Regel mit einer höheren Lebensdauer.

    gruss
     
  6. eggett

    eggett

    Dabei seit:
    11.11.2003
    Beiträge:
    7.592
    Zustimmungen:
    3
    Bei sowas und bei fehlerhafter Elektronik etc. wird gern die Vergangenheit bemüht.

    Nur mit H1-Licht, ruppeliger 4-Gang-Automatik, fehlender Klima, klammer Heizung im Winter, fehlendem ESP,ASR etc., Kassettenradio mit 2 Schräpelböxchen

    usw. usw.

    will dann auch keiner mehr rumfahren.

    Obwohl man vieles besser machen könnte, das ist wohl wahr ...
     
  7. wierus

    wierus

    Dabei seit:
    08.03.2003
    Beiträge:
    1.200
    Zustimmungen:
    1
    Bei solchen Überlegungen darf man auch den Aspekt der passiven Sicherheit nicht vergessen.

    Während du bei optimalen Voraussetzungen nach einem Unfall aus einem 211er unverletzt aussteigst ist das Risiko, schwere oder gar tödliche Verletzungen daonzutragen, in einem alten oder älteren Auto deutlich höher.

    Aber sonst stimm ich euch schon zu, der 123er ist auch eines meiner Traumautos. Nicht nur weil viele Dinge am 123er einfacher und oft auch zuverlässiger sind als in neuen Autos, sondern auch weil alte Mercedes einen Charme und Charakter besitzen, den neuere Modelle nicht mehr haben.

    L

    P.S.: Vielleicht reden wir in 20 Jahren über den 211er so wie jetzt über den 123er... =) ;)
     
  8. jboo7

    jboo7

    Dabei seit:
    30.07.2002
    Beiträge:
    16.100
    Zustimmungen:
    2.068
    Auto:
    212.225 - E 350 CDI T BE + 207.401- E 220d BlueTec Cabrio
    Kennzeichen:
    m o
    nw
    * * * *
    Ehrlich gesagt finde ich dieses Thema an sich schon ziemlich schizophren! Auf der einen Seite will jeder, wie egget schon sagte, den größtmöglichen Luxus, auf der anderen Seite will man aber die guten alten Zeiten wieder, als man noch alles selbst machen konnte und alles einfacher war. Genauso die Diskussion um Reklamationen und Elektronikausfälle. Sicherlich gab es in der Vergangenheit, gerade beim 211er eine Menge unnötiger Probleme (von denen ich glücklicherweise verschont blieb, toi toi toi, vielleicht sehe ich das auch deshab so... ;) ), aber ein Computer stürzt auch heute noch immer wieder ab, nichts anderes ist also m.E. bei der Elektronik eines Autos durchaus mal erlaubt.

    Im Kern ist die Aussage ja durchaus war, aber dafür hat man auch wesentlich mehr als in den "guten alten Zeiten", dafür ist halt vieles aufwendiger!Wenn es stört, dann solle man sich halt wieder einen alten Käfer kaufen, dann gibt es die Probleme nicht!

    Gruß Sascha :wink:
     
  9. #9 Zarrooo, 19.12.2005
    Zarrooo

    Zarrooo

    Dabei seit:
    12.03.2003
    Beiträge:
    4.750
    Zustimmungen:
    737
    Auto:
    Nissan Qashqai + Corvette C4 + Cadillac Eldorado + Audi 80 B4 ;)
    Und zur gleichen Zeit zu der w123fan nach langer Fahrt zu Hause ankommt, ist auch die Feuerwehr damit fertig den Mann aus seinem völlig zertrümmerten W211 zu schneiden, nachdem er im Vertrauen auf seine vollelektronisch geregelte Flipperbude (incl. durch die 'Wunderbremse' SBC wegoptimiertem ABS-Ratterns) auf schneeglatter Fahrbahn viel zu schnell in eine Kurve gefahren und gegen einen Baum geprallt ist.

    Und machmal gibt es noch eine dritte Seite. :wink:

    cu ulf
     
  10. eggett

    eggett

    Dabei seit:
    11.11.2003
    Beiträge:
    7.592
    Zustimmungen:
    3
    Der hat dann aber wenigstens ein paar Airbags ...
     
  11. jboo7

    jboo7

    Dabei seit:
    30.07.2002
    Beiträge:
    16.100
    Zustimmungen:
    2.068
    Auto:
    212.225 - E 350 CDI T BE + 207.401- E 220d BlueTec Cabrio
    Kennzeichen:
    m o
    nw
    * * * *
    Zum einen hat er Airbags, und desweiteren ist es dann eigene Dummheit, es sind elektronische Helfer, und kein Freifahrtschein zum Hirn ausschalten...

    Gruß Sascha :wink:
     
  12. #12 Zarrooo, 19.12.2005
    Zarrooo

    Zarrooo

    Dabei seit:
    12.03.2003
    Beiträge:
    4.750
    Zustimmungen:
    737
    Auto:
    Nissan Qashqai + Corvette C4 + Cadillac Eldorado + Audi 80 B4 ;)
    Leider ist Dummheit sehr verbreitet und auch nicht an der Dicke des Geldbeutels festzumachen. Das Wegoptimieren des ABS-Ratterns ist allerdings eine Dummheit der Entwickler, denn es ist meinen Augen eine Rückmeldung an den Fahrer, daß da gerade etwas so läuft wie es nicht laufen sollte.

    Mit den Airbags ist es genau wie mit ESP: Es hilft nur bis zu einem gewissen Punkt, darüber ist es schlicht egal. Auch das verdrängen viele Leute nur zu gerne, nachdem sie sich von Verkäufer und Prospekt haben einlullen lassen. Einen Airbag gab es optional übrigens auch schon im 123er, daß ein W211 trotzdem eine wesentlich bessere passive Sicherheit hat ist klar. Allerdings ist man auch in dieser Karre nicht unsterblich und das Beispiel von Avantgarde war eine ebenso herrliche wie klassische Steilvorlage. :D

    cu ulf
     
  13. #13 w123fan, 19.12.2005
    w123fan

    w123fan

    Dabei seit:
    12.10.2005
    Beiträge:
    4.389
    Zustimmungen:
    1.011
    Nur gut, dass ich beides habe. :D Aber an diesen Platz eine Batterie zu verstecken, ist für mich das letzte. Da bin und bleibe ich bockig. :motz:
    Ansonsten habt ihr natürlich recht, von der Sicherheit her trennen W 123 und 211 Welten.



    w123fan
     
  14. jboo7

    jboo7

    Dabei seit:
    30.07.2002
    Beiträge:
    16.100
    Zustimmungen:
    2.068
    Auto:
    212.225 - E 350 CDI T BE + 207.401- E 220d BlueTec Cabrio
    Kennzeichen:
    m o
    nw
    * * * *
    Dummheit ist durchaus sehr, viel zu sehr verbreitet. Aber: Ich persönlich empfinde das "wegoptimierte" ABS-Rattern als sehr positiv. Dafür blinkt es ja nun auch im KI. Und ich fand das Rattern immer eher störend! Was bringt es mir denn wirklich, wenn ich merke, dass das ABS eingreift? Noch mehr bremsen kann ich ohnehin nicht! Im Fall eines Bekannten hat sich die Frau so sehr erschrocken durch das Rattern, dass sie dachte, sie hätte was falsch gemacht, hörte deshalb auf zu bremsen und als sie wieder bremste, war es schon zu spät!

    Ich glaube auch, dass viele Leute im Winter den Einsatz von Winterreifen, ebenso wie vorhandenes ESP, etc., für einen Freifahrtschein halten, mit dem man ungefährdet wie bei sommerlichen Temperaturen weiter fahren kann! Aber diesen Leuten ist eh nicht zu helfen, denn sie gefährden sich und andere...

    Auch mit einem alten Auto kann man sein Fahrkönnen über- und die Bedingungen unterschätzen.... Wo wir wieder bei der Dummheit wären!

    Gruß Sascha :wink:
     
  15. #15 BauernBenz, 19.12.2005
    BauernBenz

    BauernBenz Guest

    Nur merkt man scheinbar in einem alten Auto besser, wie blöd man ist!

    Mir ist vor 2 Stunden ein Stück Elektro-High-End (neue S-Klasse) beim linksabbiegen reingerutscht. Meinerseits keine Schuld, da pflichtbewusst an roter Ampel stehend.

    Da hat mal wieder ein Vehikel mehr Sicherheit versprochen als Physik und Hirn hergaben!

    ESP etc. sind wirklich tolle Sachen! Aber der Mensch ist so blöd, das kriegt die Technik NIE in den Griff!
     
  16. #16 avantgarde, 20.12.2005
    avantgarde

    avantgarde

    Dabei seit:
    07.09.2002
    Beiträge:
    5.604
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    matik
    Zarrooo

    ich fand die Vorlage von W123 viel besser - das man die Story jetzt noch drehen kann bis der Arzt kommt ist klar.

    Im übrigen ist deine Version unlogisch, da mein W211er fahrer schon zu Hause ist, bei Dir ist er nicht angekommen, also keine neue Seite die du erfindest, sondern eine schlechte 2. Seite für den 211er Fahrer.

    Wir können jetzt natürlich das Leben der beiden noch beobachten und verfolgen, das der W211er Fahrer das höhere Ansehen genießt in gewissen Kreisen, dafür aber mit Neid und Mißgunst kämpfen muss.

    Aber auch so etwas ist eine Entwicklung, aber eben nicht technischer Natur. Man meint sich weiter zu entwicklen und schwupps - ist man doch wieder der Arsch.

    Ava+ +avA (Seite 2)
     
  17. Mikele

    Mikele

    Dabei seit:
    01.12.2002
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    genau das ist es eben nicht. Die Herrschaften Programmierer haben sich mit ihrem andauernden Getrommle, es gebe keine 100% fehlerfreie Software und es könne sie auch nicht geben, einen Freifahrschein für Schlamperei zurechtgebastelt.

    Wenn Bill Gates und seine Schergen akurat arbeiten würden (was Millionen in anderen Jobs einfach müssen, weil ansonsten halt die Brücke zusammenkracht), dann gäbe es auch keine Computerabstürze!
     
  18. jboo7

    jboo7

    Dabei seit:
    30.07.2002
    Beiträge:
    16.100
    Zustimmungen:
    2.068
    Auto:
    212.225 - E 350 CDI T BE + 207.401- E 220d BlueTec Cabrio
    Kennzeichen:
    m o
    nw
    * * * *
    Doch, das ist es eben doch! Das Beispiel Microsoft: Ich glaube mittlerweile nicht mehr an schlampige Arbeit. Schonmal überlegt, in wievielen unterschiedlichen Umgebungen sprich Hardwarekombinationen die Software laufen muss?

    Anders verhält es sich auch nicht bei Autos! Natürlich ist, jedenfalls in meinen Augen, die Entwicklungszeit und Probezeit heutzutage zu kurz. Aber trotz aller Tests sind Langzeiterfahrungen nicht zu simulieren, ebenso gibt es immer unterschiedliche Bedingungen, die sich negativ auf einzelne Bauteile auswirken können! Als Freifahrtschein sehe ich das nicht, nur ist die Zeit zwischen Entwicklung und Markteinführung zu rasant! Das macht aber auch der Wettbewerb...

    Gruß Sascha :wink:
     
  19. eggett

    eggett

    Dabei seit:
    11.11.2003
    Beiträge:
    7.592
    Zustimmungen:
    3
    Weniger drin = weniger zu testen.

    Weniger testen + Bauzeit 7-10 Jahre = Solidität ...

    3-4 Modelle + das Obige = noch besser

    Obiges - Globalisierung = Optimum
     
  20. #20 Zarrooo, 20.12.2005
    Zarrooo

    Zarrooo

    Dabei seit:
    12.03.2003
    Beiträge:
    4.750
    Zustimmungen:
    737
    Auto:
    Nissan Qashqai + Corvette C4 + Cadillac Eldorado + Audi 80 B4 ;)
    Ich bemerke: Es ist glatt, ich war zu schnell, ich sollte dringend langsamer fahren. Das Lämpchen im KI ist leicht zu übersehen, geht sofort wieder aus, ist bei jedem Fahrzeug woanders platziert und beschriftet. Wenn das Pedal pulisert weiß bzw. wußte man: ABS hat eingegriffen. Herstellerübergreifend. Wenn irgendwo eine Funzel im KI angeht, die sonst nie angeht, muß man im Zeifelsfall erstmal die Bedienungsansleitung bemühen. Wenn man in einem fremden Auto unterwegs ist und da geht eine Funzel für zwei Sekunden an und dann wieder aus, dann denkt man sich "schei** drauf" und fährt genauso weiter wie vorher.

    So eine "Tuffel" gehört IMHO nicht ans Steuer sondern bestenfalls auf den Beifahrersitz. :rolleyes:

    cu ulf
     
Thema:

Moderne Zeiten

Die Seite wird geladen...

Moderne Zeiten - Ähnliche Themen

  1. Blick über den Tellerrand: Moderne Dieseltechnologie

    Blick über den Tellerrand: Moderne Dieseltechnologie: Hallo, ich habe heute einen interessanten Bericht gelesen. Das Thema E-Turbo geistert ja schon eine Weile durch die Gazetten, nun hat Audi...
  2. Austausch Command APS in W209 BJ. 03/2004 gegen moderne Variante

    Austausch Command APS in W209 BJ. 03/2004 gegen moderne Variante: Bin seit gestern stolze Besitzerin eines CLK 500, BJ. 03/2004 (d.h. nach erster Mopf), das serienmäßig ein Command APS eingebaut hat und über...
  3. Meine Besuche beim modernsten Mercedes Händler Europas (Bilderthread)

    Meine Besuche beim modernsten Mercedes Händler Europas (Bilderthread): Hallo liebe Daimler-Anhänger-Gemeinde, da wohl längst bekannt ist dass es bei mir bald ein Stern wird begebe ich mich öfter mal auf die Suche....
  4. Moderne Bordcomputer und Mängelanzeigen

    Moderne Bordcomputer und Mängelanzeigen: Hallo, hatte die Tage eine Diskussion zum Thema Inspektion ja oder nein. Ein älter Herr mit C-Klasse meint, es mache wenig bis gar keinen Sinn...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden