Moderner 4-Zylinder Otto Motor vs. moderner 6-Zylinder Otto Motor, was ist vernünftiger?

Diskutiere Moderner 4-Zylinder Otto Motor vs. moderner 6-Zylinder Otto Motor, was ist vernünftiger? im Diskussion Forum im Bereich Allgemeines; Angeregt durch eine Diskussion im Chat stell ich die im Titel angesprochene Frage zur Debatte. ;) Der Tenor der Diskussion die ich hatte war,...

  1. E.D.

    E.D. Guest

    Angeregt durch eine Diskussion im Chat stell ich die im Titel angesprochene Frage zur Debatte. ;)

    Der Tenor der Diskussion die ich hatte war, dass ein moderner 4-Zylinder weder in der Laufkultur noch in der Leistungsentfaltung einem 6-Zylinder nachsteht, sich aber dadurch letztlich überflüssig macht. Denn ein moderner 6-Zylinder soll verbrauchstechnisch schon auf dem Niveau der Vierzylinder liegen, was eben ein argument für den Sechszylinder ist. Ebenso soll der Unterhalt zwischen Vier- und Sechszylinder, gerade was die Werkstatt betrifft, sich nicht wirklich was nehmen, was letztlich auch für den Sechszylinder spricht.

    Wie denkt ihr drüber? Ich lasse die Diskussion ganz offen laufen und gebe bewusst ermal meinen Senf nicht dazu ;)
     
  2. #2 Karl204, 19.01.2011
    Karl204

    Karl204 Zweiter F1 Tippspiel 2010

    Dabei seit:
    25.12.2008
    Beiträge:
    2.066
    Zustimmungen:
    745
    Auto:
    GLK 220 CDI
    Vernünftig ist Fahrradfahren, aber Hubraum ist durch nichts zu ersetzen :D
    ich will 6-Zylinder :wink: :driver
     
    4MaticSportpaket gefällt das.
  3. #3 derdietmar, 19.01.2011
    derdietmar

    derdietmar Moderator

    Dabei seit:
    14.10.2008
    Beiträge:
    3.518
    Zustimmungen:
    1.716
    Auto:
    C63S
    Verbrauch:
    Hallo,

    der R4 steht dem V6 in Laufkultur und Leistung nicht nach und ist deshalb überflüssig ?( ?( ?( Das macht doch eher den V6 überflüssig. Irgendwie verwirrt mich dein Text.

    Zur Frage:
    Ich behaupte, 98% der Autofahrer können einen Vierzylinder nicht von einem Sechszylinder unterscheiden sofern beide Maschinen gleiche Leistung haben. Das gilt besonders für die selbsternannten Experten die das Totschlagargument Laufkultur anbringen.

    Heutzutage hat man die Schwingungen höherer Ordnung im Griff und kann Vierzylinder sehr laufruhig bauen. Durch geeignete Lagermaßnahmen und Dämpfung ist der Unterschied nicht mehr vorhanden. Maximal am Verbrennungsgeräusch kann man den Motor identifizieren. Bleibt also nur die maximal mögliche Leistung. Die ist beim V6 natürlich höher. Deshalb macht es auch Sinn die kleinen V6 aus dem Programm zu nehmen.

    Bevor jemand behauptet ich kenne keine Sechszylinder: Der letzte Wagen hatte den hubraumstärksten im Modell verfügbaren V6 Benziner, der aktuelle den hubraumstärksten im Modell verfügbaren V6 Diesel. Beide haben/hatten keine Vorteile zu einem W204 C180 BE in Sachen Laufkultur.

    Viele Grüße :wink:
     
  4. hotw

    hotw

    Dabei seit:
    26.08.2002
    Beiträge:
    16.273
    Zustimmungen:
    2.036
    Auto:
    1x Benz, 2x VW
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x 9 1 1 H
    Ich verstehe aufgrund der Eindeutigkeit die Diskussion nicht?

    Er ist so gut wie ein 6 Zylinder aber billiger und das macht ihn überflüssig? Das ist unlogisch.

    Die aktuellen 4 Zylinder reichen, was die Laufkultur betrifft, nicht an die aktuellen 6 Zylinder ran.vDa gibt's auch nix zu dislkutieren ;)

    Ein Sechszylinder ist immer teurer. Mehr Masse, mehr Teile usw. Man kann einen 6er günstig fahren, aber der 4er wird immer billiger bleiben.

    Objektiv ist also alles klar. Es ist subjekltiv an jedem selbst für was er Geld ausgibt. Angenehmeres Fahren im 6er oder angenehmer Urlaub / Essen usw mit der Frau/Mann mit dem Ersparten des 4ers ;)
     
  5. E.D.

    E.D. Guest

    Natürlich unlogisch, das bestreite ich ja nicht.

    Ok, ich persönlich würde mir keinen 6-Zyl kaufen, gerade als Privatperson. Denn ich persönlich halte einen 4-Zylinder mit Aufladung was Haltungskosten, aber auch was das Fahren betrifft für mehr als ausreichend. Verbrauchstechnisch sowieso. Einen Sechszylinder finde ich letztlich für unwirtschaftlich, aber bei meiner Betrachtungsweise liegt der Kostenfaktor im Fokus.
     
  6. hotw

    hotw

    Dabei seit:
    26.08.2002
    Beiträge:
    16.273
    Zustimmungen:
    2.036
    Auto:
    1x Benz, 2x VW
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x 9 1 1 H
    Schmeiß bitte Objektivität und Subjektivität nicht durcheinander! Der 4er ist billiger, der 6er ruhiger. Wem was wichtiger ist und wem was reicht, muß jeder für sich selbst entscheiden.
     
  7. #7 derdietmar, 19.01.2011
    derdietmar

    derdietmar Moderator

    Dabei seit:
    14.10.2008
    Beiträge:
    3.518
    Zustimmungen:
    1.716
    Auto:
    C63S
    Verbrauch:
    Hallo,

    das kann man so pauschal nicht sagen. Ein W221 250cdi ist sicherlich nicht billiger als ein W204 320cdi, dafür aber ruhiger - letzteres subjektiv sogar ganz extrem :D .

    Viele Grüße :wink:
     
  8. dirkrs

    dirkrs

    Dabei seit:
    26.04.2006
    Beiträge:
    705
    Zustimmungen:
    50
    Auto:
    C-180 Limo Avantgarde
    Welche vielen 6 Zylinder gibt es denn noch bei Mercedes??? Und ich möchte den sehen der in seiner S-Klasse sich den 4 Zylinder bestellt!
     
  9. hotw

    hotw

    Dabei seit:
    26.08.2002
    Beiträge:
    16.273
    Zustimmungen:
    2.036
    Auto:
    1x Benz, 2x VW
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x 9 1 1 H
    Natürlich kann man das pauschal sagen! Du mußt die Motoren schon in der gleichen Baureihe fahren! Wir vergleichen ja nicht Äpfel mit Birnen. Wenn wir gerade beim fahren sind, bist Du den 250er schon mal in der S-Klasse gefahren? ;)
     
  10. dirkrs

    dirkrs

    Dabei seit:
    26.04.2006
    Beiträge:
    705
    Zustimmungen:
    50
    Auto:
    C-180 Limo Avantgarde
    bist Du den 250er schon mal in der S-Klasse gefahren....

    wahrscheinlich der beste Motor!
     
  11. #11 v12liebhaber, 19.01.2011
    v12liebhaber

    v12liebhaber

    Dabei seit:
    22.12.2007
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    14
    Auto:
    W202, 2x C124, E39
    Früher waren die Argumente klar. Trotzdem bin ich für 6 Zylinder. Hubraum ist durch nichts zu ersetzten und überleben die meisten 6 Zylinder die aufgeladen 4 Zylinder, was die Laufleistung anbetrift, oder sag ich was falsches?

    Zitat E.D.:

    ''Ok, ich persönlich würde mir keinen 6-Zyl kaufen, gerade als
    Privatperson. Denn ich persönlich halte einen 4-Zylinder mit Aufladung
    was Haltungskosten, aber auch was das Fahren betrifft für mehr als
    ausreichend. Verbrauchstechnisch sowieso. Einen Sechszylinder finde ich
    letztlich für unwirtschaftlich, aber bei meiner Betrachtungsweise liegt
    der Kostenfaktor im Fokus.''

    Ich bin genau der gegenteiligen Meinung! Ich könnte mir als Privatperson nie niemals nicht einen 4 Zylinder kaufen. Ich hab damit keinen Spaß. Klar geht der E250 CGI bombe, aber für mich gehört in die E Klasse kein 4 Zylinder, wie gut der auch sein mag. Ein 6 Zylinder klingt auch einfach besser, der W212 geht bei mir erst bei dem 350 CGI los. Und ich finde das vollkommen richtig, das der kleinste Motor im CL ein V8 ist. Was anderes würde ich in solchen Auto nicht haben wollen.

    Klar, wenn man viel fährt, und das Auto viel nutzt, ist man kostenteschnisch auf den kleineren Motor angewiesen. Aber ich pack im Jahr gerne (!!!) die Mehrsumme zum 6 Zylinder weg. Ein großer Motor gehört meiner Meinung zur Lebensqualität, wie bei anderen eine Ledercouch z.B.... -> Einstellungssache. Ich möchte anmerken, das wenn ich an der Tankstelle 5 Cent pro Liter mehr bezahle, mich das im Monat um max. 5 € bringt. (Ich hab einen Arbeitsweg von 4 Kilometern, die ich mit dem Fahrrad fahre. Bei Regen, Schnee und Glatteis) Der Benzinpreis ist mir also fast egal, ich tanke voll, fahre leer und tanke wieder voll. Dafür würde ich auch eine 3 Zimmerwohnung verzichten, und eine kleinere nehmen. Hubraum statt Wohnraum. Und mein nächtes Auto wird 2013 der 500E W124, bevor die Preise dafür explodieren.

    Ein großes Auto braucht einen großen Motor, ein schnelles Auto braucht einen großen Motor, und ich brauch einen großen Motor,
    damit es mir gut geht. Nennt mich krank, aber ich seh das so scharf. Die, welche mich kennen, wissen das und ich wurde von meinen Eltern auch eine Zeit lang mit V8 angeredet, das ist kein Witz! Ich hab auch kein Problem damit, wenn sich alle einen 4 Zylinder kaufen. Die sind auch sehr gut, ich bin den E250 CGI schon gefahren... locker aussreichend - aber nichts für mich. Das Herz meines Autos braucht 6 Kammern oder mehr! Jeder hat eben seine Macke.
     
  12. E.D.

    E.D. Guest

    Behauptung oder Wissen?
     
  13. #13 Daniel 7, 19.01.2011
    Daniel 7

    Daniel 7 Moderator

    Dabei seit:
    16.07.2003
    Beiträge:
    12.417
    Zustimmungen:
    2.547
    Auto:
    S202 C180, Renault Grand Espace 2.0 dCi
    Das mit dem Verbrauchsvorteil ist oft aber auch nur auf dem Papier so, die aufgeladenen 4-Zylinder (ob Turbo oder Kompressor) sind unter Last auch ganz schöne Spritsäufer. Was im übrigen ganz normal ist und bei Turbos schon immer so war, jetzt wo diese flächendeckender eingeetzt werden, kommt das aber mehr zum tragen.
    Aber auch im Alltag spürt man den Verbrauchsvorteil oft nur, wenn man einen Blick ins Prospekt wirft, im wahren Leben sonst eher weniger. Beispiele kenne ich zwar nur von Vergleichen zwischen 6- und 8-Zylindern von Audi und BMW, aber da ist es schon recht eindeutig.

    Davon abgesehen, ein ganz stark (subjektiver!) Vorteil ist einfach der Klang von mehr Zylindern, ein 4-Zylinder ist einfach Langeweile pur was die Geräuschkulisse angeht. (Mal abgesehen von Extrem-Umbauten, aber auch da gilt: ein gleichermaßen umgebauter 6-Zylinder klingt besser :P )
     
    Ad Am gefällt das.
  14. #14 v12liebhaber, 19.01.2011
    v12liebhaber

    v12liebhaber

    Dabei seit:
    22.12.2007
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    14
    Auto:
    W202, 2x C124, E39
    Weiß ich eben nicht, aber mein Verstand sagt mir, dass ein aufgeladener Motor stärker belastet wird, als ein Motor, der die Kraft aus dem Vollen schöpft. Kann aber auch falsch oder vernachlässigbar sein...
     
  15. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.427
    Zustimmungen:
    3.340
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Mag sein, dass Dir Dein Verstand das so sagt. Ein Motor, der konstruktiv auf die Aufladung ausgelegt ist, hält aber genausolange. Sonst wären LKW-Motren extrem kurzlebig;) Die fahren nämlich weitaus höhere Ladedrücke als PKW´s.

    Grundsätzlich ist der 6er einfach die schönere Antriebsquelle. Laufkultur, Vibrationen, Akustik... einfach ein Motor mit Charakter.. erst recht der R6.
    Die ganzen 4-Zyllinder sind zwar Vernunftmotoren, aber auch Schreihälse, wenn man Leistung abruft. Das in einer E-Klasse...? NEVER!
    Bei den Diesel hat man eher Vibrations- und Brumm-probleme, aufgrund des niedrigen Drehzahlniveaus.

    Die Reibverluste sind beim R4 einfach geringer, weshalb auch immer mehr, aufgrund des immer wichtigeren Verbrauchs/CO²-Ausstoßes, die R4 die 6Ender ersetzen, genauso die 6er die 8er, meist i.V. mit Aufladung zur Effizienzsteigerung. (Downsizing)
    Diese Motoren laufen im niedrig- und Teillastbereich weitaus effizienter und sparsamer als klassische Saugmotoren. Die Großvolumigen Motoren können dies zwar durch meist recht lange Achsübersetzungen auf Langstrecken relativieren, aber im Allgemeinen ist der "kleinere" Motor auch der sparsamere.

    Die andere Seite ist leider die Neigung zum "saufen" bei Vollast, zumindest bei den Ottomotoren, aufgrund der Klopfproblematik.
    Diese ist aber im öfentlichen Straßenverkehr eh kaum nötig, insofern auch weniger relevant.

    Die laufenden Kosten sollten beim 4-Zylinder geringer sein, sowohl Wartung als auch Verbrauch.
     
  16. Raggna

    Raggna

    Dabei seit:
    07.01.2004
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    32
    Auto:
    190E 3,6, C55, 500SL
    Kennzeichen:
    Hallo zusammen,
    Emotionen pur! 8)
    Ich habe ein M111ML, einen M103 und einen M119.
    Der 4Zyl. klingt einfach Schei.. die Leistung ist auch nicht so doll.
    Beim Verbrauch sollte man auch die Jahresfahrleistung berücksichtigen.
    - fährt man nur 8-10TKm ist der Verbrauch egal, da ist der Wertverlust ein Vielfaches.
    Mein Favorit ist der V8, alles Andere ist vom Standpunkt des Maschinenbauers entweder "schöner Wohnen" oder Kasperletheater.
    - vor Allem der Klang!
    -
    - ist der Verbrauch zu hoch, sollte man mal seine Fahrweise überdenken.
    Hat man Spass, kostet das immer Geld, ist ungesund, unmoralisch oder ungesetzlich! :D
    Gruß
    R
     
    Wurzel1966, 4MaticSportpaket und Daniel 7 gefällt das.
  17. #17 Tom114010, 19.01.2011
    Tom114010

    Tom114010 Guest

    Moderne 4 oder 6 Zylindrige...
    Gerne führe ich einen größeren Motor, doch die nur kurze Strecke an die Arbeit lässt diesen dann zum Säufer werden und gut tut ihm das auch nicht.
    Ich habe den kleinsten Vierzylinder genommen, der reicht vollkommen aus. 200 auf der Autobahen fahr ich eh nicht mehr, da bin ich zu alt für und ausserdem stresst das nur.

    In den älteren Generationen hatte ich immer gerne größere Maschinen, also den 250 /8 anstatt einen 200 D /8. Das waren wirklich WELTEN zwischen einem lahmen großen Haufen Blech und einer gut motorisierten Limousine. Der Durst hatte nicht so eine große Rolle gespielt, fuhr der große doch oft längere Strecken. Dennoch wurde es dann wieder ein vierzylinder, der in Laufruhe und Leistung den optimalsten Kompromiss stellt, der 230.4, der die gleichen und teil besseren Fahrleisungen bei geringere Geräuschentwicklung hat.

    Beim 124 wars ähnlich, der E220 T hat vollkommen ausgereicht, und gebrummt hat er nur bis er neue Motorlager bekam, dann war er auch wieder leise ;)
    Also mein Fazit (meins, nicht von anderen): 4 reichen aus, 6 sind etwas ungünstiger bei leicht höherem Spassfaktor (wers braucht..)
     
  18. hotw

    hotw

    Dabei seit:
    26.08.2002
    Beiträge:
    16.273
    Zustimmungen:
    2.036
    Auto:
    1x Benz, 2x VW
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x 9 1 1 H
    Ja, ist aber schon ne Weile her. Ich wußte nicht was für ein Auto daß es ist. Ne S-Klasse mit V6 Diesel halt. Welche Variante, keine Ahnung. Reingesetzt, angemacht und gewundert daß der doch recht rauh läuft. Die Fahrt hat den Eindruck noch verstärkt. Nicht störend aber doch etwas ungewohnt. An der Ampel in den Fahrzeugpapieren nachgeschaut, 3l V6. Hm... Aufm Parkplatz dann die Motorhaune aufgemacht und tatsächlich war's dann doch ein 2,2l 4 Zylinder ;) Tolles Auto! Ausreichend Leistung und wird in der Klasse vom Verbrauch her sicher super interessant! An das Geräusch gewöhnt man sich auch sehr schnell :tup
     
Thema: Moderner 4-Zylinder Otto Motor vs. moderner 6-Zylinder Otto Motor, was ist vernünftiger?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vorteil 6 zylinder gegenüber 4 zylinder

    ,
  2. v6 vs r4 laufruhw

    ,
  3. sechszylinder vs vierzylinder

    ,
  4. vorteile 6 zylinder,
  5. was ist besser sechszylinder oder vierzylinder,
  6. v6 vs r4,
  7. vierzylinder sv motor,
  8. v klasse mit 6 zylinder Benzin Motor,
  9. bmw 8 zylinder motoren,
  10. 6 oder 4 zylinder,
  11. v6 oder 4 zylinder turbo,
  12. produktionskosten 4 zylinder 6 zylinder,
  13. 4 zylinder turbo oder 6 zylinder,
  14. verbrauch 6 vs 4 zylinder,
  15. Vergleich Mercedes Diesel 4 und 6 Zylindert,
  16. 4 oder 6 zylinder unterhaltskosten,
  17. v6 vs r4 bnenzin,
  18. 6 zylinder ottomotor,
  19. unterschied vierzilinder und sechszilinder motoren,
  20. e250 laufkultur,
  21. 6 Zylinder Mercedes Benz keilriemenverlauf,
  22. vibroshaper mit 4 motor tojerste,
  23. mercedes w202 6 zylinder,
  24. warum ein 6 zylinder motor besser ist als ein 4 zylinder,
  25. 6 zylinder oder 4 Zylinder
Die Seite wird geladen...

Moderner 4-Zylinder Otto Motor vs. moderner 6-Zylinder Otto Motor, was ist vernünftiger? - Ähnliche Themen

  1. C180 Motor tauschen

    C180 Motor tauschen: Hi Leute, Ich stell mich nachher noch vor. Bin alter Schrauber und komme aus Leverkusen. Ich habe hier einen c180 Kombi. Motor taugt nicht mehr....
  2. Motor springt schlecht an und rasselt am Anfang

    Motor springt schlecht an und rasselt am Anfang: Hallo alle zusammen. Ich brauche eure Hilfe und zwar hab ich folgendes Problem mit meinem Mercedes E 300, W212, V6, Kombi, Diesel, 231PS, bj Ende...
  3. Winter-Zubehör-Felgen 18 Zoll für den 118 CLA250 4-matic Bj2019

    Winter-Zubehör-Felgen 18 Zoll für den 118 CLA250 4-matic Bj2019: Hallo zusammen bin auf der Suche nach Felgen aus dem Zubehör in 18 Zoll für den Winter lt. allen Herstellern mit denen ich Kontakt aufgenommen...
  4. 2005 S211 E 240 6-Gang zum E 320 umbauen

    2005 S211 E 240 6-Gang zum E 320 umbauen: Moin Leute. Mein Name ist Mike, ich bin seitens Hobby-KFZ eher in der US-Car Szene unterwegs aber wir bewegen als Daily zwei W211. Und der E240...
  5. Biete 4 Winterkompletträder Rial 8,5x18 LK 5/112 mit Michelin Alpin PA4 MO

    4 Winterkompletträder Rial 8,5x18 LK 5/112 mit Michelin Alpin PA4 MO: Verkaufe 4 Winterkompletträder Rial 8,5x18 5/112 ET 48 M10 racing schwarz mit Reifen Michelin 245/40R 18 97V TL Pilot Alpin PA4 MO FSL...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden