Motorschaden bei 78.000 km

Diskutiere Motorschaden bei 78.000 km im W203 / S203 Forum im Bereich C-Klasse; Hallo, fahre einen C-180 Kompressor seit viereinhalb Jahren und 78.000 Laufleistung. Nachdem im August letzten Jahres die Zylinder überprüft...

  1. #1 Nur Ärger!, 09.08.2007
    Nur Ärger!

    Nur Ärger!

    Dabei seit:
    09.08.2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,


    fahre einen C-180 Kompressor seit viereinhalb Jahren und 78.000 Laufleistung. Nachdem im August letzten Jahres die Zylinder überprüft und die Nockenwelle neu justiert wurde (Kosten knapp 2.000€), habe ich jetzt einen Motorschaden. Und das einen Tag nach der Inspektion. Kosten 6.500€. Kulanz 1.500€ kommen rein, restliches bleibt bei mir.

    Summasumarum 8.500 innerhalb eines 3/4-Jahres. -->> aktueller Wert des Autos laut Schmacke 12.500€

    Aus einem anderem Forum kam folgende Meldung:

    Die ersten M271 haben zu eng tolerierte Ventilschaftdurchmesser zur Führungshülse. Da sich beim Auslassventil insbesondere bei viel Kurzstreckenverkehr und/oder sehr "vorsichtiger" Fahrweise Ablagerungen am Ventilschaft bilden, "klemmt" das Ventil irgendwann beim Schließen, dichtet also nicht richtig ab. Dieser Konstruktionsmangel wird durch verstärkte Ventilfedern kompensiert.

    Dieses Fehlerbild ist in diversen Foren zu finden, also Dampf in Maastricht machen wegen Kulanz.

    Angeblich soll auch ein Freifahren mit Ventilreinigungszusätzen über einige 100km Autobahn mit hoher Last helfen(möglichst viel mit Vollastanreicherung fahren) mit vorheriger Hochdrehzahlfahrt bei Leichtlast, um die Ventile wieder gängig zu bekommen. Schließen die Ventile aber bei richtig warmgefahrenem Motor nicht mehr, ist Vollast nicht möglich, ohne Ventile/Sitze zu schädigen.

    Maastricht lehnt eine weitergehende Kulanz ab und verweißt sogar darauf, daß der bisher angebotene Kulanzbetrag 25% nach einer relativ kurzen Bedenkzeit abläuft und neu beantrag werden muß und eventl. dann negativ beschieden werden kann :tup.
     
  2. #2 he2lmuth, 09.08.2007
    he2lmuth

    he2lmuth

    Dabei seit:
    02.01.2006
    Beiträge:
    2.690
    Zustimmungen:
    175
    Einen Tag nach der Inspektion? Riecht nach Schiedsstelle.

    Besser man wüsste wie alt das Auto ist. Originalzustand? Leistungsgesteigert?
     
  3. #3 Deutz450, 09.08.2007
    Deutz450

    Deutz450

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    2.436
    Zustimmungen:
    9
    Auto:
    MB
    Ja genau, die Werkstatt soll mal wieder schuld sein, Blödsinn.
    Der M271 ist der anfälligste Motor den Mercedes je gebaut hat, ich hab das schon desöfteren gepostet wo das Problem liegt.
    Du bist nicht der erste dem der Motor verreckt, und wirst auch nicht der letzte bleiben.
    Sei froh das mit 4,5 Jahren und fast 80.000km überhaupt noch was auf Kulanz beigesteuert bekommst.
     
  4. luki

    luki

    Dabei seit:
    07.08.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    in welchen modellreihen bzw. bj. wird dieser motor verwendet?
    auch cl203? gruss
     
  5. #5 he2lmuth, 09.08.2007
    he2lmuth

    he2lmuth

    Dabei seit:
    02.01.2006
    Beiträge:
    2.690
    Zustimmungen:
    175
    Danke, sehr freundlich :s7:

    Wenn einen Tag nach Assyst der Motor verreckt hälts Du das wohl für nicht bedenklich :( nachdem dieser 80000 Km vorher gelaufen ist. Bist ja vielleicht Besitzer einer Werkstatt, dann würde ich Dich verstehen.
     
  6. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.499
    Zustimmungen:
    3.364
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Ich dachte eigentlich he2lmuth, Du liest hier mit, dann wüsstest du, dass Deutz bei MB schraubt.

    Dass die M271 Probleme mit den Ventilen und teilweise mit den Ventilsitzen haben ist hier nun wirklich schon oft genug gepostet worden.
    Dass MB bei 80tkm jedoch so knauserig ist, ist schon fast unverschämt.
    Denen gehört einmal ein ordentlicher Prozess an den Hals...was aber wohl aussichtslos wäre..aufgrund welcher Grundlage sollte man diesen führen ?(

    Das ganze ist offensichtlich ein Konstruktionsmangel und für den muß der Hersteller geradestehen m.E.

    Erst Rosttheater, jetzt verecken die Motoren... das ist also die hochgelobte Qualität?
     
  7. #7 Deutz450, 09.08.2007
    Deutz450

    Deutz450

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    2.436
    Zustimmungen:
    9
    Auto:
    MB
    @NurÄrger
    Was ist genau kaputt gegangen, hat der Kolben das Ventil geküsst?
    @luki
    Der Motor wird in allen 180k, 200k und 230k eingebaut, ab einem bestimmten Datum. Das sowohl im 203er, 211er, 171er und 209er.
    Du erkennst den Motor daran dass er eine schwarze Verkleidung drauf hat und man vom eigentlichen Motor nicht sehr viel sieht.
    Nur Ärger! hat es bereits richtig beschrieben was Sache ist. Neue stärkere Ventilfedern bringen meist keine Abhilfe, da die Ventilführung bereits zu stark anngegriffen ist. Oft muss "nur" der Kopf erneuert werden.
    Kapitale Motorschäden kommen eher selten vor, aber wie man sieht doch hin und wieder.
    Bei einem Motor dem ständig Höchstleistung abverlangt wird gibt es diese Probleme nicht. Nur bei verhaltener Fahrweise und Kurzstreckenverkehr verkoken die Ventile.

    Vorher wurde der M111 eingebaut, dieser sieht noch aus wie ein Motor, der Ventildeckel ist grau, gegebenfalls beim Kompressor in der mitte rot.

    @he2lmut
    Beim Assyst wird am Motor nicht allzuviel gemacht, ausser dem Ölwechsel.
    Zu wenig bzw. kein ÖL aufgefüllt:
    Um bereits nach einem Tag einen Motorschaden zu verursachen müsste schon sehr wenig Öl aufgefüllt worden sein, der Ölsensor schlägt sofort Alarm, das würde dem Mechaniker sofort auffallen.
    Zu viel Öl:
    Auch hier müsste beträchtlich zu viel eingefüllt werden um auf die kurze Zeit einen Motoschaden zu verursachen, und auch hier würde die Fehlermeldung im Ki nicht lange auf sich warten lassen.
    Falsches Öl:
    Nein, nicht auf einen Tag.

    Wurden die Zündkerzen erneuert?
    Durch falsche Zündkerzen bringt man den Motor recht schnell auf, kann da aber auch nicht recht dran glauben.
    Beim Luft und Kraftstoffilter kann eigentlich auch nichts schief gehen

    Recht viel mehr fällt mir nicht ein.

    @c240T
    Es gibt keine rechtliche Grundlage, das Mercedes die Kosten übernehmen muss, Garantiezeit ist vorbei. Ein Prozess würde nichts bringen.
    Im Grund gebe ich dir Recht, es ist ein Konstruktionsfehler, aber bei häufigen Defekten liegt meist ein Konstruktionsfehler zugrunde.
     
  8. Wenni

    Wenni

    Dabei seit:
    22.04.2003
    Beiträge:
    1.038
    Zustimmungen:
    20
    Auto:
    X204 350CDI 04/2012
    Kennzeichen:
    h
    ni
    w e n n i
    Mich würde auch mal interessieren, was da defekt ist. "Motorschaden" ist ja ein weiter Begriff. Und 6.500 Euro für 'nen neuen Zylinderkopf?

    @Deutz450: Meines Wissens haben die ersten 271er Motoren bei der Inspektion ein Softwareupdate aufs Motorsteuergerät bekommen. Meiner (08/2002) hat das jedenfalls. Weisst Du, was das bewirken sollte?

    Fragende Grüße

    Wenni
     
  9. #9 Deutz450, 09.08.2007
    Deutz450

    Deutz450

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    2.436
    Zustimmungen:
    9
    Auto:
    MB
    Bei NurÄrger! wird es wohl nicht beim Kopf alleine geblieben sein, deshalb die hohen Kosten.
    Das mit dem SW Update ist richtig, für was es gut war kann ich dir leider auch nicht beantworten. Wir bekommen nur sehr spärliche Infos, wenn überhaupt, was die Softwareupdates bewirken.
    Das bringt uns manchmal in peinliche Situationen, da hin und wieder einfach Funktionen wegfallen (z.B. Fahrzeugauffindbeleuchtung W169 ist nach Update Kombiinstrument nicht mehr verfügbar).
     
  10. Joerg1

    Joerg1

    Dabei seit:
    03.12.2005
    Beiträge:
    7.396
    Zustimmungen:
    914
    Auto:
    W212 CDI Mopf
    Kennzeichen:
    Wenn die Architekten ihre Häuser so bauen würden, wie Programmierer ihre Software schreiben, würde der kleinste Specht die ganze Zivilisation vernichten. (Ernst Bloch, deutscher Philosoph, 1885 - 1977) :s45:
     
  11. #11 Samson01, 09.08.2007
    Samson01

    Samson01

    Dabei seit:
    11.09.2004
    Beiträge:
    6.666
    Zustimmungen:
    23
    Auto:
    W203 200 CDI - Sonderedition oR-foP
    Na na na,
    das geht aber gegen meine Ehre ;(
     
  12. #12 w123fan, 09.08.2007
    w123fan

    w123fan

    Dabei seit:
    12.10.2005
    Beiträge:
    4.389
    Zustimmungen:
    1.010
    Wieso, hast Du den Murks etwa in Heimarbeit verbockt ? :s60: :s6: :s16:

    Ich finde es langsam zum kotzen, daß der Normalverbraucher hier immer mehr als zahlender Testpilot mißbraucht wird. :sauer:
     
  13. Zion

    Zion

    Dabei seit:
    03.11.2003
    Beiträge:
    5.306
    Zustimmungen:
    4
    Auto:
    W203 CDI, W202 C180T
    Is aber was wahres dran!
     
  14. c1777

    c1777

    Dabei seit:
    30.05.2006
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    C 180, 2 Liter, 129 PS
    @ Deutz

    Wer ist dann schuld? Wenn nach einen Tag der Inspektion die Karre verreckt?

    z.b. wenn der Herr nun zu mir seinen PC vorbeibringt zur Reperatur und dann wenn das Teil Repariert worden ist der Herr wieder freudig nach Hause fährt, den PC anschließt und die Sicherungen in der Bude Rausknallen....

    ....dann möchte ich nicht wiessen wie schnell der Herr wieder bei mir ist und sich beschwert und auf die Antwort Reagiert ...tja eben Pech gehabt, war dummer zufall

    Ich hatte doch wegen blöden Scheibenwischerwechsel bei PS diverse Elektrik Probleme, kann Zufall gewesen sein aber kann es auch nicht und freundlich den Meister mal darauf hinweisen und nach einenm Tag alles wieder in Ordnung.


    Ach ich fahre nur noch zum freundlichen bzw Partner von denen , das hat mir gereicht.

    Gruß :prost
     
  15. #15 Deutz450, 10.08.2007
    Deutz450

    Deutz450

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    2.436
    Zustimmungen:
    9
    Auto:
    MB
    Zu 100% ausschließen kann ich es nicht, war schließlich nicht dabei, aber es ist wirklich sehr unwahrscheinlich, das Auto schlägt sofort Alarm wenn ihm irgendwas nicht passt.
    Es war vermutlich wirklich Zufall.
    Allerdings würde mich interressieren ob es vorher schon mal Probleme gab, insbesondere Verbrennungsaussetzer oder Leuchten der Motorstörlampe. Normalerweise zeigen diese Sympthome die Probleme mit den Ventilen an, in den meisten Fällen tritt dies auf bevor es tatsächlich zum Ventilklemmer kommt.
    Der Autor ist aber noch die Antwort schuldig was dem Motor fehlt, weshalb ich bis dahin keine Vermutungen mehr anstelle.
     
  16. #16 Baldurian, 10.08.2007
    Baldurian

    Baldurian

    Dabei seit:
    26.07.2007
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    1
    Servus,

    ich wüsste gerne, ob diese Motor-Variante auch im SC verbaut worden is´. Meines is Baujahr 06/2006.

    Ich find´s übrigens unverschämt, wenn ein Motor nicht mal 80.000 km erreicht. Das is´definitiv Pfusch, dass MB da verbaut hat.
    Hab´ noch nen Audi Cabrio, Bj. 1992, 287000 km und der läuft wie ´ne eins.
    Also, von MB sollte man doch a bisserl mehr Qualität verlangen können!!!

    Gruß, Baldi
     
  17. Gerry_

    Gerry_

    Dabei seit:
    27.09.2005
    Beiträge:
    2.394
    Zustimmungen:
    4
    Auto:
    C270CDI`04
    Mein Gott, wie oft melden sich hier Leute mit einem hochgegangenen Motor (quer durch alle Motorenreihen)? Wenn man hier so liest, dann könnte man denken: Täglich. :rolleyes:
     
  18. #18 quastra, 11.08.2007
    quastra

    quastra

    Dabei seit:
    15.09.2003
    Beiträge:
    414
    Zustimmungen:
    0
    Ach Du lieber Himmel.
    Nach so wenigen Kilometer ist schon der Motor platt.
    Ja die liebe Kulanz von Daimler durfte ich bei meinem vorherigen Fahrzeug (w210 - Rost) auch erfahren.
    Aber ein Motor sollte schon mehr als 80.000 km halten.
    Habe immer gedacht, daß Benziner mindestens 150-200.000 km und Diesel 200-300.000 km halten.
    Da muß ich ja auch bald mal schauen das mir das nicht passiert.
    Mein Diesel hat jetzt 89.000 km auf der Uhr und wird jeden Tag nur Langstrecke gefahren.
     
  19. #19 Deutz450, 11.08.2007
    Deutz450

    Deutz450

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    2.436
    Zustimmungen:
    9
    Auto:
    MB
    @Baldurian
    Du hast den selben Motor drin. Eventuell hast du aber schon einen geänderten Kopf drauf, dein Auto ist ja ziemlich neu.
    Nun bleibt aber mal ruhig, nicht jeder Motor gibt gleich seinen Geist auf. Wie gesagt äussert sich das Problem normalerweise lange bevor es zum kapitalen Motorschaden kommt.
    Ich wiederhole nochmals dass die Ventile nur bei viel Kurzstreckenverkehr oder ständigem untertourigen Fahren verkoken.

    @quastra
    Enzig der M271 ist betroffen, dies ist der 4 Zylinder Benziner, der seit etwa 02` eingebaut wird.
    Grundsätzlich halten Mercedes Motoren sehr lange, die Benziner sogar länger als die Diesel. Es braucht niemand befürchten dass bei 100.000km gleich drer Motor platt ist, die sind für die 3 fache Laufleistung gut.
     
  20. #20 quastra, 11.08.2007
    quastra

    quastra

    Dabei seit:
    15.09.2003
    Beiträge:
    414
    Zustimmungen:
    0
    na das ein benziner länger hält als ein diesel bezweifle ich aber.
    vielleicht geht da mal ein turbolader über den acker, aber der ist bestimmt nicht so teuer wie ein kopf
     
Thema: Motorschaden bei 78.000 km
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mercedes motorschaden kulanz

    ,
  2. austauschmotor mercedes m271

    ,
  3. mb software update mb motorschaden

    ,
  4. m271 kulanz bei motorschaden,
  5. undichtes ventil im 4. zylinder Mercedes A180,
  6. ventilsitz M271,
  7. m271 geänderter zylinderkopf,
  8. m271 rost an zündkerzr,
  9. m271 motorschaden,
  10. mercedes e klasse sw update Motorschaden,
  11. w203 verkokung,
  12. verkokte ventile freifahren,
  13. verkokte ventile,
  14. motorschaden mit 70000 km,
  15. m271 austauschmotor,
  16. Software-Update für M271,
  17. wann werden schäden bei der finabfrage sichtbar?,
  18. w203 motorschaden,
  19. ventile m271,
  20. m271 kulanz,
  21. verkokten injektor freifahren,
  22. s203 motorschaden,
  23. mercedes auslassventile rot,
  24. verkokung ventile mercedes benziner,
  25. verkoken mercedes benziner
Die Seite wird geladen...

Motorschaden bei 78.000 km - Ähnliche Themen

  1. Notprogramm nach 50 km

    Notprogramm nach 50 km: Mein W211 E 220 cdi fällt regelmässig nach ca. 50 km ins Notprogramm. Muss dann den Motor abstellen, Schlüssel abziehen und dann wieder neu...
  2. Luftschlauch Drosselklappe ab bei 180 km/h

    Luftschlauch Drosselklappe ab bei 180 km/h: Hallo zusammen, Auto C180 Kompressor 1,6l Bei ca. 180 km/h, Drehzahl ca. 4000, Volllast bergauf, gab es einen Ruck, Auto röhrt wie Auspuff...
  3. Biete A124 (W124) E200 Cabrio Final Edition (51.344 Km)

    A124 (W124) E200 Cabrio Final Edition (51.344 Km): E200 Final Edition / 51.344 Km Aus Nachlass verkaufe ich unser E200 Final Edition Cabrio mit originalen 51.344 Km! *Scheckheft (Mercedes)...
  4. Mein W 203 AMG C 32 braucht 1 Liter Wasser auf 100 Km

    Mein W 203 AMG C 32 braucht 1 Liter Wasser auf 100 Km: Hallo DB Gemeinde, nach über zwei Jahren stiller Mitleser bin ich jetzt auch Registriert. Mein AMG C 32 (S 203) Bj. 2001 mit über 250.000 km...
  5. e200 cdi Getriebeschaden bei 70000 km ?

    e200 cdi Getriebeschaden bei 70000 km ?: Fahre meinen Stern EZ 12/2012 seit vier Jahren. Von den 70000 bin ich ca. 60000 km gefahren. Bin total enttäuscht. Hat jemand ähnliche Erfahrungen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden