Motorschaden beim W210 270 CDI Automatik

Diskutiere Motorschaden beim W210 270 CDI Automatik im Motor Bereich Forum im Bereich Technik und Zubehör; Hallo! Ich bin an Euren Erfahrungen zur Lebensderwartung von Mercedes Motoren interessiert! Ich fahre einen W210 270 CDI T-Modell mit...

  1. #1 Strandsegler, 30.09.2003
    Strandsegler

    Strandsegler

    Dabei seit:
    29.09.2003
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich bin an Euren Erfahrungen zur Lebensderwartung von Mercedes Motoren interessiert!

    Ich fahre einen W210 270 CDI T-Modell mit Automatik Baujahr 2000. bereits nach ca. 75.000 Km habe ich einen gerissenen Zylinderkopf gehabt, der von Mercedes auf Garantie ersetzt wurde. Nach nun ca. 235.000 Km hatte ich erneut Probleme mit dem Zylinderkopf er war an mehreren Stellen gerissen. Mercedes wollte für die Reparatur EUR 5.500,- haben. Hierbei war auch der Austausch der Einspritzpumpe im Preis mit drin, die man lt. Mercedes bei dieser Laufleistung immer mit wechselt. Total Sauer bin ich zu einer in Hamburg bekannten Taxenwerkstatt gefahren und habe den Zylinderkopf für EUR 2.500,- austauschen lassen. Den Austausch der Einspritzpumpe hielten die Mechaniker für Blödsinn. Nun, vor drei Wochen, und bei einem Kilometerstand von ca. 250.000 Km bin ich mit einem Motorschaden liegen geblieben. Wie sich nach Zerlegen des Motors zeigte, war der erste Zylinder geplatzt. Habe in meiner Taxenwerkstatt einen original Mercedes Austauschmotor für EUR 7.000,- einbauen lassen. Angeblich kommt so ein Motorschaden lt. Mercedes bei einigen frühen Serien dieses Motors bei dem die Stärke des Zylinders zu gering bemessen war, gehäuft vor. Wurde dann angeblich geändert. Ich fahre den Wagen ausschließlich Langstrecke (ca. 75.000 Km im Jahr) und sehr schonend wärend der Warmlaufphase. Allerdings muß er insbesondere nachts bei freier Bahn auch schon mal lägere Zeit Vollgas über sich ergehen lassen was lt. meiner Taxenwerkstatt den Schaden verursacht hat (Zitat: "Ist ja kein Rennwagen und sollte nur kurzzeitig Vollgas gefahren werden"). Meiner Meinung nach muß ein Motor dieser Preisklasse und mit dierm Hub das ja wohl vertragen können!?!?

    Wie sind Eure Erfahrungen?!? Und wie sind Eure Erfahrungen mit Kostenbeteiligungen durch Mercedes in so einem Fall??

    Dank im voraus für Eure Antworten,
    Gruß,

    Andreas
     
  2. #2 Cartman, 30.09.2003
    Cartman

    Cartman

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    1.765
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    W123-280E BJ 1980 Passat 2.0 TDI BJ 2006 und Polo 1.9TDI 96KW BJ 2006
    hatte auch mal nen 1999er T-modell mit 270cdi... 3 mopnate nach dem ich ihn gebraucht gekauft hatte is mir erstmal die einspritzpumpe kaputt gegangen, dann nen monat später is mir der motor bei 64tkm geplatzt... zum glück hatte ich gebrauchtwagen garantie vonner niederlassung. Naja nachdem mir dann auf der autobahn nen 3er bmw den wagen gekilled hatte (mit 7 tkm für den neuen motor) habe ich mir dann gleich nen 320 cdi damals gekauft!
     
  3. #3 Robiwan, 30.09.2003
    Robiwan

    Robiwan

    Dabei seit:
    25.08.2003
    Beiträge:
    3.574
    Zustimmungen:
    131
    Auto:
    VW Touran: Xenon, Sitzheizung, Tempomat, Einparkassistent, Klimaautomatik, AHK, Lederlenkrad/-schaltknauf, getönte Scheiben
    @Strandsegler: Wie kommts dass man pro Tag im Durchschnitt 205km fährt??
     
  4. #4 Cartman, 30.09.2003
    Cartman

    Cartman

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    1.765
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    W123-280E BJ 1980 Passat 2.0 TDI BJ 2006 und Polo 1.9TDI 96KW BJ 2006
    das passiert schon mal arbeit hin und zurück jeweils 70 km dann noch am woend nach münchen aus berlin weil man seine liebsten nur am woend sehn kann... oder er fährt oft zu kunden in ganz deutschland... oder vertretter von staubsaugern... da wird man oft von den geprellten kunden gejagt *FG*
     
  5. #5 Strandsegler, 11.11.2003
    Strandsegler

    Strandsegler

    Dabei seit:
    29.09.2003
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hi! Sorry, war ne Zeitlang nicht hier.

    Wenn man selbständig (kommt von selbst und ständig) ist, und der Kundenkreis auf ganz Deutschland verstreut ist, dann kommt da im Jahr schon einiges zusammen. Hinzu kommt die Liebe in Form einer zwei Jare dauernden Wochenendbeziehung (Hamburg / Mainz = 565 Kilometer) die zum Glück mit dem Umzug meiner Freundin am Anfang des Jahres nach HH endete. Nun wißt Ihr es genau. Darum eigentlich Mercedes und nicht Skoda. Doch beim nächsten Auto bin ich mir da nicht so sicher ;-)!!!
     
  6. #6 Cartman, 11.11.2003
    Cartman

    Cartman

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    1.765
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    W123-280E BJ 1980 Passat 2.0 TDI BJ 2006 und Polo 1.9TDI 96KW BJ 2006
    da lag ich doch ganz richtig :)

    btw mercedes kansnte schon nehmen nur kein 270 cdi *G*
     
  7. George

    George

    Dabei seit:
    09.10.2002
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    0
    Die Geschichte mit dem Zylinderkopf habe ich auch schonmal gehört, ist mir persönlich aber noch nicht untergekommen und wurde auch geändert. Hohe Laufleistungen sehe ich ab und zu bei den Taxi-Motorisierungen (200/220CDI), dort sind problemlose 400.000km keine Seltenheit. Ein Problem bei den CDIs ist die höhere Empfindlichkeit auf die Spritqualität, die Mechanik ist von konkurrenzloser Qualität (man vergleiche z.B. die Zahnriemen-Konkurrenz). Alle aktuellen MB-Motoren sind vollkommen Vollgasfest und sollten auch mehrere Stunden Vollast problemlos überstehen. Derartige Kommentare der Werkstatt sind schlichtweg unqualifiziert und zeugen von mangelnder Kompetenz. Übrigens hat ein CDI keine herkömmliche Einspritzpumpe, sondern eine seperate Hochdruckpumpe und auch bei der gibt es keinen Wechselintervall. Früher machten auch hin und wieder die Injektoren schlapp, inzwischen sehr selten geworden und natürlich auch nicht wie bei dir ein kapitaler Schaden.
    Grundregeln für ein langes Motorleben:
    -Das Öl so hochwertig wie möglich wählen und rechtzeitig wechseln!
    -Auf die Spritqualität achten, wenn ein CDI verreckt so liegt es häufig an ständiger Rapsbetankung oder Wasser im Diesel.
    -Warmfahren/Einfahren, ist nicht mehr so wichtig wie früher, schadet aber keinesfalls!
     
Thema: Motorschaden beim W210 270 CDI Automatik
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mercedes 270 cdi motorschaden

    ,
  2. 270 cdi motorschaden

    ,
  3. 270 cdi motorschaden kosten

    ,
  4. g 270cdi tauschmotor,
  5. motorschäden mercedes 270 cdi,
  6. austauschmoto mercedes e270 cdi
Die Seite wird geladen...

Motorschaden beim W210 270 CDI Automatik - Ähnliche Themen

  1. 270 CDI Motorschaden oder so ähnlich

    270 CDI Motorschaden oder so ähnlich: Moin zusammen, ich bin ganz neu hier :wink:und hoffe hier kompetente Hilfe zu finden. Mein Problem ist das mein W 210 270 CDI wohl in der Summer...
  2. Motorschaden

    Motorschaden: Hallo , Hab einen V280 gekauft . Nach einer Woche Bäuelagerschaden. Wo finde ich günstig Austauschmotor ?
  3. Motorschaden ?

    Motorschaden ?: Hallo Leute, ich fahre seit kurzem einen W203 C220 CDI BJ.2006 mit 146.000 KM, er war immer bei Mercedes zum Service und ist aus guter 1 Hand....
  4. W203 320 T CDI leider Motorschaden: Was tun?

    W203 320 T CDI leider Motorschaden: Was tun?: Hallo Zusammen, habe vor ca. 15 Monaten meinen geliebten 320er CDI Automatik meinem Sohn überlassen. Und nun mit ca. 300.000 Kilometer am 31.12...
  5. CL203 Motorschaden nach 119 T km beim CL203 Sportcoupe Bj 2004 105kW Benzin

    Motorschaden nach 119 T km beim CL203 Sportcoupe Bj 2004 105kW Benzin: Hallo, Einleitend muss ich gleich gestehen, dass meine technischen Kenntnisse eher rudimentär sind. ;) Mein Auto war vor 5 Wochen zur...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden