Multitronic Getriebe

Diskutiere Multitronic Getriebe im andere Fabrikate Forum im Bereich Andere Fahrzeuge; Auf der Dienstreise nach Paris durfte ich wieder einmal die Vorzüge der Multitronic, des „stufenlosen“ Sechsganggetriebes, in unserem A4 genießen....

  1. #1 Mr. Bean, 09.11.2002
    Mr. Bean

    Mr. Bean

    Dabei seit:
    15.07.2002
    Beiträge:
    1.255
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    A190 Elegance
    Auf der Dienstreise nach Paris durfte ich wieder einmal die Vorzüge der Multitronic, des „stufenlosen“ Sechsganggetriebes, in unserem A4 genießen.

    Beim Beschleunigen kommt man sich vor wie in einem Flugzeug: der Motor dreht bis zu seinem Drehmomentmaximun, bleibt dort stehen und der stufenlose Getriebeteil läßt den Tachozeiger nach oben schnellen. Durch das nun schon bei geringen Geschwindigkeiten anliegende hohe Drehmoment hat man, ähnlich einem Kompressor, satt Schub. Reicht dann die Drehzahl des Motors für den Geschwindigkeitzuwachs nicht mehr aus, dreht der Motor hoch. An seinem optimalen Schaltpunkt schaltet die Multitronic in den nächst höheren Gang, und das Spiel wiederholt sich. Da man 6 Gänge zur Verfügung hat, das Getriebe also zusätzlich kurz abgestuft ist, wiederholt sich der Vorgang also noch weitere 4 mal.

    Im Gegenzug fährt man, wenn man es ruhig angehen lassen möchte, immer so niederturig wie möglich. Das hält die Geräuschkulisse auf einem niedrigen Niveau, und senkt außerdem den Verbrauch. Durch diesen Trick ist der Wagen nämlich sparsamer als ein Schaltwagen. Von einem normalen Automatikwagen um Längen entfernt.

    Möchte man die Schaltpunkte der Getriebeübersetzung lieber selbst bestimmen, so kann man auf Tiptronic schalten, und schaltet dann sequentiell entweder über den Wählhebel oder über die Schalter am Lenkrad. Also wie in der DTM oder der F1. Macht auch Spaß. Nach einiger Zeit schaltet man aber meist wieder auf den Automatikmodus zurück und überläßt der Elektronik das Denken.

    Ich meine, besser kann man den Verbrauch nicht senken und gleichzeitig den Spaß heben. Was meint ihr zu einem solchen Getriebe?


    Bericht aus AUTO-ZEITUNG:

    KFT: Audi A6 2.8 Multitronic
    Das Kettenfahrzeug

    Ideen wie die neuartige Laschenkette machen Audis Multitronic zum Automatikgetriebe der Zukunft. Wie es funktioniert, können Sie hier nachlesen und ab Dezember selbst erfahren – vorerst nur im Audi A6 2.8.

    Fünf Gänge sind besser als vier, und sechs Gänge besser als fünf. Je mehr Gänge ein Getriebe besitzt, desto eher finden wir den richtigen; egal, ob Automatik oder manuelle Schaltung. Soweit gehen Theorie und Praxis Hand in Hand.

    Die beste Lösung sind demzufolge stufenlose Automatikgetriebe, denn sie haben praktisch unendlich viele Gänge. Mit ihnen können wir den Motor ergo unter allen Umständen optimal auf Touren halten. Keine Drehzahlsprünge, keine Zugkraftunterbrechung, kein Drehmomentloch – sagt die Theorie.

    Doch in der Praxis sind stufenlose CVT-Getriebe eine Enttäuschung, vom ersten Daf anno 58 bis heute, denn sie können nur wenig Zugkraft übertragen und vermitteln bei Beschleunigung den Eindruck, dass ein großer Teil der Energie im Drehmomentwandler stecken bleibt. Das Auto fährt sich, als hinge es an einem Gummiband.

    Das geht auch besser, sagte sich Audi und ließ eine Idee heranreifen, die beim Kupplungsspezialisten LUK schon vor 15 Jahren durch die Konstruktionsbüros spukte: In der neuartigen Multitronic erfolgt die Kraftübertragung durch eine Laschenkette.

    Diese rotiert zwischen zwei Wellen, auf denen je zwei Kegelscheiben sitzen. Mittels Öldruck wird je eine der beiden Scheiben axial verschoben und läßt die Kette nach innen oder außen gleiten. So ändert sich die Übersetzung – prinzipiell wie bei jedem CVT-Automat.

    KFT: Audi A6 2.8 Multitronic
    Das Kettenfahrzeug

    Das System hat gegenüber dem Schubgliederband aber mehrere Vorteile: Es arbeitet mit weniger Anpreßdruck und kleinerer Ölpumpe, es kann bei gleichem Bauraum höhere Zugkraft übertragen, erreicht bessere Wirkungsgrade, es reagiert schneller auf Gasbefehle, und die extreme Spreizung zwischen der Anfahrübersetzung und dem Overdrive erleichtert das Fahren.

    [​IMG]

    Außerdem verzichtet dieses Automatikgetriebe auf den Drehmomentwandler. Zum An- und Rückwärtsfahren dienen zwei ölgekühlte und elektronisch geregelte Lamellenkupplungen. Die Elektronik "weiß" praktisch alles: Sie erkennt Bergauf- und -abfahrten und sogar Anhängerbetrieb. Aus den Gasbefehlen leitet sie den Fahrstil ab und passt die Getriebesteuerung sämtlichen Parametern an.

    [​IMG]

    Separate Schaltgasse, doch die einzig wahre
    Stufe ist D.

    Das alles klingt irritierend perfekt, und es fährt sich auch so.

    Lob Nr. 1: Der A6 setzt Gasbefehle sofort in Vortrieb um. Er benimmt sich bei konstanter Beschleunigung wie ein Handschalter mit eingelegtem Gang und reagiert auf kräftiges Gasgeben so fix wie eine Tiptronic bei Kickdown.

    Lob Nr. 2: Die Spurtkraft ist subjektiv genauso hoch wie im A6 mit Handschaltung.

    Lob Nr. 3: Im Normzyklus verbraucht der A6 Multitronic fast einen Liter weniger als die Tiptronic-Version, weil er bei konstantem Tempo mit wesentlich niedrigerer Drehzahl unterwegs ist. Bei Tempo 130 dreht der Motor gerade 2.500/min. Trotzdem bleibt er stets sprungbereit.


    Lob Nr. 4: Audi verlangt für die Multitronic nur 100 Mark mehr als für die von ihr abgelöste Tiptronic. Soweit, so gut. Wo sind die Haken?

    Haken Nr. 1: Das Getriebe überträgt "nur" 300 Newtonmeter. Für die V8 und V6 TDI ist es (noch) nicht geeignet.

    Haken Nr.2: Auch Quattro-Fans müssen warten. Nur die A6 und A4 mit Frontantrieb haben bald Vorfahrt in die Zukunft.

    Karsten Rehmann
    [email protected]
     
  2. hotw

    hotw

    Dabei seit:
    26.08.2002
    Beiträge:
    16.568
    Zustimmungen:
    2.166
    Auto:
    1x Benz, 2x VW
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x 9 1 1 H
    Also ich find auch die normalen Schaltautomaten von Audi besser als die von MB!
     
  3. #3 spookie, 09.11.2002
    spookie

    spookie Guest

    Hui, jetzt legst Du aber los.
    Der weltbeste Automatikbauer ist nunmal Mercedes, daran gibts nichts zu rütteln. Selbst die jetzige noch 5-Gang Version wird in Zeitungen höher gelobt als die 6-Gang Version von BMW z.b.
    Unser Firmen A6 1.9 TDI hat Automatik - bäh, schlimm echt. Selbst meine alte 4-Gang-Automatik schlägt den vom Schaltkomfort und der Audi ist erst 1,5 Jahre alt. Naja....

    Bin in einem A6 4.2 mit Multitronic mitgefahren und fand es grässlich, wartete ständig auf die Ruhe, die nicht kam. Drehzahl hoch, Geschwindigkeit kam auch nach und nach, aber diese Lautstärke - da ziehe ich das normale Automatikgetriebe vor.
     
  4. hotw

    hotw

    Dabei seit:
    26.08.2002
    Beiträge:
    16.568
    Zustimmungen:
    2.166
    Auto:
    1x Benz, 2x VW
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x 9 1 1 H
    Also ich bin noch keinen Mercedes ohne Schaltrucke gefahren! OK man muß es provozieren! Aber bei den A6 Benziener die ich hatte mußte man sich echt auf den Kopf stellen und die haben sowas von weich geschaltet!

    Apropos ich brauch vielleicht ein neues Getriebe mir springt als ab und zu der Gang raus und voll beschleunigt kommt es mir als so vor als würde er sich verschalten!
     
  5. #5 spookie, 09.11.2002
    spookie

    spookie Guest

    Ne Automatik die sich verschaltet? Gibts sowas? WOW
     
  6. hotw

    hotw

    Dabei seit:
    26.08.2002
    Beiträge:
    16.568
    Zustimmungen:
    2.166
    Auto:
    1x Benz, 2x VW
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x 9 1 1 H
    ja so kommt's mir jedenfalls vor! Aber die bei DC kümmern sich drum! Das Schiebedach macht ja auch Mucken, dann muß der Orthopädische Fahrersitz gerichtet werden und lackiert muß die Kiste auch noch werden ;)
    Öhm hab ich was vergessen? naja das Getriebe!
    Gut daß das Teil aus der Niederlassung ist und ich Europagarantie hab...
     
  7. #7 spookie, 09.11.2002
    spookie

    spookie Guest

    Was ist denn am Sitz? Knarrt er?
    Und am Dacht? gehts nicht mehr zu?
    Lackieren`? War was im Weg? :D
     
  8. hotw

    hotw

    Dabei seit:
    26.08.2002
    Beiträge:
    16.568
    Zustimmungen:
    2.166
    Auto:
    1x Benz, 2x VW
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x 9 1 1 H
    Der Sitz bläst sich nimmer auf,
    das Dach geht öfter nimmer zu,
    und im Weg stand noch nix aber der Rost....

    Gell? Rost warum nicht? Käse hat doch auch Löcher :D :D
     
  9. #9 spookie, 09.11.2002
    spookie

    spookie Guest

    Ok, mein letzter off-topic beitrag hier in dem Thema:

    Habe Rost an meinem Kofferraumdeckel - schlimm genug...
     
  10. hotw

    hotw

    Dabei seit:
    26.08.2002
    Beiträge:
    16.568
    Zustimmungen:
    2.166
    Auto:
    1x Benz, 2x VW
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x 9 1 1 H
    naja ein bissle... :D

    Also ich würd die Multitronic echt gern mal testetn! Hab allerdings gelesen, daß er nur wenn man manuell schaltet zwischen den 6 Gängen unterscheidet und wenn er im normalen Betrieb ist geht das richtig stufenlos....
     
  11. #11 Mr. Bean, 10.11.2002
    Mr. Bean

    Mr. Bean

    Dabei seit:
    15.07.2002
    Beiträge:
    1.255
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    A190 Elegance
    Hi hotw,

    stimmt!

    Das Getriebe schaltet immer "stufenlos"! Automatik oder manuell Automatik, der einzige Unterschied ist der, das man selber die Punkte zum Schalten setzt. Bei Stellung Manuell wird aber auf sechs feste Getriebeübersetzungen geschaltet; von da aus wird dann auf min. Drehzahl ausgeregelt. Das Herunterschalten geht automatisch! :]

    Wenn man so will, hat das Getriebe sechs Gänge, die in sich stufenlos untersetzt sind. Ein Zahnradgetriebe an sich gibt es aber nicht, vielmehr werden zwei Kegelräder gegeneinander verschoben!

    Und besonders laut ist der Wagen auch nicht. Es klingt natürlich gewöhnungsbedürftig! Die Motordrehzahl und der Geschwindigkeitszuwachs laufen nicht mehr synchron! Eben wie in einem Flugzeug...
     
Thema: Multitronic Getriebe
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. multitronic mercedes

    ,
  2. mercedes multitronic

    ,
  3. multitronic

    ,
  4. tiptronic oder multitronic daimler
Die Seite wird geladen...

Multitronic Getriebe - Ähnliche Themen

  1. 7G 4 Matic Getriebe

    7G 4 Matic Getriebe: Hallo an alle Ich bin Mark aus Gevelsberg und habe mal eine Frage an die Runde Ich habe mir vor einiger Zeit einen 250 CDI /T Automatik zugelegt...
  2. 7G C350 4 matic W204 getriebe schaltet unsauber

    7G C350 4 matic W204 getriebe schaltet unsauber: Ich hab folgendes Problem und zwar schaltet mein automatik getriebe in den Gängen 1. Auf 2 unsauber (der Übergang ist verzögert mit leichtem ruck)...
  3. 208 Getriebe ölstand messen

    Getriebe ölstand messen: Hallo zusammen. Ich würde gerne wissen wie man den Getriebe Ölstand richtig kontrolliert. Habe zwei bilder beigefügt wie mein Ölstand aktuell ist....
  4. W220 5G Getriebe undicht

    W220 5G Getriebe undicht: Guten Tag Die S klasse verliert leider etwas Getriebeöl direkt an der Glocke. Kann mir jemand sagen was das sein könnte und wo das öl austritt...
  5. Getriebe Probleme

    Getriebe Probleme: Hallo, Bin der Neue und habe auch gleich eine Frage. Kennt jemand in der Ulmer Gegend einen wo sich mit den 722.6 Automaten auskennt? Privat...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden