Nach Kundendienst, Oelwanne defekt

Diskutiere Nach Kundendienst, Oelwanne defekt im W204 / S204 / C204 Forum im Bereich C-Klasse; Hallo Zusammen Ich habe folgende Problem: Nachdem ich an meinen Mercedes C-180 /W204K) Bj, 11.2010 (83 000 Km) in einer freien Werkstatt den...

  1. #1 Bobby-Iller, 08.06.2019
    Bobby-Iller

    Bobby-Iller

    Dabei seit:
    08.06.2019
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen

    Ich habe folgende Problem:
    Nachdem ich an meinen Mercedes C-180 /W204K) Bj, 11.2010 (83 000 Km) in einer freien Werkstatt den Kundendienst inkl. Oelwechsel machen ließ, tropfte Oel auf die Strasse. Daraufhin suchte ich eine DB-Werkstatt auf und ließ nachschauen, an was dies liegen könnte. Der Meister stellte fest, dass der Oelablassstutzen an der Oelwanne einen Längsriss hat und von dort das Oel tropft. Er meinte, dass er dies noch nicht gesehen hätte und vermutet, dass die Oelablassschraube zu fest angezogen wurde,die dabei stehenden Mechaniker stimmten dem zu. Nach dem ich den Schaden in der Freien Werkstatt reklamiert habe, wurde die Oelwanne gewechselt. Später meinte der Besitzer, dass seine Betriebshaftpflicht-Versicherung den Schaden nicht übernehmen würde, da Mercedes bestättigt hätte, dass das Problem bekannt sei und das es sich angeblich um einen Materialfehler handle. Das kann ich nicht glauben, sondern bin der Meinung, dass die Kosten auf mich abgewälst werden sollen. Fakt ist. dass mein Wagen vor dem Kundendienst absolut trocken war und ich kurz vorher Tüv machen ließ und dies ohne Mängel. Ist in dieser Hinsicht ( Materialfehler von Oelwanne ) irgend einem von Euch etwas bekannt? oder hatte vielleicht jemand das selbe Problem. Für Eure Antworten bedanke ich mich im voraus.

    Gruß Peter
     
  2. #2 jpebert, 08.06.2019
    jpebert

    jpebert

    Dabei seit:
    07.11.2018
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    131
    Auto:
    W211 E280 CDI T vorMopf, W211 E350 Mopf, VW LT 28 (1988), BMW X5 E70 - alles 6 Zylinder
    Naja, kann passieren. Da kommst Du wohl nicht ums zahlen.

    Ist ähnlich bei Glühkerzen, können abreißen beim Ausbau. Das ist halt das Risiko und das musst Du dann auch zahlen. Aber Du kannst Dich sicherlich mit der Werkstatt auf Materialpreis einigen. Ich glaube ja nicht, dass die Ölwanne einen Riss hat sondern der Deckel, wobei ich jetzt nicht weiß ob bei Deinem speziellen Motor die Ablassschraube in der Ölwanne oder im Ölwannendeckel - sofern er einen hat, ist. Mit Motornummer könnte ich nachschauen.
     
  3. #3 Ghostrider, 08.06.2019
    Ghostrider

    Ghostrider

    Dabei seit:
    15.11.2002
    Beiträge:
    7.455
    Zustimmungen:
    301
    Auto:
    Kia Niro Hybrid / SL350 R231.457
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    o l
    ni
    x x 4 0 0
    Die Betriebshaftpflichtversicherung des Verursachers wäre mir schnuppe.
    Dann soll er das aus eigener Tasche wuppen.

    Wäre ja noch schöner ...
     
    Albrecht5080 gefällt das.
  4. #4 Albrecht5080, 08.06.2019
    Albrecht5080

    Albrecht5080

    Dabei seit:
    28.05.2004
    Beiträge:
    4.293
    Zustimmungen:
    805
    Auto:
    W202 C180 Esprit; W140 500 SEL
    Hat er gesagt, ja? ;)
    Lass Dir diese (angebliche!) Stellungnahme seitens Mercedes mal schriftlich zeigen.


    Gruß Holger
    :driver
     
  5. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.180
    Zustimmungen:
    3.288
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Wenn die Werkstatt fachgerecht die Ablassschraube auf Drehmoment anzieht, bzw angezogen hätte, dann passiert da gar nichts.
    Kritischer sind die Kunststoffölwannen, hier ist der Drehmomentschlüssel Pflicht aus meiner Sicht.
     
  6. #6 jpebert, 09.06.2019
    Zuletzt bearbeitet: 09.06.2019
    jpebert

    jpebert

    Dabei seit:
    07.11.2018
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    131
    Auto:
    W211 E280 CDI T vorMopf, W211 E350 Mopf, VW LT 28 (1988), BMW X5 E70 - alles 6 Zylinder
    Ich denke ja fast, dass das beim Lösen passiert ist. Die Schrauben können so festgegammelt sein, dass ein zerstörungsfreies Lösen manchmal nicht möglich ist. Dann bliebe nur noch Absaugen oder neue Ölwanne. Das ist dann kaum das Problem der Werkstatt, den Ölwechsel soll und muss ja gemacht werden.

    Wenn ein Kundenauftrag vorliegt, dann hat der Kunde in so einem Fall halt Pech. Die Werkstatt kann ja nix dafür, dass die Schraube festgegammelt ist. Muss aber das Problem beheben. Und sicherlich nicht auf eigene Kosten. Bin kein Fan von Werkstatt - Pfusch. Aber für jeden Mist geradestehen geht auch nicht. Bei uns in der Gegend gibt es mittlerweile eine ganze Menge Werkstätten, die aufgrund solcher Vorfälle keine Glühstifte mehr wechseln. Geht das schief, und das ist absolut drin, dann wird sich der Ärger halt gespart, da dann der Kunde nicht bereit ist 200-500€ für die Glühkerzenbergung auszugeben.

    Ich lese hier oftmals auch ziemlich erstaunt mit, dass für Reparaturen bei 10Jahren+ MBs noch Kulanzanträge gestellt werden, wie letzten für einen vergammelten Lampenträger im Rücklicht. Bei solchen Blüten kann ich mir das Lachen kaum verkneifen ;)
     
  7. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.180
    Zustimmungen:
    3.288
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Warum sollte das Kontaktierungsproblem an den Lampenträgern kein Kulanzfall sein?
    Ist schließlich ein konstruktiver Mangel und bei solchen Häufungen gibt's eben zeitweise Kulanz bei MB.
    Fragen kostet ja nix.

    Hattest Du schon eine Ablassschraube an einem MB, die bei sachgerechter Montage auf Drehmoment reingegammelt ist? Also ich nicht.
    Wenn aber so ein Spezialist mal wieder nach "Gefühl" gebastelt hat, geht das, gerade bei den Kunststoffwannen auch mal in die Hose. Dann werden aus 30/35Nm auch schnell mal 60.
    Der M271 hat eine Aluwanne, hier muss man schon grob dran drehen, bis die reißt.

    Bei den Glühkerzen schauts etwas anders aus:
    Dass diese gerne festgehen durch Verkokung/Leckagen und Ablagerungen ist ja bekannt.
    Wenn die Werkstatt hier den Motor ordentlich warm fährt, einen Löser einsetzt und dennoch die Kerze abreißt, dann ist es nicht ihr verschulden und tatsächlich das Pech des Kunden.
    Reißt ein Schrauber die Kerze einfach kalt ab, dann schauts schon wieder anders aus.
    Der Unterschied ist: Geht etwas bei sach- und fachgerechter Arbeit kaputt, dann ist es Pech des Kunde.
    Andernfalls ein Fehler der Werkstatt. Leider gibt es aber eben auch Fälle, wo man das weder belegen kann, noch klar im Nachhinein analysieren, was dann eben oft zu Streit führt.
     
  8. #8 jpebert, 09.06.2019
    jpebert

    jpebert

    Dabei seit:
    07.11.2018
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    131
    Auto:
    W211 E280 CDI T vorMopf, W211 E350 Mopf, VW LT 28 (1988), BMW X5 E70 - alles 6 Zylinder
    Ich hatte einige wenige, festgegammelte Schrauben selbst gehabt (von befreundeten Autobesitzern) und zweimal bin ich in (befreundete) Werkstätten gerufen worden zu solchen Fällen. Ob die zuvor korrekt angezogen wurden oder neue Dichtringe bekommen haben, kann ich nicht sagen. In einigen Fällen habe ich zum Absaugen geraten, vor allem dann, wenn die Autobesitzer knapp bei Kasse waren und nicht unbedingt sich eine neue Ölwanne + Arbeitszeit leisten konnten und wollten.

    Manchmal konnte man die mit einigen Schlossertricks lösen, manchmal war die Schraube im Eimer (ausbohren), manchmal war die Ölwanne / -deckel kaputt und musste ersetzt werden. Es kommt halt auch drauf an, ob nur ein Ölwannendeckel defekt ist (preiswert) oder tatsächlich die Ölwanne betroffen ist, wozu der Motor dann oft angehoben oder besser ausgebaut werden muss, um die vernünftig abzumontieren und wieder anzukleben, da sonst der Motorlängsträger und andere Aggregate im Weg sind.

    Einige Ölablasschrauben wurde teils jahrelang nicht 'bewegt' weil die 'behandelnde' Werkstatt abgesaugt hat. Alles ist möglich, festgegammelt, zu fest angezogen, ... Weiß man bzw. die Werkstatt halt vorher nicht.

    Glücklich kann sich schätzen, wer seine Werkstatt des Vertrauens gefunden hat. Da würden die Besitzer ohne zu zögern zugeben, dass was schiefgelaufen ist und je nach Sachlage die Kosten dem Kunden aufbürden, selbst übernehmen oder einen anständigen Preis machen. Aber in sehr, sehr vielen Werkstätten sind Kunden heutzutage leider eher Opfer. Ist halt so, und wie Du schon sagtest für den Laien kaum zu belegen.
     
    conny-r gefällt das.
  9. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    7.996
    Zustimmungen:
    1.985
    Auto:
    C220CDI
    Verbrauch:
    Und genau das ist so einer. Beide Szenarien sind denkbar und plausibel. Es kann ein Materialfehler gewesen sein, es kann aber auch schlechte Arbeit der Werkstatt gewesen sein. Und es kann sogar gut und gerne so sein, dass die Werkstatt selbst es nicht einmal genau weiß, was von beidem der Fall ist.
     
Thema:

Nach Kundendienst, Oelwanne defekt

Die Seite wird geladen...

Nach Kundendienst, Oelwanne defekt - Ähnliche Themen

  1. W639 6 Gang Getriebe Schaltung defekt

    W639 6 Gang Getriebe Schaltung defekt: Hallo zusammen. Eigentlich finde ich hier immer eine passende Antwort auf meine Probleme. Erstmal herzlichen Dank dafür. :) Ich habe seit heute...
  2. Automatik-Problem 5G W204 C180K -Fehler behoben: EHS defekt/getauscht

    Automatik-Problem 5G W204 C180K -Fehler behoben: EHS defekt/getauscht: Hallo zusammen, bin gestern liegengeblieben. Musste nach ca. 20 Min. Autobahn an einer Ampel anhalten. Als ich losfahren wollte ging zwar die...
  3. Mercedes C200 W204,Starter defekt,Kulanz

    Mercedes C200 W204,Starter defekt,Kulanz: Hi Leute mir ist am Dienstag in der Stadtmitte mein Mercedes C200 W204 (Baujahr:13.03.2014,Kilometerstand:37.427,alle Services bei Mercedes...
  4. Ölwanne undicht OM651

    Ölwanne undicht OM651: Hallo liebe Mitglieder, an meinem w204 mit dem Motor OM651 ist leider die Ölwanne zwischen dem Oberteil und dem Motorblock undicht. Kann mir...
  5. Erst Ausfall der Blinker und Scheibenwischer; SAM defekt? Batterie abgeklemmt, keine Leistung mehr

    Erst Ausfall der Blinker und Scheibenwischer; SAM defekt? Batterie abgeklemmt, keine Leistung mehr: Moin Leute, als Neuer im Forum stelle ich mich kurz vor. Ich bin 48 Jahre alt und habe seit einiger Zeit einen C 180 Elegance als T-Modell in...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden