Nachbetrachtung um das deutsche Team zur EM 2008

Diskutiere Nachbetrachtung um das deutsche Team zur EM 2008 im Sport Bereich Forum im Bereich Diskussion; So das deutsche Team hat es nicht geschafft. Schade aber so ist das Leben. Mal gewinnt man, mal verliert man. Einiges muß ich allerdings dann...

  1. #1 teddy7500, 29.06.2008
    teddy7500

    teddy7500 Moderator

    Dabei seit:
    07.11.2004
    Beiträge:
    13.474
    Zustimmungen:
    592
    Auto:
    BMW X3 Xdrive 20d
    Kennzeichen:
    b o
    nw
    * * * * *
    So das deutsche Team hat es nicht geschafft.

    Schade aber so ist das Leben. Mal gewinnt man, mal verliert man.

    Einiges muß ich allerdings dann schon noch los werden:

    Wir haben in diesem Turnier nur 2 gute Spiele gemacht. Das erste gegen schwache Polen und das andere gegen eine starke Truppe aus Portugal

    Zum Endspiel:

    Wenn man schon den sicheren Chancentot Gomez einwechseln muß, was soll daraus dann noch werden?

    Bis auf wenige Ausnahmen gab es kaum ein Aufbäumen. Ein Ballak war gar nicht auf dem Platz.

    Lehmann sah beim Gegentreffer auch nicht gerade bestens aus, hat ansonsten allerdings sehr stark gehalten.


    Hoffnung auf die nächste WM gibt es auch nicht wirklich. Nachrücker ins Team sind nur mit wenigen Ausnahmen in Sicht und einige andere werden dann wohl nicht mehr spielen, oder wirklich kurz vor der Rente stehen.


    Was wird aus dem Team und wie entwickelt sich das ganze weiter?
     
  2. #2 avantgarde, 29.06.2008
    avantgarde

    avantgarde

    Dabei seit:
    07.09.2002
    Beiträge:
    5.604
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    matik
    @ Teddy

    das was Du schreibst stimmt doch nicht. Das Deutsche Team ist jung und erfolgshungrig. BIs auf 1 - 2 Ausnahmen können alle Spieler noch lange Spielen und werden dadurch stetig besser. Es rücken einige gute Leute nach, was ende der 90er leider nicht der Fall war.

    Ich sehe optimistisch in die Zukunft, da ein Lahm, Gomez, Jansen, Podolski, Schweinsteiger, Hitzelsperger und so noch sehr lange spielen können.

    Wir haben also kein Altherrenteam und wir brauchen derzeit keine Nachrücker, das Team ist gut und die WM 2010 kann kommen. Warum sollte man da nicht vorne dabei sein?

    Das erreichen eines Finals mit einer 0:1 Niederlage ist aus meiner Sicht kein Anlass zur Traurigkeit oder zur Infragestellung von Team und Taktik...

    Ava
     
  3. #3 pjoernchen81, 30.06.2008
    pjoernchen81

    pjoernchen81

    Dabei seit:
    16.12.2003
    Beiträge:
    879
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    C
    Kennzeichen:
    v i e
    nw
    * * * * *
    Was ich nicht verstanden habe ist, warum der Jogi schon wieder Gomez und Kuranyi eingewechselt hat. Man hat doch gesehen, dass sie das Spiel nicht nach vorne bringen. Ein Oliver Neuville, als Konterstürmer, wäre da sicher sinnvoller gewesen. Ich gebe ja zu, dass ich als Gladbach-Fan da nicht unbedingt objektiv bin, aber anscheinend haben wir ein Stürmerproblem...

    Aber immerhin ist die Mannschaft ins Finale gekommen, dass können einige Favoriten nicht von sich behaupten. Aus der "Todesgruppe" C hat keiner das Halbfinale erreicht, wer hätte das erwartet!? 8o

    Es kann ja nur besser werden, nach der Vize-Weltmeisterschaft 02, dem 3. Platz 06 und nun der Vize-Europameisterschaft kann 2010 nur der Titel drin sein 8)
     
  4. Zion

    Zion

    Dabei seit:
    03.11.2003
    Beiträge:
    5.307
    Zustimmungen:
    4
    Auto:
    W203 CDI, W202 C180T
    Objektiv gesehen hat das Team sicher eine Zukunft. Gomez hat nichts gebracht, allerdings in der Bundesliga sehr gut gespielt. Mit etwas mehr Erfahrung wird er sich sicherlich beim nächsten internationalen Turnier besser darstellen.
    Podolski und Schweinsteiger sind beide sehr jung, und grade bei Podolski sehe ich sehr viel Potential.
    Aber auch Mertesacker und Metzelder werden noch Ihren Weg machen, von Lahm, der immer unter Wert verkauft wird, brauche ich gar nicht erst reden.
    Die Mannschaft hat einiges an Potential, das alleine reicht nicht, es kommt darauf an was daraus gemacht wird.
    Man kann das ganze ja auch mal positiv sehen (fällt nach dieser Niederlage zwar etwas schwer), aber immerhin sind wir (wieder) zweiter in Europa.
    Wer hätte 2006 erwartet dass Deutschland bis in Halbfinale kommt?
    Wer hätte 2008 nach der enttäuschenden Vorrunde erwartet dass Deutschland ins Finale kommt?
    Mal sehen was 2010 passiert...?

    Deshalb... auf Deutschland :s54:
    [​IMG]
     
  5. #5 teddy7500, 30.06.2008
    teddy7500

    teddy7500 Moderator

    Dabei seit:
    07.11.2004
    Beiträge:
    13.474
    Zustimmungen:
    592
    Auto:
    BMW X3 Xdrive 20d
    Kennzeichen:
    b o
    nw
    * * * * *
    Von einem Altherrenteam, habe ich ja auch nicht gesprochen. ;)

    An Schnelligkeit wird die Innenverteidigung nicht mehr zulegen. Für einen Torres der allen locker weggelaufen ist, reicht das eben nicht.

    In einigen Bereichen, fehlt es einfach an Ideen und der entscheidenden Spritzigkeit.

    Ebenso sehe ich die Chance auf Weiterentwicklung bei einigen im Team nicht mehr. Wo waren denn die angeblichen Leistungsträger und Fürhrungsspieler gestern?

    Weder Ballak noch Frings waren in der Lage das Team mitzureißen. Beide haben eigentlich nicht stattgefunden.

    Als er dann noch den Schalker und den Gomez bringt, wollte ich eigentlich den Fernseher ausmachen. Ich bin kein Gladbach Fan, aber ein Neuville hätte dem Spiel sicher mehr gebracht, als die beiden anderen zusammen.

    Warum ist die Mannschaft nicht in der Lage auf einem Niveau wie gegen Portugal weiterzuspielen?

    Es geht jetzt nicht darum etwas erreichtes in Frage zu stellen. Finale war toll aber die Leistung in selbigem weniger.

    Ich habe ürigens auch bei der WM schon auf min. Halbfinale getippt (auch nachzulesen im WM Thread von 2006) und jetzt auch vorher schon auf Finale.


    Also nix für ungut, aber das man da einiges in Frage stellt, muß schon erlaubt sein. :prost
     
  6. #6 Daniel 7, 30.06.2008
    Daniel 7

    Daniel 7 Moderator

    Dabei seit:
    16.07.2003
    Beiträge:
    12.477
    Zustimmungen:
    2.584
    Auto:
    Renault Talisman Grandtour TCe225 Initiale Paris
    Dafür das Ballack so hoch gehandelt wird in den Medien hat er erstaunlich wenig tatsächlich geleistet. Gegen Portugal hat er ein gutes Bild abgegeben, aber man kann sich nicht mit einem einzigen Spiel während einer kompletten EM schmücken. Hoffe derweil, dass Lehmann 2010 nicht nochmal mit aufläuft.
     
  7. bandit

    bandit

    Dabei seit:
    01.12.2005
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    10
    Auto:
    C180 TK MOPF


    @Avantgarde: nach deinem Text könnte man fast annehmen, daß Dein Fernseher die letzten Wochen zur EM aus war...
    Wo sind denn die Flaschen erfolgshungrig? tss... So schwach und kraftlos was die da auf dem Rasen abliefern bzw. abgeliefert haben
    ist ja schon peinlich.
    Ins Finale haben die es nur geschafft weil die ANDEREN schlechter waren und nicht weil WIR besser waren.
    Die sind einfach alle überbezahlt und wenn ich mir Ballack sein rumgerotze nach dem Spiel angucke weil er weiss er wird von Kameras beobachtet,
    dann kommts mir hoch. Die haben nur eines im Sinn, sehen und gesehen werden. Bei so einer Leistung wäre ich recht schnell in der Umkleide
    verschwunden, das kannste mir glauben. Die haben noch nicht mal schlechtes Gewissen. Klar.. sie wurden ja heute auch gefeiert von Deutschland.

    Sicherlich, wir haben tatsächlich einige wenige gute Spieler... die können aber nur im guten Team auch leisten.
    Ich frage mich warum sich jetzt alle freuen und der Mannschaft wegen einem Vizetitel gute Leistung bescheinigen. Habt ihr denn keinerlei Ansprüche mehr?

    Ich muss auf Arbeit mehr leisten im übertragenem Sinne. Wenn ich nur "den 2. Platz" mache, komme ich nicht weit...

    Avantgarde, ich habe nur Deinen Text als Beispiel genommen. (also nicht persönl. nehmen) klar kann jeder seine Meinung haben.
    Ich bin jetzt auch kein Fußballprofigucker, aber das was ich da als Laie erkennen kann im Gegensatz zu deren Stundenlohn, verschlägt mir die Sprache.
    Zufrieden werde ich mich damit nie geben. Ich sag nur peinlich , peinlich, peinlich . Die sollten einfach mal in nem "normalen" Job
    arbeiten mit dem entspr. Gehalt.
    Also... stellt bitte bitte mehr Ansprüche an unsere Nationalmannschaft. An Mercedes hat ihr sie doch auch.

    Grüssle :prost
     
  8. #8 avantgarde, 30.06.2008
    avantgarde

    avantgarde

    Dabei seit:
    07.09.2002
    Beiträge:
    5.604
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    matik
    @ bandit

    Deine Unzufriedenheit und der Neid in Sachen Bezahlung hat nichts mit dem Thema EM oder Fußball zu tun. Bei dem Thema werden schnell die Leute ruhig, wenn sie einsehen müssen, dass nurt die Topp 300 der Bundesliga ausreichend verdienen, um auch nach dem Karriereende mit 35 oder 36 ausreichend zum Leben zu haben.

    Alle anderen, die sich für eine Profikarriere entscheiden, haben nach der Karriere zu wenig, um davon bis zur Rente zu leben. Was bringen mir 200.000 € pro Jahr brutto, wenn ich mit 35 noch mal umschulen darf?? Es gibt sehr viele Beispiele für gescheiterte Existenzen nach der Profilaufbahn - nenne da gerne Eike Immel.

    Und zum Thema:
    Man spielt immer nur so gut wie es der Gegner zuläßt. Hätten die Spanier die Deutschen nicht in den Griff bekommen und hätten die Deutsche nicht nach dem Rückstand aufmachen müssen, wäre das Spiel anders ausgegangen. Aber die Spanier waren gut und daher wirkten die Deutschen schlecht - ganz einfach. Noch nie hat eine Deutsche Mannschaft das enge Spiel bevorzugt oder genossen. Lange Laufwege, Flenken von der Grundlinie, kontrollierte Offensive sind die Dinge die uns stark machen. Klein klein liegt uns nicht - das ist das Spiel der Spanier, Portugiesen und Südamerikaner.

    Das Erreichen des Finals sollte Anlass zur Hoffnung geben, was sollen bloß die Italiener oder Franzosen sagen?

    Hier wird leider wieder auf einem sehr hohen Niveau gejammert - leider auch typisch Deutsch.

    Ava
     
  9. #9 Günnimatz, 30.06.2008
    Günnimatz

    Günnimatz

    Dabei seit:
    12.08.2007
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    3
    Auto:
    209
    ...

    .....nun,das erreichen eines Finals ist sicher lobenswert.Und das man dann knapp verliert,auch kein Beinbruch.Jedoch:
    Wer im Finale steht und eine solch beschämende Vorstellung abgibt,hat für mich an Kredit verspielt.Was wurde vor dem Spiel von einigen Spielern und Trainer geschwafelt:Wir werden kämpfen bis zum Umfallen oder wir werden eine andere deutsche Mannschaft sehen als wie gegen die Türkei u.s.w.Was folgte war eine bessere Oberliga-Mannschaft,- nur:Die können wenigstens einen Ball stoppen und eine 5m Pass spielen.Kurzum:Milionen von Fans enttäuscht über die Leistung dieser Rumpeltruppe.Nur in Ausreden waren unsere EU-Meister:Zu langes Turnier,waren müde,Blockade im Kopf,die Spanier waren schneller u.s.w.aber hauptsache die Frauen waren die 4 Wochen dabei.2 x die Woche durfte gepoppt werden,dazwischen etwas Training und gelegentlich ein Spiel. Ergo: EU-Turnier im 5* Hotel mit Frauen, ein bisschen mit/an die Bälle spielen ,das wars.
    Vielleicht noch die quälende Frage,wie sie die 200.000 € Prämie am besten ausgeben.
    Dann,auf zur WM 2010.
    Gruß
     
  10. #10 SuperIngo, 30.06.2008
    SuperIngo

    SuperIngo

    Dabei seit:
    21.06.2007
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    S211 220 CDI
    Die deutsche 11 ist eine Turniermannschaft (macht 5 €), das hat sich gezeigt. Mit den deutschen Tugenden (z.B. Kampf und Willen) ein Turnier zu gewinnen ist nicht mehr möglich, die anderen Mannschaften können das auch (die Türken z.B.). Mit der Tipp-Kick-Truppe bin ich aus den verschiedensten genannten Gründen auch nicht immer zufrieden. Das Team kommt von der Tipp-Kick-Querpass-Taktik nicht weg. Doch mit den Medien und meinen Mitbürgern bin ich in der Sache auch nicht einer Meinung, die Polen besiegt, schon reden alle das Team zum Europameister. Im Finale 10 Minuten gut gespielt und dann nur noch Kommentatorengemaule. Da lobe ich mir doch die Übertragungsstörungen.

    Wo kann ich die 5€ bezahlen ?
     
  11. #11 Samson01, 30.06.2008
    Samson01

    Samson01

    Dabei seit:
    11.09.2004
    Beiträge:
    6.666
    Zustimmungen:
    23
    Auto:
    W203 200 CDI - Sonderedition oR-foP
    Oh,
    ich bin etwas verwundert. :s46:
    Alles Experten hier, besser als der Trainer :tup .
    Bewerbungen an den DFB, die freuen sich auf Nachwuchs-Jogis
     
  12. #12 teddy7500, 30.06.2008
    teddy7500

    teddy7500 Moderator

    Dabei seit:
    07.11.2004
    Beiträge:
    13.474
    Zustimmungen:
    592
    Auto:
    BMW X3 Xdrive 20d
    Kennzeichen:
    b o
    nw
    * * * * *
    Frag mal den Admin. Der hat sicher ein Konto für eine Forenspende offen. ;)

    BTT:

    Die leidige Gelddiskussion ist so sinnlos wie sonst nichts auf der Welt. Wir werden weder die Bezahlung ändern (will ich auch gar nicht) noch werden höhere Zahlungen die Leistung verbessern.

    Die Jungs die im Nationalteam spielen, habe das Geld eh nicht mehr nötig, sie verdienen auch so schon genug. Deshalb glaube ich nicht, das es der Anreiz zum Spielen ist.

    Außerdem möchte ich mal sagen das sich das Team selber diese Sache eingebrockt hat, indem es schon vor Beginn der EM davn gesprochen hat die EM gewinnen zu wolllen.

    Alleine der Wille ist ja ok. Allerdings sollte man damit nicht so offensiv umgehen, wenn man doch eigentlich weiß das man nicht zu den top Favoriten zählt. ;)
     
  13. E.D.

    E.D. Guest

    Ich glaube der Wermutstropfen an der Sache ist nicht, das die deutsche Elf "nur" Vize-Meister geworden ist. Der Wermutstropfen ist, das man nicht den Eindruck gewinnen konnte das sie den Titel auch wirklich aus tiefster Überzeugung haben wollten. Heißt, das man das postitive der ersten 10 Minuten bis zum Spielende konsequent durchgezogen hätte. Das ist es was die Sache irgendwie etwas bitter wirken lässt - ich vermisste irgendwie einen alles überragenden Willen zum Sieg mit unbeugsamen Kampfeswillen.

    Das hat man den Spaniern aber angemerkt, die wollten in jedem Fall gewinnen. Was sie ja dann auch taten!

    Trotzdem, man kann zufrieden sein. Ein Vize-Europameister Titel ist ja auch nichts für was man sich schämen muss.


    Noch kurz zum Thema Bezahlung von Spitzensportlern. Ganz ehrlich, ich halte diese hohe Bezahlung für mehr als gerechtfertigt. Denn wenn man sich für so eine Karriere entscheidet, entscheidet man sich auch zwangsläufig dafür dieser alles unterzuordnen. Dazu kommt ein deutlich höheres Risiko von Verletzungen und der Möglichkeit durch den Sport so stark Verletzt zu werden, dass man diesen nicht mehr ausüben kann.
    Was Reha-Kosten, Behandlungskosten etc. allein schon für Löcher ins Portemonai reißen, braucht man ja wohl kaum detailierter erläutern. Das so jemand hinterher, wenn das Karriereende gekommen ist, kaum noch Anschluß in seinem einstmals gelernten Beruf findet (wenn überhaupt ein Beruf gelernt wurde), sollte man auch mal überlegen. Damit werden halt die erhöhten Risken des Lebens abgedeckt, denn eine gesetliche Krankenkasse oder die gesetzlich Rentenversicherung, etc. gibt es für die Spitzensportler nicht.

    Von daher, braucht man da gar nicht neidisch sein. Man soll halt nicht immer nur die Summe X sehen, sondern auch mal das was dahinter steckt.
     
  14. #14 teddy7500, 30.06.2008
    teddy7500

    teddy7500 Moderator

    Dabei seit:
    07.11.2004
    Beiträge:
    13.474
    Zustimmungen:
    592
    Auto:
    BMW X3 Xdrive 20d
    Kennzeichen:
    b o
    nw
    * * * * *
    Genau so sehe ich das auch. Dieser unbedingte Wille war nicht zu spüren und das ist das was die Fans enttäuscht.

    Und genau dieser Punkt entscheidet in solchen Spielen über Sieg oder Niederlage.
     
  15. #15 Günnimatz, 30.06.2008
    Günnimatz

    Günnimatz

    Dabei seit:
    12.08.2007
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    3
    Auto:
    209
    ....mir ist völlig schnuppe,was ein Sportler oder sonstwer verdient.Der Markt wirds schon richten allerdings kann ich Deine anderen Aussagen absolut nicht teilen.
    1) Verletzungsrisiko:Die Anzahl derer,welche wegen Verletzung ihre Karriere aufgeben mussten liegen im Promille Bereich.Zudem sind alle Profis dermaßen versicherungstechnik abgesichert,das selbst bei berufsunfähigkeit keiner am Hungertuch leiden muss.Dafür sorgen die Vereine aus Eigeninteresse schon selber.Dies beinhaltet auch die Reha und sonstige Kosten.Mir ist jedenfalls kein namhafter Fußballer bekannt,bei dem es nicht so wäre.
    2. Karriereende:Schau dir mal ehemalige Fußballer an,wenn Sie im Fernsehen sind.Da gibt es kaum ein Kleidungsstück,was nicht mit einem Fa. Logo bepappt ist.Und das sicher nicht umsonst.
    3. Natürlich sind Sportler krankenversichert.
    4. Ein guter Fußballer,der nach 10-12 Jahren seine Karriere beendet,hat soviel verdient,das er danach keinen Beruf mehr ausüben muss.Es sei denn,er war so geldgeil,das er in Spekulationen,Sparmodellen u.s.w.sein Geld verschleudert hat.Hier hält sich dann jedoch mein Mitleid in Grenzen.Siehe hier Eike Immel.
    Mich kotzt es nur an,wenn mittelmäßige Fußballer schon millionen verdienen,einen Vertrag haben und glauben,trotz Vertrags, wegen noch mehr Geld einfach wechseln wollen.
    Oder wie jetzt vor der EM zuerstmal die Prämie aushandeln,bevor überhaupt ein Ball getreten wurde,unabhängig wie ihre Leistung beim Spiel ausfällt.
    Hör dir doch mal den scheiß an,den Frings,Ballack und co.als Gründe für ihren Rumpelfußball angeben.Hab es im anderen Posting schon erwähnt.
    Ich bleibe dabei,für mich sind diese Generation Fußballer verwöhnte Millionarios ohne reale Einschätzung Ihres eigenen Könnens und Ihrer Leistung.Ausnahmen bestätigen die Regel nur leider zu wenige.
    Gruß
    Günnimatz
     
  16. aaroh

    aaroh

    Dabei seit:
    18.01.2008
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    0
    Hehre Worte! Die dummerweise dem Rest deines Postings diametral entgegenstehen. Bin ich der einzige, dem es auffällt?
    Das mag wohl sein. Aber diese Leistung hat die Mannschaft immerhin zur Zweitbesten Europas gemacht, so schlimm kann es um Fußballdeutschland ja nicht stehen.

    Dass eine Mannschaft des Merdedes-Forum das Finale gewonnen hätte, steht außer Frage. Aber Schluss mit der Ironie, ich vergaß: die werden auch nicht dafür bezahlt. Bloß: warum eigentlich nicht?
    Der Markt wirds richten! :wink:
     
  17. #17 avantgarde, 01.07.2008
    avantgarde

    avantgarde

    Dabei seit:
    07.09.2002
    Beiträge:
    5.604
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    matik
    ok,

    es war klar das es jetzt wieder in diese Richtung geht, aber ich bin erschrocken, wie wenig viele Leute über das Profigeschäft Fußball und den Weg dahin kennen.

    Also Günni,

    ich gebe Dir recht, dass die Fußballer hoch versichert sind, nicht nur der Spieler an sich, sondern vor allem seine Beine. Ein Fußballspieler wird in einem Verein sogar steuerlich abgeschrieben, weil er als Leistungsgut des Unternehmens tätig ist und daher steuerlich Berücksichtigung findet. Der Spieler ist für den Verein nichts anderes als eine Ware, um Geld zu verdienen.

    Aber wer ist denn hier vor allem im Falle einer Verletzung abgesichert? Doch wohl der Verein, dem nämlich bei Leistgunsausfall diese hohen Gelder zustehen. Der Spieler geht je nach Versicherung vlt. mit ner halben Mio. nach Hause, eher wohl weniger.

    Dann sagst Du, ich zitiere sinngemäß, "ein guter Fußballer hat nach 10 - 12 Jahren Karriere so viel Geld zu sammen, dass er nicht mehr arbeiten muss". Erste Frage: Wer ist denn aus Deiner SIcht ein guter Fußballer - wieviele gibt es davon denn? Dann schreibst Du, dass ein mittelmäßiger Spieler ebenso genug verdient. Auch hier frage ich, was ist denn mittelmäßig für Dich?
    Ich vergleiche das gerne mit den Top Managern - davon gibt es evtl. 100 Stk - meinetwegen 200. Die verdienen auch die dicke Kohle. Aber die restlichen 30.000 im oberen Management verdienen in 10 Jahren nicht genug, um davon den Rest des Lebens verbringen zu können.

    Das die Verletzungsgefahr im Promille Bereich liegt möchte ich bezweifeln. Ich persönlich kenne hier aus Flensburg schon 2 Leute, die zu meiner Jugendzeit den Sprung zu den Amateuren von Werder Bremen mit der Gesundheit bezahlt haben. Die haben es nicht geschafft und sind mittlerweile wieder hier in Flensburg. Ein weiterer, der es bis jetzt geschafft hat, kommt hier aus meinem Nachbardorf. Spielte erst bei Freiburg, jetzt bei Jena. Die sind gerade aus dem bezahlten Fußball wieder abgestiegen und damit verdient er lange nicht mehr genug, um davon Leben zu können.

    Zurück zu Deiner Aussage: Mittelmäßige Fußballer verdienen schoon Millionen: Diese Aussage ist definitiv falsch. Die Top 200 der Bundesliga in ihrer gesamten Karriere, ja, der Rest, nein.

    @ all

    Ich behaupte, dass heute die Spieler einer Nationalmannschaft genauso mit dem Herz dabei sind wie noch vor 20 Jahren. Das kribbeln bei der Hymne, der Teamgeist, das Renommee, einfach alles was einen Star ausmacht, erhält er nur in der Nationalmannschaft. Das Geld ist ebenfalls sehr wichtig, aber die Jungs würden auch antreten, wenn es nichts oder nur wenig gäbe, da bin ich mir sicher.

    Ava
     
  18. bandit

    bandit

    Dabei seit:
    01.12.2005
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    10
    Auto:
    C180 TK MOPF
    DANKE GÜNNI .. Du sprichst mir aus der Seele... man wird ja gleich hingestellt das man selbst neidisch ist... so ein Unsinn...

    :tup

    aaroh: nochmal : wir sind nicht Vize aufgrund von unserer Leistung geworden, sondern aufgrund der noch schlechteren Leistung der anderen Teams !!!!!!!!

    Macht doch endlich mal die Augen auf und stellt Ansprüche ans Leben und nicht immer mit dem geringsten zufrieden geben.

    Sorry :rolleyes:
     
  19. dorian

    dorian

    Dabei seit:
    01.07.2005
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    W210 E280
    Nun ja, die Spanier nagen sicher auch nicht am Hungertuch, spielen sie doch zumeist bei den europischen bzw. spanischen Top Clubs.

    Und trotzdem haben die Spanier schönen Fußball gezeigt, haben im jedem Spiel überzeugen können und schlussendlich den Titel gewonnen. Insofern lässt sich diese Aussage nicht unbeding verallgemeinern.

    Die deutschen lieferten im Finale einfach eine ungenügende Leistung ab, warum auch immer. Verlegenheitsausreden der Spieler zählen nicht.
    Müde Beine, Blockade im Kopf...schwachsinn. Das war kein 08/15 BL Spiel sondern ein EM Finale. Das ist vielleicht eine einmalige Chance, für manchen wohl auch die letzte. Da hat man keine Blockade zu haben, ebenso keine schweren Beine. Rennen und kämpfen bis zum umfallen sind hier angesagt. Ballack und Co. sollten nicht um den heißen Brei herum reden und einfach dazu stehen dass dies ein beschi**enes Spiel war und Punkt.

    Den Jogi möchte ich sicher nicht kritisieren, schließlich sind es die Spieler die auf dem Platz stehen, nicht der Trainer. Zudem ist Jogis Bilanz sicher nicht die schlechteste und ich hoffe er macht weiter und führt unser Team nach Südafrika.
    Aber eines war gegen Spanien ganz klar zu erkennen oder besser gesagt nicht zu erkennen. Motivation, Ehrgeiz und der Wille zum Erfolg.

    Beim nächsten Finale kommt Jogi wieder hinter Glas und wir holen den Pott nach Deutschland :D :D :D Hat ja gegen Portugal bestens funktioniert.

    Also auf zur "Pott Wildjagd" nach [​IMG]

    Ole Ole... 8)

    D. :wink:
     
  20. #20 teddy7500, 01.07.2008
    teddy7500

    teddy7500 Moderator

    Dabei seit:
    07.11.2004
    Beiträge:
    13.474
    Zustimmungen:
    592
    Auto:
    BMW X3 Xdrive 20d
    Kennzeichen:
    b o
    nw
    * * * * *
    Was für ein Quatsch.

    Ist doch völlig schnuppe ob der ine so gut, oder der andere so schlecht war. Entscheidend ist das Ergebnis.


    Ich möchte auch nochmal darauf hinweisen, das man die Zitatefunktion richtig benuzen soll, um das ganze lesbar zu halten. Es sollte doch jeder in der Lage sein, erst hinter dem letzten Steuerzeichen das Schreiben zu beginnen. :rolleyes:
     
Thema:

Nachbetrachtung um das deutsche Team zur EM 2008

Die Seite wird geladen...

Nachbetrachtung um das deutsche Team zur EM 2008 - Ähnliche Themen

  1. Ich bin auf der Suche nach einer Anleitung in Deutsch als PDF für meinen W 164 ML 320

    Ich bin auf der Suche nach einer Anleitung in Deutsch als PDF für meinen W 164 ML 320: Hallo zusammen ich bin auf der Suche nach einer Anleitung in Deutsch als PDF für meinen W 164 ML 320 CDI 4MATIC Baujahr 2008 . Habe leider nur...
  2. Werkstatthandbuch für Viano 639 in Deutsch

    Werkstatthandbuch für Viano 639 in Deutsch: Hallo alle mitanand! Komme mit der Suche nicht weiter! Vielleicht weiß ja jemand wo man ein WHB in Deutsch, auch als PDF, kaufen kann. Danke im...
  3. Deutscher Führerschein, Personalausweise, Reisepässe usw. (WhatsApp + 61 411 679 961)

    Deutscher Führerschein, Personalausweise, Reisepässe usw. (WhatsApp + 61 411 679 961): Deutscher Führerschein, Personalausweise, Reisepässe usw. (WhatsApp + 61 411 679 961) Sie suchen einen schnellen und zuverlässigen...
  4. Oldtimer-Meile Bochum- Nachbetrachtung

    Oldtimer-Meile Bochum- Nachbetrachtung: Nun ist sie vorbei, die Oldtimermeile in Bochum.Bei prächtigem Wetter war sie ein voller Erfolg.Ich habe selten einen so interssanten Querschnitt...
  5. Soll (muss) Klinsmann bleiben ? Nachbetrachtung und Diskussion zum Trainer !

    Soll (muss) Klinsmann bleiben ? Nachbetrachtung und Diskussion zum Trainer !: Hallo Gemeinde, mich interessiert mal wieder die Meinung von euch. Soll Klinsmann bleiben ist die erste Frage? Ich denke, er muss weitermachen,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden