Neuer CLK zieht nach Rechts wer hat Erfahrung

Diskutiere Neuer CLK zieht nach Rechts wer hat Erfahrung im CLK, SLK, SLC, E-Klasse Coupé & Cabrio Forum im Bereich Mercedes-Fahrzeuge; Hallo zusammen, ich bin neu hier. Also, habe seit Juni 2003 ein neuen CLK 200 mittlerweile 7000 km auf dem Tacho. Folgendes Problem tut sich...

  1. Ullist

    Ullist

    Dabei seit:
    29.10.2003
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen, ich bin neu hier.

    Also, habe seit Juni 2003 ein neuen CLK 200 mittlerweile 7000 km auf dem Tacho. Folgendes Problem tut sich auf. Mein CLK zieht nach rechts und ich habe Parameterlenkung. Am Anfang war es nicht so wild, wurde aber mit der Zeit schlimmer. Das nach rechts ziehen ist beim Gas geben nicht so zu merken, aber beim Rollen lassen bzw. Stop and Go in der City. (Bin auch keinen Bordstein hochgeknallt). Ich dann zur Werkstatt, gegen Abend. Es hatte natürlich niemand Zeit für mich.

    Nun hab ich Winterreifen drauf, da war am Anfang kaum was zu merken das er nach rechts zieht, aber ist auch jetzt wieder zu merken.

    Mit dem Meister ne Probefahrt gemacht und er meint er kann nichts festellen aber wir müssen mal die Spur vermessen. Das wird dann am Freitag gemacht. Nur jetzt kommt der Klopper, Fahrwegsfehler müssen bis Kilometerstand 3000 angezeigt werden, sonst ist es kein Garatiefall mehr. Nur das nach rechts ziehen wurde mit der Zeit immer schlimmer.

    Desweiteren sagte mir noch der Meister als ich den Termin für das Vermessen der Spur gemacht habe, ich wäre nicht der Einzige dessen CLK nach Rechts zieht. Da ist doch mal ne Aussage.

    Danke für eure Mails Gruß Ulli
     
  2. encase

    encase

    Dabei seit:
    26.08.2003
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    1
    Habe jetzt knapp 20tsd km und noch keine Probleme.

    - jedenfalls keine mit der Spur :)
     
  3. #3 Mainhattan_Olli, 29.10.2003
    Mainhattan_Olli

    Mainhattan_Olli

    Dabei seit:
    10.06.2003
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Hi Uli,

    das Fahrwegsfehler bis Kilometerstand 3000 angezeigt werden müssen ist mir völlig neu, da würde ich mir mal jemanden kompetenten statt korpulenten geben lassen, oder ggf. die NL/Werkstatt wechseln. Sehr mysteriös :motz:



    Gude, Olli.
     
  4. #4 StefansCLK, 29.10.2003
    StefansCLK

    StefansCLK

    Dabei seit:
    03.05.2003
    Beiträge:
    2.134
    Zustimmungen:
    0
    -
     
  5. arbus

    arbus Guest

  6. #6 StefansCLK, 29.10.2003
    StefansCLK

    StefansCLK

    Dabei seit:
    03.05.2003
    Beiträge:
    2.134
    Zustimmungen:
    0
    -
     
  7. #7 Mainhattan_Olli, 29.10.2003
    Mainhattan_Olli

    Mainhattan_Olli

    Dabei seit:
    10.06.2003
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Also Stefan,

    Dein entsetzen kann ich schon verstehen, jedoch bringt es nichts, wie der Elefant im Porzellanladen rumzupoltern. Auch hier macht der Ton die Musik.
    Freundlich, aber Bestimmt kommt man in so einem Fall mit Sicherheit am ehesten weiter.



    Gude, Olli.
     
  8. Kangoo

    Kangoo

    Dabei seit:
    24.10.2003
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ulli,

    auch bei mir kann ich dieses Problem nicht bestätigen. Habe allerdings erst 5 TKm weg.
    Was mich etwas stutzig macht: nach dem Reifenwechsel ging es erst wieder und dann zog er wieder nach Rechts 8o .
    Wie StefansCLK schon schreibt: ich habe so etwas auch in anderen Foren über die neue E-Klasse gelesen - find jetzt aber den Link nicht.
    Was die 3 Tkm betrifft: ist ja wohl eine Scherz von dem Meister :sauer: .
    Du hast zwei Jahre Gewährleistung und wenn ich mich recht erinnere ohne Km-Begrenzung (???).
    Auf jeden Fall eine Achsvermessung durchführen lassen.
    Viel Glück.

    Gruß
    Andreas
     
  9. encase

    encase

    Dabei seit:
    26.08.2003
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    1
    - Ich habe gleich einen Termin in meiner DC Werkstatt wg. Lamda-Sonde.

    - Ich erkundige mich mal, wie die das sehen und abwickeln würden.

    - Freundlich aber verbindlich ist effektiver als Stinkstiefeln und mit RA drohen.

    So, zurück.
    Der freundliche Mitarbeiter meiner DC Werkstatt weiss nichts von einer 3.000km "Meldepflicht".
    Die Werkstatt würde, -nachweisliches Eigenverschulden oder Fremdkörperschlagstellen mal außen vor-; selbstverständlich den Mangel im Rahmen der Gewährleistungspflichten beheben.
     
  10. Jerry

    Jerry

    Dabei seit:
    29.01.2003
    Beiträge:
    640
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Porsche 911 Cabrio
    So ganz dumm finde ich die Aussage des Meisters aber nicht.

    Meiner zieht manchmal auch deutlich nach rechts.
    Aber dann habe ich auch tatsächlich die Hände nicht fest am Lenker, sondern nur noch einen Restdaumen eingehakt...
    Und die "ebene" Bahn entpuppt sich auch als deutlich rechts abfallend, damit der Regen ablaufen kann.
    Und so wie die Karre mit den 245er-Reifen Spurrillen hinterherläuft, läuft sie eben auch abschüssigen Strassen nach.

    Ich will nicht bestreiten, dass es Fahrwerksfehler gibt, aber in Grenzen halte ich das beschriebene Fahrverhalten für durchaus normal.
     
  11. Ullist

    Ullist

    Dabei seit:
    29.10.2003
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Guten Abend zusammen,

    für alle die mir geantwortet haben und alle anderen, die es interessiert, wie es mir am Freitag in der DB Werkstatt ergangen ist. Ich bin auf mit dem Vorsatz hingefahren, wird mir wird nicht vernünftig und auf Kulanzbasis geholfen, hab ich schon 2 mal nen Benz gekauft, zu ersten und zum letzten Male, bin da sehr konsequent.

    Der Text ist ein wenig lang, aber vielleicht lest ihr trotzdem weiter.

    Erstmal bedanke ich mich für eure Remails. Möchte auch noch vorausschicken, ich bin keinen Bordstein, vorwärts bzw. rückwärts draufgeknallt. Denn ich könnte ich es ja hier zugeben, bräuchte nicht tippern und wüßte woher der Fehler kommt. Würde euch dann eher fragen: Wie besch**** ich DB. Und bin vorher im Frontantrieb gefahren.

    Also bin ich am Freitagmorgen 31.10.03 um 7.45 h in die Werkstatt gefahren. Auftrag geschrieben.... das Übliche usw. der Wagen wird gleich um 8 Uhr die Werkstatt gefahren. Meine Frage an der Meister: Wie es denn mit der Kostenübernahme über DB aussieht ?

    Er sagte: Er hätte gerade die Kostenübernahme an DB Berlin (dort wird es entschieden) online gestellt habe. (und weiter mit Stolz) Bei uns geht alles online. Meine Frage: Wie schnell antworten die Berliner denn ? Er: Das kann dauern. (hä-online-das kann dauern). Was er natürlich nicht weiß -( ich bin seit 20 Jahren Sysadmin in der Datenverarbeitung bei einem Globalplayer und der will mir was von online erzählen. Aber das brauche ich ihm ja nicht auf die Nase zu binden.)

    Meine Frage: Wenn es denn online so lange dauert, dann rufen sie dort doch bitte an.

    Er: Nein, dafür rufen wir dort nicht an. Obwohl ich weiß, daß er dort des öfteren anruft wenn es nicht schnell geht. (Denn mein Nachbar C200 hatte nach 2.5 Jahren Probs mit dem Tankgeber, wenn Tankgeber nicht mehr funktioniert muß der Tank erneuert werden und da konnte er anrufen, und dafür hat er auch angerufen, konnte sich aber nicht mehr daran erinnern).

    Ok, um 8.10 h wurde der CLK auf den Achsvermesstand gefahren. Ich blieb dabei. (Bevor die mir einen vom Pferd erzählen will). Der Monteur erledigte die Vorarbeiten. Packte irgendwelche Messgeräte an jedes Rad und mußte noch ein paar Eingaben in das Messgerät eintippen. Dann begann die Prüfung. Er mußte dazu am Lenkrad rumdrehen.

    Vorderachse war OK, lt. der Messcomputer zeigte alles im grünen Bereich.

    Nur die Werte der Hinterachse FEUERROT. Große Abweichungen lt. Montuer.
    Ich: Wie kommt das den ?

    Er: ich weiß es nicht. Der Mechaniker kam in Schwitzen. Ich stellte natürlich fragen, wobei er versuchte meine Fragen anzuwürgen.

    Er: Da stimmt was nicht, ich muß mit dem Meister sprechen.

    Er kam wieder zurück.

    Er: Ich muß nochmal messen.

    Ich: Warum?

    Er: Das Ergebnis kann nicht stimmen.

    Er frimelte die Messgeräte an Felgen wieder ab. Und stocherte dann mit einem Schraubenzieher in den kleinen Löchern an den Felgen rum, wo die Messgeräte angebracht werden. Er meinte die wären nicht durchgängig.

    Er befestigte die Messgeräte wieder an die Felgen und das gleiche Procedere begann von Neuem.

    Nur auch das Messergebnis blieb das Selbe. Hinterachse wieder Feuerrot . Der Monteur holte den Meister. Er führte noch mal ne Sichtprüfung durch. Nichts verbogen, keine Schäden festzustellen, was ich ja wußte, denn ich war mir keinen Fahrfehler bewußt.

    Der Meister: Ja, wir versuchen das Fahrwerk einzustellen, aber die Abweichungen sind ziemlich groß. Ich hoffe wir schaffen es.

    Ich: Und wenn nicht ?

    Er: Da mache ich mir noch keine Gedanken.

    Die Einstellarbeiten begannen, der Monteur schraubte hinten und vorne und vorne und hinten und tatsächlich der Monteur hatte es geschafft mit Schweißperlen auf der Stirn.

    Die Abschlußvermessung zeigte Vorder- und Hinterachse alles im grünen Bereich auf dem Messtand. Der Meister war auch sichtlich erleichtert.

    Meine Frage an den Meister: Wie kann denn sowas passieren?

    Er: Das hat wohl ein Roboter im Werk gepennt.

    (hahaha, selten so köstlich amüsiert - auf die Schenkel klopf).

    Meine Anmerkung: Vielleicht auch ein Monteur oder ein Monteur beim Zulieferer. Und sowas erwarte ich nicht von einem Fahrzeug, das fast 40.000 Euronen kostet. Denn wenn ich mich Ärgern oder Geld zum Fenster rausschmeißen will, dann kauf ich mir nen Citroen, Renault, Fiat, Opel usw. Hatte vorher immer VW und war Mega zufrieden. Aber ich dachte, mit nem Benz bist du noch mehr zufrieden. Die ganze Sache hat für mich einen bitteren Beigeschmack. Weil ich es nicht erwartet hatte, daß sowas bei Daimler passiert. Ich dachte einmal Benz immer Benz, damit hast du keinen Ärger. Wie soviele andere.

    So, Meister und ich machten dann ne Probefahrt. Der CLK fuhr auf ebener Strecke geradeaus. Hurra, ich hab gewonnen, der CLK fährt so, wie es sich gehört.

    Der Meister meint: Wenn die Straße nach rechts abfällt würde der Wagen auch nach rechts ziehen. Links analog dazu. (Nur vorher links-->fuhr er geradeaus). Kann ich ja noch nachvollziehen. Bei Frontantrieb merkt man das nicht.

    Während der Probefahrt eröffnete mir der Meister, daß DB die kosten übernimmt und war danach ganz verwandelt, also viel lockerer.

    Danach mußte noch 2 mal das Lenkrad durch die rumschrauberei justiert werden, mit 2 Probefahrten, Fehlerspeicher zurücksetzen wegen Airbagausbau zur Lenkradjustierung, und ich konnte heim fahren.

    Fazit: Die ganze Sache und Vorgehen hat für mich einen faden Beigeschmack, denn wie vorher schon erwähnt, erwarte ich so eine Behandlung nicht bei einem Fahrzeug, das fast 80.000 DM kostet. Und bin auch enttäuscht, weißt nicht, ob ich nochmal nen Benz kaufe. Viellecht probiere ich es mal bei:
    B ei M ercedes W eggeschmissen.

    Nur ich komme aus dem Pott, habe kaum eine andere Möglichkeit, als meinen Benz bei den Fahrzeugwerken LUEG zu kaufen bzw. warten zu lassen. Denn Mercedes LUEG regiert den Ruhrpott. Egal ob du nach GE, BO oder E gehst. Die Auswahl ist nicht groß. Und wenn du deinen Benz woanders holst z. B. in Aachen, lassen die es dich hier schon spüren, aber darüber wird nicht gesprochen, denn offiziel dürfen die das ja nicht. Obwohl der Meister mehr oder weniger zugab, daß es so ist.

    Nur zum Vergleich, habe mir vor 10 Jahren und meiner Frau vor 4 Jahren eine Breitling gekauft im Wert von zusammen 10.000 DM, daß ist jetzt kein auf die Kacke hauen. Aber wenn du damit mal nen Prob hast wirst du bei jedem Juwelier Supergut und bevorzugt behandelt. Die tragen die sogar den AR*** hinterher und nur fürs kommen, spendieren sie dir nen Prosecco und kleine Sorgen werden nach X Jahren unproblematisch ohne Kosten behoben. Und der o. g. Preis für nen Benz spielt in einer anderen Liga.

    Und das gleiche erwarte ich auch, wenn ich nen Benz kaufe. Oder geht diese ganze Sache erst ab E 500 oder SEL 350 los incl. muß man Doc, Prof., Prominent oder Fussballspieler sein.

    So, jetzt wißt ihr wie es mir ergangen ist und bedanke mich für eure Aufmerksamtkeit.

    Also, ich kann schon nachvollziehen, wie bei einer anderen Mail im Board auf der CLK Seite beschrieben, (der Luxemburger) wo der CLK quietscht und knartscht, daß sich einige (viele) Benzfahrer wirklich was in die Tasche lügen. Denn keiner von den Benzfahrern traut sich, anderen Leuten zuzugeben, die keinen Benz haben, daß sie in die Sch**** gegriffen haben, auch ich habe es auch nur ausgewählten Leuten oder euch (hier bin annonym) getraut zu erzählen . Nicht denen die BMW, AUDI, VW, OPEL fahren, die haben dann eine diebische Schadenfreude (wenn auch aus Neid).

    Meine Meinung: Bei Benz darf es keine Montagsautos geben, sonst sollte man die Werke am Montag nicht produzieren lassen.

    Wünsche einen schönen Feiertag und Wochenende und liebe Grüße Ullist
     
Thema:

Neuer CLK zieht nach Rechts wer hat Erfahrung

Die Seite wird geladen...

Neuer CLK zieht nach Rechts wer hat Erfahrung - Ähnliche Themen

  1. CLK neue Motorlager

    CLK neue Motorlager: Moin, Unsere CLK der schon einen gewisse Geschichte hinter sich hat soll nun endlich zur Probe neue Motolager bekommen. Es ist vor allem beim...
  2. 4 NEUE Sport - Stoßdämpfer für CLK W209 W203 S203 verschiedene Modelle

    4 NEUE Sport - Stoßdämpfer für CLK W209 W203 S203 verschiedene Modelle: Ich verkaufe 4 NEUE original verpackte Stoßdämpfer der Firma TA Technix. Bei den Stoßdämpfern handelt es sich um Sportstoßdämpfer welche etwas...
  3. 208 CLK 200 K 'Neue Lichtmaschine brennt durch'

    CLK 200 K 'Neue Lichtmaschine brennt durch': Moin, Bei meinem CLK 200 K, Bj. 2000, Km 214000, 193 PS ist mir nun schon die zweite neue Lima durch gebrannt. Beim Kauf des Wagens wurde mir...
  4. 209 Neuer Clk W209 Mopf Wählhebel

    Neuer Clk W209 Mopf Wählhebel: Hallo Leute, ich besitze einen Clk 500 Mopf und mein Wählhebel ist leider etwas abgegriffen am oberen Rand. Jetzt wollte ich jenen kostengünstig...
  5. War in der Werkstatt - Neuer CLK zieht nach rechts

    War in der Werkstatt - Neuer CLK zieht nach rechts: Guten Abend zusammen, für alle die mir geantwortet haben und alle anderen, die es interessiert, wie es mir am Freitag in der DB Werkstatt...