Neulings Frage: ist die B-Klasse ein guter Mercedes?

Diskutiere Neulings Frage: ist die B-Klasse ein guter Mercedes? im A- und B-Klasse Forum im Bereich Mercedes-Fahrzeuge; Hallo zusammen! Ich bin völlig neu hier und möchte mich schlau machen, ob die B-Klasse a) ein empfehlenswertes Auto und b) ein würdiger, guter...

  1. reach

    reach

    Dabei seit:
    01.04.2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Ford Fiesta
    Hallo zusammen!
    Ich bin völlig neu hier und möchte mich schlau machen, ob die B-Klasse a) ein empfehlenswertes Auto und b) ein würdiger, guter Mercedes ist

    Grund der Frage ist einfach: es gibt bei jeder Marke, definitiv auch bei Mercedes, größere Würfe und ziemliche Schandflecken der Modellpalette. Wie sieht es mit der B-Klasse aus? Ich rede natürlich nicht von Einzelschicksalen, sondern von allgemeinen Tendenzen, ich hoffe Ihr versteht. Ich hatte zB einen Smart Roadster und da konnte man blind sagen: Gurke!
    Über die Suchfunktion kommt man nicht sehr weit. Ich habe gerade einmal rausgefunden, daß es vor 06/2010 wohl Rostprobleme gab, aber weder, wie schlimm die waren, noch sonstige Krankheiten.

    Konkret überlege ich mir einen 11/2008 (müßte man wohl schauen, ob vor, oder nach der Mopf) 180er mit Automatik, also wäre es auch interessant zu wissen, ob die Automatik Mätzchen macht, oder nicht.

    Der vom Händler erwähnte Verbrauch von deutlich über 7 Liter, mindestens 5,5 hat mich ein wenig geschreckt, könnt Ihr das bestätigen?

    Danke!
    lg!
     
  2. #2 Jamilya, 01.04.2011
    Jamilya

    Jamilya

    Dabei seit:
    07.09.2010
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    153
    Auto:
    Volvo V60
    Hallo reach :)

    Um kurz und bündig zu antworten: Ja, die B-Klasse ist ein empfehlenswertes Auto und ein würdiger, guter Mercedes.
    Und wie du richtig sagst, es gibt auch bei Mercedes ein paar Schandflecken - ob die B-Klasse dazu gehört, sei mal dahingestellt. Wenn man dieses Auto als Schandfleck bezeichnen möchte, nur weil es beim Vormopf Rostprobleme gab, dann kann man das gerne tun, was meiner Meinung nach aber nicht gerecht wäre...
    Wegen den Rostproblemen kann ich dir folgenden Thread empfehlen: Rost an den dauerelastischen Falz-Abdichtungen Türen & Heckklappe W169/W245 - A- und B-Klasse - Mercedes-Forum.com
    Hier siehst du auch gleich, wie schlimm diese Rostkrankheiten waren und wo sie sich ungefähr befinden.

    Was den Verbrauch angeht: Ich fahre einen 150er mit Schaltung und mein Verbrauch liegt zwischen 6.7-7.1 Liter - jenachdem wie ich fahre. Man muss dazu auch sagen, dass ich in der Schweiz wohne und wir maximal 120km/h fahren dürfen. ;)

    Was ich allgemein zur B-Klasse sagen kann, ist, dass dieses Auto nicht unbedingt ein Spassmobil ist - egal ob man sich jetzt einen 150er oder einen 200 Turbo kauft - sportlich fahren ist damit zwar nicht ausgeschlossen, aber um ehrlich zu sein, steht es der B-Klasse meiner Meinung nach auch nicht besonders ;)
    Es ist mehr oder weniger ein kompaktes und gut ausgestattetes Familien- und Hobbyfahrzeug, das man ohne Probleme beladen und bepacken kann, ohne dass es meckert oder irgendwo ächzt und knackst. Was ich an diesem Auto auch besonders schätze, ist das grosse Kofferraumvolumen und den allgemein ewigen Platz im ganzen Auto.

    Falls du noch mehr Informationen möchtest, kannst du dir diese Seite einmal anschauen und durchlesen: Elchfans.de - für alle Fans der Mercedes Benz A-Klasse
    Hier erfährst du auch etwas über das Getriebe und die Motoren.

    Ich hoffe dir geholfen zu haben ;)

    Grüsse,
    Jamy
     
  3. Herbix

    Herbix Guest

    Dito! Besser hätte ich es nicht schreiben können.
    Es gibt ja viele A/B Klasse Hasse.. ich werde nie verstehen warum. Selbst fahren sie nen Opel und hassen A oder B Klasse. :motz: :wand

    Die B Klasse ist halt wirklich ein Raumwunder. Ich habe noch NIE ein Familien Auto gesehen wo der Boden so eben wird wie bei dem B !!! (Wenn man alles runterklappt!
     
  4. #4 snobbytec, 01.04.2011
    snobbytec

    snobbytec

    Dabei seit:
    03.09.2002
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Renault Megane 1.6 16V Dynamique
    Bin vor knapp 2 Monaten umgestigenen von einem W203 Kombi (aus 05/2006) auf einen B180 BE (aus 11/2009) und habe den Schritt nicht bereut.

    Habe jetzt mit 116PS zwar deutlich weniger Leistung aber vermisse sie nicht wirklich. Die letzten Jahren bin ich schrittweise immer weiter runter gegangen in der Motorisierung.

    Der B ist ausreichend stark motorisiert. Seit langer Zeit habe ich mich mal wieder für einen Schaltwagen entschieden.

    Die Ausstattung ist super, das Platzangebot genial und die Fahrleistungen reichen mir vollkommen aus und der Verbrauch ist allein im Kurzstreckenbetrieb deutlich geringer als bei meinem vorherigem Kompressor.

    Für mich derzeit die eierlegende Wollmichsau !
     
  5. reach

    reach

    Dabei seit:
    01.04.2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Ford Fiesta
    na das klingt ja alles sehr schön, danke Euch!
    Eine Frage noch: der Verkäufer meinte, man kann da Fahrräder stehend reinstellen, nur das VR muß ausgebaut werden. Das finde ich ziemlich interessant, habe aber leider vergessen zu fragen, ob es dafür auch Vorrichtungen gibt, oder, ob das nur exemplarisch gemeint war. Ich stelle mir da so eine Vorrichtung vor, wo man die Gabelenden an den umgeklappten Rücksitzlehnen befestigen kann.
    Gibt es so etwas wirklich?

    lg!
    reach
     
  6. #6 TeddyDU, 02.04.2011
    TeddyDU

    TeddyDU

    Dabei seit:
    07.12.2009
    Beiträge:
    844
    Zustimmungen:
    83
    Auto:
    CLC220CDI; W246 200BE; S204 Mopf 220CDI
    Verbrauch:
    Mein Vater fährt auch einen B200CDI, Automatik. Hat ihn jetzt seit 2006 und er hat auch schon 85000km auf der Uhr. Er ist bisher sehr zufrieden mit dem Auto.
    Auch gibt es bisher keine der angesprochenen Rostprobleme, ich schaue da regelmäßig nach, seitdem ich die Problematik kenne. Auch sonst sind mir keine nennenswerten Probleme bekannt.
    Ich nutze es auch desöfteren wenn ich was transporieren oder mit mehreren Leuten eine größere Strecke fahren muss. Man kommt komfortabel und sparsam ans Ziel.
    Auch wenns mal zügiger geht, begnügt sich der Diesel mit 7 Litern. Für das Gewicht und den cw-Wert nicht schlecht wie ich finde. Die Benziner sollen mitunter deutlich durstiger sein.
    Und mit dem Motor sind auf der BAB auch >200km/h ohne Probleme drin.

    Mein Dad hat sich bzgl. des Fahrradträgers mal erkundigt.
    Es gibt diesen Fahrradträger. Die Rückbank muss dazu umgeklappt werden und bei den Rädern muss jeweils das Vorderrad raus. Dann kannst du mit den freien Halterungen der Räder an den Träger "andocken". Soweit so gut und praktisch. Leider ist das Ding nur über MB zu bekommen und auch dementsprechend teuer. Ich weiß es nicht mehr genau, da das Thema bei uns nun schon Jahre her ist und sich da auch erledigt hat, aber ich glaube MB hat diesbezüglich mehrere hundert Euro aufgerufen. Ne günstigere Variante wäre die: Anhängerkupplung + "normalen" Träger aus dem Zubehör. Kommt vielleicht günstiger. Dafür sind die Räder dann leider auch während der Fahrt wieder draußen.

    Wenn es nur um ein Fahrrad jeweils geht: Lass es ganz sein. Rückbank umklappen und ein 28" Herren-Fahrrad geht auch so ohne Probleme rein.

    Edit: Hier noch ein paar Infos zu dem Gerät: Mercedes-Benz Accessories - DE

    Gruß
    T.
     
  7. Herbix

    Herbix Guest

  8. #8 Sonnenwind, 02.04.2011
    Sonnenwind

    Sonnenwind

    Dabei seit:
    09.04.2010
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    B 200 CDI Mopf, Vollausstattung
    Nochmal zum Verbrauch:
    Meiner liegt zur Zeit mit 38000 KM bei einem durchschnittlichen Verbrauch von exakt 6,6 Litern Diesel auf der Gesamtstrecke.
    Im Winter sind schon mal über 7, insbesondere, wenn alle elektrischen Verbraucher zugeschaltet sind (beiheizte Scheibenwaschanlage, Sitzheizung, Heizung mit elektrischen Zuheizer, Dieselvorwärmung, die ab ene bestimmten Temperatur austomatisch zugeschaltet wird.
    Im Sommer sind auch weniger als 6 Liter möglich.
    Und das schöne am Diesel, selbst bei sehr schneller Fahrt auf der Autobahn liegt der Verbrauch um die 6,5 Liter.

    Ich würde das Auto wieder kaufen.

    Grüße aus Heinsberg/ Rheinland

    B 200 CDI Mopf 2008, Schalter, Bi Xenon mit Kurvenlicht , Lamellendach, Comand, Parktronic, Sitzheizung, Sportpaket.....
     
  9. #9 manu1987, 02.04.2011
    manu1987

    manu1987

    Dabei seit:
    09.03.2008
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    4
    Auto:
    C 180 CGI T-Modell
    Hallo liebe Forengemeinde!

    Ich bin seit gestern erstens wieder Mercedes-Fahrer und zweitens ist es nun nicht, wie die Jahre davor erst nen C 200 K W204, dann nen C 250 TD W202, sondern nun ist es eine B-Klasse geworden.
    Erst stand ich der Sache ja etwas mit Misstrauen gegenüber, so ala:
    "Wird der sich wie ein Mercedes fahren? Ist die Verarbeitung gut? Reicht ein 180 CDI und macht es auch Spaß, etwas sportlicher zu fahren?"

    Fakt ist, dass ich gestern meinen B 180 CDI mit Sportpaket aus dem Kundencenter Sindelfingen abgeholt habe und super zufrieden bin.
    Die Angst, dass der Komfort von den C-Klassen fehlen würde, war nicht berechtigt. Es ist ein echter Mercedes!
    Also das kann ich zumindest mal vom Mopf, den ich nun fahre, sagen.
    Klar ist der nicht so sportlich wie meine C200 K W204, die ich hatte, aber durch das Sportpaket und die 215er 17" Räder gibt es von der Straßenlage her mal überhaupt nichts zu meckern.
    Und ja, der Platz ist ja gigantisch!

    Ich kann die B-Klasse jedem empfehlen, der ein qualitativ hochwertiges Auto mit Platz und Fahrspaß kaufen möchte. Den Fahrspaß finde ich in dem Auto vor Allem beim Cruisen. Soll aber nicht heißen,
    dass es nicht anders gehen würde.

    Eine klare Kaufempfehlung an reach!



    Sorry, dass ich diesen Thread missbraucht habe, aber das war die Gelegenheit, bekannt zu geben, dass ich wieder da bin.
    War nämlcih seit April 2010 Audi A4 B5 Fahrer, wie manche hier vielleicht wissen - und ich bin total unzufrieden mit meinem A4 gewesen ^^
    Und bin nun wieder bei Mercedes angelangt und werde wohl wieder mit dem Leasing fortfahren, wie damals bei den W204ern.
    Danach folgte nämlcih mein W202 (tolles Auto, leider aber der Rost! und die rote Plakette)
    Und nun wird es erst einmal ein B 180 CDI sein, der mir echt total gefällt.
     
  10. reach

    reach

    Dabei seit:
    01.04.2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Ford Fiesta
    Danke erstmal Euch allen!
    Ich bin sehr überrascht, daß hier so viel los ist, daß dieses Forum so frequentiert wird. Dachte mir, in einem Forum für so ein Vernunftsauto wie der B-Klasse wird sich vielleicht alle paar Wochen einmal jemand verirren, aber schön, daß ich mich da getäuscht habe.

    Ob er es wird weiß ich noch nicht. Die Automatik ist echt tadellos, aber halt irgendwie seltsam. Ich bin einen kleinen Hatchback mit 150PS gewöhnt - davon will ich ja eigentlich bewußt weg, aber 105 DieselPS mit Riemenautomatik sind schon ein sehr, sehr krasses Kontrastprogramm. Eigentlich wollte ich einen A1 mit Benziner und dem genialen DSG Getriebe, aber der Platz und die Variabilität des B sind schon toll.

    Mal sehen, ich werde es Euch wissen lassen.

    Ach ja, eines täte mich noch interessieren: der Link von Jamilya bezieht sich ja auf die A-Klasse. Hatte die denn exakt die selben Rostprobleme wie die B-Klasse?!? Und wird der B auch Elch genannt?

    lg!
    reach
     
  11. #11 MyNokia, 03.04.2011
    MyNokia

    MyNokia

    Dabei seit:
    27.03.2011
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mercedes Benz B-Klasse 180 (W245)
    Verbrauch:
    Hallo reach, ich bekomme meinen Belch morgen - von dem her bin ich schon einen Schritt weiter wie Du, da ich meine Entscheidung auf einen Belch zu wechseln bereits gefällt habe. Ich habe die B-Klasse mit dem A3 1.4 TFSI und dem BMW 116er verglichen. Von der Spritzigkeit her haben die beiden anderen klar gewonnen - aber wir wollten ein Familienauto mit viel Platz und dem "notwendigen" Komfort. Den A1 mit einer B-Klasse zu vergleichen finde ich gelinde gesagt wie Äpfel mit Birnen vergleichen.

    Zu Deiner Rostfrage: Habe mich dazu auch beschäftigt, da man bei einem Kauf schon "Angst" hat, wenn man sowas von einem Mercedes liesst. Die Probleme hatte auch die B-Klasse, soweit ich in Erfahrung bringen konnte jedoch "nur" bis zur Modellpflege im Juni 2008. Es ist aber zu lesen, dass Mercedes in der Sache bis dahin sehr kulant war (finde das ist das Mindeste, wenn man so eine Schwachstelle in einem Auto hat). Betroffen waren die Türen, Heckklappe und auch der Federdom. Denke in den beiden Links hier findest Du alles Wissenswerte:
    Rost an den dauerelastischen Falz-Abdichtungen Türen & Heckklappe W169/W245 - A- und B-Klasse - Mercedes-Forum.com
    B-Klasse Rostproblem seit MOPF 06/2008 behoben ? - A- und B-Klasse - Mercedes-Forum.com
     
  12. tyson

    tyson

    Dabei seit:
    27.08.2006
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    9
    Auto:
    SL63 AMG
    da muss man dann aber auch den vergleich tribut zollen, im bezug " im vergleich zu was ?

    wenn man zb :die c klasse im vergleich nehmen würde zur zb. A -klasse ,würde auch die aussage bestehen können,,was für ein gurke !

    konnte vor längern mal die c klasse AMG fahren, aber im gegensatz zu meinen SL empfand ich den auch als gurke und eine andere liga,, und damit meine ich jetzt nicht die sportlichkeit !

    ich glaube der vergleich macht es aus, was man als gurke bezeichnen kann oder sollte und dann bitte schön auch autos aus der gleichen kategorie !
     
  13. #13 TeddyDU, 03.04.2011
    TeddyDU

    TeddyDU

    Dabei seit:
    07.12.2009
    Beiträge:
    844
    Zustimmungen:
    83
    Auto:
    CLC220CDI; W246 200BE; S204 Mopf 220CDI
    Verbrauch:
    Auch deine beiden vorgenannten Fahrzeuge, A3 und 1er BMW, mit der B-Klasse zu vergleichen ist gelinde gesagt "Äpfel mit Birnen". Das sind bei der B-Klasse auf der einen und A3 sowie 1er auf der anderen Seite zwei völlig unterschiedliche Fahrzeugkonzepte. Die B-Klasse ist nunmal als kleinerer Van zu sehen wenn man sich die Punkte: Platzangebot, Variabilität und Komfort ansieht. Da sehe ich bei den anderen beiden aber schwarz. Vor allem weil auch beide anderen Hersteller überhaupt nichts vergleichbares im Portfolio haben. Und jetzt soll keiner sagen: Aber die haben doch noch den X3 bzw. Q5. Ja, aber das sind die kleinen "Cowboy-Autos" und da hat MB einen guten Konkurrenten. A3 und 1er BMW könnte man allenfalls mit der kommenden A-Klasse (sollte sie denn so kommen wie angekündigt) vergleichen, weil die neue A-Klasse genau in diesem Segment positioniert wird.

    Ich selbst habe die B-Klasse mit dem GLK verglichen. Vom Innenraum her ein ganz deutlicher Sieg für die B-Klasse. Vom Platz her kommt der B vielleicht nicht ganz an den ML beim Platzangebot im Innenraum ran. Aber machen wir uns nichts vor: Der ML oder gar der GL spielen in ganz anderen Preisligen.

    Gruß
    T.
     
  14. #14 Jamilya, 03.04.2011
    Jamilya

    Jamilya

    Dabei seit:
    07.09.2010
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    153
    Auto:
    Volvo V60
    Meinst du diesen Link hier? Rost an den dauerelastischen Falz-Abdichtungen Türen & Heckklappe W169/W245 - A- und B-Klasse - Mercedes-Forum.com
    Die A- und B-Klassen sind im Prinzip genau gleich gebaut, die selben Motoren, die selbe Bauweise etc etc... Dementsprechend sind auch die Roststellen genau die gleichen - leider.

    Und der B wird simpel und einfach Belch genannt ;) Andere schreiben aber auch B-Elch.
     
  15. #15 MyNokia, 03.04.2011
    MyNokia

    MyNokia

    Dabei seit:
    27.03.2011
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mercedes Benz B-Klasse 180 (W245)
    Verbrauch:
    Du hast völlig recht, zwei unterschiedliche Konzepte. Jedoch zumindest in der "gleichen Liga" vom Preis / Größe her. Exakt diese unterschiedlichen Konzepte und das Audi und BMW nichts wirklich vergleichbares im Portfolio haben, hat den Ausschlag für den Belch gegeben. Ob ich in drei Monaten noch so rede wird sich zeigen, denke aber als "Familienkutsche" ist der Belch klar im Vorteil und überholen kann man mit den 116 PS vom B180 auch noch ganz gut - wie ich bei einer Testfahrt feststellen habe können. :tup
     
  16. reach

    reach

    Dabei seit:
    01.04.2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Ford Fiesta
    Kurzer Einwurf: ich vergleiche den B nicht mit einem A1, das sind einfach nur meine persönlichen Favoriten!! Der Grund: ich habe immer gesagt: alles was größer ist als der A1 nutzt mir nichts, ich habe keine Familie und fahre maximal zu zweit in den Urlaub, also brauch ich nicht mehr. Und - und das ist jetzt das Entscheidende!: ich hab immer gesagt, der nächste Schritt der für mich Sinn machen würde wäre, wenn ich ein Fahrrad drinnen zerlegungsfrei transportieren kann. Da bin ich dann bei ausgewachsenen Vans und die kommen für mich nun echt nicht in Frage. Tja, und da kommt mir jetzt die B-Klasse unter. Vorderrad-ausbauen fällt für mich noch unter "zerlegungsfrei". Und das ganze nur 27cm länger als der A1 und trotzdem viel näher am PKW als am Transporter.

    Der Vergleich würde ja schon beim Preis hinken, wobei der B zum Neupreis für mich nie in Frage käme. Ich habe hier einen aus 2008 mit 47tkm um den gleichen Preis wie einen neuen A1 (21k€) Also auch hier Äpfel mit Birnen. Einerseits ist da das mentale Problem gleich viel Geld für einen Gebrauchten wie für einen neuen auszugeben, andererseits hat der B da schon fest abgelegt, da würde ich mir also den ganz großen Wertverlust der ersten Jahre sparen.

    Bei dem Dilemma kann mir keiner helfen, ich wollte nur darlegen, woher der eigentlich unzulässige Vergleich kommt ;-)
     
    Nemo78 gefällt das.
  17. #17 MyNokia, 03.04.2011
    MyNokia

    MyNokia

    Dabei seit:
    27.03.2011
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mercedes Benz B-Klasse 180 (W245)
    Verbrauch:
    Hallo reach, habe das aus einem anderen Gesichtpunkt gesehen - verstehe nun aber Deinen Vergleich ! Also im A1 Räder zu transportieren wird nix, in der B-Klasse gibts ja die oben genannten Fahrradträger - wenngleich auch zu nem entsprechenden Preis. Das Thema Neuwagen und Wertverlust ist echt heftig. Bei mir ist es nun so, dass ich nen Jahreswagen (unfallfrei) mit 8000 km vom Händler bekomme (er wirklich aussieht als käme er gerade erst vom Band) und gerade mal noch 70% vom Neupreis (ohne Rabatt) kostet... Nur noch kurz: Für 21K bekommst Du ungefähr das was bei mir in der Signatur steht. Somit sollte der von Dir genannte Belch aus dem Jahr 2008 wesentlich "günstiger" sein. :]
     
  18. reach

    reach

    Dabei seit:
    01.04.2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Ford Fiesta
    naja, leider nicht ganz. Ich bin hier in Österreich und da gehen die Uhren diesbezgl. ein bißchen anders. Außerdem hat das fragliche Modell Autotronik und Navi. Das plus unserer NoVA dürfte wohl die Differenz zu Deinem Vergleich ganz gut abdecken. Gar nicht erst daran zu denken, daß "Silber, Diesel, Automatik und Mercedes" am Gebrauchtwagenhof eine ziemliche Bank sind. (dabei wollert ich Silber gar nicht. Ist halt das einzig Verfügbare :-( )
     
  19. #19 Kapitän, 04.04.2011
    Kapitän

    Kapitän

    Dabei seit:
    16.04.2006
    Beiträge:
    816
    Zustimmungen:
    80
    Auto:
    SLK 300 und Volvo XC 60 D4
    Hallo,

    heute morgen war ich kurz beim :) , um einen Inspektionstermin zu vereinbaren. Auf dem Hof lud gerade eine vierköpfige Familie das gesamte Urlaubsgepäck aus einem B in einen S 211 um. Offensichtlich hatten sie eine Panne mit ihrem S 211 gehabt und brachten gerade den Werkstattersatzwagen B zurück. Der Meister fragte kurz den anderen Kunden, ob er das ganze Gepäck in den S 211 hineinkriegen würde, welches ja vorher im B war. Die Antwort war: "Es wird eng." Und der bereits vollgestopfte Kofferraum im S 211 untermauerte diese Aussage.

    Wir haben seit 4 Jahren unseren B 200 CDI mit der Autotronik. Das Auto hat mittlerweile 70.000 km gelaufen. Es macht nach wie vor viel Freude. Es gibt m.E. nur zwei Nachteile: Es liegt sehr tief (unser hat das Sportpaket) auf der Straße und setzt deswegen schnell mal auf. Für Leute mit 'nem Tiefgaragenparkplatz empfehle ich einen vorherigen Parktest. Und zweitens ist der Wendekreis recht groß, ein Tribut an den Frontantrieb.
     
  20. #20 snobbytec, 04.04.2011
    snobbytec

    snobbytec

    Dabei seit:
    03.09.2002
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Renault Megane 1.6 16V Dynamique
    Der B ist mit 544 Litern Kofferraumvolumen zwar recht groß aber der E mit 700 Litern packt doch noch ne Ecke mehr ein...
     
Thema: Neulings Frage: ist die B-Klasse ein guter Mercedes?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mercedes b-klasse krankheiten

    ,
  2. mercedes b klasse w246 krankheiten

    ,
  3. mercedes b klasse w245 probleme

    ,
  4. krankheiten mercedes b-klasse,
  5. test mercedes b 200 W 245,
  6. laufleristung b klasse c 170 116 ps ,
  7. mercedes b klasse krankheiten,
  8. Mercedes B Klasse Probleme,
  9. mercedes b-klasse w246 krankheiten,
  10. b klasse krankheiten,
  11. mercedes b 180 cdi 2009,
  12. mercedes b klasse ohne rost probleme,
  13. mercedes b klasse t245 probleme,
  14. w246 180 cdi forum,
  15. renault scenic 1.6 16v 2002 vergleichen mit mercedes b klasse w245,
  16. erfahrungsberichte mercedes b 200 w 245,
  17. Mercedes Benz b Klasse facelift Krankheiten ,
  18. mercedes b klasse w246 probleme,
  19. b 200 probleme,
  20. mb b 180 forum,
  21. b klasse w246 probleme,
  22. probleme b klasse mercedes,
  23. mercedes benz b klasse facelift bekannte mängel,
  24. w246 macken,
  25. mercedes b 180 cdi bj.2011 forum
Die Seite wird geladen...

Neulings Frage: ist die B-Klasse ein guter Mercedes? - Ähnliche Themen

  1. Suche mit meine Freunde ein paar gute Casino Spiele?

    Suche mit meine Freunde ein paar gute Casino Spiele?: Ich und ein paar meine Freunde sind auf der Suche nach eine gute Seite wo man heute jede menge interessante Casino Spiele Online zocken kann. Uns...
  2. Neuling

    Neuling: Hallo, ich bin neu hier. Habe mir einen CLK 230 Kompressor ( Automatik) zugelegt. Ist mein 1. Benz. Habe den gestern gekauft,wird am Montag...
  3. Hundegitter für B-Klasse (W246) gesucht

    Hundegitter für B-Klasse (W246) gesucht: Hallo zusammen Ich hatte für das Vorgängermodell ein festes Hundegitter direkt von Mercedes. Heute ist so etwas dort nicht mehr direkt zu kaufen....
  4. Mercedes SL R230 Batterie Unterspannung

    Mercedes SL R230 Batterie Unterspannung: sehr geehrte SL gemeinde SL 350 Bj 2006 272 PS als ich das Fahrzeug aufschließen wollte Funkfern was nach 10 sek. auf ging blinkten nur die...
  5. Mercedes W210 E430 Motor ruckelt hilfe

    Mercedes W210 E430 Motor ruckelt hilfe: Guten Abend alle zusammen ich bin neu hier und hoffe das mir jemand mit meinem Benz weiterhelfen kann. Autodaten: w210 e430 bj 2002 Prins...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden