Nockenwellensensor??

Diskutiere Nockenwellensensor?? im W203 / S203 Forum im Bereich C-Klasse; Hallo zusammen, bin der Padi aus der Nähe von Tübingen und hab mich hier neu angemeldet... natürlich weil ich ein Problem habe :) Hab einen S203,...

  1. #1 Padi, 23.06.2019
    Zuletzt bearbeitet: 23.06.2019
    Padi

    Padi

    Dabei seit:
    23.06.2019
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    C180k S203
    Hallo zusammen,
    bin der Padi aus der Nähe von Tübingen und hab mich hier neu angemeldet... natürlich weil ich ein Problem habe :)

    Hab einen S203, C180K mit LPG (BRC, wurde in Althengstett mit Schmiersystem eingebaut), Automatikgetriebe, M271.946
    Hab den Wagen vor kurzem gekauft.
    Der Vorbesitzer hatte nachdem MKL leuchtete NWS getauscht und war seither Problemlos (vermutlich Einlassseite, vor wenigen Monaten)


    Nun zu meinem Problem, bzw. dem bisherigen Werdegang:

    - Nach dem Anlassen kurzer Zündaussetzer und MKL --> direkt in Werkstatt wegen Verdacht Steuerkette.
    --> Fehler auslesen (ESItronic2.0): Nockenwellenpos.-Sensor einmlass Kein Signal
    Gemischanpassung: Regelanschlag min.
    NW- Verstellung: Fehlstellung Einlassnockenw. erkannt

    --> Fehler gelöscht und Kette kontrolliert (Spannung wohl gut und Markierungen Stimmen auch)

    - Habe dann selbst den NW- Versteller geprüft, beide leicht Ölig, Ölstoppkabel verbaut, und mit Bremsenreiniger den Stecker gereinigt. Das Steuergerät war trocken

    - Nach 50km wieder Zündaussetzer, Permanent. Wieder in die Werkstatt.
    --> Zündaussetzer Zyl. 1, Zündspule 1 auf 2 gewechselt, Fehler wandert mit --> eine neue Zündspule

    - Nach 30km wieder Zündaussetzer
    --> Zündaussetzer Zyl. 1 --> defekte Zündspule hat Zündkerze Zyl. 1 beschädigt --> 4 neue Zündkerzen (extra für LPG)

    - Ca. 800km Problemlos gefahren, dann wieder MKL. Ging nach einigen km wieder aus. Dann wieder an. Zudem läuft er oft erst nach längerem Orgeln an (meist wenn er längere Zeit stand). Die MKL ging immer im Stand oder z.B. beim Einfahren in den Kreisverkehr an, nie bei voller Fahrt. Leistungsmäßig gab es keine Probleme.

    - Hab mir dann ein Diagnosegerät gekauft (Delphi)
    --> Fehler auslesen (Delphi): 2029 Gemischregulierung Untergrenze erreicht, sporadisch
    200B Einlassnockenwellensensor links, kein Signal, sporadisch
    2054 Einlassnockenwelle falsche Stellung erkannt, sporadisch

    - Bei Temperaturen über 25° fing der Benz jetzt an mit Zündaussetzern in Stellung D und R, sobald ich auf N oder P Stelle läuft er rund.
    --> Fehler auslesen (Delphi): 200B NWS einlass links, kein Signal, sporadisch
    --> Kabelstrang NWS Einlass zu Steuergerät durchgemessen: Widerstand ca. 0,5Ohm, Massekabel (PIN 1 auf 53) ca. 1 Ohm. Die 3 Kabel haben untereinander keinen Kontakt.

    - NWS einlass abgesteckt: Auf LPG- Betrieb viele Zündaussetzer, LPG schaltet von selbst ab auf Benzin und läuft dann ruhig (denke das Benz-Steuergerät greift auf den KWS zurück, das LPG- Steuergerät tut dies jedoch nicht?)
    Mit angeklemmten NWS hat der Motor auch im Benzinbetrieb Aussetzer.

    - Neuen Nockenwellensensor einlass gekauft von Hella
    - Sofort wieder MKL und Zündaussetzer

    - NWS einlass (Hella) und den NWS auslass (MB/Bosch) getauscht. Dabei habe ich gesehen, dass in dem NWS auslass recht viel Öl im Stecker war. Hab ihn dann auch wieder mit Bremsenreiniger gereinigt vor dem Tausch.

    - nach ca. 30km wieder MKL und Zündaussetzer auf D+R
    --> Fehlerspeicher (Delphi): 200B NWS einlass links, kein Signal, sporadisch
    Obwohl ich den Sensor von Ein- und Auslass untereinander getauscht hatte?

    Hab dann mit der Diagnose- Software noch weitergeschaut: Zündaussetzer vor allem auf Zylinder 4, teilweise auf Zylinder 3 (10:1). Widerstand Zündspule 4 (PIN 1 -3 = 0,7 Ohm) sollte ok sein.
    Des weiteren im Standgas: Signal Einlassnockenwellensensor: 115° Auslassnockenwellensensor: 80-90°


    Meine Überlegungen:
    Beide NW. Sensoren defekt (auch, oder gerade der neue Hella) ?
    Spinnt evtl. der KWS?
    Steuerkette nochmals prüfen lassen oder vorsichtshalber tauschen?
    Injektor der LPG- Anlage defekt?
    Hat das Steuergerät einen Schuss?
    NW- Verstellmagnet?
    NW- Versteller (bitte nicht)?
    Einfach nur ein Wackelkontakt?
    Hängendes Ventil?


    Meine Frage an euch:
    Hatte jemand schon mal so ein Problem?
    Was ist eure Vermutung, was könnte ich noch Prüfen ohne alle Teile durchzuwechseln?

    Besten Dank schon mal für das durchlesen :)
     
  2. #2 jpebert, 23.06.2019
    jpebert

    jpebert

    Dabei seit:
    07.11.2018
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    142
    Auto:
    W211 E280 CDI T vorMopf, W211 E350 Mopf, VW LT 28 (1988), BMW X5 E70 - alles 6 Zylinder
    "--> Kabelstrang NWS Einlass zu Steuergerät durchgemessen: Widerstand ca. 0,5Ohm, Massekabel (PIN 1 auf 53) ca. 1 Ohm. Die 3 Kabel haben untereinander keinen Kontakt.": Liegen 11-15V an, wenn Du die Spannung zw. den beiden äußeren PINs misst? Wenn Du die Spannung gegen Fahrzeugmasse misst, liegt dann die gleich Voltzahl an?

    Kann sein, dass der KWS spinnt. Kann aber auch sein, dass das MSG spinnt oder ein Masseproblem(!).

    Auf alle Fälle Steuerkette und NW-Zahnräder prüfen. Neue Steuerkette einziehen ist nicht so schwierig bei dem Motor.

    NW-Verstellung Magneten/Ventile/NW-Versteller/ Sensoren lassen sich eigentlich gut prüfen/messen. Brauchst halt eine SD und eine Messgerät. Ventile kannst Du mit dem Finger prüfen. NW-Versteller gehen eigentlich nicht so schnell kaputt. Wenn, dann meistens verdreckt und das bekommt man mit einer Motorspülung hin. Werden aber gern getauscht, da dicke Marge. Es gibt aber "preiswerte" Alternativen.

    Was Du auch versuchen könntest: Motor/MSG zurücksetzen und NW-Verstellung neu anlernen.

    Suche Dir doch mal jemand mit SD und guten technischen Motorkenntnissen. Dort noch mal prüfen lassen. Wenn Biberach ein Option ist, dann könnte ich evtl. einen Kontakt zu einem fähigen Adler herstellen.

    Ach ja, wenn der Gemischfehler wieder auftaucht: LMM.

    Zum Einfluss der Gasanlage kann ich leider nichts sagen.
     
  3. #3 Padi, 25.06.2019
    Zuletzt bearbeitet: 25.06.2019
    Padi

    Padi

    Dabei seit:
    23.06.2019
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    C180k S203
    Hallo jpebert,

    Zwischen dem 1. Und 3. Pin habe ich 11,9v und zwischen 1. Pin und Masse auch 11,9v. Aber Problem ist, dass es wohl nur sehr kurze Störungen sind, da nur hin und wieder im Stand (auf D und R) zündaussetzer auftreten und nicht dauerhaft. Ansonsten geht die MKL an ohne das man etwas spüren würde.
    Steuerkette, steuerzeit (nach Markierung nw-verstellen) wurde von der Werkstatt kontrolliert und für i.o. Gehalten.
    Ich hab jetzt Samstag n termin zur Prüfung der gasanlage. Was mich stört, dass er auch im benzinbetrieb die zündaussetzer hat. Wenn ich den Stecker nws Eingang abziehen laüft er auf Benzin normal, auf LPG dauernd zündaussetzer. Wenn ich die nws untereinander tausche bleibt der Fehler bestehen.
    Würde mich nach dem Termin melden wegen deinem Kontakt. Biberach wäre jetzt nicht zu weit wenn derjenige Erfahrung hat und nicht nur auf 'alles auswechseln' aus ist.
     
  4. #4 jpebert, 25.06.2019
    Zuletzt bearbeitet: 25.06.2019
    jpebert

    jpebert

    Dabei seit:
    07.11.2018
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    142
    Auto:
    W211 E280 CDI T vorMopf, W211 E350 Mopf, VW LT 28 (1988), BMW X5 E70 - alles 6 Zylinder
    In Biberach sitzt ein MB-Fanatic, keine Werkstatt. Kennt sich sehr gut aus, ist technisch/handwerklich top versiert & schaut sicherlich auf Deinen Renner bzw. hängt seine Diagnose ran. Wenn Du Glück hast, sagt er Dir was Sache ist, aber reparieren wird er Deinen Renner nicht. Nur die eigene Armada.

    Irgendetwas zw. 11-15V ist i.O.
     
  5. Padi

    Padi

    Dabei seit:
    23.06.2019
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    C180k S203
    Das klingt echt super! Ich würde mich dann nach dem Termin wegen der gasanlage melden und berichten was da rausgekommen ist.
     
  6. Padi

    Padi

    Dabei seit:
    23.06.2019
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    C180k S203
    Komme gerade von der Werkstatt. LPG-Anlage ist i. O. - es spricht wohl alles dafür, dass sporadisch kein Signal vom nws Einlass kommt. Da Sensor wohl I. O. (durchgemessen, einen neuen verbaut und Ein- und Auslass--Sensor getauscht) ist, das Steuergerät trocken ist, bleibt nur das Kabel übrig. Er vermutet dass sich hier irgendwie ein Widerstand aufbaut. Was kann ich hier machen, außer das Kabel zu messen (von pin Stecker zu pin Steuergerät ca. 0,5 Ohm, massekabel zeigt mir ca. 1 ohm)? Evtl. Korossion an den pins?

    Könntest du mir evtl. Kontakt mit deinem Biberacher herstellen jpebert?
     
  7. #7 jpebert, 29.06.2019
    jpebert

    jpebert

    Dabei seit:
    07.11.2018
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    142
    Auto:
    W211 E280 CDI T vorMopf, W211 E350 Mopf, VW LT 28 (1988), BMW X5 E70 - alles 6 Zylinder
    Naja, 1 Ohm ist grenzwertig. Eins der beiden äußeren Pins im Stecker ist Masse, das andere Plus, das in der Mitte das Signal. Du schriebst, dass Du 11,9V zwischen den beiden äußeren Pins hattest. Um zu prüfen, ob Du ein Masseproblem hast, bitte von Plus aus Stecker gegen den Motor/Chassis messen und das Ergebnis hier posten. Sollte der Wert signifikant größer sein, dann kann durchaus Korrosion oder ein defektes MSG der Grund (Masseleitung fast durchgebrannt) der Grund sein. Die Motor Chassis Masse ist nur durch das MSG zum NW-Sensor geschleift. D.h., Du solltest dann zunächst den Hauptmassepunkt MSG am Chassis mit der Drahtbürste bearbeiten, ebenso die Kontakte und alles wieder mit Polfett zusammen. Hilft das nicht, dann kannst Du hilfsweise direkt ein Massekabel vom Motor/Chassis an das Massekabel kurz hinter dem NW-Sensor Stecker anpinnen. Hilft das, dann Kabel defekt oder MSG.

    Je nach Ergebnis sehen wir dann weiter.

    PN mit Kontakt gesendet. Schönen Gruß bestellen.
     
  8. Padi

    Padi

    Dabei seit:
    23.06.2019
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    C180k S203
    Jap, der rechte pin ist Masse (wenn ich im eingebauten Zustand auf den Stecker seh). Direkt auf Masse liegen auch die 11,9v an.
    Werd trotzdem mal versuchen n direktes massekabel zu legen (wie gesagt bei der durchgangsprüfung hab ich ja 1 ohm gemessen). Weißt du an welchen massepunkt das msg geht?
     
  9. #9 jpebert, 01.07.2019
    jpebert

    jpebert

    Dabei seit:
    07.11.2018
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    142
    Auto:
    W211 E280 CDI T vorMopf, W211 E350 Mopf, VW LT 28 (1988), BMW X5 E70 - alles 6 Zylinder
    Kann ich Dir leider nicht sagen, müsste nachschauen (mit FIN). Meistens geht aus einem der MSG - Kabelbäume ein braunes Kabel ab, irgendwohin relativ gut zugänglich an einem Massepunkt im Motorraum (müsste man auch so finden), wo noch einige mehr Massekabel hinführen. Beim W211 E350 und ich glaube auch bei Fahrzeugen mit OM642 - Motor auf dem linken Radkasten bspw.
     
  10. Padi

    Padi

    Dabei seit:
    23.06.2019
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    C180k S203
    So.. zusätzliches Massekabel am NWS bringt auch keine Besserung. MKL ging nach ca. 50km wieder aus. Fehler: NWS Kein Signal.
    Hab jetzt mal deinen Spezi angeschrieben.
     
  11. #11 jpebert, 08.07.2019
    jpebert

    jpebert

    Dabei seit:
    07.11.2018
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    142
    Auto:
    W211 E280 CDI T vorMopf, W211 E350 Mopf, VW LT 28 (1988), BMW X5 E70 - alles 6 Zylinder
    Noch einmal durch Deinen Thread gescannt.

    - Zündaussetzer/Gemischfehler: Saugrohr überprüfen, Tumbleklappen, Gestänge, Unterdruckdosen kaputt?
    - Kein NWS-Signal: Sobald Du in das MSG mit Delphi gehst, müsstest Du unter links Punkt 3 "Datenblätter" die aktuelle NW-Verstellung sehen können. Im Standgas ist die NW-Verstellung stabil, muss aber in den Nachkommastellen zappeln. Gibst Du Gas bis 3000 U/min sollten sich eine Verstellung von mehr als 10° ergeben. Passiert das ist eigentlich alles i.O. d.h. NW-Verstellung funktioniert.
    - Mit Delphi solltest Du auch die Magneten ansteuern können. Links Punkt 5 oder 4. Steuerst Du die an, dann ändert sich der Motorlauf, geht fast aus. passiert nichts, dann entweder NWS/Kabel/MSG, oder NW-Versteller selber oder NW-Ventil (klemmt). Dann müsste man weiterprüfen.
    - Genug Öldruck hast Du, Motor mal gespült?
     
  12. Padi

    Padi

    Dabei seit:
    23.06.2019
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    C180k S203
    Kurz bevor ich schauen wollte wegen der NW- Position ging die MKL wieder an (Auto war warm) Fehler: Position NWSein unplausibel - hab ich gelöscht

    Die Versteller kann ich bei der Version nicht auswählen.
    Ich hab dann mal folgendes gemessen:

    Randbedingungen:
    Batterie 11,9V Zündung + Klima + Radio an
    Batterie 13,5V Motor an + Klima + Radio
    Kühlflüssigkeit.: 88°
    Einlassluft: 52° C
    Leerlauf: 746-777 U/min auf P, auf D+R: 690 U/min
    Zündwinkel: 3-7°, ging dann auch mal auf 13°
    Ölqualität: 2,2

    Dann habe ich die NW- Position abgelesen (hatte aber immer wieder den Fehler NWSein kein Signal, denke die 115,1! / -115° sind ersatzwerte):

    Wahlhebel: P
    NWS ein 115,1°
    NWS aus: -115° bei 760U/min

    NWS ein 116°
    NWS aus -111° bei 3000 U/min

    NWS ein 116°
    NWS aus -111° bei 760 U/min

    NWS ein 115,1°
    NWS aus -115° bei 760 U/min


    Bremse+ Wahlhebel R
    Ein: 107 – 60 – 115,1° (springt schnell)
    Aus: -115 - -109 - -115° bei 690 U/min

    Wahlhebel P
    Ein 115,1°
    Aus -115° bei 3000 U/min

    Ein: 90 – 60 – 120° (springt schnell)
    Aus: -109 - - 116° bei 2000 U/min

    Ein: 60 – 115 – 120°
    Aus: -111 - -115° bei 3000 U/min

    Danach Permanent bei 115,1 / -115° - Fehler lässt sich nicht löschen, NWSein Permanent kein Signal


    Oszilloskop angeschlossen:
    Fehler: Kein Signal NWSein Permanent lässt sich nicht löschen, Signal Oszilloskop da.
    Dann Fehler kein Signal sporadisch, dann wieder permanent.

    MKL war aber nicht immer sofort an.

    Anbei noch Bilder vom Oszilloskop, war diesmal auch unruhig. Als ich es neulich dran hatte war es gleichmäßig, hatte da aber auch keine Fehlermeldung.
    (Nicht verwirren lassen, habe Zwischen 5 und 10V- Raster und 100ms und 200ms- Raster gewechselt)
     

    Anhänge:

  13. Padi

    Padi

    Dabei seit:
    23.06.2019
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    C180k S203
    Zündaussetzer hatte ich jetzt aber keine...
    Werde nochmal anschließen wenn der Motor später abgekühlt ist.
    Öldruck muss ich noch prüfen, und zur Motorspülung kann ich nichts sagen (habe ihn erst neulich gekauft) - Ölwechsel wurde aber immer nach Vorschrift (km oder Zeit) gemacht, laut Checkheft und auch im Diagnosegerät wird's korrekt angezeigt.
    Aber denk um die obigen Punkte von Dir auszuschließen (NW- Versteller ansteuern) wird ich ohne SD keine Chance haben im Moment.
     
  14. #14 jpebert, 09.07.2019
    jpebert

    jpebert

    Dabei seit:
    07.11.2018
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    142
    Auto:
    W211 E280 CDI T vorMopf, W211 E350 Mopf, VW LT 28 (1988), BMW X5 E70 - alles 6 Zylinder
    Wenn das Oszi beständig das richtige Signal vom NWS anzeigt, Dein MSG aber kein Signal meldet, dann könntest Du jetzt noch folgendes machen:

    - MSG - Stecker auf Öl prüfen
    - Signalkabel kurz vorm MSG-Stecker anpicken und dort das Signal abnehmen: Kommt es dort nicht an, dann musst Du eine neue Leitung legen.
    - Kommt es dort an, dann MSG zur Reparatur (z.B. ecu.de). Man könnte jetzt auch selbst Weiterversuchen zu messen im MSG und ggf. einen losen Steckerkontakt/Pin vom Stecker zu löten, aber die Platine ist im Gehäuse verklebt. Um die zu lösen muss die in den Ofen bei der richtigen Temperatur. Wenn man sich auskennt, kann man das machen, ansonsten ist das etwas für Leute, die das jeden Tag machen.
     
Thema:

Nockenwellensensor??

Die Seite wird geladen...

Nockenwellensensor?? - Ähnliche Themen

  1. c215 CL 600 M137.970 Nockenwellensensor wechseln

    c215 CL 600 M137.970 Nockenwellensensor wechseln: Hallo, hat jemand Erfahrung mit dem wechseln der Nockenwellensensoren an oben gesagten Motor (bitte nur Leute die diesen Motor kennen!) Muss...
  2. Nockenwellensensor

    Nockenwellensensor: Ich bitte um Nachsicht, wenn ich einen eventuell vorhandenen Beitrag übersehen haben sollte - ich habe aber nichts gefunden zu der einfachen...
  3. Nockenwellensensor + Steuerkette gelängt

    Nockenwellensensor + Steuerkette gelängt: Das Fahrzeug, um das es geht: C200 CGI EZ 2011, km jetzt 80000 km Automatik Guten Morgen, imJuni 2016 ( KM stand 69000 )leuchtete die...
  4. W 203 220cdi Fehler Kurbel-Nockenwellensensor

    W 203 220cdi Fehler Kurbel-Nockenwellensensor: Hallo, ich habe den Fehler Kurbel-Nockenwellensensor passen nicht zueinander, diagnose Steuerkette Neu, kann das sein. hat 174tkm klackert nicht,...
  5. Nockenwellensensor beim OM646

    Nockenwellensensor beim OM646: Hallo zusammen, folgendes ist mir heute passiert..Auto gepackt für einen Kurzttrip in den Schwarzwald. Schlüssel gedreht zum Motor starten und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden