Öl im Kühlwasser

Diskutiere Öl im Kühlwasser im 190er Klasse Forum im Bereich Mercedes-Fahrzeuge; Servus, ich hab ein kleines (großes) Problem mit dem Auto meiner Mutter. Sie fährt einen 92er 190E. Die Symptome sind folgende: Im Sommer lief...

  1. Rasum

    Rasum

    Dabei seit:
    05.01.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Servus,

    ich hab ein kleines (großes) Problem mit dem Auto meiner Mutter.

    Sie fährt einen 92er 190E.

    Die Symptome sind folgende:

    Im Sommer lief er regelmäßig an Ampeln und im Stau an die 100Grad ran. Fährt man dann weiter ging er schnell auch wieder runter. Auf Autobahn und Ring Strßen (mittlerer Ring München) wars normal bei 80 Grad.

    Er braucht in meinen Augen sehr viel Öl, allerdings habe ich im Forum bereits gelesen das 1-3L pro 1K km normal sind und dadurch liegt er in der Norm.

    Es befindet sich auch Öl im Kühlwasser, wo wir momentan überlegen ob wir in durchspülen lassen sollen. Angebot wären 130,-EUR inkl Reinigungsflüssigkeit.

    Da er momentan nur noch auf 65-70 Grad aufheizt allerdings das Öl beunruhigend ist. Wollte ich mal nachfragen ob jemand von Euch eine Idee hat, woran das liegen könnte und ob sich das durchspülen lohnen würde.

    Seitdem er so heiß wurde sind ca. 6 Monate und 20k km vergangen. Daher schließe ich die Zylinderkopfdichtung und den Kopf aus.

    Bin für jede Idee und Vorschlag sehr dankbar

    Stefan
     
  2. seg

    seg

    Dabei seit:
    03.09.2003
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    190E 2.0
    Öl im Kühlwasser hat immer was mit der ZKD zu tun ( es sei den jemand hat Öl in den Ausgleichsbehälter geschüttet ), daher würde ich die 130€ sparen und sie gleich wechseln lassen.
    Und 1-3 Liter Öl auf 1000 Km sind definitiv zuviel.
    Wenn die ZKD schon gewechselt werden sollte, wäre ein Austausch der Ventilschaftgummis sicher nicht verkehrt.
    Nur allzu lange würde ich nicht warten, schon alleine wegen den Folgeschäden.
     
  3. Rasum

    Rasum

    Dabei seit:
    05.01.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die schnelle Anwtort,

    ich hatte mit meinem Fiesta vor Jahren mal ne defekte ZKD und nbin keine 10 km mehr gekommen, hat geraucht und sich schnell festgefressen.

    Gut ich weiß Mercedes ist höherwertiger wie ein Fiesta, aber 20000 km mit defekter ZKD trau ich ihm trotz automatik usw nicht zu ;)

    das er viel Öl frißt ist schon seit 3-4 Jahren so. Nachdem ich gelesen hab das 1L/1K auch normal ist und er inzwischen 274K runter hat hab ich mir dabei halt nichts mehr gedacht.

    Mich wurmt halt wirklich nur das er im Sommer so heiß wurde jetzt nichtmal mehr die 80 Grad schafft und das das einzige was "mir" auffällt eben Öl im Kühlwasser ist.

    Denke das es da noch irgendwas anderes geben muß wie die ZKD, was dieses Verhalten erklären kann. die Zylinderkopfdichtung ist ja auch nicht unbedingt ein kostengünstiges Teil.

    Liebe Grüße

    Stefan

    P.S. Trotz Öl im Kühlwasser ist dort keinerlei Verlust festzustellen.
     
  4. #4 Peter. Mench, 05.01.2007
    Peter. Mench

    Peter. Mench

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    E420T(210), E420 (210)
    Ich vermute auch einen Defekt der ZKD und außerdem solltest Du vielleicht mal den Themostaten wechseln lassen.
    Gruß
    Peter
     
  5. #5 ulli1969, 05.01.2007
    ulli1969

    ulli1969

    Dabei seit:
    04.06.2004
    Beiträge:
    3.451
    Zustimmungen:
    4
    Auto:
    Jagdpanther
    Es ist mit sehr großer Wahrscheinlichkeit entweder die ZKD oder ein Haarriss im Kopf. Und 1 bis 3 Liter Öl pro 1.000km ist viel zu viel!
    Es ist ja auch nicht zwingend so, das Kühlwasser fehlen muss. Eine Ferndiagnose ist zwar immer unmöglich, aber ich gehe zu 99% von o. g. Möglichkeiten aus. Die klassischen Fehler bei ZK/D Defekten. Kannst natürlich auch ne Blinkerbirne wechseln. Ist zwar preiswerter, aber wird nicht viel helfen....
     
  6. #6 cade124, 05.01.2007
    cade124

    cade124

    Dabei seit:
    20.01.2006
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Stefan,

    bei Öl im Wasser ist IMMER etwas Defekt. Wenn er nicht richtig warm wird, geht es in Richtung defektes Thermostat, einen Ölverbrauch von mehr als einen Liter/1 TKM halte ich für viel. Vielleicht sind es ja wirklich nur die Schaftdichtungen, ABER bei Eurer Kilometerleistung von 274 TkM kommt ja fast jede etwas teurere Reparatur einem wirtschaftlichen Totalschaden gleich.
    Bevor ich jetzt bei Deinem Motor auf die Suche gehen würde, würde ich eher nach einem Wagen mit geringerer Fahrleistung oder einem Motor Ausschau halten und den umschrauben...

    Gruß Carsten
     
  7. seg

    seg

    Dabei seit:
    03.09.2003
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    190E 2.0
    Wer wird den ein Kind ins Grab werfen nur wegen einer Grippe 8o
     
  8. Funzel

    Funzel

    Dabei seit:
    11.05.2003
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    W203 C220 CDI Elegance

    Das selbe Problem hatte ich damals bei meinem Citroen, es war bei mor die Zylinderkopfdichtung
     
  9. opela

    opela

    Dabei seit:
    17.11.2006
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    das ist aber mal total uninteressant, warum ein neues auto kaufen, oder neuen motor, kommt viel teurer, lieber erst mal den fehler suchen ein zkd wechsel in ner freien kostet nicht die welt und n motor vom schrott kannst du eh zu 80% gleich in die tonne schmeißen.
     
  10. #10 Bastiaan, 06.01.2007
    Bastiaan

    Bastiaan

    Dabei seit:
    22.06.2005
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    190D2.5
    Verbrauch:
    Tach auch......,

    also das mit der Zylinderkopfdichtung liegt auf der Hand nach deine Fehlerbeschreibung.

    Ob sich eine Reperatur lohnt kann ich Dir nicht sagen aber begutachte doch erst Mal das Auto überhaupt; in welcher Zustand ist die Karrosserie? und gibt es einen Wartungsstau und, und, und. Erst wenn dies nicht zu negativ ausfällt kann man über eine Reparatur nachdenken. Einen anderen Motor ist blödsinn die sind meistens auch nicht besser.

    Zu Reperatur:
    Zylinderkopfdichtung machen lassen und die Ventilschaftdichtung nicht vergessen. Zylinderkopf auf Haarrisse überprüfen lassen und eventuel planen lassen. Thermostat auch wechseln damit der Motortemperatur im Sommer und Winter OK ist.
     
  11. #11 w210280, 06.01.2007
    w210280

    w210280

    Dabei seit:
    28.07.2006
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ich tippe auch auf die ZKD.

    Kenne aber auch den Fall (allerdings bei VW)
    Das der Ölkühler defekt ist.
    Da dieser bei VW mit dem Wasserkreislauf gekühlt wird.
    Bin mir aber nicht sicher wie es bei DB ist.
    GRuß
    Marc
     
  12. #12 cade124, 06.01.2007
    cade124

    cade124

    Dabei seit:
    20.01.2006
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Moin, moin,

    natürlich kann man als Außenstehender schnell sagen: Motor defekt, schmeiß weg die Karre...
    Erfahrungsgemäß ist es doch so: Wenn die Herren Werkstätten erstmal loslegen, dann fällt meißt doch noch das Ein oder Andere an und dann würde mich mal die Rechnung interessieren, die dann rauskommt. Ob sich das dann unterm Strich lohnt, bleibt jedem selbst überlassen.

    Nichts für ungut, aber 274 tKm gehen auch an einem Benz nicht spurlos vorbei...und die Wartung (=Wartungsstau?) wird meistens auch etwas "großzügiger" gehandhabt.

    Halt uns doch mal auf dem Laufenden !

    Gruß Carsten
     
  13. #13 fragestunde, 07.01.2007
    fragestunde

    fragestunde

    Dabei seit:
    07.01.2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Bei einer kaputte Zylinderkopfdichtung gibt es ja prinzipiell mehrere Möglichkeiten. Öl im Kühlwasser ist eindeutig nicht so tragisch wie Kühlwasser im Öl. Es kann aber auch beides gleichzeitig sein. Und in diesem Fall würdest du auch nicht unbedingt eine Veränderung bei den Flüssigkeitsständen bemerken. Sollte zweiteres der Fall sein, dann geht es deinem Motor vermutlich nicht mehr sehr gut.
    Aber dass man mit einer kaputten ZKD nicht mehr weit fahren kann halte ich für ein Gerücht: Ich hab seinerzeit meinen T3 Caravelle (CS-Motor, also 50PS Diesel) mit einem DKD-Schaden gekauft der scheinbar seit 2 Jahren bestanden hat - und der Motor selbst hat keinen nennenswerten Schaden davongetragen. Das hat er erst durch die Reparatur, bei welcher der Kopf scheinbar nicht richtig montiert wurde und der Bus dadurch (wieder erst nach 3 Jahren) anfing, Öl durch den Ventildeckel zu drücken.

    Tja...das ist auch der Grund weshalb ich jetzt hier bin...ich habe schon zu viel Geld in meinen ohnehin dahinrostenden Bus gesteckt und werde vermutlich in 1-2 Wochen Besitzer eines 86er 190D sein. Mal sehen was der so für Überraschungen biete :D
     
  14. Rasum

    Rasum

    Dabei seit:
    05.01.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Servas,

    also nach Werkstattbesichtigung: ZKD

    lohnenswerte Reparatur: Nein

    Da meine Mutter jetzt allerdings sowieso erstmal 7 Wochen im KH und auf Reha ist, schauen wir mal nach nem neuen Auto für Sie ;)

    Vielen Dank für all die Tipps, trotz der 2 Jahre die das Auto nun mit dem Schaden fährt läufts noch und wird noch bis zum Ende gefahren werden, mal sehen wie langs noch geht.

    Das spülen des Kühlerwassers hatt allerdings einen Effekt gehabt: er verliert momentan kein Öl mehr. Irgendwie ein lustiges Auto...

    Nachdem mein Fiesta nun seine 285k km hat (Baujahr 05/2001) schau ich mich simultan auch sicherheitshalber mal um, aber der fährt wie ein Glöckerl und toi toi toi hatt keinerlei Probs.

    Bis bald und Danke nochmal Rasum
     
Thema: Öl im Kühlwasser
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. öl im kühlwasser mercedes 300 D

    ,
  2. mercedes 190 öl im kühlwasser

Die Seite wird geladen...

Öl im Kühlwasser - Ähnliche Themen

  1. Fehler: Bremsflüssigkeit, Kühlwasser, Wischerwasser,

    Fehler: Bremsflüssigkeit, Kühlwasser, Wischerwasser,: Hallo Allerseits, mein Auto W203 220 cdi Baujahr 2001 zeigt Fehlermeldungen Bremsflüssigkeit, Kühlwasser, Wischerwasser, hatte vorher nie...
  2. Kühlwasser wird nur im Stand warm

    Kühlwasser wird nur im Stand warm: Guten Tag, bei meinem E 350 CGI kommt das Kühlerwasser nur im Stand auf die gewünschten 90 Grad. Wenn ich z.B. auf der Autobahn fahre geht die...
  3. Auto verliehet Öl

    Auto verliehet Öl: Hay bin neu im Forum ich habe folgendes Problem ich habe im Urlaub ein Buckel übersehen und bin so mit zirka 50-60km/h rüber gebretter seit dem...
  4. Öl am Differential

    Öl am Differential: Hallo, habe einen Vito W639 Bj 2009 Diesel. Beum TÜV wurde festgestellt dass am Differential Öl ist. Es scheint nicht zu tropfen. Kann ich...
  5. Kühlwasser Symbol leuchtet (nicht rot)

    Kühlwasser Symbol leuchtet (nicht rot): Seit einiger Zeit kommt immer mal im Infodisplay das weiße Kühlwasser-Symbol Es blinkt nicht und man kann es durch die OK Taste wieder...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden