Ölverbrauch M156

Diskutiere Ölverbrauch M156 im AMG Bereich Forum im Bereich Mercedes-Fahrzeuge; Moin, mal eine Frage an die M156-Fahrer: es geht zwar bei mir konkret um den C63, das betrifft aber sicher auch alle anderen M156-Motoren, da...

  1. #1 Der Ostfriese, 03.01.2009
    Der Ostfriese

    Der Ostfriese

    Dabei seit:
    16.12.2006
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    C 220 CDI
    Moin,

    mal eine Frage an die M156-Fahrer: es geht zwar bei mir konkret um den C63, das betrifft aber sicher auch alle anderen M156-Motoren, da dieser Motor bis auf das komische Frauenauto 8) in so ziemlich jeder Karrosserie zu finden ist.

    Ich wollte mal wissen, wie hoch denn so der Ölverbrauch bei Euch ist. Mein Ölstand ist nach nunmehr 10tkm am unteren Ende angekommen. Korrekte Befüllung im Werk vorausgesetzt, heisst das, dass er sich auf 10tkm mal eben 2 Liter genommen ist. Ich finde das schon ganz ordentlich, zumal für einen neuen Motor.

    Fahrprofil ist überwiegend Autobahn, sonst fast ausschliesslich in der Stadt. Ich bin ziemlich eigen mit dem Fahrzeug, der Motor wird natürlich sehr pfleglich behandelt, Einfahrhinweise wurden penibel eingehalten usw.

    Was habt Ihr denn so für einen Ölverbrauch?
     
  2. #2 micha-deluxe, 03.01.2009
    micha-deluxe

    micha-deluxe

    Dabei seit:
    08.10.2006
    Beiträge:
    445
    Zustimmungen:
    41
    Auto:
    C350 CDI T (204.223) + CLK 230K Cabrio (208.448)
    Also beim einfahren brauch generell jeder Motor mehr Öl als im weiteren Leben. Auch ist "bekannt" das der M156 viel Öl Verbraucht oder mehr als andere also würde ich deinen besagten Ölverbauch klar als normal einstufen, kenne das aus der Werkstatt in der ich arbeite.
     
  3. #3 boborola, 03.01.2009
    boborola

    boborola

    Dabei seit:
    06.09.2003
    Beiträge:
    601
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    R129 - W204
    Gerade in der Einfahrphase brauchen Motoren etwas mehr Öl als später - das ist völlig normal.
    Fülle einfach mal einen Liter nach und gut is' - aber immer schön das gute Mobil 1 0W40. ;)
     
  4. #4 Robert SL, 03.01.2009
    Robert SL

    Robert SL

    Dabei seit:
    22.08.2006
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    CLK 63 Black Series, G 320CDI , GT3 RS
    Hallo Ostfriese,

    irgendwas muss bei den 6.3 Liter Motoren sein, hatte einen bis 23`km und einen bis 44`km, bei beiden musste ich immer wieder nachfüllen.
    3000km ca. 1 Liter Öl.
    Was mir noch aufgefallen ist:
    Ab und zu wenn ich den einen eine Zeit lang abstellte bzw. parkte und ihn nach ein paar Stunden anliess, flog eine blaue Wolke an mir vorbei
    ( wenn der Wind günstig stand ). Normal war das mit Sicherheit nicht.
    War dann zweimal beim DB Händler, Vorführeffekt :s22: wies immer so ist, es rauchte nicht. :s12:
    Mal beobachten wenn die ersten Motoren die 100.000 Grenze überschritten haben, oder ob die `nicht vorher aussteigen.
     
  5. #5 Der Ostfriese, 04.01.2009
    Der Ostfriese

    Der Ostfriese

    Dabei seit:
    16.12.2006
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    C 220 CDI
    Ach ja, das gute Mobil 1... :rolleyes:

    Aus der Betriebsanleitung geht imho gar nicht so richtig hervor, dass man da eigentlich nur dieses Öl draufkippen darf. Das ergibt sich erst aus den Fußnoten der Freigabeliste von Mercedes.

    Beruhigen tut mich die Sache aber nicht wirklich. 1 bis 2 Ltr. Öl nachfüllen schon bei 10tkm kannte ich bisher nicht. OK, das waren auch keine AMG-Motoren. Ich muss da unweigerlich an BMW und den alten M5 im E39 denken. Die ersten Motoren bis ca. 2001 waren für ihren Öldurst bekannt. :P
     
  6. #6 boborola, 04.01.2009
    boborola

    boborola

    Dabei seit:
    06.09.2003
    Beiträge:
    601
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    R129 - W204
    Das mit den Fußnoten ist nicht mehr der Fall - die Ölfreigabeliste gibt mittlerweile auch noch 3-4 andere Öle her.
    Ich werde trotzdem immer beim genannten bleiben.

    Naja, beim E300 Turbodiesel/E270CDI/E320CDI brauchte ich jeweils auch vor dem ersten Assyst etwas Öl (je nach Motor 1-3 Liter bis zum ersten Service).
     
  7. Raggna

    Raggna

    Dabei seit:
    07.01.2004
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    31
    Auto:
    190E 3,6, C55, 500SL
    Kennzeichen:
    Hallo zusammen,
    der Ölverbrauch des M156 liegt Ursächlich an 94,6mm Hub rel zu der Nenndrehzahl.
    siehe: http://www.kfz-tech.de/Formelsammlung/MittlereKolbengeschwindigkeit.htm
    Das in Verbindung mit dem dünnflüssigen 0W-Öl, bedingt ein hohen Verbrauch.
    (die 0W-Öle werden nur wegen des Flottenverbrauchs verordnet)
    Ein gutes 10 oder 15W-50 Öl wird den Verbrauch deutlich reduzieren.
    - von renomiertem Hersteller.
    Welches Öl verfüllt ist, kann nur in sehr aufwendigen Laboruntersuchungen geklärt werden.
    - macht kein Mensch.
    Gruß
    R
     
  8. J.M.G.

    J.M.G.

    Dabei seit:
    05.11.2008
    Beiträge:
    1.205
    Zustimmungen:
    339
    Wenn es um einen M156 geht (Garantiefall oder bei Ansprüchen aus dem Kaufrecht) kannst Du darauf wetten, dass das gemacht wird. Wir sprechen hier über 20.000€ Schaden und mehr!

    Das dies auch bei weit kleineren Streitwerten gemacht wird, siehe hier (540i mit einem Wert von 8.500€ ist hier Streitgegenstand!): OLG Düsseldorf, I-1 U 132/05, 1 U 132/05
     
  9. Raggna

    Raggna

    Dabei seit:
    07.01.2004
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    31
    Auto:
    190E 3,6, C55, 500SL
    Kennzeichen:
    Hi,
    mache Vertragspartner die um das Problem wissen, verfüllen schon 10er oder 15er Öl.
    - um nicht Gefahr zu laufen Garantie, leisten zu müssen.
    Wenn der Motor geplagt wird können auch durchaus 4Liter/1000Km draus werden!
    Es gibt auch zugelassene 10er und 15er Öle, gem DBL....
    Um die Qualität solcher Öle zu beurteilen lohnt der Blick in die Elektronik!
    Je nach Qualität ist das Standgasdrehmoment niedriger oder höher; Stichwort Reibleistung.
    -
    Noch etwas zu Deinem Einwand,
    - eine solche Untersuchung ist fast teurer und sehr ungenau.
    Außerdem bleibt immer die Frage offen wer es verfüllt hat.
    Gruß
    R
     
  10. J.M.G.

    J.M.G.

    Dabei seit:
    05.11.2008
    Beiträge:
    1.205
    Zustimmungen:
    339
    Problematisch wird es in jedem Fall dann, wenn es zu einem Triebwerksschaden kommt.

    Hier habe ich zwei Jahre Neuwagengarantie bzw. Ansprüche aus dem Kaufrecht (bei Verbrauchsgüterkauf bis zu 24 Monate). Bei der Herstellergarantie ist nach den Garantiebedingungen von Mercedes der Motor inkludiert. In den Bedingungen sind jedoch auch Aussagen zur Wartung getroffen. Weicht man davon ab, muss Mercedes nicht leisten. Mercedes hat also die Beweispflicht zu zeigen, DASS abgewichen wurde. Das ist mittels einer Ölanalyse sehr schnell möglich (und auch von den Kosten mehr als überschaubar - die Kosten liegen, so es ein vereidigter Sachversständiger macht unter 500,- € für ein Gutachten).

    Natürlich könnte der Kunde dem entgegenhalten, dass nicht er sondern die Werkstatt auf eigene Faust ein nicht freigegebenes Öl verfüllt hat. Nur im Zivilprozess muss jede Partei das beweisen, was sie anführt. Dieser Nachweis wird dem Kunden jedoch regelmäßig eben nicht gelingen - er bleibt also auf seinen Kosten sitzen.

    Bei einem so modernen Auto würde ich einen Teufel tuen und mit den Ölen experimentieren. Nur einfüllen, was freigegeben ist. Zumal man sich ja auch im Hause Mercedes seine Gedanken zu den Ölen gemacht hat...
     
  11. Raggna

    Raggna

    Dabei seit:
    07.01.2004
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    31
    Auto:
    190E 3,6, C55, 500SL
    Kennzeichen:
    Hi,

    klar macht man sich im Hause Daimler Gedanken ums Öl.

    - aber nur hinsichtlich Flottenverbrauch.

    Fast 30€ für derartige "Plärre" zu bezahlen............? Nicht mit mir.

    Gruß

    R
     
  12. J.M.G.

    J.M.G.

    Dabei seit:
    05.11.2008
    Beiträge:
    1.205
    Zustimmungen:
    339
    Ich verstehe schon, was Du meinst. Es mag Gründe geben, die gegen bestimmte Öle sprechen. Dies hier auszudiskutieren, ist sicherlich nicht der richtige Thread. Für Ansprüche gegen den Hersteller oder den Verkäufer ist jedoch maßgeblich, was freigegeben ist. Demnach sollten Experimente mit den Ölen bei den Gebrauchtwagenkäufern verbleiben, die so alte Fahrzeuge fahren, dass eh nichts mehr an Leistungen seitens Dritter zu erwarten ist.

    Für alle anderen bleibt nur Eines: Das auffüllen, was empfohlen ist.

    Das Mobil 1 0W40 kaufe ich für DEUTLICH unter 10€ pro Liter seit Jahren übrigens hier: www.oil-center.de
     
  13. #13 Der Ostfriese, 15.02.2009
    Der Ostfriese

    Der Ostfriese

    Dabei seit:
    16.12.2006
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    C 220 CDI
    Mittlerweile sind es drei Liter. 8) Das ist schon eine gute Quote auf nicht mal 15tkm.

    Die Ölpreise sind für mich sowieso ein Rätsel. Musste ich mal aus Verlegenheit (weil ging nicht anders) bei ATU 19,50 pro Liter zahlen, kriege ich das Zeugs im Internet für 7,90 EUR in der 1-Liter-Flasche. 8o
     
  14. Döbi

    Döbi

    Dabei seit:
    09.12.2008
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    W204 C320 CDI
    Auf 5000km einen Liter Öl ist nicht viel. Ist für so einen Motor absolut im Rahmen.

    Ein 642er Motor braucht bestimmt genau soviel.



    Mercedes gibt normal vor, dass bis zu 0,8 Liter auf 1000km normal ist!
     
  15. #15 Der Ostfriese, 16.02.2009
    Der Ostfriese

    Der Ostfriese

    Dabei seit:
    16.12.2006
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    C 220 CDI
    Ich hatte vorher einen OM642, der hatte sich auf 20tkm kein Öl genehmigt.
     
  16. Döbi

    Döbi

    Dabei seit:
    09.12.2008
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    W204 C320 CDI
    Ich hab jetzt meinen 3. 642er und bis jetzt hat jeder 1 Liter auf 5000km gebraucht!
     
  17. #17 boborola, 18.02.2009
    boborola

    boborola

    Dabei seit:
    06.09.2003
    Beiträge:
    601
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    R129 - W204
    Ist ja schön, wenn Du keine Kohle hast für vernünftiges Öl (ich zahle dafür bei autorisierten Mercedes Partner auch nur 12 Euro/l) - aber das hat hier mit dem Thema nichts zu tun.
    Da Du mangels Erfahrungen keinerlei Hintergrund zu haben scheinst zum M156 (C63-Motor) und auch völligen eindeutigen Unsinn schreibst (10W50/15W50 freigegeben?) sollte man lieber nicht auf Deine Empfehlungen hören, wenn man Interesse an weitergehender Freude an seinem C63 hat... ;)
     
  18. Raggna

    Raggna

    Dabei seit:
    07.01.2004
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    31
    Auto:
    190E 3,6, C55, 500SL
    Kennzeichen:
    Hallo,
    um den Ölthread nicht ins Mystische abdriften zu lassen, möchte ich mal ein paar Fakten einwerfen.
    Macht einfach mal ein Test nach Brugger .
    Oder vielleicht glaubt Ihr ja Eurer eigenen Elektronik mehr.
    Das anliegende Drehmoment kann man mit einer Stardiagnose abfragen, - auch im Standgas!
    (mit verschiedenen Ölen)
    Vielleicht tritt dann ein Sinneswandel ein
    - und der Ölverbrauch wird reduziert.
    -
    Es ist schon hilfreich zu wissen, was in einem Motor vor sich geht.
    - ich gebe zu das es hier und da unterschiedliche Preise für Öl gibt.
    Gruß
    R
     
  19. #19 Der Ostfriese, 19.02.2009
    Der Ostfriese

    Der Ostfriese

    Dabei seit:
    16.12.2006
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    C 220 CDI
    Sonderausstattung Code 08 15: Entfall Drehmomentmessflansch. Kann man bei AMG bestellen und ist bei mir verbaut. Deshalb kann ich das jetzt leider nicht überprüfen.

    Bringt jedenfalls nochmal leichte Gewichtsreduktion und damit eine bessere Performance. Aber das weisst Du ja sicher alles.
     
  20. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.116
    Zustimmungen:
    3.274
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Das ist aber nun dummes Zeug Ostfirese.
    Ganz unrecht hat er nun nicht.
    Das Leerlaufmoment kann man per DAS abfragen.
    Ist natürlich nicht gemessen, sondern lediglich das anhand der ganzen Modellle im MSG errechnete...sollte aber recht gut stimmen, wenn die Kiste vernünftig appliziert ist;)
    Was mich wundert:
    In den letzten Jahren wurde doch das 5W-50 Mobil1 vorgesehen für die AMG-Modelle. Ist dem nicht mehr so?

    Ich würde auch kein anderes ÖL verwenden als vorgesehen. Wenn der Ölverbrauch zu hoch ist, ab zu DB und reklamieren.
    Wäre nicht der erste Motor der deshalb getauscht wird. Bei den 55er Saugern gabs da auch gelegentlich Probleme.
     
Thema: Ölverbrauch M156
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. c63 ölverbrauch

    ,
  2. ölverbrauch c63 amg

    ,
  3. mercedes c63 amg ölverbrauch

    ,
  4. m156 ölverbrauch,
  5. mercedes e63 ölverbrauch,
  6. m 156 ölverbrauch,
  7. m156 probleme,
  8. mercedes m156,
  9. m 156 ölverbrauch werksangabe,
  10. cl63 amg schwachpunkte c216 6.3liter ,
  11. c63 w204 Ölverbrauch,
  12. probleme mercedes motor m156,
  13. Probleme M156,
  14. amg m156 ölverbrauch,
  15. c63 w204,
  16. m156 motor ml 63,
  17. 63 amg ölverlust,
  18. m156 ölverlust,
  19. amg m 156 klappert,
  20. mercedes benz bj 2006 ölverbrauch zu hoch,
  21. m156 mercedes,
  22. olverbrauch c63,
  23. c63 amg ölverbrauch,
  24. Motor M156,
  25. oelverbrauch amg motoren
Die Seite wird geladen...

Ölverbrauch M156 - Ähnliche Themen

  1. M156 Fehler P2190 P2188

    M156 Fehler P2190 P2188: Hallo, Ich habe vor ca 2 Monaten die Saugrohrdichtung an meinem M156 gewechselt weil man im Leerlauf ein ein pfeifen gehört hat. Der Wechsel hat...
  2. S211 OM 642 Ölverbrauch

    S211 OM 642 Ölverbrauch: Hallo Zusammen, ich lese schon eine Weile bei Euch mit und hab ein paar Fragen, vielleicht bekomme ich von Euch ein paar Ideen! Ich bin...
  3. M156 E63 klackerndes Motorengeräusch. Sind es die Hydrostössel oder die nockenwellenversteller?

    M156 E63 klackerndes Motorengeräusch. Sind es die Hydrostössel oder die nockenwellenversteller?: [MEDIA] da hört man das klackern gut selten ist es auch beim kaltstart sonst nur wenn der Motor warm ist.Es ist auch Temperatur abhängig, bei...
  4. M156 die gefürchtete Zylinderkopfschraube?

    M156 die gefürchtete Zylinderkopfschraube?: Mein 2010 vormopf C63 gehört wahrscheinlich noch zu den Betroffenen Modellen Bis heuer nie Probleme nur Kundendienst und (viele) reifen Nun ca 75k...
  5. Ölverbrauch

    Ölverbrauch: Hallo Freunde, bei meinem CLK 500 wurde (völlig SINNFREI) KEIN Ölmessstab verbaut. Wie bitte schön soll ich dann mit kontrollieren ob mein Motor...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden