210 OEM-Bomber in 774!

Diskutiere OEM-Bomber in 774! im E- und S-Klasse Forum im Bereich User-Fahrzeug-Galerie; Der Wagen meiner Eltern, Bezeichnung: E-Klasse 240 (S210.261) Ausstattungs Linie: Avantgarde Beschreibung: BJ 05/98 (sind Erstbesitzer)...

  1. #1 MR.S202, 20.10.2011
    MR.S202

    MR.S202

    Dabei seit:
    19.07.2010
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    69
    Auto:
    S202, S210
    Der Wagen meiner Eltern,

    Bezeichnung: E-Klasse 240 (S210.261)

    Ausstattungs Linie: Avantgarde

    Beschreibung: BJ 05/98 (sind Erstbesitzer)

    Interior cloth black+grey

    ( 728 ) Paint

    744 brilliant silver metallic


    Optionen

    213 parameter steering
    248 rear seats with integrated child's seat
    249 automatically dipping inside rear view mirror
    304 elimination of front ashtray
    423 5 speed automatic transmission / nag
    512 radio Becker Europa cassette radio [lexicon]MB[/lexicon] Special with traffic news decoder (VK), with [lexicon]RDS[/lexicon]
    543 sun visor with vanity mirror, illuminated, left and right
    570 folding armrest front w202/210 stowage box front with armrest front folding armrest w202 - housing at front with armrest
    581 automatic climate control
    600 headlamp wiper/washer
    611 courtesy lamps for front and rear doors, with W124 also for central doors/W202 front doors only
    612 lamp unit: gas discharge lamp (ael) xenon headlight
    659 light alloy wheels -5-holes (avantgarde design)
    673 high-capacity battery
    677 avantgarde chassis
    693 blue heat insulating glass, side and rear windows, rear window laminated safety glass, windscreen clear glass blue heat insulating glass all round, tinted strip rear window single pane safety glass
    808 Change of year of model, last figure shows new model year
    819 CD changer - alpine - in trunk
    954 equipment package for avantgarde vehicles rotating emergeny flasher, front (red light)
    984 elimination of ownership certificate but with coc papers


    Änderungen:
    Pedalerie vom 211er
    mopf Rückleuchten
    [lexicon]LED[/lexicon] Kennzeichenbeleuchtung
    [lexicon]LED[/lexicon] Standlicht 25 SMD
    Phillips Ultra Blue (6000k)
    Streuscheiben ern.
    VAA um die Schalter im Fond
    VAA Schalterkulisse
    [lexicon]Mopf[/lexicon] Schaltknauf
    [lexicon]AHK[/lexicon] Abnehmbar
    Spiegel vom mopf
    Türgriffe vom mopf
    Chromschlüssel I
    AMG [lexicon]KI[/lexicon]
    AMG ST II (8x18 & 9x18)
    16" Stahlersatzrad gegen 16" Aluersatzrad (Avantgarde) getauscht

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    1.1.09
    [​IMG]
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    14.05.11

    Heute bekam der Große an der VA neue Scheiben+Klötze. :)
    Die Scheibe hielt ca. 127.000 (hätte auch noch länger), aber da bald TÜV ist kam sie nur zur Sicherheit neu. :frech:

    [​IMG]


    17.06.11
    Auf die nächsten 2 Jahre! TÜV ohne Mängel sowie AMG ST II ohne Probleme eingetragen! :)

    Am Unterboden ist nur Flugrost. :lol:

    [​IMG]


    28.08.2011
    Für die nächsten 7-8 Monate geht auch der 210 meiner Eltern in den Winterschlaf. :)

    [​IMG]

    An dem Auto wird mit der Zeit alles zurück gebaut, welche von mir mit mopf Teilen ersetzt worden sind. :cool:


    03.10.11
    Auch hier gehts weiter, zwar nicht mit Tuning, aber mit dem Werterhalt.

    Ansich wollte ich den Wagen einfach nur waschen, aber da der Wagen beim herausfahren anfing zu Klackern, musste ich gleich nachschauen. Das Geräusch kam vom 4. Zylinder.
    Nachdem Öffnen der Haube stieg mir weißer Rauch entgegen. Welches aus der Richtung vom linken Abgaskrümmer kam.
    Nach genaueren hinsehen musste ich verstellen das beide Ventildeckeldichtungen, sowie Öl-Kühler und der Einfüllstutzen für Öl am undicht sind und das bei 128.000km.

    Auf dem linken Längstträger habe ich leider Rost entdeckt, das entstand durch Beschädigung des Lackes. Wenn ich schon dabei war, habe ich einfach mal alles zerlegt.
    Leider habe ich heute nicht mehr geschafft, aber es geht noch weiter.

    Es werden alle Anbauteile demontiert, gereinigt, getauscht, lackiert und versiegelt.


    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]


    04.10.11
    Die Behälter sehen auch wieder nach was aus. :)
    Habe den groben Schmutz draußen gereingt, danach sind sie in der Spühlmaschine gelandet. :)

    Und hier das Ergebnis! :cool:

    [​IMG]


    17.10.11
    Eigentlich wollte ich heute nur mal eben, Ventildeckeldichtung, Dichtung vom ÖL-Einfüllstutzen erneuern und den ÖL-Kühler mit neuen Dichtungen versehen. Nur leider endet das "mal eben" wie so oft in einem Fiasko und dieses mal trifft es wieder zu. :D

    Habe jetzt die oberen Deckel noch mit abgemacht, was sehe ich, die Ölrücklaufbohrung des rechten Ventildeckels ist dicht.
    Bei der demontage der Deckel, sind mir noch 2 Schläuche kaputt gegagen, die leider nicht mehr aus Gummi sind sondern ihre Elastizität verloren haben. :thumbdown:

    Werde morgen die Schläuche und Dichtmasse bestellen, die ich dann nach dem Urlaub erst verbauen kann.

    Das Entlüftungsbohrungen sich mit der Zeit zusetzen ist leider bekannt beim M112. Die kommt durch den Kurzstreckenbetrieb, werde die Bohrungen einfach vergrößern, dann sollte dies nicht mehr auftreten. :thumbsup:


    [​IMG]

    [​IMG]
    So sollte es sein

    [​IMG]
    So darf es nicht ausschauen

    [​IMG]
     
    hotw, Dome///AMG, Robiwan und 3 anderen gefällt das.
  2. jff2k

    jff2k Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2002
    Beiträge:
    4.936
    Zustimmungen:
    688
    Auto:
    '17 Touran 5T, '03 Yaris P1, '08 GSR 600 --- Historie: W201 2,6 - S202 C200K - S204 C180 M274
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    l Ö
    bw
    * * * *
    Sehr beeindruckende Bildergeschichte :tup
    Viel Erfolg und Glück!
     
  3. hotw

    hotw

    Dabei seit:
    26.08.2002
    Beiträge:
    16.273
    Zustimmungen:
    2.036
    Auto:
    1x Benz, 2x VW
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x 9 1 1 H
    Ja, find ich auch ganz klasse! Zudem schau ich so gern Bilder an! :tup :tup :tup
     
  4. M4dD0g

    M4dD0g

    Dabei seit:
    30.07.2009
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    E500 Coupé W212
    Respekt vor den Leuten die ihr Auto in der eigenen Garage auseinanderbasteln können ohne mit der Wimper zu zucken :D
    Ich kriegs vielleicht auseinander, aber nie wieder zusammen 8o
    Mein Gebiet ist da eher die Computerhardware, da kann ich mich widerum austoben und jede Schraube zerlegen und wieder passend
    zusammenfügen :]
    Für mein Auto muss ich meinen Schrauberkumpel kontaktieren und wir können in seiner Garage mit Hebebühne basteln.
    Wobei ich nur die Werkzeuge anreiche, das meiste erledigt er ;)
    Grüße,
    Dennis
     
  5. #5 MR.S202, 27.12.2011
    MR.S202

    MR.S202

    Dabei seit:
    19.07.2010
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    69
    Auto:
    S202, S210
    09.11.2011
    In der Zwsichenzeit habe ich die Ventildeckel wieder montiert, den ÖL-Kühler mit 2 neuen Dichtungen versehen und diverse Schläuche erneuert.

    Demontiert habe ich heute den Behälter für die Servolenkung und der Niveauregulierung und die Umwälzpumpe. Danach musste ich alle Öffnungen/Löcher verschließen und habe alles abgedampft.
    Jetzt muss alles noch trocknen, dann geht es ans Entrosten und Lackieren.

    Die Standräder haben nun auch ihren Platz gefunden.


    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]


    20.11.2011
    Habe heute den schönen Tag genutzt und weiter entrostet und lackiert. Leider bin ich mit dem Ergebnis nicht so zufrieden.
    Gemacht habe ich folgendes, diverse Roststellen und Nahtabdichtung mit einer Drahtbürste für die Bohrmaschine entfernt und mit Fertan behandelt.
    Danach habe die Schlossträger links und rechts mit entrostet und angeschliffen. Danach mit Rednox (Normfest), Zinkspray (Normfest), 1K Grundierung (Normfest) und Sprühlack von Mercedes in 774 mit 2 Schichten Klarlack.

    Morgen gehts dann weiter.

    Bilder von heute.
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]


    23.11.2011
    Und weiter gehts...
    zum heutigen Tag:

    Längsträger (rechts und links) gereinigt, grundiert und in Wagenfarbe (744) lackiert.
    Vorne der Querträger sowie andere Versteifungen wurden grundiert und lackiert.

    Nachdem alles trocken war, habe ich mich mal um die Montage diverser Teile gekümmert, wie Kühlmittelbehälter, Servo/Niveauregulierungshbehälter, Schläuche des Kühlsystems, Umwälzpumpe, Halter, Hohlräume und was ich noch so sah alles mit Wachs behandelt.

    Flüssigkeiten wie, Öl der Servo/HA und Kühlflüssigkeit ist nun auch aufgefüllt.

    Alle Schrauben die ich gelöst hatte, habe ich erneuert und auch alle Schellen die ich finden konnte wurden getauscht.


    [​IMG]
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
    hotw und Dome///AMG gefällt das.
  6. jff2k

    jff2k Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2002
    Beiträge:
    4.936
    Zustimmungen:
    688
    Auto:
    '17 Touran 5T, '03 Yaris P1, '08 GSR 600 --- Historie: W201 2,6 - S202 C200K - S204 C180 M274
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    l Ö
    bw
    * * * *
    Hübscher Werdegang :tup
    Weiter so.
     
  7. #7 MR.S202, 28.04.2015
    MR.S202

    MR.S202

    Dabei seit:
    19.07.2010
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    69
    Auto:
    S202, S210
    Auch das Fahrzeug existiert und ist noch nicht vom Rost aufgefressen worden.

    Seit September 14 steht das Fahrzeug in der Garage.

    Kurz zu der der Gesichte.

    97 haben meine Eltern die Bestellung eines E230 T-Modells als Avantgarde in Auftrag gegeben, irgendwann bekamen sie von der NL in Aachen die Benachrichtigung das es neue Motoren für diese Baureihe gibt. Mein Vater hat sich für den kleinen V6 entschieden, da es kaum teurer war wie der R4.
    Im April/Mai 98 wurde das Fahrzeug an meine Eltern ausgeliefert, mein Vater und ich haben sind mit diesem neuen Gefährt nach Hause gefahren. Ab dem Moment war es um mich geschehen als Stöpsel, war immer dabei wenn der Wagen gereinigt wurde. Ab dem 9/10 Lebensjahr, wollte ich auch immer mit in die heiligen Hallen von Mercedes, durfte aber nicht. (verständlicherweise)

    Habe mit 16/17 angefangen, Sportpedale vom SLK, mopf Rückleuchten sowie das AMG Tacho zu montieren. Irgendwann kamen die 18" AMG Styling II.

    Im September 2014 ist der Wagen mit geringen Mängeln, wie mit einem undichten Dichtring zwischen Motor und Getriebe, undichter Klima (defekter Verdampfer), Dämpfer an der VA lassen nach 17 Jahren ihre Wirkung nach und die Bulleneier sind durch + kleine optische Mängel in meinen Besitz übergegangen.

    Das Fahrzeug wurde in den org Zustand versetzt, sprich org Rückleuchten die ich noch hatte, Türgriffe in schwarz/chrom, Spiegel von mopf auf vormopf und den org Tacho wieder verbaut. Warum ein Fahrzeug verjüngen? Ein älteres Fahrzeug zu besitzen ist keine Schande. Die AHK fliegt eines Tages noch raus, da ich den Auslieferungszustand haben möchte.

    Verbaut werden auch ausschließlich org. Teile, wie Dämpfer, Bulleneier usw. Wartung offiziell mit Rechnung beim Stern, wie bisher.

    Das Auto wird ein Projekt, das Projekt heißt nicht was kann ich daran umbasteln, sondern Basis zu erhalten und einfach nur in einem neuen Glanz versehen. Das beinhaltet Neulack in 744 komplett (mit Einstiegen und Motorraum), Achsen komplett überholen; Leitungen am Unterboden wenn nötig erneuern, ansonsten lackieren und konservieren; Unterboden strahlen, lackieren und konservieren; Hohlräume konservieren; Motor komplett neu abdichten, Getriebe ebenfalls inkl neuer EHS, Felgen aufbereiten und was noch dazu kommt. Das wird ein Projekt über Jahre und ein reines Schönwetter-/Sonntagsfahrzeug, weil es für mich was besonderes ist, auch wenn es wie jeder andere einer von vielen ist.

    Nils :)
     
    hotw und Teebeutel gefällt das.
Thema:

OEM-Bomber in 774!

Die Seite wird geladen...

OEM-Bomber in 774! - Ähnliche Themen

  1. Ventielspiel Vario 815D 152Ps mit OM 904

    Ventielspiel Vario 815D 152Ps mit OM 904: Kennt jemand das Ventilspiel von diesem Fahrzeug? Kalt oder Warm? Braucht man Spezialwerkzeug?
  2. OM 642 - Probleme mit Notlauf

    OM 642 - Probleme mit Notlauf: Hallo Leute, ich brauche dringend Hilfe. Fahre einen OM 642 mit 235 PS. Seit einiger Zeit geht dieser immer wieder in den Notlauf (ohne dass die...
  3. Motor om 364 a (711d) stirbt nach Sartvorgang ab

    Motor om 364 a (711d) stirbt nach Sartvorgang ab: Hallo zusammen, bin neu hier und hab kein vergleichbares Thema gefunden.... Mein Dicker sprang auf einmal nicht mehr an, Schlüssel rum,...
  4. OM 651 Freiwillige Kundendienstmaßnahme - Softwareupdate

    OM 651 Freiwillige Kundendienstmaßnahme - Softwareupdate: Hallo ins Forum, Ich habe gestern Post vom KBA erhalten. Als Anlage ein Schreiben der Daimler AG. Inhalt des Schreibens: "In Abstimmung mit den...
  5. Positionsgeber Kurbelwelle (Kurbelwellensensor, KWS) @ Motor OM 646

    Positionsgeber Kurbelwelle (Kurbelwellensensor, KWS) @ Motor OM 646: Hallo, zum Austausch des defekten "Positionsgebers Kurbelwelle" bzw. KWS [MB-Teile-Nr. A0031532828, OEM: BOSCH, BOSCH-Teile-Nr. 0261210170] nach...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden