Oldtimer Alltagstauglich?

Diskutiere Oldtimer Alltagstauglich? im Oldtimer Forum im Bereich Mercedes-Fahrzeuge; Hallo Gemeinde, ich habe die Suchfunktion schon bemüht, aber leider nicht sehr erfolgreich. Ist ein Mercedes Oldie, z.B. ein 250CE Bauj. 71,...

  1. #1 Torsten 911, 19.02.2016
    Torsten 911

    Torsten 911

    Dabei seit:
    05.07.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    CLk Cabrio
    Hallo Gemeinde,
    ich habe die Suchfunktion schon bemüht, aber leider nicht sehr erfolgreich.
    Ist ein Mercedes Oldie, z.B. ein 250CE Bauj. 71, alltagstauglich.
    Klar ist, dass man Spass an so einem Auto haben muss. Das ist bei mir der Fall. Ich besitze schon einen 911 G-Modell Cabrio, aber da Cabrio wird der Wagen nur bei Sonne gefahren.

    Jetzt was zum Hintergrund.
    Zur Zeit fahre ich einen Audi A7 als Firmenwagen. Da mir die Privatversteuerung aber zu hoch ist, habe ich mir überlegt ectl. einen Mercedes Oldie zu kaufen (niedriger Neupreis).
    Allerdings fahre ich jeden Tag ca. 55km zum Büro und zurück und das fast nur Autobahn.

    Der Wagen soll ist nicht als Wertanlage gedacht, dafür werden dann wohl zuviel km gefahren.

    Mir geht es eigentlich um die Zuverlässigkeit und auch Beständigkeit bei jedem Wetter wie z.B. Kälte, Regen, Schnee, Salz ect.


    Gruß
    Torsten
     
  2. #2 w123fan, 19.02.2016
    w123fan

    w123fan

    Dabei seit:
    12.10.2005
    Beiträge:
    4.389
    Zustimmungen:
    1.010
  3. #3 Torsten 911, 19.02.2016
    Torsten 911

    Torsten 911

    Dabei seit:
    05.07.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    CLk Cabrio
    Der war ja nur als Beispiel gedacht. Evtl. gibt es ja Modelle die zu empfehlen sind. Es geht ja hauptsächlich um den niedrigen Neupreis. Ich würde ja auch einen im guten Zustand nehmen ( Preis bis da €40.000 )

    Gruß Torsten
     
  4. #4 hijacker123, 19.02.2016
    hijacker123

    hijacker123

    Dabei seit:
    24.07.2003
    Beiträge:
    2.436
    Zustimmungen:
    540
    Du willst mit einem fast 50 Jahre alten Auto täglich über 100km Autobahn fahren? Aaaalles klar. :D

    Wie kommt man auf so eine Schnapsidee?
    Also mir persönlich wäre da meine Gesundheit wichtiger, als dass ich in so einer Kiste ohne jegliche Sicherheitssysteme auf der BAB rumgurke, nur um ein paar € zu sparen.
    Aber ok, ist deine Entscheidung. :D
     
    conny-r, hotw und w123fan gefällt das.
  5. #5 Torsten 911, 19.02.2016
    Torsten 911

    Torsten 911

    Dabei seit:
    05.07.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    CLk Cabrio
    Wo ist das Problem?
    Wenn es nicht Dein Ding ist, OK. Gespart werden dadurch mehrere tausend € im Jahr, und wenn man gerne Oldies fährt ist das doch wohl in Ordnung.
    Und meinen Porsche beweg ich auch ohne Angst weil kein Airbag vorhanden ist.
    Ich wollte auch keine Diskussion über Sinn oder Unsinn starten, sondern evtl. auch ein paar Tipps welche Modelle und Baujahre sich am besten eignen würden.

    Gruß torsten
     
  6. #6 w123fan, 19.02.2016
    w123fan

    w123fan

    Dabei seit:
    12.10.2005
    Beiträge:
    4.389
    Zustimmungen:
    1.010
    Wie sagte es schon ein Club-Kollege, als er trübsinnig auf seine durchgerosteten Holme guckte: " Den hätte ich im Winter mal besser in der Garage gelassen". Tja, nachher bis du immer schlauer.Im übrigen kann ich mich dem Luftpiraten oben nur anschließen. Mein "Oller" kommt nur zu besonderen Gelegenheiten raus, es gibt da weder ABS noch Airbags. An deiner Stelle würde ich mich mal bei den Youngtimern umsehen, so ein gut gepflegter 140er ist auch nicht zu verachten und kostet zur Zeit nicht die Welt. Von den richtigen "Alten" kann ich keinem empfehlen, die taugen für den heutigen Alltag nicht mehr.
     
  7. #7 Sir Drift-a-lot, 19.02.2016
    Sir Drift-a-lot

    Sir Drift-a-lot

    Dabei seit:
    29.03.2015
    Beiträge:
    750
    Zustimmungen:
    518
    Auto:
    BMW 328i E36, aktuell im Neuaufbau. Audi A3 1.8 und Mercedes C200 (BMW Ersatz)
    Hallo.

    Deine Frage ist eher theoretischer Natur. Praktisch stehen eben viele Hindernisse im Weg, aber dazu später.

    Sicherlich ist es möglich einen (im Prinzip) zuverlässigen Oldie zu finden. Immerhin ist halb Afrika so mobil. ;)
    Mit Mercedes bist du prinzipiell auch schon gut beraten in der Altersklasse von Auto.
    Nun aber das erste Problem. Du scheinst schon davon auszugehen einen rosttechnisch guten Karren zu finden. Das ist nicht so einfach. Von 100 (egal was) sind das maximal 10, wo man von gutem Blech sprechen kann und die sind dann auch nicht billig.
    Das war schon bei mir nicht einfach und meiner ist grade erst 20 Jahre alt und das Angebot eigentlich groß. (BMW e36 328i).
    Dann muss zu dem Blech die Technik noch stimmen.
    Jetzt reden wir eben doch schon über Sammlerstücke und Wertanlagen, oder wie soll man ein Sammlerstück sonst definieren als Blech und Technik einwandfrei?
    Das war grade erst der Kauf....


    Als nächstes musst du das Auto professionell versiegeln und konservieren lassen, wenn du ganzjährig fahren willst. Das Ding muss Wachstropfen im Sommer. Hof hinterlassen.
    Die Technik ist fast überall einfach und leicht zu reparieren, zumindest in Afrika. Hier brauchst du aber TÜV und gescheite Ersatzteile. Die wiederum können stellenweise sehr selten sein. Wenn du Pech hast, steht der Karren mal schnell ein Monat oder länger, weil du eben auf Ersatzteilsuche bist.

    Dann schleicht man eher in einem Oldtimer. Brauch Ich davon 100km täglich? Vor und nach der Arbeit? Im Winter ohne Sicherheit. Vom Fahrverhalten auch nicht vergleichbar mit Youngtimern oder gar neuen Autos. Driften können musst du ganz easy aus dem Handgelenk, sonst kannst du im Winter sowas nicht fahren. Ein Unfall und es wird so richtig teuer, vielleicht auch gesundheitlich.

    Wenn du auf altes Blech stehst, was fittes für das ganze Jahr suchst und vielleicht auch nahezu auf Augenhöhe mit dem heutigen Verkehr sein willst, dann empfehle ab den späten 80er oder frühen 90ern zu starten und kein bisschen vorher. (Markenübergreifend). Vergaser ist schon Scheiße für den Alltag.
    Ab da sind die Autos schon um einiges besser verarbeitet, konserviert und technisch ist man auf dem Peak der reinen Mechanik.

    Mal an meinem Beispiel
    Ich fahren meinem alten 328i (Bj Ende 95) schon seit über 50tkm auf 3 Jahre, davon locker 5tkm quer und es geht ums verrecken nix kaputt. Ich hab ihn zu Beginn auf Vordermann gebracht Incl Versiegelung und das Ding läuft. Dabei kann sich auch ein neuer GTI warm anziehen und Ich hab alles essentielle an Bord, vom Airbag über Popoheizung zum Bordcomputer und erträglicher original HiFi und Dämmung, Heizung, gutem Verbrauch (knapp 10L) und und und. Wenn es sein müsste kann Ich da auch noch 200tkm drauf kloppen ohne arm zu werden.
    All das ist 15 - 20 Jahre zuvor in keinster Weise möglich.
    Grade aus den 80er/90er gibt es Autos die Haltbarkeitstechnisch als Panzer gelten. Ob das jetzt bei Mercedes, BMW, Audi oder gar Japanern ist, da gibt es Bombenautos für relativ kleines Geld. Die Autos sind preislich auch am steigen, aber NOCH halbwegs in den Startlöchern. Ich fahre und fahre und kann meinen BMW zum selben Preis los werden wie Ich gekauft hab. Mehr geht wohl nicht. Wichtig ist nur großer Motor und gute Austattung und dann sind die Dinger begehrt, was du auch kaufst.

    Lass es dir mal durch den Kopf gehen bzgl Baujahr.
    Wenn Ich dir mal eine kleine Liste zusammenstellen soll, welche Autos Ich explizit meine, dann sag bescheid. Das ist meine Zeit und da hätte Ich am liebsten alle von. :)

    Beste Grüße.
     
    Pedex und Torsten 911 gefällt das.
  8. #8 Torsten 911, 19.02.2016
    Torsten 911

    Torsten 911

    Dabei seit:
    05.07.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    CLk Cabrio
    Danke Dir für die ausführliche Antwort. Eine Liste wäre natürlich sehr geil, danke im Voraus :tup
     
    Steve1886 gefällt das.
  9. W210E

    W210E

    Dabei seit:
    18.07.2015
    Beiträge:
    1.297
    Zustimmungen:
    211
    Auto:
    MB Elegance W 210 T Modell BJ 1998 Maserati Biturbo 422 1988
    Also wenns dir ums Geld geht bist mit'm echten Oldtimer in Punkte Zuverlässigkeit und kosten aufm schwierigen Weg................aber mein alter Benz wäre was für dich.........also bei Leibe ich Verkauf ihn nicht.
    Aber mal die Daten
    W210e Kombi Bj 98 126000 Kilo Kostenpunkt 4500 Euronen. 2,4 Liter Verbrauch Ab 9 Liter Kurzstrecke je nach dem bis 14 Liter .....die komfortable Lösung sicher komfortabel zuverlässig. Beim Kauf auf Rost achten da hatte ich viel Glück. Nimm dir ein halbes Jahr zum Suchen Zeit ...dann kommt er schon.
    Viel Glück :wink:
     
  10. #10 Sir Drift-a-lot, 19.02.2016
    Sir Drift-a-lot

    Sir Drift-a-lot

    Dabei seit:
    29.03.2015
    Beiträge:
    750
    Zustimmungen:
    518
    Auto:
    BMW 328i E36, aktuell im Neuaufbau. Audi A3 1.8 und Mercedes C200 (BMW Ersatz)
    Ja da fällt mir markenübergreifend einiges ein.
    Ich persönlich unterscheide für mich nochmal bei einem Zeitpunkt wo es nochmals moderner wurde.
    Das ist der Übergang von E30/E36 auf E46, von 190er auf C-Klasse, Audi 80 auf A4 usw. Da wurde nochmal einiges frischer, teilweise schon echt modern.

    Dann mal was Ich so mag querfeldein (alles Benziner):

    -Mercedes 190E, W202 (mindestens Kompressor oder 6 Zylinder), W124, W210. Bei W210 und W202 blüht der Rost aus allen Ecken. Aber die Technik ist solide. Such nen frischen und sei Happy. Sehr bequem, gut für die AB.

    -BMW E36 323i oder 328i. Technisch voll auf der Höhe, vom Verbrauch und Anzug die besten 6 Zylinder dieser Zeit. Eher sportlich. Viele Bastelbuden, Rost geht aber wenn dann am Schweller und das ist eher schlimm.
    Wenn das Heck noch loser sein darf E30. Geiles Auto und ist im Preis unaufhaltsam am steigen. Teilweise schon unvernünftig teuer angeboten, ansonsten siehe E36. Aber es passt jeder Motor in die Kiste V8, V12, da kannste voll abdrehen. :)
    -BMW E34. Sehr robustes Auto mit viel Platz und Komfort. Sportlicher als Mercedes, weniger bequem.
    Bei allen BMW ist auf Rost am Schweller und ausgeschlagene Querlenker zu achten. Sonst sehr robust. Klar noch kleine Macken, aber die haben alle. Keine Dramas.

    -Audi 80. Auch sehr robust, verzinkt, Allrad. Mittelding aus Benz und BMW. Allrad säuft auch etwas und ohne Hubraum geht nix ab.
    A4 B6. Auch sehr robust, verzinkt, als Quattro sehr begehrt. Als S4, RS4, 1.8T, 2.8 ein super Auto.
    Audi Coupe. 5 oder 6 Zylinder. Auch fein und nicht billig.
    5 Zylinder Turbo kannst du ganz vergessen, die Preise sind durch die Decke gegangen, bei allen Audi Modellen.

    -Subaru Impreza und Legacy. Als Turbo sehr feine Fahrzeuge mit sehr gutem Allrad. Boxermotoren sind sowohl geil, als auch schwer zu warten, weil die Zylinderköpfe zu Seite schauen. Aber es ist weniger schlimm als man Blick unter die Haube denkt. Sehr robust. Rost, Rost, Rost. Oft als Winterhure missbraucht, was schade ist.

    -nun wird es etwas spezieller Richtung Japaner. Das muss man mögen und ggf Wissen und Bock auf Turbo haben...



    Was ist eigentlich das Budget? Wie groß soll das Auto sein? Was muss er können?

    Ich hab nur mal ein paar robuste Autos aufgezählt die Ich mag. Wenn du nicht vor ein bisschen größeren Problemchen und spezielleren Faxen zurück schreckst gibt's noch viel mehr, dann wird es richtig interessant. ;)
     
    Torsten 911 gefällt das.
  11. #11 Albrecht5080, 19.02.2016
    Albrecht5080

    Albrecht5080

    Dabei seit:
    28.05.2004
    Beiträge:
    4.325
    Zustimmungen:
    819
    Auto:
    W211 E200 Elegance; W140 500 SEL
    Ach, Chrissi :]
    Du siehst das zu eng, manchmal frage ich mich wie wir bisher ohne all das leben konnten was nun mit Zwang in jedes Auto muss?
    Wenn Du danach gehen wolltest dürfte man kein >15 Jahre altes Auto mehr bewegen, mein 202er hat auch nur 2 Airbags und ich bin noch nicht tot. :D
    Was glaubst Du wie viele Trabis noch umherfahren... ;)
    Natürlich sitzt man in einem neuen Auto sicherer, das steht außer Frage. ;)

    @ Torsten:
    Nichtsdestotrotz:
    110 km jeden Tag, bei sagen wir 12l oder was der verbraucht? :rolleyes:
    Wie W123 richtig sagt:
    Teile aus dem Klassik-Segment sind teurer, also ich zweifle ob Du da günstiger fährst (vom Spaßfaktor sehe ich mal ab).

    Meinen nun 20 Jahre alten 202 fahre ich seid fast 14 Jahren im Alltag, in den letzten 2 Jahren rund 5 Mille für Reparaturen ausgeben müssen, nur damit Du mal eine Vorstellung bekommst, und ich fahre weniger als Du (Auspuff, Klimaanlage, Ölwanne, Bremssättel + Bremsen, Stabigummis, Ventildeckeldichtung, Standheizungs-UWP...)
    Ich will Dir hier nichts madig reden, nur meine Erfahrung mit so alten Schiffen wiedergeben. ;)


    Gruß Holger
    :driver
     
    w123fan und Torsten 911 gefällt das.
  12. #12 Bytemaster, 19.02.2016
    Bytemaster

    Bytemaster

    Dabei seit:
    21.03.2010
    Beiträge:
    2.556
    Zustimmungen:
    553
    Auto:
    204.223 (C350CDI T)
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    u l
    bw
    m c 3 5 0
    Wie siehts da aus mit H-Kennzeichen, Umweltplakette usw.?

    Wenn er noch nicht 30 Jahre alt ist gibts kein H-Kennzeichen und darf somit in keine Umweltzone. Bekommt man bei Alltagsnutzung überhaupt ein H-Kennzeichen?
     
  13. W210E

    W210E

    Dabei seit:
    18.07.2015
    Beiträge:
    1.297
    Zustimmungen:
    211
    Auto:
    MB Elegance W 210 T Modell BJ 1998 Maserati Biturbo 422 1988
    Bekommt man .......
     
  14. #14 Albrecht5080, 19.02.2016
    Albrecht5080

    Albrecht5080

    Dabei seit:
    28.05.2004
    Beiträge:
    4.325
    Zustimmungen:
    819
    Auto:
    W211 E200 Elegance; W140 500 SEL
    Peter:
    Also ich habe eine grüne Plakette, da G-Kat.
    Autos mit H-Kennzeichen dürfen in die Umweltzonen fahren.

    Zur Nutzung:
    So weit ich weiß (lasse mich aber gern eines Besseren belehren) gibt es keine km / Alltagsbegrenzung seitens des Gesetzgebers, evtl. von Deiner Versicherung.


    Gruß Holger
    :driver
     
  15. #15 Sir Drift-a-lot, 19.02.2016
    Sir Drift-a-lot

    Sir Drift-a-lot

    Dabei seit:
    29.03.2015
    Beiträge:
    750
    Zustimmungen:
    518
    Auto:
    BMW 328i E36, aktuell im Neuaufbau. Audi A3 1.8 und Mercedes C200 (BMW Ersatz)
    Natürlich ebenfalls grün. :) hab doch keinen Diesel. ;)


    Achso, mein "frisch machen" betraf hauptsächlich das Fahrwerk und mehrere Kleinigkeiten und das Sperrdiff als Spaßumbau. Das könnte aber auch mal kaputt sein, wie die Kupplung oder sowas, also lass es in der Rechnung wegen unerwarteter Defekte.
    Das waren auch rund 2tsd€ Incl Selbsteinbau bzw kostenloser Unterstützung.
     
  16. #16 hijacker123, 20.02.2016
    hijacker123

    hijacker123

    Dabei seit:
    24.07.2003
    Beiträge:
    2.436
    Zustimmungen:
    540
    In mehrerlei Hinsicht ein Äpfel-Birnen Vergleich den Du da zieht.
    1.)Ein Auto aus den 90ern kann man nicht mit einem aus den späten 60ern vergleichen.
    Da ist ein Quantensprung in der Entwicklung dazwischen.
    2.) Dein 202er ist eine Standuhr. Hättest Du den in den letzten 12 Jahren (?) jeden Tag, Sommer wie Winter, 120km über die Bahn gebügelt, so wie es der TE vor hat, wäre der jetzt auch nicht mehr bei dir. Oder wenn er noch da wäre, nur mit erheblich höheren Kosten bei Wartung/Instandhaltung.

    Ich halte es weiterhin, sowohl aus finanzieller, als auch aus praktischer Sicht, für eine Schnapsidee. Mit eng sehen hat das zudem rein garnichts zu tun.
     
    w123fan gefällt das.
  17. #17 w123fan, 20.02.2016
    w123fan

    w123fan

    Dabei seit:
    12.10.2005
    Beiträge:
    4.389
    Zustimmungen:
    1.010
    Albrecht5080

    ....".. evtl. von Deiner Versicherung."

    Korrekt. Es ist da auch erforderlich mindestens ein Alltagsfahrzeug angemeldet zu haben. Gesetzlich gesehen gibt es keine Einschränkungen, es ist ja kein 07er. Kann aber sein, daß das von Versicherung zu Versicherung unterschiedlich ist.
     
  18. #18 Albrecht5080, 20.02.2016
    Albrecht5080

    Albrecht5080

    Dabei seit:
    28.05.2004
    Beiträge:
    4.325
    Zustimmungen:
    819
    Auto:
    W211 E200 Elegance; W140 500 SEL
    Es werden bald 14.

    Ich schrieb oben nichts anderes, also nichts für Ungut! :] ;)


    Gruß Holger
    :driver
     
  19. -CROW-

    -CROW-

    Dabei seit:
    25.11.2010
    Beiträge:
    2.556
    Zustimmungen:
    851
    Auto:
    S203 C200K / CBR1000RR
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    * *
    by
    c r o w
    Aus meiner Sicht gibts da im Bereich Mercedes nur 124er, 201er oder 140er die dafür in Frage kommen.
    Die sollte die KM fressen ohne ständig stehen zu bleiben, welche mit wenig Rost sind durchaus noch
    auffindbar, aber man muss in Kauf nehmen 5000€ für ein Auto zu investieren das es eigentlich gar nicht
    wirklich wert ist. Aber für deinen Zweck und deiner Liebe zu den alten wäre das in meinen Augen passend.
    Alles andere finde ich persönlich zu alt um es als Daily nutzen zu können.

    Die Ersatzteilversorgung meiner aufgezählten Modelle ist größtenteils auch sehr gut und noch relativ günstig.
    Ein paar Scheine auf der Seite müssen bei einem alten Auto aber immer sein, das dürfte klar sein

    Gruß Alex :wink:
     
    stud_rer_nat gefällt das.
  20. #20 stud_rer_nat, 21.02.2016
    stud_rer_nat

    stud_rer_nat

    Dabei seit:
    08.04.2006
    Beiträge:
    4.556
    Zustimmungen:
    1.304
    Auto:
    2015er Citroen C5 Tourer HDI 200 Exclusive & 2018er Jeep Grand Cherokee 3,0 CRD Summit & 2016er Dodge Challenger R/T 5,7l Hemi :-) & 1997er Mercedes-Benz C180 Classic
    Ich bin generell gegen sowas, weil es Irrsinn ist ein Fahrzeug, dass 30-40 Jahre gehegt und gepflegt wurde, es so lang "geschafft" hat, dann im Alltag "runterzureiten". Mir würde da das Herz bluten...

    Alltagstaugliche "Mercedes"-Youngtimer sind meines Erachtens nur W201 und W124. Noch realtiv günstig, robust, langlebig. Alles andere ist entweder zu alt, anfällig, teuer im Unterhalt, oder zu neu und rost-anfällig. Der W140 kann im Alltagsgebrauch auch sehr, sehr teuer werden und gute Exemplare gibt es eigentlich so gut wie nicht mehr auf dem Markt.
    Die Rostkübel danach , z.B. W210, sind im Moment einfach nur alte Autos...
     
Thema: Oldtimer Alltagstauglich?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. w140 alltagstauglich

    ,
  2. mercedes oldtimer alltagstauglich

    ,
  3. alltagstauglicher mercedes oldtimer

    ,
  4. bmw 328i e36 youngtimer
Die Seite wird geladen...

Oldtimer Alltagstauglich? - Ähnliche Themen

  1. Internationales Oldtimer- und Veritas Treffen 20 Jahre Oldtimer Museum Meßkirch

    Internationales Oldtimer- und Veritas Treffen 20 Jahre Oldtimer Museum Meßkirch: Halli Hallo, wer Lust hat, vom 28. Sept. bis 29. Sept. findet das Internationale Oldtimer- und Veritas Treffen beim Oldtimer Museum Meßkirch...
  2. Kühlerstern für welchen Mercedes Oldtimer?

    Kühlerstern für welchen Mercedes Oldtimer?: Hallo Mercedes Oldtimerfreunde, habe beim Räumen einen alten,sehr gut erhaltenen Mercedesstern gefunden,kann mir jemand sagen an welches Modell...
  3. Welcher Oldtimer ist das ? SL190?

    Welcher Oldtimer ist das ? SL190?: Hallo liebe Freunde, seit einigen wenigen Monaten interessiere ich mich sehr für Oldtimer. Könntet ihr mir sagen, um welchen Oldtimer es bei dem...
  4. 202 Mein Neuzugang... C180 als zukünftiger Oldtimer

    Mein Neuzugang... C180 als zukünftiger Oldtimer: Nachdem ich mich vor ein paar Jahren aus Qualitätsgründen von Mercedes verabschiedet habe, bin ich nun wieder Mercedes-Besitzer. Das Auto gehörte...
  5. Mercedes Vito 112cdi w638 als „Oldtimer“ behalten

    Mercedes Vito 112cdi w638 als „Oldtimer“ behalten: hallo! Ich habe einen Mercedes Vito 112cdi w638 bj. 2001 mit 408 000km und Schaltgetriebe im top Zustand (erst Besitz) Ich hänge sehr an dem...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden