Oldtimer und Gasanlage

Diskutiere Oldtimer und Gasanlage im Oldtimer Forum im Bereich Mercedes-Fahrzeuge; Moin! Im Rahmen der allgemeinen Diskussion stellt sich mir die Frage: „Lohnt sich für meinen alten Ponton eine Gasanlage (Wirtschaftlichkeit mal...

  1. oli99

    oli99

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Moin!

    Im Rahmen der allgemeinen Diskussion stellt sich mir die Frage: „Lohnt sich für meinen alten Ponton eine Gasanlage (Wirtschaftlichkeit mal ausgeschlossen)?

    Wie kann ich meinen Ponton schadstoffarm hinstellen.

    Mein Ponton hat einen alten M115 mit Doppelvergaseranlage (Spochtluftfilter). Funktioniert eine Gasanlage nur in Verbindung mit einem geregelten KAT, oder geht das sogar ohne KAT?

    In welchem Umfeld kann ich eine Gasanlage einbauen?

    Vielen Dank für die Antworten.

    Oli
     
  2. #2 w123fan, 21.02.2007
    w123fan

    w123fan

    Dabei seit:
    12.10.2005
    Beiträge:
    4.389
    Zustimmungen:
    1.010
    Am besten gar nicht. Ob der Motor das überlebt, wage ich zu bezweifeln. Und ob der Platz dafür ausreicht, wage ich auch zu bezweifeln. Und falls ein H- Kennzeichen vergeben wurde, dürfte dies wohl futsch sein. Der KAT ist eh " Pflicht " und dürfte wohl kaum zu bekommen sein. Dein Fahrzeug ist historisch, da gab es halt den ganzen Kram von heute nicht. Laß ihn so, wie er ist.
     
  3. oli99

    oli99

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hallo w123Fan!

    Och,... ich glaube schon das der Motor das aushält. Ist ein M115 werksüberholt in 2006 mit 1.500 km.

    Geht es jetzt vielleicht?

    Gruß

    Oli
     
  4. #4 w123fan, 21.02.2007
    w123fan

    w123fan

    Dabei seit:
    12.10.2005
    Beiträge:
    4.389
    Zustimmungen:
    1.010
    Wenn Dir das eh schon klar ist, was soll dann die Frage ? :rolleyes: Heißer Tip: Frag mal beim Classic-Center nach. Die müßten da näheres wissen.Obwohl mir der tiefere Sinn der Aktion immer noch nicht klar ist.
     
  5. oli99

    oli99

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hallo w123 Fan!

    Zentrale Frage war und ist:

    Wie kann ich meinen Ponton schadstoffarm hinstellen.

    und

    wie schadstoffarm ist eine Gasanlage in einem Oldtimer
    (nix Einspritzung, kein G-KAT)

    Vielen Dank

    Oli
     
  6. #6 w123fan, 23.02.2007
    w123fan

    w123fan

    Dabei seit:
    12.10.2005
    Beiträge:
    4.389
    Zustimmungen:
    1.010
    Tach auch.

    Erkundige Dich mal beim vdh, www.mercedesclubs.de .Außer, das ich gerne einen hätte ( :D) sind meine Kenntnisse auf dem Gebiet der Pontons leider doch sehr begrenzt. Beim W 123 er Vergaser kann ein G-Kat nachgerüstet werden, da gibt es ein Vorschaltgerät. Wie es in Deinem Falle aussieht, entzieht sich meiner Kenntnis.

    Gruß

    W123fan
     
  7. Tewego

    Tewego Moderator

    Dabei seit:
    20.12.2005
    Beiträge:
    20.813
    Zustimmungen:
    3.147
    Auto:
    211.292 E280 4matic 208.465 CLK 320 Cabrio
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    k l e
    nw
    * * * * *
    k l e
    nw
    a w * * *
    k l e
    nw
    t w * * *
    Hallo,

    ich gehe mal davon aus, das ohne Kat nix Schadstoffarm wird.

    Nur eine Gasanlage wird da wohl nicht helfen, da du ja immer noch mit Benzin ohne Kat fahren könntest.

    Also vom Logischen her müsste zuerst der Motor Schadstoffarm werden, und dann käme die Nummer mit der Gasanlage. Den ich kann mir nicht vorstellen, das du einen Motor nur durch einbau einer Gasanlage Schadstoffarm bekommst. :rolleyes:

    Sollte ich falsch liegen, lasse ich mich gerne belehren.
     
  8. oli99

    oli99

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    @w 123fan - Mein M115 entspricht ja dem des W123er, bis auf Ansaugbrücke und Vergaser halt, im 123er hatte der ja wohl den
    Stromberg-Vergaser.

    @Tewego - Wäre zwar schön die Euro5 zu erreichen, aber darum
    geht es eigentlich primär nicht.

    In erster Linie will ich was für die Umwelt tun, so würde ich auch
    möglichst mit vollem GAS-Einsatz fahren. :D

    Ist nun mal so, das mein Ponton auch (in Maßen) die Luft verpestet.
    An einem vernünftigen finanziellen Einsatz soll es hier nicht scheitern.

    Viele Grüße

    Oli
     
  9. #9 easydesign, 23.02.2007
    easydesign

    easydesign

    Dabei seit:
    20.08.2003
    Beiträge:
    1.985
    Zustimmungen:
    0
    Ich erinnere mich noch an gasbetankte PKW in den 70er Jahren. Müßte Flüssiggas gewesen sein. Mein Onkel hatte das damals in einem Opel Commodore, also auch ein aus heutiger Sicht betagter Motor mit Vergaser. Besonders beliebt war das In Holland wegen der hohen Benzinpreise. Würde mich daher auch mal bei der Recherche dort umsehen.
    In Holland laufen ja einige Mercedes-Oldtimer ( W 108 ) mit CDi Motor. Man kann also noch einen Schritt weitergehen. Schon mal an einen ganz anderen Motor gedacht? Bei Mechatronik wird ja für solche Umrüstungen immer noch der alte Reihensechser aus dem E280/320 herangezogen. Wäre im Ponton schon originell...

    Bin ja selber eher Originalitätsfan, aber bei moderner Technik unter altem Blech kann man schon Spaß bekommen. Muß halt nur möglichst unsichtbar eingebaut werden.
     
  10. #10 ulli1969, 23.02.2007
    ulli1969

    ulli1969

    Dabei seit:
    04.06.2004
    Beiträge:
    3.451
    Zustimmungen:
    4
    Auto:
    Jagdpanther
    Ich hatte früher auch ein paar Autos (Vergaser und Einspritzer) mit Gasanlage. Leider hat Keiner mehr als 50.000 km geschafft. Ein Ur- Altmeister (Motorenschlosser) sagte damals, dass sei öllig normal, da das mit höheren Temperaturen verbrennt als das Otto - Gemisch und die Motoren noch nicht so hochwertig vergütet waren, wie das "heute" (war 1990) der Fall ist.
     
  11. #11 w123fan, 23.02.2007
    w123fan

    w123fan

    Dabei seit:
    12.10.2005
    Beiträge:
    4.389
    Zustimmungen:
    1.010
    Genau dies waren meine Bedenken. Im übrigen ist ein KAT nicht vorgeschrieben, nur, wie soll es ohne gehen ? Ein heißer Tip wäre Gevatter Wurm, der hat schon unmögliches möglich gemacht. :D
     
  12. #12 ulrich01, 25.02.2007
    ulrich01

    ulrich01

    Dabei seit:
    25.01.2006
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    5
    Leider völlig unmöglich! Für die Pontons gibt es keinen Kat. Das ist auch nicht nötig, da die Wagen mit H-Kennzeichen entsprechend befreit sind. Die Gasanlage ist auch nicht der Weisheit letzter Schluss. Mal abgesehen von der thermischen Belastung des Motors beschädigt die Leitungsverlegung und der zweite Tankstutzen die Originalität. Wenn die schärferen H-Kennzeichen-Bestimmungen kommen sollten, wars das dann.

    Wenn Du was für die Umwelt tun willst, leiste Dir eine Hochleistungszündspule mit entsprechendem Kondensator und Platin-Kerzen und stell die Zündung auf "früh". So springt er beim Kaltstart besser an, ohne zu überfetten und brauxcht weniger Kraftstoff (mind. SuperPlus!), allerdings muß der Unterbrecherkontakt dann alle 3000 km raus, bei Kurzstrecke noch öfter.

    Frohes Schrauben Ulrich :wink:
     
  13. oli99

    oli99

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    @easydisign

    Wir haben noch ein H-Kennzeichen, daher kommt da erst einmal kein moderner Motor rein (Sechszylinder passt eh nicht in den Fahrschemel).
    Außerdem ist gerade ein werksüberholter M115 - 230er Vergaser neu eingebaut.

    @ulrich01

    Wir haben keine Probleme bei der Zündung; Motor springt an, Motor läuft gut :-)

    Nachdem ich mal auf der WURM-Seite war, habe ich gesehen, dass es für meinen Motor eine KAT-Nachrüstung gibt. Wahrscheinlich werde ich mal diese Lösung in Angriff nehmen, vorausgesetzt der TÜV spielt in Bezug H-Kennzeichen mit.

    Dann ist sogar eine Plakette miit Gruppe II drin.

    Vielen Dank

    Oli
     
  14. #14 tims211, 01.03.2007
    tims211

    tims211

    Dabei seit:
    06.04.2006
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    S211 E 280 T CDI, S124 300TE, R107 300SL, W115 200D, W110 190D
    Hallo Oli,

    hab ich das richtig verstanden, Du hast ein H-Kennzeichen, obwohl Du einen M115 drin hast? Wie und wo hast Du das gekriegt?


    Gruß,

    Tim
     
  15. oli99

    oli99

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hallo tims211!

    Es gibt vernünftige TÜV-Prüfer in München und Berlin.

    Da der M115 den gleichen Motorblock wie der W121 hat, sind eben
    nicht viele Anpassungen vorzunehmen. D.h. Du schaust unter die
    Motorhaube und alles sieht gleich aus.

    Der einzige Unterschied besteht bei meinem Ponton eigentlich in der
    Doppelvergaseranlage (Solex) aus der Heckflosse, ...läuft einwandfrei.

    Oli
     
  16. #16 pagodino, 05.04.2007
    pagodino

    pagodino

    Dabei seit:
    30.03.2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Hallo, zum Thema GPL und Oldtimer, oder moderne Motoren im Oldtimer möchte ich ein ppar Dinge von mir geben.


    In Italien sind alle GPL/Methan Fahrzeuge von der Smogproblematik in der Innenstatt befreit, was auch richtig so ist, da GLP weniger feinstaub produziert als Benzin (schlimmer Diesel).

    Leider kann in deutschland das H-Kennzeiche verlohren gehen wenn derWagen nicht schon vor 15 Jahren GPL hatte.

    Bei ältern vewrgasermotoren ist GPL einfach nachzurüsten, doch nicht sonderlich effizient (Venturi Anlage), auch das Backire Risiko ist hoch!!!

    Neuer Motoren mit K-Ke-Jetronik können mit einer parallel Anlage und Einblasung betrieben werden, kein Backfire, besserer Wirkungsgrad.

    Die D-Letronik könnte auch mit einer sequenziellen Anlage (semisequenziell) betriben werden, und darüber denke ich im Moment nach um einen 3.5 er umzubauen. Erstz mit Wurm-Kat dann LPG., H-geht verloren, doch fahre ich jeden Tag danach damit.

    Mein Alltagsbenz ist ein 500 E W124 mit LPG, was sehr gut zusmmen funktionier.

    Meines Erachtens muß jeder selbst entscheiden was er mit seinem Auto macht, und wieviel er fährt. Meine Pagode mit der ich so 10000km fahre würd ich nicht umbauen, doch einen KAT-Kit wie von LENZ für den 300 SL würde ich gerne einbauen (eine mechatronische Steuerung)!

    Für mich gibts so als Alltags Oldtimer 2 Alternativen, ich kaufe mir einen 280 Se 3.5 Coupé , baue einen Kat ein und Versteckt LPG sequenziell(ohne Löcher zu machen, außer im Krümmer, doch die gibts wie Sand am Meer) oder such mit ein W111-112 Coupe in das ich einen M113-112 imlantiere und noch LPG dazu installiere!

    Ich weiß da bin ich weit weg von der Meinung vieler, doch man kann ja mal diskutieren.

    Gruß pagodino
     
  17. #17 andy-ibo, 10.05.2007
    andy-ibo

    andy-ibo

    Dabei seit:
    29.04.2007
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    4
    Auto:
    C 180 Coupé (204)
    ich kann dir eine adresse in heinsberg geben, der macht nur MB-oldies, und er kennt sich als fast-holländer mit gasanlagen sehr gut aus, hat schon viele verbaut.
     
  18. cikay

    cikay

    Dabei seit:
    22.12.2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, Ponton mit Gas ? Da muss ich halt fragen: Was soll das ???

    Einen 300er Adenauer fährt man doch auch nicht mit PÖL !

    Wenn du den Wagen 20.000 km im Jahr fährst ok. Aber ich denke ein Ponton sollte doch eher nur sonntags gefahren werden. Mit meinen Autos bekomme ich im Schnitt 500 km per anno hin und bin stolz darauf sie original zu haben. Gas im W 123 als Alltagsschleuder von mir aus, aber im Ponton finde ich ist das Stilbruch.
     
Thema: Oldtimer und Gasanlage
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mercedes m115 autogas

    ,
  2. mercedes m115 lpg

    ,
  3. m115 motor mit Gas?

    ,
  4. Gasanlage H-Kennzeichen,
  5. lpg mischerplattemercedes ponton,
  6. oldtimer mit gasanlage erfahrungen,
  7. venturi gasanlage h kennzeichen
Die Seite wird geladen...

Oldtimer und Gasanlage - Ähnliche Themen

  1. Internationales Oldtimer- und Veritas Treffen 20 Jahre Oldtimer Museum Meßkirch

    Internationales Oldtimer- und Veritas Treffen 20 Jahre Oldtimer Museum Meßkirch: Halli Hallo, wer Lust hat, vom 28. Sept. bis 29. Sept. findet das Internationale Oldtimer- und Veritas Treffen beim Oldtimer Museum Meßkirch...
  2. Kühlerstern für welchen Mercedes Oldtimer?

    Kühlerstern für welchen Mercedes Oldtimer?: Hallo Mercedes Oldtimerfreunde, habe beim Räumen einen alten,sehr gut erhaltenen Mercedesstern gefunden,kann mir jemand sagen an welches Modell...
  3. Welcher Oldtimer ist das ? SL190?

    Welcher Oldtimer ist das ? SL190?: Hallo liebe Freunde, seit einigen wenigen Monaten interessiere ich mich sehr für Oldtimer. Könntet ihr mir sagen, um welchen Oldtimer es bei dem...
  4. 202 Mein Neuzugang... C180 als zukünftiger Oldtimer

    Mein Neuzugang... C180 als zukünftiger Oldtimer: Nachdem ich mich vor ein paar Jahren aus Qualitätsgründen von Mercedes verabschiedet habe, bin ich nun wieder Mercedes-Besitzer. Das Auto gehörte...
  5. Mercedes Vito 112cdi w638 als „Oldtimer“ behalten

    Mercedes Vito 112cdi w638 als „Oldtimer“ behalten: hallo! Ich habe einen Mercedes Vito 112cdi w638 bj. 2001 mit 408 000km und Schaltgetriebe im top Zustand (erst Besitz) Ich hänge sehr an dem...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden