om 646, om 642 oder den "schlechten" om 651....?

Diskutiere om 646, om 642 oder den "schlechten" om 651....? im Motor Bereich Forum im Bereich Technik und Zubehör; Moin, moin...... Zwecks Anschaffung eines 204ers, würden mich fachliche für und wieder zu den Motoren OM 646,651 und 642 interessieren. Mich...

  1. #1 micha001, 19.05.2014
    micha001

    micha001

    Dabei seit:
    05.01.2006
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Moin, moin......

    Zwecks Anschaffung eines 204ers, würden mich fachliche für und wieder zu den Motoren OM 646,651 und 642 interessieren.

    Mich interessiert dabei der Grundmotor in seiner Zuverlässigkeit, da ich selbst vom Fach bin, aber bei MB nicht soviel über einzelne Motoren weiß.

    Bei dem guten alten 646 hört man auch ab und zu von Schäden, da speziell auch von gebrochenen Kolben. Wie stabil ist der Bursche wirklich, sind das Einzelfälle die ggf auch auf Injektoren zurück zu führen sind ?

    Wie gut ist ein 651 nach der "Operation" von Injektoren ? :-)
    Auch da soll es ja ärger mit der einfachen Kette und generell mit den Ventiltrieb hierzu geben, wie gut ist der Motor, wenn er schon die Kette mit Spanner und was da alles mit reinkommt, getausch wurde ?
    (Geht er dann zuverlässig, oder kommt das Problem wieder ? )
    Ich finde immer wieder das s204er mit dem OM 651 komischerweise günstiger sind, als mit dem OM 646, ist das evtl. der Grund ?

    Der 642 wäre eine gute Lösung :-)
    Da kenn ich es eben nur aus der parxis von einem anderen deutschen v6 (TDI :- ), dass dort die Keramikkerzen meist fest sind, ein gewaltsames lösen führt beim weiterbetrieb dann zum ex.
    Welche Probleme gibt es beim 642er ( Kette, Kopfdichtung, AGR, Saugrohrklappen(EKAS) ) ?
    Hörte schon von Problemen mit Lagerschalen der KW ( bekommen dann Axialspiel und beginnen mit leichten Geräuschen).


    Mir ist im Prinzip egal welcher dieser Motoren im zukünftigen FZG ist, darum leg ich primär Wert auf Zuverlässigkeit.

    Besten Dank für Eure Antworten....Micha

    P.S. Es handelt sich bei den Motoren immer um typen die im 204er laufen, nicht älter.
     
  2. #2 Charlie, 19.05.2014
    Charlie

    Charlie

    Dabei seit:
    14.11.2010
    Beiträge:
    1.487
    Zustimmungen:
    739
    Auto:
    W213 - E220d
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    s t d
    ni
    * * * * *
    Moin Micha,
    den 651er habe ich gefahren.
    Die Laufkultur bei dem Fahrzeug ist einfach halt klapprig.
    Leistungsentfaltung bei einem C250 CDI ist natürlich schon gut!
    Ich bin dem im C-Coupé gefahren, aber den Motor hole ich mir nie wieder.

    Der 642 ist von der Laufruhe perfekt.
    Fahre den ja im 211er.
    Er ist etwas Träger meine Ansicht nach, aber wenn du den 642er LS hast ( mit 265 PS ) im C dann geht der richtig ab wie ne sa* :D
    Wenn du die Möglichkeit hast würd ich den 642er nehmen ob mit LS oder nicht ist Banane.

    Aber die Laufruhe wirst du bei dem 6 Ender schätzen.

    Sternen Gruß,
    Charlie
     
  3. #3 westberliner, 19.05.2014
    westberliner

    westberliner

    Dabei seit:
    09.12.2010
    Beiträge:
    3.281
    Zustimmungen:
    353
    Auto:
    -
    Ich habe hier den 651er als 220er im W204. Der Motor läuft weich, vibriert nicht, nix - aber vom Geräusch her bisschen anders als mancher Motor - irgendwie klapprig. Mir aber wurst und hört man nur von außen.
    Leistungsmässig ist er Top, Verbrauch ist auch gut. Neue Düsen habe ich auch drin - was die anderen Negativ finden sollen, weiss ich nicht. Steuerkette macht sich noch nicht bemerkbar - 175 tkm.
    646 habe ich nur im 203 hier - finde den Rauh und Laut.
    642 habe ich hier im 203 mit 224 PS. Ein V6 eben - läuft natürlich Seidenwich und wenns vorwärts gehen soll, dann gehts das auch. Braucht allerdings bis der Ladedruck aufgebaut wird.
    In meinem Zweiten W204 habe ich auch einen 642 mit 231 PS - leider läuft der nur im Standgas und 1. Gang vorwräts und Rückwärts (baue gerade Unfaller zusammen) :D
    Gefühlt läuft der aber sogar noch bissle weicher als der im 203.

    Der 642 gönnt sich so 1-2 Liter mehr als 651. Aber das hängt natürlich auch vom Fahrer ab.

    Lagerschäden und Kolbenschäden sind sicher Einzelfälle und da wird der gesamte Motor schlecht geredet. Kolben kann von defekten Düsen kommen, aber das kann bei jedem passieren.

    Beim 642 hast du Zweierlei mögliche Probleme:
    EKAS -Motor - versifft in Öl.
    Ladedrucksteller geht kaputt.
     
  4. #4 micha001, 19.05.2014
    micha001

    micha001

    Dabei seit:
    05.01.2006
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Aha, schon mal ein Anfang gemacht, super.....

    Das mit den Saugrohrklappen (EKAS) kenn ich vom VW Konzern gut, das wird nicht billig da (2x mit Einbau und weng drallala--1000er).
    Wird wohl beim 642 auch nicht besser aussehen ?
    Ladedrucksteller hat er wohlö auch schon komplett elektrische, oder noch mit Unterdruck ?
    Ist der direkt am Turbo oder weg gebaut von dem ?

    Würde mich sehr über weitere Antworten zum Thema Standfestigkeit der genannten Motoren freuen ( auch generelle Infos dazu :- ) )

    Trau mich gar nicht zu fragen, hat von euch einer einen 642er als Schalter ?
    Würde mich brennent interssieren ( Bitte an dieser Stelle keine " wie kann man nur, da muß ein Automat hin" ).
    Wie gesagt, ich bin selbst vom Fach, ich weiß ES :-), aber es gibt Leute die mögen keine Automaten....
    Halten da die ZMS, Kupplungen und Schalter, oder sind die Anfällig ??


    Besten Dank.
     
  5. #5 westberliner, 19.05.2014
    westberliner

    westberliner

    Dabei seit:
    09.12.2010
    Beiträge:
    3.281
    Zustimmungen:
    353
    Auto:
    -
    Der EKAS Motor ist sicher net teuer - wichtig ist dem eine Haube zu verpassen, damit da kein Öl draufsifft :D Habe ich irgendwo gemacht, such mal in meinen Beiträgen.

    Ladedrucksteller vom 646 und 642 elektrisch und Sitzt direkt am Turbo. Beim 642 kann man den aber einzeln tauschen ohne Lader ausbauen.

    651 wird wieder per Unterdruck verstellt.

    So schlimm wie du dir es vorstellst ist MB auch net.

    Ob es den 642 als Schalter gibt weiss ich nicht - aber wenn dann wohl ganz wenige.

    Standfest sind sicher alle, wenn man die entsprechend Behandelt.
     
  6. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.968
    Zustimmungen:
    3.523
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Da gehört keine Haube druff, sondern einfach gelegentlich der rote Dichtring geprüft und gut is.
    Es gibt den OM642 als Schalter, aber deutlich reduziert. Spaß Macht das eh nicht wirklich, da man nach jedem Lastsprung mindestens eine Gedenksekunde hat.
    ZMS sind bei MB kein großes Thema, ob die Kupplung hält liegt zu 95% am Fahrer.
     
    Seppo gefällt das.
  7. #7 Daniel 7, 19.05.2014
    Daniel 7

    Daniel 7 Moderator

    Dabei seit:
    16.07.2003
    Beiträge:
    12.444
    Zustimmungen:
    2.564
    Auto:
    Renault Talisman Grandtour TCe225 Initiale Paris
    Beim W203 hatte der 320 CDI doch ein reduziertes Drehmoment bei Handschaltung, war das beim W204 auch noch so?
     
  8. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.968
    Zustimmungen:
    3.523
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    immer, wo es den OM642 als Handschalter gab. Leistung voll, aber Moment reduziert und zwar deutlich.
    Wenn es ein Handschalter sein soll, dann ganz klar OM651. Der macht handgerührt mit Abstand am meisten Laune.
    Technisch sind die Om651 eigentlich inzwischen recht unauffällig.
    Die OM646 sind so ziemlich das beste was man kaufen kann an Dieselmotor. Zwar keine Rennwagen, aber, sofern technisch i.O. laufruhig und sehr langlebig.
    Der O642 hat ebenfalls wenige Schwachstellen, ist aber einfach verbauter, wenns dann mal Reparaturen braucht, wird's einfach aufwändiger.

    Kurzum: Wers sportlich mag, OM651, einfach der modernste Motor. Wem die Laufkultur wichtiger ist der nimmt den Om642.
     
  9. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.605
    Zustimmungen:
    2.167
    Auto:
    E300de
    Verbrauch:
    Halbwegs treffend zusammengefasst.
    Beim OM651 würde ich noch sparsam hinzufügen.
    An sich sind alle Motoren für mich standfest und nur geprägt durch wenige Einzelausfälle (sieht man mal von den anfänglichen Injektorenproblemen des OM651 ab, welches allerdings Geschichte sein sollte).
    Der 6-Ende ist aus meiner Sicht was für Leute die auf Laufkultur stehen und/oder das letzte bisschen Leistung.
    Wer wie hier nach Standfestigkeit fragt, fragt für mich eigentlich nach Kosten. Da liegt der OM651 klar vorne. Die 1-2l/100km weniger gegenüber dem OM642 läppern sich kostenmäßig eben auch mit der Zeit.

    Nein, nicht im 204.
    Siehe einfach hier unter den technischen Daten in der Preisliste:
    http://www.motor-talk.de/forum/aktion/Attachment.html?attachmentId=611362

    gruss
     
  10. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.968
    Zustimmungen:
    3.523
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Glaubs mir... er ist begrenzt;)
    ...dann fehlt da in der Preisliste eben die Fußnote.
    Die EInträge fürs Getriebe stimmen ja auch nicht in der verlinkten LIste.
    Ich hab grad Urlaub, aber ich kann gerne, wenn ich wieder in der Fa bin, kurz nachschauen. Ist ja kein Hexenwerk kurz in den entsprechenden Datensatz reinzuschauen.
     
  11. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.605
    Zustimmungen:
    2.167
    Auto:
    E300de
    Verbrauch:
    Mach das gerne, bin auch grade im Urlaub, aber ich weiß, dass diese Daten aus allem mir bekannten Quellen über die Jahre (bis der 6-Ender als Schaltgetriebe aus dem 204 entfallen ist) immer gleichlautend waren (nämlich so wie in dem Dokument).

    gruss
     
  12. #12 westberliner, 19.05.2014
    westberliner

    westberliner

    Dabei seit:
    09.12.2010
    Beiträge:
    3.281
    Zustimmungen:
    353
    Auto:
    -
    Haben denn hier alle Urlaub?


    Ich übrigends auch :D :s4:
     
  13. #13 micha001, 19.05.2014
    micha001

    micha001

    Dabei seit:
    05.01.2006
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kann man bei MB wohl den e.Motor einzeln tauschen ?
    Wieso vor Öl schützen, woher sollte das Öl kommen ? :O

    Kommt man bei den Vierzylindern am Steller nicht ran, oder ist ein einzelner Tausch ohne Turbo nicht vorgesehen ?


    Hähäh, kann ich nach 350tkm mit nen 124er bestätigen ( M111 ).

    Aber nochmal zum 651er.
    Was ist mit den Problem der Steuerkette und dem Spanner ?
    Arbeiten die Doppelturbos echt zuverlässig ? (A6 3,0TDI-313PS, machen ab und zu mal nicht mit)

    Machen Kopfdichtung, Krümmer, Injektoren, Turbo, Kettentrieb beim 642er Probleme ?


    Sorry für die ganzen Fragen, aber es kommen halt alle drei in Frage :driver

    P.S. Ich fand auch nur Daten das der Schalter, sogar als 350er nicht Drehmomentbegrenzt ist ( O.k. im Automaten hat er 540NM, im Schalter 510, das ist aber kein großer Unterschied, zu Zeiten 203 war das extrem)


    Schönen Abend.....
     
  14. #14 dark side, 23.05.2014
    dark side

    dark side

    Dabei seit:
    01.05.2004
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    CLC 220 CDI
    Kennzeichen:
    c b
    bb
    * * * * *
    Hallo,

    da wir hier vom 204 reden würde ich dir den OM 646 in der 170 PS Variante empfehlen. Das ist für mich der beste Kompromiss in Bezug auf Kraftstoffverbrauch, Leistung und Laufkultur. Und fallst du doch mal Pech haben solltest ist dieser Motor durch den einfacheren Aufbau günstiger in der Reparatur. Leider gibt es diesen Motor nicht in der MOPF, sollte es ein FZG mit Mopf sein würde ich zum OM 642 greifen.

    Gruß Thomas
     
  15. #15 Zak McKracken, 23.05.2014
    Zak McKracken

    Zak McKracken

    Dabei seit:
    10.04.2008
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    451
    Auto:
    S205 (C250d)
    Ich hatte vorher einen S204 VorMOPF mit OM646 und jetzt einen OM651, und ich wuerde jedem zum OM651 raten, wenn nicht Budget-Gruende dagegen sprechen.

    Das einzige Problem war bisher eine undichte Wasserpumpe. Auch das war aber nicht dramatisch, es gab halt einen schleichenden Kuehlwasser-Verlust, und als ich kurz nach der ersten KI-Meldung einen Werkstatt-Termin hatte, wurde das Problem unaufgefordert (Kundendienst-Massnahme) behoben.

    Der Verbrauch lag beim OM646 bei ca. 8.5l/100km, beim OM651 bei ca. 6.5-7l/100km, wobei sich da natuerlich auch die 7-Gang-Automatik und die Start/Stop-Funktion bemerkbar machen.
     
  16. #16 Andy MB, 23.05.2014
    Andy MB

    Andy MB

    Dabei seit:
    06.01.2008
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    158
    Auto:
    Mercedes-AMG C 43 4MATIC
    der 642 ist definitiv reduziert im Drehmoment als Handschalter sind ca. 80NM
     
  17. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.605
    Zustimmungen:
    2.167
    Auto:
    E300de
    Verbrauch:
    Gibt es auch irgendeine Quelle dazu?
    Ich finde keine einzige beim 204. Beim 203 hingegen, sagt das jede meiner Quellen.
    Ich lasse mich gerne eines Besseren belehren, aber nicht ohne dass es Hand und Fuß hat.

    Was ist daran der beste Kompromiss?
    Der Kraftstoffverbrauch und die Leistung sind schlechter als beim OM651 und die Laufkultur ist auch nicht besser (wenn auch nicht wirklich schlechter).
    Beim Vergleich OM646 gegen OM651 spricht für mich nichts für den OM646.
    Der OM642 kann mit mehr Leistung und besserer Laufkultur gegenüber beiden Punkten, braucht aber auch merklich mehr. Da muss man selbst wissen, was einem wichtiger ist.

    Man liest und hört nicht wirklich was davon ... das ist an sich immer ein gutes Zeichen ;).

    gruss
     
  18. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.968
    Zustimmungen:
    3.523
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Doch.. der OM646 ist sowohl laufruhiger als auch der simplere und reparaturfreundlichere Motor.
    Der OM651 ist, mit AUsnahme der bekannten Schwachstellen, wobei diese grölßtenteils Vergangenheit sind, ebenfalls sehr solide, wie er im Transporterbereich ganz gut beweist.
    Dass der 651 etwas sparsamer ist und gleichzeitig wesentlich agiler und Leistungsstärker, steht ausser Frage.
     
  19. #19 dark side, 23.05.2014
    dark side

    dark side

    Dabei seit:
    01.05.2004
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    CLC 220 CDI
    Kennzeichen:
    c b
    bb
    * * * * *
    Also ich fahre meinen 646 zwischen 6,5 un 7,5l und den S204 Avantgarde mit Automatikgetriebe bin ich von Italien nach Deutschland mit 5,2l gefahren (1250km an einem Tag). Aus Werkstattsicht kann ich sagen, daß der OM 651 anfälliger ist als der OM 646. Der 651 hat zu bekannten Macken des 646igers noch viele neue dazu bekommen (Einspritzsystem, Kühlmittelverlust, tickernde Unterdruckpumpen usw.).

    Gruß Thomas
     
  20. #20 Zak McKracken, 23.05.2014
    Zak McKracken

    Zak McKracken

    Dabei seit:
    10.04.2008
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    451
    Auto:
    S205 (C250d)
    Klar, der Verbrauch haengt immer vom individuellen Fahrstil ab.

    Ich bin mal die gleiche Strecke (gut 70km Landstrasse) sowohl mit dem OM646-VorMOPF als auch mit dem OM651-MOPF bewusst sparsam gefahren, Fahrzeit und somit Durchschnittsgeschwindigkeit exakt identisch. Ersterer hat sich 5.7l/100km genehmigt, letzterer 4.7l.
     
Thema: om 646, om 642 oder den "schlechten" om 651....?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. OM 646 Probleme

    ,
  2. om642 probleme

    ,
  3. om 646

    ,
  4. om646 probleme,
  5. om646,
  6. om646 steuerkette,
  7. om 642 probleme,
  8. Motoren OM 642 und OM 651,
  9. om642,
  10. mercedes om642 probleme,
  11. mercedes om 646 probleme,
  12. om 642,
  13. om651 steuerkette,
  14. om 642 de 30 la probleme,
  15. om 646 de 22 la probleme,
  16. mercedes om 646,
  17. om 646 evo,
  18. OM 642 und OM 651,
  19. om 646 de 22 la,
  20. MOTOR OM 646,
  21. om646 vs om651,
  22. om 646 de 22 la steuerkette,
  23. Mercedes OM 646 Erfahrungen,
  24. mercedes benz om 646 probleme,
  25. om 646 de 22 la evo
Die Seite wird geladen...

om 646, om 642 oder den "schlechten" om 651....? - Ähnliche Themen

  1. S203, C220CDI, OM 646 Injektor-Ausbau

    S203, C220CDI, OM 646 Injektor-Ausbau: Hallo zusammen, leider ist bei mir ein Injektor undicht. Ich wollte den Schaden selber reparieren. Gibt es hierfür in unserem Forum eine...
  2. Positionsgeber Kurbelwelle (Kurbelwellensensor, KWS) @ Motor OM 646

    Positionsgeber Kurbelwelle (Kurbelwellensensor, KWS) @ Motor OM 646: Hallo, zum Austausch des defekten "Positionsgebers Kurbelwelle" bzw. KWS [MB-Teile-Nr. A0031532828, OEM: BOSCH, BOSCH-Teile-Nr. 0261210170] nach...
  3. Injektor tausch/Instandsetzung OM 646 (C 220 CDI)

    Injektor tausch/Instandsetzung OM 646 (C 220 CDI): Hallo ich habe einen Mercedes-Benz Baureihe 204 C-Klasse mit dem Motor OM 646 DE 22 LA (C 220 CDI) . Einer der vier Injektoren ist undicht und...
  4. Probleme mit S204 C200CDI OM 646

    Probleme mit S204 C200CDI OM 646: Hallo ich habe mit meinem S204 C200 CDI BJ 2009 OM646 6Gang SG ( Kennfeld getunt) mit derzeit ca. 140Tkm folgende Probleme und hoffe mir kann...
  5. Erhöhung des Dieseleinspritzvolumens beim OM 646 (umgehung des druckventils)

    Erhöhung des Dieseleinspritzvolumens beim OM 646 (umgehung des druckventils): hey Leute, gibt es erfahrene motortechniker hier, die vor und nachteile über das erhöhen des dieseleinspritzvolumens berichten können?
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden