W220 Preis für Scheibenwischer?

Diskutiere Preis für Scheibenwischer? im S-,S-Coupé, CL-, CLS-Klasse und Mercedes-Maybach Forum im Bereich Mercedes-Fahrzeuge; Habe heute bei Mercedes nach dem Preis für einen Satz Scheibenwischer gefragt und nicht schlecht gestaunt: Preis für 2 neue Wischer 107€ 8o Die...

  1. #1 Daniel 7, 27.10.2008
    Daniel 7

    Daniel 7 Moderator

    Dabei seit:
    16.07.2003
    Beiträge:
    12.418
    Zustimmungen:
    2.547
    Auto:
    S202 C180, Renault Grand Espace 2.0 dCi
    Habe heute bei Mercedes nach dem Preis für einen Satz Scheibenwischer gefragt und nicht schlecht gestaunt: Preis für 2 neue Wischer 107€ 8o

    Die Scheibenwischer sind zwar recht lang und groß, aber sind die tatsächlich so teuer oder zahlt man hier bei MB zu viel?
     
  2. #2 teddy7500, 27.10.2008
    teddy7500

    teddy7500 Moderator

    Dabei seit:
    07.11.2004
    Beiträge:
    13.446
    Zustimmungen:
    585
    Auto:
    BMW X3 Xdrive 20d
    Kennzeichen:
    b o
    nw
    * * * * *
    Könnte schon sein. Ich habe dieser Tage ein Werbeprospekt von meinem :) bekommen und da war ein Sonderangebot für die E klasse drin. Bei dem Angebot kosteten die Wischer dann rund 50 €. Wenn die normalerweise dann noch ein paar Euronen mehr kosten, könnte der von Dir genannte Preis schon hinkommen.
     
  3. #3 Gerd163, 27.10.2008
    Gerd163

    Gerd163

    Dabei seit:
    07.11.2003
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    S 500
    Hallo,

    ich habe für die zwei Scheibenwischer bei MB € 65,00 bezahlt.
     
  4. #4 Daniel 7, 27.10.2008
    Daniel 7

    Daniel 7 Moderator

    Dabei seit:
    16.07.2003
    Beiträge:
    12.418
    Zustimmungen:
    2.547
    Auto:
    S202 C180, Renault Grand Espace 2.0 dCi
    Dann werde ich nochmal bei ein paar anderen MB-Niederlassungen nachfragen. Danke für die beiden Aussagen schonmal :wink:
     
  5. DylanS

    DylanS

    Dabei seit:
    16.01.2006
    Beiträge:
    3.851
    Zustimmungen:
    338
    Auto:
    Skoda Superb Kombi
    Verbrauch:
    Wieso holst du sie dir nicht von Bosch, die sind immer billiger als die MB Wischer.
     
  6. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.430
    Zustimmungen:
    3.341
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Laut Onlineauskunft liegen die Aerowischer bei ca. 130€, die Normalen, Älteren bei rund 85€ je das Paar.
    Ich würde mir auch im Zubehör Bosch Wischer kaufen.. sind deutlich günstiger und sehr gut!
     
  7. Barna

    Barna

    Dabei seit:
    26.05.2007
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    W 203, C 320
    Vor allem weil MB ja selber die Wischer nicht herstellt meistens kommen diese von SWF auch im Zubehörhandel erhältlich. Ist dann nur nicht der kleine Stern aufgedruckt.

    Gruß Barna
     
  8. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.430
    Zustimmungen:
    3.341
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Das stimmt so nicht ganz. Originalwischer sind häufig nicht identisch mit Zubehörwischern!
    Natürlich produziert MB nicht selbst, aber die Lieferanten eben nach MB-Vorgaben.
    Ob die WIscher für den 220er identisch sind im Zubehör und Original weiß ich nicht.
     
  9. jboo7

    jboo7 Administrator

    Dabei seit:
    30.07.2002
    Beiträge:
    16.083
    Zustimmungen:
    2.048
    Auto:
    212.225 - E 350 CDI T BE + 207.401- E 220d BlueTec Cabrio
    Kennzeichen:
    m o
    nw
    * * * *
    Bei den Wischern der E-Klasse ist es ähnlich. Die kosten bei MB neu auch über 70 Euro + Steuer, die von Bosch um die 50 inkl. Steuer. Ich würde mich daher auch für den W220 mal im Zubehör umschauen.
     
  10. #10 Daniel 7, 28.10.2008
    Daniel 7

    Daniel 7 Moderator

    Dabei seit:
    16.07.2003
    Beiträge:
    12.418
    Zustimmungen:
    2.547
    Auto:
    S202 C180, Renault Grand Espace 2.0 dCi
    An Bosch hatte ich noch gar nicht gedacht, werde aber mal nachschauen!
    Sind übrigens noch die "alten" Wischer, nicht die Aero-Wischer (habe auch nicht vor umzurüsten :D )
     
  11. jboo7

    jboo7 Administrator

    Dabei seit:
    30.07.2002
    Beiträge:
    16.083
    Zustimmungen:
    2.048
    Auto:
    212.225 - E 350 CDI T BE + 207.401- E 220d BlueTec Cabrio
    Kennzeichen:
    m o
    nw
    * * * *
    Und für die alten Wischer wollen die tatsächlich soviel Geld? Was soll denn an denen so besonders sein?
     
  12. #12 Daniel 7, 28.10.2008
    Daniel 7

    Daniel 7 Moderator

    Dabei seit:
    16.07.2003
    Beiträge:
    12.418
    Zustimmungen:
    2.547
    Auto:
    S202 C180, Renault Grand Espace 2.0 dCi
    Das frage ich mich ehrlich gesagt auch :D Es ist halt nichts besonderes daran, nur dass sie eben ziemlich lang sind.
     
  13. #13 Wohle500, 29.10.2008
    Wohle500

    Wohle500

    Dabei seit:
    19.09.2007
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Bevor ich bei MB über 100€ für einen Scheibenwischer ablege schneide ich kr lieber einen neuen Gummi rein.
    Also generell hat man eindeutig zu viel Geld wenn man die bei der Niederlassung kauft....
     
  14. #14 Samson01, 29.10.2008
    Samson01

    Samson01

    Dabei seit:
    11.09.2004
    Beiträge:
    6.666
    Zustimmungen:
    23
    Auto:
    W203 200 CDI - Sonderedition oR-foP
    Genau,
    neue Gummis mit Kunststoffführungsleisten bei ATU für ca. 8 €
    Einschieben, zurechtschneiden - fertig
    Mache ich jedes halbe Jahr.
     
  15. #15 560er-tom, 30.10.2008
    560er-tom

    560er-tom

    Dabei seit:
    09.12.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    560 SEC
    Hallo zusammen,

    also wenn man auf den Wischerblättern, wie auch auf den allermeisten Teilen eines Autos genau hinschaut bemerkt man das Hersteller Zeichen. Wenn man dann bei einer Verkaufsstelle dieses (Ersatz)Teile Herstellers dieses Teil einkauft, entspricht dies 100% genau dem Ersatzteil der Fahrzeug Marken Niederlassung. Ob da jetzt noch der Stern drauf ist oder nicht, interessiert eigentlich z.B. bloss die Spione der DB, die manchmal so eine kleine Lagerkontrolle bei den Niederlassungen durchführt, ob die nicht ein kleines Nebengeschäft über sog. Fremdlieferanten abwickeln.
    Das könnte dann aber z.B. bei der Stern Marke das unverzügliche Fehlen dessen an der Fassade der betreffenden Niederlassung führen.

    Es wird ja nicht jemand ernsthaft glauben, dass ein Zulieferer wie Bosch oder SWF, Skag, Sro, Timken oder wie sie alle heissen, ein minderwertiges Produkt unter ihrem eigenen renommierten Namen auf den Markt bringen, ebensowenig werden die Werkzeuge neu hergestellt, da wird ganz einfach z.B. der Stern oder das sonst welche Markenzeichen nicht gestempelt und basta. Die Automobilhersteller kaufen ihre Produkte in grosser Menge bei den Zulieferern ein und würgen diese mit ihren Einkaufspreisen bis nahe zum unrentablen. Dann hauen die eine Preiskalkulation die dem mehrfachen ihres Einkaufspreises entspricht auf diese Markenteile, die dann der Kunde bezahlen muss wenn er ein Teil mit Stern oder anderen Insignien von anderen Fahrzeug Herstellern benötigt. Klar dass die Zulieferer dann mit ihren Produkten auch noch auf den freien Markt gehen wo sie auch noch etwas gut dazu verdienen können.

    Der wahrheit halber sei hier aber gesagt, dass die Stern-Ersatzteile gemessen an ihrer Aufwendigen Konstruktion und der Qualität ganz zivile Preise aufweisen, gemessen an den Mitbewerbern. Manche Ersatzteile liegen nahe bei- und manchmal sogar unter den Preisen der Fremd-Zulieferern, wie z.B. Bremsbeläge und Bremsscheiben und anderes Verbrauchsmaterial.

    Also bei einem Wischerblatt würde ich mich jedenfalls gut informieren.

    Grüsse
    Tom
     
  16. Joerg1

    Joerg1

    Dabei seit:
    03.12.2005
    Beiträge:
    7.389
    Zustimmungen:
    910
    Auto:
    W212 CDI Mopf
    Kennzeichen:
    Im Daimler Konzern ist das Ersatzteilgeschäft mit 30% am Konzerngewinn beteiligt.
    Das sagt doch eigentlich alles, oder?
    Bei den anderen Autoherstellern dürfte es ähnlich sein.
     
  17. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.430
    Zustimmungen:
    3.341
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    @ 560er Tom:
    Da liegst Du leider etwas daneben.
    Beispiel:
    Mann Filter: Ist als OEM-Teil nicht identisch mit den AS-Teil. OEM hat Kunststoffkappen seitlich, der AS-Filter ist nur verklebt.

    Bosch Wischerblätter: Haben bei Ford eine ganz andere Kontur des Metallträgers als AS-Teile. Bei MB weiß ichs wie gesagt nicht genau.

    ATE Bremsbeläge entsprechen nicht den OEM-Teilen, welche von ATE gefertigt werden
    Die Liste lässt sich sicher endlos fortsetzen.

    Anderereseits sind beispielsweise Kraftstoffilter, Riemen u.a. Teile wirklich identisch bzw umgelabelt egal, ob nun OEM, oder AS-Teil.
    Eine pauschale Aussage hierzu gibts also leider nicht.
     
  18. #18 560er-tom, 01.11.2008
    560er-tom

    560er-tom

    Dabei seit:
    09.12.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    560 SEC
    @ C240T

    Da muss ich Dir Recht geben, es gibt manchmal schon kleine Unterschiede, wobei ich gerade bei dem erwähnten Filter Hersteller sagen kann, dass dieser für Folgen eines Motorschadens durch einen Filter, wie auch immer, eine mindestens so grosse Garantie leistet wie die jeweiligen Fahrzeug Hersteller. Das wurde den Wiederverkäufern und Käufern dieser Markenartikel zugesichert, weil sich gewisse Fahrzeug Hersteller mal vor Jahren gross aufgeplustert haben, dass sie bei einem Motorschaden generell nichts übernehmen würden, sollte dabei festgestellt werden dass ein sog. "Fremd-Filter" im Motor stecken würde.
    Dies auch wenn der Fremdfilter in keinem Zusammenhang mit dem Motorschaden stehen würde, bzw. es werde jegliche Garantie abgelehnt und auch nicht weiter untersucht ob ein Zusammenhang bestehen würde usw..
    Das konnten die Markenhersteller nicht auf sich sitzen lassen und erweiterten damals ihre Garantien.

    Später wurde dann mindestens ein grosser Fahrzeug Hersteller mal gerichtlich in seine Schranken gewiesen, ist aber alles schon lange her..... :]

    Bei Bremsbelägen ist es je nach Fahrzeug und Einsatz, bzw. Fahrweise manchmal besser einen Satz von einem renommierten Hersteller zu beziehen, der vielleicht einen den spez. Anforderungen besser angepassten Belag liefern kann. Der Extremfall etwa, wenn mit dem Fahrzeug rennmässig umgegangen wird, ist evtl. ein Sintermetall Belag und Spez. Bremsscheiben, vielleicht auch anderen Bremszangen angesagt. Man darf nicht vergessen, dass die Fahrzeuge für einen begrenzten mittleren oder sagen wir vorgesehenen Einsatz serienmässig konstruiert wurden um allen Zwecken mehr oder weniger optimal zu Dienen. Klar dass dabei bei einem sportlichen Auto die Federung für Gebissträger evtl. doch nicht optimal dient und im Gegenzug ein mit Sintermetall Belägen ausgerüsteter Familien Van ein hoch gefährliches Unding für die Oma oder den unbedarften Neulenker wären. Aber dafür gibt es Firmen die weichere, progressivere Federn- Dämpfer Kombinationen liefern und es soll auch Leute geben die tatsächlich mit wilden Familienkombis herumfahren die mit Sinter Belägen ausgerüstet sind.
    Aber das sind Extremfälle.

    Aber es gibt auch Fälle bei denen werkstattmässig zum Beispiel auf andere Kupplungsaggregate vom eigentlichen Hersteller, dem Zulieferer, zurückgegriffen werden muss, weil der bereits eine Neuerung bzw. eine Antwort auf bestehende Probleme gefunden hat, diese aber beim Fahrzeug-Hersteller noch nicht geprüft und homologiert wurde, alles schon mal dagewesen.

    Nur muss man leider heute sagen, dass sich die Erfahrungen bei Mechanikern in der Werkstatt heute zum grossen teil bloss noch auf ihre Marke und deren Original-Ersatzteile beziehen und dass es durch die starke Markenbindung gar nicht mehr dazu kommt dass jemals ein anderes als das Originalteil eingebaut wird, auch wenn man genau weiss dass mit einem Teil dauernd Probleme auftreten. Marken Werkstätten können es sich heute kaum leisten anders zu verfahren, die Pionierzeiten sind vorbei, es herrscht der Originalteile Wahn. Die meisten Arbeiten sind heute bloss noch Schraube auf/Schraube zu und so sind auch die meisten Leute in den Werkstätten ausgebildet, leider.

    Durch diese Problematik ist die früher übliche engere Bindung zu den wirklichen Teileherstellern und zu dessen Erfahrungsschatz weitgehend unterbrochen worden, die meisten Betriebe haben „keinen Draht mehr zur wirklichen Quelle“.
    Der Gerechtigkeit halber muss man aber schon anerkennen dass die meisten Fahrzeuge heute auch dafür gebaut sind und es meistens billiger und besser ist, Aggregate auszuwechseln als sie zu Reparieren. Und in vielen Fällen hat es sich herausgestellt dass das Originale Fahrzeug-Hersteller Ersatzteil die bessere Wahl ist, so ist z.B bei meinem 560SEC der originale DB-Bremsscheiben-Beläge Austausch nicht nur die günstigere sondern auch die problemlosere Wahl.

    Und dazu kommt noch in diesem speziellen Fall, dass solche Fahrzeuge die einstmals für schlechte Strassenverhältnisse und hohe Geschwindigkeiten gebaut wurden, bei den heutigen Strassen kaum gefordert werden und durch die von Beschränkten verordneten Höchstgeschwindigkeiten bloss noch mit leicht erhöhtem Standgas betrieben werden können, will man sich den Beschränkten anpassen. :D

    Aber zu den Scheibenwischern zurück, ich denke dass die eigentlichen wichtigen Hersteller Ihre Wischerblätter nicht schlechter konstruieren, bloss evtl. ein konkretes vom Fahrzeug-Hersteller entwickeltes Design unter umständen nicht verwenden dürfen. Der Funktionalität tut dies aber mit Sicherheit keinen Abbruch. Aber auch wenn man mit den verschiedenen im Handel angebotenen Wischergummis herumprobieren will kann man nicht viel falsch machen, bloss müssen diese auch sicher in die Führungen passen und die Mechanik sollte noch möglichst spielfrei laufen, nicht dass diese dann mal bei intaktem Gummi den Geist aufgibt und die Scheibe zerkratzt.

    @Joerg1

    Es gibt ja bekanntlich auch noch die Marken aus dem Land der aufgehenden Sonne, die waren ja die ersten die sich die mutmasslich benötigten Ersatzteile beim Verkaufspreis einkalkulierten, wie anders kann man sich den Preis für eine einfache Blechstosstange, nicht mal verchromt, für einen Kleinwagen der Marke mit dem Schiesseisen, einen 1000er kosten lassen? oder für einen Doppelscheinwerfer eines mikrigen kleinwagens des Autobauers mit der erfolgreichen Motorradmarke einen 440er abdrücken lassen, wohlverstanden bereits vor über 25 jahren.... ;)

    Ja nu, ist mal wieder viel Geschreibsel, das Resultat von Regenwetter. ;)

    Grüsse
    Tom



    index.php?page=User&userID=12451
     
  19. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.430
    Zustimmungen:
    3.341
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Simples Fazit für mich: Eine eindeutige Aussage zu dem Thema gibts nicht.
    Alles sicher korrekt was Du schreibst, aber für den Laien, der vlt seine Bremsen selbst macht und den ÖLwechsel kaum relevant.
    Die Aussage bzgl. Mechanikern in Vertragswerkstätten: Was Du sagst ist sicher im beruflichen Alltag völlig korrekt.
    Der Großteil der Schrauber schraubt ja aber auch privat und hier oft mit Zubehörteilen... Meist mit ähnlichen Erfahrungen wie ich sie habe.

    Meine Erfahrung sagt, dass es des öfteren auch mit namhaften AS-Zubehörteilen Probleme gibt, da sie des öfteren qualitativ nicht dem Original entsprechen.
    Einfaches Beispiel:
    LUk Kupplung für meinen C. Optisch ist der Ausrücker zu 100% identisch, LUK fertig auch die OEM-Kupplung, leider jedoch bei genauerer Betrachtung schlechter verarbeitet.
    Exzentrisches Ausrücklager, Oberflächen im Bereich der Führungshülse deutlich schlechter verarbeitet... ich hatte beide Teile direkt verglichen.

    Es gibt wie Du sagst durchaus AS- oder Zubehörteile die qualitativ mit den Originalteilen vergleichbar sind und auch 100%ig passen. Teilweise wie gesagt auch 100%ig identisch sind.
    Ebenso kann man beispielsweis bei Bremsen o.ä. ggf eine Optimierung des Bauteils in Richtung der persönl. Anfrderungen erreichen.

    Für den durchschnittlichen Autofahrer sind imho die Originalteile optimal. Geprüft, hohe Qualitätsstandards, garantierte Passgenauigkeit., vernünftiges, wenn auch teilweise nicht optimales Preis-Leistungsverhältniss...Das geringste Riskiko ein Problem bein Einbau oder im Betrieb zuz bekommen.
    Ich bin persönlich auch darauf bedacht, günstige Teile zu verbauen, ohne Abstriche hinnehmen zu müssen.
    Leider durfte ich beispielsweise mit ATE Bremscheiben, LUk Kupplung u.a. schon schlechte Erfahrungen sammeln.

    Kein Einzelfall, wie man hier im Forum sieht.
     
  20. akba01

    akba01

    Dabei seit:
    04.08.2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ATU lässt derzeit die Bosch Scheibenwischer auslaufen und verkaufen die Restbestände günstig, habe dort für die Wischer für meinen W220 S500 nur 25 Euro bezahlt. Die haben Jetzt nur noch SWF aber nicht mehr für den W220.
    Gruß
    akba01
     
Thema:

Preis für Scheibenwischer?

Die Seite wird geladen...

Preis für Scheibenwischer? - Ähnliche Themen

  1. Erst Ausfall der Blinker und Scheibenwischer; SAM defekt? Batterie abgeklemmt, keine Leistung mehr

    Erst Ausfall der Blinker und Scheibenwischer; SAM defekt? Batterie abgeklemmt, keine Leistung mehr: Moin Leute, als Neuer im Forum stelle ich mich kurz vor. Ich bin 48 Jahre alt und habe seit einiger Zeit einen C 180 Elegance als T-Modell in...
  2. Scheibenwischer rubbeln

    Scheibenwischer rubbeln: Hallo zusammen, bei leichtem Regen rubbeln meine Wischer, in beide Richtungen. Also neue Wischer montiert, das Problem ist eher noch schlimmer....
  3. Dauerwischender Scheibenwischer bei einem SLK r170

    Dauerwischender Scheibenwischer bei einem SLK r170: Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem. Ich habe einen SLk r 170 230 Kompressor Baujahr 1998. Der Motor läuft einwandfrei nur der...
  4. Scheibenwischer Beifahrer ohne funktion!

    Scheibenwischer Beifahrer ohne funktion!: Hallo liebe Freunde, ich habe seit gestern folgendes Problem: Als ich den Frost von der Scheibe gekratzt hatte und Heizung alles auf volles...
  5. Scheibenwischer und Radio funktionieren plötzlich nicht mehr

    Scheibenwischer und Radio funktionieren plötzlich nicht mehr: Ich habe gerade versucht, meinen 6-Fach CD-Wechsler zu reparieren. Dabei hat der Mechanismus eine Ader des Flachbandkabels des Wechslers...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden