A-Klasse Problem kann von Autohaus nicht behoben werden.

Diskutiere Problem kann von Autohaus nicht behoben werden. im A- und B-Klasse Forum im Bereich Mercedes-Fahrzeuge; Hallo, ich möchte euch eine kleine Geschichte aus dem Leben meiner A-Klasse erzählen. Vielleicht kann mir ja jemand einen guten Tipp für das...

  1. TommyP

    TommyP

    Dabei seit:
    03.03.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich möchte euch eine kleine Geschichte aus dem Leben meiner A-Klasse erzählen. Vielleicht kann mir ja jemand einen guten Tipp für das weitere Vorgehen geben.

    Vor ca. 6 Wochen bin auf der freien Autobahn unterwegs - Vollgas. Plötzlich geht mein Auto in den Notlauf ( max. 2000 Drehzahl ). Tolle Sache. Alle die ich gerade mit meinem kleinen Flitzer überholt habe schießen wieder an mir vorbei. Ego dahin. Ich fahre auf den nächsten Parkplatz schalte mein Auto aus und nach einer Minute wieder an. Hier an dieser Stelle muss erwähnt werden das ich Informatiker bin und das Rebooten aus der Microsoft Welt nur zu gut kenne. Ok, neu gebootet, und etwas verwirrt (musst ja noch nie mein Auto booten) geht es wieder auf die Autobahn. Vollgas weiter. nach ca. 20 km das gleiche Prozedere. Dann nach 40, 10, 30 …. irgendwann war ich dann doch zu Hause. Nun kenne ich alle Parkplätze und Raststätten auf der A6.

    Nächster Tag ich gehe zu meinem Autohaus ( Mercedes Vertragswerkstatt) schildere das Problem. Ich lass mein Auto dort. Einen Tag später ein Anruf. Kühler ist undicht. Ok, er war durch das Knutschen eines Dachses vor 2 Jahren etwas verformt. Wasser musste ich aber nie nachfüllen. Ich stimme zu 650 Euro die Rechnung. Freitag erhalte ich mein Auto wieder. Samstag geht es wieder zu meiner Freundin 150km entfernt mit dem neuen Kühler unter der Haube. Nach 70 km geht vorhin beschrieben Prozedere wieder los. Fahren, booten, fahren, booten….

    Montag bin ich wieder zurück in München. Meinem Monteur Herr X ist es peinlich er entschuldigt sich und bietet mir als Entschädigung eine Autowäsche an. 4 Tage später bekomme ich mein Auto wieder. Aussage: Es musste wohl noch ein Schlauch mit ausgetauscht werden der undicht war. Undicht?? Wenn etwas undicht ist, das Wasser enthält sieht man das indem man den Wasserstand prüft. Wasser war aber noch drin.
    Das nächste Wochenende kam. Ich hatte schon die Vermutung, wie erwartet ging mein Prozedere wieder von vorne los. Fahren, booten, fahren, booten….

    Montag wieder beim Händler. Mister X bot mir jetzt schon einen Ersatzwagen, den ich allerdings ablehnte da ich zur Zeit unter der Woche eh kein Auto brauche. Da er außen nun sauber war wurde dafür jetzt innen gereinigt. Resultat ein verstopftes Ventil, und der Turbo wurde geölt.
    Nicht das er jetzt eine Spritzigkeit wie eine Schnecke aufwies ging er nach ca. 100km wieder in den Notlauf. Prozedere : fahren, booten, fahren, booten….

    Montag: nun war Mister X im Urlaub. Jetzt kam Mechaniker Mr. Y. Ich dachte das glaubt mir eh bald keiner mehr das mein Auto immer in den Notlauf geht, und fahre es im Notlauf zum Autohaus. Vielleicht denken die Mechaniker der will nur sein Auto billig gewaschen haben. Die Analyse nun: Turbo im Eimer, oder eventuell die Abgasanlage (Kat).. Ich frage ihn was das kostet. Antwort: ca 1600 Euro. Bei meiner Aussage das es ja dann wohl doch nicht am Kühler lag bekam ich die Antwort das der Kühler auf jeden Fall kaputt war. Der musste gerichtet werden. !! Klar er war nicht mehr gerade, er hatte Beule, war aber garantiert dicht. Ich musst nie Wasser nachfüllen. Was mich auch stutzig machte ist, das ich nie das rote Lämpchen für Überhitzung aufleuchten sah.

    Ich habe mein Auto erst mal wieder mit der Aussage nach Hause genommen, das ich mir das alles noch mal überlegen muss, 1600 Euro für einen Turbo, und nachher habe ich mein Prozedere immer noch . Vielleicht liegt es ja an der Anhängerkupplung.

    Das Auto hat gerade mal 60000 Km und ist seit 2001 zugelassen.

    Nun hat mir jemand einen Ratschlag was ich machen soll????
     
  2. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.239
    Zustimmungen:
    2.060
    Auto:
    C220CDI
    Verbrauch:
    Naja am Turbo kann es zumindest liegen, im Gegensatz zum Kühler. Da geht er nicht in den Notlauf (ausser es liegt gleichzeitig auch eine Überhitzungsmeldung vor).
    Hast du mal gefragt was im Fehlerspeicher abgelegt ist? Denn wenn er in den Notlauf geht muss es auch einen Grund dafür geben, der normalerweise dort gespeichert wird.
    Ich an deiner Stelle würde erstmal eine andere Werkstatt aufsuchen. Mal schaun was die dazu meinen. Wenn die auch unabhängig von den anderen (die gar nicht erwähnen!) zum Turbo gelangen, dann wird es dieser wohl sein.

    Halte uns auf dem laufenden.

    gruss
     
  3. TommyP

    TommyP

    Dabei seit:
    03.03.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hi Jupp,

    Ist ein guter Vorschlag, einen anderen Monteur aufzusuchen. Wede ich Montag machen.

    Speichert die Elektronik die Fehlercodes dauerhaft ab? Fahren im Notlauf macht nämlich keinen Spaß.

    Der Fehlercode war glaube ich irgend etwas mit Unterdruck.
    "Kein Druck vorhanden"
    oder "Unterdruck".

    gruss
     
  4. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.239
    Zustimmungen:
    2.060
    Auto:
    C220CDI
    Verbrauch:
    Ja, außer man löscht sie, dann sind sie weg. Das ist aber nicht dein Problem, da der Fehler ja schon wieder drin steht ;).
    Das kann durchaus der Turbo sein. Wenn dieser nicht mehr den Druck bringt oder zu viel Druck gibt, gehts in den Notlauf.
    Aber es gibt auch noch andere Möglichkeiten für fehlerhafte Drücke und Notlauf (z.B. der Raildruck). Jedoch sollte anhand des Fehlercodes der Defekt klar zuordenbar sein.
    Also ab zu einer anderen Werkastatt und dann mal schaun was die sagen.

    gruss
     
  5. #5 ChaserHdh, 24.03.2006
    ChaserHdh

    ChaserHdh Guest

    Hi, schöne Grüße an Deinen Monteur, er sollte seinen Beruf nochmal überdenken. Ich kenne das Problem von meinem damaligen 160CDI. Macht wirklich Spaß, wenn Du beschleunigen willst und nicht kommt, gell.

    Bei mir war es der Luftmengenmesser, der hinüber war. Hat damals glaube ich so um die 200 - 300 € gekostet. Danach ging dann alles wieder.

    Hoffe ich konnte Dir helfen.

    Gruß
    ChaserHdh
     
  6. TommyP

    TommyP

    Dabei seit:
    03.03.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Update meiner Geschichte:

    Tja mir blieb nicht viel anderes über als den Turbo richten zu lassen. Freundlicherweise wurde mir ein Ersatzwagen für meine Unannehmlichkeiten angeboten. Den ich dann auch gezwungener Maßen annahm. 4 Tage später bekamm ich meinen Wagen wieder zurück. Auf die Forderung einen Preisnachlass zu bekommen, da der Kühler ja nicht wirklich kaputt sein konnte wurde ich mit den Argumtenten abgewältzt das die Fehlersuche und der Leihwagen nicht berechnet wurde.

    Ich empfand das überhaupt nicht zufiedenstellen. Auf die Anfrage den Servicemechaniker zu sprechn bekamm ich nur die Antwort das er keine Zeit hat und mich zurück ruft ( Ich warte heute noch 3. Woche).

    Die Lauffähigkeit meines Autos beschränkt sich nun allerdings in Spitze auf 160Km/h. ( Früher war er Schneller ca. 176Kmh) vielleicht nehem ich das nochmals als Anlass bei meinem Lieblingsautohaus vorbei zu schauen.

    Schließlich habe ich vor vier Jahren ein schnelleres Auto gekauft.

    Eine Frage habe ich noch, wohin kann ich eine Email schicken wenn ich mich bei Daimler Chrysler beschweren will ?

    dieter.zetsche@daimlerchrysler.com

    Gruß
    Thomas
     
Thema:

Problem kann von Autohaus nicht behoben werden.

Die Seite wird geladen...

Problem kann von Autohaus nicht behoben werden. - Ähnliche Themen

  1. GLK 250CDI 4MATIC elektronik Problem

    GLK 250CDI 4MATIC elektronik Problem: Gute Tag, ich habe folgendes Problem mit meinem GLK 250 CDI 4MATIC Baujahr 2011: Nach dem die Lichtmaschine ausgefallen ist und ich müsste mit dem...
  2. Logic7 Problem

    Logic7 Problem: Hallo! Mein Verstärker hat vor einigen Tagen den Geist aufgegeben. Hab mir einen gebrauchten aus der Bucht geholt. Leider funktioniert er nicht so...
  3. E350 CGI UNLÖSBARES PROBLEM?

    E350 CGI UNLÖSBARES PROBLEM?: Hallo, ich bin neu ab heute und komme aus Hamburg bin Besitzer einer e Klasse w212 292 ps 350 cgi 90.000 gelaufen....Habe seit fast 1Jahr...
  4. 117 Softwareupdate nun Problem, das Abgasrückführventil ist defekt

    Softwareupdate nun Problem, das Abgasrückführventil ist defekt: Hallo, seit dem durchführen (vor 10 Tagen) des aktuellen Softwareupdates für unseren CLA 220 cdi (Baujahr 6/2016 mit 55TKM)hat der Wagen einen...
  5. Problem mit Automatik und ausgeschaltetem Start and Stop

    Problem mit Automatik und ausgeschaltetem Start and Stop: Hallo, bin neu hier im Forum und konnte zu meiner Problematik leider hier nichts finden. Habe folgendes Problem mit meinem V-Klasse, wenn ich an...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden