Probleme mit dem Schaltgetriebe (C 200 CDI)

Diskutiere Probleme mit dem Schaltgetriebe (C 200 CDI) im W204 / S204 / C204 Forum im Bereich C-Klasse; Werte Kolleginnen und Kollegen, seit drei Wochen bin ich stolzer Besitzer eines C 200 CDI T Modells mit Schaltgetriebe. EZ November 2011, jetzige...

  1. #1 forstmeister, 16.03.2013
    forstmeister

    forstmeister

    Dabei seit:
    16.03.2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    c 200 cdi, BJ. 2011, T Modell, weiss, Schaltgetriebe
    Werte Kolleginnen und Kollegen,

    seit drei Wochen bin ich stolzer Besitzer eines C 200 CDI T Modells mit Schaltgetriebe. EZ November 2011, jetzige Laufleistung 16500 km. Weitgehend Basisausstattung, nur Command, Sitzheizung und Multifunktionslenkrad sind Sonderausstattung. Das Fahrzeug habe ich von einer renommierten deutschen Behörde ersteigert. Nachdem ich mit einem Golf IV TDI allerhand Ärger hatte, habe ich mich zum Kauf eines Mercedes entschlossen. Soweit bin ich mit dem Benz auch zufrieden, er fährt ausgesprochen leise, alles sehr angenehm. Wäre da nur nicht die Sache mit mit dem Schaltgetriebe...

    Ich habe schon eine Reihe verschiedener Fahrzeuge mittlerer Qualität gefahren, aber noch nie hatte ich ein so schlechtes Getriebe. Ein Golf-Getriebe ist dagegen ein Traum. Morgens bei winterlichen Temperaturen lassen sich die Gänge eins und zwei nur mit Gewalt und erheblichem Krachen einlegen. Nach einer Fahrtstrecke von ca. 20 km normalisiert sich dies; im Stand läßt sich einwandfrei Schalten. Dann tritt aber ein anderes Problem auf. Nach dem Anfahren im ersten Gang (oder Rückwärtsgang) und anschließendem Auskuppeln hört man ein deutliches Klackern. Ab dem dritten Gang verschwindet dieses Geräusch; es läßt sich problemlos provozieren, insbesondere nach längeren Fahrtstrecken. Am Donnerstag war das Fahrzeug bei einer Niederlassung (Ihr nennt ihn den Freundlichen) wegen dieses und einiger anderer Mängel (Fenster hinten rechts undicht und Knistergeräusche) zur Repearatur. Nachmittags wurde ich informiert, dass man das Getriebe ausbauen und die Antriebswelle reinigen und schmieren müsse. Ok. Kein Problem ich fahre gerne Straßenbahn. Gestern habe ich das Fahrzeug abgeholt, die kleineren Mängel wurden einwandfrei beseitigt. Nur das Getriebe... Heute morgen ich wollte es ausprobieren. Eine Katastrophe! Im Stand war das Getriebe leichtgängig, aber während der Fahrt ließen sich die ersten beiden Gänge nur erheblichem Kraftaufwand einlegen, zudem krachte es ganz schön. Der Kraftaufwand war so groß, dass mir die Handinnenfläche nach einer halbstündigen Stadtfahrt weh tut. Ich habe das Gefühl, dass die Reparatur die Schwergängigkeit eher verschlechtert hat. Der Meister meinte zwar, die Mercedes Getriebe seien vergleichsweise immer etwas hakelig, doch dieser Zustand ist für mich völlig indiskutabel. Da ich mit Mercedes überhaupt keine Erfahrungen habe, bitte ich Euch um tröstende Kommentare und Ratschläge. Habt Ihr ähnliche Erfahrungen?

    Beste Grüße

    Forstmeister

    P.S. Versprochen. Ich fahre die C-Klasse nicht im Wald.
     
  2. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.125
    Zustimmungen:
    2.005
    Auto:
    C220CDI
    Verbrauch:
    Das ist definitiv nicht normal.

    Habe auch ein Schaltgetriebe und es mag bessere geben, aber größerer Kraftaufwand oder Krachen gibt es nicht (Ausnahme: Um den Rückwärtsgang über diese Schwelle zu bewegen, braucht es schon deutlichen Nachdruck).

    Bring die Kiste wieder zu Mercedes. Noch ist ja Garantie drauf. Dass die bereits mit Antriebswelle etc. rummachen zeigt ja nur, dass auch die in der Werkstatt ein Problem gesehen haben.
    Auch solltest du, dauert die Reparatur länger dauern, einen kostenlosen Ersatzwagen bekommen (wer fährt schon gerne Straßenbahn? ;)).
    (meine es waren bei Kulanz bzw. Garantiereparaturen mehr als 4h)

    gruss
     
    forstmeister gefällt das.
  3. #3 forstmeister, 16.03.2013
    forstmeister

    forstmeister

    Dabei seit:
    16.03.2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    c 200 cdi, BJ. 2011, T Modell, weiss, Schaltgetriebe
    Vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich muss zugeben, ein Automatikgetriebe wäre mir schon lieber gewesen. Ich habe den Wagen aber zu einem so guten Preis bekommen, daß ich auch mit einem Schalter leben kann.

    Ich habe keine Ahnung, wie aufwändig ein Getriebeausbau ist. Aber die Geschichte mit der Antriebswelle hat mir schon zu denken gegeben. Das Klackern hört sich für mich als technischer Laie so an, als ob es beim Verbinden von Getriebe und "Antrieb" entsteht. Und eine Wechselwirkung besteht eindeutig. Kalt=1. und 2. Gang lassen sich während der Fahrt nur schwer einlegen, das Klackern ist aber nicht wahrnehmbar. Warm= Schaltbarkeit akzeptabel bis gut, dafür aber Klackern.
     
  4. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.125
    Zustimmungen:
    2.005
    Auto:
    C220CDI
    Verbrauch:
    Klackern ist sicher nicht normal.

    Was meinst du mit "während der Fahrt"? Insbesondere der erste Gang lässt sich nur bei Stillstand bzw. ganz langsamen rollen einlegen. Das ist aber duraus gewollt. Beim zweiten merkt man das auch noch ein bischen, aber lange nicht mehr so stark.

    Und das warm sich Schaltgetriebe immer besser schalten lassen ... absolut normal.

    gruss
     
    forstmeister gefällt das.
  5. #5 forstmeister, 16.03.2013
    forstmeister

    forstmeister

    Dabei seit:
    16.03.2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    c 200 cdi, BJ. 2011, T Modell, weiss, Schaltgetriebe
    Im Stand läßt sich das Getriebe problemlos schalten; vielleicht nicht ganz so wie ein man es BMW Getrieben nachsagt, aber ok. Sobald ich aber losfahre, beginnt der Zauber. Der erste Gang geht nur mit Kraftaufwand raus und der zweite Gang geht nur mit Nachdruck rein. Die größeren Gänge bereiten keine Probleme. Halte ich aber und schalte im Stand in den ersten Gang, geht es wieder schwer und Geräusche sind hörbar. Nach längerer Fahrtstrecke, gehen die ersten beiden Gänge immer leichter rein. Temperaturabhängig?

    Klar, der erste Gang sollte nur im Stand eingelegt werden; das war aber nicht gemeint.
     
  6. #6 Wurzel1966, 16.03.2013
    Wurzel1966

    Wurzel1966

    Dabei seit:
    27.12.2007
    Beiträge:
    3.802
    Zustimmungen:
    726
    Auto:
    R170-230 Komp. ; W205-C200d
    Kennzeichen:
    h d
    bw
    i s * * *
    h d
    bw
    r t 1 7 6 5
    Moin

    Dein Meister meinte wohl die Getriebeeingangswelle. ;)
    Dort wird wohl entweder etwas Fett fürs Ausrücklager gefehlt haben bzw. harzig gewesen sein.Denn daher dürften deine Geräusche beim Kuppeln gekommen sein.

    Was die Schwergängigkeit betrifft,da sollte deine Werkstatt mal die Züge zu den Schaltgabeln sauber Einstellen.Normalerweise gibts einen Bolzen mit dem man die Schaltgabeln abstecken kann und dann kann man nach Vorgabe die Züge einstellen.
    Wenn dort alles sauber eingestellt ist sollte es ohne Kraftaufwand zu schalten sein.
    Und wenn das schalten nur während des fahrens schwer geht,sollte man den Antriebsstrang auf Verspannungen prüfen bzw. die Lagerung der Motor/Getriebeeinheit etwas Lösen um Verspannungen im Antriebsstrang zu lösen.

    Warum Mercedes Getriebe den Ruf "Hakelig zu sein" haben,liegt daran das sie ein Durchreißen der Gänge nicht sonderlich mögen und dann anfangen zu kratzen.

    Gruß Ingwer :wink:
     
    forstmeister gefällt das.
  7. #7 Nero Augustus Germanicus, 16.03.2013
    Nero Augustus Germanicus

    Nero Augustus Germanicus

    Dabei seit:
    04.07.2012
    Beiträge:
    2.000
    Zustimmungen:
    640
    Auto:
    S204 200 CGI (Mopf und neu :-) )
    Was ist denn mit "durchreißen" gemeint? Ich schalte bei manuellem Getriebe immer direkt von einem in den nächsten Gang, ohne zwischendurch im Leerlauf zu verweilen. ;) Wenn das Getriebe diesen Vorgang nicht mag, verträgt es ganz normales Schalten nicht und ist auf dem gleichen, eher schlechten Niveau wie die 7G+. :(
     
  8. #8 Wurzel1966, 16.03.2013
    Wurzel1966

    Wurzel1966

    Dabei seit:
    27.12.2007
    Beiträge:
    3.802
    Zustimmungen:
    726
    Auto:
    R170-230 Komp. ; W205-C200d
    Kennzeichen:
    h d
    bw
    i s * * *
    h d
    bw
    r t 1 7 6 5
    Schalten ist nicht gleich schalten. ;)
    Du kannst es auf die (sagen wir mal) "sportliche" Art machen ( versuchen so schnell als möglich in den nächsten Gang zu kommen),oder Du läßt dem Getriebe etwas zeit.
    Damit sind keine Schaltpausen oder Zwischenkuppeln gemeint,sondern einfach ein etwas gemäßigteres Schalten.

    Iss wie mit Frauen,entweder Du läßt dir zeit oder machst die Hasennummer.Beim ersteren haben beide was von,beim letzteren gibts garantiert krach. :D

    Gruß Ingwer :wink:
     
  9. #9 forstmeister, 16.03.2013
    forstmeister

    forstmeister

    Dabei seit:
    16.03.2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    c 200 cdi, BJ. 2011, T Modell, weiss, Schaltgetriebe
    Stimmt. Das Klackern (als ob der Antriebsstrang einrastet) läßt sich mit dem Ein- und Auskuppeln provozieren. Insbesondere, wenn ich am Schleifpunkt spiele. Nur bei sehr vorsichtigem Auskuppeln ist es dann nicht mehr zu hören.
    Ja, der Serviceberater (sind das eigentlich Meister?) meinte, man würde die Schaltgabeln einstellen. Davon hat er aber nix mehr gesagt, als ich das Fahrzeug abgeholt habe. Ich weiss, nicht warum man das nicht gemacht hat.
     
  10. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.368
    Zustimmungen:
    3.324
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Das klackern/Schlagen ist das Zweimassenschwungrad und das macht jedes Fahrzeug mit Schaltgetriebe wenn man unsauber kuppelt, sprich der triebstrang noch leicht verspannt ist in dem Moment in dem man auskuppelt. Das Geräusch haben nahezu alle modernen / drehmomentstarken Fahrzeuge mit zweimassenschwungrad, nicht nur MB´s.
    Das ist so auch okay und normal.

    Bei einem Fahrzeug mit 16500 km das Getriebe auszubauen und die Welle/Verzahnung zu reinigen und neu zu fetten halte ich persönlich für eine Arbeitsbeschaffungsmaßnahme... ums mal nett zu formulieren:D
    Das Getriebe des 200ers/220ers mag zwar in kaltem Zustand etwas kratzen, die Schaltkräfte sind aber durchaus angenehm.
    Das "Transportergetriebe" des 250ers ist da schonmal etwas zickiger.

    Die sollen das ordentlich einstellen, dann sollts auch passen.
     
  11. #11 forstmeister, 17.03.2013
    forstmeister

    forstmeister

    Dabei seit:
    16.03.2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    c 200 cdi, BJ. 2011, T Modell, weiss, Schaltgetriebe
    Vielen Dank für Deine Antwort. Wenn das Zweimassenschwungrad das Klackern verursacht, müsste es ja auch im kalten Zustand auftreten, oder? Oder ist dies durch den Heckantrieb bedingt? Weder beim Golf noch Octavia habe ich jemals so ein Geräusch gehört; dafür hat beim Letzteren alles andere geklappert. Mit Schwergängig meine ich nicht, dass es im kalten Zustand etwas unelegant ist. Nein. Ich könnte mir durchaus vorstellen, den 2. Gang mit beiden Händen einzulegen :P
     
  12. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.368
    Zustimmungen:
    3.324
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Die VW-Audi-Kisten klappern sogar recht ordentlich, wenn mans provoziert. neulich nen Golf 7 gefahren.. der schlägt schon im Stand im Leerlauf nur beim harten Kuppeln.
    Kalt ist die Drehzahlführung anders, klappern sollte es auch, wenn mans provoziert. Der Triebstrang eines Hecktrieblers reagiert da einfach etwas anders als ein Fronttriebler.
    Wenn man sauber kuppelt, sprich in dem Moment indem der Triebstrang umlegt von Zug auf Schub, dann klappert auch nix.
    Wenns bei Dir anders ist, dann stimmt was nicht.
    Die beschriebenen Schaltkräfte sind definitiv nicht normal.
    Sauber einstellen! Falls das nix hilft, ist etwas faul. Wer weiß, was mit dem Wagen schon angestellt worden ist.
     
  13. #13 conny-r, 17.03.2013
    conny-r

    conny-r

    Dabei seit:
    07.11.2010
    Beiträge:
    5.194
    Zustimmungen:
    782
    Auto:
    S 205 C 220 T d 02 / 2017 . SLK 320 . 04 / 2003
     
  14. #14 Nero Augustus Germanicus, 17.03.2013
    Nero Augustus Germanicus

    Nero Augustus Germanicus

    Dabei seit:
    04.07.2012
    Beiträge:
    2.000
    Zustimmungen:
    640
    Auto:
    S204 200 CGI (Mopf und neu :-) )
    Sie ist unglaublich träge. Obwohl ich den Tipp von C240t bereits befolge und immer mal ruckartig 50% des Pedalweges durchtrete, ist das Getriebe m.M.n. viel zu schaltfaul. Wenn ich eine kurze, der verkehrssituation entsprechende Beschleunigung vollziehen mag, nutzt er nicht die vorhandenen 7 Fahrstufen, sondern zieht den Gang von 1050 RPM bis auf 2500 RPM. Das macht er vermutlich so, weil das Getriebe viel zu langsam schaltet, da sei als Beispiel ein Überholvorgang genannt, bei dem das Getriebe ein komisches vibrationsartiges Ruckeln von sich gibt, erst die Gänge zu sortieren scheint und dann nach knapp 2 Gedenksekunden beschleunigt. Der 125 PS A3 mit DSG fühlte sich sehr viel agiler an.
    Manchmal, vorwiegend im S-Modus, scheint der Kraftschluss allerdings auch zu passen und der Wagen zieht wie an einem Gummiband sehr souverän nach vorn. Oftmals steigt allerdings auch einfach die Drehzahl und nichts passiert.

    Ich vermute fast, dass das Vibrieren mit einem Problem zusammen hängt - allerdings passiert das Ganze nur hin und wieder, etwa 1 mal die Woche wenn man versucht zügig zu überholen oder mit dem Tempomat beschleunigt.
     
  15. #15 forstmeister, 17.03.2013
    forstmeister

    forstmeister

    Dabei seit:
    16.03.2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    c 200 cdi, BJ. 2011, T Modell, weiss, Schaltgetriebe
    @240T :wink:
    Der Wagen wurde sorgsam behandelt. Ich habe keine Kratzer oder Macken gefunden. Außerdem lag ein Gutachten der Dekra vor. Es ist auch mein erster Gebrauchtwagen. Aber für 13500 km und 15 Monate Nutzung bin ich nicht bereit, 21000€ platt zu machen; sozusagen ein Benz zum halben Neupreis. Da stört mich weder die Farbe calcit weiss (sieht irgendwie chic aus) noch der Verzicht auf das Komfortfahrwerk der Elegance-Ausstattung.

    Ich bin gespannt, was der Herr Serviceberater morgen wohl so meint. Heute bin ich etwa 30 km gefahren. Bei Fahrtbeginn war das Getriebe ähnlich schwergängig wie gestern. Nachdem der Motor dann warm war, wurde es immer besser, so daß gegen Fahrtende das Einlegen des 2 Ganges ohne Befund war. Diverse Knistergeräusche wurden bereits eliminiert, allerdings scheppert es auf Kopfsteinpflaster immer noch unterm Beifahrersitz. Kann das die Unterbodenverkleidung sein? Wie sind Eure Erfahrungen mit Niederlassungen? Wird man eher abgekanzelt, oder ist man bemüht, den Kundenwünschen gerecht zu werden? Mit VW Vertragswerkstätten habe ich immer gute Erfahrungen gemacht; sie mochten mich besonders gern, weil ich eine Anschlussgarantie habe. :]

    Euch allen einen schönen Sonntag.
     
  16. #16 forstmeister, 18.03.2013
    forstmeister

    forstmeister

    Dabei seit:
    16.03.2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    c 200 cdi, BJ. 2011, T Modell, weiss, Schaltgetriebe
    Werte Kolleginnen und Kollegen,

    mein Benz verfügt über Selbstheilungskräfte. Trotz Schnee und eisigen Temperaturen ließ sich das Getriebe heute problemlos schalten. Ich war heute in der Niederlassung; bei einer 10 minütigen Probefahrt trat der Fehler auch nicht auf. Der Meister schlug vor, ich solle das ganze weiter beobachten.

    Apropos. Das Klappern unterm Beifahrersitz wird von einem Abschirmblech verursacht.
     
  17. #17 conny-r, 21.03.2013
    conny-r

    conny-r

    Dabei seit:
    07.11.2010
    Beiträge:
    5.194
    Zustimmungen:
    782
    Auto:
    S 205 C 220 T d 02 / 2017 . SLK 320 . 04 / 2003
    Mit dem Tempomat, :s15: schläft Dir manchmal der Gasfuß ein. :s3:
     
  18. #18 Nero Augustus Germanicus, 21.03.2013
    Nero Augustus Germanicus

    Nero Augustus Germanicus

    Dabei seit:
    04.07.2012
    Beiträge:
    2.000
    Zustimmungen:
    640
    Auto:
    S204 200 CGI (Mopf und neu :-) )
    Nein, aber wieso sollte ich mit dem Fuß beschleunigen wenn ich aus der Stadt heraus auf die Landstraße fahre, anstatt einfach vom Limiter auf den Tempomat mit geloggter passender Geschwindigkeit zu wechseln, diesen einzuschalten und das Auto machen zu lassen?
    Bei BMW lernt auch der Tempomat mit und beschleunigt entsprechend des sonstigen Fahrverhaltens - ist bei MB möglicherweise auch so.
     
  19. sativa

    sativa

    Dabei seit:
    15.11.2009
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    24
    Auto:
    S205 C250d 4MATIC
    Mach ich auch immer.
     
    Nero Augustus Germanicus gefällt das.
  20. #20 conny-r, 21.03.2013
    conny-r

    conny-r

    Dabei seit:
    07.11.2010
    Beiträge:
    5.194
    Zustimmungen:
    782
    Auto:
    S 205 C 220 T d 02 / 2017 . SLK 320 . 04 / 2003
    @Nero,

    Woher soll der Automat wissen was Du vorhast.
    Mein 5 G geht perfekt.Wenn ich aber eine Weile unter 1800 dahinntuckere ... dann läßt sich das Steuergerät auch viel Zeit.
    Wenn ich aber runter schalte oder Kickdown gebe ... geht die Post ab.
     
Thema: Probleme mit dem Schaltgetriebe (C 200 CDI)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Mercedes w204 200cdi beim gang einlegen klappert etwas

    ,
  2. mercedes w204 schaltgetriebe hakelig

    ,
  3. mercedes c200cdi schaltgestaenge

    ,
  4. mercedes w204 getriebe probleme,
  5. anfahrruckeln beim mercedes 220 cdi w212 Schaltgetriebe,
  6. getriebe ausbauen w204,
  7. w204 schaltgetriebe probleme,
  8. c w204 geräusch schwungrad,
  9. mercedes gla getriebe probleme www.mercedes-forum.com,
  10. w203 schlagen beim auskuppeln,
  11. C W204 2010 t modell schaltet selber nach losfahren in s,
  12. mercedes c 200 kompressor hängt im 1 gang,
  13. mercedes 220 cdi schaltgetriebe defekt,
  14. mercedes Getriebeeingangswelle 204,
  15. w204 zweimassenschwungrad ruckeln schalten ,
  16. w203 schaltgetriebe hakelig,
  17. c klasse Schaltgetriebe erfahrungen,
  18. mercedes c 200 schaltung macht geräusche,
  19. w204 geriebe probleme ,
  20. mercedes 200 cdi automatik defekt,
  21. Mercedes Benz schlechtes Schaltgetriebe,
  22. mercedes w204 probleme automatikgetriebe,
  23. w211 schaltgetriebe probleme,
  24. w203 getriebe eingangswelle fetten,
  25. w203 im kalten zustand klopfen beim schalten hinten
Die Seite wird geladen...

Probleme mit dem Schaltgetriebe (C 200 CDI) - Ähnliche Themen

  1. Clk 200 kompressor getiebe hängt sich auf

    Clk 200 kompressor getiebe hängt sich auf: Ich hab einen clk 200 kompressor automatikgeteiebe 5 gang und mein getriebe schaltet manchmal einfach nicht mehr hoch und ich muss mein auto...
  2. Starke vibraitonen E220 CDI

    Starke vibraitonen E220 CDI: Hallo Jungs, Mein Auto ist ein E220 CDI Bj 2007 MOPF Automatic etwa 200 000Km Seit kurze habe ich problem (bessondere wenn Auto Kalt ist) das...
  3. OM 642 - Probleme mit Notlauf

    OM 642 - Probleme mit Notlauf: Hallo Leute, ich brauche dringend Hilfe. Fahre einen OM 642 mit 235 PS. Seit einiger Zeit geht dieser immer wieder in den Notlauf (ohne dass die...
  4. defektes Zweimassenschwungrad E250 CDI

    defektes Zweimassenschwungrad E250 CDI: Hallo, hat einer von euch schon einmal Erfahrungen mit einem defektem Zweimassenschwungrad beim 250 CDI machen müssen? Habe gelesen, die ersten...
  5. Lampenträger Fassung Heckleuchte Rückleuchte rechts C-Klasse 204 S204 T-Modell

    Lampenträger Fassung Heckleuchte Rückleuchte rechts C-Klasse 204 S204 T-Modell: Guten Tag, bei mir ist gestern die hintere gesamte Beleuchtung, Blinker etc. ausgefallen. Nachdem ich heute das Rücklicht auseinander gebaut...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden