Reduziert sich der Reifendruck bei -14 Grad erheblich?

Diskutiere Reduziert sich der Reifendruck bei -14 Grad erheblich? im Technik und Zubehör Forum im Bereich Rund ums Auto; Hallo Forum, ich habe heute mal ein echt dämliche Frage, auf die ich in Netz keine Antwort finde und die ich mich eigentlich gar nicht zu stellen...

  1. #1 thommyfarmer, 04.02.2012
    thommyfarmer

    thommyfarmer

    Dabei seit:
    17.10.2009
    Beiträge:
    850
    Zustimmungen:
    45
    Auto:
    CL203 - 230K
    Verbrauch:
    Hallo Forum,

    ich habe heute mal ein echt dämliche Frage, auf die ich in Netz keine Antwort finde und die ich mich eigentlich gar nicht zu stellen wage...

    Ich habe am Fahrzeug meiner Frau (A-Klasse, 195er Winterreifen) vor ca. 2 Wochen die Luft kontrolliert. War alles wie immer - vorne 2,2 hinten 2,6 bar. Heute morgen (wir hatten -14 Grad, Auto stand aber in der Garage bei ca. 0 Grad) waren vorne nur noch 1,3 bar und hinten 2,0 bar drin und zwar achsweise aufs Bar genau. Die Fahrtstrecke zur Tanke betrug unter 1 Kilometer (danach ging es natürlich weiter).

    An der ersten Tanke stand das Prüfgerät im Freien. Ich dachte mir dann, da ist vielleicht was defekt und bin zur anderen Tanke gefahren (anderer Straßenseite). Dort stand der Druckprüfer im warmen Kassenraum - und hat genau das gleiche angezeigt...??

    Jetzt weiß ich nicht so recht, ob hierfür die sehr niedrige Temperatur verantwortlich ist (kalte Luft zieht sich zusammen bla, bla, bla) oder ob die Reifen Luft verlieren? Aber alle aufs Bar gleich? Die Reifen sind 6 Jahre alt, die Felgen mittlerweile 12 Jahr alt (MB-Alus in optisch sehr gutem Zustand).

    Wenn die Minusgrade dafür verantwortlich sind, warum verlieren die Reifen vorne dann 0,9 bar und hinten nur 0,6 bar? Und nein, ich habe bei der letzten Prüfung keinen Bock geschossen und zu wenig rein, denn der Druck ist seit Oktober konstant gewesen...

    Irgendwie check ich das nicht und frage mich, ob ich die Reifen/Felgen mal testen lassen soll? Vielleicht sind die Felgen nicht mehr "dicht" und der Reifen liegt nicht mehr richtig drauf?

    Ach ja und an meinem Auto merke ich null Unterschied - da ist der Druck konstant geblieben und der steht im Freien...



    Gruß


    Thommy
     
  2. DylanS

    DylanS

    Dabei seit:
    16.01.2006
    Beiträge:
    3.856
    Zustimmungen:
    338
    Auto:
    Skoda Superb Kombi
    Verbrauch:
    Servus,

    die Sache ist das man den Luftdruck bei normaler Aussentemperatur richtigstellen sollte...also etwas um die 22°C. Im Winter ist es immer so ne Sache.
    Die Fahrzeuge die ich fahre zeigen derzeit bei minus 10°C einen um 0,3bar kleineren Druck an als er sein sollte.
    Fährt man mit dem Wagen ein paar km erwärmt sich der Reifen auf 10 bis 23°C(je nach dem wie weit man fährt) und der Druck erhöht sich dann wieder.

    Bei einem so hohen abfall wie bei dir würde ich mir gedanken machen ob die Reien noch ok sind bzw. ob sie an den Rändern noch richtig dicht halten.

    Grüße
     
  3. #3 thommyfarmer, 04.02.2012
    thommyfarmer

    thommyfarmer

    Dabei seit:
    17.10.2009
    Beiträge:
    850
    Zustimmungen:
    45
    Auto:
    CL203 - 230K
    Verbrauch:
    Hi,

    das mit den Rändern ist mir auch gleich dazu eingefallen. Aber wieso sinkt vorne der Druck links und rechts um 0,9 bar und hinten links und rechts um 0,6 bar? Das verwundert mich ein wenig. Wenn es jetzt ein einzelnes Rad wäre...?! *grübel* Aber gut, ich werde das die Tage mal beobachten und prüfen.


    Gruß


    Thommy
     
  4. #4 Bytemaster, 04.02.2012
    Bytemaster

    Bytemaster

    Dabei seit:
    21.03.2010
    Beiträge:
    2.555
    Zustimmungen:
    553
    Auto:
    204.223 (C350CDI T)
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    u l
    bw
    m c 3 5 0
    Ich bin mir jetzt nicht 100%ig sicher (Schule is schon ein paar Jahre her), meine aber noch im Kopf zu haben, das der Luftdruck in nem Reifen um etwa 0,1bar pro 10°C abnimmt. D.h. wenn Du den Luftdruck bei Plus 20°C auf 2bar eingestellt hast und sich dann die Temperatur auf Minus 20° Grad abkühlt, sind es nur noch etwa 1,6bar.

    Im Falle eines Reifens muss aber natürlich die Lufttemperatur IM Reifen genommen werden (zum Rechnen) und nicht die Umgebungstemperatur.

    Evtl. waren deine vorderen Reifen (z.b. durch Lenkbewegungen) einfach nur wärmer als die Hinteren, als Du das letzte mal den Luftdruck kontrolliert und korrigiert hast?
     
  5. #5 thommyfarmer, 04.02.2012
    thommyfarmer

    thommyfarmer

    Dabei seit:
    17.10.2009
    Beiträge:
    850
    Zustimmungen:
    45
    Auto:
    CL203 - 230K
    Verbrauch:
    Hallo,

    also ich fahre jetzt seit 23 Jahren Auto und sowas hatte ich noch nie. Lenkbewegungen schieße ich aus. Die Tanke ist unter einen Kilometer entfernt und wenn ich Luft prüfe, dann immer auf dem direkten Hinweg. Defekt am Prüfer scheidet aus auch - waren ja zwei (einer davon beheizt, einer kalt). Zwischendurch hat auch niemand sonst was am Wagen gemacht - dafür bin immer ich zuständig :-) Fehler beim letzten Check schließe ich auch aus - da wäre mir ja dann der Unterschied auch schon aufgefallen oder ich hätte ablassen müssen? Was natürlich sein kann: ein Defekt am Gerät beim letzten Check - aber dann hätte doch vorne und hinten gleich viel fehlen müssen?

    Naja, mal beobachten. Dann fährt meine Frau jetzt halt mal eine Woche mit 3 bar an der HA zur Arbeit...



    Gruß


    Thommy
     
  6. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.511
    Zustimmungen:
    3.365
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    0,9 sind zu viel, allein wegen der Temperatur. Zwischen 22° und -15 könnens sicherlich 0,4 oder so sein...das kommt hin.
    Ich bin jetzt zu faul ums auszurechnen.
    Kannst aber bestimmt auch selbst, ist nix großartig komplexes.
    Ideales Gas – Wikipedia

    viel Spaß;)
     
  7. Joerg1

    Joerg1

    Dabei seit:
    03.12.2005
    Beiträge:
    7.397
    Zustimmungen:
    914
    Auto:
    W212 CDI Mopf
    Kennzeichen:
    Als Richtwert für den temperaturabhängigen Luftdruck kann man von ca. 0,1 Bar pro 10° C Temperaturabweichung ausgehen.
    Die 0,9 Bar Unterschied sind mit ziemlicher Sicherheit nicht auf den Temperatur Wechsel zurückzuführen.
    Ich vermute eher fehlender Kraftverschluß (Undichtigkeit) zwischen Reifenventil und Druckprüfer wegen der Kälte.
    Zur Sicherheit mal den Reifendruck bei einem Reifenhändler überprüfen.
    Deren Geräte sind meistens gut in Schuss, was man nicht von jeder Tankstelle unbedingt erwarten kann.
     
  8. #8 thommyfarmer, 04.02.2012
    thommyfarmer

    thommyfarmer

    Dabei seit:
    17.10.2009
    Beiträge:
    850
    Zustimmungen:
    45
    Auto:
    CL203 - 230K
    Verbrauch:
    Ich war aber wie gesagt an zwei Tanken. Einmal mit Prüfer im Freien und einmal einer aus dem beheizten und normal temperierten Verkaufsraum. Und wenn nix vorbeizischt, dann sollte das eigentlich gepasst haben?




    Gruß


    Thommy
     
  9. #9 Wurzel1966, 04.02.2012
    Wurzel1966

    Wurzel1966

    Dabei seit:
    27.12.2007
    Beiträge:
    3.806
    Zustimmungen:
    727
    Auto:
    R170-230 Komp. ; W205-C200d
    Kennzeichen:
    h d
    bw
    i s * * *
    h d
    bw
    r t 1 7 6 5
    Nicht unbedingt,normalerweise sollten die Druckprüfer Geeicht sein....! Betonung "normalerweise",denn meist wird sich das Eichen gespart da recht teuer und nicht zwingend Vorgeschrieben.Schau beim nächstenmal Prüfen auf den Eichamtsstempel/Aufkleber,wenn denn einer da ist,ist er meist Abgelaufen. ;) Ganz schlimm sind die Dinger die Festmontiert sind und einen ewig langen Schlauch haben.Zum einen brauchen diese schon einen gewissen Druck ums Ventil nieder zu drücken und dann verliert man auch über den Schlauch und seine Komponenten Druck.

    Gruß Ingwer :wink:
     
  10. #10 Mercedes-Jenz, 05.02.2012
    Mercedes-Jenz

    Mercedes-Jenz

    Dabei seit:
    01.12.2007
    Beiträge:
    3.196
    Zustimmungen:
    860
    Auto:
    230E | Unimog U54 Typ 403 | 190D 2.0 | Suzuki NGV 2.0
    Kennzeichen:
    k a
    bw
    v * * * H
    Das ist ein gutes Thema, dazu hab ich nämlich auch was "Kurioses" zu berichten was uns gestern passierte.

    Wir haben ja bei der Feuerwehr ein Schlauchboot da wir 2 Grössere Baggerseen auf der Gemarkung haben. Gestern Nachmittag kam ein Einsatzt rein, mit Alarmstichwort "Person in Eis eingebrochen Baggersee".
    Logischerweise, geht bei so einem Alarmstichwort, das Schlauchboot mit raus. In der Warmen Fzg-Halle, war der Korpus ja noch schön gefüllt. Drausen angekommen, oh schreck, da fehlt ja luft xD sprich das Boot war leicht "Runzelig" XD.....die Person konnten wir trotzdem aus dem See retten, aber der Einsatzleiter kam etwas ins Rotieren wo er das Boot gesehen hatte xD daheim in der Halle, sah das Boot nach kurzer Zeit wieder aus, wie normal, sprich prall gefüllt....

    Was lernen wir daraus? Warme luft dehnt sich aus, kalte zieht sich zusammen.
     
  11. #11 thommyfarmer, 05.02.2012
    thommyfarmer

    thommyfarmer

    Dabei seit:
    17.10.2009
    Beiträge:
    850
    Zustimmungen:
    45
    Auto:
    CL203 - 230K
    Verbrauch:
    Gutes Beispiel,

    als ich für meine Frau zum Geburtstag ein paar mit Helium gefüllt Ballons gekauft und ins Auto (es war Winter) gepackt habe, waren die zu Hause plötzlich auch "halb leer" - nach kurzer Zeit in der Wohnung waren sie wieder prall.

    Die Frage ist jetzt, wie hängen Menge/Volumen und Druck zusammen? Kalte Luft zieht sich zusammen, das Volumen ist dann geringer. Gilt das aber auch für den Druck? Irgendwie schon, denn je mehr Luft ich den Reifen fülle, desto höher wird der Druck. Wenn das System aber nach dem füllen geschlossen ist und bleibt, verändert sich dann auch noch der Druck, wenn es kälter wird? Eigentlich auch wieder schon, denn eine Gasflasche in praller Sonne erhitzt sich, das Gas dehnt sich aus und peng...?!

    1989 hätte ich das alles noch ganz sicher gewusst, da war Abschlußprüfung in Physik - heute scheint zwar vieles noch logisch, aber trotzdem kommt man ins Grübeln...

    Auf das Auto bezogen würde das ja auch bedeuten, man müßte bei -20 Grad Luft nachfüllen, bevor man auf die BAB geht. Zu wenig Luft = mehr Walkarbeit = größere Hitze = Reifenplatzer. Wird es dann wieder wärmer müßte man Luft ablassen? Das macht doch kein Mensch - habe ich in 23 Jahren Autofahrerleben auch noch nie gemacht....?

    Gibts hier denn keinen Physiklehrer oder -studenten?



    Gruß

    Thommy
     
  12. #12 Brabuspower, 05.02.2012
    Brabuspower

    Brabuspower

    Dabei seit:
    10.02.2007
    Beiträge:
    428
    Zustimmungen:
    44
    Auto:
    Blauer Löwe
    Nehmen wir mal die ideale Gasgleichung:

    p*V = nRT und stellen sie um nach der Stoffmenge um: n = (p*V)/(R*T)

    n ist die Stoffmenge die wir brauchen. p ist unser Druck (hinteres Rad) 2,6 Bar, allerdings wird nur der Überdruck mit dem Barometer gemessen, also müssten wir noch 1 bar Atmosphärendruck hinzurechnen. Damit wären wir bei 3,6 bar oder in SI-Einheiten 3,6*10^5 Pa. R ist die allgemeine Gaskonste sprich 8,31. Die Temperatur (T) lag vor zwei Wochen bei sagen wir mal optimistisch bei 15°C , in SI-Einheiten also 288,15 K. Unser Volumen ist bei einem Reifen 195/55 R15 ca. 10,2 Liter, also 0,0102m³

    Nach einsetzen: n=(3,5*10^5 *0,0102)/(8,31*288,15)= 1,49 mol

    Nehmen wir jetzt an unsere Temperatur sinkt auf -14°C also 259,15 K und stellen die Formel nach dem Druck um so ergibt sich:

    p= (nRT)/V=(1,49*8,31*259,15)/(0,0102)=314585 Pa was circa 3,15 bar sind, zieht man den Atmosphärendruck ab kommt man also auf 2,15 bar Reifeninnendruck.

    Kommt also so ca. hin (ist nicht ganz genau gerechnet und die Luftprüfer messen auch nicht wirklich genau) mit deinen Messungen von 2 bar an der Hinterachse.

    Ob die Reifen aber jetzt okay sind oder nicht mag ich nicht sagen...

    MfG
     
  13. #13 thommyfarmer, 05.02.2012
    thommyfarmer

    thommyfarmer

    Dabei seit:
    17.10.2009
    Beiträge:
    850
    Zustimmungen:
    45
    Auto:
    CL203 - 230K
    Verbrauch:
    Wow, danke, das ist mal ne Aussage. Aber jetzt geht`s mir wie in der ersten Mathestunde an der Realschule. Der Lehrer sagte "bis gestern hattet Ihr Rechnen, ab heute habt Ihr Mathe...!" - das war der letzte Satz, den ich verstanden habe.... ;(


    Zusammenfassend würdest Du also sagen, ich habe jetzt zuviel Luft drin?



    Gruß


    Thommy
     
  14. Raggna

    Raggna

    Dabei seit:
    07.01.2004
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    32
    Auto:
    190E 3,6, C55, 500SL
    Kennzeichen:
    Hi Jungs,
    Alles halb so wild.
    Der Luftdruck wird bei 20°C gemessen, red. sich die Themperatur, so auch der Luftdruck.
    Fährt man mit so einem Reifen, erwärmt er sich stärker.
    - bei viel Schnee ist das gut wg. Auflagefläche/Gripp.
    Fährt man damit auf der Autobahn, erwärmt er sich so lange, bis die Walkarbeit abnimmt.
    - bei einem akzeptablen Luftdruck.
    Sprich der Luftdruck entspricht wieder dem bei 20°.
    Drum ruhig bleiben.
    Gruß
    R
     
  15. #15 thommyfarmer, 05.02.2012
    thommyfarmer

    thommyfarmer

    Dabei seit:
    17.10.2009
    Beiträge:
    850
    Zustimmungen:
    45
    Auto:
    CL203 - 230K
    Verbrauch:
    Und wenn Du jetzt theoretisch Deine Montier- und Wuchtmaschine im Garten hättest und bei -15 Grad einen Reifen montierst. Du würdest diesen normal mit 2,6 bar füllen - wieviel würdest Du dann letztendlich reinfüllen??
     
  16. #16 Brabuspower, 05.02.2012
    Brabuspower

    Brabuspower

    Dabei seit:
    10.02.2007
    Beiträge:
    428
    Zustimmungen:
    44
    Auto:
    Blauer Löwe
    Nach meiner Rechnung gerundet 3,1 bar bei 20°C, aber wie Raggna schon anmerkt ändert sich der Reifendruck während der Fahrt, da spielen einige Faktoren mit rein. Deshalb macht man sich überlicherweise keine großen Gedanken darüber, selbst wenn man das weiß. Halt dich halbwegs an die Angaben und bezieh etwas die Außentemperatur mit ein, dann passt schon. So halte ich das zumindest.

    Ich würde den Luftdruck über die nächsten Tage im Reifen prüfen und wenn er konstant ist, dann erstmal nichts machen und weiter schauen. Nach sechs Jahren sind die Reifen doch sowieso schon für die nächste Saison abgefahren oder?

    MfG
     
  17. #17 winowolf, 08.02.2012
    winowolf

    winowolf

    Dabei seit:
    01.08.2007
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    7
    Auto:
    G-Klasse, 200 D/8
    @thommyfarmer:
    "ich habe heute mal ein echt dämliche Frage..."
    Mein schlauer Lehrer hat mal gesagt: es gibt keine dämlichen Fragen, nur dämliche Antworten.
    :-))
    Ich hatte mal am Motorrad einen schleichenden Luftverlust. Hast du mal den Ventileinsatz nachgezogen? Wenn du eine Ventilkappe aus Metall hast, die oben einen kleinen Steg hat, einfach die Kappe verkehrtherum aufsetzen und den Ventileinsatz leicht festziehen. Könnte bei den Minusgraden nicht ganz fest sein und damit nicht ganz dicht sein.
    Gruss aus Stuttgart,
    WW.
     
  18. #18 thommyfarmer, 22.02.2012
    thommyfarmer

    thommyfarmer

    Dabei seit:
    17.10.2009
    Beiträge:
    850
    Zustimmungen:
    45
    Auto:
    CL203 - 230K
    Verbrauch:
    Kleines Feedback:

    Jetzt haben sich die Werte konstant gehalten. Keine Ahnung, was da los gewesen sein könnte.... *grübel*



    Gruß

    Thommy
     
  19. #19 Wurzel1966, 22.02.2012
    Wurzel1966

    Wurzel1966

    Dabei seit:
    27.12.2007
    Beiträge:
    3.806
    Zustimmungen:
    727
    Auto:
    R170-230 Komp. ; W205-C200d
    Kennzeichen:
    h d
    bw
    i s * * *
    h d
    bw
    r t 1 7 6 5
    Moin Tommy

    Eventuell hatte sich beim Reifendruck prüfen Kondenswasser am Ventil gebildet bzw. wurde vom Auffüller ans Ventil gegeben und hat sich dort kristallisiert.Dann hättest Du einen schleichenden Druckverlust gehabt,bis das Fzg. wieder im warmen (Garage etc.) stand.

    Gruß Ingwer :wink:
     
  20. #20 thommyfarmer, 23.02.2012
    thommyfarmer

    thommyfarmer

    Dabei seit:
    17.10.2009
    Beiträge:
    850
    Zustimmungen:
    45
    Auto:
    CL203 - 230K
    Verbrauch:
    Naja, ich werde es wohl nie erfahren. Bis zum nächsten Winter werden Reifen mit Felgen eh ersetzt....


    Gruß

    Thommy
     
Thema: Reduziert sich der Reifendruck bei -14 Grad erheblich?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. reifendruck bei kälte

    ,
  2. reifendruck kälte

    ,
  3. reifendruck bei frost

    ,
  4. reifendruck bei minusgraden,
  5. reifendruckverlust bei kälte,
  6. reifendruck frost,
  7. luftdruck reifen kälte,
  8. Gas konstant Luft loc:DE,
  9. reifendruck kaltes wetter,
  10. veränderung reifendruck bei kälte,
  11. reifendruck bei minusgraden spinnt,
  12. reifendruck bei kälte niedriger,
  13. reifendruck bei minustemperaturen,
  14. reifendruck bei minus,
  15. reifendruck minusgrade,
  16. druckverlust im reifen bei kälte,
  17. reifendruck unterschied garage vs. aussenbereich,
  18. reifendruck auto wieviel,
  19. reifendruck bei minus aufpumpen,
  20. reifendruck prüfen bei frost,
  21. luftdruck auto bei minusgraden,
  22. reifen luftdruck bei minusgraden,
  23. reifendruck prüfen warnung frost,
  24. druckverlust reife.kälte,
  25. Reifen aufpumpen minusbgrade
Die Seite wird geladen...

Reduziert sich der Reifendruck bei -14 Grad erheblich? - Ähnliche Themen

  1. 2 Grad mehr - Countdown zum Weltuntergang...?

    2 Grad mehr - Countdown zum Weltuntergang...?: Da diese Woche ein "Nachhaltigkeits-Special" bei n-tv und rtl läuft, konnte ich mir folgenden Leserbrief nicht verkneifen. Es ist absoluter...
  2. gaspedal kurzschluss, reifendruck überwachen ausgefallen, ESP ausgefallen

    gaspedal kurzschluss, reifendruck überwachen ausgefallen, ESP ausgefallen: Hallo in die Runde! Vorab: Ich bin nicht sehr versiert wenn es um Autos geht, ich versuche alle nötigen Daten zusammen zu tragen. vor einer Woche...
  3. Wo Reifendruck zuverlässig prüfen?

    Wo Reifendruck zuverlässig prüfen?: Jaja, vielleicht eine etwas merkwürdige Frage, aber: Ich habe gestern an einer Tankstelle den Reifendruck geprüft. Aufgrund langer Strecken über...
  4. Radkappen 14" für /8, Strich 8, W123, usw., TOP Zustand

    Radkappen 14" für /8, Strich 8, W123, usw., TOP Zustand: Artikelbezeichnung: Radkappen 14", hellgrün, /8, W123, usw..................... Preis:120,-€ Zahlungsmöglichkeiten:Überweisung/PayPal/Barzahlung...
  5. Stammtisch MB-Freunde NRW am 14. November 2015 in Kerpen

    Stammtisch MB-Freunde NRW am 14. November 2015 in Kerpen: Hallo zusammen! Wegen prominenten Besuchs unseres Exil-Eiflers aus Bayern machen wir eine Woche früher als gewöhnlich, nämlich schon am...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden