Reifen schuld ? CINTURATO™ P6 gekauft und montieren lassen. Nun ein Boot, wie kann das ?

Diskutiere Reifen schuld ? CINTURATO™ P6 gekauft und montieren lassen. Nun ein Boot, wie kann das ? im W202 / S202 Forum im Bereich C-Klasse; Hallo zusammen, ich muss euch nochmals um Rat fragen und hoffe ihr könnt mir, wie bei den letzten Themen erfolgreich weiterhelfen. Ich hatte mir...

  1. #1 japi936, 11.08.2010
    japi936

    japi936

    Dabei seit:
    07.06.2010
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    3
    Auto:
    Mercedes Benz C200K W203 BJ 2000
    Hallo zusammen,

    ich muss euch nochmals um Rat fragen und hoffe ihr könnt mir, wie bei den letzten Themen erfolgreich weiterhelfen.

    Ich hatte mir einen Benz gekauft, welcher "China-No Name" Bereifung drauf hatte, welche als erstes runter flogen gegen Pirelli Cinturato P6. Laut ADAC Seite waren es damals mit die besten und darum habe ich mir diese drauf machen lassen.

    Nun fuhr ich eine weile damit und fragte mich ernsthaft, ob ich auf einem Schiff wäre oder in einem Benz. Es schaukelte ohne Ende. Bin daraufhin zur Werkstatt, bei mir im Dorf und fragte dort nach. Nach einer Rundfahrt, vom Monteur, sagte er mir, dass die Reifenmischung nicht für dieses Auto geeignet wäre und diese einfach zu weich wären, nachdem die einmal am Reifen gerüttelt hatten und das Auto sich wie ein Boot verhielt. Daraufhin, bin ich zur Werkstatt ins nachbar Dorf, wo ich diese Reifen her hatte. Die machten ebenfalls eine Probefahrt und sagten mir, dass die Spur neu eingestellt werden müsse, dass es daran liege. Dies ließ ich am tag darauf direkt bei denen machen. Als ich den Wagen abholte sagte man mir, dass dort einiges geändert werden musste. Er erklärte mir "Leihe", dass die etwas um 45° drehen mussten, damit eine Kamera überhaupt funktionierte und die das genau einstellen konnten. Was auch immer das heißt. Aufjendefall sagte er, dass es nun besser sein soll und auch ein anderes Fahrgefühl. Hat mich erneut Geld gekostet. Doch viel geändert hat sich seit dem nichts, bin der Meinung, dass es etwas besser geworden ist, aber nicht gerade viele. Ab Temo ~100km/h und schneller macht der Wagen auf der Autobahn nunja wie soll mans erklären, wie als wenn man auf Eis fahren würde. Er kommt schnell ins schlidern, wenn man das mal so formieren kann. Umso schneller, umso stärker wird das Gefühl, auch beim Spurwechseln (~170-180km/h) deutlich zu spüren. Dann wiederrum, bei Regen auf der Landstaße einen Bomben halt.
    Habe das Gefühl, dass bei Trockener Straße dieses "Rutschgefühl" deutlich höher ist, als wie bei nasser Fahrbahn.

    Kann das wirklich sein, dass die Reifen zu weich sind, der Monteuer in der Werkstatt, wo ich diese gekauft habe, sagte, dass diese Aussage von meiner Werkstatt im Dorf qwark wäre und das, das Mischungsverhältnis, der Reifen gleich sei.

    Nun wie Frage an euch, habt ihr das schonmal gehabt, könnt ihr mir da vllt weiterhelfen, da das so nur bedingt eine Lösung für mich darstellt, da ich beruflich sehr viel Fahre und ein sicheres Auto bei hohem Tempo (100km/h und schneller) gerne hätte. Außerdem haben die Reifen ordentlich was gekostet.

    Achja son Wisch von dem Spureinstellen habe ich auch bekommen, aber ich kann damit wirklich rein gar nichts anfangen. Bei interesse stell ich dieses gerne ins Internet, falls das euch was bringt.

    Vielen Dank.

    Mfg
    Japi936<Jan>
     
  2. #2 der_dude, 11.08.2010
    der_dude

    der_dude

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    1.131
    Zustimmungen:
    151
    Auto:
    S203 200K + CLK 200 K
    Kennzeichen:
    soweit ich weiß, haben reifen einen traglastindex, und wenn der erfüllt ist, sind die reifen auch für den wagen zugelassen( vorrausgesetzt richtige reifengröße).
    das mit der weicheren mischung hab ich noch nie gehört- bzw. das ein wagen dadurch ins wanken kommt.
    richtig, winterreifen sind weicher, aber selbst bei denen wankt mein wagen nicht.
    ich hätte zuerst an die stoßdämpfer/federn gedacht, wurden die denn gecheckt?
     
  3. FabJo

    FabJo

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    1.916
    Zustimmungen:
    42
    Auto:
    Mercedes Benz
    Die genauen Reifen- und Felgenabmessungen wären ganz interessant.
    Spurverbeiterung?
    Tieferlegung?
    Zustand der Stoßdämpfer?
    Spurstangen und Gelenke in Ordnung?
     
  4. #4 Bytemaster, 11.08.2010
    Bytemaster

    Bytemaster

    Dabei seit:
    21.03.2010
    Beiträge:
    2.553
    Zustimmungen:
    553
    Auto:
    204.223 (C350CDI T)
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    u l
    bw
    m c 3 5 0
    Hatte das gleiche grad in einem anderen Forum auch gelesen!

    Welchen Reifenluftdruck hast Du denn drauf?
     
  5. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.505
    Zustimmungen:
    3.364
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Servus Jan,
    EIn paar Fragen vorab:
    -Reifen/Radgröße?
    -Fahrwerksausführung; Elegance, Sport etc?
    -Laufleistung des Wagens.
    -Luftdruck?

    Wurden alle Fahrwerksgelenke und die Lenkung auf Spiel geprüft? Was heisst Hüpfen/Schaukeln? Schwimmt er oder Schaukelt er sich wirklich auf?

    Bei 15 Zöllern fühlt sich das manchmal schon ein bissl schwammig an, aber bei weitem nicht so gravierend wie Du das beschreibst.
    Der P6 cint. ist sicher ein guter Reifen, wenn auch nicht der sportlichste. Das von DIr beschriebene Verhalten habe ich selbst mit den alten (sehr weichen) COnti Premium Contact noch auf keinem 202er gehabt.
    Schwammiges Fahrverhalten liegt meist an der HInterachse. Eventuell ist da auch ein Dämpfer defekt?
     
  6. #6 japi936, 11.08.2010
    japi936

    japi936

    Dabei seit:
    07.06.2010
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    3
    Auto:
    Mercedes Benz C200K W203 BJ 2000
    Danke für die schnellen Antworten.

    Nein die Dämpfer/Federn wurden noch nicht nachgeguckt. Dachte ich auch schon dran, nur mein Gedanke, mit den China Reifen war dieses Gefühl nicht. Sprich der Wagen war kein Boot, der hatte nur keinen Grip auf der Straße.
    Aber werde ich evtl. mal checken lassen, muss dazu sagen ist "grade" übern Tüv.

    Reifen größe, der neuen und alten Reifen: 205/60/R15 91H ( alter Fahrzeug Brief )
    Ansonsten darf ich noch die 195er fahren.

    Spurverbreiterung = nein
    Tiefer = nein
    Reserveradmulde für Gastank = ja ( egal ob Tank leer oder voll, dass Gefühl ist das gleiche. Wurde zeitgleich mit Reifen montiert. Gleiche Werkstatt und Datum, der Reifen )

    Habe grade in den Rechnungen geschaut, es sind nun keine 91H drauf, sondern 91V. War mein Wunsch, damit diese auch ja noch bei 210km/h halten und nicht bäng machen, da V bis 240km/h ausgelegt sind ( mein ), so war mein Gedanke. Könnte das ein Fehler sein ?

    Uff einer nach dem anderen ^^.

    Danke für die schnellen Antworten und die Hilfe.....

    @ Bytemaster = Keine Ahnung, wurde von der Werkstatt gemacht, müsste ich mal nachschauen.
    @ C240T =
    Punkt 1, siehe oben
    Punkt 2. Elegance
    Punkt 3. ~133tkm
    Punkt 4. KA

    Und nein, weiteres Checks, wie Federn/Dämpfer, Spiel etc. wurden noch nicht nachgeschaut.


    Es ist schwer das Gefühl zu erklären, ich versuch einfach mal deutlicher. Kleinste Unebenheiten auf der Autobahn und der wagen läuft leicht rechts/links weg. Muss ständig lenken, damit er "in der Spur bleibt", sprich grade aus fährt. Ihr kennt alle das Gefühl, in LKW Spuren zu fahren.So kann man sich das in etwa vorstellen, wie als wenn man auf Eis fährt, er geht einfach in einer übertrieben gesagt anderen Richtung, obwohl die Straße fast 100% glatt ist. Die Weißefahrbahnmakierung auf der Autobahn, zwischen den Spuren. Man fährt drüber und der Wagen schaukelt sich minimal auf. Und das bei minimalen lenkbewegungen. Umso "unebener" der Boden umso extremer das ganze. Es ist ein Gefühl von Schwimmen und schaukeln, kleinste Lenkbewegungen auf der Autobahn und man denkt es wäre ein Boot, er schaukelt und schwimmt. Hüpfen tut er nicht, wenigstens ein guter Punkt ^^

    Danke!


    Noch was vergessen (Nachtrag) :
    Bei kleinen unebenheiten in der Fahrbahn ist das ebenfalls sehr zu spüren und das Auto wackelt dann sehr stark. Aussage von meiner Freundin, welche das Auto ebenfalls regelmäßig fährt.
     
  7. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.505
    Zustimmungen:
    3.364
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Es kann natürlich sein, dass der P6 cint durch seine relativ kleinen Profilblöcke das schwammige Fahrverhalten noch unterstützt.
    Weiterhin ist Dein Fahrzeug durch den Gastank Hecklastiger.
    Wurde beim Vermessen die hintere Spur korrigiert?
    Es kann sein, dass diese nicht mehr passt, da er durch den Gastank jetzt hinten ja tiefer liegt.
    EIn gescheiter Umbauer hätte da eigentlich andere Gummies über die Federn setzen sollen um, das Zusatzgewicht auszugleichen. Macht aber eh keiner.
    Der erste Schritt sollte natürlich der Luftdruck sein: 2,3vorn, 2,5 hinten.
    Wieviel km bist Du denn mit den PIrellis gefahren bisher?

    Wenn das nichts ändert, würde ich testweise Deine WInterräder montieren. Sollte das Verhalten dann weg sein, dann ab zum Reifenhandel und die PIrellis umtauschen.
    Kann ich mir aber eigentlich nicht vorstellen.. der PIrelli ist ein guter Reifen.
     
  8. #8 japi936, 11.08.2010
    japi936

    japi936

    Dabei seit:
    07.06.2010
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    3
    Auto:
    Mercedes Benz C200K W203 BJ 2000
    Wurde beim Vermessen die hintere Spur korrigiert?

    Keine Ahnung, nehme an ja. Wie gesagt habe einen Zettel mit Messwerten bekommen, aber ich als Leihe kann damit rein gar nichts anfangen, soll ich diese mal hier posten ?

    Also wirklich vorne 2,3 und hinten 2,5, sicher ? Habe in der Tankklappe zum Luftdruck was stehen, aber noch nie so wirklich nachgeschaut, da ich den wagen relativ neu habe. Somit ~1000km (vermutlich, da ich sehr viel Fahre) auf den Pirellis und leider kann ich deine Idee mit Winterreifen zum testen nicht umsetzen, da ich keine habe. Wollte ich mir erst zum Winter kaufen. Bin ja davon ausgegenagen, dass alles glatt läuft. Neue gute Reifen drauf, dann die Gas-anlage rein und dann war erstmal mein budegt weg und für den Sommer brauchte ich wohl kaum Winterreifen. Diese sollten eig. zum Winter folgen.

    Werde morgen mal nach dem Luftdruck schauen, ob im Handbuch und oder Tankklappe was steht, ob das mit deinen 2,3 und 2,5 übereinstimmt.
     
  9. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.505
    Zustimmungen:
    3.364
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Nein stimmt nicht überein.. Da steht etwas weniger. 2,1/2,3 ohne Beladung.
    Meist laufen die Vorderräder aber etwas aussenschultrig ab. Fahr die 2,3/2,5...die passen perfekt.
    Du kannst gerne das Vermessungsprotokoll scannen und hier posten..
    Leider steht in Deinem Profil nicht, woher DU kommst. Evtl. könntest DU kurz die WInterräder eines anderen Users draufstecken.. einfach zum testen.
     
  10. #10 japi936, 12.08.2010
    japi936

    japi936

    Dabei seit:
    07.06.2010
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    3
    Auto:
    Mercedes Benz C200K W203 BJ 2000
    Hallo,

    werde den Reifendurck, heute nach dem Feierabend mal checken und ggf. korregieren.

    Hier die Werte:

    http://datenaustausch.xtremeteamwork.de/1.jpg

    Ja das stimmt muss ja nicht jeder wissen woher ich komme oder ? Kreis Kleve, Krefelder Raum (NRW)
     
  11. Carle

    Carle

    Dabei seit:
    15.08.2007
    Beiträge:
    418
    Zustimmungen:
    6
    Auto:
    S202 200CDI Automatic
    Verbrauch:
    Ich würde an deiner Stelle auch den Lenkungsdämpfer austauschen (lassen), falls nicht schon einmal geschehen. Der kostet nicht die Welt, ist schnell eingebaut und ist bei einem Defekt für diverse schlechte Fahreigenschaften verantwortlich. Ansonsten peinlich genau auf den Luftdruck achten und eher etwas höher (+0,3bar) befüllen. Leider mag es der 202 nicht, wenn man ihm nur die nächst breiteren Felgen nebst Reifen verpasst. Mit 17/18´´ mag ich mir das gar nicht erst vorstellen...
    Mein "T" lässt sich übrigens ohne eine gewisse Zuladung hinten sehr schlecht fahren.
     
  12. as2375

    as2375

    Dabei seit:
    22.04.2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    C180 W202
    Hallo,

    hatte bis vor ein paar Monaten auch noch die Pirellis hinten in Verbindung mit Conti Sport Contact 2 vorne. Alle noch Profil zwischen 4-5mm.
    Ich habe noch nie in einem AUto gesessen was so schwammig und Instabil gefahren ist wie mit diesen Reifen.
    Hinten hatte ich immer bei Spurwechseln oder wenn ich abgebogen das Gefühl die Hinterachse würde noch weiter in eine Richtung wandert.
    Vorne war auch immer ein wenig schwammig. Jetzt habe ich mir mal Taiwanreifen von UHP Star Performer gekauft in der Größe 205/50 R16V
    und bin Super zufrieden. Mein Reifenpartner war zwar nicht begeistert die zu montieren von wegen Gewichten und so. Aber ich glaube es war eine gute Wahl.
    Fahrzeug läuft viel Präziser.
     
  13. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.505
    Zustimmungen:
    3.364
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Der Reifen war mit Sicherheit keine gute Wahl. Das Nässeverhalten ist einfach lausig.
    CSC2 vorne und den Pirelli hinten ist natürlich auch dunnes zeugs.. der reifen mit der höheren schräglaufsteifigkeit sollte immer nach hinten.
     
  14. #14 Bytemaster, 12.08.2010
    Bytemaster

    Bytemaster

    Dabei seit:
    21.03.2010
    Beiträge:
    2.553
    Zustimmungen:
    553
    Auto:
    204.223 (C350CDI T)
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    u l
    bw
    m c 3 5 0
  15. #15 japi936, 12.08.2010
    japi936

    japi936

    Dabei seit:
    07.06.2010
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    3
    Auto:
    Mercedes Benz C200K W203 BJ 2000
    @ as2375
    Aja, das macht Sinn was du da von dir gibst. Kannst ja beim nächsten mal 4 Unterschiedliche China Reifen nehmen, dass vllt noch besser, meinste nicht ?oO

    Spaß bei Seite....
     
  16. #16 japi936, 12.08.2010
    japi936

    japi936

    Dabei seit:
    07.06.2010
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    3
    Auto:
    Mercedes Benz C200K W203 BJ 2000
    Also war soeben den Reifendruck prüfen und stellte folgendes fest :

    Reifendruck Empfehlung von C240T : 2,3 vorn / 2,5 hinten

    Tankdeckel (Herstellerangabe), bei Last : 2,3 vorn (+0,3 warm) / 2,8 hinten (+0,3 warm)
    Tankdeckel (Herstellerangabe), bei leer : 2,1 vorn (+0,3 warm) / 2,3 hinten (+0,3 warm)

    Von der Werkstatt eingestellt war, also den Luftdruck, mit dem ich die ganze Zeit gefahren bin : ~2,8 vorn / ~2,7 hinten ( allerdings im warmen Zustand gemessen ~30km Autobahn ) und zumdem vorne auch noch unterschiedlich.



    Nun habe ich einfach mal auf C240T gehört und habe vorne im warmen Zustand 2,3 und hinten im warmen Zustand 2,5.

    Bin dann mal wieder auf die Piste und stellte fest, dass es ein ganz anderes Fahrgefühl war. Deutlich besser und das bei Regen grade. Bei unebenerstraße eigentlich recht Stabil in der Spur geblieben bei Tempo ~130km/h.

    Soll ich den Wert voerst lassen ? Weil morgen früh sind die Reifen kalt, wenn ich zur Arbeit fahr, stimmt dann noch der Luftdruck, oder muss ich morgen früh vor der Arbeit eben kontrollieren gehen und erneut auf 2,3 vorn / 2,5 hinten ( kalter Zustand ) machen ?

    Vielen Dank, und es scheint wirklich am Luftdruck zu liegen. Werde es aber morgen dann nochmal auf der Hin und Rückstrecke herausfinden, ob es wirklich besser ist.

    Gruß
     
  17. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.505
    Zustimmungen:
    3.364
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Luftdruck wird grundsätzlich kalt gemessen. Daher steht ja auch dabei, dass man bei heissen Reifen den Druck entsprechend erhöhen soll.
    Also das ganze Spiel nochmals bitte;) Du dürftest jetzt eher bei 2,1/2,3 sein, also dem empfohlenen Mindestdruck. NIcht falsch, aber leider gibts damit oft einseitigen Verschleiß, daher eher die oben genannten 2,3/2,5.

    Diese +0,3 in warmem Zustand sind immer relativ zu sehen, da Du ja nie genau weisst wie heiss der Reifen ist.
     
  18. #18 cramorra, 12.08.2010
    cramorra

    cramorra

    Dabei seit:
    13.04.2010
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    7
    Auto:
    Lexus GS F , Porsche 964 Targa 1993, C43 AMG Convertible (MS cramorra)
    Werkstätten die beim Neureifen-Montage seitenungleiche Luftdruecke einstellen, den kunden damit vom Hof lassen, dann nochmal abzocken für eine spureinstellung, dabei den unterschiedlichen reifendruck nicht bemerken gehören eigentlich genamt and geschamed....
    Außer Du hast an Deinem Neuen Reifen einen Schleich-Plattfuß (gibts eigentlich bei Schlaulosen nicht....
     
  19. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.505
    Zustimmungen:
    3.364
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    viel interessanter finde ich, dass der luftdruck offensichtlich beim vermessen nicht korrigiert wurde. DAS ist richtiger Pfusch.

    Schleichende Plattfüße gibts sicher auch, beispielsweise wenn viel Abrieb augf dem Hump klebt und dieser nicht gereinigt wurde bei der Reifenmontage.
     
  20. #20 japi936, 13.08.2010
    japi936

    japi936

    Dabei seit:
    07.06.2010
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    3
    Auto:
    Mercedes Benz C200K W203 BJ 2000
    Also ich war gestern Abend nach deiner Aussage "C240T" "...wird immer kalt gemessen..." nochmals den Luftdruck prüfen und stellte ihn erneut nach deinen Angaben ein. Heute morgen vor der Arbeit nochmal das gleiche. Somit war der Reifen definitiv richtig "kalt".

    --> Erstaunlich man denkt, entweder man hat andere Reifen drauf das können niemals die "alten" sein oder man denkt echt, man sitzt im falschen Auto. Es war also definitv der falsche Luftdruck schuld.

    Die Fahreingenschaften sind deutlich besser geworden auf der Autobahn heute morgen zur Arbeit.

    Fahre nun mit 2,3 vorn und 2,5 hinten und das mit dem Gastank. Passt eigentlich sehr gut. Ist die Frage ob man vllt. hinten den Luftdruck noch etwas anhebt, da der Gastank installiert ist, würde ihn aber erstmal so lassen.

    Mal eine ganz bescheidene Frage, konnte jmd was mit dieser Tabelle anfangen? Sieht man da wirklich, dass die einiges geändert haben?

    Ansonsten kann man nur noch sagen, danke für die Hilfe hier und besser als jede Werkstatt in meiner Umgebung :), traurig, aber wahr.

    Gruß
     
Thema: Reifen schuld ? CINTURATO™ P6 gekauft und montieren lassen. Nun ein Boot, wie kann das ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. sägezan auf reifen stossdämper schuld

Die Seite wird geladen...

Reifen schuld ? CINTURATO™ P6 gekauft und montieren lassen. Nun ein Boot, wie kann das ? - Ähnliche Themen

  1. Defekter Reifen?

    Defekter Reifen?: Moin! Mir ist gestern Abend was blödes passiert. Auf einer zweispurigen Straße zum links abbiegen fuhr ich auf den rechten Streifen und links...
  2. W177 Rad Reifen Kombinationen

    W177 Rad Reifen Kombinationen: Guten Abend Leute Habe einen W177 A250 Schrägheck. Ich habe im Sommer Original AMG Räder in 7,5 x 19 ET 49 mit 225 40 19. Der Wagen ist von...
  3. Comand in Dauer Boot Schleife

    Comand in Dauer Boot Schleife: Hallo zusammen, Wir haben in der Familie einen 2007er W221 S350. Das Navigerät startet nicht. Man sieht das Mercedes Logo aber es startet immer...
  4. Marderabwehrsystem einbauen lassen / Erfahrungen

    Marderabwehrsystem einbauen lassen / Erfahrungen: Servus an alle Sternfahrer, ich bin ab kommender Woche ein glücklicher MB Fahrer. Der Wagen ist nagelneu (CLA) und soll natürlich von Anfang an...
  5. Einspritzpumpe Instandsetzen lassen

    Einspritzpumpe Instandsetzen lassen: Moin Leutz, Kann mir einer von euch einen Instandsetzer für Einspritzpumpen empfehlen? Ich hab zwar einige auf google gefunden, weiss aber nich,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden