Reifenproblem

Diskutiere Reifenproblem im Anbauteile, Tuning, Felgen und Reifen Forum im Bereich Technik und Zubehör; Hallo Leute, heute wollte ich meine gebrauchten Winterreifen (Conti 245/45 R17 Mercedes Original) bei meinem Händler wieder in Zahlung geben,...

  1. xnL

    xnL

    Dabei seit:
    29.03.2011
    Beiträge:
    395
    Zustimmungen:
    122
    Auto:
    xxx
    Hallo Leute,

    heute wollte ich meine gebrauchten Winterreifen (Conti 245/45 R17 Mercedes Original) bei meinem Händler wieder in Zahlung geben, nachdem ich sie im letzten Winter 3.000 km gefahren habe. Dieser verweigerte jedoch die Annahme, da sie sehr ungleichmäßig abgefahren sind (wenn man bei 3.000 km von abgefahren reden kann). Unswar ist in der Mitte aller Reifen die Grenze von 4 mm erreicht, außen sind sie noch alle gut mit Profil (ca. 6 mm) bestückt. Beladen war der W212 Limo meist (90%) nur mit einer Person, ab und an auch mit mehr Leuten. Der Grund ist laut Händler, dass sie mit einiges zuviel Reifendruck gefahren wurden, daher das Profil so be*chissen aussieht und sie jetzt wertlos sind.

    Nun meine Fragen zu dem Thema:

    1. Kann es überhaupt sein, dass sich der Reifen trotz der geringen Laufleistung so extrem durch einen viel zu hohen Reifendruck abgefahren haben? Das sich Conti immer schneller abfahren weiß ich selbst, aber so komisch habe ich noch nie welche gesehen. Die Montage wurde durch Dritte (Freund meines Vaters, deshalb etwas kritisch) durchgeführt, daher kann ich es nicht widerlegen oder bekräftigen. Ob sie beim Kauf auch schon diesen Makel hatten, kann ich ebenfalls nicht sagen, da ich sie nur flüchtig angeschaut habe.

    2. Woher müssen die Angaben für den richtigen Reifendruck genommen werden? Vom Tankdeckel oder dem Reifen selbst?


    Schönes Wochenende allerseits :)
     
  2. #2 Andreas Harder, 20.04.2012
    Andreas Harder

    Andreas Harder

    Dabei seit:
    27.01.2007
    Beiträge:
    2.039
    Zustimmungen:
    538
    Auto:
    SLC R172 07/2017 Motorrad: Honda CX500c
    Kennzeichen:
    r z
    sh
    a h 1 6 1
    r z
    sh
    a h 7
    Welchen Reifendruck fährst Du denn auf der VA und auf der HA.

    Gleichwohl kann zu hoher Reifendruck genau diese Auswirkung haben.

    [​IMG]

    Zu hoher Reifenfülldruck

    Der Reifen berührt nur mit der Mitte der Lauffläche die Fahrbahn und fährt sich dort stärker ab.
    Geringe Haftfläche
    = längere Bremswege
    = verringerte Kurvenstabilität
    = der Reifen wird hart und fährt sich unkomfortabel
    verringerte Lebensdauer der Reifen
     
  3. xnL

    xnL

    Dabei seit:
    29.03.2011
    Beiträge:
    395
    Zustimmungen:
    122
    Auto:
    xxx
    Ich habe NICHTS mit den Reifen und dem Luftdruck zu tun gehabt, weil das Auto mein Vater mitgenommen hatte und mir wieder mitgebracht hatte. Danach habe ich den Druck nie kontrolliert, da die RDK nie einen Verlust gemeldet hatte und ich einfach vertraut habe (was vielleicht der Fehler war).

    Mir kommt gerade eine Idee:
    Dieselbe Person hat mir auch wieder die Sommerreifen montiert. Wenn jemand das einmal falsch macht wird sie es ein zweites Mal nicht anders machen. Nachher fahr ich mal zur Tankstelle und schau wieviel in den Sommerreifen drinnen ist. Wenn hier auch mehr sein sollte als im Tankdeckel steht, ist klar wer den Fehler gemacht hat.

    Was wäre den bei den angegebenen Reifengrößen und dem Fahrerprofil ein angemessener Luftdruck? Die Angaben im Tankdeckel sind 260 PSI glaube ich...
     
  4. #4 Andreas Harder, 20.04.2012
    Andreas Harder

    Andreas Harder

    Dabei seit:
    27.01.2007
    Beiträge:
    2.039
    Zustimmungen:
    538
    Auto:
    SLC R172 07/2017 Motorrad: Honda CX500c
    Kennzeichen:
    r z
    sh
    a h 1 6 1
    r z
    sh
    a h 7
    Die Angaben im Tankdeckel sind normalerweise für die Standardbereifung im unbeladenenen und beladenen Zustand.
    Genauere Angaben gibt es für jede Achse getrennt beim Reifenhersteller wenn keine Standardbereifung gefahren wird.
     
  5. xnL

    xnL

    Dabei seit:
    29.03.2011
    Beiträge:
    395
    Zustimmungen:
    122
    Auto:
    xxx
    Japs, die Sommerreifen (auf denen das Fahrzeug ausgeliefert wurde) haben dieselben Dimensionen, Geschwindikeitsindex und Zuladung, also im Prinzip dieselben Reifen Sommers wie Winters. Daher müssten die Angaben aus dem Tankdeckel für mein Verständnis auch für die Winterreifen passen?!
     
  6. #6 Andreas Harder, 20.04.2012
    Andreas Harder

    Andreas Harder

    Dabei seit:
    27.01.2007
    Beiträge:
    2.039
    Zustimmungen:
    538
    Auto:
    SLC R172 07/2017 Motorrad: Honda CX500c
    Kennzeichen:
    r z
    sh
    a h 1 6 1
    r z
    sh
    a h 7
  7. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.203
    Zustimmungen:
    2.035
    Auto:
    C220CDI
    Verbrauch:
    Also was mich an der Stelle viel mehr stören würde, ist der Verschleiß an sich! (es sei denn, du hast einen Burnout nach dem anderen hingelegt)
    3000km, das ist doch gar nichts! Selbst wenn sie jetzt gleichmäßiger abgefahren wären, dann wären sie nach spätestens 6-7tkm am gesetzlichen Limit (und weit unter der Grenze, wo ein Winterreifen noch taugt).
    Soll man sich alle 5000km neue Reifen zulegen???

    Ansonsten ist ein leicht ungleichmäßiger Verschleiß übrigens ganz normal. Dass sich links, rechts, mitte total gleich abnutzt, da muss man schon echt Glück haben. Hier ist es vielleicht ein wenig viel Ungleichmäßigkeit und ein Blick auf den Luftdruck ist angebracht. Aber wie schon gesagt, so richtig wild ist das auch nicht, denn fahre diese Reifen noch zweitausend Kilometer, dann sind die fertig. Ob du nun 500km mehr oder weniger schaffst, diese Frage ist normalerweise keine, hier hingegen schon, was aber am Verschleiß an sich liegt.

    gruss
     
  8. xnL

    xnL

    Dabei seit:
    29.03.2011
    Beiträge:
    395
    Zustimmungen:
    122
    Auto:
    xxx
    Danke für Deine Rückmeldung Jupp ;)

    Die Reifen waren ja beim Kauf schon gebraucht gewesen, daher ist mir der Verschleiß -wenn alles mit rechten Dingen zugegangen wäre- eher egal gewesen. Bei diesen extremen Abweichungen ist jedoch etwas sicher faul an der Geschichte. Ich habe 4 Wochen am Stück nur Profiltiefen von Reifen messen dürfen (Wozu hat man Azubis :P ), :motz: so etwas in diesem Ausmaß ist mir in dieser Zeit auch nie aufgefallen. Es waren auch Vertreterfahrzeuge mit einer Laufleistung von ca 30.000 km pro Jahr dabei, wo die Hinterreifen nach einer Saision unbrauchbar waren oder ungelichmäßig abgefahrere Reifen wie du bereits sagtest, das ist/ war alles noch im Rahmen.

    Dem Monteur nachweisen, dass er den falschen Luftdruck reingehauen hat kann ich nicht. Die Überprüfung des Luftdruckes der aktuell montierten Sommerreifen vorhin fiel negativ aus, es war exakt der vorgegebene bzw. empfohlene Wert aus dem Tankdeckel.
    Dem Reifenhändler nachzuweisen, dass es schon beim Kauf so war kann ich auch nicht. Habe weder die Bilder, noch das damalige Angebot gespeichert :sauer:

    Also hab ich mal wieder etwas gelernt: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Dies gilt auch für Monteure und Reifenhändler :P

    Nun bleibt nur noch der Verkauf über eBay für ca. 80 € für den Satz Conti übrig, denn mitlerweile bietet Daimler im FA-Geschäft Winterreifen mit geringen Zusatzkosten an und keiner braucht mehr selbst Reifen zu kaufen.
     
  9. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.511
    Zustimmungen:
    3.365
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Selbst wenn der Monteur einen zu hohen Luftdruck eingefüllt hat, als Fahrer hat man einfach die Pflicht den ab und zu selbst zu kontrollieren, auch wenn eine Druckverlustüberwachung verbaut ist.
    Reifenhändler packen oft zu viel rein nach der Montage, ist auch ein Stück weit berechtigt, da sich auf den ersten paar Metern noch ein leichter verlust einstellen kann bis die Seife trocken ist.
    Dem Monteur hier einen Vorwurf zu machen sehe ich als grundlegend falsch an, der einzige, dem Du etwas vorwerfen kannst bist DU selbst, denn trotz RDK, ab und zu sollte der Druck manuell überprüft werden, die überwacht nämlich nur einen relativ zügigen Druckabfall, aber keineswegs den absoluten Druck, ausser Du hast die "große" mit der Ist-Druck-Anzeige im KI.
     
    E.D. gefällt das.
  10. xnL

    xnL

    Dabei seit:
    29.03.2011
    Beiträge:
    395
    Zustimmungen:
    122
    Auto:
    xxx
    Vor großen Reisen kontrolliere ich den Druck normalerweise, habe keine Lust auf blaue Wunder auf der Autobahn. Der 212er wurde immer im Radius von 100 km um meinen Wohnsitz und der Niederlassung bewegt, daher sah ich keinen Grund es zu überprüfen. Wenn etwas gewesen wäre, hätte ich kurz angerufen und Kollegen wären mir zur Hilfe geeilt.
    Zudem zahle ich dem Monteur Geld, dass er seine Arbeit richtig und ordentlich macht, und nicht dafür das ich SELBST den passenden Druck reinfüll! Das gehört für mich zum Service dazu, auch wenn es ein Freund meines Vaters war. Als gelernter KFZ Mechatroniker sollte man das doch eigentlich gerade so hinbekommen, also wenn man ein wenig in der Ausbildung aufgepasst hat. Außerdem schaut man den Reifen bei der Montage ans Fahrzeug an, wenn sie schon da so komisch aussahen hätte für mein Verständnis Alarm geschlagen werden müssen.

    Den einzigen Fehler, den ich begangen habe war folgendes: Ich hätte die Reifen nach dem Kauf sehr genau anschauen müssen, sonst nichts. Dann wäre es mir damals aufgefallen das etwas nicht stimmt oder eben jetzt nach dem Reifenwechsel.

    Inzwischen habe ich (ohne Wissen meines Vaters) mit einem gut Freund telefoniert, der in derselben Werkstatt arbeitet. Eigentlich hätte er das Montieren übernehmen sollen, aber er war zu der Zeit leider im Urlaub. Er hat einige Kritikpunkte an der Arbeitsweise des Monteurs mit Beispielen der letzten Woche aufgezählt, da fiel auch das Stichwort "unsauberes Arbeiten", sprich er traut ihm einen solchen Fehler durchaus zu.
     
  11. #11 Andreas Harder, 21.04.2012
    Andreas Harder

    Andreas Harder

    Dabei seit:
    27.01.2007
    Beiträge:
    2.039
    Zustimmungen:
    538
    Auto:
    SLC R172 07/2017 Motorrad: Honda CX500c
    Kennzeichen:
    r z
    sh
    a h 1 6 1
    r z
    sh
    a h 7
    Was soll diese Arroganz gegenüber einem ganzen Berufszweig ?
    Irgendwo sollte man mal die "Kirche im Dorf lassen" ......

    Du hast einen entsprechenden Zustand am Reifen.
    Dieser kann verschiedene Ursachen haben.
    Das Verhalten eines Monteurs bezgl. des verwendeten Reifendrucks kann kausal sein,
    ebenso können die Reifen auch schon vorher dieses Manko gezeigt haben.
    Eine nachträgliche Kontrolle der Sommerreifen zeigte einen stimmigen Reifendruck.

    Somit ist beweiskräftig niemandem ein Vorwurf zu machen und deshalb muss man
    nun auch nicht im Gegenzug versuchen den Mechaniker auf ganzer Linie zu diskreditieren.

    Die ganze Situation ist Mist und Dir ist ein finanzieller Schaden entstanden den Du
    verantwortungsmässig nicht wirklich adressieren kannst.
    Das wars aber auch.
     
    conny-r, Daniel 7 und Tewego gefällt das.
  12. DylanS

    DylanS

    Dabei seit:
    16.01.2006
    Beiträge:
    3.856
    Zustimmungen:
    338
    Auto:
    Skoda Superb Kombi
    Verbrauch:
    Servus,

    ich versteh nicht warum du dich derart aufregst.
    Ob jetzt der Monteur schuld ist oder nicht......ist eben schief gelaufen.

    Vor vier Jahren habe ich meine Winterreifen im Keller eingelagert...so wie ich es immer mache......liegend, trocken, dunkel, nicht auf dem nackten Beton.
    Nächsten Winter hatten die Reifen einen Höhenschlag. Die ganzen Jahre vorher und danach, keine Probleme.
    Ich könnte jetzt auch sagen.....Pirelli bringt es nicht zustande ihre Reifen korrekt herzustellen.

    Wegen deiner ReifenPannenAnzeige....wie C240T schon sagte ist die Anzeige recht ungenau.
    Ab einem unterschied von ca einem Bar zu den anderen Reifen zeigt die Anzeige das etwas nicht stimmt.
    Fällt theoretisch auf allen vier Rädern gleichzeitig der Druck ab, wirst du keine Meldung bekommen.

    Bei einer ReifenDruckKontrolle hast du es etwas genauer. Dort bekommt man eine Meldung wenn der Luftdruck in einem Rad 25% des initialisierten Werts unterschreitet.
    Heißt wenn ein Reifen bei 2.0 Bar initialisiert wurde, bekommt man eine Meldung wenn der Luftdruck im Reifen 1,5 Bar oder weniger hat.


    Eine Frage hätte ich jedoch.......warum gibt man gebrauchte Reifen bei Mercedes in Zahlung?? Habe ich ja noch nie gehört....welchen Sinn hat sowas?

    Grüße
     
  13. #13 Daniel 7, 21.04.2012
    Daniel 7

    Daniel 7 Moderator

    Dabei seit:
    16.07.2003
    Beiträge:
    12.420
    Zustimmungen:
    2.549
    Auto:
    S202 C180, Renault Grand Espace 2.0 dCi
    Eben, wichtiger wäre es jetzt aus der Sache Erkenntnisse zu ziehen, um sowas kein zweites Mal zu erleben. Eine Erkenntnis wäre z.B. in Zukunft regelmäßig selbst den Reifendruck zu kontrollieren. Von dieser Einsicht lese ich hier jedoch nichts, der Fehler könnte dir beim nächsten Reifenwechsel wieder exakt genau so passieren wenn du dich nur blind auf den Monteur verlässt.
     
  14. xnL

    xnL

    Dabei seit:
    29.03.2011
    Beiträge:
    395
    Zustimmungen:
    122
    Auto:
    xxx
    Die Reifen wollte ich nicht bei Daimler in Zahlung geben, sondern von dem Händler, bei dem ich den Satz Winterreifen für die vergangene Saision gekauft hatte.

    Also mein Fazit zu der Geschichte: Ich war zu gutgläubig sowie faul (egal wer welchen Fehler gemacht hat) und habe jetzt die Rechnung dafür erhalten. 250 Euro sind halt futsch, das ist nicht wenig Geld und tut daher auch etwas weh. Zu einem nächsten Kauf gebrauchter Reifen wird es nicht kommen, da Daimler nun im FA-Leasing auch Winterräder integriert hat.
    Den Reifendruck werde ich in Zukunft auch regelmäßig im Alltag -zum Beispiel beim Tanken gehen oder an der Waschstraße- kurz Mal überprüfen und ggf. anpassen, auch wenn ich überwiegend bei mir in der Stadt unterwegs bin.

    Danke für die ganzen, auch vorallem mahnenden, Rückmeldungen eurerseits :)
     
    Andreas Harder gefällt das.
  15. #15 popey24, 22.04.2012
    popey24

    popey24

    Dabei seit:
    09.05.2005
    Beiträge:
    1.989
    Zustimmungen:
    268
    Auto:
    C43 AMG 396,4PS
    Woher soll deine Tankklappe wissen welchen Reifen (Format, Hersteller, Modell) du fährst?
    Den korrekten Reifenfülldruck erfährst du, in dem du eine Reifenfreigabe des Reifenherstellers anforderst. Da steht dann der empfohlene Fülldruck für dein Fahrzeug drin.

    Gruß,
    Stephan
     
  16. #16 Andreas Harder, 22.04.2012
    Andreas Harder

    Andreas Harder

    Dabei seit:
    27.01.2007
    Beiträge:
    2.039
    Zustimmungen:
    538
    Auto:
    SLC R172 07/2017 Motorrad: Honda CX500c
    Kennzeichen:
    r z
    sh
    a h 1 6 1
    r z
    sh
    a h 7
    Oder im Falle von Contireifen meinem obigen Link folgst.
     
  17. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.511
    Zustimmungen:
    3.365
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Wozu? Solange er Serienräder fährt, steht auch in der Tankklappe der passende Luftdruck drin;)
     
  18. xnL

    xnL

    Dabei seit:
    29.03.2011
    Beiträge:
    395
    Zustimmungen:
    122
    Auto:
    xxx
    :tup
     
  19. #19 Mercedes-Jenz, 22.04.2012
    Mercedes-Jenz

    Mercedes-Jenz

    Dabei seit:
    01.12.2007
    Beiträge:
    3.196
    Zustimmungen:
    860
    Auto:
    230E | Unimog U54 Typ 403 | 190D 2.0 | Suzuki NGV 2.0
    Kennzeichen:
    k a
    bw
    v * * * H
    Was ich ehrlich gesagt, nicht wirklich verstehen kann, wieso man sich GEBRAUCHTE Reifen kauft???

    Man weis ja nie was der Vorbesitzter damit alles gemacht hat (Bordsteine Hochgeballert so das die Karkasse bricht/beschädigt ist etc).

    Ich persönlich, kaufe Grundsätzlich (ausser beim Mog, da kommen auch mal Runderneuerte drauf, bei der geringen Fahrleistung kein Problem) nur neue Reifen! Weil Sicher ist Sicher....
     
  20. xnL

    xnL

    Dabei seit:
    29.03.2011
    Beiträge:
    395
    Zustimmungen:
    122
    Auto:
    xxx
    Es war die güstigste Möglichkeit sicher mit ordentlichen Reifen durch den Winter zu kommen, ganz einfach :)

    Daimler hat im Firmenangehörigengeschäft bis vor kurzem die Fahrzeuge nur auf Sommerrädern ausgeliefert, es waren keine Winterräder zu orden. Daher musste man sich entweder Kompletträder (neu oder gebraucht) kaufen oder nur die Reifen (ebenfalls neu oder gebraucht) passend zu den Sommerfelgen und dann eben zwei Mal ummontieren lassen. Und jetzt kannst du dir in Anbetracht der Reifen- und Kompletträderpreisen ausmalen, welche Entscheidung die kostengünstigste ist.

    Dann habe ich im Internet recherchiert und den Händler mit dem besten Ruf/ Bewertungen aus meiner Region kontaktiert. Die Reifen wurden beim Händler natürlich überprüft, bevor sie weiterverkauft wurden... Ich habe auch extra keine von Privatpersonen über eBay gekauft, das war mir auch zu unsicher.

    Für ein Fahrzeug, das ich längerfristig in meinem Besitz hätte, würde ich ebenfalls nur Neureifen kaufen und keine Gebrauchten!


    Da hier ja jetzt aus meiner Sicht alles geklärt ist, kann ein Mod das Thema gerne schließen. Danke :wink:
     
Thema: Reifenproblem
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. daimler firmenangehörigengeschäft neue reifen

    ,
  2. firmenangehörigengeschäft daimler wo bekomme ich die sommerräder

Die Seite wird geladen...

Reifenproblem - Ähnliche Themen

  1. Reifenproblem 400 E

    Reifenproblem 400 E: Hallo an die Runde, ich habe eine Frage zu den verwendbaren Felgentypen beim 400E, EZ Ende 1993. Standardmäßig ist die Felge 1244011502 mit 7J x...
  2. Reifenproblem an der VA

    Reifenproblem an der VA: Hallo, mein C180K MOPF Avantgarde hat vorne 205er und hinten 225er conti sport contact 2 auf 16". gestern ist mir aufgefallen das der vordere...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden