Rentiert sich ein "KomplettService Paket" ??

Diskutiere Rentiert sich ein "KomplettService Paket" ?? im Händler & Werkstätten Forum im Bereich Rund ums Auto; Hallo! Hoffentlch befnde ich mich hier im richtigen Forum? Frage an die, die schon länger fahren: "Rentiert sich das KomplettService Paket für...

  1. #1 Harry000, 28.07.2020
    Harry000

    Harry000

    Dabei seit:
    10.07.2020
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    2
    Hallo!
    Hoffentlch befnde ich mich hier im richtigen Forum?
    Frage an die, die schon länger fahren: "Rentiert sich das KomplettService Paket für 53,00 € monatlich für einen neuen GLA200 (2020)??
    Für Tipps wäre ich sehr dankbar ?

    LG Harry
     
  2. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    22.117
    Zustimmungen:
    3.588
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Was beinhaltet dieses Paket denn alles? Sagt mir leider nix...
     
  3. #3 Harry000, 30.07.2020
    Harry000

    Harry000

    Dabei seit:
    10.07.2020
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    2
    Ihr Komplettservice-Paket.
    Mit einem Maximum an Inhalten ist das Komplettservice-Paket die beste Empfehlung für umfassende Sicherheit auf besonders lange Sicht. Es deckt alle Werkstattarbeiten, inklusive Verschleißreparaturen, zu festen monatlichen Raten ab: von der Koordination der Termine bis zur Rechnungsprüfung. Sie können sich auf ein Rundum-sorglos-Paket mit vielfältigen Leistungen verlassen.

    Das Komplettservice-Paket wird direkt beim Neufahrzeugkauf abgeschlossen und ist mit Laufzeiten von bis zu 7 Jahren und mit einer Gesamtlaufleistung von 300.000 km erhältlich.1
    Abgesichert sind:12

    • Alle Reparaturen, inkl. Verschleißteile am Fahrgestell, alle Fahrzeugbauteile und verschleißbedingter Aggregatetausch
    • Alle Wartungsumfänge gemäß ASSYST (Aktives Service System) bzw. Wartungsblatt am Mercedes-Benz Fahrgestell, inkl. Ersatzteile und Öle
    • Vorbeugende Instandsetzung, Schwachstellenerkennung und Festlegung von Abhilfemaßnahmen
    • Jährliche Laufleistungsüberwachung und -dokumentation
    • Gesetzliche Untersuchungen und Prüfarbeiten am Mercedes-Benz Fahrgestell
    • Abschleppkosten und optional Ersatzfahrzeuggestellung sowie Reifenersatz/-service
     
  4. #4 Ghostrider, 30.07.2020
    Ghostrider

    Ghostrider

    Dabei seit:
    15.11.2002
    Beiträge:
    7.521
    Zustimmungen:
    335
    Auto:
    BMW F25 35i / SL350 R231.457
    Kennzeichen:
    o l
    ni
    x x 4 0 0
    Das ist doch ein normaler Dreisatz.
    Was ist die Jahresfahrleistung - was würde ein Assyst kosten - rechnet sich das dann oder nicht ?

    So lange keine Informationen über das Nutzungsverhalten haben ist die Glaskugel leider offline.
     
  5. #5 Harry000, 30.07.2020
    Harry000

    Harry000

    Dabei seit:
    10.07.2020
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    2
    OK! Ich weiß nicht, was so eine Inspektion kostet? Ist mein erster Mercedes.
    Habe gedacht, dass es jemand weiß,der solch ein Paket hat! Ich bin mit Sicherheit nicht der erste, der vor solch einer Wahl steht!
     
  6. Tewego

    Tewego Moderator

    Dabei seit:
    20.12.2005
    Beiträge:
    21.200
    Zustimmungen:
    3.260
    Auto:
    208.465 CLK 320 Cabrio
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    k l e
    nw
    * * * * *
    Bei Mercedes nachfragen. Die Kosten liegen an deinem Fahrprofil. Soll heißen, je mehr du im Jahr fährst, desto öfter und desto umfangreicher sind die Assyst.

    Also nach wie vor ist die Frage, wie viele Kilometer fährst du im Jahr.
     
  7. #7 Harry000, 30.07.2020
    Harry000

    Harry000

    Dabei seit:
    10.07.2020
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    2
    Na ja, so ca. 12.000 KM ?
     
  8. #8 jpebert, 31.07.2020
    jpebert

    jpebert

    Dabei seit:
    07.11.2018
    Beiträge:
    1.858
    Zustimmungen:
    442
    Auto:
    W211 E280 CDI T vorMopf, W211 E350 Mopf, VW LT 28 (1988), BMW X5 E70 - alles 6 Zylinder
    Das war früher bestimmt so. Jetzt, ungefähr 2x im Jahr musst Du zur Inspektion wegen des gesplitteten Service. Mindestens 400-600€ kostet Dich das, egal ob da was gemacht wird oder nicht, alles kosten einberechnet. Wie schon oben geschrieben: Nachrechnen! Wenn Du eine gute freie Werkstatt kennst, dann lass es dort machen. Das schlägt preislich sowohl die normale MB-Inspektion als auch das Komplettservicepaket.
     
  9. #9 Harry000, 31.07.2020
    Harry000

    Harry000

    Dabei seit:
    10.07.2020
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    2
    OK! Erst mal vielen Dank für die Hinweise!
    Werde mir das mal durch den Kopf gehen lassen!
     
  10. #10 stud_rer_nat, 01.08.2020
    stud_rer_nat

    stud_rer_nat

    Dabei seit:
    08.04.2006
    Beiträge:
    4.792
    Zustimmungen:
    1.380
    Auto:
    2015er Citroen C5 Tourer HDI 200 Exclusive & 2018er Jeep Grand Cherokee 3,0 CRD Summit & 2016er Dodge Challenger R/T 5,7l Hemi :) & 1997er Mercedes-Benz C180 Classic & 1986er Chevrolet C10 Silverado Fleetside Longbed 5,0 V8 :)
    53,00 € finde ich jetzt nicht zu viel... Wenn es da kein Kleingedrucktes gibt, was wieder x Sachen ausschließt. Wenn man sich einen nagelneuen CLA kaufen kann, kommt es auf 50 gesparte Euro im Jahr nicht unbedingt an. Und man hat ein gutes Gefühl.Ist wie bei jeder Versicherung oder Garantieverlängerung. Solange man sie nicht braucht, ist's ein Minusgeschäft.
    Ein nagelneues Auto würde ich auch nicht zur freien Werkstatt bringen nur um ein paar Euro zu sparen. Stümperhaftes Rumgewurstel, gerade bei den modernen Elektronikkisten, kann schnell teurer werden, als bei der Vertragswerkstatt.
    Zudem wird's in den nächsten 7 Jahren sicher nicht billiger und man hat sich den Preis gesichert.
     
  11. #11 Harry000, 01.08.2020
    Harry000

    Harry000

    Dabei seit:
    10.07.2020
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    2
    Danke für die Ausführung!
    Ich denke wohl genauso und werde wohl das Angebot annehmen!
    Noch ein schönes WE!
     
    stud_rer_nat gefällt das.
  12. #12 jpebert, 02.08.2020
    jpebert

    jpebert

    Dabei seit:
    07.11.2018
    Beiträge:
    1.858
    Zustimmungen:
    442
    Auto:
    W211 E280 CDI T vorMopf, W211 E350 Mopf, VW LT 28 (1988), BMW X5 E70 - alles 6 Zylinder
    @stud_rer_nat Der einzige Unterschied einer NL zu einer freien Werkstatt ist, dass die NL möglicherweise passenderes Werkzeug hat. Ansonsten sind die genauso schlecht oder gut. Arbeiten ja keine Leute von einem anderen Stern in der jeweiligen Werkstatt. Und gerade was Service betrifft ist man in einer freien sehr viel besser aufgehoben vom Preis-Leistungsverhältnis.

    BTW, Du glaubst gar nicht, wieviele Leute mich kontaktieren bzw. auftauchen, weil die NL keinen Plan hat ...
     
    conny-r gefällt das.
  13. #13 Harry000, 02.08.2020
    Harry000

    Harry000

    Dabei seit:
    10.07.2020
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    2
    OK! Danke für die Info !
     
  14. #14 stud_rer_nat, 04.08.2020
    stud_rer_nat

    stud_rer_nat

    Dabei seit:
    08.04.2006
    Beiträge:
    4.792
    Zustimmungen:
    1.380
    Auto:
    2015er Citroen C5 Tourer HDI 200 Exclusive & 2018er Jeep Grand Cherokee 3,0 CRD Summit & 2016er Dodge Challenger R/T 5,7l Hemi :) & 1997er Mercedes-Benz C180 Classic & 1986er Chevrolet C10 Silverado Fleetside Longbed 5,0 V8 :)
    Es mag begnadete (freie) Schrauber geben, die fast alles hinbekommen und das zu einem guten Kurs. Aber gerade bei den Elektronikkisten heute, kannst Du mir nicht erzählen, dass man im Durchschnitt in einer freien Werkstatt besser aufgehoben ist, die sich mit 50 Marken und 5.000 Modellen rumschlagen muss. Bei einer Markenwerkstatt werden die Leute für teures Geld speziell auf die Marke und die Modelle geschult. In einer "Freien" wird im Zweifelsfall eine Anleitung oder ein Youtube-Video gegoogelt, wenn man nicht weiter kommt. Ich hab schon mehrfach schlechte Erfahrungen mit solchen vermeintlichen Sparreparaturen gemacht. Leider erkennt man ja von außen nicht, was ein guter Schrauber ist und was nicht.
    Meine 97er C-Klasse schaffe ich auch zur freien Werkstatt. Mit der Mechanik sehe ich da kein Problem. Aber bei einem 2020er rollenden Computer?
     
  15. #15 jpebert, 04.08.2020
    jpebert

    jpebert

    Dabei seit:
    07.11.2018
    Beiträge:
    1.858
    Zustimmungen:
    442
    Auto:
    W211 E280 CDI T vorMopf, W211 E350 Mopf, VW LT 28 (1988), BMW X5 E70 - alles 6 Zylinder
    Naja, das kann man so oder so sehen. Jemand der an mehreren Marken werkelt wird halt nicht betriebsblind. Gerade bei Problemchen ungewohnter Art ist das eher ein Vorteil. Für bestimmte Arbeiten braucht man sicherlich Spezialwerkzeug-/elektronik. Dafür ist die NL zuständig oder ein Marken-Spezialist. Mein Schwiegervater überläßt jedenfalls seine W213 lieber mir als der NL. Ich würde sagen aus gutem Grund. Und ich sehe bisher nix, wozu man eine NL bräuchte, trotz aller Elektronik. Mit Sicherheit kaufe ich mir keinen Messplatz, um die Außensensoren einzumessen/auszurichten, sofern nötig nach Reparatur. Das wäre was für die entsprechend ausgerüstete Werkstatt. Aber prinzipiell kann ich das wie jeder andere KFZ-Mechaniker oder Mechatroniker auch (ich meine die, die aufgepasst haben im der Schule und später auch noch ein wenig Lern-Interesse zeigen ;).
     
  16. #16 Harry000, 04.08.2020
    Harry000

    Harry000

    Dabei seit:
    10.07.2020
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    2
    Hallo
    stud_rer_nat !

    Danke für die Info! Habe mich entschieden, dass ich den KomplettService mit buchen werde !!

     
    stud_rer_nat gefällt das.
Thema:

Rentiert sich ein "KomplettService Paket" ??

Die Seite wird geladen...

Rentiert sich ein "KomplettService Paket" ?? - Ähnliche Themen

  1. Und er rentiert sich doch, der RPF .....

    Und er rentiert sich doch, der RPF .....: Sodele, alle Zweifler bitte mal durchlesen. Google Earth Community Forum Deutschland | Google Earth Portal Ich hab ihn , und bin froh. Schönen...
  2. Rentiert sich bei meinem 2.0er das Herrichten im Allgemeinen und die Umr?stung auf Euro 2 noch?

    Rentiert sich bei meinem 2.0er das Herrichten im Allgemeinen und die Umr?stung auf Euro 2 noch?: Servas, mein jetziger 190E 2.0 ist Baujahr 89 und hat schon 220.000 km runter. Da ich mir immer wieder überlege, den vorhandenen Rost an den...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden