Rost Unterboden

Diskutiere Rost Unterboden im W202 / S202 Forum im Bereich C-Klasse; hallo zusammen, über rost wurde ja schon viel geschrieben. habe am samstag unter mein super gepflegtes auto (c 230 k bj. 98) gekukt und einen...

  1. #1 kisskiss6, 12.07.2005
    kisskiss6

    kisskiss6

    Dabei seit:
    04.01.2005
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    hallo zusammen,

    über rost wurde ja schon viel geschrieben.

    habe am samstag unter mein super gepflegtes auto (c 230 k bj. 98) gekukt und einen ziemlich großen rostfleck am unterboden in der mitte neben dem auspuff entdeckt.

    das darf ja wohl nicht wahr sein. von unterbodenschutz keine spur. der twingo von meiner schwester hat nach 10 jahren besser ausgesehen.

    abgesehen davon sieht er auch an der hinteren radaufhängung schon ziemlich verrostet aus.

    ist doch nicht normal oder?

    mein 16 jahre alter 190er hat am unterboden überhaupt gar nix gehabt!

    kennt jemand das problem?

    grüße

    kisskiss6

    :sauer:
     
  2. wierus

    wierus

    Dabei seit:
    08.03.2003
    Beiträge:
    1.200
    Zustimmungen:
    1
    Ist deiner Scheckheft gepflegt? Hast schon einen Kulanzantrag gestellt?

    L
     
  3. #3 Eventhorizon, 13.07.2005
    Eventhorizon

    Eventhorizon

    Dabei seit:
    19.07.2004
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    S210 Mopf E280, Audi TTR
    Hallo

    Am Monatg war ich mit meiner E Klasse bei MB und der wurde endlich mal auf der Bühne nach Rost untersucht. Was ich dort sah verschlägt einem den Atem. Der Unterboden ( unter dem Kofferaum ) voll mit Rostblasen, der ganze Kardanwellentunnel, integrall träger vorne, beide, alles verrostet mit Blasen Bildung. Auch hier kein Unterbodenschutz oder was anderes. Simple grau Grundierung und das wars. Kulanz Natrag mal wieder gestellt ...den dritten innherhalb von 6 Monaten wegen Rost. Jetzt gammelt auch auch oben alles wieder was vor 6 Monaten schonmal entrostet worden ist.

    Über 2 Stunden habe ich mit denen gerdet, mit maastricht telefoniert aber jetzt schon eine aussage bekommen das MB nicht alles übernimmt und das es innerhalb von ein paar Monaten wieder gammeln wird.

    Oh Mercedes....was tust du uns nur an

    Gruss Günni
     
  4. SKone

    SKone

    Dabei seit:
    19.02.2004
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    0
    Hallo...!

    Hatte ein bischen Rost an den Schnittkannten div. Halter und Blechteile. habe vor kurzem alles Grob entrostet und vor dem nächsten Winter wird alles noch mit Permafilm behandelt.(http://www.permafilm.de/index.html)

    Das sowohl W202 als auch W210 nichtmehr die Qualität der W201 und W124 Modelle haben sollte jeder wissen...!

    Grüsse,

    Sven

    P.S. Für die Schrauber unter uns lohnt vielleicht ein Blick auf folgende Seite: www.Korrosionsschutz-depot.de
     
  5. #5 kisskiss6, 13.07.2005
    kisskiss6

    kisskiss6

    Dabei seit:
    04.01.2005
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    naja dann kann ich es im prinzip gleich selber machen und warten bis es wieder anfängt und irgendwann mal durchgerostet ist finde ich.

    es ist halt schade daß es so was in dem hochtechnologisierten zeitalter überhaupt noch gibt und dann noch beim quasi erfinder des automobils.

    nichts desto trotz ein super auto.

    :prost
     
  6. #6 PÖliminator, 25.10.2006
    PÖliminator

    PÖliminator Guest

    Hab mir im Mai mein Traumauto gekauft:) Jetzt wird es immer mehr zum Alptraum:tdw OK, es war von privat, fast 7jährig, 95.500 km, aber für einen Benz doch kein Alter. Weder an den Türen noch an der Motorhaube Rost. Die Heckklappe hatte MB bereits zuvor auf Kulanz ausgewechselt. Zudem war ich vor dem Kauf bei der Dekra, wo ich für 68 € erfuhr, daß der Rost am Unterboden nicht schlimm sei. Was meint Ihr dazu?

    War vorgestern bei meiner DB-Niederlassung. Die stellt einen Antrag auf Kulanz. Nach dem Service-Heft hat er zwar gefragt, und auch einen Blick hineingeworfen, sagte aber, das sei inzwischen nicht mehr relevant.

    Wenn das schon alles wäre... Laut Vorbesitzer stand es zwei Wochen, nach den Fahrzeugdokumenten war es zwei Monate stillgelegt, und nach meinem Schrauber stand es ein halbes Jahr. Ergebnis: Bremsscheiben und -klötze wechseln?(

    Und die Hupe funktioniert nicht. Inzwischen haben sich bereits 2 Kfz-Mechaniker zusammen vier Stunden darübergebeugt. Ich habe die Sicherungsdose ausgewechselt, weil sie innen korrodiert warX( Muß man erst mal drauf kommen! Wie kann da Wasser rein kommen? Die Dose gab es nur mit allen Relais und Sicherungen drauf, die ich nicht brauchte. Das nennt man dann wohl "Mehrwert generieren". Ergebnis: Die Hupe denkt ja nicht dran zu hupen. Und der TÜV wäre im September fällig gewesen, aber ohne Hupe...
     

    Anhänge:

  7. #7 neu2003, 25.10.2006
    neu2003

    neu2003

    Dabei seit:
    01.03.2004
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Pöliminator und die anderen,

    Deine Bilder sind durchaus normal und auch noch nicht wirklich dramatisch, von dem was man sieht.

    Damals wurde sehr auf das Verzinken gesetzt und dafür leider das Schutzwachs eingespart. Daher sind alle Kanten anfällig für das Gammeln.

    Dramatisch ist es in Fällen wie bei Günni, wo der Rost in kürzesten Abständen trotz Maßnahmen wieder auftritt. Da kann man im Prinzip das Ganze Fzg. dick in Fett einpacken, was andere praktische Nachteile mit sich bringt.

    M.w. werden diese "optischen" Unterbodenmängel nicht auf Kulanz bearbeitet.

    Wir haben unsere W210 (1x Limo, 1x Kombi) mittlerweile beide mechanisch entrostet und konserviert, längere Threads (auch mit den Roststellen) zu diesen Aktionen findet ihr mit vielen Infos zu verwendbaren Mitteln in Ralfis MB-Forum im E-Klasse-Bereich, suche mit Stichwort "Erfahrungsbericht".
     
  8. #8 berlin72538, 26.10.2006
    berlin72538

    berlin72538

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    W202 C180 Automatik
    Vieleicht solltet ihr eure Auto braun lackieren, dann gewöhnt ihr euch besser an den Rost. Alles unten Fett mit Bitum anstreichen fertig.
     
  9. #9 Polarbär, 28.10.2006
    Polarbär

    Polarbär

    Dabei seit:
    04.01.2004
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    C 240 T- Modell
    Rost an den Fahrwerksteilen ist zwar unschön, aber nicht dramatisch. Die sind nur mit einer dünnen KTL Schicht geschützt. Das machen andere Hersteller auch so. Auch dort gammelt Fahrwerksteile relativ schnell
     
  10. #10 PÖliminator, 29.10.2006
    PÖliminator

    PÖliminator Guest

    Danke für Eure Antworten, aber Ihr beruhigt mich nicht wirklich. Daß alle oder zumindest viele W202er so aussehen wie meiner (oder noch schlimmer), macht meinen nicht besser. Andere Marken sind nicht Mercedes. Mein Schrauber meinte, er hätte noch fünf Jahre. Eigentlich wollte ich damit noch mindestens 15 Jahre fahren. Interessehalber lege ich mich mittlerweile hinter jedem geparkten W202 auf den Boden: Soweit erkennbar hat keiner auch nur annähernd soviel Rost?

    Aber so leicht gebe ich nicht auf. Erstmal abwarten, ob das Werk wirklich "nein" zu meinem Kulanzantrag sagt. Wenn ja, auf die Hebebühne, mit der Stahlbürste abrubbeln, was geht, Unterbodenwäsche, wieder hochheben, mit Fertan einsprühen, abwarten, dick grundieren und dann Unterbodenschutz drauf.

    Ach ja: Am Dienstag habe ich einen Termin bei der MB-Werkstatt. Es ist nach dem Austausch des Relais und der Sicherungsdose der dritte Versuch, die Hupe in Gang zu bringen mit dem Ziel, den TÜV zu bestehen. Wie das Wasser in die Sicherungsdose kam, ist mir inzwischen klar: Indem man eine nasse Motorhaube öffnet. Also Vorsicht!

    Mehr demnächst in diesem Theater ;)
     
  11. #11 Polarbär, 31.10.2006
    Polarbär

    Polarbär

    Dabei seit:
    04.01.2004
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    C 240 T- Modell
    Es wird wohl kein Auto geben, welches nach 7 Jahren keine Korrosion an den Fahrwerksteilen aufweist. Da bist du etwas zu pingelig. Frühzeitiger Rost an der Karosserie eines Mercedes ist schlimm, aber die obigen Bilder zeigen nur einen ganz normalen Unterboden nach 7 Jahren.
    Selbst ein Audi sieht nach dieser Zeit nicht besser aus. Rost an der Karosserie kann ich nicht erkennen und die Fahrwerksteile werden in 10 Jahren auch noch nicht durchgerostet sein
     
  12. #12 neu2003, 01.11.2006
    neu2003

    neu2003

    Dabei seit:
    01.03.2004
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    1
  13. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.431
    Zustimmungen:
    3.341
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    @ Pöliminator:
    Sag mal, was hast Du Dir da eigentlich für eine Kiste gekauft??
    Also das mit den Bremsen merkt man eigentlich gleich und den Unterboden schaut man sich auch vorher an. Es gibt auch Leute, die haben von einer Unterbodenwäsche nach dem WInter noch nie etwas gehört... dann siehts eben so aus wie Deiner... ist ja auch nicht mehr der jüngste.

    Dass die Fahrwerksteile nach ein paar Jahren etwas Rost ansetzen ist eigentlich auch normal. Unterbodenwäsche, und dick Wachs drauf...fertig.
    Das mit Diener Sicherungsdose definitiv nicht.
    Da muß man, wenn die Kiste i.O. und nicht verbastelt ist nicht aufpassen. Ich halte auch mal aus großer Entfernung mit dem Dampfstrahler da drauf wenn ich eine MOtorwäsche mache und da kommt nix rein!
    Die ist dicht und nur durch den Innenraum entlüftet.

    @ Polarbär:

    Es gibt diverse 210er, die nach 8 Jahren wegen durchgegammelter Querlenker nicht den TÜV-Segen bekommen... insofern wäre ich mir mit Deiner Aussage da gar nicht so sicher... ansonsten sehe ich es genauso wie Du.
    Rost an den Kanten ist bei der heutigen Qualität sowieso normal. nach 150-200tkm sind sowieso neue Querlenker fällig, da die ganzen Buchsen und CO ausgeschlagen sind, dann ist auch der Rost wieder weg :D

    Was nichts daran ändert, dass die Produktqualität im Hause MB schon deutlich besser war!
     
  14. #14 PÖliminator, 03.11.2006
    PÖliminator

    PÖliminator Guest

    Ich dachte, es sei ein Benz made in Germany, aber vielleicht ist es ja eine billige China-Kopie ?( Klar habe ich das mit den Bremsen bei der Probefahrt gemerkt. Mein Problem ist, daß ich den Leuten glaube, bis das Gegenteil erwiesen ist. Der Verkäufer meinte nämlich, das Stottern der Bremsen sei nach 2-3mal kräftig Zutreten weg. Denkste. 360 € bezahlt.

    Den Unterboden habe ich mir natürlich vorher angeschaut!!! Leider nicht allein. Ich war nämlich bei der Dekra zum Gebrauchtwagencheck. Dummerweise vertraute ich nicht meinem ersten Eindruck, sondern dem Fachmann, der mir dafür 68 € abnahm, um mir zu sagen, daß das nicht schlimm sei.

    Daß die Hupe nicht geht, fand er wohl auch nicht schlimm. Jedenfalls steht davon nichts im Bericht.

    Auch der Innenraum soll demnach einwandfrei sein, obwohl der Verkäufer auf der Rücksitzbank Schellack (ein Harz) ausgeleert und bei der Probefahrt schlauerweise ein Rad draufgelegt hat, damit man nichts sieht. Und wer wird denn gleich das schlimmste vermuten? Habe das Harz zwar mit 4 l Spiritus und kräftig Schrubben rausgekriegt. Dafür habe ich jetzt Alkoholflecken auf den Polstern. Und die gehen nicht mehr raus. Egal, neue Rücksitzbank mit dem gleichen Stoffmuster günstig bei eBay bestellt :)

    Und soeben hat einer auch noch das Steuergerät eingestellt :) Bitte nicht gegen mich bieten ;)
     
  15. wierus

    wierus

    Dabei seit:
    08.03.2003
    Beiträge:
    1.200
    Zustimmungen:
    1
    Rost an Fahrwerksteilen ist auch nicht schlimm. Ja, es sieht unschön aus, aber für die Funktion und Haltbarkeit ist es vollkommen egal ob am Diff ein wenig Rost ist oder nicht.
    Wenn du SO hohe Ansprüche an dein Auto stellt hast du dir das Falsche gekauft! Vielleicht wäre für dich ein Neuwagen besser gewesen.

    Lukas
     
  16. #16 PÖliminator, 03.11.2006
    PÖliminator

    PÖliminator Guest

    Vielleicht bin ich einfach von meinem letzten Wagen verwöhnt. Der hatte zuletzt 15 Jahre, 309.000 km und so gut wie keinen Rost. Aber das war auch kein MB, sondern ein BMW! Und zwar ein 320i Cabrio, E30.
     
  17. #17 Polarbär, 05.11.2006
    Polarbär

    Polarbär

    Dabei seit:
    04.01.2004
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    C 240 T- Modell
    Auch BMW hat so seine Rostprobleme. Nur dort gibt es herausgerissene Hinterachsen
     
  18. #18 Christian83, 10.11.2006
    Christian83

    Christian83

    Dabei seit:
    10.11.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo kisskiss6!

    Ich hab genau das gleiche probelm mit meinem zarten und konnte mir das elend auch nicht mehr antun habe mich dann entschlossen ihn komplett lackieren zulassen weil er nicht mehr wirklich schön aussah.
    der lackierer meinte zu mir das es am blech legen soll irgendwo schon klar nicht Mercedes soll 97 eine verdammt schlechte blech lieferung bekommen haben wo der nickel anteil zu gering war aber die bei Mercedes haben es leider erst zuspät bemerkt zum leid aller C-E-Klasse
    fahrer!
    Was den unterboden angeht trau ich mir garnicht mehr anzusehen
    ich hoffe nur das er noch seine 4jahre druch hält aber die von der Dekra
    meinte es ist nicht so wild es soll nur schlimm aussehen.
    na dann bin ich ja beruhig :-) . aber ich finde es ist ein schwacher trotz
    für die die sich ihren traum vom richtigem auto erfüllt haben.

    gruß Christian
     
  19. #19 PÖliminator, 13.12.2006
    PÖliminator

    PÖliminator Guest

    Hallo Rostgeplagte,

    offenbar findet nicht einmal DCX den Rost an meinem Unterboden normal. Das Werk hat meinem Kulanzantrag stattgegeben! Zumindest größtenteils, aber der nette Herr von der Vertretung sagte, er werde das so deichseln, daß ich gar nichts bezahlen brauche. Da hat sich auch das sechswöchige Warten gelohnt. Ich sage auch nie mehr was gegen Mercedes... Wenn nur meine Vorglüh-Kontrollampe nicht unnötig leuchten und die Ganganzeige bei "N" nicht immer auf "R" springen würde ;-(

    Anbei noch einige nickelarme Gruselbilder.
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Übrigens hatte ich wegen der langen Wartezeit eine zweite Mercedes-Vertretung angefragt und ihr meine Bilder geschickt. Von dort kam ebenfalls nach einem Nachhaker ein negativer Bescheid. Fazit: Wenn eine Vertretung "nein" sagt, muß das noch lange nicht für das Werk gelten. Also Kopf hoch!

    Bald rostfreie Grüße vom
    PÖlimininator
     
  20. #20 neu2003, 14.12.2006
    neu2003

    neu2003

    Dabei seit:
    01.03.2004
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    1
    ist doch super, da kannst Du aber dankbar sein!
    Ich habe noch von keinem Fall gehört, wo der UB auf Kulanz entrostet würde nach einer so langen Haltedauer des Fzg.! :tup

    Aber trotzdem solltest Du mal genau absprechen, welche Korrosionsschutzmaßnahmen die ggf. vornehmen sollen, mit welchen Mitteln.

    Und das Fahrzeug mit Mike Sanders Korrosionsschutzfett zu konservieren, das würde ich Dir alternativ auch empfehlen, wenn Du ihn wirklich viele lange Jahre halten willst.
     
Thema: Rost Unterboden
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. w204 rost unterboden

    ,
  2. mb querlenker rost

    ,
  3. tüv relevant rost unterboden

    ,
  4. rost unterboden,
  5. w203 unterboden rost,
  6. mercedes w220 rost,
  7. w202 rost am querlenker,
  8. atego unterboden,
  9. Querlenker rost,
  10. tüv rost unterboden,
  11. w203 unterboden,
  12. querlenker verölt,
  13. rost am w204,
  14. corrosion between car door,
  15. w202 unterboden,
  16. unterboden tüv,
  17. rost unterboden mercedes c-klasse,
  18. mercedes rost unterboden,
  19. unterbodenschutz s202,
  20. mercedes s202 unterbodenrost,
  21. bmw e30 unterboden vor Rost schützen,
  22. hinteren stabilisator verrostet w202
Die Seite wird geladen...

Rost Unterboden - Ähnliche Themen

  1. Rost am Unterboden

    Rost am Unterboden: Hallo zusammen, habe schon länger keine Beiträge mehr geliefert, da es zu meinem W2011, E 240, BJ. 2003, 300 Tkm) nichts zu berichten gab. Hat...
  2. Rost Heckklappe bj2012

    Rost Heckklappe bj2012: Hallo zusammen, letzten ist mir bei einer Schlecht wetterfahrt aufgefallen das feuchtigkeit eindringt. Wie könnte ich die Ursache abstellen....
  3. Rost Problem CLK

    Rost Problem CLK: Hallo Wer hat ne idee oder schon selbst erfahrung damit gemacht ?! Rost an vorderen Kotflügel , Radkästen hinten und kofferaum schloß. Hat...
  4. Unterboden hinten

    Unterboden hinten: Guten Tag, als neues Mitglied versuche ich hier etwas über meinen S203 (203281) Bj. 06/2005 zu erfahren. Seit Ende August besitze das erwähnte...
  5. TÜV Öl verölt Unterboden Motor

    TÜV Öl verölt Unterboden Motor: Hallo Miteinander, ich bin gerade auf der Ursache nach dem Öl-Leck. Grund ist, dass der TÜV eine leichte Verölung auf der Unterseite des Motors...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden