S-klasse als fahranfänger, erstes Auto?

Diskutiere S-klasse als fahranfänger, erstes Auto? im S-,S-Coupé, CL-, CLS-Klasse und Mercedes-Maybach Forum im Bereich Mercedes-Fahrzeuge; Hallo liebe community, Da wir, also mein Vater, noch eine s-klasse unangemeldet eingelagert rüstigen haben, wollte ich fragen, ob so ein Auto...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. miiit

    miiit

    Dabei seit:
    21.11.2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Gar keins, nur roller
    Hallo liebe community,

    Da wir, also mein Vater, noch eine s-klasse unangemeldet eingelagert rüstigen haben, wollte ich fragen, ob so ein Auto denn als anfängerauto durchgeht? Es ist so Baujahr 2005, umgerüstet auf Gas(ca. 14l davon/100km) und hat ca. 320ps.
    Ist auch gut ausgestattet und gefällt mir sehr gut, :) :)Ist dieses Auto denn für mich fahrbar? Oder eher n alten Golf von der Oma oder so fahren? Ist zwar noch ein bisschen hin, aber man macht sich ja so seine Gedanken :D:D LG, miiit
     
  2. #2 teddy7500, 21.11.2013
    teddy7500

    teddy7500 Moderator

    Dabei seit:
    07.11.2004
    Beiträge:
    13.448
    Zustimmungen:
    585
    Auto:
    BMW X3 Xdrive 20d
    Kennzeichen:
    b o
    nw
    * * * * *
    Wenn es für dich bezahlbar ist, warum nicht?

    Ein sichereres Fahrzeug im Falle eines Unfalls, wirst du kaum finden.;)

    Man muß natürlich mit dem evtl. auftretenden Neid der Bekannten klar kommen.:D
     
    westberliner und Svensation gefällt das.
  3. #3 SadGoofy, 21.11.2013
    SadGoofy

    SadGoofy

    Dabei seit:
    10.11.2013
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    12
    Auto:
    CL203 Motorrad: Triumph TT 600
    Ich würde dir für den Anfang den Alten Golf empfehlen und damit wenigstens mal nen Jahr üben. Wenn du wirklich frisch aus der Fahrschule kommst und zum ersten Mal alleine fährst, wirste merken dass alles noch nicht so "flüssig" läuft. Mein erster war nen 205er Peugot und in den hab ich schon nen paar Beulen und Kratzer gefahren. Wäre ärgerlich ne S-Klasse so zu verbeulen, nur weil man Anfängerfehler macht.

    Davon abgesehen (nenn mich altbacken, aber hinterher muss ich meinem Vater Recht geben) hätte mir mein Paps in den A*r*s*c*h getreten mit 320PS einzusteigen. Man hat noch gar kein richtiges Gefühl für Aktion und Konsequenz. Klar werden jetzt wieder die Kommentare alla "man kann sich auch mit 60PS kaputt fahren" etc. Aber Fakt ist, dass es mit 320 DEUTLICH einfacher ist.

    Also mein Fazit für dich: Üb nen Jahr mit nem Golf und meld dann die S-Klasse an 8) :wink:
     
    MS38, HomerS und Nero Augustus Germanicus gefällt das.
  4. Mar-H

    Mar-H

    Dabei seit:
    14.11.2013
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    9
    Auto:
    CL203 200k, W211 270cdi avantgarde, S212 300cdi elegance
    Hey,

    erstmal geile Sache was ihr da so daheim eingelagert habt.. Von schlechten Eltern kommst du erstmal nicht :D
    Also ich bin selbst gerade noch 17 und werde in 8 Tagen 18 und steige jetzt mit einem selbst bezahlten Mercedes CL203 also ein MB C200 Sportcoupe von BJ 2003 an mit 163 PS der Neid meines Freundeskreis ist natürlich hoch... "Hauptsache Benz" oder so :D Aber meine Familie ist eine reine Benz family :D von B Klasse - Viano alles durch :D

    In meinem Freundeskreis sind von Corsa,Golf und Fiat Puntos :D
     
  5. BenzGT

    BenzGT

    Dabei seit:
    22.10.2012
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    33
    Auto:
    CLC 200 K
    Also ich habe mit 18 mit 75PS angefangen. Mehr als ausreichend, und wie das halt in dem Alter so ist, übertreibt man das ein oder andere Mal einfach. Ich hatte immer das Glück den Wagen im letzten Moment noch zu fangen. Mit deutlich mehr PS und entsprechend höheren Geschwindigkeiten wüsste ich nicht ob ich das hier jetzt noch schreiben könnte. Nach zwei Jahren bin ich dann auf meinen jetzigen CLC mit 184PS. Eine wahnsinns Steigerung, an die ich mich auch erstmal gewöhnen musste (ja, das ein oder andere Foto flatterte schonmal durch den Briefkasten).
    Sei dir dessen bewusst, mit ner 320PS S-Klasse ist man (wenn man unaufmerksam ist) permanent zu schnell. Und das kann als Fahranfänger gleich richtig teuer werden (Nachschulung etc.). Üb erstmal ein Jahr auf dem alten Golf, dann sieh dir nochmal die S-Klasse an.
    Achja, nochwas: Ein Benz kommt bei den Mitmenschen in unserem Alter (bin ja selbst erst 21) ganz und gar nicht gut an, ein paar "Freund" (hatte ich zumindest geglaubt sie wärens) reden einfach nicht mehr mit mir (obwohls nur ein CLC ist).

    Also, überlegs dir gut, ist letztendlich ja deine Entscheidung.

    Gruß Micha
     
    TeddyDU und SadGoofy gefällt das.
  6. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.208
    Zustimmungen:
    2.036
    Auto:
    C220CDI
    Verbrauch:
    Erst einmal ganz klar Pro ist die Sicherheit. Es muss nicht immer bei einer kleinen Delle bleiben und dann sitzt man lieber in der S-Klasse, als in einem alten Golf.
    Entgegen langläufigen Meinungen sollte man aus der Sicht eigentlich in einem sehr sicheren Fahrzeug anfangen und kann sich dann langsam runterhangeln.
    Woher kommt diese Meinung? Sie ist nur durch wirtschaftliche Argumente gedeckt. Etwas Teures zu klump fahren ist eben nicht gut. Da es wahrscheinlich hier in dem Fall nicht darum geht, ist das egal.

    Contra ist in der Tat die Leistung. Mit weniger Leistung kann man weniger Mist anstellen. Und selbst wenn man an sich vernünftiger Natur ist, oft ist einem gar nicht klar, dass man grade einen riesen Fehler macht. Auch die Ausmaße einer S-Klasse sind natürlich schwieriger zu handeln, als die eines Kleinwagens.

    Wenn am Ende finanziell nichts gegen die S-Klasse spricht, dann fahr sie. Übertreibe nicht und alles wird gut ;).

    Nebenbei: Um dem Sozialneid durchaus etwas zu entgehen, sag einfach dass das Papas Benz ist. Das entschärft die Lage schon mal deutlich.

    gruss
     
  7. Mar-H

    Mar-H

    Dabei seit:
    14.11.2013
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    9
    Auto:
    CL203 200k, W211 270cdi avantgarde, S212 300cdi elegance
    Muss ich dir zustimmen bin gerade 17... und fahre noch nicht mal das Auto und muss schon im Rücken manchmal etwas anhören :D Habe das Auto jetzt seit einer Woche...!

    Aber das ist mir egal.. Ich kann sagen ich hab ihn selbst Finanziert... und wer das Geld hat der hats.. Ich hab nicht umsonst gespart und gearbeitet seit ich 13 bin während die anderen lieber Saufen und Kiffen gegangen sind. :driver
     
    Tommy1991 und BenzGT gefällt das.
  8. miiit

    miiit

    Dabei seit:
    21.11.2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Gar keins, nur roller
    Okay, danke Schonmal für die zahlreichen netten antworten :) @teddy Hmm kann mir halt ohne meiner Erfahrung kaum vorstellen, was mich so ein Auto im Unterhalt Kosten würde. Habe gerade eben mal die Daten im versicjdrumgsvergleich eingetippt, da komme ich ja als Anfänger Haftpflicht auf min 2500 im Jahr :o vollkasko ab 5000 :o. Natürlich unverhältnismäßig zu viel, aber ein bekannter fährt seinen 2000euro Golf auch mit net 1600euro Versicherung.... Geht das immer noch über Eltern, würde ja wirklich um ein vielfaches billiger kommen... Und sonst werden bei so einer s-klasse die Ersatzteile natürlich auch viel teurer sein, als bei einem einfachen Golf. Vor allem wenn man das Auto gebraucht kauft von Nem Typen, der da Sonderausstattungen wie schusssichere bremsscheiben etc reingehen hat. @sadgoofy natürlich wäre es wahrscheinlich wirklich erstmal vernünftigerr, wenigstens mal 1/2 Jahr den Golf zu fahren, fällt aber natürlich schwerer, wenn man Weiss was man fahren könnte :D Autobahn etc. wäre meiner Meinung nach trotzdem der Benz besser, aber zum einparken"üben" ist so ein Auto eigentlich wirklich zu schade :D
    @mar-h Benz als erstes Auto ist immer cool ;) ja sonst steht da auch noch alles mögliche coole rum :D



    Danke Schonmal für die ganzen netten antworten, und liebe grüße, miiit
     
  9. Mar-H

    Mar-H

    Dabei seit:
    14.11.2013
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    9
    Auto:
    CL203 200k, W211 270cdi avantgarde, S212 300cdi elegance
    Nur nach einem halben Jahr ist vllt. deine Erfahrung etwas gestiegen... Aber die Versicherung kein stück gesunken!! Also um Billiger zu kommen musst du wirklich erstmal ein paar Jährchen auf einen Golf heizen... Ich habe Glück da ich seit ich 16 bin mit meinem Moped auf den Straßen unterwegs bin.. und durch mein Vater mit 35% einsteige..
     
  10. #10 Danny95, 21.11.2013
    Danny95

    Danny95

    Dabei seit:
    20.05.2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mercedes Benz C 180 W203
    Warum nicht so lange es für dich bezahlbar ist. :]

    Bin selbst noch Fahranfänger bin erst im Juni 18 geworden und habe im Juli auch als 1. Auto ein Benz bekommen ein C180 Kompressor W203 Bj. 2002 und der ist für mich als Azubi auch bezahlbar. Weiß ja nicht wie du dann deinen bezahlst ist mir auch egal Hauptsache man kann es irgendwie.

    Ja den Neid merk ich auch in meinem Freundeskreis eher weniger aber auf der Arbeit sind natürlich so ein paar Kollegen schon bisschen neidisch, das ich ein besseres Auto als sie hab und das noch als 1. Auto und denken natürlich es würde nicht mehr gehören usw..

    Ich kann nur sagen ein Benz ist das Beste Auto auch als Fahranfänger, ein sichereres und zuverlässigeres Auto kannst du gar nicht bekommen erst recht nicht wenn du dann eine S-Klasse hast. ;)


    Wünsch dir noch viel Spaß mit dem Auto und allzeit Gute Fahrt. :driver
     
  11. miiit

    miiit

    Dabei seit:
    21.11.2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Gar keins, nur roller
    Okay, hmm also würd ich eig auch über selbstständigen Vater laufen lassen. mit was sollte man dann so ca. rechnen? Also 5000€ sind ja doch etwas sehr happig. hätte nur iwie gerne einen gewissen anhaltspunkt, das könnte die ganze lage natürlich total ändern.

    @jupp ja ich hoffe mal das mein erster totalschaden noch glücklich und in einem großen auto verläuft. in nem golf möcht ich da wohl lieber kaum sitzen. Aber ich meine lieber schrott ich ne s-klasse und überlebe als in nem kleinauto zu sterben, aber ich hoffe mal das es nie soweit kommen wird. Aber man als 20jähriger wilder weiss ja nie was einen reitet, das es einem dann doch mal durchgeht, und zuviel ps sind DA dann nie gut. BSP. mein Vater der mit 20 seinen NAgelneuen Porsche gleich im ersten Monat totalschaden schrottete...

    hmm danke wieder für alle antworten, und lg miiit
     
  12. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.208
    Zustimmungen:
    2.036
    Auto:
    C220CDI
    Verbrauch:
    Das können wir hier nicht leisten, weil wir etliche Bedingungen nicht kennen. Das rechne auf Vergleichsportalen selber durch.

    gruss
     
  13. #13 SadGoofy, 21.11.2013
    SadGoofy

    SadGoofy

    Dabei seit:
    10.11.2013
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    12
    Auto:
    CL203 Motorrad: Triumph TT 600
    Du kannst doch hier keinen C180 mit ner 320PS starken S-Klasse vergleichen. Und der part mit
    ist doch nur schöngeredet. Ich kanns wirklich verstehen, dass du deinem Altersgenossen das Auto schmackhaft machen möchtest. Sicher würde jeder gern in dem Alter schon so nen Schlitten haben. Aber: ich kann mich da Micha nur voll anschließen.
    Eben genau in diesem Alter übertreibt man eh mal gerne, (was auch gar nicht böse gemeint ist) das bleibt einfach nicht aus. Mit 90PS biste mit 100 unterwegs, wo der benz schon lange bei seinen 200km/h ist. Ich kenne genug Storys, wo kumpels das Auto von ihren Vätern geschrottet haben, weil sie mit soviel Power einfach zu leichtsinnig umgegangen sind. Da waren auch schon AMG S-Klassen und auch nen 911er dabei. Und das kommt eben nich von ungefähr.

    Das Thema Sicherheit wird hier grad aber auch schöngeredet. Ein Golf besteht mit guten Noten die NCAP Crashtests. Klar is die S-Klasse ein Panzer mit viel Knautschzone, aber letztendes ist ein Golf ebenso sicher wie nen Benz. Bei nem Japaner oder ähnlichem sieht das wieder anders aus...

    Der Neid is sicher auch nen Thema. Mir hamse aus neid anfangs mit Absicht den Wagen zerkratzt, oder mal die Antenne verbogen, draufgespuckt oder auch ständig die Alu-Ventilkappen geklaut. Und das war nur nen "neuer" Civic mit Lederausstattung. :rolleyes:

    Zu den Versicherungskosten: Die sind natürlich utopisch, solltest du mit den üblichen 130% anfangen. Wenn es bezahlbar bleiben soll, evtl über deinen Vater anmelden. Ich fahre seit 10 Jahren auf meinen Vater mit 35%. Aber selbst ein Golf ist nicht so billig, da Versicherungen ja auch nach Unfallstatistik gehen und der Zielgruppe der Fahrer. Und da sind eben gerade VW ganz vorn dabei mit den Unfällen und der jungen Zielgruppe (Golf - Scirocco etc).
    Ich hatte bei meinem Civic nichma Teilkasko, weil ich sie mir nich leisten konnte. Musste mir den damals ja als Azubi unbedingt für 10 Riesen finanzieren und fast 7 Jahre abzahlen. Gibt im Internet übrigens Versicherungsrechner. Da kannstes dir vorher mal berechnen lassen.

    Ich kann jedem Anfänger (der nich unbedingt schon seit seinem 16. Mopete fährt und begleitendes Fahren gemacht hat :D ) empfehlen erst mal klein anzufangen und sich dann zu steigern.
     
  14. Mar-H

    Mar-H

    Dabei seit:
    14.11.2013
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    9
    Auto:
    CL203 200k, W211 270cdi avantgarde, S212 300cdi elegance
  15. #15 Grauzone, 21.11.2013
    Grauzone

    Grauzone

    Dabei seit:
    21.07.2012
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    113
    Auto:
    Chrysler Crossfire SRT-6 (AMG) und anderes
    weiß der Vater eigentlich von Deinem Vorhaben? 8)
     
  16. miiit

    miiit

    Dabei seit:
    21.11.2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Gar keins, nur roller
    hmm ja habe dir schon ziemlich zugestimmt, aber der letzte satz hat mich verwirrt... ich fahre moped und begleitendes fahren werd ich dann auch machen, aber das wird ja wohl kaum viel ändern, oder denkst du dieses eine jahr mit allem was ich da rumfahre (von porsche über bmw mustangs mercedes,...) würde die sitaution nochmal ganz ändern? Wie wäre denn als alternative zu dem "langweiligen" golf, aber immernoch nicht so mächtig, teuer, "zu schade" ein guter, älterer Ford Mustang? die kriegt man ja schon sehr billig. Oder ist die Sicherheit bei diesen nicht gut für einen Anfänger?
     
  17. Mar-H

    Mar-H

    Dabei seit:
    14.11.2013
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    9
    Auto:
    CL203 200k, W211 270cdi avantgarde, S212 300cdi elegance
    Also anscheinend kennst du dich echt nicht aus :D

    Ford Mustang schau mal wie viel Hubraum (ccm) der Motor hat also da zahlst du dich dumm und dämlich :D Würde auch gerne einen Ami Schlitten fahren (meine Lieblingsautos) aber Unterhalt und Steuern kannst du gerade als Neueinsteiger und nicht Berufler oder Auszubildender nicht leisten :D

    Du fährst Moped? Steht aber in deinem Profil "nur" Roller :D ?

    Also ich fahre 125er seit ich 16 bin und fahre seit ich 8 bin Motocross und seitdem ich 17 bin schon 7.500 km mit Begleitenden Fahren beim M5er BMW und Mercedes Viano :D
     
    miiit gefällt das.
  18. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.208
    Zustimmungen:
    2.036
    Auto:
    C220CDI
    Verbrauch:
    Naja, hier machst du den Extremfall.
    Aber nicht jeder Fahranfänger ist extrem risikobereit.
    In meinem Fall war es vor allem die Unerfahrenheit.
    Ich bin nicht zu schnell geafahren, ich wusste nur nicht, wo die Risiken lauern. Aber so ist das Leben, egal ob wir über 90 PS oder 320 reden?
    Da muss man etwas weiter hinter die Kulissen blicken. Ein solches Fahrzeug wird im Vergleich immer mit einem Fahrzeug gleichen Gewichts gecrashed. Kommt ein Fahrzeug höhreren Gewichts auf eines niederen Gewichts, so geht das für letztere meist böse aus. Ist unfair, aber ist so (bei z.B. parkenden Fahrzeugen trifft es niemandeen, es gilt trotzdem das gleiche).
    Und dazu kommt, dass du einen "alten Golf" empfiehlst und der kommt nicht mal im Crashtest wirklich gut weg.
    Der Tipp ist nicht falsch. Aber bitte nicht bei der Sicherheit sparen. Und genau das ist ja der Konfliktfall hier.

    gruss
     
    miiit gefällt das.
  19. Stifty

    Stifty

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    4
    Auto:
    C350 BE Coupé
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    e s
    bw
    v i * * *
    Nimm den Golf, aber nur wenn Airbag, ABS und ggf. noch ESP an Bord ist. Damit bist du ziemlich sicher unterwegs. Die S-Klasse verschlingt einfach zu viel laufende Kosten, auch wenn deine Eltern keine Geldsorgen haben und es dir zahlen würden. Auserdem machst du dich in unserer Neidgesellschaft nur unbeliebt, egal ob du zum Supermarkt fährst, oder mit Kumpels am Wochenende rumcruist.
    Ich bin auch 6 Jahre lang nen Golf IV 1.4 ltr. gefahren und das war perfekt. Ein solides, günstiges Auto zum Üben. Klar, ab und zu hab ich mir etwas mehr Leistung gewünscht, aber im Nachhinein bin ich froh so ein Auto gehabt zu haben. Meine Kumpels sind alle mit rosa Twingos und Corsas durch die Gegend gefahren.
     
  20. miiit

    miiit

    Dabei seit:
    21.11.2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Gar keins, nur roller
    Hmm schade hab gerade so ne schöne Antwort geschrieben, hat aber iwie gefailt, naja jetzt nochmal. In Kurzform:
    Idee: lieber erstmal, auf unbestimmte Zeit, bis ich mich sicher auch in allen anderen Mercedes, Porsche die ich halt dann wohl ab und an fahren werde, fühle, den Golf oder eine alternative? Fahren, und dann umsteigen. PS.: Ist ja jetzt auch nicht so, nicht das ihr n falschen Eindruck bekommt, das Geld keine Rolle spielt.

    Muss BTW auch echt mal das forum hier loben, so viele nette, schnelle und konstruktive antworten hätte ich nicht erwartet :D
     
Thema: S-klasse als fahranfänger, erstes Auto?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. s klasse als erstwagen

    ,
  2. a klasse als erstes auto

    ,
  3. amg als erstes auto

    ,
  4. mercedes c klasse als anfängerauto,
  5. mercedes e klasse als erstes auto,
  6. c classe coupe als erstauto,
  7. alter mercedes als erstes auto,
  8. s klasse fahranfänger,
  9. amg fahranfänger,
  10. E Klasse als Fahranfänger,
  11. fahranfäger benz,
  12. mercedes clc 180 k als erstauto,
  13. mercedes c-klasse als fahranfänger,
  14. mercedes als erstes auto,
  15. E 350 amg fahranfänger,
  16. mercedes a klasse als fahranfänger ,
  17. mercedes w219 fahranfänger,
  18. mercedes benz e klasse w211 erstauto,
  19. s klasse unterhalt fahranfänger,
  20. S500 erstes auto
Die Seite wird geladen...

S-klasse als fahranfänger, erstes Auto? - Ähnliche Themen

  1. Schlüssel entsperrt erst nach einigen Versuchen

    Schlüssel entsperrt erst nach einigen Versuchen: Hallo zusammen! Seit einiger Zeit entsperrt der Schlüssel erst nach mehrmaligen Versuchen, so 4-5 Batterien sind Neu aber ohne positive Resonanz...
  2. Motorkontrollleuchte leuchtet aber Auto fährt normal weiter

    Motorkontrollleuchte leuchtet aber Auto fährt normal weiter: Hallo, habe folgendes Problem mit meinem C220 CDI BJ 2007 Habe mein Thermostat wechseln lassen und da stand beim Auslesen (Glühendstufe Signal...
  3. Haben alle W/S 205 einen USB Anschluss für Musik zu hören?

    Haben alle W/S 205 einen USB Anschluss für Musik zu hören?: Hallo, bin gerade auf der Suche nache einem W205 und wühle mich durch die Austattungslisten... Eine Frage konnte ich mir bis jetzt nicht selbst...
  4. Hundegitter für B-Klasse (W246) gesucht

    Hundegitter für B-Klasse (W246) gesucht: Hallo zusammen Ich hatte für das Vorgängermodell ein festes Hundegitter direkt von Mercedes. Heute ist so etwas dort nicht mehr direkt zu kaufen....
  5. Das Auto springt aus unerklärlichen Gründen manchmal nicht an.

    Das Auto springt aus unerklärlichen Gründen manchmal nicht an.: Hallo zusammen, ich habe einen Mercedes E-Klasse W212, 1.8 Liter Turbo Benziner mit ca. 70 Tausend Kilometern Laufleistung und...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden