S204 220 CDI - Diesel Kaufberatung

Diskutiere S204 220 CDI - Diesel Kaufberatung im W204 / S204 / C204 Forum im Bereich C-Klasse; Hallo zusammen, ich fahre seit ca. einem Jahr einen Seat Leon 5F SC 1.8 TSI mit DSG, bin allerdings nicht zu 100% zufrieden mit dem Fahrzeug. Aus...

  1. n3os

    n3os

    Dabei seit:
    04.01.2017
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich fahre seit ca. einem Jahr einen Seat Leon 5F SC 1.8 TSI mit DSG, bin allerdings nicht zu 100% zufrieden mit dem Fahrzeug. Aus diversen anderen Gründen möchte ich das Fahrzeug im Laufe des Jahres wieder abgeben und spiele mit dem Gedanken auf einen C220 CDI T-Modell mit Automatikgetriebe umzusteigen.

    Mein Fahrprofil ist eigentlich nicht das ideale für einen Diesel, ich habe einen täglich einfachen Weg zur Arbeit von ca. 18km wovon gut 12km rein AB sind. Dazu fällt recht regelmäßig Sonntags eine Strecke von 26km (20km AB) und nach 2 Stunden wieder zurück an. Hinzu kommen natürlich die sonstigen, ungeplanten Fahrten die man halt so macht. Mal weiter weg, mal nicht. Alles in allem komme ich dann inklusive Urlaub etc. auf round about 20tkm im Jahr.
    Meiner Recherche nach zu urteilen sind die DPF von MB scheinbar doch recht unempfindlich, lediglich vereinzelt Berichte über Ölverdünnung konnte ich in Bezug auf extreme Kurzstreckenfahrzeuge finden.
    Haltet ihr mein Fahrprofil für katastrophal für das Fahrzeug? Ich habe vor ein Modell nach dem Facelift zu kaufen BJ~04.2011-2012 mit ca. 90tkm auf der Uhr. Der Plan ist auch, das Fahrzeug anschließend einige Jahre zu bewegen.
    Ein C200 als Benziner fällt für mich eigentlich raus, der Verbrauch ist mir wesentlich zu hoch und die Modelle sind recht selten und im Preis identisch mit den Dieselmodellen.

    Vielen Dank für eure Meinung
    Gruß
    Markus
     
  2. #2 Ghostrider, 04.01.2017
    Ghostrider

    Ghostrider

    Dabei seit:
    15.11.2002
    Beiträge:
    7.470
    Zustimmungen:
    310
    Auto:
    Kia Niro Hybrid / SL350 R231.457
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    o l
    ni
    x x 4 0 0
    Moin Markus.

    18 Kilometer einfache Strecke sind für einen Diesel zwar an der Grenze aber 12 Kilometer AB sind doch dann wieder gut.
    Ob diese dann aber zur Regeneration des DPF genügen müssen die Dieselfreaks mal auspacken.

    Ein Arbeitskollege stand auch vor der Wahl ob er einen 220 oder 200 CDI nehmen soll.
    Er hat nun einen 200 CDI (das ist der gleiche Motor mit einem Turbolader) und ist damit sehr zufrieden.

    Einzig sein Thermostat hat bei etwa 135.000 Kilometern das Zeitliche gesegnet, ansonsten liegt er bei derzeit um die 6,5 ltr/100KM im Verbrauch.

    Guck also auch mal bei den 200ern, da sind z.T. ein paar Schnapper möglich.
     
  3. #3 n3os, 04.01.2017
    Zuletzt bearbeitet: 04.01.2017
    n3os

    n3os

    Dabei seit:
    04.01.2017
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ghostrider,
    danke für deine Rückmeldung. Du meinst aber einen 200er Diesel richtig? Meine Aussage bezüglich des 200er bezog sich auf das "vergleichbare" Benzin Model mit 184PS. Laut spritmonitor und google ist es wohl nicht allzu einfach den 200er als Benziner unter 9-10l zu fahren.

    Nachtrag:
    Bin kein Motorenspeziallist, weiß auch nicht genau wo sich ein TSI hingegen unterscheidet, aber den Seat habe ich nach ca. 10km auf 75°C Öltemperatur, ausdrück mit schonendem Fahrstiel :D
     
  4. zpler

    zpler

    Dabei seit:
    01.10.2013
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    C 220 CDI
    Hallo,

    der OM651 ist hier natürlich sehr oft ein umstrittenes Thema.

    Kettenspanner, Wasserpumpe, Kühlmittelstutzen, Thermostat und zu guter Letzt unser Injektorenthema.

    Ich persönlich finde man sollte schauen was der Wagen am Ende schon für Reparaturen bekommen hat.
    Mercedes Benz war immer sehr großzügig was die Kostenklärung anging.

    Ich selbst kann sagen:

    Ich habe meinen W204 vor Mopf mit ca. 73000km gekauft. Aufgrund das ich ein Vielfahrer bin ist mir auch keins dieser Probleme ausgeblieben, jedoch hat mich auch keines dieser Probleme je einen Cent gekostet.

    Als erstes gab es bei ca.105000 km das komplette Wasserprogramm (Wasserpumpe Thermostat und Stutzen.)
    Anschließend plagte mich ein störender Dieselgeruch im Innenraum, Übeltäter war in diesem Fall ein undichter Injektor. Alles halb so wild.
    Die Thematik mit Injektorkur, ist bei dir kein Thema mehr weil es bis dahin nur darum ging, die schlechteren Piezoinjektoren, gegen die besseren Magnetinjektoren auszutauschen, was aber ab mitte 2010 schon Serienstand war.
    Bei ca. 175000km kam dann meine Steuerkette die aber zu 100% auf Kulanz erneuert wurde. mit ca.235000km nach knapp 3 jahren habe ich den Wagen dann verkauft.

    Fazit: Ich war immer top zufrieden und hatte wenn man es so sieht keiner größeren Probleme

    Zu deiner Frage ob für dich ein Diesel sinnvoll ist:

    Eine Laufleistung von knapp 20000km im Jahr ist ja an sich nicht wenig. Jedoch habe ich schon Menschen gesehen die fahren das doppelte und fallen auf die Schn***.

    Ein haltbares Umgehen kann auch einen Diesel lang leben lassen. Was die DPF Regeneration angeht, was hindert dich daran auf der Autobahn mal die Sa* rauszulassen.
     
  5. #5 Ghostrider, 04.01.2017
    Ghostrider

    Ghostrider

    Dabei seit:
    15.11.2002
    Beiträge:
    7.470
    Zustimmungen:
    310
    Auto:
    Kia Niro Hybrid / SL350 R231.457
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    o l
    ni
    x x 4 0 0
    Absolutamente. W204 200CDI Diesel.
     
  6. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.291
    Zustimmungen:
    2.078
    Auto:
    C220CDI
    Verbrauch:
    Nein. 18km reichen vollkommen aus, um den Filter zu regenrieren. Manchmal wird er nicht fertig werden, dann geht es bei der nächsten Fahrt weiter, aber dann passt das auch. Mein Arbeitsweg sind 15km und da gibt es keine Probleme mit.
    Richtig, aber 100%ige Sicherheit gibt es nirgends.
    Das ist vollkommen unnötig. Einfach 120km/h mit konstanter Last sind optimale Bedingungen für die Regeneration.

    P.S.: Ich bin jetzt gut 4 Jahre und gut 100tkm mit dem OM651 unterwegs (alles im sechsstelligen Kilometerbereich) und war nicht einmal wegen eines Defekts in der Werkstatt.
     
  7. n3os

    n3os

    Dabei seit:
    04.01.2017
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Das hört sich doch eigentlich alles schon mal sehr gut an :)
    Mir hat halt die "Dieselproblematik" etwas Bauschmerzen bereitet. Man ließt ja im Prinzip eh nur schlechtes. Aber wie viele Rentner fahren einen dicken MB Diesel nur 3 mal die Woche zum Einkaufen oder für die Arzt besuche, wenn die alle liegen bleiben würden hätte man das wohl oder übel schon mal mitbekommen.

    Was kaputt gehen kann immer, egal ob Dacia, Fiat oder Massarati. Nur die Kulanz ist unterschiedlich. Mein Seat ist von Ende 12/2013 und nach 38.000 km war die DSG-Mechatronik hinüber. Schuld war vermutlich die Problemstellung, wieso in China tausende von DSG-Versionen zurück gerufen wurden. Kann aber laut VW in Europa nicht passieren...glücklicherweise im ersten Jahr passiert, sonst wäre es teuer geworden.
     
  8. n3os

    n3os

    Dabei seit:
    04.01.2017
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich bin heute etwas überraschend fündig geworden, ich möchte mir folgendes Fahrzeug morgen mal anschauen:

    *da ich leider keinen link posten darf, schreibe ich die Einzelheiten mal so

    Mercedes-Benz C 220 T CDI Avantgarde Comand, Xenon, SHD, PTS
    91.600 km Gebraucht, Scheckheftgepflegt
    EZ 11/2012 - 2 Fahrzeughalter
    Automatikgetriebe


    Beschreibung
    Sicherheit
    • Elektr. Stabilitäts-Programm (ESP)
    • Antiblockiersystem (ABS)
    • Zentralverriegelung
    • Adaptiver Fernlicht-Assistent
    • Diebstahlschutz-Paket
    • Lichtsensor
    • PRE-SAFE® System
    • Einbruch- und Diebstahlwarnanlage (EDW)
    • Traktionskontrolle
    • Kurvenlicht
    • Notrufsystem Ecall Europa
    • LED-Tagfahrlicht
    • Fondgurt Statusanzeige
    • Automatische Kindersitzerkennung AKSE
    • Adaptives Bremslicht
    • Reifendruckverlust-Warnung
    • Feuerlöscher
    Komfort
    • Sitzheizung für Fahrer und Beifahrer
    • Klimatisierungsautomatik THERMATIC
    • Servolenkung
    • Komfort-Telefonie
    • Tempomat inklusive SPEEDTRONIC
    • Elektrische Sitzeinstellung
    • Geschwindigkeitslimit-Assistent
    • Multifunktionslenkrad
    • Fensterheber elektrisch mit Komfortbetätigung und automatischer Reversierfunktion
    Media
    • COMAND APS Multimedia-System
    • Tuner oder Radio
    • Media Interface
    • 3 Jahre kostenfreie Kartendaten-Updates
    Technik
    • Intelligent Light System
    • PARKTRONIC inkl. Parkführung
    • Scheibenwaschanlage beheizt
    • Scheinwerferreinigungsanlage
    • ECO Start-Stopp-Funktion
    • Scheibenwischer mit Regensensor
    • Automatik-Paket
    • Abgasnorm EU5
    • Kraftstofftank
    • Dieselpartikelfilter
    • AGILITY CONTROL-Fahrwerk
    • Schneeschutzgitter für Klimaluftzufuhr
    • Kühlerjalousie
    • Generatormanagement
    • Kältemittelverdichter mit Magnetkupplung
    • Hubraum 2,2 Liter
    Interieur
    • Glasschiebehebedach elektrisch SHD
    • Spiegel-Paket
    • Bordcomputer
    • Bluetooth
    • Zierelemente Aluminium mit Strukturschliff
    • Lenkrad und Schalt-/Wählhebel in Leder
    • Innenraumabsicherung
    • Innenhimmel Stoff kristallgrau
    • Innen- & Außenspiegel autom. abblendend
    • Fondsitzlehnen klappbar
    • Außenspiegel li.u.re.el.heranklappbar
    • Kindersitzbefestigung ISOFIX
    • Fußmatten Velours
    Exterieur
    • Anhängevorrichtung mit ESP® Anhängerstabilisierung
    • Dachreling
    • Metallic-Lackierung
    • Leichtmetallräder
    • Nebelscheinwerfer
    • LMR 5-Doppelspeichen- Design 17"
    • Sommerreifen
    Sonstiges
    • Nichtraucher Fahrzeug
    • Umweltplakette (grün)
    • Scheckheft gepflegt
    • Junge Sterne Gebrauchtwagencheck
    • Junge Sterne Garantie 24 Monate
    • Kneebag
    • HU/AU neu!
    • Fünfsitzer
    • 4/5türig
    • OEL-OFFSETMENGE +300ML OEL
    • STEUERCODE MAGNETVENTIL M651
    • RADIATOR GRILLE WITH CENTER STAR
    • COC-Papier EU5 - mit Zulassungsbesch. Teil II
    • DIREKTSTART
    • FE-WANDLERGEH. 19
    • FE-WANDLER 19MM
    • T-SCHALTPLATTE MIT VGS 3
    • REIBUNGSREDUZIERT
    • COMBI - VEHICLE
    • REAR AXLE
    • CONTROL CODE BREMEN PLANT
    • FRONT AXLE HALF, LEFT
      • FRONT AXLE HALF, RIGHT

    Was haltet ihr von dem? Von der Ausstattung eigentlich ziemlich fein wie ich finde. Gut, über den Preis lässt sich streiten. Mir bereiten die 91tkm etwas Bauchweh, habe noch nie einen Gebrauchten gekauft mit so "viel" Kilometer auf der Uhr. Habe aber auch noch nie einen Diesel besessen :D
    Gibt es irgendwas worauf ich unbedingt achten sollte?

    Ist natürlich JungeSterne, ohne würde ich keinen kaufen :)
     
  9. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.291
    Zustimmungen:
    2.078
    Auto:
    C220CDI
    Verbrauch:
  10. n3os

    n3os

    Dabei seit:
    04.01.2017
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ja genau, Volltreffer. Der Wagen ist es.

    Ich bin jetzt nicht so der KFZ-Profi, kann bzw. sollte ich auf irgendwelche Verschleißteile achten? Mir würden jetzt auf Anhieb nur die Bremsscheiben in den Sinn kommen.
    Das Problem mit den Injektoren dürfte ja bei einem Nov. 2012 Modell eigentlich nicht mehr der Fall sein und die 2 Jahre Garantie würden mich über die 100tkm hinweg tragen. Das soll ja angeblich der Bereich sein, wo wenn denn oft die Probleme kommen. Wobei ich bei dem Modell im Gegensatz zu anderen Auto echt nicht viel finden konnte - scheint tatsächlich solide zu sein.
     
  11. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.291
    Zustimmungen:
    2.078
    Auto:
    C220CDI
    Verbrauch:
    Reifen/Räder (Zustand, Sommer und Winter?), ist sicher auch ein Thema.

    Und nein, es kommt bei 100tkm bei weitem nicht der Problemsektor. Den sehe ich eher bei größer 250.000km langsam aufziehen.
    Das einzige Problem meines Ex-204 war ein Toyota, der die Vorfahrt mustergültig ignorierte. Das war bei 214tkm ... ohne jedes ernstes Problem.
     
  12. n3os

    n3os

    Dabei seit:
    04.01.2017
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Dann lasse ich mich mal überraschen, was da morgen auf mich zu kommt :driver
     
  13. #13 thomasoeli, 20.01.2017
    thomasoeli

    thomasoeli

    Dabei seit:
    29.09.2007
    Beiträge:
    1.057
    Zustimmungen:
    134
    Auto:
    W204 C220 CDI BE Avantgarde EZ 05/2013
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    Ich finde den verlinkten 204er auch super. :tup Persönlich würde ich noch nach einem kostenlosen Navi-Update fragen. Bei der Probefahrt kannst du ja übers Comand prüfen welche Version installiert ist. Ich würde mal vorsichtig davon ausgehen, dass die Version nicht aktuell ist. Die ersten 3 Jahre waren ja kostenlos mit dabei, so dass die 2015er Version installiert sein könnte.

    Ich musste letztes Jahr selbst darauf achten, dass ich das Update noch bekomme. Die aktuelle Versionsnummer ist V14. So spart man vielleicht nochmal ca. 150,- Euro.

    Ansonsten viel Glück morgen! :driver

    Grüße
     
  14. #14 thomasoeli, 28.01.2017
    thomasoeli

    thomasoeli

    Dabei seit:
    29.09.2007
    Beiträge:
    1.057
    Zustimmungen:
    134
    Auto:
    W204 C220 CDI BE Avantgarde EZ 05/2013
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    Hi Markus,

    was ist denn aus deiner Probefahrt geworden?

    Grüße

    Thomas
     
  15. n3os

    n3os

    Dabei seit:
    04.01.2017
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Thomas,

    die Probefahrt an und für sich war gut, das Auto gefällt mir gut. Konnte mich allerdings mit dem Verkäufer nicht über den Preis einigen. Was er mir für mein jetziges Fahrzeug geben wollte war nicht der Rede wert.

    Der Entschluss einen S204 220 zu kaufen steht definitiv fest, nur welcher muss sich noch klären :D
    Was allerdings für mich noch nicht so recht feststeht ist, welche Ausstattungslinie es werden soll. Finde die Avantgarde Modelle zwar optisch schöner, allerdings war ich doch von dem Fahrwerk überrascht - doch recht hart.
     
  16. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.291
    Zustimmungen:
    2.078
    Auto:
    C220CDI
    Verbrauch:
    Avantgarde hat übrigens das Serienfahrwerk, nur die späteren Elegance haben ein Komfortfahrwerk.

    Ansonsten nimm auf alle Fälle auch den 250 CDI mit in die Suche rein ;).
     
  17. #17 SkyLurker, 31.01.2017
    SkyLurker

    SkyLurker

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    13
    Auto:
    Peugeot 308 CC 2.0 HDI FAP 160
    Der 220er ist die vernünftigere Wahl. In allen Belangen. Die 27 Mehr-PS des 250er können zwar Spaß machen, das sehe ich aber bei Deinem Fahrprofil nun nicht als so entscheidend an. Der 220er hat genügend Kraft für alles, ist einfach einen erklecklichen Tick wirtschaftlicher und zudem solider.
     
  18. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.612
    Zustimmungen:
    3.402
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Warum sollte der 220er solider sein? Die 34ps merkst kaum, aber die 100nm mehr deutlich. Laufkultur, Verbrauch etc sind gleich. Ich würde beide einbeziehen in die Suche.
     
  19. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.291
    Zustimmungen:
    2.078
    Auto:
    C220CDI
    Verbrauch:
    Es gibt kein wirkliches Argument für den einen und gegen den anderen. Darum würde ich den 250 CDI eben auch mit in die Suche nehmen und am Ende das bessere/günstigere Fahrzeug kaufen.
     
  20. n3os

    n3os

    Dabei seit:
    04.01.2017
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ich hätte mal eine fachmännische Frage, ich habe zur zeit ein Fahrzeug in "Beobachtung", welches jedoch einen Unfall hatte, Stoßfänger vorne und Haube wurden bei Mercedes Henning repariert.
    Das Fahrzeug ist auch ein Junger Stern, was meint ihr? Von sowas lieber die Finger lassen? Wird auch von Mercedes Lueg verkauft das Fahrzeug.
    Ich stelle mir halt immer vor, dass bei dem Fahrzeug evtl. die Karosserie oder so verzogen ist, geht das überhaupt so einfach?

    Gruß
     
Thema: S204 220 CDI - Diesel Kaufberatung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Kaufberatung Mercedes w204

    ,
  2. s204 5 jahre 90 tkm kaufen forum

    ,
  3. mercedes c220 cdi 2012 coc

    ,
  4. kaufberatung s204,
  5. mercedes 204 220 cdi,
  6. w204 diesel kaufberatung,
  7. mercedes s 204 220 cdi ,
  8. w204 220 cdi kaufberatung,
  9. c204 220cdi,
  10. s204 nachrüstungen diesel,
  11. mercedes diesel kaufberatung,
  12. s204 kaufberatung,
  13. s 204 220 cdi,
  14. s204 220 cdi
Die Seite wird geladen...

S204 220 CDI - Diesel Kaufberatung - Ähnliche Themen

  1. 209 Kaufberatung C209 200K oder 240

    Kaufberatung C209 200K oder 240: Servus! Viel los ist hier ja leider nicht, ich versuche es trotzdem mal...ich bin versucht mir einen C209 zuzulegen. Was gibt es zum Auto zu...
  2. Sprinter 213 cdi om651

    Sprinter 213 cdi om651: Moin moin in die Runde, habe folgendes Problem am sprinter er hat kaum noch Leistung und im fehlerspeicher steht p2Bac (agr deaktiviert) Was...
  3. c220 Diesel Kaltstart Probleme

    c220 Diesel Kaltstart Probleme: immer ab etwa 10 Grad macht das gute Stück Probleme. Mir ist aufgefallen dass die vorgluhlampe egal ob 30 Grad aussentemperatur oder 2 Grad immer...
  4. 270 CDI - Nach Thermostatwechsel Kühlmittel übrig

    270 CDI - Nach Thermostatwechsel Kühlmittel übrig: Hallo alle zusammen, Wie ihr der Überschrift sicher schon entnommen habt, habe ich meinem C270 CDI (Bj. 2003, Vormopf) ein neues Thermostat...
  5. S204 Ölverbrauch reduzieren

    S204 Ölverbrauch reduzieren: Liebe Gemeinschaft, mir ist klar, dass dies ein leidiges Thema ist und schon viel darüber geschrieben wurde wie hoch der Ölverbrauch sein darf....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden