S211 E220CDI Bremsen werden warm / heiß

Diskutiere S211 E220CDI Bremsen werden warm / heiß im W211 / S211 Forum im Bereich E-Klasse; Hi, ich verwzeifle weiter.... Die laange Geschichte: (unten in Kurzfassung) - nach dem der Verbrauch fast einen Liter höher war, bei immer...

  1. #1 Sternle-300e24v, 28.09.2021
    Zuletzt bearbeitet: 28.09.2021
    Sternle-300e24v

    Sternle-300e24v

    Dabei seit:
    21.04.2013
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    W124 300E24V 200tkm läuft, W210 220CDI 496tkm verkauft, S210 220CDI 360tkm Inj.Schaden/verkauft, S210 220CDI 380tkm AG defekt/zu verkaufen, S211 220CDI 235tkm läuft
    Hi,
    ich verwzeifle weiter....

    Die laange Geschichte: (unten in Kurzfassung)
    - nach dem der Verbrauch fast einen Liter höher war, bei immer gleicher Strecke habe ich erst einmal den Fehler am Motor gesucht. Undichte Injektoren bzw. Sitze sind ja auch Kandidaten für dieses Symptom. Aber.. nein, alles "gut".
    - an einem sehr heißen Sommertag nach 45km Fahrt das Auto auf dem Hof abgestellt und diesen Typsichen "heiße Bremsen" Geruch von der Hinterachse vernommen.
    - okay, stellen wir die Feststellbremse gaaaanz zurück
    - Tags drauf, nachdem man nach der Arbeit daheim war, bestätigte der Bremsstaub auf den hinteren Felgen meinen verdacht genauso, wie die Tatsache, das beide Felgen hinten sehr warm waren und ich die Bremsanlage nicht mehr "anfassen" wollte.
    - also gut, Bremsklötze (ATE Ceramic) lagen bereits bereit, die Bremse einen Tag weiter gequält und dann am Freitag Abend die Klötze getauscht und dabei alles "schön gängig" gemacht. Nächster Tag Probefahrt, mit dem Ergebniss -> jau, ist das heiß :-(
    - okay, evtl. die Bremsschläuche ? die Bremsleitungen wären eh fällig gewesen (Typische verottete Stelle: Verschraubung Leitung auf Schlauch) sowie die Schläuche (rissig). Also: Schläuche (ich glaube Textar?) und Leitung (ATE) besorgt. Dazu vier F-Bördelverbinder von MB (war einfach einfacher und Schneller in dem Moment).
    - dann einen Nachmittag ohne Bühne damit verbracht, soweit alles zu tauschen. Probefahrt, zurück und: wo ist das Bier und der Hammer *fluchend herum hüpfendes Ich* (immer noch heiß)
    - also überholte Bremssättel besorgt und verbaut (irgendwas mir Unbekanntes, da nichts anderes Lieferbar), Probefahrt -> scheint ok :-)
    - abends, nach der Arbeit auf dem Hof: ist einfach viel zu warm (war früher wesentlich kühler das ganze)
    - Da die Feststellbremse (obwohl laut Vorbesitzer fast neu) nicht mal dekorativen Nutzen hatte, alle Teile für die Feststellbremse (Beläge und Federn von Bosch, Schloß und Bolzen von MB) und Scheiben (ATE) besorgt und diese dann bei einem Kumpel auf der Hebebühne verbauen wollen.
    - Als ich dort angekommen bin, wieder dieser Typsiche Verbrannte Bremsengeruch... Yeah, diesmal die Vorderachse (ja, beide seiten !)
    - okay, eins nach dem anderen, jetzt ersteinmal die Hintere Bremsenteile vollends verbauen: Beim Abnehmen der Scheiben/Trommeln gesehen, das die vorgänger Werkstatt die Spreizschlösser beide falsch herum eingebaut hat (nach Anleitung müssen die anders herum rein und macht auch mehr Sinn *eye roll*).
    - Nach der Heimfahrt -> heiß :-(
    - Montags nach der Arbeit daheim auf dem Hof -> mmh, irgendwie immer noch viel zu warm auf der Hinterachse ! also bei MB den Rep.Satz für die Originalen hinteren Bremssättel und die Führungsbolzen besorgt. Die Vorderachse ist viel zu heiß, aber neue Bremsschläuche, Scheiben, Klötze (ATE Ceramic) und Sättel (Hella?) sind schon unterwegs.
    - Dienstag dann die originalen hinteren Sättel überholt und diese hinten mit den neuen Führungsbolzen verbaut.
    - Mittwoch Abends nach der Arbeit auf dem Hof -> immer noch viel zu warm :( hinten wie vorne (Vorne wurde ja uach och nichts gemacht)
    - Nachdem die Bremssättel per Separatem Paket an eine ganz andere Adresse gesendet wurden (weshalb auch immer, in der Auftragsbesätigung stand die Richtige) und der Paketschmeißer leider nicht die Post war (die Pakete die mit der Psot versendet wurden, sind trotz falscher Adresse bei mir angekommen *lob* !) und es zu Krönung diese Adresse nicht gab... ersteinmal dieses Anliegen geklärt.....
    - eine Woche Später (solange musste Frau ihre Schuhschachtel, eh A4 hergeben :-) ) dann endlich die Vordere Bremse wechslen können.

    Die Kurzfassung:
    Stand jetzt: Leitungen teilweise, alle vier Schläuche, alle Scheiben, alle Klötze und Backen sowie Sättel inkl. Führungsbolzen getauscht bzw. überholt. Es ist alles sauber, gut "geschmiert" und leichtgängig. Aber: Morgens, bei 6-15° werden ALLE VIER Felgen "leicht warm". Abends bei ca. 20° schon eher "unangenehm warm" und dann ist der Verbrauch auch etwas höher (ca. 0,5l und man hat einen Kaugummieffekt beim Beschleunigen)

    Allgmein: Ich kann (mittlerweile) Leitungen Bördeln und sauberes Arbeiten ist sowieso klar. Wenn ich die Hinterachse aufbocke, lassen sich die Räder relativ leicht drehen (was halt Diff und Kardan so als Weiderstand bieten..). Wird die Bremse betätigt, blockieren die Räder und beim Lösen der Bremse lassen sich die Räder auch gleich wieder genauso leicht drehen.... Auf der Vorderachse das selbe Spiel. Gefühlt ist hier aber der Widerstand (auch ohne montierten Bremssattel) zu hoch.

    Meine Fragen / sonstiges:
    Kann es sein, das alle vier Radlager so Zeitnah kommen ? Aber dafür fühlt es sich zu Spielfrei an und hört sich auch nicht danach an. Kann es sein, das mein ABS-Block Probleme macht ? Diese "HOLD"-Funktion ist ja ganz nett (ja, die gibt es auch ohne SBC, nur eben anders), aber was wenn hier etwas "klemmt" ?

    Hat hier jemand einen Tipp ? Die Fehlerspeicher sind leer und nein, es liegt nicht an meinem Fahrstiel !
    Das Fahrzeug hat KEINE SBC. Entlüftet wurde per Unterdruck (Kühlschrankkompressor)

    Ich bin mittlerweile echt verzeifelt......
     
  2. 209er

    209er

    Dabei seit:
    28.09.2021
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Schwieriges Problem. Vielleicht mal auf der Bühne laufen lassen mit Gang drin und gucken ob ohne Bremsen etwas schleift, oder die Felge bzw die Bremse warm wird, Vielleicht öffnet sie auch zu langsam was beides ein Ergebnis von zu viel bremsflüssigkeit sein kann.
    Schwierig eine Ferndiagnose aufzustellen. Du hast aber alles richtig gemacht.
     
  3. #3 Sternle-300e24v, 29.09.2021
    Sternle-300e24v

    Sternle-300e24v

    Dabei seit:
    21.04.2013
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    W124 300E24V 200tkm läuft, W210 220CDI 496tkm verkauft, S210 220CDI 360tkm Inj.Schaden/verkauft, S210 220CDI 380tkm AG defekt/zu verkaufen, S211 220CDI 235tkm läuft
    Hi 209er, ich denke nicht, das zu viel Bremsflüssigkeit drin ist. Das mit der Bühne ist momentan nicht so einfach, da der Besitzer einen Fuhrpark und momentan viel um die Ohren hat. Ich habe aber auch keine Lsut bei MB vorei zu gurken, zum einen weil ich die Werkstatt shlcihtweg für Inkopetent halte und ich wenig Lust habe, das die alles Zerlegen um danach zu sagen "jetz müsste es gut sein" :(
     
  4. #4 jpebert, 29.09.2021
    jpebert

    jpebert

    Dabei seit:
    07.11.2018
    Beiträge:
    3.988
    Zustimmungen:
    936
    Auto:
    W211 E280 CDI T vorMopf, W211 E350 Mopf, VW LT 28 (1988), BMW X5 E70 - alles 6 Zylinder
    Da sich Bremsteile etwas anpassen müssen, ist es normal, dass die nach der ersten Fahrt unangenehm heiß werden können. Das verschwindet mit den Kilometern.

    Da Du nun sinnloser Weise alles getauscht hast - eine Prüfung und Reparatur entsprechender Teile je nach Prüfergebnis wäre optimal gewesen - kann ich Dir versichern, dass alles eben nicht alles ist. Ich nehme an, Du hast Schwimmsattelbremsen hinten und vorn verbaut. Demnach müssten noch die Bremssattelträger runter, um an den Radbremsen alles getauscht zu haben.

    Auf die anderen Gründe zum heiß werden der Bremsen gehe ich nicht ein, die hast Du wahrscheinlich mit dem Rundumschlag erledigt. Die Bremsssattelträger laufen an den Kontaktpunkten zu den Klötzern ein, da keine Bleche verbaut sind. Dort können sich die Bremsklötze verhaken und nach dem Bremsen nicht ordentlich zurückgehen = ständiges Schleifen. Bis zu einem gewissen Grad kannst Du die Plan feilen. Bei zuviel Klappern die Bremsbeläge, da die Feder das Spiel nicht mehr ausgleichen kann. Alternativen sind neu kaufen oder Du füllst die Unebenheit mit ein paar Schweißpunkten auf und feilst diese dann plan.

    Hinten kann es gut und gern zunächst sehr heiß werden, stellst Du die Feststellbremse korrekt ein. Die MB Vorgehensweise lt. WIS ist semioptimal (Spreizen bis das Rad komplett feststeht und dann 10 Zähne aufmachen). Erfahrungsgemäß reichen 5-10 Zähne, aber das hat eben etwas mit Erfahrung und Ausprobieren zu tun.

    Vielleicht läßt Du das beim nächsten Mal jemand machen, der mehr von Bremse versteht. Das dürfte preiswerter und unaufwendiger sein. Bremse ist nun mal keine Wundertüte, sondern ein ziemlich einfaches, robustes System, bei dem man heutzutage so ziemlich exakt bestimmen kann, was die Ursache bzw. der Defekt ist.

    Das alle 4 Radlager gleichzeitig den Geist aufgeben ist unwahrscheinlich. Aber auch hier kann ein Fachmann oder guter Schrauber sicher bestimmen, ob ein Defekt vorliegt.
     
  5. #5 Sternle-300e24v, 29.09.2021
    Zuletzt bearbeitet: 29.09.2021
    Sternle-300e24v

    Sternle-300e24v

    Dabei seit:
    21.04.2013
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    W124 300E24V 200tkm läuft, W210 220CDI 496tkm verkauft, S210 220CDI 360tkm Inj.Schaden/verkauft, S210 220CDI 380tkm AG defekt/zu verkaufen, S211 220CDI 235tkm läuft
    Hi, ich unterstelle mal, das ich schon viel von Bremsen verstehe ! Und auserdem hätten die meisten Teile eh getauscht werden müssen, da fällig also war nicht so viel Sinnlos, sondern nötig ! Die Bremssattelträger wurden per Feile "geplant", noch klappert nichts, das habe ich oben Vergessen zu schreiben. Und so nebenbei: der der einen ganzen Fuhrpark im Rollen hält, hat gestern auch nichts sehen/feststellen können, da: wenn aufgebockt und stehend, alles "leichtgängig" :-( (keine Bühne Frei, also aufbocken per Wagenheber und Bock :-/ )
    Das die Bremskolben sich fest setzen ist auch keine Neuigkeit bei der Klasse, nur bei vielen ist es halt mit Überholten Sättel (undm eist mit neuen Schläuchen da rissig und hinten neu Teil-Bremsleitung da verottet) dann auch getan, nur bei dem Bock nicht :-(
    Wer stellt den die Feststellbremse noch nach WIS ein ? Okay, hatte ich am 124er auch am Anfang getan :-( Aber nein, an dieser liegt es nicht, diese verrichtet sogar mal richtig Vorbildlich ihren Dienst ! Auch beim lösen *stolz bin* (und was einer der "etwas davon Versteht" so macht und nicht kann, steht im Eröffnungspost -> Vorgängerwerkstatt und Spreitzschloß)
    Was die Anfangszeit bzw. "Einschleifzeit" angeht: Ich fahre pro Tag 95km, und das seit Wochen :-/ ohne eine Besserung zu merken (okay, sie werden nicht mehr soo heiß wie mit den Alten Sättel, aber immern noch viel zu warm)
     
  6. #6 jpebert, 29.09.2021
    jpebert

    jpebert

    Dabei seit:
    07.11.2018
    Beiträge:
    3.988
    Zustimmungen:
    936
    Auto:
    W211 E280 CDI T vorMopf, W211 E350 Mopf, VW LT 28 (1988), BMW X5 E70 - alles 6 Zylinder
    Nein, bestimmt nicht, sonst hättest du nicht alles getauscht. Du hast die Sättel komplett getauscht? Dann sitzen die bestimmt nicht fest. ANsonsen ist immer zu empfehlen, auch die Kolben zu tauschen.

    Und ist es sicher, dass Du die Delle komplett aus dem Führungen der Träger rausgeplant hast?
     
  7. #7 Sternle-300e24v, 29.09.2021
    Sternle-300e24v

    Sternle-300e24v

    Dabei seit:
    21.04.2013
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    W124 300E24V 200tkm läuft, W210 220CDI 496tkm verkauft, S210 220CDI 360tkm Inj.Schaden/verkauft, S210 220CDI 380tkm AG defekt/zu verkaufen, S211 220CDI 235tkm läuft
    Ich hatte meinen Beitrag noch editiert ,sorry....
    Laut Haarlineal ja, ob die Geometrie noch stimmt, vermutlich nicht..... das wäre aber das erstemal das ich die Bremszangen tausche ? der 210hatte noch nach 600tkm die ersten ohne diese Probleme :) Evtl. komme ich am WE dazu, mal eine zu vermessen oder kann bis dahin günstig neue Besorgen.
    Wenn es aber diese wären: warum ist es dann so stark Temperatur abhängig, nachts ist selbst ach 200km Autobahn e swesentlich Kühler als spät Nachmittags nach 45km Land/Stadt-Straße ? Dieses Verhalten Irritiert mich !

    btw: Ich hoffe das hier nicht auch erst die Kompetenzen in Frage gestellt werden, wäre Schad.

    Nachtrag: beim Repsatz waren die Kolben dabei... obwohl es ihn angelbich gar nicht mehr gibt, so laut Mb....
    aber egal, auch die vom "Profi" Überholten zeigen das selbe Verhalten. (Wobei mir keiner erklären kann, weshabl gute Kolben immer getauscht werden sollten, zumindest konnte ich nur im 1/1000 im Durchmesser ein Abweichung der alten zu den neuen messen (evtl. auch meinen Möglichkeiten geschuldet), aber derDichtrign macht halt einiges aus, ob der Kolben auch wieder zurück gehen möchte. Wenn der Hart ist, dann bleibt der Kolben einfach in Postion.....
     
  8. #8 jpebert, 29.09.2021
    Zuletzt bearbeitet: 29.09.2021
    jpebert

    jpebert

    Dabei seit:
    07.11.2018
    Beiträge:
    3.988
    Zustimmungen:
    936
    Auto:
    W211 E280 CDI T vorMopf, W211 E350 Mopf, VW LT 28 (1988), BMW X5 E70 - alles 6 Zylinder
    Mach' dich nicht verrückt. Das passt schon. Eine Bremse muss beim Bremsen heiß werden! Und geht sogar soweit, das Du die nicht eine zweites Mal berühren möchtest. Geht nicht anders. Wenn's bremst wie es soll und die Scheiben farblich nicht anlaufen und das Bremsbild / Abnutzung stimmt, dann passt das. Einfach fahren, alles andere bekommst Du mit.
     
  9. #9 Sternle-300e24v, 29.09.2021
    Sternle-300e24v

    Sternle-300e24v

    Dabei seit:
    21.04.2013
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    W124 300E24V 200tkm läuft, W210 220CDI 496tkm verkauft, S210 220CDI 360tkm Inj.Schaden/verkauft, S210 220CDI 380tkm AG defekt/zu verkaufen, S211 220CDI 235tkm läuft
    die ganze Bremse war aber wesentlich Kühler !!! Das jetztige Verhalten IST NICHT NORMAL ! Sieht mann auch am Verbrauch !
     
  10. #10 jpebert, 29.09.2021
    jpebert

    jpebert

    Dabei seit:
    07.11.2018
    Beiträge:
    3.988
    Zustimmungen:
    936
    Auto:
    W211 E280 CDI T vorMopf, W211 E350 Mopf, VW LT 28 (1988), BMW X5 E70 - alles 6 Zylinder
    Doch, wie soll Dir hier geholfen werden, wenn Du alles tauschst, ohne zu prüfen, was die Ursache ist! Und hinterher fragst, was die Ursache gewesen sein könnte. Auch das Bremsen ziemlich heiß werden, ist doch das normalste der Welt. Du kannst doch nicht nach Gefühl anfangen die Funktionsfähigkeit in Frage zu stellen, bloß weil es Dir zu heiß ist. Da muss schon ein bist' mehr Sicherheit / Erfahrung her.

    Zumindest ich kann es per Glaskugel aus der Ferne nicht bestimmen.

    Mehrverbrauch kann viele Gründe haben. DPF, Einspritzung, Kats, Lambdas, Luftfilter, Saugrohr, ...
     
    timonpumbaaa79 gefällt das.
  11. #11 Sternle-300e24v, 29.09.2021
    Zuletzt bearbeitet: 29.09.2021
    Sternle-300e24v

    Sternle-300e24v

    Dabei seit:
    21.04.2013
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    W124 300E24V 200tkm läuft, W210 220CDI 496tkm verkauft, S210 220CDI 360tkm Inj.Schaden/verkauft, S210 220CDI 380tkm AG defekt/zu verkaufen, S211 220CDI 235tkm läuft
    Welche Symptome brauche ich denn noch ? Zu viel Verbauch, zu starke Ablagerung von Bremsstaub auf den Felgen, eine viel zu Hohe Temperatur an den Rädern und je nach Temp. dieses Kaugummigefühk beim Fahren (ich kenne meine Böcke ! Ich achte auf sowas, damit nicht die Radlager etc. einem die Unachtsamkeit danken, leidvolle Erfahrung aus gaaaanz jungen Jahren).
    Die hinteren Bremsleitungen, alle vier Schläuche, alle Scheiben und Beläge (inkl. Feststellbremse) waren fällig, da entweder abgenutzt/runter geritten/verschliessen o.ä.
    Das waren alles eh fällige Teile. Und das die Bremssättel festgehen ist bei der Klasse keine neuheit !

    Aber die Bremszangen werde ich noch wechseln, wobei mich mein Gefühl eher richtung ABS-Block und dem Entlastungsventil(e) lenkt......
    Das Verkannten der Klötze in den Zangen kenne ich aber nur so, das man dass auch im Stand merkt und das Rad sich erst durch leichtes Rütteln am Sattel wieder leicht bewegen lässt ?!?
     
  12. #12 jpebert, 29.09.2021
    jpebert

    jpebert

    Dabei seit:
    07.11.2018
    Beiträge:
    3.988
    Zustimmungen:
    936
    Auto:
    W211 E280 CDI T vorMopf, W211 E350 Mopf, VW LT 28 (1988), BMW X5 E70 - alles 6 Zylinder
    Und warum machst Du nicht den Neutralgang rein und schiebst den Wagen oder läßt den am Hang zum Test rollen?
     
  13. #13 Sternle-300e24v, 29.09.2021
    Sternle-300e24v

    Sternle-300e24v

    Dabei seit:
    21.04.2013
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    W124 300E24V 200tkm läuft, W210 220CDI 496tkm verkauft, S210 220CDI 360tkm Inj.Schaden/verkauft, S210 220CDI 380tkm AG defekt/zu verkaufen, S211 220CDI 235tkm läuft
    Ich frage nicht, was es gewesen sein könnte, sondern was es noch sein könnte.....
     
  14. #14 jpebert, 29.09.2021
    jpebert

    jpebert

    Dabei seit:
    07.11.2018
    Beiträge:
    3.988
    Zustimmungen:
    936
    Auto:
    W211 E280 CDI T vorMopf, W211 E350 Mopf, VW LT 28 (1988), BMW X5 E70 - alles 6 Zylinder
    Was denn nun, sind die Bremssättel getauscht oder nicht? Bzw. lassen sich die Kolben leicht eindrücken? Welche Zange möchtest Du jetzt noch wechseln?
     
  15. #15 Sternle-300e24v, 29.09.2021
    Sternle-300e24v

    Sternle-300e24v

    Dabei seit:
    21.04.2013
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    W124 300E24V 200tkm läuft, W210 220CDI 496tkm verkauft, S210 220CDI 360tkm Inj.Schaden/verkauft, S210 220CDI 380tkm AG defekt/zu verkaufen, S211 220CDI 235tkm läuft
    Schieben wurde gestern auf einer Knapp 40m langen Einfahrt getestet..... (was keinen Spaß macht bei 1,8t).
    Berg runter Rollen lassen ? Tjo, könnte ich, wenn ich einen Berg wüsste, der lang genug und unbefahren ist :-( Wobei ich dann aber wohl auch wieder nichts hören würde :-/
     
  16. #16 Sternle-300e24v, 29.09.2021
    Zuletzt bearbeitet: 29.09.2021
    Sternle-300e24v

    Sternle-300e24v

    Dabei seit:
    21.04.2013
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    W124 300E24V 200tkm läuft, W210 220CDI 496tkm verkauft, S210 220CDI 360tkm Inj.Schaden/verkauft, S210 220CDI 380tkm AG defekt/zu verkaufen, S211 220CDI 235tkm läuft
    mit Bremszange meine ich die Bremssattelträger, sorry, hatte man mir in jungen Jahren so beigebracht und bekomme ich nicht mehr raus, sorry. Aber das mit der Alten Garnitur die vorderachse zeitgleich kam irritiert mich auch !

    Nachtrag: Ich bin dir noch die Antwort Bezüglich den Kolben Schuldig: Ja, diese sind leichtgängig. Der Drucklufttest war auch Positiv (Holz dazwischen, (Druck drauf-> Holz klemmt, Druck weg -> Holz hat sichtbar Spiel). Das ging mit den alten Sättel ohne Überholung nicht, Druck drauf -> Holz klemmt, Druck weg -> Holz klemmte immer noch. Dies gilt für die HA, bei der VA hatte ich auf die Hella-Sättel "vertraut"...
     
  17. #17 jpebert, 29.09.2021
    jpebert

    jpebert

    Dabei seit:
    07.11.2018
    Beiträge:
    3.988
    Zustimmungen:
    936
    Auto:
    W211 E280 CDI T vorMopf, W211 E350 Mopf, VW LT 28 (1988), BMW X5 E70 - alles 6 Zylinder
    BTW, die Menge des Bremsstaubs hängt stark davon ab, welche Marke und Charakteristik der Belag hat. Es gibt Beläge, da sehen die Felgen nach 10km fahrt aus, als wäre man bereits 10tkm gefahren!

    Ohne es gesehen zu haben, um eine fundierte Einschätzung abgeben zu können: Meine Einschätzung lt. dem was Du hier schreibst. Es ist alles i.O. - Du hörst die Flöhe husten.
     
  18. #18 Sternle-300e24v, 29.09.2021
    Sternle-300e24v

    Sternle-300e24v

    Dabei seit:
    21.04.2013
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    W124 300E24V 200tkm läuft, W210 220CDI 496tkm verkauft, S210 220CDI 360tkm Inj.Schaden/verkauft, S210 220CDI 380tkm AG defekt/zu verkaufen, S211 220CDI 235tkm läuft
    Nein, höre ich nicht die Flöhe Husten ! Oder wäre für dich ein Verbauch von knapp 0,5Liter auf deiner Täglichen Strecke "normal" ? Am Antrieb liegt es nicht.
    Und die Menge des Bremsstaubs hat sich auf beiden Achsen mit den alten Garnituren drastisch gesteigert....... Auch der gestern fand die Temepratur bedenklich (es liegt nicht an meinem Fahrstiel ! Heiße Bremsen hat das Sommerauto fürher öfters mal gehabt, was aber nicht in einem "defekt" Begündet war :) )

    Ich werde noch schauen, das ich die Bremssattelträger auf einer Achse tausche. Wenn sich dann immer noch nichts ändert, liegt es Entweder an den Keramik-Belägen ? oder am ABS-Block ? Ich kann für mich diese "HOLD"-Funktion als Ursache dafür nicht ganz auschließen...... (nach dem Bremsen auf Stillstand kurz Kräftig treten, dann hält der Block den Bremsdruck bis man wieder anfährt, und was wenn der während der Fahrt (bei Temperatur) nicht ganz auf macht ?
     
  19. #19 Sternle-300e24v, 29.09.2021
    Sternle-300e24v

    Sternle-300e24v

    Dabei seit:
    21.04.2013
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    W124 300E24V 200tkm läuft, W210 220CDI 496tkm verkauft, S210 220CDI 360tkm Inj.Schaden/verkauft, S210 220CDI 380tkm AG defekt/zu verkaufen, S211 220CDI 235tkm läuft
    btw: kannst du mir weiterhelfen ? Das muss zum TüV erledigt sein (wegen AU und PC :-( )
     
  20. #20 Sternle-300e24v, 29.09.2021
    Sternle-300e24v

    Sternle-300e24v

    Dabei seit:
    21.04.2013
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    W124 300E24V 200tkm läuft, W210 220CDI 496tkm verkauft, S210 220CDI 360tkm Inj.Schaden/verkauft, S210 220CDI 380tkm AG defekt/zu verkaufen, S211 220CDI 235tkm läuft
    Uff, bei knapp 100€ pro Bremssattelträger könnte man ja fast den Aufwand treiben, die auf die Fräse zu Spannen :3wand
    Oky, das Thema wird erst NACH Tüv wieder in Angriff genommen... da muss der Bock jetzt durch
     
Thema:

S211 E220CDI Bremsen werden warm / heiß

Die Seite wird geladen...

S211 E220CDI Bremsen werden warm / heiß - Ähnliche Themen

  1. S211 mit OM 648 Ansaugbrücke ausbauen.

    S211 mit OM 648 Ansaugbrücke ausbauen.: Hallo, ich kann leider keine Anleitung zum Ausbauen der Ansaugbrücke finden. Ich habe einen E 280 CDI T-MODELL (S211) mit OM648 6-Zylinder Reihen-...
  2. S211 Parksensoren hinten machen Blau

    S211 Parksensoren hinten machen Blau: Guten Tag Mercedes-Forum, mein Problem, wie der Titel schon verrät sind die PDC hinten. Ich war vor, keine Ahnung, 2-3 Jahren mal bei Benz und...
  3. Sitzumbau S211 Vormopf

    Sitzumbau S211 Vormopf: Hallo Zusammen, ich weiß das Thema wurde schon ein paar Mal beschrieben, allerdings passt alles nicht so richtig auf meinen Fall. Ich fahre...
  4. S211 / W211 E220CDI OM646 EVO, welches Vorglührelais denn nu ?

    S211 / W211 E220CDI OM646 EVO, welches Vorglührelais denn nu ?: Hi Leute, ich verzweifle gerade ein bissle und benötige Eure Hilfe... Ich habe einen S211, 220CDI 170ps, Bj. 4/2006. Schlüsselnummern 0999/AGE....
  5. S211 E220CDI Niveauregulierung sackt plötzlich ab

    S211 E220CDI Niveauregulierung sackt plötzlich ab: Hallo, habe gerade erlebt, dass die hintere Federung während der Fahrt plötzlich absackte, Sicherungen sind in Ordnung. Weiß jemand, was das sein...