Schäden durch falsche Viskosität

Diskutiere Schäden durch falsche Viskosität im W212 / S212 Forum im Bereich E-Klasse; Eigentlich gibt es nur eine Bevoliste und die ist für den entsprechenden Motor im entsprechenden Fahrzeug gedacht ist. Selbst in den...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 DerWahreBachelor, 15.04.2020
    DerWahreBachelor

    DerWahreBachelor

    Dabei seit:
    14.03.2020
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    3
    Auto:
    S212 3L 265PS Blue Efficiency Avantgarde
    Eigentlich gibt es nur eine Bevoliste und die ist für den entsprechenden Motor im entsprechenden Fahrzeug gedacht ist. Selbst in den Bedienungsanleitungen von W212 Fahrzeugen mit OM642 Motoren fehlen bestimmte Ausführungen der Motoren und somit sind die Anleitungen teilweise nicht brauchbar mit den Normen die dort angegeben werden und nur pauschal gedruckt, was heute mit DPF zu Problemen führen kann.

    Ein Beispiel wäre die W212 Bedienungsanleitung von Baujahr 2012 (Druckfreigabe 2005). Hier geht es speziell um einen Motor OM642852 in einem Fahrzeug mit DPF/ kein BLUETECH. Und da steht in der Anleitung nur, ALLE OM642 bekommen 229.51 5W-30 z.B.. Das aber ist falsch denn laut BeVo bekommt der OM642852 (265Ps) mit DPF ausschließlich 229.52. Ich habe so einige Beiträge bezüglich Öl hier gelesen, dabei ist mir aufgefallen, dass alle nur von 229.5 schreiben aber die wichtigen Unterschiede zwischen den Ölen auslassen. So braucht zum Beispiel der 3 Liter CDI mit 197KW ,das wäre der OM642852 und DPF nur das 229.52 5W-30 laut Bevo ein Reibungsvermindertes Öl und auf keinen Fall das 229.51 ! Dieses 229.51 wäre laut Bevo nämlich nicht freigegeben für diesen Motor OM642852. Bei Benziner sieht die Sache anders aus. Aber auch da kann man die höhere bessere Norm natürlich ebenfalls brauchen ohne DPF. Möglicherweise haben dann einige das falsche Öl im Fahrzeug und wissen es nicht einmal. Die Firma Castrol hatte sogar eine falsche Liste und hat zugegeben, dass einige Daten falsch sind und eine nicht freigegebene Norm 229.51 für den OM642852 fälschlicherweise dokumentiert wurde. Hier gab es Ungereimtheiten mit Mercedes weil laut Castrol keine Info über diese Aktualisierungen kamen. Dort wird aber korrekter Weise das 229.51 für einen OM642850 Castrol Edge 5W-30 Longlife II angegeben. Aber für einen 229.52 OM642852 ist z.B. ein Castrol 5W-30 M angegeben. Es wird aber meistens ein Fuchs Titan Supersyn 229.52 5W-30 SAE verwendet in den Fachwerkstätten.

    Was aber passiert falls jemand bei der ersten Inspektion nach Auslieferung eines Fahrzeuges mit DPF, welches ausdrücklich nur 229.52 Öl verwenden darf falsches 229.51 einkippt? Und dann alle Inspektionen das Fahrzeug bei Mercedes mit dem falschen 229.51 5W-30 versorgt. Lediglich ein Mitarbeiter hat eine Ausnahme bei ca. 143.000 Km mit dem richtigen Öl 229.52 das Fahrzeug versorgt. Danach wurde bis 211.000 Km das Fahrzeug mit dem falschen weiter versorgt.

    Was kann kaputt gehen? Sensoren? Motor verrußt? DPF defekt? Welche Rechte hat man, wenn man nachweisen kann, dass das so ist? Kann man eventuelle Spätschäden mit SD erkennen?
     
  2. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.975
    Zustimmungen:
    3.527
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    deine Aussagen zur Bevo sind falsch.
    Nahezu alle OM642 bis MJ2017 (EU4, EU5-classic, EU5LS, EU6LS eco1, EU6Ls eco2, mit Ausnahme der Bluetec mit NOx-Speicher-Kat), also incl. BR212 dürfen sowohl mit 228.51, 229.51 und 229.52 gefahren werden, unabhängig der Viskosität.
    Ab MJ2017 (höhere Abgasnorm) ist dann nur noch das 229.52 vorgesehen da höhere Oxidationsbeständigkeit.
    Mit den eigentlichen Schmiereigenschaften hat das nichts zu tun, beides grundsätzlich C3-Öle.
    229.52 und 229.51 sind im Grunde bzgl. der Anforderungen gleich, das 229.52 jedoch erfüllt meist etwas höhere Anforderungen hinsichtlich Fueleconomy und Oxidationsbeständigkeit.
    Ich fahre beispielsweise in meinem Bluetec bewusst ein 0W40 nach 229.51 und kein 229.52.

    auch ist die 229.51 oder .52 nicht "höher" als die 229.5, sie ist nur den Anforderungen an otoren mit geschlossener Abgasnachbehandlung angepasst.
    Im Benziner würde ich die 229.5 immer vorziehen.

    Rechte hast Du gar keine, da die Werkstatt sowohl mit 229.51 als auch 229.52 alles richtig gemacht hat.
     
  3. #3 DerWahreBachelor, 15.04.2020
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16.04.2020
    DerWahreBachelor

    DerWahreBachelor

    Dabei seit:
    14.03.2020
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    3
    Auto:
    S212 3L 265PS Blue Efficiency Avantgarde
    Diese Aussage ist nicht falsch und wurde heute und vorher durch Mercedes bewiesen. Du solltest deine BEVO aktualisieren. Dort steht ganz klar und eindeutig dass ich im Recht bin. Selbst Castrol hat Fehler eingeräumt in der Castrol Liste und es DARF AUSSCHLIEßLICH das 229.52 verwendet werden und NICHTS anderes. Anscheinend kannst du die Bevoliste nicht richtig lesen oder du hast falsche Infos

    DU schreibst NAHEZU ALLE OM642 - DER OM642852 im S212 E350 CDI Blue Efficiency 197Kw 265Ps Bj. 02/2012 darf nur 229.52 verwenden und sonst nichts!

    DU schreibst NAHEZU ALLE OM642 -

    DER OM642852 im S212 E350 CDI Blue Efficiency 197Kw 265Ps Bj. 02/2012 darf nur 229.52 verwenden und sonst nichts!

    bevo.mercedes-benz.com/

    dann:

    Fahrzeug Klasse: E
    [​IMG]
    Modell: T-Modell (2009-11- ) S212
    [​IMG]
    Verkaufsbezeichnung: E 350 CDI BLUEEFFICIENCY (3.0L 195KW / OM642 (unterstes Feld in der Liste)

    dann suche

    Und dann kommt 229.52 und nichts anderes! für dieses Fahrzeug MIT DPF!!!

     
  4. hotw

    hotw

    Dabei seit:
    26.08.2002
    Beiträge:
    16.465
    Zustimmungen:
    2.117
    Auto:
    1x Benz, 2x VW
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x 9 1 1 H
    Digga, chill Dich mal und brüll nicht so... Bring doch einfach mal nen Screenshot, dann diskutiert es sich besser ;) Aber lass Dir vorab versichern, der User C240T hat sich etwas mit dem OM642 befasst.

    Also bitte locker durch die Hose atmen!
     
    Nero Augustus Germanicus, Manu89, Ghostrider und einer weiteren Person gefällt das.
  5. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.975
    Zustimmungen:
    3.527
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Du kannst es auch groß schreiben, davon wird's nicht besser :)
    Meine Bevo ist aktuell, ich habe die App...und beruflich auch Zugriff auf Quellen die DU sicher nicht hast.

    Was da in der BeVo in irgendeiner Fahrzeugzuordnung steht weiß ich nicht, sowas kann fehlerhaft sein, wie die ganzen Ölfinder auch.

    Blatt 223.2 ist die Übersicht/gültige Zuordnung und bestätigt eindeutig meine Aussage von oben.
    Weiterhin wurde der OM642 EU5LS zu einem Zeitpunkt entwickelt (etwa vor 10 Jahren) bei dem es die 229.52 noch gar nicht gab, insofern kann Deine Aussage gar nicht stimmen.
    Wie gesagt, beides C3-Öle, die 229.52 ist lediglich etwas besser bzgl. der Oxidationsstabilität und FE, insofern hat die Werkstatt da auch alles richtig gemacht in der Vergangenheit.
     
    conny-r und Ghostrider gefällt das.
  6. #6 Ghostrider, 16.04.2020
    Ghostrider

    Ghostrider

    Dabei seit:
    15.11.2002
    Beiträge:
    7.511
    Zustimmungen:
    334
    Auto:
    BMW F25 35i / SL350 R231.457
    Kennzeichen:
    o l
    ni
    x x 4 0 0
    Haben wir hier einen neuen Speedposter an Bord ?
    Macht nichts - die haben normalerweise eine Halbwertzeit von wenigen Tagen ..
     
    conny-r, Manu89 und player1 gefällt das.
  7. #7 DerWahreBachelor, 16.04.2020
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16.04.2020
    DerWahreBachelor

    DerWahreBachelor

    Dabei seit:
    14.03.2020
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    3
    Auto:
    S212 3L 265PS Blue Efficiency Avantgarde
    Hallo erst mal Guten Morgen - Das sogenannte SCHREIEN (FETT SCHREIBEN) dient nicht zum Brüllen sondern seit Ewigkeiten zum Hervorheben bestimmter Wörter oder Hinweise. Unter anderem atme ich immer noch ruhig durch den Mund und Spaß kann ich sehr wohl verstehen!

    Ich schreibe nicht umsonst diese Hinweise ohne mich genauestens Informiert zu haben inklusive einer Bestätigung seitens Öl Hersteller und Mercedes Benz.
    Warum hast du nicht mal meine kleine Anleitung benutzt um dich selbst davon zu überzeugen? Das hätte ich als User dieses Forums als Erstes gemacht.
    In diesem Sinne einen schönen Tag.


    Ich möchte nicht deine Kompetenz in Frage stellen. Aber warum gibt Mercedes selbst und selbst der Öl Hersteller meine Version zu! Ich werde versuchen Links einzubringen wo du selbst das kontrollieren kannst nach der AKTUELLEN Bevo Liste. Dort steht für mein Fahrzeug exakt genau die Norm 229.52. Siehe auch Vorgehensweise zum Finden oben im Text. Und für mich gilt nur eine einzige Vorgabe und das ist die von Mercedes inklusive Bestätigung vor Ort!

    Warum machst du die Bemerkung? Gibt es einen Grund dafür?

    Ich komme noch mal auf mein Fahrzeug zurück welches von 02/2012 ist. Und dort steht ganz Klar dass nur Öle mit FE zu verwenden sind nach 229.52. Es steht aber nicht in der veralteten Bedienungsanleitung Druck 2005. Da das Fahrzeug letztes in der Bevo Liste aber von 11-09 bis aufgeführt ist und nur das eine mit 265Ps kommt man NUR auf die eine Möglichkeit der Norm mit DPF ! Und das ist 229.52 und dann findet man die Öle. Diese Bevoliste ist aktuell von 2020. Und wenn das so dadrin steht hat sich Mercedes wohl etwas dabei gedacht.
    Und wenn Mercedes das bestätigt dann kommt auch nur das Öl rein. By the way - Für Blue Efficiency S212 265 PS.
     
  8. hotw

    hotw

    Dabei seit:
    26.08.2002
    Beiträge:
    16.465
    Zustimmungen:
    2.117
    Auto:
    1x Benz, 2x VW
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x 9 1 1 H
    Zähl doch mal.... ;)

    Und dann mal noch ein Screenshot der Dir soooo Bauchschmerzen macht.
     
  9. #9 DerWahreBachelor, 16.04.2020
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16.04.2020
    DerWahreBachelor

    DerWahreBachelor

    Dabei seit:
    14.03.2020
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    3
    Auto:
    S212 3L 265PS Blue Efficiency Avantgarde
    Ich wollte hier nicht um die Richtigkeit der Öle streiten sondern eigentlich von den Motorenspezialisten erfahren welche Schäden entstehen können?
    Und ich würde mich freuen wenn ma hier sachlich bleiben kann ohne Bemerkungen die nichts zum Thema beitragen.
    Ich fahre auch seit über 40 Jahren Mercedes. Und war Zertifizierer im Qualitätsmanagement unter anderem in der Automobilindustrie und der deutschen Pentosin.

    Ein Screenshot macht mir keine Bauchschmerzen. Wohl aber seit dem letzten aktuellen WINDDOF Update geht meine FN Taste nicht mehr. Deswegen ist Screenshot erst mal nicht möglich.

    Aber ich habe mir doch die Mühe gemacht wie du das alles selbst herausfinden kannst - scroll mal hoch. Unter anderem wurde ja auch 2x das richtige Öl werwendet mit 229.52. Unter anderem hatte man auch das falsche Getriebeöl eingefüllt - Die nötige Spülung wurde dann vor 3 Tagen absolviert weil das Getriebe direkt nach Einfüllung des vorherigen Öls vor 2000 Km anfing zu rupfen und schlagen. Nur mal nebenbei so.
    Back to the roots Motoröl:
    Ich versuche mal ein paar Links reinzusetzen- das geht aber DUMMER WEISE laut Forum erst nach 10 Beiträgen! Deswegen einige Posts hier.

    Geh mal hier rein: Mercedes-Benz Betriebsstoff-Vorschriften: Motoröl, Getriebeöl, ATF, Kühlmittel, Bremsflüssigkeiten
    dann eingeben wie oben am Anfang im Thread vorgetragen:
    dann:

    Fahrzeug Klasse: E
    [​IMG]
    Modell: T-Modell (2009-11- ) S212
    [​IMG]
    Verkaufsbezeichnung: E 350 CDI BLUEEFFICIENCY (3.0L 195KW / OM642 (unterstes Feld in der Liste)

    dann suche

    Dann kommt
    Mercedes-Benz Betriebsstoff-Vorschriften: Motoröl, Getriebeöl, ATF, Kühlmittel, Bremsflüssigkeiten

    Fahrzeuge mit Partikelfilter (DPF):
    MB-Freigabe 229.52 LOWSPASH wählen


    dann kommt der Link: Mercedes-Benz Betriebsstoff-Vorschriften: Motoröl, Getriebeöl, ATF, Kühlmittel, Bremsflüssigkeiten

    Und das wars auch schon - Fahrzeuge OHNE DPF dürfen 229.51 Fahren
     
  10. #10 Manu89, 16.04.2020
    Zuletzt bearbeitet: 16.04.2020
    Manu89

    Manu89

    Dabei seit:
    28.08.2005
    Beiträge:
    2.860
    Zustimmungen:
    298
    Auto:
    C220 CDI
    Verbrauch:
    Zunächst habe ich selbst mal Blatt 223.2 der BEVO angeschaut. Würde es an deiner Stelle auch nochmal tun und vielleicht etwas vergrößern, dann wirst du feststellen, dass man in einen OM642 vor Modelljahr 2017 mit 229.51 befüllen darf.

    Mein damaliger S212 E350 CDI wurde auch mit 229.51 im Service befüllt.

    EDIT:
    Deinen Link habe ich ebenfalls ausprobiert. Selbst bei meinem derzeitigen 220 CDI steht 229.52 und der Karren ist 15 Jahre alt. Das 229.52 ist eben auch abwärtskompatibel und löst quasi das 229.51 und 229.31 ab.
     
    hotw gefällt das.
  11. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.975
    Zustimmungen:
    3.527
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    nochmals:
    Alle OM642 bis einschließlich MJ2016 dürfen gemäß MB-BeVo wahlweise mit 228.51; 229.51 und 229.52 gefahren werden.
    Da die Viskosität teils identisch ist zwischen 229.52 und 229.51 passt Deine Überschrift also schonmal nicht, zumal das ohnehin nur Viskositätsklassen sind ohne große Aussagekraft.
    Als der OM642Eu5LS entwickelt wurde gab es die 229.52 noch gar nicht, die wurde später eingeführt, eben mit kleinen Vorteilen im Bereich Fueleconomy und Oxidationsbeständigkeit, was gerade bei den hohen Abgasnormen kleine Vorteile bringt, bei Deinem Eu5 aber keine Rolle spielt, solange die Wartungsintervalle eingehalten werden.
    Hinsichtlich des mech. Verschleißschutzes sind tendenziell die höherviskoseren (xw40) Öle aus Blatt 229.51 sogar vorzuziehen.

    Wer bei Mercedes hat dir das denn bestätigt? Ein Annehmer in der Niederlassung oder gar ein Teileverkäufer? Oder bei Castrol eine nette Dame an der Service-Hotline/email?
    Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass jemandem aus dem Entwicklungsfachbereich für solche Fragen die Antworten gibt?
    Das sind doch alles keine Fachleute...die schauen in ihre Liste und gut is...woher sollen sie das denn auch wissen?

    Warum fahrzeugbezogen in der BeVo nur die 229.52 für Dein Fahrzeug angezeigt wird (das sehe ich auch) weiß ich nicht, vlt wird da generell nur eine Ölsorte genannt, durchaus möglich...ich schaue nur in die Blätter.
    Macht so auch Sinn, warum sollte eine Werkstatt heute noch 229.51 bevorraten?
    Fakt ist, Blatt 223.2 , die Verwendungsübersicht, bestätigt was ich geschrieben habe... das ist auch Fakt, glaubs mir einfach, ich kenne mich mit den Dieseln im Hause MB ein kleines bissl aus.

    Ich habe mir gerade auch ein paar Ölwegweiser angeschaut:
    Shell Lubematch und Liqui Moly bestätigen ebenfalls meine Aussage.

    Zum Thema Bestätigung: Castrol ist kein Ölhersteller ;)

    nur schnell gegoogelt, Blatt 223_2 wird auf der BeVo-Seite aktuell nicht angezeigt, inhaltlich hat sich aber nichts verändert:
    upload_2020-4-16_9-17-30.png
     
    DerWahreBachelor und hotw gefällt das.
  12. #12 DerWahreBachelor, 16.04.2020
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16.04.2020
    DerWahreBachelor

    DerWahreBachelor

    Dabei seit:
    14.03.2020
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    3
    Auto:
    S212 3L 265PS Blue Efficiency Avantgarde
    Deine Aussage ist falsch und trifft nicht für dieses/ mein Fahrzeug zu. Welchen Motor hast du denn? Es geht sich dadrum dass dieses Öl von 229.51 für meinen und allen anderen mit FE nicht von Mercedes freigegeben ist!

    In deiner Liste ist mein Motor absolut NICHT aufgeführt! Schau mal richtig hin.

    In deiner Liste ist mein Motor absolut NICHT aufgeführt! deswegen steht er beI DER 229.52 aufgeführt. Schau mal meine Links zu exakt meinem Fahrzeug / Ausstattung/Motor OM 642852 "NICHT 642850"!
     
  13. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.975
    Zustimmungen:
    3.527
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    ALLE OM642 bis einschließlich MJ2016 haben die selben Ölfreigaben, ausgenommen sind hiervon lediglich die Exoten mit NOx-Speicherkat...diesen hast Du nicht!
    Verabschiede dich von dem Gedanke dass für Dein Fahrzeug etwas anderes gilt.
    Innermotorisch ist beim Eu5-LS hinsichtlich der Schmierstoffe nichts anders wie beim Classic-Motor, der hat noch nicht einmal die LDS-Beschichtung drin.
    Es passiert also rein gar nichts, wenn man ein Öl nach 229.51 fährt...

    229.51 und 229.52 sind beides ACEA-C3-Öle, ausgelegt für den Betrieb in Fahrzeugen MIT DPF.
    Die Aussage von Manu ist korrekt, DU liegst falsch mit Deiner Aussage, weil Du dich auf die Aussage in der Fahrzeugzuordnung versteifst, die eben offensichtlich nur die neueste Freigabe listet und nicht alle freigegebenen Blätter.
     
  14. Manu89

    Manu89

    Dabei seit:
    28.08.2005
    Beiträge:
    2.860
    Zustimmungen:
    298
    Auto:
    C220 CDI
    Verbrauch:
    BEVO.png

    Also ich weiß ja nicht, entweder kann ich nicht lesen oder versteh das Problem nicht.
     
  15. #15 DerWahreBachelor, 16.04.2020
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16.04.2020
    DerWahreBachelor

    DerWahreBachelor

    Dabei seit:
    14.03.2020
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    3
    Auto:
    S212 3L 265PS Blue Efficiency Avantgarde
    Es wurde sogar das falsch eingefüllte Motoröl von Castrol Edge 5W-30 Longlife II, welches ausschließlich bei Castrol nur für den OM642850 verwendet wird im Castrol Ölfinder, getauscht gegen das richtige von Castrol speziell für FE Fahrzeuge mit DPF Castrol Edge 5W-30 M. Dafür hat sich der eigentliche zuständige Mitarbeiter / Chef der Abteilung schriftlich bei mir entschuldigt und bedankt. Selbst der Händler wird das Öl zurück liefern, weil dies auch in anderen Fahrzeugen falsch verwendet wurde.
    Zusätzlich wurde mir von Mercedes aktuell bestätigt dass für mein Fahrzeug NUR das Öl der Norm 229.52 verwendet werden darf.
    Mag sein dass Castrol kein Hersteller ist, mich interessiert nur was von MB aktuell freigegeben ist. Und das hast du ja selbst nachvollziehen können in der aktuellen Bevoliste 2020. Und das sind Reibung reduzierte Öle die so wie es aussieht auch nur in dem 265Ps OM 642852 Motor verwendet werden. Ebenso hat das Fahrzeug auch die FE Öle ab Werk im Getriebe und Differential weil ebenfalls FE. Durch das falsche Öl welches auch im Getriebe vor kurzem falsch eingefüllt war, hatte ich anschließend rupfen. Es wurde grünes eingefüllt anstatt blaues /FE. Dies wurde bereits behoben mit Spülung und das ist soweit OK bis jetzt.

    Lies mal weiter meine Berichte hier dann wirst du das erkennen. Es handelt sich nicht nur um OM 642 da gibt es verschieden Motoren in Verbindung mit dem Fahrzeug/Ausstattung! Ich sags nochmal in meinem ist FE das ganze Fahrzeug ab Werk mit Speziellem Getriebe und 265Ps Motor. Alles reibungsvermindert und da darf KEIN 229.51 rein. Jetzt verstanden?
     
  16. #16 Ghostrider, 16.04.2020
    Ghostrider

    Ghostrider

    Dabei seit:
    15.11.2002
    Beiträge:
    7.511
    Zustimmungen:
    334
    Auto:
    BMW F25 35i / SL350 R231.457
    Kennzeichen:
    o l
    ni
    x x 4 0 0
    Ja - ich habe sehr selten so eine Portalseite gesehen - aber ich bin ja auch erst 18 Jahre dabei ... 16-04-_2020_09-50-40.jpg
     
    jff2k, Tewego, hotw und einer weiteren Person gefällt das.
  17. #17 DerWahreBachelor, 16.04.2020
    DerWahreBachelor

    DerWahreBachelor

    Dabei seit:
    14.03.2020
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    3
    Auto:
    S212 3L 265PS Blue Efficiency Avantgarde
    Mal ganz nebenbei. Seit Ölwechsel Getriebe Hinterachse und Motor braucht das Fahrzeug 2,3L weniger. Das ist Fakt und nicht daher geredet. Trotz allem aber ist der Verbrauch im Stadtverkehr noch viel zu hoch mit 13,2L. Der S211 320 CDI T 204Ps brauchte 10.1-10,5L von Bj. 2004
     
  18. #18 Ghostrider, 16.04.2020
    Ghostrider

    Ghostrider

    Dabei seit:
    15.11.2002
    Beiträge:
    7.511
    Zustimmungen:
    334
    Auto:
    BMW F25 35i / SL350 R231.457
    Kennzeichen:
    o l
    ni
    x x 4 0 0
    Das liegt bestimmt am Öl.
     
    jpebert gefällt das.
  19. #19 DerWahreBachelor, 16.04.2020
    Zuletzt bearbeitet: 16.04.2020
    DerWahreBachelor

    DerWahreBachelor

    Dabei seit:
    14.03.2020
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    3
    Auto:
    S212 3L 265PS Blue Efficiency Avantgarde
    Ja das ist leider im Forum Pflicht erst mal 10 Posts zu bringen damit man einen "LINK" einfügen kann. Wie man ja sieht, war dies aber nötig um euch auf die Seiten zu bringen damit ihr überhaupt erst versteht worum es sich hier geht. Verstanden? Das brauche ich ja jetzt hoffentlich nicht mehr. Aber ich denke wichtige Themen brauchen auch Antworten und ich möchte behaupten dass ich Mercedes Spezialist bin bei meinem Vorgängermodell S211.
    Den S212 habe ich erst seit ein paar Wochen und man hat mich vorsätzlich bei Kauf betrogen. erst nach Behebung von Schäden insgesamt 6000€ ca. laut MB habe ich mich auf den Rest konzentriert was in der Inspektion A7 aufgeführt worden ist. Erst nach genauen Erkundigungen habe ich dann festgestellt was alles an diesem Fahrzeug falsch gemacht worden ist.
    Und das war nicht nur das ÖL!
    Nach Übergabeinspektion und A7 Inspektion defekt:

    1. Thermostat inkl. Kühlerfrostschutz
    2. Airmatic Federbeine vorne beide Manschetten konnte man Kopf rein stecken
    3. Beide Motorlager
    4. Beide Airmatic Stoßdämpfer hinten
    5. Scheibenheizung - immer noch defekt Ansteuerung Stromkreis defekt
    6.Fehlermeldung nach Einbau Dämpfer hinten
    7 Erhöhter Verbrauch Autobahn bei Tempomat 120 50Km 14.8 Liter
    Dann kommen die Öle alle falsch! Und auch noch die geforderte Inspektion A7 die bei MB ausgeführt werden sollte hat man einfach in der freien Händler Meisterwerkstatt gemacht.
    Das ist noch in Behandlung beim ADAC Rechtsanwalt.

    Wenn ihr solch ein Fahrzeug in einem äußerlich wie Innen Top Zustand bekommt von einem freundlichen Händler, was denkt ihr dann???

    Genau das habe ich auch gedacht und habe alles bis aufs i Tüpfelchen kontrolliert. Heute kommt das Gespräch mit MB und Händler. ich warte nun auf die Freigabe das Fahrzeug auslesen zu lassen bis in die unterste Ebene um alle Mängel feststellen zu lassen. Angeblich wurde kurz vorher ein Gutachten gemacht. Nicht das dies der beste Freund vom Vorbesitzer erstellt hat? Leut diesem Gutachten war alles Top - der Tüv hätte das Fahrzeug stillgelegt! So kann es gehen wenn man heute anstatt privat ohne Garantie, zu einem Händler geht mit Garantie.
    Der Händler hat halt den falschen Käufer erwischt!
     
  20. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.975
    Zustimmungen:
    3.527
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Du kannst den Käse nochmals wiederholen, Blueefficiency ist kein FE-Motor, da wurde nichts relevantes geändert, das ist ein Maßnahmenpaket fahrzeugseitig.
    Du hast einen ganz normalen 642Eu5LS-Motor.
    Und nochmals wer hat das von MB bestätigt? Nenn doch endlich mal Ross und Reiter?
    Dass die Aussage Quatsch ist, geht schon daraus hervor, dass es zu dem Zeitpunkt als Dein Fahrzeug gebaut wurde, 229.52 noch gar nicht gab.
    Auch sind die 229.52 Öle nicht wirklich reibungsreduziert, das sind genauso 5W30 (und ein paar 0w30) C3-Öle mit hoher HTHS und erhöhter Oxidationsbeständigkeit.
    Deine Aussage ist also schlicht Unsinn.
    Der 642852 bekommt die selben Schmierstoffe wie alle anderen OM642 eben auch, mit Ausnahme der Fahrzeuge mit NOx-Speicherkat!

    Grünes Öl gab es nie im NAG2-Getriebe.
    Es gab rot 236.14 und blau (FE) 236.15.
    Wenn eine Werkstatt zu blöd ist die Getriebenummer zu lesen und das Öl einzufüllen was da reingehört, dann ist das deren Inkompetenz.
    Auch hier ist Dein Fahrzeug nichts besonderes, sondern es wurde einfach umgestellt auf das FE-Getriebe mit Nullschlupfwandler.
     
Thema:

Schäden durch falsche Viskosität

Die Seite wird geladen...

Schäden durch falsche Viskosität - Ähnliche Themen

  1. Schaden MB C 180 von 2001

    Schaden MB C 180 von 2001: Hallo zusammen Eine Frau hat beim ein- oder ausparken mein Auto mitgenommen. Es sind Lackschäden und eine Delle zu sehen . Es entstand zum Glück...
  2. Wie diesen Schaden reparieren?

    Wie diesen Schaden reparieren?: Hallo, mein Wagen wurde gestreift. Die Versicherung hat ohne Widerrede den ersten Teil des Schadens repariert. Für den restlichen Teil, muss ich...
  3. Schaden nach Auffahrunfall?

    Schaden nach Auffahrunfall?: Guten Abend zusammen, bin auf Grund einer Vollbremsung und etwas Glätte meinem Vorderman mit vielleicht 10km draufgerutscht. Betroffen ist bei...
  4. Falsches Öl - langfristiger Schaden?

    Falsches Öl - langfristiger Schaden?: Hallo Leute, ich habe heute festgestellt, dass mir bei der letzten Inspektion nicht freigegebenes ÖL eingefüllt wurde. Jetzt wurde gerade die...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden