?Service- Annahme oder Werkstatt?

Diskutiere ?Service- Annahme oder Werkstatt? im Händler & Werkstätten Forum im Bereich Rund ums Auto; Seit kurzen habe ich wieder einen MB und wollte mich nun darüber erkundigen, ob ich damit auch zu MB gehen soll, oder besser in eine freie...

  1. #1 twuertz, 25.10.2007
    twuertz

    twuertz

    Dabei seit:
    06.06.2007
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Seit kurzen habe ich wieder einen MB und wollte mich nun darüber erkundigen, ob ich damit auch zu MB gehen soll, oder besser in eine freie Werkstatt. Wenn ich hier so die Einträge sehe und die Eindrücke und Erfahrungen aus früheren Zeiten einbringe, wird mir etwas mulmig dabei.
    Daher habe ich da mal ne Frage hinsichtlich der Qualität bei den MB Händlern. Ein Bekannter hat mir erzählt, dass die bei MB jetzt spezielle Schulungen für die Serviceberater durchführen, damit diese die Kunden besser und professioneller bedienen können.
    Das gleiche wird wohl mit den Technikern in der Werkstatt gemacht.
    Seit dem ist die Qualität wohl erkennbar besser geworden.
    Wie sind Eure Erlebnisse in den Werkstätten denn so?
    Ist die Servicequalität denn wirklich erkennbar besser geworden?
    Es geht hier nicht um einmalige Erlebnisse, vielmehr um Erfahrungen, die eine Aussage bezüglich einer Verbesserung in den letzten 2 Jahren widerspiegeln.
    Welchen Eindruck habt ihr dazu?
     
  2. QuixX

    QuixX

    Dabei seit:
    24.08.2004
    Beiträge:
    3.859
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    Matchbox
    Verbesserungen? Schwer zu glauben, da ja immer mehr Technik einzieht, die
    von immer weniger Leuten beherrscht wird.

    Spezielle Schulungen wähne ich eher im psychologischem Bereich, da ich die
    Wirkung am besten.

    Wie bringe ich dem Kunden bei, viel Geld dazulassen und trotzdem glücklich zu
    gehen :D .
     
  3. didi

    didi

    Dabei seit:
    06.02.2003
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    8
    Auto:
    W177 A200 AMG line

    Da ich selber in diesem Bereich tätig bin, möchte ich mich mal kurz hier einbringen.
    Jeder Mechaniker/Techniker wird auf technischer Seite ständig geschult. Das nicht jeder alles perfekt beherrschen kann, ist bei der heutigen Technik glaub ich verständlich. Für bestimmte Reparaturen bzw. für bestimmte Fahrzeuge gibt es spezielle Kurse. So gibt es dann in jedem Betrieb Spezialisten für diverse Rep. oder "Problemfälle".
    Weiters gibt es noch den sogenannten Systemtechniker für die verschiedenen Sparten PKW, Transporter und LKW. Bei dieser sehr umfassenden Ausbildung (3Jahre) wird sowohl die "technische" als auch die "menschliche" Seite berücksichtigt.
    Die sogenannten KDB (Kundendienstberater) werden bei ihrer Funktion als Schnittstelle zwischen Kunden und Werkstatt ständig geschult.
    Bei etwas kleineren Betrieben (wie bei uns), ist die Funktion des KDB und des Werkstattmeisters in einer Person.
    Die Seminare beinhalten sowohl Sprachtrainings, Telefontrainings, weiters intensive Vorbereitung auf den sogennannten "schwierigen Kundenkontakt".
    Ohne diese Ausbildung hätte man sicher baldigst Probleme, entweder weil man mit einem Kunden zu streiten beginnt oder weil man vor lauter Frust (der Kunde beschwert sich in aller Regel zuerst bei seinem KDB) einen
    Kollaps bekommt.
    Ihr seht also, in aller Regel sind die zuständigen Personen auf den Kundenkontakt vorbereitet bzw. darin geschult. Da aber nicht jeder Tag gleich ist und auch ein KDB oder Meister nur ein Mensch ist, kann es durchaus vorkommen, das man nicht immer gleich gut drauf ist!
    Und was das Geld dalassen betrifft: Der Konzern ist sich sehr wohl bewusst, das ein Mercedes Kunde sehr viel für sein Fzg. bezahlt hat und dadurch auch ein Maximum an Service verlangen kann. Dies wird auch versucht, dem Kunden zu bieten. Gerade auf diesem Gebiet hat sich in den vergangenen Jahren einiges getan.
    Ich selber bin auch ständig auf Seminaren, wie oben beschrieben.
    Natürlich muss einem das ganze auch Spass machen, denn wenn man schon lästig dreinschaut wenn ein Kunde bei der Tür reinkommt, dann sollte man schleunigst den Job wechseln. Solche Personen sollten jedoch erst gar nicht so eine wichtige Position besetzen, dies könnte aber dann sicher vom zuständigen Vorgesetzten bereinigt werden.
     
Thema:

?Service- Annahme oder Werkstatt?

Die Seite wird geladen...

?Service- Annahme oder Werkstatt? - Ähnliche Themen

  1. Werkstatt München

    Werkstatt München: Hallo zusammen, darf man hier Namen nennen und fragen ob jemand auch so über eine alt eingesessene ehemals hervorragende Werkstatt denkt? Oder...
  2. Werkstatt im Kreis Pinneberg/Hamburg gesucht

    Werkstatt im Kreis Pinneberg/Hamburg gesucht: Moin, wer kann eine Werkstatt ob Frei oder Hersteller, Hauptsache MB Spezi, im Kreis Pinneberg oder im Norden von Hamburg empfehlen? Danke und Gruß
  3. Gummimanschetten Federbein: wer kennt spezialisierte Werkstatt in/um Stuttgart

    Gummimanschetten Federbein: wer kennt spezialisierte Werkstatt in/um Stuttgart: Hallo Gemeinde, mich habe mich mit meinem 2009er S212 mal hier angemeldet, weil ich den Austausch suche. Von daher: Hallo in die Runde! wir...
  4. Service fällig

    Service fällig: Im KI steht Service a1 in 30 Tagen fällig. Kann man den auch 30 Tage davor machen oder erst bei Fälligkeit?
  5. Batterie Unterspannung Werkstatt aufsuchen

    Batterie Unterspannung Werkstatt aufsuchen: sehr geehrte SL gemeinde SL 350 Bj 2006 272 PS als ich das Fahrzeug aufschliessen wollte Funkfern was nach 10 sek. auf ging blinkten nur die...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden