A-Klasse Servo will ab und zu nach dem Start keine Unterstützung leisten

Diskutiere Servo will ab und zu nach dem Start keine Unterstützung leisten im A- und B-Klasse Forum im Bereich Mercedes-Fahrzeuge; Die Servolenkung versagt ab und zu nach dem Start ihre Unterstützung. Das macht sie bis jetzt nie im laufenden Fahrbetrieb; d.h. nach dem Neustart...

  1. #1 Bullethead, 15.06.2012
    Bullethead

    Bullethead

    Dabei seit:
    02.12.2010
    Beiträge:
    819
    Zustimmungen:
    116
    Auto:
    W169 A200, W203 Sportcoupé 230K, W220 S500L 4Matic, W136 170S
    Die Servolenkung versagt ab und zu nach dem Start ihre Unterstützung. Das macht sie bis jetzt nie im laufenden Fahrbetrieb; d.h. nach dem Neustart ist der Fehler i.d.R. wieder weg.


    Servoöl ist bis zum unteren Minimum vorhanden.

    Den verrosteten Anschluss-Klemmenblock unter dem Wischwasserbehälter habe ich heute ausgewechselt. Der war in einem üblen Zustand, so dass ich mit dem Winkelschleifer ran musste. Beim Demontieren war mir schon klar, dass damit der Fehler nicht weggeht - die Kabelschuhe hatten selbst nur wenig Korrossion und der Kontaktdruck war hoch. Alle Anschlüsse und die Kabel selbst sahen gut aus. Die Masseleitung ist auch okay. Unmittelbare Fehler außerhalb der Pumpe schließe ich jetzt erst einmal aus, jedoch ist der Fehler wieder gekommen.

    Was noch bleibt:

    • Steuergerät oder Pumpe selbst defekt. Muss dann wohl komplett ausgetauscht werden.

    • Kabelanschluss in der Pumpe hat Probleme. Kommt man da ran?

    und was ich mir noch wegen des Alters der Batterie (8 Jahre) vorstellen könnte:

    • Beim Starten bricht die Spannung zu stark ein (gemessen 9,3V) und bringt das Steuergerät in Schwierigkeiten. Was dagegen spricht ist, dass es sonst keine Probleme mit der Batterie gibt.


    Was meint ihr oder habt ihr sonst noch Hnweise?
     
  2. #2 Starmaster, 15.06.2012
    Starmaster

    Starmaster

    Dabei seit:
    12.06.2011
    Beiträge:
    559
    Zustimmungen:
    96
    Auto:
    Viano 2.2 CDI lang Ambiente , C 220 T CDI 204.208
    Kennzeichen:
    s
    bw
    v i 1 1 4 4
    Hallo Bullethaed, musst die Spannungen an dem Anschlussblock messen. Der dicke Kabel ist Klemme 30 ( Dauerplus ), da muss immer Batteriespannung anliegen. Der dünne Kabel ist Klemme 61 ( Generatorerregerleitung ), hier muss sobald der Motor läuft bzw. sobald der Generator lädt 12-14.4 Volt anliegen. Ist das nicht der Fall , ist der Generator oder der Kabel defekt. Massekabel noch prüfen, ist auf dem Geriebehalter verschraubt. Sind alle Spannungen i.O., dann ist deine Pumpe defekt. Gibt es mittlerweile bei Freundlichen im Austausch. Wenn du noch Infos brauchst, melde dich einfach. Mfg Jo
     
  3. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.208
    Zustimmungen:
    2.036
    Auto:
    C220CDI
    Verbrauch:
    Ich würde eher in Richtung Stromversorgung gehen.
    Sprich Batterie, Laderegler oder Generator.

    Wobei ich eindeutig bei dem Alter der Batterie mit dieser anfangen würde. Da macht man bei einem Tausch generell nicht viel falsch. Anschließend kann man weiter sehen.

    gruss
     
  4. #4 Bullethead, 16.06.2012
    Bullethead

    Bullethead

    Dabei seit:
    02.12.2010
    Beiträge:
    819
    Zustimmungen:
    116
    Auto:
    W169 A200, W203 Sportcoupé 230K, W220 S500L 4Matic, W136 170S

    Hallo Jo, hallo Jupp,

    ich lege mal ein Messgerät ins Auto und prüfe wenn der Fehler wieder auftritt. Masseleitung hatte ich schon geprüft und die war okay.

    Mein Verdacht geht ebenfalls in Richtung Batterie. Ich gebe der A-Klasse noch 4 Jahre (meine Frau wünscht sich noch mehr) und der nächste Winter kommt bestimmt - da ist eine neue Batterie sicher nicht verkehrt.

    Jetzt mal nachgefragt - wozu benötigt die Servopumpe außer Dauerplus auch noch die andere Leitung? Wenn ich das richtig gelesen habe, sitzt in der Pumpe ein Steuergerät. Kommuniziert das mit der übrigen Bordelektronik und wenn ja über welche Leitung?
     
  5. #5 Starmaster, 16.06.2012
    Starmaster

    Starmaster

    Dabei seit:
    12.06.2011
    Beiträge:
    559
    Zustimmungen:
    96
    Auto:
    Viano 2.2 CDI lang Ambiente , C 220 T CDI 204.208
    Kennzeichen:
    s
    bw
    v i 1 1 4 4
    In der Pumpe ist ein kleines Steuergerät, das aber nicht mit den anderen kommuniziert und ist auch nicht diagnosefähig. Da die Servo nur funktionieren soll wenn der Motor läuft, benötigt die Pumpe das Klemme 61-Signal. Ich schau mal nach ob es eine Funktionsbeschreibung gibt, bekommst du dann per Mail. Mfg Jo
     
  6. #6 Bullethead, 16.06.2012
    Bullethead

    Bullethead

    Dabei seit:
    02.12.2010
    Beiträge:
    819
    Zustimmungen:
    116
    Auto:
    W169 A200, W203 Sportcoupé 230K, W220 S500L 4Matic, W136 170S
    Hallo Jo - danke für deine wie immer hilfreiche Erklärung. Das reicht mir dann schon. Damit bekommt die 61er-Klemme für die Fehlersuche eine gewisse Priorität. Wenn es da zu Signalschwierigkeiten stellt sich das Steuergerät tot. Es wäre wie immer einfacher wenn der Fehler permanent wäre.
     
  7. #7 Starmaster, 16.06.2012
    Starmaster

    Starmaster

    Dabei seit:
    12.06.2011
    Beiträge:
    559
    Zustimmungen:
    96
    Auto:
    Viano 2.2 CDI lang Ambiente , C 220 T CDI 204.208
    Kennzeichen:
    s
    bw
    v i 1 1 4 4
    Bei permanenten Fehlern ist die Diagnose immer einfacher. Liegt das Problem am Fehlenden Klemme 61-Signal, dann müsste theoretisch gleichzeitig mit dem Ausfall der Servo auch das Batteriesymbol im Kombiinstrument leuchten. Mfg Jo
     
  8. #8 Bullethead, 16.06.2012
    Bullethead

    Bullethead

    Dabei seit:
    02.12.2010
    Beiträge:
    819
    Zustimmungen:
    116
    Auto:
    W169 A200, W203 Sportcoupé 230K, W220 S500L 4Matic, W136 170S
    Das habe ich nocht nicht wahrgenommen - ich werde mal darauf achten. Danke!
     
  9. #9 Bullethead, 18.06.2012
    Bullethead

    Bullethead

    Dabei seit:
    02.12.2010
    Beiträge:
    819
    Zustimmungen:
    116
    Auto:
    W169 A200, W203 Sportcoupé 230K, W220 S500L 4Matic, W136 170S
    Heute hatte ich mal etwas Zeit und ich habe den Fehler provoziert. Es kam ersten keine Anzeige und zweites konnte ich an beiden Klemmen des Klemmblockes 14,0V messen. Was ja noch nicht bedeutet, dass die Spannung auch am Steuergerät der Servopumpe ankommt.

    Was mir noch auffiel:

    Der Fehler scheint irgendwie mit starkem Einschlag der Lenkung zusammenzuhängen.

    Die jeweilige Rechts-/Links-Endposition scheint einen geringen Einfluss auf den Füllstand zu haben (in Geradeaus etwas höher).

    Ich würde gern noch etwas Hydraulikflüssigkeit auffüllen lassen. Ich benötige gerade mal 25ml damit ich über Min komme.

    Ich habe aber widersprüchliche Informationen, was da rein kommt. Das Öl ist als kleine Entnahmemenge ziemlich klar bzw. farblos. Der Werkstatt meines Vertrauens traue ich in dem Fall nicht, da ich mir kaum vorstellen kann, dass die jedes Spezialöl der verschiedenen Marken vorhalten. Der auf das Füllniveau angesprochene Meister war auch sehrzurückhaltend. Normalerweise wäre der gleich mit etwas Flüssigkeit angerannt gekommen.


    1. Es könnte Spezialhydrauliköl nach Betriebsstoffvorschrift DBL 6646.00 sein (taucht auf der Inet-Seite aber nicht auf; Quelle: Korp "Jetzt helfe ich mir selbst") - veraltet?

    2. Der Teileonkel meint es wäre Lenkgetriebeöl nach MB 236.3

    dagegen spricht aber:

    3. im Inet steht bei "Allgemeines Getriebeöl Blatt 231.0": In der S-Klasse W220, im Power-Pack der A-Klasse sowie in den Transportern T0 und T1N ab/unter Außentemperaturen
    von $ 25 ∞C sind die Hydrauliköle nach Blatt 345.0 zu verwenden. Das wäre dann Hydrauliköl A 001 989 24 03 oder Pentosin CHF 11 S Hydraulic Fluid; letzteres soll aber grün sein - ich bin verwirrt und nehme aber an, dass ich ein Powerpack habe. Eine neue Batterie konnte ich noch nicht besorgen.
     
  10. #10 Starmaster, 19.06.2012
    Starmaster

    Starmaster

    Dabei seit:
    12.06.2011
    Beiträge:
    559
    Zustimmungen:
    96
    Auto:
    Viano 2.2 CDI lang Ambiente , C 220 T CDI 204.208
    Kennzeichen:
    s
    bw
    v i 1 1 4 4
    Nicht von den ganzen Aussagen zum Öl verwirren lassen. Laut MB bekommt die A-Klasse Mehrbereichshydrauliköl A 001 989 2403 ( Pentosin in MB Verpackung ) und das ist grün. Das der Ölstand beim Lenken schwankt ist völlig normal. Wirst demnächst die Pumpe austauschen. Ist aber kein Problem, kannst du selbst machen. Mfg Jo
     
  11. #11 Bullethead, 19.06.2012
    Bullethead

    Bullethead

    Dabei seit:
    02.12.2010
    Beiträge:
    819
    Zustimmungen:
    116
    Auto:
    W169 A200, W203 Sportcoupé 230K, W220 S500L 4Matic, W136 170S
    Hallo Jo,


    dann werde ich mal etwas vom W220 transferieren. Da ist der Behälter bis zum oberen Strich gefüllt. Aber als grün kann ich das am Tuch beim Abnehmen des Ölfilms bei beiden Fahrzeugen immer noch nicht erkennen.


    Ich habe heute eine neue Batterie gekauft. Ich denke aber, deine Prognose wird sich erfüllen. Selber machen werde ich es wohl nicht. Sobald größere Ölmengen ins Spiel bzw. in die Umwelt kommen, lass ich das machen.
     
  12. #12 Bullethead, 20.06.2012
    Bullethead

    Bullethead

    Dabei seit:
    02.12.2010
    Beiträge:
    819
    Zustimmungen:
    116
    Auto:
    W169 A200, W203 Sportcoupé 230K, W220 S500L 4Matic, W136 170S
    Die Überschrift bitte nicht so ernst nehmen ;) .

    Heute sollte der A-Klasse die neue Batterie gespendet werden. Eine Schraube der Batteriehalterung drehte beim Lösen durch. Die wurde vermutlich vor 8 Jahren zu fest angezogen. Ich vermute, dass im Boden der Batteriewanne eine Mutter in den Kunststoff eingelassen ist und diese nicht mehr fest sitzt.

    Jetzt ist guter Rat teuer. Einfach herausziehen war nicht möglich - der Griff der Halterung ist dabei abgerissen. Soll ich das Teil mit Hammer und Meißel zerschlagen und gibt es das als ET?
     
  13. #13 westberliner, 20.06.2012
    westberliner

    westberliner

    Dabei seit:
    09.12.2010
    Beiträge:
    3.281
    Zustimmungen:
    352
    Auto:
    -
    Beim w168 gibts noch Verbindungspunkte unter dem Wischwasserbehälter in so einer kleinen Plastikbox - das die da vergammeln ist ja schon fast logisch. Check mal hier vorerst ab.

    Ansonsten wird wohl die Elektronik einen Hau weghaben. Meine Pumpe lief nach dem abstellen weiter, durch aufmachen, trocknen und abdichten konnte ich das Problem bisschen eingrenzen.

    Achja, ich habe noch vor die Pumpe an der Stossstange einen Spritzschutz reingebaut - ist eine Fehlkonstruktion von vorne bis hinten das Auto. (spritzschutz --> Wasserkanister 10x10 cm plastik ausgeschniten und mit Kabelbindwer an der entsprechenden Stelle an der Stossstange befestigt an der Innenseite.)

    Ps. Servopumpe wechlsen ist beim Elch ziemlich Easy. Wasserbehälter raus, 3 Schläuche ab, Kabel ab, eine Schraube los und schon kommt dir die Pumpe nach oben entgegen.
    Das Öl irgendwie mit einer kleinen Auffangwanne auffangen - sollten aber nicht mehr als 1 Liter sein.

    Danach Öl einfüllen, bisschen lenken, ggf steilen Berg suchen dort nochmal voll links rechts bis Anschlag falls noch luft übrig bleibt und jut ist.
     
  14. #14 Bullethead, 20.06.2012
    Bullethead

    Bullethead

    Dabei seit:
    02.12.2010
    Beiträge:
    819
    Zustimmungen:
    116
    Auto:
    W169 A200, W203 Sportcoupé 230K, W220 S500L 4Matic, W136 170S
    @Westberliner
    Den Klemmenblock hatte ich schon getauscht. Wie hast die Pumpe aufgemacht? Kann man das Kabel direkt an der Pumpe abziehen, damit man sich die Kontakte anschauen kann?

    @all

    Den Batteriehalter habe ich mit einem Stemmeisen geteilt und das Stück rund um die durchdrehende Schraube abgestemmt. Das steckt noch fest. Zusammen mit der funktionerenden Schraubverbindung wird die neue Batterie aber gut fixiert.


    Hydrauliköl habe ich auch aus dem W220 transferiert. Im Gefäß sah es tatsächlich grün mit einem Stich in bräunliche aus. Das lass ich beim W220 demnächst auch mal wechseln.

    Der Fehler ist nicht weg sondern tritt eher häufiger auf; besonders wenn man in die Endstellung kommt. Also ist jetzt das Powerpack dran. Das lass ich machen.
     
  15. #15 westberliner, 20.06.2012
    westberliner

    westberliner

    Dabei seit:
    09.12.2010
    Beiträge:
    3.281
    Zustimmungen:
    352
    Auto:
    -
    Nee Achtung:

    An der Pumpe sind KEINE Stecker - verfolge die Kabel! Das eine Kabel geht glaube ich direkt zum Klemmbock und das andere Klemmt iwo anders...das was du an der kleinen Box davor siehst ist eine Dichtung nur - auch wenn es ausschaut wie ein Stecker, der Schein trügt!

    Pumpe aufmachen - was genau? Schläuche mit 17er oder 19er Schlüssel ab. Schraube mit 10er an der Seite - muss aber nicht ganz raus, weil die von oben einfach reingehackt und festgeschraubt ist. Unten an der Pumpe steckt oder stitz die auf einem Gummiring so etwas.

    Ansonsten Kabel ab und jut. 2 Hydraulikschläuche waren zum schrauben und einer glaube ich mit so eine runden Schraubklemme.

    Du kannst sache mal den Deckel von der Elektronik abmachen - vorsicht, es sind Batterien drin - nicht gleich alles aufreisen.

    Ggf reinigen und checken wie weit der Gammel ist.

    Zumachen, anschliessend mit z.B. so Wohnwagendichtmasse abdichten und rein damit. Ggf. Deckel mit 2 Kabelbindern um die Deckelplatte sichern.

    Aussen ist eine weiche Lärmschutz, den kann man abmachen notfalls, ist nur Klettverschluss.
     
  16. #16 Bullethead, 20.06.2012
    Bullethead

    Bullethead

    Dabei seit:
    02.12.2010
    Beiträge:
    819
    Zustimmungen:
    116
    Auto:
    W169 A200, W203 Sportcoupé 230K, W220 S500L 4Matic, W136 170S
    Das war auch meine erste Einschätzung.



    Das wollte ich wissen. Aber wozu gibt es da Batterien und warum sollten die nach 14 Jahren noch okay sein - könnte das eine Fehlerquelle sein?
     
  17. #17 westberliner, 20.06.2012
    westberliner

    westberliner

    Dabei seit:
    09.12.2010
    Beiträge:
    3.281
    Zustimmungen:
    352
    Auto:
    -
    Ich vermute mal als irgendein Pufferspeicher für die Elektronik - wofür genau weiss ich nicht. Schau mal im Elchfansforum dort wurde auch genau dein Problem oft diskutiert.

    Sorry das ich hier nicht weiterhelfen kann!
     
  18. #18 Atze C280, 24.06.2012
    Atze C280

    Atze C280

    Dabei seit:
    30.01.2002
    Beiträge:
    1.891
    Zustimmungen:
    17
    Auto:
    W202 C280 SPORT DTM EDITION W168 A140 Classic W163 ML350 Inspiration
    Sprüh mal das Kreuzgelenk der Lenkstange mit Rostlöser (WD40) ein, ein Versuch ist`s Wert!
     
  19. #19 Starmaster, 24.06.2012
    Starmaster

    Starmaster

    Dabei seit:
    12.06.2011
    Beiträge:
    559
    Zustimmungen:
    96
    Auto:
    Viano 2.2 CDI lang Ambiente , C 220 T CDI 204.208
    Kennzeichen:
    s
    bw
    v i 1 1 4 4
    Die runden Dinger unter dem Deckel müssten Kondensatoren sein und keine Batterien. Damit werden Spannungsspitzen beim Ein- und Ausschalten der Pumpe gepuffert . Mfg Jo
     
  20. #20 Bullethead, 24.06.2012
    Bullethead

    Bullethead

    Dabei seit:
    02.12.2010
    Beiträge:
    819
    Zustimmungen:
    116
    Auto:
    W169 A200, W203 Sportcoupé 230K, W220 S500L 4Matic, W136 170S
    Das liegt ja ziemlich offen - aber da ist alles gut geschmiert.

    Das macht Sinn.
     
Thema: Servo will ab und zu nach dem Start keine Unterstützung leisten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. a klasse servolenkung fällt aus

    ,
  2. w168 servo setzt aus

    ,
  3. mercedes w 169 servolenkung wird hart

    ,
  4. aklasse w168 servolenkung fällt manchmal aus. bei neustart funktioniert die servo wieder,
  5. w168 Servolenkung fällt aus ,
  6. vaneo servolenkung fält aus neustart,
  7. mercedes a klasse servolenkung geht schwer,
  8. servolenkung massekabel a klasse,
  9. Ausfall der Servolenkung bei vaneo,
  10. MB A170 Instrumente uns Servolenkung fallen aus,
  11. massekabel servopumpe mercedes a klasse,
  12. servolenkung stinkt a klasse,
  13. w168 servolenkung,
  14. mercedes vaneo servolenkung geht nicht,
  15. mecedes a-klasse 168 hydraulik pumpe läuft nach,
  16. massekabel w169,
  17. metcedes a 140 w 168 ursache batterie geht auf 15 volt hoch,
  18. vaneo servolenkung fällt aus,
  19. mercedes w168 servoöl nachfüllen,
  20. A140 was sind das für Kabel unter dem wischwasserbehälter,
  21. servoöl nachfüllen mercedes w168,
  22. mercedes w168 servolenkung fällt aus,
  23. a klasse w168 servopumpe kabel defekt,
  24. mercedes a170 servopumpe zu wenig druck,
  25. a klasse servo braucht 5 minuten
Die Seite wird geladen...

Servo will ab und zu nach dem Start keine Unterstützung leisten - Ähnliche Themen

  1. Vibrationen ab 55-60 kmh / Lenkrad

    Vibrationen ab 55-60 kmh / Lenkrad: Hallo, habe ein starkes Vibrieren im Lenkrad ab 60 Kmh umso schneller es wird ist es intensiver am Fahrzeug spürbar und das Lenkrad vibriert...
  2. Problem mit Automatik und ausgeschaltetem Start and Stop

    Problem mit Automatik und ausgeschaltetem Start and Stop: Hallo, bin neu hier im Forum und konnte zu meiner Problematik leider hier nichts finden. Habe folgendes Problem mit meinem V-Klasse, wenn ich an...
  3. Leiste PTS wieder befestigen Baujahr 2004

    Leiste PTS wieder befestigen Baujahr 2004: Hallo Habe erst seit 2 Tagen mein Sportcoupe. ein Facelift Baujahr 11/2004 Vorne wir die Parksensoren sind (linke Seite) steht die Leiste ab. Wie...
  4. W212 - Airmatic sinkt gleichmäßig ab

    W212 - Airmatic sinkt gleichmäßig ab: Guten Morgen zusammen, ein Freund (er hat es nicht so mit dem Netz) hat einen W212 mit Airmatic. Stellt er das Auto ab, dann sinkt dies ca. 1cm...
  5. Kaufberatung C220 Bj. ab 2011

    Kaufberatung C220 Bj. ab 2011: Hallo Community, ich möchte sobald mein W211 verkauft ist einen C220 ab Baujahr 2011 kaufen. Meine Wunsch: - C 200 - Am liebsten Avantgarde -...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden